Mitteilung der Redaktion:Live von der Tech•Ed

Joshua Hoffman

Es ist immer etwas schwierig, wenn ich mich jeden Monat hinsetze, um die „Mitteilung der Redaktion“ zu schreiben. Ein Thema zu finden, ist ja normalerweise nicht sehr schwer, denn es gibt immer viele interessante Dinge, über die man reden kann. Nein, das Problem liegt darin, dass die Mitteilung der Redaktion ungefähr sechs Wochen im Voraus geschrieben werden muss, bevor sie überhaupt von jemandem gelesen wird. Dies liegt zum Teil daran, dass wir dadurch genug Zeit haben, um das Magazin drucken zu lassen, aber der Hauptgrund ist, dass dadurch den Korrektoren genügend Zeit bleibt, um alle meine Fehler zu beseitigen. Im Unterschied zu Blogs, die ganz auf den Augenblick reagieren können, ist es unter diesen Bedingungen schwer, von „Neuigkeiten“ zu reden, denn wenn Sie diese Neuigkeiten lesen, sind es längst keine Neuigkeiten mehr.

Trotzdem bin ich hier auf der Tech•Ed 2008 im „sonnigen“ Orlando, dem wichtigsten Ereignis, das in diesem Augenblick auf der Welt stattfindet. Daher mag das, was ich schreibe, zwar ein wenig veraltet sein, wenn Sie es lesen, aber ... na ja, das ist schwer auszudrücken.

Die Tech•Ed ist aus mehreren Gründen eine aufregende Veranstaltung. Einerseits ist sie für uns eine der ganz wenigen Gelegenheiten im Jahr, so viele unserer Leser (und sogar unserer Autoren) von Angesicht zu Angesicht sehen zu können! Wir haben das Vergnügen, per E-Mail, per IM sowie per Telefon miteinander in Verbindung zu treten, aber es geht nichts über die fantastischen Ideen und die interessanten Unterhaltungen, die aus der Zusammenkunft so vieler Menschen entstehen.

Die Tech•Ed bietet auch eine herrliche Gelegenheit, einen Blick auf das nächste Jahr zu werfen. Auf der Tech•Ed werden die Führungskräfte der Unternehmen ihre langfristigen Strategien darlegen, was mit Sicherheit sehr informativ sein wird. Wir werden viel über neue Richtungen in der Virtualisierung, die nächste Generation des Web, revolutionäre Konzepte in der Systemverwaltung und viele weitere Themen erfahren.

Es sind jedoch die wirklich harten Themen, die mich hierher ziehen. Mark Russinovich, ein technischer Mitarbeiter von Microsoft und ein beitragender Redakteur, wird über das Umdefinieren von Sicherheitsgrenzen sprechen. Steve Riley, ein weiterer beitragender Redakteur, wird sogar über das gänzliche Verschwinden der Netzwerkbegrenzungen reden – ein ganz besonders aufregendes und innovatives Konzept! Mark Minasi, Romi Mahajan, Dharmesh Godha und ich werden eine Podiumsdiskussion über die Verbraucherorientierung der Informationstechnologie führen.

Ich werde auch darüber reden, was Sie tun müssen, wenn Sie für das TechNet Magazin schreiben möchten. Diese Präsentation, die ich in den letzten Jahren immer wieder gern halte, hat schon so manchen neuen Autor inspiriert. Wenn Sie diesen Text hier lesen, sind die Dias von meiner Rede bereits in unserem Blog unter blogs.technet.com/tnmag veröffentlicht, wo Sie sie gern betrachten dürfen. Wer weiß? Vielleicht werden Sie im nächsten Jahr als einer unserer Autoren bei der Tech•Ed dabei sein!

Ach, und die Tech•Ed-Partys wollen wir auch nicht vergessen. Auch wir lieben die Partys.

– Joshua Hoffman

Unser Dank gilt folgenden technischen Experten von Microsoft: Sunil Agarwal, Eric Charran, Trina Gorman, Sanjeev Nair, Isaac Roybal, Jez Sadler, Roger Sprague, Stefan Stranger, Kevin Sullivan, Jim Truher, Alan von Weltin, Michael Walsh und Buck Woody.

© 2008 Microsoft Corporation und CMP Media, LLC. Alle Rechte vorbehalten. Die nicht genehmigte teilweise oder vollständige Vervielfältigung ist nicht zulässig.