Softwarebeschränkungen und -grenzen für SharePoint 2013Software boundaries and limits for SharePoint 2013

gilt für: Yes2013 No2016 No2019 NoSharePoint OnlineAPPLIES TO: yes2013 no2016 no2019 noSharePoint Online

In diesem Artikel werden die Softwarebeschränkungen und -grenzwerte von SharePoint Server 2013 beschrieben. Hierzu gehören folgende:This article describes software boundaries and limits of SharePoint Server 2013. These include the following:

  • Beschränkungen: statische Grenzwerte, die entwurfsbedingt nicht überschritten werden könnenBoundaries: Static limits that cannot be exceeded by design

  • Schwellenwerte: konfigurierbare Grenzwerte, die zur Erfüllung bestimmter Anforderungen überschritten werden könnenThresholds: Configurable limits that can be exceeded to accommodate specific requirements

  • Unterstützte Grenzwerte: konfigurierbare Grenzwerte, die standardmäßig auf einen getesteten Wert festgelegt wurdenSupported limits: Configurable limits that have been set by default to a tested value

Wichtig

[!WICHTIGER HINWEIS] Einige Werte in diesem Artikel basieren auf Testergebnissen in SharePoint 2010-Produkte und stellen möglicherweise nicht die endgültigen Werte für SharePoint Server 2013 dar. Dieser Artikel wird bei Verfügbarkeit von Testdaten SharePoint Server 2013 mit den entsprechenden Werten aktualisiert. > Informationen zu aktuellen Hardware- und Softwareanforderungen finden Sie unter Hardware- und Softwareanforderungen für SharePoint 2013.Some values in this article are based on test results from SharePoint 2010 Products and may not represent the final values for SharePoint Server 2013. This article will be updated with appropriate values as SharePoint Server 2013 test data becomes available. > For information about current hardware and software requirements, see Hardware and software requirements for SharePoint 2013.

Hinweis

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen zur Kapazitätsplanung bieten Ihnen Hilfestellung bei Ihrem Planungsprozess. Sie stützen sich auf Tests, die bei Microsoft mit realen Ressourcen durchgeführt wurden. Ihre Ergebnisse können jedoch in Abhängigkeit von den verwendeten Anlagen und den Features und Funktionen variieren, die Sie für Ihre Websites implementieren möchten.The capacity planning information in this document provides guidelines for you to use in your planning. It is based on testing performed at Microsoft, on live properties. However, your results are likely to vary based on the equipment you use and the features and functionality that you implement for your sites.

Übersicht über Beschränkungen und GrenzwerteOverview of boundaries and limits

Dieser Artikel enthält Informationen zur getesteten Leistung und den Kapazitätsgrenzen von SharePoint Server 2013 und stellt Richtlinien für das Verhältnis zwischen diesen Grenzwerten und einer akzeptablen Leistung bereit. Bestimmen Sie anhand der Informationen in diesem Artikel, ob die von Ihnen geplante Bereitstellung innerhalb der akzeptablen Leistungs- und Kapazitätsgrenzen liegt, um die Grenzwerte in Ihrer Umgebung entsprechend zu konfigurieren.This article contains information to help you understand the tested performance and capacity limits of SharePoint Server 2013, and offers guidelines for how limits relate to acceptable performance. Use the information in this article to determine whether your planned deployment falls within acceptable performance and capacity limits, and to appropriately configure limits in your environment.

Die Testergebnisse und Richtlinien in diesem Artikel gelten für eine einzelne SharePoint Server 2013-Farm. Möglicherweise werden die Kapazitätsgrenzen der in den Tabellen im Abschnitt Beschränkungen und Grenzen weiter unten in diesem Thema aufgeführten Objekte durch das Hinzufügen von Servern zur Installation nicht erhöht. Allerdings führt das Hinzufügen von Servercomputern zu einer Steigerung des Durchsatzes einer Serverfarm, was bei vielen Objekten erforderlich sein kann, um eine akzeptable Leistung zu erzielen. In einigen Fällen werden bei einem hohen Objektaufkommen in einer Lösung möglicherweise mehr Server in der Farm benötigt.The test results and guidelines provided in this article apply to a single SharePoint Server 2013 farm. Adding servers to the installation might not increase the capacity limits of the objects that are listed in the tables in the Limits and boundaries section later in this topic. On the other hand, adding server computers increases the throughput of a server farm, which might be necessary to achieve acceptable performance with many objects. In some cases, the requirements for high numbers of objects in a solution might require more servers in the farm.

