Erstellen von Anwendungen in Configuration ManagerCreate applications in Configuration Manager

Gilt für: System Center Configuration Manager (Current Branch)Applies to: System Center Configuration Manager (Current Branch)

Eine Configuration Manager-Anwendung definiert die Metadaten der App.A Configuration Manager application defines the metadata about app. In einer Anwendung ist mindestens ein Bereitstellungstyp enthalten.An application has one or more deployment types. Diese Bereitstellungstypen enthalten die Installationsdateien und Informationen, die für die Installation der Software auf Geräten erforderlich sind.These deployment types include the installation files and information that are required to install software on devices. Ein Bereitstellungstyp weist zudem Regeln wie etwa Erkennungsmethoden und Anforderungen auf.A deployment type also has rules, such as detection methods and requirements. Diese Regeln geben an, wann und wie der Client die Software installiert.These rules specify when and how the client installs the software.

Es gibt die folgenden Möglichkeiten für die Erstellung von Anwendungen:Create applications by using the following methods:

Dieser Artikel enthält auch folgende Informationen zum Konfigurieren eines Bereitstellungstyps:This article also includes the following information to configure a deployment type:

Erstellen einer AnwendungCreate an application

  1. Navigieren Sie in der Configuration Manager-Konsole zum Arbeitsbereich Softwarebibliothek, erweitern Sie Anwendungsverwaltung, und wählen Sie den Knoten Anwendungen aus.In the Configuration Manager console, go to the Software Library workspace, expand Application Management, and select the Applications node.

  2. Klicken Sie im Menüband auf der Registerkarte Startseite in der Gruppe Erstellen auf Anwendung erstellen.On the Home tab of the ribbon, in the Create group, click Create Application.

Führen Sie eine automatische Erkennung für Anwendungsinformationen durch, oder geben Sie Anwendungsinformationen manuell an:Next, automatically detect or manually specify application information:

  • Führen Sie zur Erstellung einer Basisanwendung mit einem einzigen Bereitstellungstyp eine automatische Erkennung für Anwendungsinformationen durch.Automatically detect application information to create a basic application with a single deployment type. Beispiel: eine Windows Installer-Datei ohne Abhängigkeiten oder Anforderungen.For example, a Windows Installer file that has no dependencies or requirements. Nachdem Sie eine Anwendung mithilfe dieses Verfahrens erstellt haben, bearbeiten Sie sie nach Bedarf.After you create an application by using this procedure, edit it as needed. Sie können Bereitstellungstypen hinzufügen oder ändern und Erkennungsmethoden, Abhängigkeiten oder Anforderungen hinzufügen.You can add or change deployment types, and add detection methods, dependencies, or requirements.

  • Erstellen Sie komplexere Anwendungen, indem Sie Anwendungsinformationen manuell angeben.Manually specify application information to create more complex applications. Definieren Sie mehrere Bereitstellungstypen, Abhängigkeiten, Erkennungsmethoden oder Anforderungen.Define more than one deployment type, dependencies, detection methods, or requirements.

Automatische Erkennung von AnwendungsinformationenAutomatically detect application information

  1. Wählen Sie auf der Registerkarte Allgemein des Assistenten zum Erstellen von Anwendungen die Option Informationen zu dieser Anwendung automatisch anhand der Installationsdateien erkennenaus.On the General page of the Create Application wizard, select Automatically detect information about this application from installation files.

  2. Wählen Sie in der Dropdownliste Typ den Installationsdateityp der Anwendung aus, den Sie für die automatische Erkennung verwenden möchten.In the Type drop-down list, select the application installation file type that you want to use to detect application information. Weitere Informationen zu den verfügbaren Installationstypen finden Sie unter Von Configuration Manager unterstützte Bereitstellungstypen.For more information about the available installation types, see Deployment types supported by Configuration Manager.

  3. Geben Sie im Feld Speicherort die Installationsdatei der Anwendung an, die Sie für die automatische Erkennung von Anwendungsinformationen verwenden möchten.In the Location box, specify the application installation file that you want to use to detect application information. Bei diesem Speicherort handelt es sich entweder um einen Netzwerkpfad (\\server\share\filename) oder um einen Link zum Store.This location is either a network path (\\server\share\filename) or a store link. Sie benötigen Zugriff auf den Netzwerkpfad sowie auf alle Unterordner mit Anwendungsinhalten.You must have access to the network path and any subfolders that include application content.

    Wichtig

    Wenn Sie als Anwendungstyp Windows Installer (*MSI-Datei) auswählen, werden alle Dateien im angegebenen Ordner importiert.When you select Windows Installer (*.msi file) as an application type, the site imports all of the files in the specified folder. Anschließend werden diese Dateien an den Verteilungspunkt gesendet.It then sends these files to distribution points. Stellen Sie sicher, dass der angegebene Ordner ausschließlich Dateien enthält, die zur Installation der Anwendung erforderlich sind.Make sure that the specified folder contains only the files that are necessary to install the application. Configuration Manager wird von Microsoft auf die Unterstützung von bis zu 20.000 Dateien im Anwendungspaket getestet.Microsoft tests Configuration Manager to support up to 20,000 files in the application package. Wenn Ihre Anwendung mehr Dateien enthält, sollten Sie mehrere Anwendungen mit weniger Dateien erstellen.If your application has more files, consider creating multiple applications with less files.

  4. Überprüfen Sie auf der Seite Informationen importieren des Assistenten zum Erstellen von Anwendungen die Informationen, und klicken Sie anschließend auf Weiter.On the Import Information page of the Create Application wizard, review the information, and then click Next. Bei Bedarf können Sie auf Zurück klicken, um Fehler zu korrigieren.If necessary, click Previous to go back and fix any errors.

  5. Geben Sie auf der Seite Allgemeine Informationen des Assistenten zum Erstellen von Anwendungen die folgenden Informationen an:On the General Information page of the Create Application wizard, specify the following information:

    Hinweis

    Wenn Configuration Manager diese Informationen aus den Anwendungsinstallationsdateien automatisch erkennt, wird er bereits hier aufgefüllt.If Configuration Manager automatically detects this information from the application installation files, it's already populated here. Zudem werden je nach erstelltem Anwendungstyp möglicherweise unterschiedliche Optionen angezeigt.Additionally, the displayed options might be different depending on the application type that you create.

    • Allgemeine Informationen zur Anwendung wie der Name der Anwendung, Kommentare des Administrators, Herausgeber und Softwareversion.General information about the application, like the application Name, Administrator comments, Publisher, and Software version. Geben Sie eine optionale Referenz an, oder wählen Sie Verwaltungskategorien aus, damit Sie die Anwendung in der Configuration Manager-Konsole finden.To help you find the application in the Configuration Manager console, specify an Optional reference, or select Administrative categories.

    • Installationsprogramm: Geben Sie das Installationsprogramm und alle zur Installation des Bereitstellungstyps der Anwendung erforderlichen Eigenschaften an.Installation program: Specify the installation program and any required properties that are needed to install the application deployment type.

      Tipp

      Wenn das Installationsprogramm nicht angezeigt wird, wählen Sie Durchsuchen aus, um auf den Speicherort des Installationsprogramms zuzugreifen.If the installation program doesn't appear, choose Browse and browse to the installation program location.

    • Installationsverhalten: Wählen Sie eine der drei Optionen zur Installation dieses Bereitstellungstyps durch Configuration Manager aus.Install behavior: Select one of the three options for how Configuration Manager installs this deployment type. Weitere Informationen zu diesen Optionen finden Sie unter Benutzerfreundlichkeit.For more information on these options, see User Experience.

    • Automatische VPN-Verbindung verwenden (sofern konfiguriert): Wenn auf dem Gerät, auf dem der Benutzer die App aufruft, ein VPN-Profil bereitgestellt wurde, wird das VPN beim Starten der App verbunden.Use an automatic VPN connection (if configured): If you've deployed a VPN profile to the device on which the user launches the app, connect the VPN when the app starts. Diese Option ist nur für Windows 8.1 und Windows Phone 8.1 verfügbar.This option is only for Windows 8.1 and Windows Phone 8.1. Automatische VPN-Verbindungen werden nicht unterstützt, wenn auf Geräten mit Windows Phone 8.1 mehrere VPN-Profile bereitgestellt werden.On Windows Phone 8.1 devices, if you deploy more than one VPN profile to the device, automatic VPN connections aren't supported. Weitere Informationen finden Sie unter VPN-Profile.For more information, see VPN profiles.

    • Diese Anwendung für alle Benutzer auf dem Gerät bereitstellen: Sie können ab Version 1806 eine Anwendung mit einem Windows-App-Paket für alle Benutzer auf dem Gerät bereitstellen.Provision this application for all users on the device: Starting in version 1806, provision an application with a Windows app package for all users on the device. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Windows-Anwendungen.For more information, see Create Windows applications.

      Tipp

      Wenn Sie eine vorhandene Anwendung bearbeiten, befindet sich diese Einstellung auf der Registerkarte Benutzerfreundlichkeit unter den Eigenschaften des Bereitstellungstyps des Windows-App-Pakets.If you're modifying an existing application, this setting is on the User Experience tab of the Windows app package deployment type properties.

  6. Wählen Sie Weiter aus, überprüfen Sie die Anwendungsinformationen auf der Seite Zusammenfassung, und schließen Sie den Assistenten zum Erstellen von Anwendungen ab.Choose Next, review the application information on the Summary page, and then finish the Create Application wizard.

Die neue Anwendung wird nun im Knoten Anwendungen der Configuration Manager-Konsole angezeigt.The new application now appears in the Applications node of the Configuration Manager console. Damit ist die Erstellung der Anwendung abgeschlossen.You've finished creating an application.

Informationen zum Hinzufügen weiterer Bereitstellungstypen oder zum Konfigurieren weiterer Einstellungen finden Sie unter Erstellen von Bereitstellungstypen für die Anwendung.To add more deployment types or configure other settings, see Create deployment types for the application.

Manuelles Angeben von AnwendungsinformationenManually specify application information

  1. Wählen Sie auf der Seite Allgemein des Assistenten zum Erstellen von Anwendungen die Option Anwendungsinformationen manuell angeben aus, und wählen Sie anschließend Weiter aus.On the General page of the Create Application wizard, select Manually specify the application information, and then choose Next.

