Erfassen einer Webanwendungsaufzeichnung in Operations Manager 2007

Letzte Aktualisierung: Mai 2009

Betrifft: Operations Manager 2007 R2, Operations Manager 2007 SP1

Mit dem Webanwendungs-Editor erfassen Sie die Navigation durch eine oder mehrere Websites. Im Webanwendungs-Editor können Sie eine Sequenz von Aktionen auf einer Website interaktiv aufzeichnen oder einen Satz von Anforderungen manuell erstellen, mit denen die Website überwacht wird. Das Feature zum Erfassen der Websitenavigation fängt den Verkehr zwischen Internet Explorer und der Website ab und zeichnet alle HTTP-Anforderungsdaten wie Header und Nachrichtentext auf. Dieses Feature legt auch Standardeinstellungen für die Überwachungskriterien zum Abgleich mit den aufgezeichneten Daten fest. Wenn beispielsweise ein Webserver während der Aufnahme den Statuscode 404 für eine Anforderung meldet, erwartet der MP-Konfigurations-Assistent standardmäßig einen Statuscode 404 für diese Anforderung. Diese Standardeinstellungen können durch eine Bearbeitung des Objekts geändert werden.

Sie können Aufzeichnungen zu vorhandenen Webanwendungsobjekten hinzufügen oder eine Aufzeichnung unmittelbar nach Erstellen eines neuen Webanwendungsobjekts erstellen. Wenn Sie eine Aufzeichnung einem vorhandenen Objekt hinzufügen, können Sie die aufgezeichnete Anforderung zwischen anderen Anforderungen einfügen, die Sie bereits erstellt oder aufgezeichnet haben.

So erstellen Sie ein neues Webanwendungsobjekt, das eine Aufzeichnung enthält

  1. Öffnen Sie den Bereich Konfiguration.

  2. Erweitern Sie Management Pack-Vorlagen, und klicken Sie auf Webanwendung.

  3. Klicken Sie im Aktionsbereich auf Browsersitzung aufzeichnen.

  4. Führen Sie im Dialogfeld Webanwendungs-Editor folgende Aktionen aus:

    1. Geben Sie einen Namen und optional eine Beschreibung für die Aufzeichnung ein.

    2. Wählen Sie ein Management Pack aus, in dem das Webanwendungsobjekt gespeichert werden soll.

    3. Klicken Sie auf OK.

  5. Klicken Sie auf Aufnahme starten. Internet Explorer wird geöffnet. Wenn eine Fehlermeldung darüber angezeigt wird, dass Erweiterungen von Drittanbietern für Internet Explorer deaktiviert werden, führen Sie die folgenden Schritte aus:

    1. Klicken Sie auf Extras – >Internetoptionen.

    2. Klicken Sie auf die Registerkarte Erweitert.

    3. Wählen Sie unter Browsen die Option Browsererweiterungen von Drittanbietern aktivieren (Neustart erforderlich) aus.

  6. Folgen Sie im Browserfenster den Aktionen, die überwacht werden sollen. So können Sie z. B. auf einige Links klicken oder ein Produkt in den Einkaufswagen legen.

  7. Wenn Sie die Aufzeichnung abgeschlossen haben, klicken Sie im linken Bereich von Internet Explorer auf Stopp.

  8. Optional können Sie auch im Aktionsbereich auf Test ausführen klicken, um die synthetische Transaktion sofort auszuführen und die Ergebnisse zu sehen. Zu diesem Zeitpunkt können möglicherweise die folgenden Fehler auftreten:

    • Wenn für die Webanwendung eine Authentifizierung erforderlich ist, kann möglicherweise keine Überprüfung der Webanwendung ausgeführt werden. Beim Ausführen der Überprüfung werden Anmeldeinformationen, die für diese Webanwendung konfiguriert wurden, nicht verwendet. Wenn für die überprüfte Website nicht explizit eine Authentifizierung erforderlich ist, kann die Überprüfung möglicherweise dennoch erfolgreich ausgeführt werden. Sie können für jede Website unter Webanwendung auf Einstellungen konfigurieren klicken, um die Authentifizierungseinstellungen auszuwählen.

