Verwalten von Windows als Dienst mit System Center Configuration ManagerManage Windows as a service using System Center Configuration Manager

Gilt für: System Center Configuration Manager (Current Branch)Applies to: System Center Configuration Manager (Current Branch)

In Configuration Manager können Sie nun den Zustand von Windows as a Service (WaaS) in Ihrer Umgebung anzeigen.In Configuration Manager, you can view the state of Windows as a Service (WaaS) in your environment. Erstellen Sie Wartungspläne, um Bereitstellungsringe zu bilden und sicherzustellen, dass Windows 10-Systeme auf dem neuesten Stand gehalten werden, wenn neue Builds veröffentlicht werden.Create servicing plans to form deployment rings, and ensure that Windows 10 systems are kept up-to-date when new builds are released. Sie können auch Warnungen anzeigen, wenn der Support für den halbjährlichen Kanalbuild für Windows 10-Clients sich dem Ende nähert.You can also view alerts when Windows 10 clients are near end of support for their Semi-Annual Channel build.

Weitere Informationen zu Windows 10-Wartungsoptionen finden Sie unter Übersicht über Windows as a Service.For more information about Windows 10 servicing options, see Overview of Windows as a Service.

Gehen Sie wie in den folgenden Abschnitten beschrieben vor, um Windows als Dienst zu verwalten.Use the following sections to manage Windows as a service.

VoraussetzungenPrerequisites

Um Daten im Windows 10-Wartungsdashboard anzuzeigen, führen Sie die folgenden Aktionen aus:To see data in the Windows 10 servicing dashboard, you must do the following actions:

  • Auf Windows 10-Computern müssen Configuration Manager-Softwareupdates mit Windows Server Update Services (WSUS) für die Verwaltung von Softwareupdates verwendet werden.Windows 10 computers must use Configuration Manager software updates with Windows Server Update Services (WSUS) for software update management. Wenn auf Computern Windows Update for Business (oder Windows Insider) für die Verwaltung von Softwareupdates verwendet wird, erfolgt in Windows 10-Wartungsplänen keine Auswertung des Computers.When computers use Windows Update for Business (or Windows Insiders) for software update management, the computer is not evaluated in Windows 10 servicing plans. Weitere Informationen finden Sie unter Integration mit Windows Update für Unternehmen in Windows 10.For more information, see Integration with Windows Update for Business in Windows 10.

  • Auf den Softwareupdatepunkten und Standortservern muss WSUS 4.0 mit Hotfix 3095113 installiert sein.WSUS 4.0 with the hotfix 3095113 must be installed on your software update points and site servers. Dieser Hotfix fügt die Softwareupdateklassifizierung Upgrades hinzu.This hotfix adds the Upgrades software update classification. Weitere Informationen finden Sie unter Prerequisites for software updates (Voraussetzungen für Softwareupdates).For more information, see Prerequisites for software updates.

  • WSUS 4.0 mit dem Hotfix 3159706 muss auf Ihren Softwareupdatepunkten und Standortservern installiert sein, um ein Upgrade von Computern auf Windows 10 Anniversary Update sowie Unterversionen durchzuführen.WSUS 4.0 with the hotfix 3159706 must be installed on your software update points and site servers to upgrade computers to the Windows 10 Anniversary Update, as well as for subsequence versions. Im Support-Artikel werden manuelle Schritte beschrieben, die Sie ausführen müssen, um diesen Hotfix zu installieren.There are manual steps described in the support article that you must take to install this hotfix. Weitere Informationen finden Sie im Blog Enterprise Mobility and Security Blog.For more information, see the Enterprise Mobility and Security Blog.

  • Aktivieren Sie die Frequenzermittlung.Enable Heartbeat Discovery. Die im Windows 10-Wartungsdashboard angezeigten Daten werden mithilfe der Ermittlung gesammelt.The data displayed in the Windows 10 servicing dashboard is found by using discovery. Weitere Informationen finden Sie unter Configure Heartbeat Discovery.For more information, see Configure Heartbeat Discovery.

    Die folgenden Kanal- und Buildinformationen zu Windows 10 werden ermittelt und in den folgenden Attributen gespeichert:The following Windows 10 channel and build information is discovered and stored in the following attributes:

    • Bereitstellungsoption für Betriebssystem: Gibt den Betriebssystemkanal an.Operating System Readiness Branch: Specifies the operating system channel. Beispielsweise 0 = Halbjährlicher Kanal - Ziel (Updates nicht verzögern), 1 = Halbjährlicher Kanal (Updates verzögern), 2 = Langfristiger Wartungskanal (LTSC)For example, 0 = Semi-Annual Channel - Targeted (do not defer updates), 1 = Semi-Annual Channel (defer updates), 2 = Long-Term Servicing Channel (LTSC)

    • Betriebssystembuild: Gibt den Betriebssystembuild an.Operating System Build: Specified the operating system build. Beispiel: 10.0.10240 (RTM) oder 10.0.10586 (Version 1511)For example, 10.0.10240 (RTM) or 10.0.10586 (version 1511)

  • Der Dienstverbindungspunkt muss installiert und für den Modus Online, dauerhafte Verbindung konfiguriert werden, um Daten im Windows 10-Wartungsdashboard anzuzeigen.The service connection point must be installed and configured for Online, persistent connection mode to see data on the Windows 10 servicing dashboard. Wenn Sie im Offlinemodus arbeiten, werden Datenaktualisierungen erst dann im Dashboard angezeigt, wenn Sie Configuration Manager-Wartungsupdates erhalten.When you are in offline mode, you don't see data updates in the dashboard until you get Configuration Manager servicing updates. Weitere Informationen finden Sie unter About the service connection point (Informationen zum Dienstverbindungspunkt).For more information, see About the service connection point.

  • Auf dem Computer, auf dem die Configuration Manager-Konsole ausgeführt wird, muss Internet Explorer 9 installiert sein.Internet Explorer 9 or later must be installed on the computer that runs the Configuration Manager console.

  • Softwareupdates müssen konfiguriert und synchronisiert werden.Software updates must be configured and synchronized. Windows 10-Featureupgrades sind erst dann in der Configuration Manager-Konsole verfügbar, wenn Sie die Klassifizierung Upgrades ausgewählt und Softwareupdates synchronisiert haben.Select the Upgrades classification and synchronize software updates before any Windows 10 feature upgrades are available in the Configuration Manager console. Weitere Informationen finden Sie unter Prepare for software updates management (Vorbereiten der Softwareudateverwaltung).For more information, see Prepare for software updates management.

  • Überprüfen Sie ab der Configuration Manager-Version 1902 die Client-Einstellung Threadpriorität für Featureupdates angeben, um sicherzustellen, dass sie für Ihre Umgebung geeignet ist.Starting in Configuration Manager version 1902, verify the Specify thread priority for feature updates client setting to ensure it's appropriate for your environment.