  2. Angeben allgemeiner Informationen zur Anwendung:Specify General Information about the application:

    • Der Name der Anwendung muss angegeben werden und darf maximal 256 Zeichen enthalten.The application Name is required, and must be fewer than 256 characters.

    • Administratorkommentare, Herausgeber und Softwareversion sind zusätzliche Metadaten zur weiteren Beschreibung der Anwendung.Administrator comments, Publisher, and Software version are additional metadata to further describe the application.

    • Geben Sie eine optionale Referenz an, oder wählen Sie Verwaltungskategorien aus, damit Sie die Anwendung in der Configuration Manager-Konsole finden.To help you find the application in the Configuration Manager console, specify an Optional reference, or select Administrative categories.

    • VeröffentlichungsdatumDate published

    • Wählen Sie Benutzer oder Gruppen, die für diese Anwendung verantwortlich sind, als Besitzer und Supportansprechpartner aus.Select users or groups who are responsible for this application as Owners and Support contacts. Für diese Werte ist standardmäßig Ihr Benutzername festgelegt.By default, these values are set to your username.

  3. Geben Sie auf der Seite Anwendungskatalog des Assistenten zum Erstellen von Anwendungen die folgenden Informationen an:On the Application Catalog page of the Create Application wizard, specify the following information:

    • Ausgewählte Sprache: Wählen Sie in der Dropdownliste die Sprachversion der einzurichtenden Anwendung aus.Selected language: In the drop-down list, select the language version of the application that you want to set up. Wählen Sie Hinzufügen/Entfernen aus, um weitere Sprachen für diese Anwendung zu konfigurieren.Choose Add/Remove to set up more languages for this application.

    • Lokalisierter Anwendungsname: Geben Sie den Namen der Anwendung in der ausgewählten Sprache an.Localized application name: Specify the application name in the selected language.

      Wichtig

      Sie müssen für jede Sprachversion, die eingerichtet werden soll, einen lokalisierten Anwendungsnamen angeben.A localized application name is required for each language version that you set up.

    • Benutzerkategorien: Wählen Sie Bearbeiten aus, um Anwendungskategorien in der ausgewählten Sprache anzugeben.User categories: Choose Edit to specify application categories in the selected language. Benutzer des Softwarecenters verwenden diese ausgewählten Kategorien zum Filtern und Sortieren der verfügbaren Anwendungen.Users of Software Center use these categories to help filter and sort the available applications.

    • Benutzerdokumentation: Geben Sie den Speicherort einer Datei an, in der Softwarecenterbenutzer weitere Informationen zu dieser Anwendung erhalten.User documentation: Specify the location of a file from which Software Center users can get more information about this application. Bei diesem Speicherort handelt es sich um eine Websiteadresse oder einen Netzwerkpfad und Dateinamen.This location is a website address, or a network path and file name. Stellen Sie sicher, dass Benutzer auf diesen Speicherort zugreifen können.Make sure that users have access to this location.

    • Linktext: Geben Sie den Text an, der anstelle der URL für die Anwendung angezeigt wird.Link text: Specify the text that appears in place of the URL to the application.

    • URL der Datenschutzrichtlinien: Geben Sie eine Websiteadresse an, die mit der Datenschutzerklärung für die Anwendung verknüpft ist.Privacy URL: Specify a website address to the privacy statement for the application.

    • Lokalisierte Beschreibung: Geben Sie eine Beschreibung dieser Anwendung in der ausgewählten Sprache ein.Localized description: Enter a description for this application in the selected language.

    • Schlüsselwörter: Geben Sie eine Liste mit Schlüsselwörtern in der ausgewählten Sprache ein.Keywords: Enter a list of keywords in the selected language. Mithilfe dieser Schlüsselwörter können Softwarecenter-Benutzer nach der Anwendung suchen.These keywords help Software Center users search for the application.

    • Symbol: Klicken Sie auf Durchsuchen, um ein Symbol für diese Anwendung auszuwählen.Icon: Click Browse to select an icon for this application. Wenn Sie kein Symbol angeben, verwendet Configuration Manager ein Standardsymbol.If you don't specify an icon, Configuration Manager uses a default icon. Symbole können mit einer Abmessung von bis zu 512 × 512 Pixel dargestellt werden.Icons can have pixel dimensions of up to 512x512.

    • Als ausgewählte App anzeigen und im Unternehmensportal hervorheben: Mit dieser Option wird die App auf mobilen Geräten im Unternehmensportal hervorgehoben angezeigt.Display this as a featured app and highlight it in the company portal: This option prominently displays the app in the company portal on mobile devices.

  4. Wählen Sie auf der Seite Bereitstellungstypen des Assistenten zum Erstellen von Anwendungen Hinzufügen aus, um einen neuen Bereitstellungstyp zu erstellen.On the Deployment Types page of the Create Application wizard, choose Add to create a new deployment type. Weitere Informationen finden Sie unter Bereitstellungstypen für die Anwendung erstellen in diesem Thema.For more information, see Create deployment types for the application.

  5. Wählen Sie Weiter aus, überprüfen Sie die Anwendungsinformationen auf der Seite Zusammenfassung, und schließen Sie den Assistenten zum Erstellen von Anwendungen ab.Choose Next, review the application information on the Summary page, and then finish the Create Application wizard.

Die neue Anwendung wird nun im Knoten Anwendungen der Configuration Manager-Konsole angezeigt.The new application now appears in the Applications node of the Configuration Manager console.

Erstellen von Bereitstellungstypen für die AnwendungCreate deployment types for the application

Wenn Anwendungsinformationen automatisch erkannt werden sollen, müssen Sie einige der Schritte in diesem Abschnitt möglicherweise nicht durchführen.If you automatically detect application information, you may not need to finish some of the steps in this section.

Hinweis

Bei der Anzeige der Eigenschaften eines vorhandenen Bereitstellungstyps entsprechen die folgenden Abschnitte den jeweiligen Registerkarten im Fenster mit den Eigenschaften des Bereitstellungstyps:When you view the properties of an existing deployment type, the following sections correspond to tabs of the deployment type properties window:

Informationen zur Registerkarte Installationsverhalten in den Eigenschaften eines Bereitstellungstyps finden Sie unter Check for running executable files (Prüfen, ob ausgeführte ausführbare Dateien vorhanden sind).For information on the Install Behavior tab on the properties of a deployment type, see Check for running executable files.

Starten des Assistenten zum Erstellen neuer BereitstellungstypenStart the Create Deployment Type wizard

Es gibt drei Möglichkeiten, den Assistenten zum Erstellen neuer Bereitstellungstypen zu starten:There are three ways to start the Create Deployment Type wizard:

  • Im Anwendungsknoten: Navigieren Sie in der Configuration Manager-Konsole zum Arbeitsbereich Softwarebibliothek, erweitern Sie Anwendungsverwaltung, und wählen Sie den Knoten Anwendungen aus.In the Applications node: In the Configuration Manager console, go to the Software Library workspace, expand Application Management, and select the Applications node. Wählen Sie eine Anwendung aus, und klicken Sie im Menüband auf Bereitstellungstyp erstellen.Select an application, and then click Create Deployment Type in the ribbon.

  • Beim Erstellen einer Anwendung: Klicken Sie beim manuellen Angeben von Anwendungsinformationen im Assistenten zum Erstellen von Anwendungen auf der Seite „Bereitstellungstypen“ auf Hinzufügen.When creating an application: When you Manually specify application information in the Create Application wizard, click Add on the Deployment Types page.

  • Über Anwendungseigenschaften: Wählen Sie im Knoten Anwendungen eine vorhandene Anwendung aus, und klicken Sie auf Eigenschaften.From application properties: Select an existing application in the Applications node and click Properties. Wechseln Sie zur Registerkarte Bereitstellungstypen, und klicken Sie auf Hinzufügen.Switch to the Deployment Types tab, and click Add.

Wenden Sie anschließend eines der folgenden Verfahren an, damit Informationen zum Bereitstellungstyp automatisch erkannt werden oder um Informationen zum Bereitstellungstyp manuell anzugeben.Then use one of the following procedures to automatically identify or manually specify deployment type information.

Automatisches Erkennen der Informationen zum BereitstellungstypAutomatically identify deployment type information

  1. Führen Sie auf der Seite Allgemein des Assistenten zum Erstellen neuer Bereitstellungstypen folgende Schritte durch:On the General page of the Create Deployment Type wizard:

    1. Wählen Sie den Typ der Installationsdatei für die Anwendung zur Erkennung der Informationen zum Bereitstellungstyp aus.Select the application installation file Type to detect the deployment type information.

    2. Wählen Sie Informationen zu diesem Bereitstellungstyp automatisch den Installationsdateien entnehmen aus.Select Automatically identify information about this deployment type from installation files.

    3. Geben Sie im Feld Speicherort die Installationsdatei der Anwendung an, die Sie zur Erkennung der Informationen zum Bereitstellungstyp verwenden möchten.In the Location box, specify the application installation file that you want to use to detect the deployment type information. Bei diesem Speicherort handelt es sich entweder um einen Netzwerkpfad (\\server\share\filename) oder um einen Link zum Store.This location is either a network path (\\server\share\filename) or a store link. Sie benötigen Zugriff auf den Netzwerkpfad sowie auf alle Unterordner mit Anwendungsinhalten.You must have access to the network path and any subfolders that include application content.

  2. Überprüfen Sie die Informationen im Assistenten zum Erstellen neuer Bereitstellungstypen auf der Seite Informationen importieren, und klicken Sie auf Weiter.On the Import Information page of the Create Deployment Type wizard, review the information, and then click Next. Bei Bedarf können Sie auf Zurück klicken, um Fehler zu korrigieren.If necessary, click Previous to go back and fix any errors.

  3. Geben Sie im Assistenten zum Erstellen neuer Bereitstellungstypen auf der Seite Allgemeine Informationen die folgenden Informationen an:On the General Information page of the Create Deployment Type wizard, specify the following information:

    Hinweis

    Einige Informationen zum Bereitstellungstyp können schon vorhanden sein, wenn sie aus den Anwendungsinstallationsdateien gelesen wurden.Some of the deployment type information might already be present if it was read from the application installation files. Zudem werden je nach erstelltem Bereitstellungstyp möglicherweise unterschiedliche Optionen angezeigt.Additionally, the displayed options might differ, depending on the deployment type that you're creating.

