Vorgehensweise beim Neuzuordnen von Bandlaufwerken

 

Betrifft: System Center 2012 SP1 - Data Protection Manager, System Center Data Protection Manager 2010, System Center 2012 R2 Data Protection Manager

Mit der Aktion Neu einlesen im Menüband im Arbeitsbereich Bibliotheken der Ansicht Verwaltung werden die Bandlaufwerke untersucht, die an den DPM-Server angeschlossen sind, und die im Arbeitsbereich Bibliotheken angezeigten Informationen aktualisiert. Auf der Registerkarte Bibliotheken werden alle eigenständigen Bandlaufwerke und jede Bandbibliothek sowie deren Laufwerke angezeigt.

Wenn der physische Zustand der Bandlaufwerke in der DPM-Verwaltungskonsole nicht richtig angezeigt wird, müssen die Bandlaufwerksinformationen neu zugeordnet werden. Beispielsweise kann, wenn Laufwerke aus einer Bandbibliothek als eigenständige Bandlaufwerke aufgeführt werden, für Bibliothek 1 ein Laufwerk aufgeführt werden, das zu Bibliothek 2 gehört, oder ein eigenständiges Bandlaufwerk wird als Laufwerk einer anderen Bibliothek angezeigt, statt als eigenständiges Laufwerk.

System_CAPS_noteHinweis

Wenn ein Bandlaufwerk nicht richtig zugeordnet ist, schlagen Aufträge fehl, für die das falsch zugeordnete Bandlaufwerk erforderlich ist.

Sie können entweder die Datei DPMDriveMapping.exe verwenden oder die Datei DPMLA.xml manuell erstellen, um ein Bandlaufwerk neu zuzuordnen.

Neuzuordnung eines Bandlaufwerks mithilfe von "DPMDriveMapping.exe"

Um die laufwerkzuordnung zu korrigieren, müssen Sie eine Datei namens der Datei "dpmla.xml" mit den richtigen Angaben erstellen, und klicken Sie dann auf neu einlesen. Sie können diese Datei mit DPMDriveMapping.exe aus erstellen die *< DPM installieren >*Ordner \Bin.

Stellen Sie Folgendes sicher, bevor Sie DPMDriveMapping.exe ausführen:

  • Der DPMLA-Dienst darf nicht aufgeführt werden.

  • Im Laufwerk dürfen sich keine Bänder befinden.

  • In jeder Bibliothek muss sich mindestens ein Laufwerk befinden, das nicht als Reinigungsband markiert ist.

Verfahren zur Neuzuordnung eines Bandlaufwerks mithilfe von "DPMDriveMapping.exe"

  1. Führen Sie DPMDriveMapping.exe aus *< DPM installieren >*Ordner \Bin.

  2. Starten Sie die DPM-Verwaltungskonsole.

  3. Klicken Sie auf Neu einlesen.

Manuelle Neuzuordnung eines Bandlaufwerks

Verfahren zur manuellen Neuzuordnung eines Bandlaufwerks

  1. Erstellen Sie die Datei DPMLA.xml.

  2. Starten Sie die DPM-Verwaltungskonsole.

  3. Klicken Sie auf Neu einlesen.

Erstellen der Datei "DPMLA.xml"

Sie können die Datei DPMLA.xml mithilfe der in DPM enthaltenen Vorlage erstellen.

Verfahren zum Erstellen der Datei "DPMLA.xml"

  1. Öffnen Sie mithilfe eines XML-Editors oder dem Editor unter Microsoft Data Protection Manager\DPM\Config die Datei LADriveRemappingTemplate.xml.

  2. Befolgen Sie die Anweisungen in der Vorlagendatei.

  3. Speichern Sie die Datei im Ordner Microsoft Data Protection Manager\DPM\Config unter dem Namen DPMLA.xml. Die Datei muss im Unicode-Format gespeichert werden.

System_CAPS_importantWichtig

Die Datei LADriveRemappingTemplate.xml darf nicht geändert werden, da kommende Updates von DPM an der Vorlagendatei enthalten können. Wenn die Datei LADriveRemappingTemplate.xml geändert wird, kann die Vorlagendatei durch DPM-Updates nicht ersetzt werden.

Im Folgenden finden Sie ein Beispiel für den Inhalt der Datei DPMLA.xml, mit der eigenständige Laufwerke dem Laufwerksschacht 0 einer Bibliothek zugeordnet werden:

<?xml version="1.0" encoding="utf-16"?>
<LAConfig xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance"
xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema" xmlns="http://schemas.microsoft.com/2003/dls/LAConfig.xsd">
  <DriveReMapInfo IsMannuallyMapped="true"> 
    <DriveLibraryAssociation>
      <Drive SerialNumber="HUL4B06579" SCSIPort="10" SCSIBus="23" SCSITargetId="80" SCSILun="4" DriveBayIndex="0" />
      <Library SerialNumber="2B41146637" SCSIPort="6" SCSIBus="5" SCSITargetId="0" SCSILun="1" />
    </DriveLibraryAssociation>
  </DriveReMapInfo>
</LAConfig>