Vorgehensweise beim Festlegen von Anmeldeinformationen für die Kommunikation mit einem Host

Letzte Aktualisierung: August 2009

Betrifft: Virtual Machine Manager 2008, Virtual Machine Manager 2008 R2, Virtual Machine Manager 2008 R2 SP1

Damit der Virtual Machine Manager-Server mit einem Host für virtuelle Maschinen kommunizieren kann, der sich in einem Umkreisnetzwerk oder in einer Domäne ohne bidirektionale Vertrauensstellung mit der Domäne des VMM-Servers befindet, werden in VMM Anmeldeinformationen für ein Dienstkonto für den lokalen Agent verwendet, das über Administratorrechte auf dem Host verfügt. Für die Kommunikation mit einem VMware ESX Server-Host werden in VMM Anmeldeinformationen für ein Konto verwendet, das über Administratorrechte auf dem Host verfügt, und falls sich der Host im sicheren Modus befindet, werden ein Zertifikat und ein öffentlicher Schlüssel verwendet. Weitere Informationen zum sicheren Modus finden Sie unter Vorgehensweise beim Hinzufügen eines VMware VirtualCenter-Servers.

Host in einem Umkreisnetzwerk

Der Setup-Assistenten für den VMM-Agent erstellt automatisch ein Dienstkonto für den lokalen Agent auf dem Host und legt dessen Anmeldeinformationen fest. Die Anmeldeinformationen für das Dienstkonto des Agents können während der Installation nicht geändert werden. Sie können sie jedoch mit dem hier beschriebenen Verfahren ändern, nachdem Sie den Host hinzugefügt haben.

Host in einer Domäne, die über keine bidirektionale Vertrauensstellung mit der Domäne des VMM-Servers verfügt

Wenn Sie einen Host in einer Domäne hinzufügen, die über keine bidirektionale Vertrauensstellung mit der Domäne des VMM-Servers verfügt, werden Sie zur Eingabe von Anmeldeinformationen für ein Konto aufgefordert, das über Administratorrechte auf dem Host verfügt. Verwenden Sie das hier beschriebene Verfahren, wenn Sie die Anmeldeinformationen für dieses Konto aktualisieren müssen oder das Konto ändern möchten, das von VMM für die Kommunikation mit dem Host verwendet wird.

VMware ESX Server-Host

Wenn Sie VMM einen VMware VirtualCenter-Server hinzufügen, werden alle von dem Server verwalteten ESX Server-Hosts VMM ebenfalls hinzugefügt. Diese Hosts werden jedoch mit dem Status OK (begrenzt) hinzugefügt, der eine begrenzte Reihe von Aktionen für virtuelle Maschinen auf diesem Host unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter Unterstützte Aktionen zu virtuellen Maschinen für ESX Server-Hosts. Um den Status eines Hosts in OK zu ändern und alle von VMM unterstützten Verwaltungsaufgaben zu aktivieren, müssen Sie Sicherheitsinformationen für den Host bereitstellen. Aktualisieren Sie dazu die Einstellungen auf der Registerkarte Anmeldeinformationen des Dialogfelds Hosteigenschaften. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren der Sicherheit für eine verwaltete VMware-Umgebung in VMM (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=145051).

Die Aktivierung des vollen Umfangs der VMM-Verwaltungsfunktionen erfordert Anmeldedaten für ein Virtual Machine-Delegiertenkonto auf dem Host. Die Anmeldedaten für das Virtual Machine-Delegiertenkonto sind erforderlich, um die Ausführung von Dateiübertragungsvorgängen zwischen Hosts mit nicht eingebetteten Versionen von ESX Server und Windows Server-basierten Computern in VMM zu ermöglichen. Dieser Dateiübertragungstyp ist für Vorgänge, wie das Erstellen einer virtuellen Maschine mit einer virtuellen Festplatte auf einem Bibliothekserver oder das Speichern einer virtuellen VMware-Maschine in der VMM-Bibliothek, erforderlich. Zum Ausführen dieses Dateiübertragungstyps greift VMM direkt auf ESX Server-Hosts zu.

Außerdem benötigt VMM ein Zertifikat zur Überprüfung der Identität des ESX Server-Computers, wenn Sie die VMware-Umgebung im sicheren Modus verwalten. Bei Hosts, die VMware ESX Server 3.5 oder VMware ESX Server 3.0.2 ausführen, benötigt VMM außerdem einen öffentlichen SSH-Schlüssel für den Hostcomputer. Bei Hosts mit ESX Server 3i ist kein öffentlicher Schlüssel erforderlich.

Weitere Informationen zu diesen Sicherheitsanforderungen und zum Konfigurieren der VMware Virtual Center-Server und ESX Server-Hosts für die Verwaltung durch VMM finden Sie unter Konfigurieren der Sicherheit für eine verwaltete VMware-Umgebung in VMM (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=145051).

So ändern Sie die Anmeldeinformationen für die Kommunikation mit einem Host

  1. Klicken Sie in der VMM-Administratorkonsole in der Ansicht Hosts mit der rechten Maustaste auf den Host, für den Sie die Anmeldeinformationen aktualisieren möchten, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Anmeldeinformationen, und führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Geben Sie für einen Host in einem Umkreisnetzwerk die Anmeldeinformationen für das Dienstkonto des lokalen Agents ein, und klicken Sie dann auf OK.

      Hinweis

      Sie müssen auch die Anmeldeinformationen des Kontos auf dem Host ändern, damit sie mit den Anmeldeinformationen übereinstimmen, die Sie in VMM festgelegt haben.

    • Geben Sie für einen Host in einer nicht vertrauenswürdigen Domäne die Anmeldeinformationen für ein Konto auf dem Host ein, das über Administratorrechte auf dem Host verfügt, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Diesem Host wird von der Domäne, in der sich der VMM-Server befindet, vertraut, und klicken Sie dann auf OK.

      Hinweis

      Sie müssen auch die Anmeldeinformationen des Kontos auf dem Host ändern, damit sie mit den Anmeldeinformationen übereinstimmen, die Sie in VMM festgelegt haben.

Siehe auch

Konzepte

Vorgehensweise beim Hinzufügen von Hosts in einem Umkreisnetzwerk
Unterstützte Aktionen zu virtuellen Maschinen für ESX Server-Hosts

Andere Ressourcen

Ändern der Eigenschaften eines Hosts