Windows 10-WartungsdashboardWindows 10 servicing dashboard

Das Windows 10-Wartungsdashboard stellt Informationen zu Windows 10-Computern in Ihrer Umgebung, aktive Wartungspläne, Informationen zu Kompatibilität usw. bereit.The Windows 10 servicing dashboard provides you with information about Windows 10 computers in your environment, active servicing plans, compliance information, and so on. Damit Daten im Windows 10-Wartungsdashboard angezeigt werden, muss der Dienstverbindungspunkt installiert sein.The data in the Windows 10 servicing dashboard is dependent on having the Service Connection Point installed. Das Dashboard verfügt über die folgenden Kacheln:The dashboard has the following tiles:

  • Kachel „Windows 10-Verwendung“: Enthält eine Aufschlüsselung der öffentlichen Builds von Windows 10.Windows 10 Usage tile: Provides a breakdown of public builds of Windows 10. Windows Insider-Builds sind unter Sonstige aufgelistet, genau wie alle Builds, die Ihrem Standort noch nicht bekannt sind.Windows Insiders builds are listed as other as well as any builds that are not yet known to your site. Der Dienstverbindungspunkt lädt die Metadaten herunter, mit denen er über die Windows-Builds informiert wird. Anschließend werden diese Daten mit Ermittlungsdaten verglichen.The service connection point downloads metadata that informs it about the Windows builds, and then this data is compared against discovery data.

  • Kachel „Windows 10-Ringe“: Enthält eine Aufschlüsselung von Windows 10 nach Kanal und Bereitschaftsstatus.Windows 10 Rings tile: Provides a breakdown of Windows 10 by channel and readiness state. Das LTSC-Segment enthält alle LTSC-Versionen.The LTSC segment includes all LTSC versions. Die erste Kachel gliedert die bestimmten Versionen, z.B. Windows 10 LTSC 2015.The first tile breaks down the specific versions, for example, Windows 10 LTSC 2015.

  • Kachel „Wartungsplan erstellen“: Bietet eine schnelle Möglichkeit zum Erstellen eines Wartungsplans.Create Service Plan tile: Provides a quick way to create a servicing plan. Sie geben den Namen, die Sammlung (angezeigt werden nur die 10 kleinsten Sammlungen), das Bereitstellungspaket (angezeigt werden nur die 10 Pakete, die zuletzt geändert wurden) und den Bereitschaftsstatus an.You specify the name, collection (only displays the top 10 collections by size, smallest first), deployment package (only displays the top 10 packages by most recently modified), and readiness state. Für die anderen Einstellungen werden Standardwerte verwendet.Default values are used for the other settings. Klicken Sie auf Erweiterte Einstellungen , um den Assistenten zum Erstellen eines Wartungsplans zu starten, in dem Sie alle Einstellungen für den Wartungsplan konfigurieren können.Click Advanced Settings to start the Create Servicing Plan wizard where you can configure all of the service plan settings.

  • Kachel „Abgelaufen“: Zeigt den Prozentsatz der Geräte mit einem abgelaufenen Build von Windows 10 an.Expired tile: Displays the percentage of devices that are on a build of Windows 10 that is past its end of life. Configuration Manager ermittelt den Prozentsatz anhand der Metadaten, die der Dienstverbindungspunkt herunterlädt, und vergleicht ihn mit Ermittlungsdaten.Configuration Manager determines the percentage from the metadata that the Service Connection Point downloads and compares it against discovery data. Ein Build erhält nach Ablauf seiner Lebensdauer keine monatlichen kumulativen Updates, einschließlich Sicherheitsupdates, mehr.A build that is past its end of life is no longer receiving monthly cumulative updates, which include security updates. Die Computer in dieser Kategorie sollte auf die nächste Buildversion aktualisiert werden.The computers in this category should be upgraded to the next build version. Configuration Manager rundet auf die nächste ganze Zahl auf.Configuration Manager rounds up to the next whole number. Wenn Sie z.B. über rund 10.000 Computer verfügen, aber nur einen mit einem abgelaufenen Build, zeigt die Kachel 1 % an.For example, if you have 10,000 computers and only one on an expired build, the tile displays 1%.

  • Kachel „Bald ablaufend“: Zeigt, ähnlich wie die Kachel Abgelaufen , den Prozentsatz der Computer mit einem Build an, dessen Lebensdauer in Kürze abläuft (innerhalb von ca. vier Monaten).Expire Soon tile: Displays the percentage of computers that are on a build that is near end of life (within about four months), similar to the Expired tile. Configuration Manager rundet auf die nächste ganze Zahl auf.Configuration Manager rounds up to the next whole number.

  • Kachel „Warnungen“: Zeigt aktive Warnungen an.Alerts tile: Displays active alerts.

  • Kachel „Wartungsplanüberwachung“: Zeigt die Wartungspläne, die Sie erstellt haben, zusammen mit einem entsprechenden Kompatibilitätsdiagramm an.Service Plan Monitoring tile: Display servicing plans that you have created and a chart of the compliance for each. Diese Kachel gibt Ihnen einen schnellen Überblick über den aktuellen Zustand der Wartungsplanbereitstellungen.This tile gives you a quick overview of the current state of the servicing plan deployments. Wenn ein früherer Bereitstellungsring Ihre Erwartungen hinsichtlich der Kompatibilität erfüllt hat, können Sie einen späteren Wartungsplan (Bereitstellungsring) auswählen und auf Jetzt bereitstellen klicken, anstatt zu warten, bis die Wartungsplanregeln automatisch ausgelöst werden.If an earlier deployment ring meets your expectations for compliance, then you can select a later servicing plan (deploying ring) and click Deploy Now instead of waiting for the servicing plan rules to be triggered automatically.

  • Kachel „Windows 10-Builds“: Die Anzeige ist eine feste Imagezeitachse mit einer Übersicht der bisher veröffentlichten Windows 10-Builds. Sie bietet Ihnen einen allgemeinen Überblick darüber, wann Builds in die verschiedenen Zustände übergehen.The Windows 10 Builds tile: Display is a fixed image time line that provides you an overview of the Windows 10 builds that are currently released and gives you a general idea of when builds transition into different states. Diese Kachel wurde ab der Configuration Manager-Version 1902 entfernt, da detailliertere Informationen im Dashboard zum Produktlebenszyklus geboten werden.This tile was removed starting in Configuration Manager version 1902 since more detailed information is offered in the Product Lifecycle dashboard.

Wichtig

Die im Windows 10-Wartungsdashboard angezeigten Informationen (z. B. der Supportlebenszyklus für Windows 10-Versionen) dienen lediglich der Arbeitserleichterung und sind nur für die Verwendung innerhalb Ihres Unternehmens bestimmt.The information shown in the Windows 10 servicing dashboard (such as the support lifecycle for Windows 10 versions) is provided for your convenience and only for use internally within your company. Sie sollten sich im Hinblick auf die Updatekompatibilität nicht ausschließlich auf diese Informationen verlassen.You should not solely rely on this information to confirm update compliance. Überprüfen Sie stets die Richtigkeit der bereitgestellten Informationen.Be sure to verify the accuracy of the information provided to you.