    • Allgemeine Informationen zum Bereitstellungstyp:General Information about the deployment type:

      • Name (erforderlich)The Name is required

      • Administratorkommentare zur weiteren BeschreibungAdministrator comments to further describe it

      • Verfügbare SprachenLanguages that are available for it

    • Installationsprogramm: Geben Sie das Installationsprogramm und alle zur Installation des Bereitstellungstyps erforderlichen Eigenschaften an.Installation program: Specify the installation program and any properties that you require to install the deployment type.

    • Installationsverhalten: Wählen Sie eine der drei Optionen zur Installation dieses Bereitstellungstyps durch Configuration Manager aus.Install behavior: Select one of the three options for how Configuration Manager installs this deployment type. Weitere Informationen zu diesen Optionen finden Sie unter Benutzerfreundlichkeit.For more information on these options, see User Experience.

    • Automatische VPN-Verbindung verwenden (sofern konfiguriert): Wenn auf dem Gerät, auf dem der Benutzer die App aufruft, ein VPN-Profil bereitgestellt wurde, wird das VPN beim Starten der App verbunden.Use an automatic VPN connection (if configured): If you've deployed a VPN profile to the device on which the user launches the app, connect the VPN when the app starts. Diese Option ist nur für Windows 8.1 und Windows Phone 8.1 verfügbar.This option is only for Windows 8.1 and Windows Phone 8.1. Automatische VPN-Verbindungen werden nicht unterstützt, wenn auf Geräten mit Windows Phone 8.1 mehrere VPN-Profile bereitgestellt werden.On Windows Phone 8.1 devices, if you deploy more than one VPN profile to the device, automatic VPN connections aren't supported. Weitere Informationen finden Sie unter VPN-Profile.For more information, see VPN profiles.

  4. Wählen Sie Weiter aus, und fahren Sie anschließend mit den Optionen für den Inhalt des Bereitstellungstyps fort.Choose Next, and then continue to Deployment type Content options.

Manuelles Angeben von Informationen zum BereitstellungstypManually specify the deployment type information

  1. Wählen Sie auf der Seite Allgemein des Assistenten zum Erstellen neuer Bereitstellungstypen in der Dropdownliste Typ den Typ der Anwendungsinstallationsdateien für diesen Bereitstellungstyp aus.On the General page of the Create Deployment Type wizard, in the Type drop-down list, choose the application installation file type for this deployment type.

  2. Wählen Sie Informationen zum Bereitstellungstyp manuell angeben aus, und klicken Sie anschließend auf Weiter.Select Manually specify the deployment type information, and then click Next.

  3. Geben Sie im Assistenten zum Erstellen neuer Bereitstellungstypen auf der Seite Allgemeine Informationen einen Namen für den Bereitstellungstyp an.On the General Information page of the Create Deployment Type wizard, specify a Name for the deployment type. Geben Sie optional Administratorkommentare an, wählen Sie die Sprachen für diesen Bereitstellungstyp aus, und klicken Sie anschließend auf Weiter.Optionally specify Administrator comments, select the Languages for this deployment type, and then click Next.

  4. Fahren Sie mit den Optionen für den Inhalt des Bereitstellungstyps fort.Continue to Deployment type Content options.

Optionen für den Inhalt des BereitstellungstypsDeployment type Content options

Geben Sie auf der Seite Inhalt die folgenden Informationen an:On the Content page, specify the following information:

Hinweis

Bei der Anzeige der Eigenschaften eines vorhandenen Bereitstellungstyps werden einige dieser Optionen auf der Registerkarte Inhalt und einige auf der Registerkarte Programme angezeigt.When you view the properties of an existing deployment type, some of these options appear on the Content tab and some on the Programs tab.

  • Inhaltsort: Geben Sie den Speicherort des Inhalts für diesen Bereitstellungstyp an, oder klicken Sie auf Durchsuchen, um den Inhaltsordner für den Bereitstellungstyp auszuwählen.Content location: Specify the location of the content for this deployment type, or select Browse to choose the deployment type content folder.

    Wichtig

    Das Systemkonto des Standortservercomputers muss zum Zugriff auf den angegebenen Inhaltsort berechtigt sein.The System account of the site server computer must have permissions to the specified content location.

    • Inhalt dauerhaft in Clientcache speichern: Der Inhalt des Bereitstellungstyps wird im Cache des Konfigurations-Manager-Clients unbestimmte Zeit gespeichert.Persist content in the client cache: The Configuration Manager client indefinitely keeps in its cache the deployment type content. Der Client behält den Inhalt selbst dann bei, wenn die App bereits installiert wurde.The client persists the content even if the app is already installed. Diese Option ist bei einigen Bereitstellungen nützlich, z.B. bei Windows Installer-basierter Software.This option is useful with some deployments, like Windows Installer–based software. Windows Installer benötigt eine lokale Kopie des Quellinhalts für die Anwendung von Updates.Windows Installer needs a local copy of the source content for applying updates. Mit dieser Option wird der verfügbare Cachespeicher reduziert.This option reduces the available cache space. Wenn Sie diese Option auswählen, kann es bei einer umfangreichen Bereitstellung im späteren Verlauf zu einem Fehler kommen, falls der Cache nicht über ausreichend Speicherplatz verfügt.If you select this option, it might cause a large deployment to fail at a later point if the cache doesn't have sufficient available space.
  • Installationsprogramm: Geben Sie den Namen des Installationsprogramms und alle erforderlichen Installationsparameter an.Installation program: Specify the name of the installation program and any required installation parameters.

    • Installationsstart in: Geben Sie optional den Ordner an, in dem sich das Installationsprogramm für den Bereitstellungstyp befindet.Installation start in: Optionally, specify the folder that has the installation program for the deployment type. Dabei kann es sich um einen absoluten Pfad auf dem Client oder um einen Pfad zum Verteilungspunktordner handeln, in dem sich die Installationsdateien befinden.This folder can be an absolute path on the client, or a path to the distribution point folder that has the installation files.
  • Deinstallationsprogramm: Geben Sie bei Bedarf den Namen des Deinstallationsprogramms und alle erforderlichen Parameter an.Uninstall program: Optionally, specify the name of the uninstall program and any required parameters.

    • Deinstallationsstart in: Geben Sie optional den Ordner an, in dem sich das Deinstallationsprogramm für den Bereitstellungstyp befindet.Uninstall start in: Optionally, specify the folder that has the uninstall program for the deployment type. Dieser Ordner kann ein absoluter Pfad auf dem Client sein.This folder can be an absolute path on the client. Es kann auch ein relativer Pfad auf einem Verteilungspunkt des Ordners mit dem Paket sein.It can also be a relative path on a distribution point of the folder with the package.
  • Installationsprogramm ausführen und Programm als 32-Bit-Prozess auf 64-Bit-Clients deinstallieren: Verwenden Sie die 32-Bit-Dateipfade und 32-Bit-Registrierungspfade auf Windows-Computern zum Ausführen des Installationsprogramms für den Bereitstellungstyp.Run installation and uninstall program as 32-bit process on 64-bit clients: Use the 32-bit file and registry locations on Windows-based computers to run the installation program for the deployment type.

Optionen für den Inhalt der Eigenschaften für den BereitstellungstypDeployment type properties Content options

Beim Anzeigen der Eigenschaften eines Bereitstellungstyps werden folgende Optionen nur auf der Registerkarte Inhalt angezeigt:When you view the properties of a deployment type, the following options appear only on the Content tab:

  • Einstellungen für zu deinstallierenden Inhalt:Uninstall content settings:

    • Übereinstimmend mit zu installierendem Inhalt: Wählen Sie diese Option aus, wenn die Inhalte für die Installation und die Deinstallation identisch sind.Same as install content: If the install and uninstall content are the same, select this option. Dies ist die Standardoption.This option is the default.

    • Nicht zu deinstallierender Inhalt: Wählen Sie diese Option aus, wenn Ihre Anwendung für die Deinstallation keine Inhalte benötigt.No uninstall content: If your application doesn't need content for uninstall, select this option.

    • Abweichend von zu installierendem Inhalt: Wählen Sie diese Option aus, wenn die für die Deinstallation benötigten Inhalten von den Inhalten für die Installation abweichen.Different from install content: If the uninstall content is different from the install content, select this option.

      • Speicherort für zu deinstallierenden Inhalt: Geben Sie den Netzwerkpfad zu dem Inhalt an, der zum Deinstallieren der Anwendung verwendet wird.Uninstall content location: Specify the network path to the content that's used to uninstall the application.
  • Clients die Verwendung von Verteilungspunkten aus der Standard-Standortbegrenzungsgruppe gestatten: Geben Sie an, ob Clients die Software von einem Verteilungspunkt in der standardmäßig festgelegten Standortbegrenzungsgruppe herunterladen und installieren dürfen, wenn der Inhalt nicht über einen Verteilungspunkt in den aktuellen oder benachbarten Begrenzungsgruppen verfügbar ist.Allow clients to use distribution points from the default site boundary group: Specify if clients should download and install the software from a distribution point in the site default boundary group, when the content isn't available from a distribution point in the current or neighbor boundary groups.

  • Bereitstellungsoptionen: Geben Sie an, ob Clients die Anwendung herunterladen sollen, wenn ein Verteilungspunkt in einer benachbarten Standortbegrenzungsgruppe oder in der standardmäßigen Standortbegrenzungsgruppe verwendet wird.Deployment options: Specify if clients should download the application when they use a distribution point from a neighbor or the default site boundary groups.

  • Freigeben von Inhalten für andere Clients im gleichen Subnetz zulassen: Geben Sie an, ob BranchCache beim Herunterladen von Inhalten verwendet werden soll.Allow clients to share content with other clients on the same subnet: Specify whether to enable the use of BranchCache for content downloads. Weitere Informationen finden Sie unter BranchCache.For more information, see BranchCache. Ab Version 1802 ist BranchCache auf Clients immer aktiviert.Starting in version 1802, BranchCache is always enabled on clients. Diese Einstellung wurde entfernt, da Clients BranchCache verwenden, sofern diese Option vom Verteilungspunkt unterstützt wird.This setting is removed, as clients use BranchCache if the distribution point supports it.

