Verwalten von Clients in Configuration ManagerHow to manage clients in Configuration Manager

Gilt für: System Center Configuration Manager (Current Branch)Applies to: System Center Configuration Manager (Current Branch)

Wenn der Konfigurations-Manager-Client auf einem Gerät installiert und erfolgreich einem Standort zugewiesen wurde, wird Ihnen das Gerät im Arbeitsbereich Bestand und Kompatibilität im Knoten Geräte angezeigt sowie in mindestens einer Sammlung im Knoten Gerätesammlungen.When the Configuration Manager client installs on a device and successfully assigns to a site, you see the device in the Assets and Compliance workspace in the Devices node, and in one or more collections in the Device Collections node. Wählen Sie das Gerät oder eine Sammlung aus, und führen Sie dann Verwaltungsvorgänge aus.Select the device or a collection, and then run management operations. Es gibt jedoch andere Möglichkeiten, um den Client zu verwalten. Hierfür können andere Arbeitsbereiche in der Konsole oder Aufgaben außerhalb der Konsole verwendet werden.However, there are other ways to manage the client, which might involve other workspaces in the console, or tasks outside of the console.

Hinweis

Wenn der Configuration Manager-Client installiert wurde, aber noch nicht erfolgreich einem Standort zugewiesen wurde, wird dieser möglicherweise nicht in der Konsole angezeigt.If you install the Configuration Manager client, but it hasn't yet successfully assigned to a site, it might not display in the console. Nachdem der Client einem Standort zugewiesen wurde, aktualisieren Sie die Sammlungsmitgliedschaft und dann die Konsolenansicht.After the client assigns to a site, update collection membership, and then refresh the console view.

Ein Gerät kann auch in der Konsole angezeigt werden, wenn der Configuration Manager-Client nicht installiert wurde.A device can also display in the console when the Configuration Manager client isn't installed. Dieses Verhalten tritt auf, wenn der Standort ein Gerät ermittelt, aber der Client nicht installiert und zugewiesen wurde.This behavior happens if the site discovers a device but the client isn't installed and assigned.

Mobile Geräte, die mit dem Exchange Server-Connector oder der lokalen Verwaltung mobiler Geräte verwaltet werden, installieren den Configuration Manager-Client nicht.Mobile devices managed with the Exchange Server connector or on-premises MDM don't install the Configuration Manager client.

Verwenden Sie die Spalte Client im Knoten Geräte, um zu ermitteln, ob der Client installiert ist, um ein Gerät über die Konsole zu verwalten.To manage a device from the console, use the Client column in the Devices node to determine whether the client is installed.

Verwalten von Clients mithilfe des Knotens GeräteManage clients from the Devices node

Je nach Typ des Geräts sind einige dieser Optionen möglicherweise nicht verfügbar.Depending on the device type, some of these options might not be available.

  1. Wechseln Sie in der Configuration Manager-Konsole zum Arbeitsbereich Assets und Konformität, und wählen Sie den Knoten Geräte aus.In the Configuration Manager console, go to the Assets and Compliance workspace, and select the Devices node.

  2. Wählen Sie mindestens ein Gerät aus, und wählen Sie dann einen der Clientverwaltungstasks aus dem Menüband aus.Select one or more devices, and then select one of these client management tasks from the ribbon. (Alternativ können Sie mit der rechten Maustaste auf das Gerät klicken.)You can also right-click the device.)

Importieren der Affinität zwischen Benutzer und GerätImport user device affinity

Konfigurieren Sie die Zuordnungen zwischen Benutzern und Geräten, sodass Sie Benutzern Software effizient bereitstellen können.Configure the associations between users and devices, so you can efficiently deploy software to users.

Weitere Informationen finden Sie unter Verknüpfen von Benutzern und Geräten mit Affinität zwischen Benutzer und Gerät.For more information, see Link users and devices with user device affinity.

Importieren von ComputerinformationenImport computer information

Starten Sie den Assistent zum Importieren von Computerinformationen, um neue Computerinformationen in die Configuration Manager-Datenbank zu importieren.Launch the Import Computer Information Wizard to import new computer information into the Configuration Manager database. Sie können mehrere Computer mithilfe einer Datei importieren oder Informationen für einen einzelnen Computer angeben.You can import multiple computers using a file, or specify information for a single computer.

Hinzufügen ausgewählter ElementeAdd selected items

Bietet folgende Optionen:Provides the following options:

  • Ausgewählte Elemente der vorhandenen Gerätesammlung hinzufügen: Öffnet das Dialogfeld Sammlung auswählen .Add selected items to existing device collection: Opens the Select Collection dialog box. Wählen Sie die Sammlung aus, zu der Sie dieses Gerät hinzufügen möchten.Select the collection to which you want to add this device. Das Gerät wird mithilfe der Regel für direkte Mitgliedschaft in die Sammlung eingefügt.The device is included in this collection by using a Direct membership rule.

  • Ausgewählte Elemente der neuen Gerätesammlung hinzufügen: öffnet den Assistenten zum Erstellen von Gerätesammlungen, mit dem Sie eine neue Sammlung erstellen können.Add selected items to new device collection: Opens the Create Device Collection Wizard where you can create a new collection. Die ausgewählte Sammlung wird mithilfe der Regel für direkte Mitgliedschaft in die Sammlung eingefügt.The selected collection is included in this collection by using a Direct membership rule.

Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Sammlungen.For more information, see How to create collections.

Client installierenInstall client

Öffnet den Assistenten zur Clientinstallation.Opens the Install Client Wizard. Dieser Assistent nutzt eine Clientpushinstallation, um den Configuration Manager-Client auf dem ausgewählten Gerät zu installieren bzw. noch mal zu installieren.This wizard uses client push installation to install or reinstall the Configuration Manager client on the selected device.

Tipp

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, den Configuration Manager-Client zu installieren.There are many different ways to install the Configuration Manager client. Obwohl die Clientpushinstallation eine praktische Methode zum Installieren des Clients über die Konsole darstellt, weist diese Methode viele Abhängigkeiten auf und eignet sich nicht für alle Umgebungen.Although the Client Push wizard offers a convenient client installation method from the console, this method has many dependencies and isn't suitable for all environments. Weitere Informationen über Abhängigkeiten finden Sie unter Voraussetzungen für die Bereitstellung von Clients auf Windows-Computern.For more information about the dependencies, see Prerequisites for deploying clients to Windows computers. Weitere Informationen zu anderen Clientinstallationsmethoden finden Sie unter Clientinstallationsmethoden.For more information about the other client installation methods, see Client installation methods.