WartungsplanworkflowServicing plan workflow

Windows 10-Wartungspläne in Configuration Manager ähneln Regeln zur automatischen Bereitstellung von Softwareupdates.Windows 10 servicing plans in Configuration Manager are much like automatic deployment rules for software updates. Sie erstellen einen Wartungsplan mit den folgenden Kriterien, die von Configuration Manager ausgewertet werden:You create a servicing plan with the following criteria that Configuration Manager evaluates:

  • Klassifizierung „Upgrades“: Nur Updates, die zur Klassifizierung Upgrades gehören, werden ausgewertet.Upgrades classification: Only updates that are in the Upgrades classification are evaluated.

  • Bereitschaftsstatus: Der im Wartungsplan definierte Bereitschaftsstatus wird mit dem Bereitschaftsstatus für das Upgrade verglichen.Readiness state: The readiness state defined in the servicing plan is compared with the readiness state for the upgrade. Die Metadaten für das Upgrade werden abgerufen, wenn der Dienstverbindungspunkt nach Updates sucht.The metadata for the upgrade is retrieved when the service connection point checks for updates.

  • Zeitverzögerung: Die Anzahl der Tage, die Sie im Wartungsplan für Wie viele Tage möchten Sie nach der Veröffentlichung eines neuen Upgrades durch Microsoft warten, bevor Sie es in Ihrer Umgebung bereitstellen? angegeben haben.Time deferral: The number of days that you specify for How many days after Microsoft has published a new upgrade would you like to wait before deploying in your environment in the servicing plan. Configuration Manager wertet aus, ob ein Upgrade in die Bereitstellung eingeschlossen werden soll, und zwar, wenn das aktuelle Datum nach dem Veröffentlichungsdatum plus der konfigurierten Anzahl von Tagen liegt.If the current date is after the release date plus the configured number of days, Configuration Manager evaluates whether to include an upgrade in the deployment.

    Wenn ein Upgrade die Kriterien erfüllt, fügt der Wartungsplan das Upgrade zum Bereitstellungspaket hinzu, verteilt das Paket an Verteilungspunkte und stellt der Sammlung das Upgrade basierend auf den im Wartungsplan konfigurierten Einstellungen bereit.When an upgrade meets the criteria, the servicing plan adds the upgrade to the deployment package, distributes the package to distribution points, and deploys the upgrade to the collection based on the settings that you configure in the servicing plan. Sie können die Bereitstellungen über die Kachel „Wartungsplanüberwachung“ im Windows 10-Wartungsdashboard überwachen.You can monitor the deployments in the Service Plan Monitoring tile on the Windows 10 Servicing Dashboard. Weitere Informationen finden Sie unter Monitor software updates (Überwachen von Softwareupdates).For more information, see Monitor software updates.

Windows 10-WartungsplanWindows 10 servicing plan

Bei der Bereitstellung des halbjährlichen Kanals von Windows 10 können Sie einen oder mehrere Wartungspläne erstellen, um die Bereitstellungsringe für Ihre Umgebung zu definieren, und sie dann im Windows 10-Wartungsdashboard überwachen.As you deploy Windows 10 Semi-Annual Channel, you can create one or more servicing plans to define the deployment rings that you want in your environment, and then monitor them in the Windows 10 servicing dashboard. Wartungspläne verwenden nur die Softwareupdateklassifizierung Upgrades und keine kumulativen Updates für Windows 10.Servicing plans use only the Upgrades software updates classification, not cumulative updates for Windows 10. Für diese Updates müssen Sie Bereitstellungen weiterhin mit dem Softwareupdateworkflow vornehmen.For those updates, you still need to deploy by using the software updates workflow. Die Endbenutzerumgebung mit einem Wartungsplan entspricht derjenigen mit Softwareupdates, einschließlich der Einstellungen, die Sie im Wartungsplan konfigurieren.The end-user experience with a servicing plan is the same as it is with software updates, including the settings that you configure in the servicing plan.

Hinweis

Sie können eine Tasksequenz zum Bereitstellen eines Upgrades für jeden Windows 10-Build verwenden, dazu ist jedoch mehr manuelle Arbeit erforderlich.You can use a task sequence to deploy an upgrade for each Windows 10 build, but it requires more manual work. Sie müssten die aktualisierten Quelldateien als Upgradepaket für Betriebssysteme importieren, die Tasksequenz erstellen und dann in der entsprechenden Gruppe von Computern bereitstellen.You would need to import the updated source files as an operating system upgrade package, and then create and deploy the task sequence to the appropriate set of computers. Eine Tasksequenz bietet jedoch zusätzliche benutzerdefinierte Optionen, wie z. B. die Aktionen vor und nach der Bereitstellung.However, a task sequence provides additional customized options, such as the pre-deployment and post-deployment actions.

Sie können einen grundlegenden Wartungsplan über das Windows 10-Wartungsdashboard erstellen.You can create a basic servicing plan from the Windows 10 servicing dashboard. Nachdem Sie den Namen, die Sammlung (angezeigt werden nur die 10 kleinsten Sammlungen), das Bereitstellungspaket (angezeigt werden nur die 10 Pakete, die zuletzt geändert wurden) und den Bereitschaftsstatus angegeben haben, erstellt Configuration Manager den Wartungsplan mit Standardwerten für die übrigen Einstellungen.After you specify the name, collection (only displays the top 10 collections by size, smallest first), deployment package (only displays the top 10 packages by most recently modified), and readiness state, Configuration Manager creates the servicing plan with default values for the other settings. Sie können auch den Assistenten zum Erstellen eines Wartungsplans starten, um alle Einstellungen zu konfigurieren.You can also start the Create Servicing Plan wizard to configure all of the settings. Verwenden Sie das folgende Verfahren zum Erstellen eines Wartungsplans mit dem Assistenten zum Erstellen eines Wartungsplans.Use the following procedure to create a servicing plan by using the Create Servicing Plan wizard.

Hinweis

Sie können das Verhalten für Bereitstellungen mit hohem Risiko verwalten.You can manage the behavior for high-risk deployments. Bei einer Bereitstellung mit hohem Risiko handelt es sich um eine Bereitstellung, die automatisch installiert wird und zu unerwünschten Ergebnissen führen kann.A high-risk deployment is a deployment that is automatically installed and has the potential to cause unwanted results. Beispielsweise wird eine Tasksequenz, die als Zweck Erforderlich aufweist und Windows 10 bereitstellt, als eine Bereitstellung mit hohem Risiko betrachtet.For example, a task sequence that has a purpose of Required that deploys Windows 10 is considered a high-risk deployment. Weitere Informationen finden Sie unter Settings to manage high-risk deployments (Einstellungen zum Verwalten risikoreicher Bereitstellungen).For more information, see Settings to manage high-risk deployments.

So erstellen Sie einen Windows 10-WartungsplanTo create a Windows 10 servicing plan

  1. Klicken Sie in der Configuration Manager-Konsole auf Softwarebibliothek.In the Configuration Manager console, click Software Library.