Es gibt zahlreiche Faktoren, die sich auf die Leistung in einer bestimmten Umgebung auswirken können, und jeder dieser Faktoren kann sich auf die Leistung eines anderen Bereichs auswirken. Einige der in diesem Artikel aufgeführten Testergebnisse und Empfehlungen beziehen sich möglicherweise auf Features oder Benutzervorgänge, die es in Ihrer Umgebung nicht gibt, und gelten damit nicht für Ihre Lösung. Präzise Ergebnisse für Ihre eigene Umgebung erhalten Sie nur durch sorgfältiges Testen.Note that there are many factors that can affect performance in a given environment, and each of these factors can affect performance in different areas. Some of the test results and recommendations in this article might be related to features or user operations that do not exist in your environment, and therefore do not apply to your solution. Only thorough testing can give you exact data related to your own environment.

Beschränkungen, Schwellenwerte und unterstützte GrenzwerteBoundaries, thresholds and supported limits

In SharePoint Server 2013 gibt es bestimmte Grenzwerte, die entwurfsbedingt sind und nicht überschritten werden können, während es sich bei anderen Grenzwerten um Standardwerte handelt, die von einem Farmadministrator geändert werden können. Außerdem gibt es bestimmte Grenzwerte, die nicht durch einen konfigurierbaren Wert dargestellt werden, beispielsweise die Anzahl von Websitesammlungen pro Webanwendung.In SharePoint Server 2013, there are certain limits that are by design and cannot be exceeded, and other limits that are set to default values that may be changed by the farm administrator. There are also certain limits that are not represented by a configurable value, such as the number of site collections per web application.

  • Bei Beschränkungen handelt es sich um absolute Grenzwerte, die entwurfsbedingt nicht überschritten werden können. Es ist wichtig, diese Grenzwerte zu kennen, um sicherzustellen, dass Sie beim Entwerfen Ihrer Farm nicht von falschen Voraussetzungen ausgehen.Boundaries are absolute limits that cannot be exceeded by design. It is important to understand these limits to ensure that you do not make incorrect assumptions when you design your farm.

    Ein Beispiel für eine Beschränkung ist die Beschränkung der Dokumentgröße auf 2 GB. Sie können SharePoint Server 2013 nicht so konfigurieren, dass Dokumente mit einer Größe von über 2 GB gespeichert werden. Es handelt sich hierbei um einen integrierten absoluten Wert, der entwurfsbedingt nicht überschritten werden kann.An example of a boundary is the 2 GB document size limit; you cannot configure SharePoint Server 2013 to store documents that are larger than 2 GB. This is a built-in absolute value, and cannot be exceeded by design.

  • Bei Schwellenwerten handelt es sich um Standardwerte, die nur durch Ändern dieses Werts überschritten werden können. Unter bestimmten Bedingungen können Schwellenwerte überschritten werden, um Abweichungen im Farmentwurf Rechnung zu tragen, doch ist es wichtig zu wissen, dass sich dies auf die Leistung der Farm und auch auf den geltenden Wert anderer Grenzwerte auswirken kann.Thresholds are those that have a default value that cannot be exceeded unless the value is modified. Thresholds can, in certain circumstances, be exceeded to accommodate variances in your farm design, but it is important to understand that doing this may affect the performance of the farm in addition to the effective value of other limits.

    Der Standardwert bestimmter Schwellenwerte kann nur bis zu einem absoluten Maximalwert überschritten werden. Ein gutes Beispiel hierfür ist die Beschränkung der Dokumentgröße. Standardmäßig ist der Schwellenwert für die Dokumentgröße auf 250 MB festgelegt, er kann jedoch geändert werden, sodass er die maximale Beschränkung von 2 GB unterstützt.The default value of certain thresholds can only be exceeded up to an absolute maximum value. A good example is the document size limit. By default, the default document size threshold is set to 250MB, but can be changed to support the maximum boundary of 2GB.

  • Unterstützte Grenzwerte definieren den getesteten Wert für einen bestimmten Parameter. Die Standardwerte für diese Grenzen wurden durch Tests festgelegt und stellen die bekannten Einschränkungen des Produkts dar. Ein Überschreiten dieser unterstützten Grenzwerte kann zu unerwarteten Ergebnissen, signifikanten Leistungseinbußen und anderen negativen Folgen führen.Supported limits define the tested value for a given parameter. The default values for these limits were defined by testing, and represent the known limitations of the product. Exceeding supported limits may cause unexpected results, significant decrease in performance, or other harmful effects.