Weitere Informationen finden Sie unter Installieren von Configuration Manager-Clients mithilfe von Clientpush.For more information, see How to install Configuration Manager clients by using client push.

Skript ausführenRun script

Öffnet den Assistenten zum Ausführen von Skripts, um ein PowerShell-Skript auf dem ausgewählten Gerät auszuführen.Opens the Run Script wizard to run a PowerShell script on the selected device.

Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen und Ausführen von PowerShell-Skripts.For more information, see Create and run PowerShell scripts.

Installieren der AnwendungInstall application

Installieren Sie eine Anwendung in Echtzeit auf einem Gerät.Install an application to a device in real time. Dieses Feature kann dazu beitragen, den Bedarf an getrennten Sammlungen für jede Anwendung zu reduzieren.This feature can help reduce the need for separate collections for every application.

Weitere Informationen finden Sie unter Installieren von Anwendungen auf einem Gerät.For more information, see Install applications for a device.

Neuzuweisen des StandortsReassign site

Weisen Sie bei Bedarf einen oder mehrere Clients, einschließlich verwalteter mobiler Geräte, einem anderen primären Standort in der Hierarchie neu zu.Reassign one or more clients, including managed mobile devices, to another primary site in the hierarchy. Sie können Clients einzeln neu zuweisen oder mehrere auswählen, um sie in größeren Mengen neu zuzuweisen.You can individually reassign clients or select more than one to reassign them in bulk.

Clienteinstellungen: resultierende ClienteinstellungenClient settings - Resultant client settings

Wenn Sie mehrere Clienteinstellungen auf demselben Gerät bereitstellen, ist die Priorisierung und Kombination der Einstellungen eine komplexe Angelegenheit.When you deploy multiple client settings to the same device, the prioritization and combination of settings is complex. Verwenden Sie diese Option, um die resultierenden Clienteinstellungen anzuzeigen, die auf diesem Gerät bereitgestellt werden.Use this option to view the resultant set of client settings deployed to this device.

Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von Clienteinstellungen.For more information, see How to configure client settings.

StartenStart

GenehmigenApprove

Wenn die Kommunikation zwischen Client und Standortsystemen über HTTP erfolgt und ein selbstsigniertes Zertifikat verwendet wird, müssen Sie die Clients genehmigen, um sie als vertrauenswürdige Computer zu identifizieren.When the client communicates with site systems using HTTP and a self-signed certificate, you must approve these clients to identify them as trusted computers. Standardmäßig werden Clients aus der gleichen Active Directory-Gesamtstruktur und aus vertrauenswürdigen Gesamtstrukturen von der Standortkonfiguration automatisch genehmigt.By default, the site configuration automatically approves clients from the same Active Directory forest and trusted forests. Aufgrund dieses Standardverhaltens müssen Sie nicht jeden Client manuell genehmigen.This default behavior means that you don't have to manually approve each client. Arbeitsgruppencomputer und andere Computer, die Sie als vertrauenswürdig einstufen, die jedoch nicht genehmigt sind, müssen Sie jedoch manuell genehmigen.Manually approve workgroup computers that you trust, and any other unapproved computers that you trust.

Wichtig

Bei nicht genehmigten Clients sind einige Verwaltungsfunktionen möglicherweise nicht ausführbar. Dieses Szenario wird jedoch für Configuration Manager nicht unterstützt.Although some management functions might work for unapproved clients, this is an unsupported scenario for Configuration Manager.

Sie müssen keine Clients genehmigen, deren Kommunikation mit Standortsystemen immer über HTTPS erfolgt, und auch keine Clients, von denen zur Kommunikation mit Standortsystemen über HTTP ein PKI-Zertifikat verwendet wird.You don't have to approve clients that always communicate to site systems using HTTPS, or clients that use a PKI certificate when they communicate to site systems using HTTP. Von diesen Clients wird mithilfe der PKI-Zertifikate eine Vertrauensstellung hergestellt.These clients establish trust by using the PKI certificates.

Blockieren und ZulassenBlock or unblock

Blockieren Sie einen Client, den Sie nicht mehr als vertrauenswürdig einstufen.Block a client that you no longer trust. Durch das Blockieren wird verhindert, dass der Client Richtlinien empfängt und dass die Standortsysteme mit diesem kommunizieren.Blocking prevents the client from receiving policy, and prevents site systems from communicating with the client.

Wichtig

Durch das Blockieren eines Clients wird nur die Kommunikation vom Client an die Configuration Manager-Standortsysteme verhindert.Blocking a client only prevents communication from the client to Configuration Manager site systems. Die Kommunikation mit anderen Geräten wird nicht verhindert.It doesn't prevent communication to other devices. Aus Sicherheitsgründen gibt es einige Einschränkungen, wenn die Kommunikation vom Client mit den Standortsystemen über HTTP anstatt HTTPS erfolgt.When the client communicates to site systems by using HTTP instead of HTTPS, there are some security limitations.

Sie können die Blockierung blockierter Clients wieder aufheben.You can also unblock a client that is blocked.

Weitere Informationen finden Sie unter Bestimmen, ob Clients blockiert werden sollen.For more information, ee Determine whether to block clients.

Löschen erforderlicher PXE-BereitstellungenClear required PXE deployments

Sie können eine erforderliche PXE-Bereitstellung erneut bereitstellen, indem Sie den Status der letzten PXE-Bereitstellung löschen, die einer Configuration Manager-Sammlung oder einem Computer zugewiesen ist.You can redeploy a required PXE deployment by clearing the status of the last PXE deployment assigned to a Configuration Manager collection or a computer. Mit dieser Aktion wird der Status der Bereitstellung zurückgesetzt, und die letzten erforderlichen Bereitstellungen werden erneut installiert.This action resets the status of that deployment and reinstalls the most recent required deployments.

Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden von PXE zum Bereitstellen von Windows über das Netzwerk.For more information, see Use PXE to deploy Windows over the network.

ClientbenachrichtigungClient notification

Weitere Informationen finden Sie im Artikel zu Clientbenachrichtigungen.For more information, see Client notifications.

Endpoint ProtectionEndpoint Protection

Weitere Informationen finden Sie im Artikel zu Clientbenachrichtigungen.For more information, see Client notifications.

Bearbeiten primärer BenutzerEdit primary users

Sie können die Benutzer des Geräts der letzten 90 Tage anzeigen oder den primären Benutzer des Geräts festlegen.View users of this device in the last 90 days, or specify the primary users of this device.

Weitere Informationen finden Sie unter Verknüpfen von Benutzern und Geräten mit Affinität zwischen Benutzer und Gerät.For more information, see Link users and devices with user device affinity.

Zurücksetzen eines mobilen GerätsWipe a mobile device

Sie können mobile Geräte zurücksetzen, die den betreffenden Befehl unterstützen.You can wipe mobile devices that support the wipe command. Durch diese Aktion werden alle Daten auf den mobilen Geräten endgültig gelöscht. Hiervon sind auch die persönlichen Einstellungen und Daten betroffen.This action permanently removes all data on the mobile device, including personal settings and personal data. Normalerweise wird das mobile Gerät durch diese Aktion auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt.Typically, this action resets the mobile device back to factory defaults. Bereinigen Sie mobile Geräte, wenn sie nicht mehr vertrauenswürdig sind.Wipe a mobile device when it's no longer trusted. Dies wird beispielsweise empfohlen, wenn das Gerät verloren geht oder gestohlen wird.For example, if the device is lost or stolen.

Tipp

Lesen Sie die Dokumentation des Herstellers, um sich darüber zu informieren, wie ein Befehl zum Remotezurücksetzen vom Gerät verarbeitet wird.Check the manufacturer's documentation for more information about how the mobile device processes a remote wipe command.

Der Zurücksetzungsbefehl wird oft erst nach einer zeitlichen Verzögerung vom mobilen Gerät empfangen:There's often a delay until the mobile device receives the wipe command:

  • Wenn das mobile Gerät von Configuration Manager registriert wurde, empfängt der Client den Befehl, sobald die Clientrichtlinie das nächste Mal heruntergeladen wird.If the mobile device is enrolled by Configuration Manager, the client receives the command when it downloads its client policy.

  • Wenn das mobile Gerät vom Exchange Server-Connector verwaltet wird, wird der Befehl empfangen, wenn die nächste Synchronisierung mit Exchange erfolgt.If the mobile device is managed by the Exchange Server connector, it receives the command when it synchronizes with Exchange.

Verwenden Sie die Spalte Zurücksetzungsstatus, um zu überwachen, wann der Zurücksetzungsbefehl empfangen wird.To monitor when the device receives the wipe command, use the Wipe Status column. Sie können den Zurücksetzungsbefehl abbrechen, bis vom Gerät eine Zurücksetzungsbestätigung an Configuration Manager gesendet wird.Until the device sends a wipe acknowledgment to Configuration Manager, you can cancel the wipe command.

Außerkraftsetzen eines mobilen GerätsRetire a mobile device

Die Option Außerkraftsetzen wird nur von mobilen Geräten unterstützt, die mit der lokalen Verwaltung mobiler Geräte registriert wurden.The Retire option is supported only by mobile devices enrolled by on-premises MDM.

Weitere Informationen finden Sie unter Schützen von Daten mit Remotezurücksetzung, Remotesperre oder Zurücksetzen der Kennung.For more information, see Help protect your data with remote wipe, remote lock, or passcode reset.

Ändern des BesitzersChange ownership

Wenn ein Gerät nicht mit einer Domäne verknüpft ist oder über eine Installation des Configuration Manager-Clients verfügt, verwenden Sie diese Option, um den Besitz von Unternehmen in Persönlich zu ändern.If a device isn't domain-joined and doesn't have the Configuration Manager client installed, use this option to change the ownership to Company or Personal.

Sie können diesen Wert in Anwendungsanforderungen zum Steuern von Bereitstellungen verwenden und auch die Menge der Inventurinformationen steuern, die von Geräten von Benutzern gesammelt werden.You can use this value in application requirements to control deployments, and to control how much inventory is collected from users' devices.

Möglicherweise müssen Sie der Ansicht die Spalte Gerätebesitzer hinzufügen, indem Sie mit der rechten Maustaste auf eine beliebige Spaltenüberschrift klicken und sie auswählen.You may need to add the Device Owner column to the view by right-clicking any column heading and choosing it.

Weitere Informationen finden Sie unter Hybrid-MDM mit Configuration Manager und Microsoft Intune.For more information, see Hybrid MDM with Configuration Manager and Microsoft Intune.

LöschenDelete

Warnung

Löschen Sie einen Client nicht, wenn Sie den Configuration Manager-Client deinstallieren oder aus einer Sammlung entfernen möchten.Don't delete a client if you want to uninstall the Configuration Manager client or remove it from a collection.

Mit der Aktion Löschen wird der Clientdatensatz manuell aus der Configuration Manager-Datenbank entfernt.The Delete action manually removes the client record from the Configuration Manager database. Verwenden Sie diese Aktion ausschließlich zum Beheben eines Problems.Only use this action to troubleshoot a problem. Wenn Sie das Objekt löschen, der Client aber weiterhin installiert ist und mit dem Standort kommuniziert, erstellt die Frequenzermittlung den Clientdatensatz noch mal.If you delete the object, but the client is still installed and communicating with the site, Heartbeat Discovery recreates the client record. Er wird noch mal in der Configuration Manager-Konsole angezeigt, obwohl der Clientverlauf und bisherige Zuordnungen nicht mehr vorhanden sind.It reappears in the Configuration Manager console, although the client history and any previous associations are lost.

Hinweis

Wenn Sie einen Client eines mobilen Geräts löschen, der von Configuration Manager registriert wurde, widerruft diese Aktion auch das ausgestellte PKI-Zertifikat.When you delete a mobile device client that was enrolled by Configuration Manager, this action also revokes the issued PKI certificate. Dieses Zertifikat wird dann vom Verwaltungspunkt abgelehnt, auch wenn IIS die CRL (Zertifikatsperrungsliste) nicht überprüft.This certificate is then rejected by the management point, even if IIS doesn't check the certificate revocation list (CRL).