  2. Erweitern Sie Windows 10-Wartungim Arbeitsbereich „Softwarebibliothek“, und klicken Sie dann auf Wartungspläne.In the Software Library workspace, expand Windows 10 Servicing, and then click Servicing Plans.

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Startseite in der Gruppe Erstellen auf Wartungsplan erstellen.On the Home tab, in the Create group, click Create Servicing Plan. Der Assistent zum Erstellen eines Wartungsplans wird geöffnet.The Create Servicing Plan Wizard opens.

  4. Konfigurieren Sie auf der Seite Allgemein die folgenden Einstellungen:On the General page, configure the following settings:

    • Name: Geben Sie den Namen für den Wartungsplan an.Name: Specify the name for the servicing plan. Der Name muss eindeutig sein, das Ziel der Regel angeben und sich am Configuration Manager-Standort leicht von anderen Namen unterscheiden lassen.The name must be unique, help to describe the objective of the rule, and identify it from others in the Configuration Manager site.

    • Beschreibung: Geben Sie eine Beschreibung für den Wartungsplan an.Description: Specify a description for the servicing plan. Die Beschreibung muss einen Überblick über den Wartungsplan und alle anderen relevanten Informationen umfassen, die die Identifizierung und Unterscheidung des Plans am Configuration Manager-Standort erleichtern.The description should provide an overview of the servicing plan and any other relevant information that helps to identify and differentiate the plan among others in the Configuration Manager site. Das Feld „Beschreibung“ ist optional, hat eine Begrenzung auf 256 Zeichen und ist standardmäßig leer.The description field is optional, has a limit of 256 characters, and has a blank value by default.

  5. Konfigurieren Sie auf der Seite „Wartungsplan“ die folgenden Einstellungen:On the Servicing Plan page, configure the following settings:

    • Zielsammlung: Gibt den für die Bereitstellung zu verwendenden Wartungsplan an.Target Collection: Specifies the target collection to be used for the servicing plan. Mitglieder dieser Sammlung erhalten die im Wartungsplan definierten Windows 10-Upgrades.Members of the collection receive the Windows 10 upgrades that are defined in the servicing plan.

      Hinweis

      Bei einer Bereitstellung mit hohem Risiko wie z.B. einem Wartungsplan werden im Fenster Sammlung auswählen nur die benutzerdefinierten Sammlungen angezeigt, die den in den Eigenschaften des Standorts konfigurierten Einstellungen zur Bereitstellungsüberprüfung entsprechen.When you deploy a high-risk deployment, such as servicing plan, the Select Collection window displays only the custom collections that meet the deployment verification settings that are configured in the site's properties.

      Bereitstellungen mit hohem Risiko sind immer auf benutzerdefinierte Sammlungen, von Ihnen erstellte Sammlungen und die integrierte Sammlung Unbekannte Computer beschränkt.High-risk deployments are always limited to custom collections, collections that you create, and the built-in Unknown Computers collection. Beim Erstellen einer Bereitstellung mit hohem Risiko können Sie keine integrierte Sammlung auswählen, wie z. B. Alle Systeme.When you create a high-risk deployment, you cannot select a built-in collection such as All Systems. Deaktivieren Sie die Einstellung Hide collections with a member count greater than the site's minimum size configuration (Sammlungen mit einer Anzahl der Mitglieder ausblenden, die größer als die minimale Größenkonfiguration des Standorts ist), um alle benutzerdefinierten Sammlungen anzuzeigen, die weniger Clients als die konfigurierte maximale Größe enthalten.Uncheck Hide collections with a member count greater than the site's minimum size configuration to see all custom collections that contain fewer clients than the configured maximum size. Weitere Informationen finden Sie unter Settings to manage high-risk deployments (Einstellungen zum Verwalten risikoreicher Bereitstellungen).For more information, see Settings to manage high-risk deployments.

      Die Einstellungen zur Bereitstellungsüberprüfung basieren auf der aktuellen Mitgliedschaft der Sammlung.The deployment verification settings are based on the current membership of the collection. Nach der Bereitstellung des Wartungsplans wird die Sammlungsmitgliedschaft für die Einstellungen für eine Bereitstellung mit hohem Risiko nicht erneut bewertet.After you deploy the servicing plan, the collection membership is not reevaluated for the high-risk deployment settings.

      Angenommen, Sie legen Standardgröße auf 100 und Maximale Größe auf 1000 fest.For example, let's say you set Default size to 100 and the Maximum size to 1000. Wenn Sie eine Bereitstellung mit hohem Risiko erstellen, werden im Fenster Sammlung auswählen nur die Sammlungen angezeigt, die weniger als 100 Clients enthalten.When you create a high risk deployment, the Select Collection window will only display collections that contain less than 100 clients. Wenn Sie die Einstellung Hide collections with a member count greater than the site's minimum size configuration (Sammlungen mit einer Anzahl der Mitglieder ausblenden, die größer als die minimale Größenkonfiguration des Standorts ist) deaktivieren, werden im Fenster Sammlungen angezeigt, die weniger als 1.000 Clients enthalten.If you clear the Hide collections with a member count greater than the site's minimum size configuration setting, the window will display collections that contain less than 1000 clients.

      Wenn Sie eine Sammlung auswählen, die eine Standortrolle enthält, gelten folgende Kriterien:When you select a collection that contains a site role, the following criteria applies:

      • Wenn die Sammlung einen Standortsystemserver enthält und Sie die Einstellungen zur Bereitstellungsüberprüfung so konfigurieren, dass Sammlungen mit Standortsystemservern blockiert werden, tritt ein Fehler auf, und Sie können nicht fortfahren.If the collection contains a site system server and in the deployment verification settings you configure to block collections with site system servers, then an error occurs and you cannot continue.
      • Wenn die Sammlung einen Standortsystemserver enthält und Sie die Einstellungen zur Bereitstellungsüberprüfung so konfigurieren, dass Sie im Fall von Sammlungen mit Standortsystemservern gewarnt werden, wird im Assistenten zum Bereitstellen von Software eine Warnung über ein hohes Risiko angezeigt, falls die Sammlung den Standardwert für die Größe überschreitet oder falls die Sammlung einen Server enthält.If the collection contains a site system server and in the deployment verification settings you configure to warn you if collections that have site system servers, if the collection exceeds the default size value, or if the collection contains a server, then the Deploy Software Wizard will display a high risk warning. Sie müssen der Erstellung einer Bereitstellung mit hohem Risiko zustimmen, und eine Überwachungsstatusmeldung wird erstellt.You must agree to create a high risk deployment and an audit status message is created.
  6. Konfigurieren Sie auf der Seite „Bereitstellungsring“ die folgenden Einstellungen:On the Deployment Ring page, configure the following settings:

    • Geben Sie den Windows-Bereitschaftsstatus an, für den dieser Wartungsplan gelten soll: Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:Specify the Windows readiness state to which this servicing plan should apply: Select one of the following options:

      • Halbjährlicher Kanal (Ziel): In diesem Wartungsmodell sind Featureupdates verfügbar, sobald sie von Microsoft veröffentlicht werden.Semi-Annual Channel (Targeted): In this servicing model, feature updates are available as soon as Microsoft releases them.