Optionen für die Erkennungsmethode des BereitstellungstypsDeployment type Detection Method options

Mit dem folgenden Verfahren richten Sie eine Erkennungsmethode ein, durch die angegeben wird, ob der Bereitstellungstyp vorhanden ist.This procedure sets up a detection method that indicates the presence of the deployment type. Das heißt, es wird angegeben, ob die Anwendung bereits auf dem Windows-Gerät installiert ist.In other words, whether the Windows device already has the application installed. Verwenden Sie eine der beiden folgenden Methoden zum Erstellen einer Erkennungsmethode:Use one of the two following methods to create a detection method:

Regeln zur Ermittlung dieses Bereitstellungstyps konfigurierenConfigure rules to detect the presence of this deployment type

  1. Auf der Seite Erkennungsmethode ist die Option Regeln konfigurieren, um zu erkennen, ob dieser Bereitstellungstyp vorhanden ist standardmäßig aktiviert.On the Detection Method page, the option to Configure rules to detect the presence of this deployment type is selected by default. Klicken Sie auf Klausel hinzufügen.Click Add Clause.

  2. Klicken Sie im Dialogfeld Erkennungsregel auf die Dropdownliste Einstellungstyp.In the Detection Rule dialog box, click the Setting type drop-down list. Wählen Sie zum Ermitteln, ob der Bereitstellungstyp vorhanden ist, eine der folgenden Methoden aus:Select one of the following methods to detect the presence of the deployment type:

    • Dateisystem: Erkennt, ob eine angegebene Datei oder ein angegebener Ordner auf einem Gerät vorhanden ist.File System: Detect whether a specified file or folder exists on a device. Diese Erkennung zeigt an, dass die Anwendung installiert ist.This detection indicates that the application is installed. Geben Sie die folgenden zusätzlichen Informationen an:Specify the following additional details:

      • Typ: Geben Sie an, ob es sich um eine Datei oder um einen Ordner handelt.Type: Select whether it's a file or folder.

      • Pfad (erforderlich): Geben Sie auf dem Gerät, auf dem sich die Datei oder der Ordner befindet, den lokalen Pfad ein, oder navigieren Sie zu diesem Pfad.Path (Required): Enter or browse to the local path on the device that includes the file or folder. Beispiel: C:\Program Files.For example, C:\Program Files. Ein freigegebener Netzwerkpfad kann nicht angegeben werden.You can't specify a shared network path. Wenn Sie auf Durchsuchen klicken, wird das lokale Dateisystem durchsucht oder eine Verbindung mit einem repräsentativen Client zum Durchsuchen hergestellt.If you click Browse, browse the local file system or connect to a representative client to browse.

      • Datei- oder Ordnername (erforderlich): Geben Sie den Namen der zu suchenden Datei oder des zu suchenden Ordners im oben angegebenen Pfad an.File or folder name (Required): Specify the specific file or folder name to detect in the above path. Wenn diese Datei oder dieser Ordner auf dem Gerät erkannt wird, wird davon ausgegangen, dass die Anwendung auf dem Gerät installiert ist.If the client detects this file or folder on the device, it considers the application as installed on the device.

      • Diese Datei/dieser Ordner ist einer 32-Bit-Anwendung auf 64-Bit-Systemen zugeordnet: Diese Option ist standardmäßig ausgewählt.This file or folder is associated with a 32-bit application on 64-bit systems: This option is selected by default. Der Client sucht zunächst an Speicherorten mit 32-Bit-Dateien nach der angegebenen Datei bzw. nach dem angegebenen Ordner.The client first checks 32-bit file locations for the specified file or folder. Wenn die Datei bzw. der Ordner nicht gefunden wird, sucht der Client an 64-Bit-Speicherorten.If the file or folder isn't found, the client then searches 64-bit locations.

    • Registrierung: Erkennt, ob ein angegebener Registrierungsschlüssel oder Registrierungswert auf einem Clientgerät vorhanden ist.Registry: Detect whether a specified registry key or registry value exists on a client device. Diese Erkennung zeigt an, dass die Anwendung installiert ist.This detection indicates that the application is installed. Geben Sie die folgenden zusätzlichen Informationen an:Specify the following additional details:

      • Struktur (erforderlich): Wählen Sie in der Dropdownliste eine Registrierungsstruktur aus.Hive (Required): Choose a registry hive from the drop-down list. Beispiel: HKEY_LOCAL_MACHINE.For example, HKEY_LOCAL_MACHINE.

      • Schlüssel (erforderlich): Geben Sie den Registrierungsschlüssel für die Suche in der oben angegebenen Struktur an.Key (Required): Specify the registry key to search in the above hive. Beispiel: SOFTWARE\Microsoft\Office.For example, SOFTWARE\Microsoft\Office.

      • Wert (optional): Geben Sie im oben angegebenen Schlüssel einen bestimmten Wert an, nach dem gesucht werden soll.Value (Optional): Enter a specific value to detect in the above key. Wenn Sie möchten, dass der Client den (Standard-)Wert erkennt, aktivieren Sie die Option Registrierungsschlüsselwert für Erkennung verwenden (Standard).If you want the client to detect the (Default) value, enable the option to Use (Default) registry key value for detection. Wenn Sie einen Wert eingeben oder diese Option aktivieren, müssen Sie einen Datentyp auswählen.When you enter a value or enable this option, you're required to select a Data Type.

      • Dieser Registrierungsschlüssel ist mit einer 32-Bit-Anwendung auf 64-Bit-Systemen verknüpft: Wählen Sie diese Option aus, um zunächst an 32-Bit-Registrierungspfaden nach dem angegebenen Registrierungsschlüssel zu suchen.This registry key is associated with a 32-bit application on 64-bit systems: Select this option to first check 32-bit registry locations for the specified registry key. Wenn der Registrierungsschlüssel nicht gefunden wird, sucht der Client an 64-Bit-Speicherorten.If the registry key isn't found, the client searches 64-bit locations.

    • Windows Installer: Erkennt, ob eine angegebene Windows Installer-Datei auf einem Clientgerät vorhanden ist.Windows Installer: Detect whether a specified Windows Installer file exists on a client device. Diese Erkennung zeigt an, dass die Anwendung installiert ist.This detection indicates that the application is installed. Geben Sie auf dem Client den zu erkennenden MSI-Produktcode an.Specify the MSI Product code to detect on the client. Wenn Sie auf Durchsuchen klicken, wählen Sie die MSI-Datei aus, aus der der Produktcode ausgelesen werden soll.If you click Browse, select the MSI file from which to read the product code.

  3. Geben Sie im unteren Bereich des Fensters „Erkennungsregel“ an, ob das Element vorhanden sein oder einer Regel entsprechen muss.At the bottom of the Detection Rule window, specify whether the item must exist or satisfy a rule. Wenn die Erkennung beispielsweise anhand einer Datei durchgeführt wird, ist folgende Option standardmäßig aktiviert: Die Dateisystemeinstellung muss auf dem Zielsystem vorhanden sein.For example, if you detect with a file, the following option is selected by default: The file system setting must exist on the target system to indicate presence of this application. Wählen Sie die andere Option aus, um eine Regel zur Erkennung basierend auf Datei- oder Ordnereigenschaften zu erstellen.Select the other option to create a rule for detection based on file or folder properties. Zu diesen Eigenschaften zählen Änderungsdatum, Erstellungsdatum, Version oder Größe.These properties include Date Modified, Date Created, Version, or Size. Diese Regelkriterien sind je nach Einstellungstyp unterschiedlich.These rule criteria are different for each setting type.

  4. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld Erkennungsregel zu schließen.Click OK to close the Detection Rule dialog box.

Wenn Sie für einen Bereitstellungstyp mehrere Erkennungsmethoden erstellen, erstellen Sie durch Gruppieren der Klauseln eine komplexere Logik.When you create more than one detection method for a deployment type, create more complex logic by grouping the clauses together.

Fahren Sie mit dem nächsten Abschnitt zur Verwendung eines benutzerdefinierten Skripts als Erkennungsmethode fort.Continue to the next section on using a custom script as a detection method. Oder überspringen Sie die Optionen Benutzerfreundlichkeit für den Bereitstellungstyp.Or skip to the User Experience options for the deployment type.

Verwenden eines benutzerdefinierten Skripts zur Überprüfung, ob ein Bereitstellungstyp vorhanden istUse a custom script to check for the presence of a deployment type

  1. Wählen Sie auf der Seite Erkennungsmethode das Feld Benutzerdefiniertes Skript zur Ermittlung dieses Bereitstellungstyps verwenden aus.On the Detection Method page, select the Use a custom script to detect the presence of this deployment type box. Klicken Sie anschließend auf Bearbeiten.Then click Edit.

  2. Klicken Sie im Dialogfeld Skript-Editor auf die Dropdownliste Skripttyp.In the Script Editor dialog box, click the Script type drop-down list. Wählen Sie zur Erkennung des Bereitstellungstyps eine der folgenden Skriptsprachen aus: PowerShell, VBScript oder JScript.Select one of the following script languages to detect the deployment type: PowerShell, VBScript, or JScript.

  3. Geben Sie im Feld Skriptinhalte das gewünschte Skript ein, oder fügen Sie den Inhalt eines vorhandenen Skripts ein.In the Script contents box, enter the script that you want to use, or paste in the contents of an existing script. Wählen Sie Öffnen aus, um zu einem vorhandenen gespeicherte Skript zu navigieren.Choose Open to browse to an existing saved script. Klicken Sie auf Löschen, um den Text im Feld „Skriptinhalte“ zu entfernen.Click Clear to remove the text in the Script contents field. Aktivieren Sie ggf. die Option Skript als 32-Bit-Prozess auf 64-Bit-Clients ausführen.If necessary, enable the option to Run script as 32-bit process on 64-bit clients.

    Hinweis

    Die maximal zulässige Größe für ein Skript beträgt 32 KB.The maximum size for a script is 32 KB.

  4. Klicken Sie auf OK, um das Skript zu speichern und das Dialogfeld Skript-Editor zu schließen.Click OK to save the script and close the Script Editor dialog box. Im Assistenten zum Erstellen neuer Bereitstellungstypen werden die Felder Skripttyp und Skriptlänge mit Details zu Ihrem Skript aktualisiert.Back on the Create Deployment Type wizard, the Script Type and Script Length fields update with details about your script.