Zertifikate auf Legacyclients bei mobilen Geräten werden nicht gesperrt, wenn Sie diese Clients löschen.Certificates on mobile device legacy clients are not revoked when you delete these clients.

Informationen zum Deinstallieren des Clients finden Sie unter Deinstallieren des Configuration Manager-Clients.To uninstall the client, see Uninstall the Configuration Manager client.

Informationen zum Zuweisen des Clients zu einem neuen primären Standort finden Sie unter Zuweisen von Clients zu einem Standort.To assign the client to a new primary site, see How to assign clients to a site.

Konfigurieren Sie die Sammlungseigenschaften neu, um den Client aus einer Sammlung zu entfernen.To remove the client from a collection, reconfigure the collection properties. Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten von Sammlungen.For more information, see How to manage collections.

AktualisierenRefresh

Aktualisieren Sie die Konsolenansicht mit den neuesten Daten in der Datenbank.Refresh the console view with the latest data in the database. Beispielsweise wenn ein Gerät in der Ermittlungsliste angezeigt wird, aber nicht als installiert angezeigt wird.For example, if a device appears in the list from discovery, but doesn't show as installed. Nachdem Sie den Client installiert und sichergestellt haben, dass er dem Standort zugewiesen ist, klicken Sie auf Aktualisieren.After you install the client and make sure it's assigned to the site, select Refresh.

EigenschaftenProperties

Überprüfen Sie die Ermittlungsdaten und Bereitstellungen für den Client.View the discovery data and deployments targeted for the client.

Sie können außerdem Variablen konfigurieren, die von Tasksequenzen zum Bereitstellen eines Betriebssystems für das Gerät verwendet werden.You can also configure variables that task sequences use to deploy an OS to the device. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Tasksequenzvariablen für Computer und Sammlungen.For more information, se Create task sequence variables for computers and collections.

Verwalten von Clients mithilfe des Knotens GerätesammlungenManage clients from the Device Collections node

Viele der Aufgaben, die im Knoten Geräte für Geräte verfügbar sind, sind ebenfalls für Sammlungen verfügbar.Many of the tasks that are available for devices in the Devices node are also available on collections. Die Konsole führt den Vorgang automatisch für alle qualifizierten Geräte in der Sammlung aus.The console automatically applies the operation to all eligible devices in the collection. Wenn eine Aktion für eine gesamte Sammlung ausgeführt wird, werden zusätzliche Netzwerkpakete generiert und die CPU-Nutzung auf dem Standortserver steigt.This action on an entire collection generates additional network packets and increases CPU usage on the site server.

Beachten Sie die folgenden Fragen, bevor Sie Tasks auf der Sammlungsebene ausführen.Consider the following questions before you run collection-level tasks. Nach dem Start kann der Task nicht mehr in der Konsole beendet werden.Once started, you can't stop the task from the console.

  • Wie viele Geräte befinden sich in der Sammlung?How many devices are in the collection?
  • Sind die Geräte über Netzwerkverbindungen mit geringer Bandbreite verbunden?Are the devices connected by low-bandwidth network connections?
  • Wie viel Zeit muss aufgewendet werde, um diese Aufgabe für alle Geräte auszuführen?How much time does this task need to complete for all the devices?

Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten von Sammlungen.For more information, see How to manage collections.

Neustarten von ClientsRestart clients

Verwenden Sie die Configuration Manager-Konsole, um Clients zu identifizieren, für die ein Neustart erforderlich ist.Use the Configuration Manager console to identify clients that require a restart. Verwenden Sie eine Aktion zur Clientbenachrichtigung, um diese neu zu starten.Then use a client notification action to restart them.

Tipp

Aktivieren Sie das automatische Clientupgrade, um Ihre Clients mit weniger Aufwand auf dem neuesten Stand zu halten.Enable automatic client upgrade to keep your clients up-to-date with less effort. Weitere Informationen finden Sie unter Informationen zum automatischen Clientupgrade.For more information, see About automatic client upgrade.

Wechseln Sie zum Arbeitsbereich Bestand und Kompatibilität in der Configuration Manager-Konsole, und klicken Sie auf den Knoten Geräte, um Geräte zu identifizieren, für die ein Neustart aussteht.To identify devices that are pending a restart, go to the Assets and Compliance workspace in the Configuration Manager console and select the Devices node. Zeigen Sie dann im Bereich „Details“ den Status für jedes Gerät in einer neuen Spalte namens Neustart ausstehend an.Then view the status for each device in the details pane in a new column named Pending Restart. Jedes Gerät besitzt mindestens einen der folgenden Werte:Each device has one or more of the following values:

  • Nein: Es steht kein Neustart aus.No: there's no pending restart
  • Configuration Manager: Dieser Wert stammt aus der Koordinierungskomponente für den Neustart des Clients (RebootCoordinator.log).Configuration Manager: this value comes from the client reboot coordinator component (RebootCoordinator.log)
  • Datei umbenennen: Dieser Wert stammt aus einem Bericht von Windows für einen ausstehenden Umbenennungsvorgang für eine Datei (HKLM\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Session Manager, PendingFileRenameOperations).File rename: this value comes from Windows reporting a pending file rename operation (HKLM\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Session Manager, PendingFileRenameOperations)
  • Windows Update: Dieser Wert stammt vom Windows Update-Agent, der meldet, dass ein ausstehender Neustart für mindestens ein Update erforderlich ist (HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\WindowsUpdate\Auto Update\RebootRequired).Windows Update: this value comes from the Windows Update Agent reporting a pending restart is required for one or more updates (HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\WindowsUpdate\Auto Update\RebootRequired)
  • Feature hinzufügen oder entfernen: Dieser Wert stammt von einem komponentenbasierten Windows-Dienst und gibt an, dass das Hinzufügen oder Entfernen eines Windows-Features einen Neustart erfordert (HKLM\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Component Based Servicing\Reboot Pending).Add or remove feature: this value comes from the Windows component-based servicing reporting the addition or removal of a Windows feature requires a restart (HKLM\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Component Based Servicing\Reboot Pending)

Erstellen einer Clientbenachrichtigung zum Neustarten eines GerätsCreate the client notification to restart a device

  1. Wählen Sie das Gerät in der Sammlung im Knoten Gerätesammlungen der Konsole aus, das Sie neu starten möchten.Select the device you want to restart within a collection in the Device Collections node of the console.
  2. Klicken Sie im Menüband auf Clientbenachrichtigung, und klicken Sie dann auf Neu starten.In the ribbon, select Client Notification, and then select Restart. Dadurch wird ein Fenster mit Informationen zum Neustart geöffnet.An information window opens about the restart. Klicken Sie zum Bestätigen der Anforderung des Neustarts auf OK.Select OK to confirm the restart request.