      • Halbjährlicher Kanal: Dieser Wartungskanal wird in der Regel für die allgemeine Bereitstellung verwendet.Semi-Annual Channel: This servicing channel is typically used for broad deployment. Windows 10-Clients im halbjährlichen Kanal empfangen denselben Build von Windows 10 wie die Geräte im gezielten Kanal, nur zu einem späteren Zeitpunkt.Windows 10 clients in the Semi-Annual Channel receive the same build of Windows 10 as those devices in the targeted channel, just at a later time.

      Weitere Informationen zu Wartungskanälen und die für Sie am besten geeignete Option finden Sie unter Wartungskanäle.For more information about servicing channels and what options are best for you, see Servicing channels.

    • Anzahl der Tage nach der Veröffentlichung eines neuen Updates durch Microsoft, nach der Sie die Bereitstellung in Ihrer Umgebung vornehmen möchten: In Configuration Manager wertet aus, ob ein Upgrade in die Bereitstellung eingeschlossen werden soll, und zwar, wenn das aktuelle Datum nach dem Veröffentlichungsdatum plus der Anzahl der für diese Einstellung konfigurierten Tage liegt.How many days after Microsoft has published a new upgrade would you like to wait before deploying in your environment: If the current date is after the release date plus the number of days that you configure for this setting, Configuration Manager evaluates whether to include an upgrade in the deployment.

  7. Konfigurieren Sie auf der Seite „Upgrades“ die Suchkriterien zum Filtern der Upgrades, die dem Wartungsplan hinzugefügt werden.On the Upgrades page, configure the search criteria to filter the upgrades that are added to the service plan. Nur Upgrades, die die angegebenen Kriterien erfüllen, werden der entsprechenden Bereitstellung hinzugefügt.Only upgrades that meet the specified criteria are added to the associated deployment. Die folgenden Eigenschaftenfilter sind verfügbar:The following property filters are available:

    • Architektur (ab Version 1810)Architecture (starting in version 1810)
    • SpracheLanguage
    • Produktkategorie (ab Version 1810)Product Category (starting in version 1810)
    • ErforderlichRequired

      Wichtig

      Es wird empfohlen, das Feld Erforderlich als Teil Ihrer Suchkriterien mit einem Wert von > = 1 festzulegen.We recommend that as part of your search criteria, that you set the Required field with a value of >=1. Mit diesem Kriterium wird sichergestellt, dass nur anwendbare Updates zum Wartungsplan hinzugefügt werden.Using this criteria ensures that only applicable updates added to the service plan.

    • Ersetzt (ab Version 1810)Superseded (starting in version 1810)
    • TitelTitle

    Klicken Sie auf Vorschau , um die Upgrades anzeigen, die die angegebenen Kriterien erfüllen.Click Preview to view the upgrades that meet the specified criteria.

  8. Konfigurieren Sie auf der Seite Bereitstellungszeitplan die folgenden Einstellungen:On the Deployment Schedule page, configure the following settings:

    • Auswertung planen: Geben Sie an, ob die verfügbare Zeit und die Installationsstichtage von Configuration Manager mit UTC oder der lokalen Zeit des Computers, auf dem die Configuration Manager-Konsole ausgeführt wird, ausgewertet werden sollen.Schedule evaluation: Specify whether Configuration Manager evaluates the available time and installation deadline times by using UTC or the local time of the computer that runs the Configuration Manager console.

      Hinweis

      Wenn Sie die Ortszeit auswählen und dann So bald wie möglich für Zeitpunkt der Verfügbarkeit der Software oder Installationsstichtag auswählen, wird die aktuelle Uhrzeit auf dem Computer mit der Configuration Manager-Konsole verwendet, um zu bestimmen, wann Updates verfügbar sind, oder auf einem Client installiert werden.When you select local time, and then select As soon as possible for the Software available time or Installation deadline, the current time on the computer running the Configuration Manager console is used to evaluate when updates are available or when they are installed on a client. Wenn sich der Client in einer anderen Zeitzone befindet, erfolgen diese Aktionen, sobald die Evaluierungszeit des Clients erreicht ist.If the client is in a different time zone, these actions will occur when the client's time reaches the evaluation time.

    • Zeitpunkt der Verfügbarkeit der Software: Wählen Sie eine der folgenden Einstellungen aus, um anzugeben, wann die Softwareupdates den Clients zur Verfügung stehen:Software available time: Select one of the following settings to specify when the software updates are available to clients:

      • So bald wie möglich: Wählen Sie diese Einstellung aus, damit die Softwareupdates in der Bereitstellung den Clientcomputern so bald wie möglich zur Verfügung gestellt werden.As soon as possible: Select this setting to make the software updates that are included in the deployment available to the client computers as soon as possible. Wenn diese Einstellung beim Erstellen der Bereitstellung ausgewählt ist, wird die Clientrichtlinie von Configuration Manager aktualisiert.When you create the deployment with this setting selected, Configuration Manager updates the client policy. Clients werden beim nächsten Abfragezyklus der Clientrichtlinie von der Bereitstellung benachrichtigt. Die zur Installation verfügbaren Updates können dann abgerufen werden.Then, at the next client policy polling cycle, clients become aware of the deployment and can obtain the updates that are available for installation.

      • Bestimmte Zeit: Wählen Sie diese Einstellung aus, damit die Softwareupdates in der Bereitstellung den Clientcomputern zu einem bestimmten Termin (Datum und Uhrzeit) zur Verfügung gestellt werden.Specific time: Select this setting to make the software updates that are included in the deployment available to the client computers at a specific date and time. Wenn diese Einstellung beim Erstellen der Bereitstellung aktiviert ist, wird die Clientrichtlinie von Configuration Manager aktualisiert.When you create the deployment with this setting enabled, Configuration Manager updates the client policy. Clients werden beim nächsten Abfragezyklus der Clientrichtlinie von der Bereitstellung benachrichtigt.Then, at the next client policy polling cycle, clients become aware of the deployment. Allerdings stehen die Softwareupdates in der Bereitstellung erst nach dem konfigurierten Termin (Datum und Uhrzeit) für die Installation zur Verfügung.However, the software updates in the deployment are not available for installation until after the configured date and time.

    • Installationsstichtag: Wählen Sie eine der folgenden Einstellungen aus, um den Installationsstichtag für die Softwareupdates in der Bereitstellung anzugeben:Installation deadline: Select one of the following settings to specify the installation deadline for the software updates in the deployment:

      • So bald wie möglich: Wählen Sie diese Einstellung aus, damit die Softwareupdates in der Bereitstellung so bald wie möglich automatisch installiert werden.As soon as possible: Select this setting to automatically install the software updates in the deployment as soon as possible.