Informationen zu benutzerdefinierten SkripterkennungsmethodenAbout custom script detection methods

Configuration Manager überprüft die Ergebnisse des Skripts.Configuration Manager checks the results from the script. Es liest die Werte, die vom Skript in den Standardausgabestream (STDOUT), den Standardfehlerstream (STDERR) und den Exitcode geschrieben wurden.It reads the values written by the script to the standard output (STDOUT) stream, the standard error (STDERR) stream, and the exit code. Wenn das Skript mit einem Wert ungleich 0 (null) beendet wird, schlägt das Skript fehl und der Erkennungszustand der Anwendung ist unbekannt.If the script exits with a non-zero value, the script fails, and the application detection status is Unknown. Wenn der Exitcode gleich null ist und in STDOUT Daten enthalten sind, ist der Erkennungszustand der Anwendung Installiert.If the exit code is zero, and STDOUT has data, the application detection status is Installed.

Überprüfen Sie anhand der folgenden Tabellen, ob eine Anwendung über die Ausgabe eines Skripts installiert wurde:Use the following tables to check whether an application is installed from the output from a script:

Exitcode gleich null:Zero exit code:

STDOUTSTDOUT STDERRSTDERR SkriptergebnisScript result Erkennungszustand der AnwendungApplication detection state
LeerEmpty LeerEmpty ErfolgreichSuccess Nicht installiertNot installed
LeerEmpty Nicht leerNot empty FehlerFailure UnbekanntUnknown
Nicht leerNot empty LeerEmpty ErfolgreichSuccess InstalliertInstalled
Nicht leerNot empty Nicht leerNot empty ErfolgreichSuccess InstalliertInstalled

Exitcode ungleich null:Non-zero exit code:

STDOUTSTDOUT STDERRSTDERR SkriptergebnisScript result Erkennungszustand der AnwendungApplication detection state
LeerEmpty LeerEmpty FehlerFailure UnbekanntUnknown
LeerEmpty Nicht leerNot empty FehlerFailure UnbekanntUnknown
Nicht leerNot empty LeerEmpty FehlerFailure UnbekanntUnknown
Nicht leerNot empty Nicht leerNot empty FehlerFailure UnbekanntUnknown

Beispiele für VBScriptVBScript examples

Verwenden Sie die folgenden VBScript-Beispiele zum Schreiben von eigenen Skripts zur Anwendungserkennung:Use the following VBScript examples to write your own application detection scripts:

Beispiel 1: Das Skript gibt einen Exitcode zurück, der ungleich null ist.Example 1: The script returns an exit code that's not zero. Dieser Code gibt an, dass das Skript nicht erfolgreich ausgeführt werden konnte.This code indicates the script failed to run successfully. In diesem Fall ist der Erkennungszustand der Anwendung Unbekannt.In this case, the application detection state is unknown.

WScript.Quit(1)

Beispiel 2: Das Skript gibt einen Exitcode von null zurück, aber der Wert von STDERR ist nicht leer.Example 2: The script returns an exit code of zero, but the value of STDERR isn't empty. Dieses Ergebnis gibt an, dass das Skript nicht erfolgreich ausgeführt werden konnte.This result indicates the script failed to run successfully. In diesem Fall ist der Erkennungszustand der Anwendung Unbekannt.In this case, the application detection state is unknown.

WScript.StdErr.Write "Script failed"
WScript.Quit(0)

Beispiel 3: Vom Skript wird ein Exitcode gleich null zurückgegeben, was darauf hindeutet, dass es erfolgreich ausgeführt wurde.Example 3: The script returns an exit code of zero, which indicates it ran successfully. Der Wert für STDOUT ist jedoch leer, was darauf hindeutet, dass die Anwendung nicht installiert ist.However, the value for STDOUT is empty, which indicates the application isn't installed.

WScript.Quit(0)

Beispiel 4: Vom Skript wird ein Exitcode gleich null zurückgegeben, was darauf hindeutet, dass es erfolgreich ausgeführt wurde.Example 4: The script returns an exit code of zero, which indicates it ran successfully. Der Wert für STDOUT ist nicht leer, was darauf hindeutet, dass die Anwendung installiert ist.The value for STDOUT isn't empty, which indicates the application is installed.

WScript.StdOut.Write "The application is installed"
WScript.Quit(0)

Beispiel 5: Vom Skript wird ein Exitcode gleich null zurückgegeben, was darauf hindeutet, dass es erfolgreich ausgeführt wurde.Example 5: The script returns an exit code of zero, which indicates it ran successfully. Die Werte für STDOUT und STDERR sind nicht leer, was darauf hindeutet, dass die Anwendung installiert ist.The values for STDOUT and STDERR aren't empty, which indicates the application is installed.

WScript.StdOut.Write "The application is installed"
WScript.StdErr.Write "Completed"
WScript.Quit(0)

Optionen für die Benutzerfreundlichkeit des BereitstellungstypsDeployment type User Experience options

Durch diese Einstellungen wird angegeben, wie der Client die Anwendung auf Geräten installiert und was dem Benutzer angezeigt wird.These settings specify how the client installs the application on devices, and what the user sees.

Geben Sie auf der Seite Benutzerfreundlichkeit die folgenden Informationen an:On the User Experience page, specify the following information:

  • Installationsverhalten: Wählen Sie in der Dropdownliste eine der folgenden Optionen aus:Installation behavior: In the drop-down list, select one of the following options:

    • Für Benutzer installieren: Die Anwendung wird nur für den Benutzer installiert, für den Sie die Anwendung bereitstellen.Install for user: The client only installs the application for the user to whom you deploy the application.

    • Für System installieren: Die Anwendung wird nur einmal installiert.Install for system: The client installs the application only once. Danach ist sie für alle Benutzer verfügbar.It's available to all users.

    • Für System installieren, wenn Ressource ein Gerät ist, andernfalls für Benutzer installieren: Wenn Sie die Anwendung auf einem Gerät bereitstellen, wird sie für alle Benutzer installiert.Install for system if resource is device; otherwise install for user: If you deploy the application to a device, the client installs it for all users. Wenn Sie die Anwendung für einen Benutzer bereitstellen, wird sie nur für diesen Benutzer installiert.If you deploy the application to a user, the client only installs it for that user.

  • Anmeldeanforderung: Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:Logon requirement: Select one of the following options:

    • Nur wenn ein Benutzer angemeldet istOnly when a user is logged on

    • Unabhängig von BenutzeranmeldungWhether or not a user is logged on

    • Nur wenn kein Benutzer angemeldet istOnly when no user is logged on

      Hinweis

      Diese Option ist standardmäßig auf Nur wenn ein Benutzer angemeldet ist festgelegt.This option defaults to Only when a user is logged on. Wenn Sie in der Dropdownliste Installationsverhalten die Option Für Benutzer installieren auswählen, können Sie diese Option nicht ändern.If you select Install for user in the Installation behavior drop-down list, you can't change this option.

  • Sichtbarkeit des Installationsprogramms: Gibt den Modus an, in dem der Bereitstellungstyp auf Clientgeräten ausgeführt wird.Installation program visibility: Specify the mode in which the deployment type runs on client devices. Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:Select one of the following options:

    • Maximiert: Der Bereitstellungstyp wird auf Clientgeräten im maximierten Modus ausgeführt.Maximized: The deployment type runs maximized on client devices. Benutzer sehen alle Installationsaktivitäten.Users see all installation activity.

    • Normal: Der Bereitstellungstyp wird basierend auf den Standardeinstellungen des Systems und Programms im normalen Modus ausgeführt.Normal: The deployment type runs in the normal mode based on system and program defaults. Dies ist der Standardmodus.This mode is the default.

    • Minimiert: Der Bereitstellungstyp wird auf Clientgeräten im minimierten Modus ausgeführt.Minimized: The deployment type runs minimized on client devices. Benutzer können die Installationsaktivität möglicherweise im Infobereich oder in der Taskleiste sehen.Users might see the installation activity in the notification area or taskbar.

    • Ausgeblendet: Der Bereitstellungstyp wird ausgeblendet auf Clientgeräten ausgeführt.Hidden: The deployment type runs hidden on client devices. Benutzer sehen keine Installationsaktivitäten.Users see no installation activity.

  • Benutzern gestatten, die Programminstallation anzuzeigen und mit ihr zu interagieren: Gibt an, ob ein Benutzer bei der Installation des Bereitstellungstyps die Installationsoptionen einrichten darf.Allow users to view and interact with the program installation: Specify whether a user can interact with the deployment type installation to set up the installation options.

    Hinweis

    Diese Option ist standardmäßig aktiviert, wenn in der Dropdownliste Installationsverhalten die Option Für Benutzer installieren ausgewählt wurde.If you select the Install for user option in the Installation behavior drop-down list, this option is enabled by default.

    Wichtig

    Ab Version 1802 ist diese Einstellung optional, wenn Sie das Verhalten Für System installieren auswählen.Starting in version 1802, when you select the Install for system behavior, this setting is optional. Diese Änderung dient primär dazu, dass einem Benutzer während einer Tasksequenz die Interaktion mit der Installation erlaubt wird.This change is primarily to allow an end user to interact with the installation during a task sequence. Führen Sie beispielsweise einen Setupvorgang aus, der den Endbenutzer nach verschiedenen Optionen befragt.For example, to run a setup process that prompts the end user for various options. Einige Anwendungsinstallationsprogramme können Eingabeaufforderungen an Benutzer nicht deaktivieren, oder der Installationsprozess fordert bestimmte Konfigurationswerte an, die nur dem Benutzer bekannt sind.Some application installers can't have user prompts silenced, or the installation process may require specific configuration values only known to the user.

    Eine Installation im Systemkontext und das Zulassen einer Benutzerinteraktion mit der Installation stellt keine sichere Konfiguration dar.Installing in system context and allowing users to interact with the installation isn't a secure configuration. Weitere Informationen finden Sie unter Security and privacy for cloud management gateway (Sicherheit und Datenschutz für das Cloudverwaltungsgateway).For more information, see security and privacy for application management.