Wenn ein Client diese Benachrichtigung empfängt, wird dort ein Softwarecenter-Benachrichtigungsfenster geöffnet, um den Benutzer über den Neustart zu informieren.When the notification is received by a client, a Software Center notification window opens to inform the user about the restart. Standardmäßig erfolgt der Neustart nach 90 Minuten.By default, the restart occurs after 90 minutes. Sie können den Zeitpunkt des Neustarts durch Konfigurieren der Clienteinstellungen ändern.You can modify the restart time by configuring client settings. Sie finden die Einstellungen für das Neustartverhalten in den Standardeinstellungen auf der Registerkarte Computerneustart.Settings for the restart behavior are found on the Computer restart tab of the default settings.

Konfigurieren des ClientcachesConfigure the client cache

Der Clientcache speichert temporäre Dateien, die beim Installieren von Anwendungen und Programmen durch Clients verwendet werden.The client cache stores temporary files for when clients install applications and programs. Softwareupdates verwenden ebenfalls den Clientcache. Diese versuchen jedoch unabhängig von der Größeneinstellung stets, Downloads in den Cache durchzuführen.Software updates also use the client cache, but always attempt to download to the cache regardless of the size setting. Konfigurieren Sie die Cacheeinstellungen (z.B. Größe und Speicherort), wenn Sie den Client installieren, die Clientpushinstallation verwenden oder die Installation abgeschlossen haben.Configure the cache settings, such as size and location, when you manually install the client, when you use client push installation, or after installation.

Sie können die Cacheordnergröße mithilfe von Clienteinstellungen in der Configuration Manager-Konsole konfigurieren.You can specify the cache folder size using client settings in the Configuration Manager console. Weitere Informationen finden Sie unter Einstellungen des Clientcaches.For more information, see Client cache settings.

Der Standardspeicherort für den Configuration Manager-Clientcache ist %windir%\ccmcache, und der Standardspeicherplatz auf dem Datenträger beträgt 5120 MB.The default location for the Configuration Manager client cache is %windir%\ccmcache and the default disk space is 5120 MB.

Wichtig

Verschlüsseln Sie den Ordner für den Clientcache nicht.Don't encrypt the folder used for the client cache. Das Herunterladen von Inhalten in einen verschlüsselten Ordner ist nicht möglich.Configuration Manager can't download content to an encrypted folder.

Informationen zum ClientcacheAbout the client cache

Der Configuration Manager-Client lädt den Inhalt für erforderliche Software unmittelbar nach Erhalt der Bereitstellung herunter, führt ihn jedoch erst zum geplanten Bereitstellungszeitpunkt aus.The Configuration Manager client downloads the content for required software soon after it receives the deployment but waits to run it until the deployment scheduled time. Zum geplanten Zeitpunkt überprüft der Configuration Manager-Client, ob der Inhalt im Cache verfügbar ist.At the scheduled time, the Configuration Manager client checks to see whether the content is available in the cache. Wenn Inhalte im Cache enthalten sind und in der richtigen Version vorliegen, werden diese Cacheinhalte verwendet.If content is in the cache and it's the correct version, the client uses the cached content. Wenn die erforderliche Version des Inhalts geändert wird oder der Client den Inhalt löscht, um Speicherplatz für ein anderes Paket freizugeben, lädt der Client den Inhalt erneut in den Cache herunter.When the required version of the content changes, or if the client deletes the content to make room for another package, the client downloads the content to the cache again.

Wenn versucht wird, Inhalte für ein Programm oder eine Anwendung herunterzuladen, deren Größe die Cachegröße überschreitet, tritt bei der Bereitstellung wegen unzureichender Cachegröße ein Fehler auf.If the client attempts to download content for a program or application that is greater than the size of the cache, the deployment fails because of insufficient cache size. Der Client generiert die Statusmeldung 10050 für unzureichende Cachegröße.The client generates status message 10050 for insufficient cache size. Das spätere Erhöhen der Cachegröße führt zu folgendem Ergebnis:If you increase the cache size later, the result is:

  • Erforderliches Programm: Der Client versucht nicht automatisch noch mal, den Inhalt herunterzuladen.For a required program: The client doesn't automatically retry to download the content. Stellen Sie das Paket und das Programm erneut für den Client bereit.Redeploy the package and program to the client.
  • Erforderliche Anwendung: Der Client versucht beim Herunterladen der Clientrichtlinie erneut automatisch, die Inhalte herunterzuladen.For a required application: The client automatically retries to download the content when it downloads its client policy.

Wenn der Client versucht, ein Paket herunterzuladen, das die Cachegröße unterschreitet, der Cache jedoch voll ist, werden alle erforderlichen Bereitstellungen wiederholt versucht, bis:If the client attempts to download a package that's less than the size of the cache, but the cache is full, all required deployments keep retrying until:

  • der Cachespeicher verfügbar ist.The cache space is available
  • ein Timeout für den Download auftritt.The download times out
  • die Anzahl der Wiederholungen den Grenzwert erreicht.The retry count reaches its limit

Wenn Sie die Cachegröße später erhöhen, wird vom Client im nächsten Wiederholungsintervall noch mal versucht, das Paket herunterzuladen.If you later increase the cache size, the client attempts to download the package again during the next retry interval. Der Client startet alle vier Stunden einen neuen Versuch, die Inhalte herunterzuladen, bis 18 Versuche ausgeführt wurden.The client tries to download the content every four hours until it tries 18 times.