      • Bestimmte Zeit: Wählen Sie diese Einstellung aus, damit die Softwareupdates in der Bereitstellung zu einem bestimmten Termin (Datum und Uhrzeit) automatisch installiert werden.Specific time: Select this setting to automatically install the software updates in the deployment at a specific date and time. Configuration Manager bestimmt den Stichtag zum Installieren von Softwareupdates durch Hinzufügen der konfigurierten Intervalle Bestimmte Zeit zu Zeitpunkt der Verfügbarkeit der Software.Configuration Manager determines the deadline to install software updates by adding the configured Specific time interval to the Software available time.

        Hinweis

        Der tatsächliche Installationsstichtag ergibt sich aus der Addition des angezeigten Stichtags und eines willkürlichen Zeitraums von bis zu 2 Stunden.The actual installation deadline time is the displayed deadline time plus a random amount of time up to 2 hours. Dadurch werden die potenziellen Auswirkungen reduziert, die mit der gleichzeitigen Installation der Updates in der Bereitstellung durch alle Clientcomputer in der Zielsammlung einhergehen.This reduces the potential impact of all client computers in the destination collection installing the updates in the deployment at the same time.

        Sie können die Clienteinstellung Zufällige Stichtaganordnung deaktivieren für Computer-Agent konfigurieren, um die zufällige Verzögerung der Installation für erforderliche Updates zu deaktivieren.You can configure the Computer Agent client setting Disable deadline randomization to disable the installation randomization delay for required updates. Weitere Informationen finden Sie unter Computer Agent.For more information, see Computer Agent.

  9. Konfigurieren Sie auf der Seite Benutzerfreundlichkeit die folgenden Einstellungen:On the User Experience page, configure the following settings:

    • Benutzerbenachrichtigungen: Geben Sie an, ob zum vorgegebenen Zeitpunkt der Verfügbarkeit der Software auf dem Clientcomputer eine Benachrichtigung zu den Updates im Softwarecenter angezeigt werden soll. Geben Sie auch an, ob Benutzerbenachrichtigungen auf den Clientcomputern angezeigt werden sollen.User notifications: Specify whether to display notification of the updates in Software Center on the client computer at the configured Software available time and whether to display user notifications on the client computers.

    • Verhalten am Stichtag: Geben Sie das gewünschte Verhalten am Stichtag der Updatebereitstellung an.Deadline behavior: Specify the behavior that is to occur when the deadline is reached for the update deployment. Geben Sie an, ob die Updates in der Bereitstellung installiert werden sollen.Specify whether to install the updates in the deployment. Geben Sie auch, ob nach einer Updateinstallation unabhängig von einem konfigurierten Wartungsfenster ein Systemneustart ausgeführt werden soll.Also specify whether to perform a system restart after update installation regardless of a configured maintenance window. Weitere Informationen zu Wartungsfenstern finden Sie unter Verwenden von Wartungsfenstern.For more information about maintenance windows, see How to use maintenance windows.

    • Verhalten beim Geräteneustart: Geben Sie an, ob nach der Installation der Updates ein Systemneustart auf den Servern und Arbeitsstationen unterdrückt werden soll, wenn der Systemneustart zum Abschließen der Installation erforderlich ist.Device restart behavior: Specify whether to suppress a system restart on servers and workstations after updates are installed and a system restart is required to complete the installation.

    • Schreibfilterverarbeitung für Windows Embedded-Geräte: Beim Bereitstellen von Updates für Windows Embedded-Geräte mit aktiviertem Schreibfilter können Sie angeben, dass das Update auf dem temporären Overlay installiert wird und die Änderungen entweder später, am Installationsstichtag oder während eines Wartungsfensters ausgeführt werden sollen.Write filter handling for Windows Embedded devices: When you deploy updates to Windows Embedded devices that are write filter enabled, you can specify to install the update on the temporary overlay and either commit changes later or commit the changes at the installation deadline or during a maintenance window. Falls die Änderungen am Installationsstichtag oder während eines Wartungsfensters ausgeführt werden, ist ein Neustart erforderlich, und die Änderungen werden auf dem Gerät beibehalten.When you commit changes at the installation deadline or during a maintenance window, a restart is required and the changes persist on the device.

      Hinweis

      Stellen Sie beim Bereitstellen eines Updates auf einem Windows Embedded-Gerät sicher, dass das Gerät Mitglied einer Sammlung ist, für die ein Wartungsfenster konfiguriert ist.When you deploy an update to a Windows Embedded device, make sure that the device is a member of a collection that has a configured maintenance window.

  10. Wählen Sie auf der Seite Bereitstellungspaket ein vorhandenes Bereitstellungspaket aus, oder erstellen Sie anhand der nachfolgenden Einstellungen ein neues Bereitstellungspaket:On the Deployment Package page, select an existing deployment package or configure the following settings to create a new deployment package:

    1. Name: Geben Sie den Namen des Bereitstellungspakets an.Name: Specify the name of the deployment package. Dies muss ein eindeutiger Name sein, der den Paketinhalt beschreibt.This name must be unique and describes the package content. Er ist auf 50 Zeichen begrenzt.It is limited to 50 characters.

    2. Beschreibung: Geben Sie eine Beschreibung mit Informationen zum Bereitstellungspaket an.Description: Specify a description that provides information about the deployment package. Die Beschreibung ist auf 127 Zeichen begrenzt.The description is limited to 127 characters.

    3. Paketquelle: Gibt den Speicherort der Quelldateien der Softwareupdates an.Package source: Specifies the location of the software update source files. Geben Sie für den Quellspeicherort einen Netzwerkpfad wie \\Server\Freigabename\Pfadein. Alternativ können Sie auf Durchsuchen klicken, um den Netzwerkpfad zu suchen.Type a network path for the source location, for example, \\server\sharename\path, or click Browse to find the network location. Erstellen Sie den freigegebenen Ordner für die Quelldateien des Bereitstellungspakets, bevor Sie mit der nächsten Seite fortfahren.Create the shared folder for the deployment package source files before you proceed to the next page.

      Hinweis

      Der von Ihnen angegebene Quellspeicherort des Bereitstellungspakets kann von keinem anderen Softwarebereitstellungspaket verwendet werden.The deployment package source location that you specify cannot be used by another software deployment package.

      Wichtig

      Das Computerkonto für den SMS-Anbieter und der Benutzer, der den Assistenten zum Herunterladen der Softwareupdates ausführt, müssen über die NTFS-Berechtigung Schreiben für den Downloadort verfügen.The SMS Provider computer account and the user that is running the wizard to download the software updates must both have Write NTFS permissions on the download location. Sie müssen den Zugriff auf den Downloadort beschränken, um das Risiko zu verringern, dass Angreifer die Quelldateien der Softwareupdates manipulieren.You should carefully restrict access to the download location in order to reduce the risk of attackers tampering with the software update source files.

      Wichtig

      Sie können den Paketquellspeicherort in den Eigenschaften des Bereitstellungspakets ändern, nachdem das Bereitstellungspaket von Configuration Manager erstellt wurde.You can change the package source location in the deployment package properties after Configuration Manager creates the deployment package. In diesem Fall müssen Sie jedoch zuerst den Inhalt von der ursprünglichen Paketquelle an den neuen Paketquellspeicherort kopieren.But if you do so, you must first copy the content from the original package source to the new package source location.