    • Wenn in einer Fehlermeldung darauf hingewiesen wird, dass der Servername oder die Serveradresse nicht aufgelöst werden können, Sie aber über Internet Explorer auf die Webanwendung zugreifen können, wenn Sie keine Sitzung aufnehmen, dann müssen Sie möglicherweise die Proxyeinstellungen konfigurieren. Das Tool zum Ausführen der Überprüfung verwendet die Proxykonfiguration, die mit dem Tool "proxycfg" festgelegt wurde, und nicht die Proxykonfiguration in Internet Explorer. Führen Sie den folgenden Befehl auf dem Stammverwaltungsserver aus, um dieses Problem zu lösen:

      proxycfg -p <Proxyname>:<Portnummer>

  9. Optional können Sie Anforderungen hinzufügen oder aufgezeichnete Anforderungen bearbeiten; verwenden Sie dazu das Feature Anforderung einfügen oder Eigenschaften. Weitere Informationen finden Sie unter Festlegen von Integritätskriterien für eine Anforderung in Operations Manager 2007.

So fügen Sie eine Aufzeichnung einem vorhandenen Webanwendungsobjekt hinzu

  1. Öffnen Sie den Bereich Konfiguration.

  2. Erweitern Sie Management Pack-Vorlagen, und klicken Sie auf Webanwendung.

  3. Wählen Sie das Objekt aus, dem Sie eine Aufzeichnung hinzufügen möchten.

  4. Klicken Sie im Aktionsbereich auf Einstellungen der Webanwendung bearbeiten.

  5. Wählen Sie die Anforderung aus der Liste aus, in die Sie die Aufzeichnung einfügen möchten. Aufzeichnungen werden jeweils nach der ausgewählten Anforderung eingefügt.

  6. Klicken Sie im Aktionsbereich auf Aufnahme starten. Internet Explorer wird geöffnet. Wenn eine Fehlermeldung darüber angezeigt wird, dass Erweiterungen von Drittanbietern für Internet Explorer deaktiviert werden, führen Sie die folgenden Schritte aus:

    1. Klicken Sie auf Extras – >Internetoptionen.

    2. Klicken Sie auf die Registerkarte Erweitert.

    3. Wählen Sie unter Browsen die Option Browsererweiterungen von Drittanbietern aktivieren (Neustart erforderlich) aus.

    4. Schließen Sie Internet Explorer, und klicken Sie dann auf Aufnahme starten, um den Browser erneut zu starten.

  7. Folgen Sie im Browserfenster den Aktionen, die überwacht werden sollen. So können Sie z. B. auf einige Links klicken oder ein Produkt in den Einkaufswagen legen.

  8. Wenn Sie die Aufzeichnung abgeschlossen haben, klicken Sie im linken Bereich von Internet Explorer auf Stopp.

  9. Optional können Sie auch im Aktionsbereich auf Test ausführen klicken, um die synthetische Transaktion sofort auszuführen und die Ergebnisse zu sehen.

    Wichtig

    Wenn für die Webanwendung eine Authentifizierung erforderlich ist, kann möglicherweise keine Überprüfung der Webanwendung ausgeführt werden. Beim Ausführen der Überprüfung werden Anmeldeinformationen, die für diese Webanwendung konfiguriert wurden, nicht verwendet. Wenn für die überprüfte Website nicht explizit eine Authentifizierung erforderlich ist, kann die Überprüfung möglicherweise dennoch erfolgreich ausgeführt werden.

  10. Optional können Sie Anforderungen hinzufügen oder aufgezeichnete Anforderungen bearbeiten; verwenden Sie dazu das Feature Anforderung einfügen oder Eigenschaften. Weitere Informationen finden Sie unter Festlegen von Integritätskriterien für eine Anforderung in Operations Manager 2007.

Siehe auch

Tasks

Festlegen von Integritätskriterien für eine Anforderung in Operations Manager 2007
Erstellen eines Monitors für Webanwendungen