Inhalte im Cache werden nicht automatisch gelöscht.Cached content isn't automatically deleted. Sie werden mindestens einen Tag lang im Cache beibehalten, nachdem sie vom Client verwendet wurden.It remains in the cache for at least one day after the client uses that content. Wenn Sie die Paketeigenschaften so konfigurieren, dass Inhalte dauerhaft im Clientcache gespeichert werden, werden sie nicht automatisch vom Client gelöscht.If you configure the package properties with the option to persist content in the client cache, the client doesn't automatically delete it. Wenn der Cachespeicher von Paketen verwendet wird, die innerhalb der letzten 24 Stunden heruntergeladen wurden, und der Client neue Pakete herunterladen muss, können Sie entweder den Cachespeicher erhöhen oder die Option zum Löschen von gespeicherten Cacheinhalten verwenden.If the cache space is used by packages that were downloaded within the last 24 hours, and the client must download new packages, either increase the cache size or choose the option to delete persisted cache content.

Gehen Sie wie folgt vor, um den Clientcache während der manuellen Clientinstallation oder nach der Installation des Clients zu konfigurieren.Use the following procedures to configure the client cache during manual client installation, or after the client is installed.

Konfigurieren des Caches während der manuellen ClientinstallationConfigure the cache during manual client installation

Führen Sie den Befehl CCMSetup.exe vom Installationsquellspeicherort aus. Geben Sie dabei nach Bedarf die folgenden Eigenschaften durch Leerzeichen getrennt an:Run the CCMSetup.exe command from the install source location and specify the following properties that you require, and separated by spaces:

  • DISABLECACHEOPTDISABLECACHEOPT

    • SMSCACHEDIRSMSCACHEDIR

    • SMSCACHEFLAGSSMSCACHEFLAGS

    • SMSCACHESIZESMSCACHESIZE

      Hinweis

      Verwenden Sie anstelle vom SMSCACHESIZE die Einstellungen für die Cachegröße, die in den Clienteinstellungen in der Configuration Manager-Konsole verfügbar sind.Use the cache size settings available in Client Settings in the Configuration Manager console instead of SMSCACHESIZE. Weitere Informationen finden Sie unter Einstellungen des Clientcaches.For more information, see Client cache settings.

Weitere Informationen zum Verwenden dieser Befehlszeileneigenschaften für „CCMSetup.exe“ finden Sie unter Informationen zu Clientinstallationseigenschaften.For more information about how to use these command-line properties for CCMSetup.exe, see About client installation properties.

Konfigurieren des Caches während der ClientpushinstallationConfigure the cache during client push installation

  1. Navigieren Sie in der Configuration Manager-Konsole zum Arbeitsbereich Verwaltung, erweitern Sie Standortkonfiguration, und wählen Sie den Knoten Standorte aus.In the Configuration Manager console, go to the Administration workspace, expand Site Configuration, and select the Sites node.

  2. Wählen Sie den entsprechenden Standort aus.Select the appropriate site. Klicken Sie auf der Registerkarte Startseite des Menübands in der Gruppe Einstellungen auf Clientinstallationseinstellungen, und wählen Sie Clientpushinstallation aus.On the Home tab of the ribbon, in the Settings group, select Client Installation Settings, and choose Client Push Installation. Wechseln Sie zur Registerkarte Installationseigenschaften.Switch to the Installation Properties tab.

  3. Geben Sie die folgenden Eigenschaften getrennt durch Leerzeichen an:Specify the following properties, separated by spaces:

    • DISABLECACHEOPTDISABLECACHEOPT

    • SMSCACHEDIRSMSCACHEDIR

    • SMSCACHEFLAGSSMSCACHEFLAGS

    • SMSCACHESIZESMSCACHESIZE

      Hinweis

      Verwenden Sie anstelle vom SMSCACHESIZE die Einstellungen für die Cachegröße, die in den Clienteinstellungen in der Configuration Manager-Konsole verfügbar sind.Use the cache size settings available in Client Settings in the Configuration Manager console instead of SMSCACHESIZE. Weitere Informationen finden Sie unter Einstellungen des Clientcaches.For more information, see Client cache settings.

      Weitere Informationen zum Verwenden dieser Befehlszeileneigenschaften für „CCMSetup.exe“ finden Sie unter Informationen zu Clientinstallationseigenschaften.For more information about how to use these command-line properties for CCMSetup.exe, see About client installation properties.

Konfigurieren des Caches auf dem ClientcomputerConfigure the cache on the client computer

  1. Öffnen Sie die Configuration Manager-Systemsteuerung auf dem Clientcomputer.On the client computer, open the Configuration Manager control panel.

  2. Wechseln Sie zur Registerkarte Cache. Legen Sie die Eigenschaften für den Speicherplatz und den Speicherort fest.Switch to the Cache tab. Set the space and location properties. Der Standardspeicherort ist %windir%\ccmcache.The default location is %windir%\ccmcache.

  3. Wählen Sie zum Löschen der Dateien im Cacheordner Dateien löschen aus.To delete the files in the cache folder, choose Delete Files.

Konfigurieren der Clientcachegröße in den ClienteinstellungenConfigure client cache size in Client Settings

Sie können die Größe des Clientcaches anpassen, ohne den Client neu installieren zu müssen.Adjust the size of the client cache without having to reinstall the client. Verwenden Sie die Einstellungen für die Cachegröße in den Clienteinstellungen der Configuration Manager-Konsole.Use the cache size settings available in Client Settings in the Configuration Manager console. Weitere Informationen finden Sie unter Einstellungen des Clientcaches.For more information, see Client cache settings.

Deinstallieren des ClientsUninstall the client

Sie können die Configuration Manager-Clientsoftware mithilfe der CCMSetup.exe mit der Eigenschaft /Uninstall von einem Computer deinstallieren.You can uninstall the Configuration Manager client software from a computer by using CCMSetup.exe with the /Uninstall property. Führen Sie die „CCMSetup.exe“ auf einem einzelnen Computer über die Eingabeaufforderung aus, oder stellen Sie ein Paket bereit, um den Client von einer Sammlung von Computern zu deinstallieren.Run CCMSetup.exe on an individual computer from the command prompt, or deploy a package to uninstall the client for a collection of computers.

