Globalisieren und Lokalisieren von Anwendungen

Aktualisiert: November 2007

Wenn Sie vorhaben, ein Programm international zu vertreiben, müssen Sie in der Entwicklungs- und Entwurfsphase einige Dinge berücksichtigen. Selbst wenn Sie derzeit keine internationale Anwendung planen, können Sie mit geringem Aufwand dafür sorgen, dass Sie später sehr viel Arbeit sparen, sollten Sie Ihre Meinung doch noch ändern. Dank der in .NET Framework verfügbaren Dienste ist es sehr einfach, mit der verwalteten Entwicklung in Visual Studio eine einzelne Anwendung zu entwickeln, die für verschiedene Gebietsschemas geeignet ist.

Visual Studio war von Anfang an darauf ausgerichtet, mithilfe der in .NET Framework integrierten Dienste die Entwicklung in einem internationalen Umfeld zu erleichtern. Auf den folgenden Seiten können Sie sich einen Überblick über die in Visual Studio verfügbaren Features für die Internationalisierung verschaffen.

In diesem Abschnitt

Verwandte Abschnitte

  • Bereitstellung und Lokalisierung
    Beschreibt die Bereitstellungstools in Visual Studio, mit denen Sie mehrere Versionen der Anwendung für verschiedene Gebietsschemas verteilen können.

  • Empfehlungen für die Entwicklung weltweit einsatzfähiger Anwendungen
    Enthält Hintergrundinformationen zur Programmierung für den internationalen Markt.

  • Übersicht über die .NET Framework-Klassenbibliothek
    Bietet eine Einführung in die Klassen, Schnittstellen und Werttypen, die den Entwicklungsprozess beschleunigen und optimieren und den Zugriff auf Systemfunktionen ermöglichen.

  • Namespaces für Globalisierung und Lokalisierung in Visual Studio
    Enthält eine Liste der wichtigsten Namespaces für diesen Bereich und bietet außerdem Links zu .NET Framework-Referenzseiten über die Typen (Klassen, Strukturen, Enumerationen, Delegaten und Schnittstellen) in den Namespaces sowie Links zu Seiten über deren Verwendung in Visual Studio-Anwendungen.

  • System.Globalization
    Zeigt die Klassen in diesem Namespace auf, die kulturelle Informationen definieren, z. B. Sprache, Land/Region, verwendete Kalender, Datumsformat, Währung und Zahlen sowie die Sortierreihenfolge für Zeichenfolgen.

  • System.Resources
    Zeigt die Klassen und Schnittstellen in diesem Namespace auf, mit denen Entwickler verschiedene kulturspezifische Ressourcen für eine Anwendung erstellen, speichern und verwalten können.

  • Auswahl der zu verwendenden Technologien und Tools
    Stellt eine grafische Anleitung mit Verknüpfungen zu Entscheidungen bereit, die beim Entwurf einer Anwendung getroffen werden können.