  • Maximal zulässige Laufzeit (Minuten): Geben Sie in Minuten an, wie lange die Ausführung des Bereitstellungstyps auf dem Clientcomputer voraussichtlich maximal dauert.Maximum allowed run time (minutes): Specify the maximum time in minutes that you expect the deployment type to run on the client computer. Geben Sie für diese Einstellung eine ganze Zahl größer oder gleich null an.Specify this setting as a whole number greater than zero. Der Standardwert beträgt 120 Minuten (zwei Stunden).The default value is 120 minutes (two hours).

    Verwenden Sie diesen Wert für die folgenden Aktionen:Use this value for the following actions:

    • Überwachung der Ergebnisse des BereitstellungstypsTo monitor the results from the deployment type.

    • Überprüfen Sie, ob ein Bereitstellungstyp installiert wird, wenn Sie auf Clientgeräten Wartungsfenster definiert haben.To check whether a deployment type is installed when you define maintenance windows on client devices. Wenn ein Wartungsfenster vorhanden ist, wird ein Bereitstellungstyp nur dann gestartet, wenn die verbleibende Dauer des Wartungsfensters noch mindestens der Einstellung unter Maximal zulässige Laufzeit entspricht.When a maintenance window is in place, a deployment type only starts if enough time is available in the maintenance window to accommodate the Maximum Allowed Run Time setting.

      Wichtig

      Wenn der Zeitraum für Maximal zulässige Laufzeit länger ist als das geplante Wartungsfenster, kann dies zu einem Problem führen.A conflict might occur if the Maximum allowed run time is longer than the scheduled maintenance window. Wird die maximale Laufzeit vom Benutzer auf einen Wert festgelegt, der die Länge der verfügbaren Wartungsfenster überschreitet, wird dieser Bereitstellungstyp nicht ausgeführt.If the user sets the maximum run time to a period greater than the length of any available maintenance window, that deployment type doesn't run.

  • Geschätzte Installationszeit (Minuten): Geben Sie an, wie lange die Installation des Bereitstellungstyps voraussichtlich dauert.Estimated installation time (minutes): Specify the estimated installation time of the deployment type. Benutzern wird diese Zeit im Softwarecenter angezeigt.Users see this time in Software Center.

Optionen für die Benutzerfreundlichkeit der Eigenschaften für den BereitstellungstypDeployment type properties User Experience options

Beim Anzeigen der Eigenschaften eines Bereitstellungstyps werden folgende Optionen nur auf der Registerkarte Benutzerfreundlichkeit angezeigt:When you view the properties of a deployment type, the following options appear only on the User Experience tab:

Erzwingen Sie nach der Installation ein bestimmtes Verhalten.Enforce specific post-installation behavior. Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:Select one of the following options:

  • Verhalten auf Grundlage von Rückgabecodes bestimmen: Neustarts werden auf der Grundlage der auf der Registerkarte Rückgabecodes konfigurierten Codes behandelt. Das Softwarecenter zeigt Möglicherweise ist ein Neustart notwendig an.Determine behavior based on return codes: Handle reboots based on the codes configured on the Return Codes tab. Software Center displays Might Require a Reboot. Wenn ein Benutzer während der Installation angemeldet ist, erhält er, je nach den Einstellungen zur Benutzerfreundlichkeit der Bereitstellung, eine Aufforderung.If a user is signed in during the install, they're prompted depending on the deployment's User Experience configuration.

  • Keine bestimmte Aktion: Es ist kein Neustart nach der Installation erforderlich.No specific action: No reboot required after installation. Das Softwarecenter meldet, dass kein Neustart erforderlich ist.Software Center reports that no reboot is required.

  • Durch das Softwareinstallationsprogramm wird möglicherweise ein Neustart erzwungen: Configuration Manager steuert oder startet keinen Neustart, bei der tatsächlichen Installation geschieht dies jedoch möglicherweise ohne Warnung.The software install program might force a device restart: Configuration Manager doesn't control or initiate a reboot, but the actual installation might do so without warning. Verwenden Sie diese Einstellung, um zu verhindern, dass Configuration Manager Installationsfehler meldet, wenn das Installationsprogramm einen Neustart initiiert.Use this setting to prevent Configuration Manager from reporting installation failure when the installer initiates a reboot. Das Softwarecenter zeigt Möglicherweise ist ein Neustart notwendig an.Software Center displays Might Require a Reboot.

  • Configuration Manager-Client erzwingt einen verbindlichen Geräteneustart: Configuration Manager erzwingt nach erfolgreicher Installation einen Neustart des Geräts.Configuration Manager client will force a mandatory device restart: Configuration Manager forces a device reboot after successful installation. Das Softwarecenter meldet, dass ein Neustart erforderlich ist.Software Center reports that a reboot is required. Wenn ein Benutzer während der Installation angemeldet ist, erhält er, je nach den Einstellungen zur Benutzerfreundlichkeit der Bereitstellung, eine Aufforderung.If a user is signed in during the install, they're prompted depending on the deployment's User Experience configuration.

Anforderungen für den BereitstellungstypDeployment type Requirements

Vor der Installation des Bereitstellungstyps überprüft Configuration Manager diese Anforderungen auf den Geräten.Configuration Manager verifies these requirements on devices before installing the deployment type. Verwenden Sie Anforderungen, um die Geräte oder Benutzer, die diese Anwendung erhalten, weiter einzuschränken und zu steuern.Use requirements to further refine and control the devices or users that receive this application. Wenn Sie die Anwendung beispielsweise für eine Benutzersammlung bereitstellen, geben Sie hier die Hardwareanforderungen der App an.For example, if you deploy the application to a user collection, specify the app's hardware requirements here.

  1. Klicken Sie auf der Seite Anforderungen auf Hinzufügen, um das Dialogfeld Anforderung erstellen zu öffnen.On the Requirements page, click Add to open the Create Requirement dialog box.

  2. Wählen Sie in der Dropdownliste Kategorie aus, ob diese Anforderung für ein Gerät oder einen Benutzer bestimmt ist.In the Category drop-down list, select whether this requirement is for a Device or a User.

    Wählen Sie Benutzerdefiniert aus, wenn eine zuvor erstellte globale Bedingung verwendet werden soll.Select Custom to use a previously created global condition. Bei Auswahl von Benutzerdefiniert können Sie auch Erstellen auswählen, um eine neue globale Bedingung zu erstellen.When you select Custom, you can also choose Create to create a new global condition. Weitere Informationen über globale Bedingungen finden Sie unter Erstellen von globalen Bedingungen.For more about global conditions, see How to create global conditions.

    Wichtig

    Der Client ignoriert sämtliche Anforderungen der Kategorie Benutzer mit der Bedingung Primäres Gerät, wenn Sie die Anwendung für eine Gerätesammlung bereitstellen.If you deploy the application to a device collection, the client ignores any requirement of the category User and the condition Primary Device.

  3. Wählen Sie in der Dropdownliste Bedingung die Bedingung aus, anhand derer bewertet werden soll, ob der Benutzer bzw. das Gerät den Installationsanforderungen entspricht.In the Condition drop-down list, select the condition to assess whether the user or device meets the installation requirements. Die Inhalte dieser Liste sind von der ausgewählten Kategorie abhängig.The contents of this list vary depending on the selected category.

  4. Wählen Sie aus der Dropdownliste Operator den zu verwendenden Operator aus.In the Operator drop-down list, select the operator to use. Dieser Operator vergleicht die ausgewählte Bedingung mit dem angegebenen Wert.This operator compares the selected condition to the specified value. Er bewertet, ob der Benutzer bzw. das Gerät die Installationsanforderung erfüllt.It assesses whether the user or device meets the installation requirement. Welche Operatoren verfügbar sind, ist von der ausgewählten Bedingung abhängig.The available operators vary depending on the selected condition.

    Hinweis

    Die verfügbaren Anforderungen variieren je nach Gerätetyp, die der Bereitstellungstyp verwendet.The available requirements differ depending on the device type that the deployment type uses.

  5. Geben Sie im Feld Wert die Werte an, die für den Vergleich verwendet werden sollen.In the Value box, specify the values to use for comparison. Diese Werte werden, zusammen mit der ausgewählten Bedingung und dem Operator, verwendet, um zu bewerten, ob der Benutzer bzw. das Gerät die Installationsanforderungen erfüllt.These values, along with the selected condition and operator, evaluate whether the user or device meets the installation requirements. Welche Werte verfügbar sind, hängt von der ausgewählten Bedingung und dem ausgewählten Operator ab.The available values vary depending on the selected condition and the selected operator.

  6. Wählen Sie OK aus, um die Anforderung zu speichern und das Dialogfeld Anforderung erstellen zu schließen.Choose OK to save the requirement and close the Create Requirement dialog box.

Abhängigkeiten des BereitstellungstypsDeployment type Dependencies

Mit Abhängigkeiten wird mindestens ein Bereitstellungstyp einer anderen Anwendung definiert, der vom Client installiert werden muss, bevor der eigentliche Bereitstellungstyp installiert wird.Dependencies define one or more deployment types from another application that the client must install before it installs this deployment type.

Wichtig

In einigen Fällen ist ein Bereitstellungstyp von einem Bereitstellungstyp abhängig, der ebenfalls über Abhängigkeiten verfügt.In some cases, a deployment type is dependent on a deployment type that also has dependencies. Die maximale Anzahl unterstützter Abhängigkeiten in der Kette beträgt fünf.The maximum number of supported dependencies in the chain is five.

  1. Klicken Sie auf der Seite Abhängigkeiten auf Hinzufügen.On the Dependencies page, click Add.

  2. Geben Sie im Fenster „Abhängigkeit hinzufügen“ den Name der Abhängigkeitsgruppe ein.In the Add Dependency window, enter the Dependency group name. Dieser Name bezieht sich auf diese Gruppe von Anwendungsabhängigkeiten.This name refers to this group of application dependencies.

  3. Klicken Sie im Fenster „Abhängigkeit hinzufügen“ auf Hinzufügen.In the Add Dependency window, click Add.

  4. Wählen Sie im Fenster Erforderliche Anwendung angeben eine verfügbare Anwendung und mindestens einen zugehörigen Bereitstellungstyp aus, der als Abhängigkeit verwendet werden soll.In the Specify Required Application window, select an available application and at least one of its deployment types to use as a dependency.

