Problembehandlung beim Configuration Manager 2007 SP1-Setup

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007 SP1

Letzte Aktualisierung des Themas: August 2008

Mit den folgenden Informationen zur Problembehandlung lassen sich Configuration Manager 2007 SP1-Setupprobleme beheben.

Das Configuration Manager 2007 SP1-Setup verursacht unerwartete Neustarts

Wenn für den zu aktualisierenden Standort ein PXE-Dienstpunkt installiert wurde, muss das Windows AIK manuell vom SMS-Anbietercomputer deinstalliert werden, bevor Sie mit der Service Pack-Installation beginnen. Wenn auf dem zu aktualisierenden Standortserver der Windows-Bereitstellungsdienst (Windows Deployment Service, WDS) ausgeführt wird und die Datei „wimgapi.dll“ verwendet wird, kann ein unerwarteter Neustart auftreten, da für die Windows AIK 1.1-Installation ein Systemneustart erforderlich ist, um diese Datei zu ersetzen. Außerdem ist es möglich, dass der SMS-Executive-Dienst nach dem Computerneustart wiederholt Fehler aufweist.

Lösung

Mit den folgenden Schritten können Sie Fehler des SMS-Executive-Diensts behandeln und verhindern, dass bei der SP1-Aktualisierung weitere unerwartete Neustarts auftreten.

So verhindern Sie weitere unerwartete Neustarts bei der SP1-Aktualisierung und behandeln Fehler des SMS-Executive-Diensts

  1. Deinstallieren Sie unter „Software“ manuell die fehlerhafte Windows AIK 1.1-Installation, und führen Sie einen Computerneustart durch.

  2. Beenden Sie den Windows-Bereitstellungsdienst (Windows Deployment Service, WDS). Geben Sie an einer Eingabeaufforderung den folgenden Befehl ein, um den Dienst zu beenden: net stop WDSServer.

  3. Überprüfen Sie, ob der SMS-Executive-Dienst Fehler aufweist, indem Sie im Inhalt des Verzeichnisses .\<Configuration Manager-Installationsverzeichnis>\Protokolle nach dem Ordner CrashDumps suchen. Wenn dieser Ordner vorhanden ist, suchen Sie nach Unterordnern, die nach dem unerwarteten Neustart erstellt wurden.

  4. Wenn nach dem unterwarteten Systemneustart Unterordner im Verzeichnis CrashDumps erstellt wurden, wechseln Sie zum Verzeichnis \<Configuration Manager-Installationsverzeichnis>\Inboxes\hman.box und löschen dort alle Dateien mit der Dateierweiterung .ct2.

  5. Führen Sie das Configuration Manager 2007 SP1-Setup aus, um den Standort zu aktualisieren, und lassen Sie die Installation von Windows AIK 1.1 zu.

  6. Nach der erfolgreichen Aktualisierung des Standorts starten Sie den Windows-Bereitstellungsdienst (Windows Deployment Service, WDS) auf dem SMS-Anbietercomputer neu. Geben Sie an einer Eingabeaufforderung den folgenden Befehl ein, um den Dienst zu starten: net start WDSServer.

Beim Setup für Configuration Manager 2007 SP1 Select werden bei der Aktualisierung von SMS 2003 SP2 oder SP3 keine unbenötigten Dienste entfernt

Bei der Aktualisierung von SMS 2003 SP2 oder SP3 auf die Select-Version von Configuration Manager 2007 SP1 wird der SMS SQL-Überwachungsdienst (SMS_SQL_Monitor) nicht vollständig entfernt. Dieser Dienst ist für Configuration Manager 2007-Standorte nicht erforderlich. Da dieser Dienst beim Aktualisierungsprozess nicht erfolgreich entfernt wurde, versucht der Service beim Starten des Standortservercomputers zu starten, und eine Warnmeldung für den Standortstatus wird generiert.

Lösung

Mit den folgenden Schritten können Sie nach der Aktualisierung von SMS 2003 SP2 oder SP3 auf die Select-Version von Configuration Manager 2007 SP1 den SMS SQL-Überwachungsdienst entfernen.

So entfernen Sie den SMS SQL-Überwachungsdienst (SMS_SQL_Monitor) von der Befehlszeile

  1. Geben Sie an einer neuen Eingabeaufforderung den folgenden Befehl ein, um den SMS SQL-Überwachungsdienst zu löschen: sc delete SMS_SQL_MONITOR. Drücken Sie dann die Eingabetaste.

  2. Wenn der SMS SQL-Überwachungsdienst erfolgreich gelöscht wurde, geben Sie die folgenden Befehle ein, um die dienstbezogenen Registrierungsschlüssel zu löschen:

    • REG DELETE HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\SMS\COMPONENTS\SMS_SITE_COMPONENT_MANAGER\Component Servers\<Name des Standortservercomputers> \Components\SMS_SQL_MONITOR

    • REG DELETE HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\SMS\Tracing\SMS_SQL_MONITOR

  3. Schließen Sie die Eingabeaufforderung, und starten Sie den Standortcomputer neu.

Siehe auch

Konzepte

Problembehandlung für die Configuration Manager-Serverinfrastruktur

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com