Hinweis

Sie können den Configuration Manager-Client auf mobilen Geräten nicht deinstallieren.You can't uninstall the Configuration Manager client from a mobile device. Wenn die Deinstallation des Configuration Manager-Clients von einem mobilen Gerät aus erforderlich ist, müssen Sie das Gerät zurücksetzen. Dadurch werden alle Daten auf dem mobilen Gerät gelöscht.If you must remove the Configuration Manager client from a mobile device, you must wipe the device, which deletes all data on the mobile device.

  1. Öffnen Sie eine Windows-Eingabeaufforderung als Administrator.Open a Windows command prompt as an administrator. Ändern Sie den Ordner in den Speicherort der „CCMSetup.exe“, z. B. cd %windir%\ccmsetup.Change the folder to the location in which CCMSetup.exe is located, for example: cd %windir%\ccmsetup

  2. Führen Sie den folgenden Befehl aus: CCMSetup.exe /uninstallRun the following command: CCMSetup.exe /uninstall

Tipp

Bei der Deinstallation werden keine Ergebnisse auf dem Bildschirm angezeigt.The uninstall process displays no results on the screen. Sehen Sie sich die folgende Protokolldatei an, um zu überprüfen, ob der Client erfolgreich deinstalliert wurde: %windir%\ccmsetup\logs\CCMSetup.log.To verify that the client successfully uninstalls, see the following log file: %windir%\ccmsetup\logs\CCMSetup.log

Wenn Sie warten müssen, bis der Deinstallationsprozess abgeschlossen ist, bevor Sie etwas anderes tun, führen Sie Wait-Process CCMSetup in PowerShell aus.If you need to wait for the uninstall process to complete before doing something else, run Wait-Process CCMSetup in PowerShell. Dieser Befehl kann ein Skript anhalten, bis der CCMSetup-Prozess abgeschlossen ist.This command can pause a script until the CCMSetup process completes.

Verwalten von in Konflikt stehenden DatensätzenManage conflicting records

Configuration Manager verwendet Hardware-IDs, um Clients zu identifizieren, bei denen es sich um Duplikate handeln könnte, und informiert Sie über in Konflikt stehende Datensätze.Configuration Manager uses the hardware identifier to attempt to identify clients that might be duplicates and alert you to the conflicting records. Wenn Sie z.B. einen Computer erneut installieren, bleibt die Hardware-ID unverändert, während die von Configuration Manager verwendete GUID sich ändern kann.For example, if you reinstall a computer, the hardware identifier would be the same but the GUID used by Configuration Manager might be changed.

Configuration Manager löst Konflikte automatisch mithilfe der Windows-Authentifizierung des Computerkontos oder eines PKI-Zertifikats aus einer vertrauenswürdigen Quelle.Configuration Manager automatically resolves conflicts by using Windows authentication of the computer account or a PKI certificate from a trusted source. Wenn Configuration Manager den Konflikt von doppelten Hardware-IDs nicht auflösen kann, bestimmt eine Hierarchieeinstellung das Verhalten.When Configuration Manager can't resolve the conflict of duplicate hardware identifiers, a hierarchy setting determines the behavior.

Ändern der Hierarchieeinstellung zum Verwalten von in Konflikt stehenden DatensätzenChange the hierarchy setting for managing conflicting records

  1. Navigieren Sie in der Configuration Manager-Konsole zum Arbeitsbereich Verwaltung, erweitern Sie Standortkonfiguration, und wählen Sie den Knoten Standorte aus.In the Configuration Manager console, go to the Administration workspace, expand Site Configuration, and select the Sites node.

  2. Wählen Sie im Menüband Hierarchieeinstellungen aus.In the ribbon, select Hierarchy Settings.

  3. Wechseln Sie zur Registerkarte Clientgenehmigung und in Konflikt stehende Datensätze, und wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:Switch to the Client Approval and Conflicting Records tab, and select one of the following options:

    • In Konflikt stehende Datensätze automatisch auflösenAutomatically resolve conflicting records
    • In Konflikt stehende Datensätze manuell auflösenManually resolve conflicting records

In Konflikt stehende Datensätze manuell auflösenManually resolve conflicting records

  1. Öffnen Sie in der Configuration Manager-Konsole den Arbeitsbereich Überwachung, erweitern Sie den Systemstatus, und wählen Sie den Knoten In Konflikt stehende Datensätze aus.In the Configuration Manager console, go to the Monitoring workspace, expand System Status, and select the Conflicting Records node.

  2. Wählen Sie mindestens einen in Konflikt stehenden Datensatz aus, und klicken Sie dann auf In Konflikt stehende Datensätze.Select one or more conflicting records, and then choose Conflicting Record.

  3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:Select one of the following options:

    • Zusammenführen: Hiermit kombinieren Sie den neu erkannten Datensatz mit dem vorhandenen Clientdatensatz.Merge: Combine the newly detected record with the existing client record.

    • Neu: Hiermit erstellen Sie einen neuen Datensatz für den in Konflikt stehenden Clientdatensatz.New: Create a new record for the conflicting client record.

    • Blockieren: Hiermit erstellen Sie einen neuen Datensatz für den in Konflikt stehenden Clientdatensatz, markieren ihn jedoch als gesperrt.Block: Create a new record for the conflicting client record, but mark it as blocked.

Verwalten von in Konflikt stehenden Datensätzen bei Configuration Manager-ClientsManage duplicate hardware identifiers

Sie können eine Liste von Hardware-IDs angeben, die von Configuration Manager für den PXE-Start und die Clientregistrierung ignorieren werden sollen.You can provide a list of hardware identifiers that Configuration Manager ignores for PXE boot and client registration. Diese Liste wirkt zwei gängigen Problemen entgegen:This list helps to address two common issues:

  1. Viele neue Geräte umfassen keinen integrierten Ethernet-Port.Many new devices don't include an onboard Ethernet port. Techniker verwenden einen USB-zu-Ethernet-Adapter, um eine Kabelverbindung für die Betriebssystembereitstellung herzustellen.Technicians use a USB-to-Ethernet adapter to establish a wired connection for purposes of OS deployment. Diese Adapter werden aus Kostengründen und wegen der allgemeinen Nutzbarkeit häufig gemeinsam genutzt.These adapters are often shared because of cost and general usability. Der Standort verwendet die MAC-Adresse dieses Adapters zum Identifizieren des Geräts.The site uses the MAC address of this adapter to identify the device. Daher kann die nochmalige Verwendung des Adapters ohne zusätzliche Administratoraktionen nach jeder Bereitstellung zu Problemen führen.So reusing the adapter becomes problematic without additional administrator actions between each deployment. Schließen Sie die MAC-Adresse des Adapters aus, um diesen für ein solches Szenario wiederzuverwenden.To reuse the adapter in this scenario, exclude its MAC address.

  2. Während das SMBIOS-Attribut eindeutig sein sollte, verfügen einige spezielle Hardwaregeräte über doppelte IDs.While the SMBIOS attribute should be unique, some specialty hardware devices have duplicate identifiers. Schließen Sie diese doppelten ID aus, und verwenden Sie die eindeutige MAC-Adresse jedes Geräts.Exclude this duplicate identifier and rely on the unique MAC address of each device.

Verwenden Sie den folgenden Prozess, um zu ignorierende Hardware-IDs für Configuration Manager hinzuzufügen:Use the following process to add hardware identifiers for Configuration Manager to ignore:

  1. Navigieren Sie in der Configuration Manager-Konsole zum Arbeitsbereich Verwaltung, erweitern Sie Standortkonfiguration, und wählen Sie den Knoten Standorte aus.In the Configuration Manager console, go to the Administration workspace, expand Site Configuration, and select the Sites node.

  2. Klicken Sie auf dem Menüband auf der Registerkarte Start in der Gruppe Standorte auf Hierarchieeinstellungen.On the Home tab of the ribbon, in the Sites group, choose Hierarchy Settings.

  3. Wechseln Sie zur Registerkarte Clientgenehmigung und in Konflikt stehende Datensätze. Klicken Sie im Abschnitt Doppelte Hardware-IDs auf Hinzufügen, um neue Hardware-IDs hinzuzufügen.Switch to the Client Approval and Conflicting Records tab. To add new hardware identifiers, choose Add in the Duplicate hardware identifiers section.

Starten des RichtlinienabrufsStart policy retrieval

Clientrichtlinien werden von Configuration Manager-Clients nach einem als Clienteinstellung konfigurierten Zeitplan heruntergeladen.A Configuration Manager client downloads its client policy on a schedule that you configure as a client setting. Sie können den Richtlinienabruf bei Bedarf auch über den Client starten.You can also start on-demand policy retrieval from the client. Dies ist beispielsweise für die Problembehandlung oder zum Testen von Situationen nützlich.For example, for troubleshooting or testing situations.

Starten des Clientrichtlinienabrufs mit ClientbenachrichtigungenStart client policy retrieval with client notification

  1. Wechseln Sie in der Configuration Manager-Konsole zum Arbeitsbereich Assets und Konformität, und wählen Sie Geräte aus.In the Configuration Manager console, go to the Assets and Compliance workspace, and select Devices.

  2. Wählen Sie das Gerät aus, das Richtlinien herunterladen soll.Select the device that you want to download policy. Klicken Sie auf der Registerkarte Start des Menübands in der Gruppe Gerät auf Clientbenachrichtigung, und klicken Sie dann auf Computerrichtlinie herunterladen.On the Home tab of the ribbon, in the Device group, select Client Notification, and then choose Download Computer Policy.

    Hinweis

    Sie können die Clientbenachrichtigung auch verwenden, um den Richtlinienabruf auf allen Geräten in einer Sammlung zu starten.You can also use client notification to start policy retrieval for all devices in a collection.

Starten des Clientrichtlinienabrufs über die Configuration Manager-ClientsystemsteuerungStart client policy retrieval from the Configuration Manager client control panel

  1. Öffnen Sie die Configuration Manager-Systemsteuerung auf dem Computer.Open the Configuration Manager control panel on the computer.

  2. Wechseln Sie zur Registerkarte Aktionen. Klicken Sie auf Computerrichtlinienabruf und Auswertungszyklus, um die Computerrichtlinie zu starten, und klicken Sie anschließend auf Jetzt ausführen.Switch to the Actions tab. Select Machine Policy Retrieval & Evaluation Cycle to start the computer policy, and then select Run Now.

  3. Klicken Sie zum Bestätigen der Eingabeaufforderung auf OK.Select OK to confirm the prompt.

  4. Wiederholen Sie diese Schritte für alle weiteren Aktionen.Repeat the previous steps for any other actions. Zum Beispiel Benutzerrichtlinienabruf und Auswertungszyklus für Benutzerclienteinstellungen.For example, User Policy Retrieval & Evaluation Cycle for user client settings.

Starten des Clientrichtlinienabrufs über SupportcenterStart client policy retrieval with Support Center

Verwenden Sie das Supportcenter, um Clientrichtlinien anzufordern und anzuzeigen.Use Support Center to request and view client policy. Weitere Informationen finden Sie in der Referenz zum Supportcenter.For more information, see Support Center reference.

Starten des Clientrichtlinienabrufs mithilfe eines SkriptsStart client policy retrieval by script

  1. Öffnen Sie einen Skript-Editor, z. B. Notepad oder Windows PowerShell ISE.Open a script editor, such as Notepad or Windows PowerShell ISE.

  2. Kopieren Sie den folgenden PowerShell-Beispielcode,Copy and insert the following sample PowerShell code und fügen Sie ihn in die Datei ein:into the file:

    $trigger = "{00000000-0000-0000-0000-000000000021}"
    Invoke-WmiMethod -Namespace root\ccm -Class sms_client -Name TriggerSchedule $trigger
    

    Tipp

    Weitere Informationen über Plan-IDs finden Sie unter Nachrichten-IDs.For more information about the schedule IDs, see Message IDs.

  3. Speichern Sie die Datei mit der Erweiterung PS1.Save the file with a .ps1 extension.

  4. Führen Sie das Skript auf dem Client aus.Run the script on the client.