    Tipp

    Klicken Sie auf Anzeigen, um die Eigenschaften der ausgewählten Anwendung bzw. des ausgewählten Bereitstellungstyps anzuzeigen.Click View to display the properties of the selected application or deployment type.

  5. Klicken Sie auf OK, um das Fenster Erforderliche Anwendung angeben zu schließen.Click OK to close the Specify Required Application window.

  6. Wenn Sie möchten, dass der Client die abhängige Anwendung automatisch installiert, wählen Sie Automatisch installieren neben der Abhängigkeit aus.If you want the client to automatically install the dependent application, select Auto Install next to the dependency.

    Hinweis

    Eine abhängige Anwendung muss nicht bereitgestellt werden, damit der Client sie automatisch installiert.You don't need to deploy a dependent application for the client to automatically install it.

  7. Wenn Sie mehrere Abhängigkeiten hinzufügen möchten, verwenden Sie die Schaltflächen Priorität erhöhen und Priorität verringern.If you add more than one dependency, use the Increase Priority and Decrease Priority buttons. Diese Aktionen ändern die Reihenfolge, in welcher der Client die einzelnen Abhängigkeiten bewertet.These actions change the order in which the client evaluates each dependency.

  8. Klicken Sie auf OK, um das Fenster Abhängigkeit hinzufügen zu schließen.Click OK to close the Add Dependency window.

Rückgabecodes des BereitstellungstypsDeployment type Return Codes

Hinweis

Diese Seite befindet sich nicht im Assistenten zum Erstellen neuer Bereitstellungstypen.This page isn't in the Create Deployment Type wizard. Vielmehr handelt es sich hierbei um eine Registerkarte unter den Eigenschaften eines vorhandenen Bereitstellungstyps.It's only a tab on the properties of an existing deployment type.

Geben Sie zur Steuerung des Verhaltens nach Abschluss des Bereitstellungstyps Rückgabecodes an.Specify return codes to control behaviors after the deployment type completes. Signalisieren Sie beispielsweise, dass ein Neustart erforderlich ist, die Installation abgeschlossen ist, oder passen Sie den Text an, der Benutzern angezeigt wird.For example, signal that a restart is required, the installation is complete, or customize the text shown to users.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Rückgabecodes im Eigenschaftenfenster des Bereitstellungstyps auf Hinzufügen.On the Return Codes tab of the deployment type properties window, click Add.

  2. Geben Sie im Fenster „Rückgabecode hinzufügen“ den Rückgabecodewert an, den Sie von diesem Bereitstellungstyp erwarten.In the Add Return Code window, specify the Return Code Value that you expect from this deployment type. Bei diesem Wert handelt es sich um eine positive oder negative ganze Zahl zwischen -2147483648 und 2147483647.This value is any positive or negative integer between -2147483648 and 2147483647.

  3. Wählen Sie in der Dropdownliste einen Codetyp aus.Select a Code Type from the drop-down list. Mit dieser Einstellung wird festgelegt, wie Configuration Manager den angegebenen Rückgabecode für diesen Bereitstellungstyp interpretiert.This setting defines how Configuration Manager interprets the specified return code from this deployment type. Je nach Technologie des Bereitstellungstyps sind unterschiedliche Typen verfügbar.The available types vary based on the deployment type technology.

    • Erfolgreich (kein Neustart): Der Bereitstellungstyp wurde erfolgreich installiert, und es ist kein Neustart erforderlich.Success (no reboot): The deployment type successfully installed, and no reboot is necessary.

    • Fehler (kein Neustart): Der Bereitstellungstyp konnte nicht installiert werden.Failure (no reboot): The deployment type failed to install.

    • Harter Neustart: Der Bereitstellungstyp wurde erfolgreich installiert. Das Gerät muss neu gestartet werden.Hard Reboot: The deployment type successfully installed, but requires the device to restart. Erst nach einem Neustart des Geräts können weitere Installationen ausgeführt werden.Nothing else can be installed until the device restarts.

    • Softneustart: Der Bereitstellungstyp wurde erfolgreich installiert. Das Gerät sollte neu gestartet werden.Soft Reboot: The deployment type successfully installed, but requests the device to restart. Weitere Installationen können vor dem Neustart des Geräts ausgeführt werden.Other installations can occur before the device restarts.

    • Schneller Neuversuch: Auf dem Gerät wird bereits eine weitere Installation ausgeführt.Fast Retry: Another installation is already in progress on the device. Der Client wiederholt den Vorgang alle zwei Stunden und das insgesamt zehnmal.The client retries every two hours, for a total of 10 times.

  4. Geben Sie optional einen Namen und eine Beschreibung für diesen Rückgabecode ein.Optionally, enter a Name and Description for this return code. Dieser Text wird dem Benutzer angezeigt.This text is shown to the user.

  5. Klicken Sie auf OK, um das Fenster „Rückgabecode hinzufügen“ zu schließen.Click OK to close the Add Return Code window.

Beispiel: nicht null (0) bei ErfolgExample: non-zero success

Sie stellen eine Anwendung bereit, die bei einer erfolgreichen Installation den Exitcode 1 zurückgibt.You're deploying an application that returns an exit code of 1 when it successfully installs. Standardmäßig erkennt Configuration Manager diesen Rückgabecode ungleich null als nicht erfolgreiche Installation.By default, Configuration Manager detects this non-zero return code as a failure. Geben Sie für den Rückgabecode den Wert 1 an, und wählen Sie den Codetyp Erfolgreich (kein Neustart) aus.Specify the Return Code Value of 1, and select the Code Type of Success (no reboot). Nun interpretiert Configuration Manager diesen Rückgabecode als erfolgreiche Installation für diesen Bereitstellungstyp.Now Configuration Manager interprets that return code as a success for this deployment type.

StandardrückgabecodesDefault return codes

Wenn Sie bestimmte Bereitstellungstypen erstellen, fügt Configuration Manager automatisch folgende für diese Technologie gängige Rückgabecodes hinzu:When you create some deployment types, Configuration Manager automatically adds the following return codes that are common to that technology:

Windows Installer (*msi-Datei)Windows Installer (*.msi file)

WertValue CodetypCode Type
00 Erfolgreich (kein Neustart)Success (no reboot)
17071707 Erfolgreich (kein Neustart)Success (no reboot)
30103010 SoftneustartSoft Reboot
16411641 Harter NeustartHard Reboot
16181618 Schneller NeuversuchFast Retry

SkriptinstallationsprogrammScript Installer

WertValue CodetypCode Type
00 Erfolgreich (kein Neustart)Success (no reboot)
16411641 Harter NeustartHard Reboot
30103010 SoftneustartSoft Reboot
16181618 Schneller NeuversuchFast Retry

Windows-App-Paket (*.appx, *.appxbundle, *.msix, *.msixbundle)Windows app package (*.appx, *.appxbundle, *.msix, *.msixbundle)

WertValue CodetypCode Type
1560515605 Schneller NeuversuchFast Retry
1561815618 Schneller NeuversuchFast Retry

Weitere Optionen für App-V-BereitstellungstypenAdditional options for App-V deployment types

Konfigurieren Sie zusätzliche Optionen, die nur für Bereitstellungstypen für virtuelle Anwendungen (App-V) verwendet werden.Configure additional options that are unique to deployment types for virtual applications (App-V).

Optionen für den Inhalt des App-V-BereitstellungstypsApp-V deployment type Content options

  1. Navigieren Sie in der Configuration Manager-Konsole zum Arbeitsbereich Softwarebibliothek, erweitern Sie Anwendungsverwaltung, und wählen Sie den Knoten Anwendungen aus.In the Configuration Manager console, go to the Software Library workspace, expand Application Management, and select the Applications node.

  2. Wählen Sie eine Anwendung mit einem App-V-Anwendungstyp aus, und klicken Sie auf Eigenschaften.Select an application with an App-V deployment type, and click Properties.

  3. Wechseln Sie in den Anwendungseigenschaften zur Registerkarte Bereitstellungstypen. Wählen Sie den App-V-Bereitstellungstyp aus, und klicken Sie auf Bearbeiten.In the application properties, switch to the Deployment Types tab. Select the App-V deployment type, and click Edit.

  4. Wechseln Sie in den Eigenschaften für den Bereitstellungstyp zur Registerkarte Inhalt. Konfigurieren Sie ggf. folgende Optionen:In the deployment type properties, switch to the Content tab. Configure the following options as necessary:

    • Inhalt dauerhaft in Clientcache speichern: Der Inhalt für diesen Bereitstellungstyp wird im Cache des Konfigurations-Manager-Clients nicht gelöscht.Persist content in the client cache: The Configuration Manager client won't delete from its cache the content for this deployment type.

    • Inhalt vor dem Start in den App-V-Cache laden: Vor dem Starten der Anwendung wird der gesamte Inhalt für diesen Bereitstellungstyp in den App-V-Cache geladen.Load content into App-V cache before launch: Before the application starts, the Configuration Manager client loads into the App-V cache all content for this deployment type. Der Inhalt wird nicht im Cache fixiert.The client doesn't pin the content in the cache. Er wird nach Bedarf gelöscht.It deletes the content as necessary.

  5. Klicken Sie auf OK, um die Eigenschaften des Bereitstellungstyps zu schließen.Click OK to close the deployment type properties. Klicken Sie anschließend auf OK, um die Eigenschaften der Anwendung zu schließen.Then click OK to close the application properties.

Optionen für die Veröffentlichung des App-V-BereitstellungstypsApp-V deployment type Publishing options

  1. Navigieren Sie in der Configuration Manager-Konsole zum Arbeitsbereich Softwarebibliothek, erweitern Sie Anwendungsverwaltung, und wählen Sie den Knoten Anwendungen aus.In the Configuration Manager console, go to the Software Library workspace, expand Application Management, and select the Applications node.

  2. Wählen Sie eine Anwendung mit einem App-V-Anwendungstyp aus, und klicken Sie auf Eigenschaften.Select an application with an App-V deployment type, and click Properties.

  3. Wechseln Sie in den Anwendungseigenschaften zur Registerkarte Bereitstellungstypen. Wählen Sie den App-V-Bereitstellungstyp aus, und klicken Sie auf Bearbeiten.In the application properties, switch to the Deployment Types tab. Select the App-V deployment type, and click Edit.

