ContextGuids-Klasse

Aktualisiert: November 2007

Enthält Kontext-GUIDs, die jeweils einen Zustand der integrierten Entwicklungsumgebung (Integrated Development Environment, IDE) oder eines Toolfensters darstellen. Die Beispiele zu den Zuständen enthalten unter anderem eine aktive Debugsitzung, eine leere Projektmappe während des Ladevorgangs und die integrierte Entwicklungsumgebung in der Entwurfsansicht. Diese Enumeration wird als Argument an AddNamedCommand und AddNamedCommand2 übergeben.

Namespace: EnvDTE80
Assembly: EnvDTE80 (in EnvDTE80.dll)

Syntax

<GuidAttribute("18CBB358-74CE-454F-AB65-08C83DDF7B3C")> _
Public MustInherit Class ContextGuids

Dim instance As ContextGuids
[GuidAttribute("18CBB358-74CE-454F-AB65-08C83DDF7B3C")]
public abstract class ContextGuids
[GuidAttribute(L"18CBB358-74CE-454F-AB65-08C83DDF7B3C")]
public ref class ContextGuids abstract
public abstract class ContextGuids

Hinweise

Viele Befehle werden nur angezeigt, wenn die zugehörigen Kontext-GUIDs aktiv sind. Einige Debugbefehle werden beispielsweise nur während des Debuggens von Code angezeigt. Wenn keiner der zugehörigen Kontexte aktiv ist, wird der Befehl nicht angezeigt.

Vererbungshierarchie

System.Object
EnvDTE80.ContextGuids

Threadsicherheit

Alle öffentlichen static (Shared in Visual Basic)-Member dieses Typs sind threadsicher. Bei Instanzmembern ist die Threadsicherheit nicht gewährleistet.

Siehe auch

Referenz

ContextGuids-Member

EnvDTE80-Namespace