    4. Sendepriorität: Geben Sie die Sendepriorität für das Bereitstellungspaket an.Sending priority: Specify the sending priority for the deployment package. Configuration Manager verwendet Sendepriorität für das Bereitstellungspaket beim Senden des Pakets an Verteilungspunkte.Configuration Manager uses the sending priority for the deployment package when it sends the package to distribution points. Bereitstellungspakete werden in der Reihenfolge ihrer Priorität gesendet: „Hoch“, „Mittel“ oder „Niedrig“.Deployment packages are sent in priority order: High, Medium, or Low. Pakete mit identischer Priorität werden in der Reihenfolge ihrer Erstellung gesendet.Packages with identical priorities are sent in the order in which they were created. Wenn es keinen Rückstand gibt, wird das Paket unabhängig von seiner Priorität sofort verarbeitet.If there is no backlog, the package processes immediately regardless of its priority.

  11. Geben Sie auf der Seite „Verteilungspunkte“ die Verteilungspunkte oder Verteilungspunktgruppen an, auf denen die Updatedateien gehostet werden sollen.On the Distribution Points page, specify the distribution points or distribution point groups that host the update files. Weitere Informationen zu Verteilungspunkten finden Sie unter Konfigurieren eines Verteilungspunkts.For more information about distribution points, see Configure a distribution point.

    Hinweis

    Diese Seite ist nur verfügbar, wenn Sie ein neues Softwareupdate-Bereitstellungspaket erstellen.This page is available only when you create a new software update deployment package.

  12. Geben Sie auf der Seite „Downloadpfad“ an, ob die Updatedateien vom Internet oder aus dem lokalen Netzwerk heruntergeladen werden sollen.On the Download Location page, specify whether to download the update files from the Internet or from your local network. Konfigurieren Sie die folgenden Einstellungen:Configure the following settings:

    • Softwareupdates aus dem Internet herunterladen: Wählen Sie diese Einstellung aus, um die Updates von einem bestimmten Speicherort im Internet herunterzuladen.Download software updates from the Internet: Select this setting to download the updates from a specified location on the Internet. Diese Einstellung ist standardmäßig aktiviert.This setting is enabled by default.

    • Softwareupdates von einem Pfad im lokalen Netzwerk herunterladen: Wählen Sie diese Einstellung aus, um die Updates aus einem lokalen Verzeichnis oder aus einem freigegebenen Ordner herunterzuladen.Download software updates from a location on the local network: Select this setting to download the updates from a local directory or shared folder. Diese Einstellung ist nützlich, wenn der Computer, auf dem der Assistent ausgeführt wird, keine Internetverbindung aufweist.This setting is useful when the computer that runs the wizard does not have Internet access. Die Updates können von jedem Computer mit Internetzugriff vorläufig heruntergeladen und im lokalen Netzwerk an einem Speicherort abgelegt werden, der von dem Computer aus zugänglich ist, auf dem der Assistent ausgeführt wird.Any computer with Internet access can preliminarily download the updates and store them in a location on the local network that is accessible from the computer that runs the wizard.

  13. Wählen Sie auf der Seite „Sprachauswahl“ die Sprachen aus, für die die ausgewählten Updates heruntergeladen werden.On the Language Selection page, select the languages for which the selected updates are downloaded. Die Updates werden nur dann heruntergeladen, wenn sie in den ausgewählten Sprachen verfügbar sind.The updates are downloaded only if they are available in the selected languages. Updates, die nicht sprachspezifisch sind, werden immer heruntergeladen.Updates that are not language-specific are always downloaded. Standardmäßig werden vom Assistenten die Sprachen ausgewählt, die Sie in den Eigenschaften des Softwareupdatepunkts konfiguriert haben.By default, the wizard selects the languages that you have configured in the software update point properties. Es muss mindestens eine Sprache ausgewählt werden, bevor die nächste Seite angezeigt werden kann.At least one language must be selected before proceeding to the next page. Wenn Sie nur Sprachen auswählen, die von einem Update nicht unterstützt werden, kann das Update nicht heruntergeladen werden.When you select only languages that are not supported by an update, the download fails for the update.

  14. Überprüfen Sie auf der Seite „Zusammenfassung“ die Einstellungen, und klicken Sie auf Weiter , um den Wartungsplan zu erstellen.On the Summary page, review the settings and click Next to create the servicing plan.

    Nachdem Sie den Assistenten abgeschlossen haben, wird der Wartungs plan ausgeführt.After you have completed the wizard, the servicing plan will run. Dabei werden die Updates, die die angegebenen Kriterien erfüllen, einer Softwareupdategruppe hinzugefügt. Dann werden die Updates in die Inhaltsbibliothek auf dem Standortserver heruntergeladen und an die konfigurierten Verteilungspunkte verteilt. Die Softwareupdategruppe wird schließlich den Clients in der Zielsammlung bereitgestellt.It adds the updates that meet the specified criteria to a software update group, download the updates to the content library on the site server, distribute the updates to the configured distribution points, and then deploy the software update group to clients in the target collection.

Ändern eines WartungsplansModify a servicing plan

Nachdem Sie einen grundlegenden Wartungsplan über das Windows 10-Wartungsdashboard erstellt haben, oder wenn Sie die Einstellungen für einen vorhandenen Wartungsplan ändern müssen, können Sie zu den Eigenschaften für den Wartungsplan navigieren.After you create a basic servicing plan from the Windows 10 servicing dashboard or you need to change the settings for an existing servicing plan, you can go to properties for the servicing plan.

Hinweis

Sie können die Einstellungen in den Eigenschaften für den Wartungsplan konfigurieren, die bei der Erstellung des Wartungsplans im Assistenten nicht verfügbar sind.You can configure settings in the properties for the servicing plan that are not available in the wizard when you create the servicing plan. Im Assistenten werden für Downloadeinstellungen, Bereitstellungseinstellungen und Warnungen jeweils die Standardeinstellungen verwendet.The wizard uses default settings for the settings for the following: download settings, deployment settings, and alerts.

Wenden Sie das folgende Verfahren an, um die Eigenschaften eines Wartungsplans zu ändern.Use the following procedure to modify the properties of a servicing plan.

So ändern Sie die Eigenschaften eines WartungsplansTo modify the properties of a servicing plan

  1. Klicken Sie in der Configuration Manager-Konsole auf Softwarebibliothek.In the Configuration Manager console, click Software Library.

  2. Erweitern Sie Windows 10-Wartungin der Softwarebibliothek, klicken Sie auf Wartungspläne, und wählen Sie dann den Wartungsplan aus, den Sie ändern möchten.In the Software Library workspace, expand Windows 10 Servicing, click Servicing Plans, and then select the servicing plan that you want to modify.

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Startseite auf Eigenschaften , um Eigenschaften für den ausgewählten Wartungsplan zu öffnen.On the Home tab, click Properties to open properties for the selected servicing plan.