  4. Wechseln Sie in den in den Eigenschaften für den Bereitstellungstyp zur Registerkarte Veröffentlichung. Wählen Sie in der virtuellen Anwendung die Elemente aus, die Sie veröffentlichen möchten.In the deployment type properties, switch to the Publishing tab. Select the items in the virtual application that you want to publish.

  5. Klicken Sie auf OK, um die Eigenschaften des Bereitstellungstyps zu schließen.Click OK to close the deployment type properties. Klicken Sie anschließend auf OK, um die Eigenschaften der Anwendung zu schließen.Then click OK to close the application properties.

Importieren einer AnwendungImport an application

Gehen Sie wie folgt vor, um eine Anwendung in Configuration Manager zu importieren:Use the following procedure to import an application into Configuration Manager:

  1. Navigieren Sie in der Configuration Manager-Konsole zum Arbeitsbereich Softwarebibliothek, erweitern Sie Anwendungsverwaltung, und wählen Sie den Knoten Anwendungen aus.In the Configuration Manager console, go to the Software Library workspace, expand Application Management, and select the Applications node.

  2. Klicken Sie im Menüband auf der Registerkarte Start in der Gruppe Erstellen auf Anwendung importieren.In the ribbon, on the Home tab and the Create group, click Import Application.

  3. Geben Sie auf der Seite Allgemein des Assistenten zum Importieren von Anwendungen den Netzwerkpfad zu der Datei an, die importiert werden soll.On the General page of the Import Application Wizard, specify the network path to the File to import. Beispiel: \\server\share\file.zip.For example, \\server\share\file.zip. Hierbei handelt es sich um ein gültiges komprimiertes Archiv (ZIP-Format) einer exportierten Configuration Manager-Anwendung.This file is a valid compressed archive (ZIP format) of an exported Configuration Manager application.

  4. Wählen Sie auf der Seite Dateiinhalt die Aktion aus, die ausgeführt werden soll, wenn diese Anwendung das Duplikat einer vorhandenen Anwendung ist.On the File Content page, select the action to take if this application is a duplicate of an existing application. Erstellen Sie eine neue Anwendung, oder ignorieren Sie das Duplikat, und fügen Sie eine neue Revision zur vorhandenen Anwendung hinzu.Create a new application, or ignore the duplicate and add a new revision to the existing application.

  5. Überprüfen Sie auf der Seite Zusammenfassung die Aktionen, und schließen Sie dann den Assistenten ab.On the Summary page, review the actions, and then finish the wizard.

Die neue Anwendung wird im Knoten Anwendungen angezeigt.The new application appears in the Applications node.

Tipp

Das Windows PowerShell-Cmdlet Import-CMApplication hat die gleiche Funktion wie dieses Verfahren.The Windows PowerShell cmdlet Import-CMApplication has the same function as this procedure. Weitere Informationen finden Sie unter Import-CMApplication.For more information, see Import-CMApplication.

Weitere Informationen zum Exportieren von Anwendungen finden Sie unter Verwaltungsaufgaben für Anwendungen.For more information about how to export an application, see Management tasks for applications.

Unterstützte BereitstellungstypenSupported deployment types

Configuration Manager unterstützt die Bereitstellung folgender Bereitstellungstypen für Anwendungen:Configuration Manager supports the following deployment types for applications:

Name des BereitstellungstypsDeployment type name BeschreibungDescription
Windows Installer (*msi-Datei)Windows Installer (*.msi file) Windows Installer-DateiA Windows Installer file.
Windows-App-Paket (*.appx, *.appxbundle)Windows app package (*.appx, *.appxbundle) Windows 8 oder höher.For Windows 8 or later. Wählen Sie eine Windows-App-Paketdatei oder ein gebündeltes Windows-App-Paket aus.Select a Windows app package file or a Windows app bundle package.
Windows-App-Paket (*.appx, *.appxbundle, *.msix, *.msixbundle)Windows app package (*.appx, *.appxbundle, *.msix, *.msixbundle) Ab Version 1806 für die Bereitstellung der neuen App-Pakete (.msix) und App-Bundles (.msixbundle) für Windows 10.Starting in version 1806, for new Windows 10 app package (.msix) and app bundle (.msixbundle) formats. Wählen Sie eine Windows-App-Paketdatei oder ein gebündeltes Windows-App-Paket aus.Select a Windows app package file or a Windows app bundle package.
Windows-App-Paket (im Windows Store)Windows app package (in the Windows Store) Windows 8 oder höher.For Windows 8 or later. Geben Sie einen Link zur App im Windows Store an, oder durchsuchen Sie den Store, um die App auszuwählen.Hinweis 1Specify a link to the app in the Windows Store, or browse the store to select the app.Note 1
SkriptinstallationsprogrammScript Installer Geben Sie ein Skript oder ein Programm an, das auf Windows-Clients ausgeführt wird, um Inhalte zu installieren oder eine Aktion auszuführen.Specify a script or program that runs on Windows clients to install content or to do an action. Verwenden Sie diesen Bereitstellungstyp für „setup.exe“-Installer oder Skriptwrapper.Use this deployment type for setup.exe installers, or script wrappers.
Microsoft Application Virtualization 4Microsoft Application Virtualization 4 Manifest für Microsoft App-V v4A Microsoft App-V v4 manifest.
Microsoft Application Virtualization 5Microsoft Application Virtualization 5 Paketdatei für Microsoft App-V v5A Microsoft App-V v5 package file.
Windows Phone-App-Paket (*.xap-Datei)Windows Phone app package (*.xap file) Windows Phone-App-PaketdateiA Windows Phone app package file.
Windows Phone-App-Paket (in Windows Phone Store)Windows Phone app package (in the Windows Phone Store) Geben Sie einen Link zur App im Windows Store an.Specify a link to the app in the Windows Store.
App-Paket für iOS (*.ipa-Datei)App Package for iOS (*.ipa file) Apple iOS-App-PaketdateiAn Apple iOS app package file.
App-Paket für iOS aus App StoreApp Package for iOS from App Store Geben Sie einen Link zur iOS-App im Apple Store an.Specify a link to the iOS app in the Apple Store.
App-Paket für Android (*.apk-Datei)App Package for Android (*.apk file) Android-App-PaketdateiAn Android app package file.
App-Paket für Android auf Google PlayApp Package for Android on Google Play Geben Sie einen Link zur App im Google Play Store an.Specify a link to the app in the Google Play store.
Mac OS XMac OS X Für macOS-Computer, auf denen der Konfigurations-Manager-Client ausgeführt wird.For macOS computers running the Configuration Manager client. Erstellen Sie mit dem Tool CMAppUtil eine CMMAC-Datei.Create a .cmmac file with the CMAppUtil tool.
WebanwendungWeb Application Geben Sie einen Link zu einer Webanwendung an.Specify a link to a web application. Mit diesem Bereitstellungstyp wird auf dem Gerät des Benutzers eine Verknüpfung mit der Webanwendung installiert.Hinweis 2This deployment type installs a shortcut to the web application on the user's device.Note 2
Windows Installer über die Verwaltung mobiler Geräte (*.msi)Windows Installer through MDM (*.msi) Erstellen Sie Windows Installer-basierte Apps, und stellen Sie diese auf Windows 10-Geräten bereit.Create and deploy Windows Installer-based apps to Windows 10 devices. Weitere Informationen finden Sie unter Bereitstellen von Windows Installer-Apps auf MDM-registrierten Windows 10-Geräten.For more information, see Deploy Windows Installer apps to MDM-enrolled Windows 10 devices.

Hinweis 1: Windows-App-Paket (im Windows Store)Note 1: Windows app package (in the Windows Store)

Konfigurieren Sie die Gruppenrichtlinie Store-Anwendung deaktivieren, um die App als Link zum Windows Store bereitzustellen.To deploy the app as a link to the Windows Store, configure the group policy Turn off the Store application. Legen Sie diese Richtlinie auf deaktiviert oder nicht konfiguriert fest.Set this policy to Disabled or Not configured. Wenn Sie diese Einstellung aktivieren, können Clients keine Verbindung mit dem Windows Store zum Herunterladen und Installieren von Anwendungen herstellen.If you enable this setting, clients can't connect to the Windows Store to download and install applications.

Bereitstellungstypen, bei denen ein Link zu einem Store verwendet wird, werden von Windows-Clients immer vor anderen Bereitstellungstypen ausgewertet.Windows clients always evaluate deployment types that use a link to a store before other deployment types. Erst danach werden Bereitstellungstypen nach Priorität ausgewertet.Then the client evaluates deployment types by priority.

Hinweis 2: WebanwendungNote 2: Web Application

Wenn Sie den verwalteten Microsoft Intune-Browser auf iOS- oder Android-Geräten installiert haben, sollten Sie sicherstellen, dass Benutzer den verwalteten Browser nur zum Öffnen der App verwenden können.If you installed the Microsoft Intune managed browser on iOS or Android devices, make sure that users can only use the managed browser to open the app. Ersetzen Sie in der Websiteadresse http durch http-intunemam bzw. https durch https-intunemam.In the website address, replace http with http-intunemam, or https with https-intunemam. Zum Beispiel:For example:

  • http-intunemam://<path to web app>
  • https-intunemam://<path to web app>

Stellen Sie mithilfe der Configuration Manager-Anwendungsanforderungen sicherstellen, dass Web-Apps, für die Managed Browser verwendet wird, nur auf iOS- und Android-Geräten installiert werden.Use Configuration Manager application requirements to make sure that web apps using the managed browser are only installed to iOS and Android devices.

Weitere Informationen zu Intune Managed Browser finden Sie unter Verwalten des Internetzugriffs mittels Richtlinien für Managed Browser.For more information about the Intune managed browser, see Manage internet access using managed browser policies.

Nächste SchritteNext steps

Nach der Erstellung einer Anwendung in Configuration Manager ist der nächste Schritt das Bereitstellen der Anwendung.After creating an application in Configuration Manager, the next step is to deploy the application.

Weitere Informationen zum Erstellen von Anwendungen auf verschiedenen Betriebssystemplattformen finden Sie in folgenden Artikeln:For more information about creating applications on different OS platforms, see the following articles: