Gewusst wie: Bereitstellen von .NET Framework durch Verwenden von Active Directory

Aktualisiert: November 2007

Hinweis:

Dieses Thema bezieht sich lediglich auf das verteilbare Paket von .NET Framework, Version 1.0. Weitere Informationen über die Bereitstellung neuerer Versionen von .NET Framework Core Redistributable finden Sie unter Handbuch für die Bereitstellung von .NET Framework 3.5 für Administratoren.

Mit Microsoft Active Directory können Sie Software in einem Netzwerk mit Administratorrechten bereitstellen. In diesem Abschnitt werden die spezifischen Verfahren für die Verwendung von Active Directory bei der Netzwerkbereitstellung des Windows Installer-Setuppakets für Dotnetfx.exe erläutert. Zusätzliche Active Directory-Produktinformationen und -dokumentation finden Sie auf der Active Directory Home Page.

Vor der Installation eines Windows Installer-Setuppakets auf einem Active Directory-Clientcomputer muss die Installation des Windows Installer-Installationsdienstes auf dem Clientcomputer erfolgt sein. Bei den in diesem Abschnitt beschriebenen Vorgehensweisen wird vorausgesetzt, dass Windows Installer 2.0 vor der Bereitstellung von Dotnetfx.exe auf allen Clientcomputern installiert wurde. Windows Installer 2.0 ist zum Herunterladen im MSDN Download Center verfügbar. Beachten Sie, dass diese Installationsdateien nicht zur Bereitstellung unter Active Directory vorgesehen sind. Diese Dateien müssen entweder auf jedem Computer einzeln bzw. elektronisch unter Verwendung von Microsoft Systems Management Server installiert werden.

Nachdem der Netzwerkadministrator sichergestellt hat, dass alle Netzwerkcomputer, auf denen Dotnetfx.exe installiert werden soll, die Mindestkonfigurationsanforderungen erfüllen, führen Sie die folgenden Aufgaben sowie die einzelnen Prozeduren in der angegebenen Reihenfolge aus.

Extrahieren Sie zunächst die bei der Bereitstellung von .NET Framework zu verwendende Datei Dotnetfx.exe.

So extrahieren Sie die bei der Bereitstellung von .NET Framework zu verwendende Datei "Dotnetfx.exe"

  1. Laden Sie Dotnetfx.exe in das Stammverzeichnis von Laufwerk C auf dem lokalen Computer herunter.

  2. Öffnen Sie eine Eingabeaufforderung.

  3. Ändern Sie das Verzeichnis in das Stammverzeichnis von Laufwerk C.

  4. Geben Sie an der Eingabeaufforderung mkdir dotnetfx ein, um ein Verzeichnis zu erstellen, in das Dotnetfx.exe kopiert werden kann.

  5. Geben Sie an der Eingabeaufforderung dotnetfx.exe /T:c:\dotnetfx /C ein, um die Dateien in das dotnetfx-Verzeichnis zu extrahieren.

  6. Schließen Sie das Eingabeaufforderungsfenster.

  7. Wechseln Sie in Windows Explorer zum Ordner C:\dotnetfx, und überprüfen Sie, ob die Dateien extrahiert wurden.

  8. Verschieben Sie den Ordner dotnetfx mit dem Inhalt auf den für die Bereitstellung vorgesehenen Server.

Nachdem der Ordner an die gewünschte Position verschoben wurde, erstellen Sie ein Active Directory-Paket für .NET Framework.

So erstellen Sie ein .NET Framework-Paket in Active Directory

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Programme und dann auf Verwaltung. Klicken Sie auf Active Directory-Benutzer und -Computer. Die Konsole Active Directory-Benutzer und -Computer wird angezeigt.

  2. Klicken Sie auf der obersten Strukturebene mit der rechten Maustaste auf den Domänenknoten. Klicken Sie im Kontextmenü auf Eigenschaften. Das Dialogfeld Eigenschaften wird angezeigt.

  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Gruppenrichtlinie.

  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Bearbeiten. Es wird ein Fenster mit der Standarddomänenrichtlinie-Struktur angezeigt.

  5. Bei der Auswahl der Softwarezuweisung stehen Ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung. Sie können unter Gruppenrichtlinie den Knoten Computerkonfiguration auswählen und Richtlinien festlegen, die unabhängig vom angemeldeten Benutzer auf Computer angewendet werden. Sie können andererseits unter Gruppenrichtlinie den Knoten Computerkonfiguration auswählen und Richtlinien festlegen, die unabhängig vom Anmeldungscomputer auf Benutzer angewendet werden. Wählen Sie hierfür den Knoten Benutzerkonfiguration aus, und erweitern Sie diesen. Erweitern Sie den unter dem Knoten Benutzerkonfiguration den Ordner Softwareeinstellungen.

  6. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Softwareinstallation. Zeigen Sie auf Neu, und klicken Sie anschließend im Kontextmenü auf Paket. In einem Dialogfeld werden Sie zu Angabe des Pfades zur Windows Installer-Datei (MSI-Datei) für das Paket aufgefordert.

  7. Wechseln Sie zu der Position, an die der Ordner dotnetfx kopiert wurde, und klicken Sie auf die Datei Netfx.msi.

  8. Wählen Sie die Option Erweiterte Methode von "Veröffentlicht" oder "Zugewiesen" aus, und klicken Sie auf OK. Wählen Sie im anschließend angezeigten Fenster entweder Automatisch installieren oder Veröffentlichen aus.

    Bei Auswahl von Automatisch installieren wird die Software automatisch auf jedem Computer in der Domäne installiert. Bei Auswahl von Veröffentlichen wird die Software der Liste der verfügbaren Produkte hinzugefügt, jedoch erst installiert, wenn ein Benutzer den Installationsbefehl ausführt.

  9. Klicken Sie nach der Bearbeitung aller notwendigen Elemente auf OK.

  10. Beenden Sie die Konsole Active Directory-Benutzer und -Computer.

Wenn Sie das Setup des .NET Framework-Pakets in Active Directory abgeschlossen haben, müssen Sie überprüfen, ob das Paket für die Installation zur Verfügung steht.

So überprüfen Sie ein Active Directory-Paket

  1. Melden Sie sich an einen beliebigen Computer in der Domäne an. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Systemsteuerung, und klicken Sie anschließend auf Software.

  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Neue Programme hinzufügen. Das .NET Framework-Installationspaket sollte in der Liste der verfügbaren Software angezeigt werden.

  3. Wird das .NET Framework-Installationspaket nicht in der Liste der verfügbaren Software angezeigt, wurde das Paket in Active Directory nicht ordnungsgemäß konfiguriert. Wechseln Sie zur Konsole Active Directory-Benutzer und -Computer, und doppelklicken Sie auf das Paket, um es erneut zu konfigurieren.

Wählt der Netzwerkadministrator die Option Veröffentlichen beim Erstellen des .NET Framework-Pakets in Active Directory, wird das Paket der Liste der für Computer in der Domäne verfügbaren Software hinzugefügt. Benutzer, die das Paket installieren möchten, können auf einem Clientcomputer das im Folgenden erläuterte Verfahren ausführen.

So installieren Sie das .NET Framework-Paket

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Systemsteuerung, und klicken Sie anschließend auf Software.

  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Neue Programme hinzufügen.

  3. Wählen Sie in der Liste der verfügbaren Software das .NET Framework-Paket aus, und klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen. Microsoft .NET Framework Setup wird gestartet.

    Hinweis:

    Windows Installer 2.0 muss auf dem Clientcomputer installiert sein, bevor Microsoft .NET Framework Setup gestartet werden kann. Setup schlägt fehl, wenn Windows Installer 2.0 nicht installiert ist.

  4. Wenn das Microsoft .NET Framework-Installationsfenster vom Installer anzeigt wird, klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter.

  5. Wählen Sie zum Fortsetzen der Installation die Option Annehmen aus, und klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter. Der Installer kopiert die Dateien und aktualisiert das System.

  6. Nach Abschluss der Installation wird ein Dialogfeld vom Installer angezeigt. Klicken Sie auf OK.

    Hinweis:

    Wenn Sie das .NET Framework-Paket ordnungsgemäß deinstallieren möchten, sollten Sie ebenfalls die Windows-Option Programme ändern oder entfernen verwenden.

Siehe auch

Aufgaben

Gewusst wie: Bereitstellen von .NET Framework unter Verwendung von Systems Management Server

Konzepte

Verteilen von "Dotnetfx.exe" mit einem Tool für die elektronische Softwareverteilung

Mindestkonfigurationsanforderungen für Dotnetfx.exe

Weitere Ressourcen

Verteilung von .NET Framework