    In den Eigenschaften für den Wartungsplan sind folgende Einstellungen verfügbar, die im Assistenten nicht konfiguriert wurden:The following settings are available in the servicing plan properties that were not configured in the wizard:

    Bereitstellungseinstellungen: Konfigurieren Sie auf der Registerkarte „Bereitstellungseinstellungen“ die folgenden Einstellungen:Deployment Settings: On the Deployment Settings tab, configure the following settings:

    • Bereitstellungstyp: Geben Sie für die Softwareupdatebereitstellung den Bereitstellungstyp an.Type of deployment: Specify the deployment type for the software update deployment. Wählen Sie Erforderlich aus, um eine obligatorische Softwareupdatebereitstellung zu erstellen, bei der Softwareupdates automatisch bis zu einem vorgegebenen Installationsstichtag auf Clients installiert werden.Select Required to create a mandatory software update deployment in which the software updates are automatically installed on clients before a configured installation deadline. Wählen Sie Verfügbar aus, um eine optionale Softwareupdatebereitstellung zu erstellen, die im Softwarecenter zur Verfügung gestellt wird und von Benutzern installiert werden kann.Select Available to create an optional software update deployment that is available for users to install from Software Center.

      Wichtig

      Nachdem Sie die Softwareupdatebereitstellung einmal erstellt haben, können Sie den Bereitstellungstyp nicht mehr ändern.After you create the software update deployment, you cannot later change the type of deployment.

      Hinweis

      Eine als Erforderlich bereitgestellte Softwareupdategruppe wird im Hintergrund heruntergeladen und berücksichtigt BITS-Einstellungen (sofern konfiguriert).A software update group deployed as Required is downloaded in the background and honors BITS settings, if configured.

      Als Verfügbar bereitgestellte Softwareupdategruppen werden jedoch im Vordergrund heruntergeladen und ignorieren BITS-Einstellungen.However, software update groups deployed as Available are downloaded in the foreground and ignore BITS settings.

    • Wake-on-LAN verwenden, um Clients für erforderliche Bereitstellungen zu aktivieren: Geben Sie an, ob Wake-On-LAN am Stichtag aktiviert werden soll, damit Aktivierungspakete an Computer gesendet werden, für die mindestens eines der in der Bereitstellung enthaltenen Softwareupdates erforderlich ist.Use Wake-on-LAN to wake up clients for required deployments: Specify whether to enable Wake On LAN at the deadline to send wake-up packets to computers that require one or more software updates in the deployment. Alle Computer, die sich am Installationsstichtag im Energiesparmodus befinden, werden aktiviert, damit die Softwareupdateinstallation initiiert werden kann.Any computers that are in sleep mode at the installation deadline time are awakened so the software update installation can initiate. Clients, die sich im Energiesparmodus befinden und für die keine der in der Bereitstellung enthaltenen Softwareupdates erforderlich sind, werden nicht gestartet.Clients that are in sleep mode that do not require any software updates in the deployment are not started. Diese Einstellung ist standardmäßig deaktiviert und nur verfügbar, wenn unter Bereitstellungstyp die Einstellung Erforderlichausgewählt wurde.By default, this setting is not enabled and is available only when Type of deployment is set to Required.

      Warnung

      Sie können diese Option nur verwenden, wenn Computer und Netzwerke für Wake-On-LAN konfiguriert sind.Before you can use this option, computers and networks must be configured for Wake On LAN.

    • Detailstufe: Geben Sie die Detailstufe für die von den Clientcomputern zurückgegebenen Zustandsmeldungen an.Detail level: Specify the level of detail for the state messages that are reported by client computers.

    Downloadeinstellungen: Konfigurieren Sie auf der Registerkarte „Downloadeinstellungen“ die folgenden Einstellungen:Download Settings: On the Download Settings tab, configure the following settings:

    • Geben Sie an, ob die Softwareupdates vom Client heruntergeladen und installiert werden, wenn ein Client mit einer langsamen Netzwerkverbindung oder einer Fallbackinhaltsquelle vorliegt.Specify whether the client downloads and installs the software updates when a client is connected to a slow network or is using a fallback content location.

    • Geben Sie an, ob die Softwareupdates vom Client von einem Fallbackverteilungspunkt heruntergeladen und installiert werden sollen, wenn der Inhalt für die Softwareupdates an einem bevorzugten Verteilungspunkt nicht verfügbar ist.Specify whether to have the client download and install the software updates from a fallback distribution point when the content for the software updates is not available on a preferred distribution point.

    • Freigeben von Inhalten für andere Clients im gleichen Subnetz zulassen: Geben Sie an, ob BranchCache beim Herunterladen von Inhalten verwendet werden soll.Allow clients to share content with other clients on the same subnet: Specify whether to enable the use of BranchCache for content downloads. Weitere Informationen zu BranchCache finden Sie unter Grundlegende Konzepte für die Inhaltsverwaltung.For more information about BranchCache, see Fundamental concepts for content management.

    • Geben Sie an, ob von Clients Softwareupdates von Microsoft Update heruntergeladen werden sollen, wenn keine Softwareupdates an Verteilungspunkten verfügbar sind.Specify whether to have clients download software updates from Microsoft Update if software updates are not available on distribution points.

      Wichtig

      Verwenden Sie diese Einstellung nicht für Windows 10-Wartungsupdates.Do not use this setting for Windows 10 Servicing updates. Configuration Manager kann (zumindest bis Version 1610) keine Windows 10-Wartungsupdates von Microsoft Update herunterladen.Configuration Manager (at least through version 1610) fails to download the Windows 10 Servicing updates from Microsoft Update.

    • Geben Sie an, ob es Clients mit einer getakteten Internetverbindung möglich sein soll, Inhalt nach dem Installationsstichtag herunterzuladen.Specify whether to allow clients to download after an installation deadline when they use metered Internet connections. Bei getakteten Internetverbindungen berechnen einige Internetanbieter die anfallenden Gebühren anhand der Datenmenge, die Sie senden und empfangen.Internet providers sometimes charge by the amount of data that you send and receive when you are on a metered Internet connection.

    Warnungen: Geben Sie auf der Seite „Warnungen“ an, wie Configuration Manager und System Center Operations Manager Warnungen für diese Bereitstellung generieren sollen.Alerts: On the Alerts tab, configure how Configuration Manager and System Center Operations Manager generate alerts for this deployment. Warnungen können nur konfiguriert werden, wenn auf der Seite „Bereitstellungseinstellungen“ unter Bereitstellungstyp die Option Erforderlich ausgewählt wurde.You can configure alerts only when Type of deployment is set to Required on the Deployment Settings page.

    Hinweis

    Sie können die letzten Warnungen zu Softwareupdates im Arbeitsbereich Softwarebibliothek im Knoten Softwareupdates prüfen.You can review recent software updates alerts from the Software Updates node in the Software Library workspace.

Weitere Informationen:For more information:
Grundlagen zu Configuration Manager-as-a-Service und Windows-as-a-ServiceFundamentals of Configuration Manager as a service and Windows as a service