    Bei einigen unterstützten Grenzwerten handelt es sich um konfigurierbare Parameter, die standardmäßig auf den empfohlenen Wert festgelegt sind, während andere unterstützte Grenzwerte sich auf Parameter beziehen, die nicht durch einen konfigurierbaren Wert dargestellt werden.Some supported limits are configurable parameters that are set by default to the recommended value, while other supported limits relate to parameters that are not represented by a configurable value.

Ein Beispiel für einen unterstützten Grenzwert ist die Anzahl der Websitesammlungen pro Farm. Der unterstützte Grenzwert ist die größte Anzahl von Websitesammlungen pro Webanwendung, die während des Testens die Leistungsbenchmarks erfüllt hat.An example of a supported limit is the number of site collections per farm. The supported limit is the largest number of site collections per web application that met performance benchmarks during testing.

Es ist wichtig zu wissen, dass viele der in diesem Dokument angegebenen Grenzwerte einen Punkt in einer Kurve darstellen, die eine wachsende Ressourcenlast und einen damit einhergehenden Leistungsverlust bei Zunahme des Werts beschreibt. Deshalb kann das Überschreiten bestimmter Grenzwerte, wie beispielsweise der Anzahl von Websitesammlungen pro Webanwendung, nur zu einem anteiligen Verlust der Farmleistung führen. In den meisten Fällen empfiehlt es sich jedoch, am oder zumindest nah am festgelegten Grenzwert zu operieren, da akzeptable Leistungs- und Zuverlässigkeitsziele sich am ehesten erreichen lassen, wenn der Entwurf einer Farm ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Grenzwerten bietet.It is important to be aware that many of the limit values that are provided in this document represent a point in a curve that describes an increasing resource load and concomitant decrease in performance as the value increases. Therefore, exceeding certain limits, such as the number of site collections per web application, may only result in a fractional decrease in farm performance. However, in most cases, operating at or near an established limit is not a best practice, as acceptable performance and reliability targets are best achieved when a farm's design provides for a reasonable balance of limits values.

Richtlinien für Schwellenwerte und unterstützte Grenzwerte werden auf Leistungsbasis bestimmt. Mit anderen Worten, Sie können die Standardwerte für diese Grenzen überschreiten, doch kann es dann zu einer Beeinträchtigung der Farmleistung und zu Auswirkungen auf andere geltende Grenzwerte kommen, wenn Sie den Grenzwert heraufsetzen. Viele Grenzen in SharePoint Server 2013 können geändert werden; es ist jedoch wichtig zu wissen, wie sich die Änderung einer bestimmten Grenze auf andere Teile der Farm auswirkt.Thresholds and supported limits guidelines are determined by performance. In other words, you can exceed the default values of the limits, but as you increase the limit value, farm performance and the effective value of other limits may be affected. Many limits in SharePoint Server 2013 can be changed, but it is important to understand how changing a given limit affects other parts of the farm.

Festlegen von GrenzwertenHow limits are established

In SharePoint Server 2013 werden Schwellenwerte und unterstützte Grenzwerte durch Tests festgelegt sowie durch Beobachten des Farmverhaltens bei zunehmenden Lasten bis zu dem Punkt, an dem Farmdienste und -operationen ihren effektiven Betriebsgrenzwert erreichen. Einige Farmdienste und -komponenten können eine höhere Last unterstützen als andere, sodass Sie in einigen Fällen einen Grenzwert zuweisen müssen, der auf einem Durchschnitt aus mehreren Faktoren beruht.In SharePoint Server 2013, thresholds and supported limits are established through testing and observation of farm behavior under increasing loads up to the point where farm services and operations reach their effective operational limits. Some farm services and components can support a higher load than others so that in some cases you must assign a limit value based on an average of several factors.

So weisen beispielsweise Beobachtungen des Farmverhaltens unter Last beim Hinzufügen von Websitesammlungen darauf hin, dass bestimmte Funktionen eine inakzeptabel lange Wartezeit aufweisen, während andere Funktionen weiterhin innerhalb akzeptabler Parameter arbeiten. Aus diesem Grund ist der Maximalwert, der der Anzahl von Websitesammlungen zugewiesen wird, nicht absolut, sondern beruht auf einer vorhergesehenen Reihe von Nutzungsmerkmalen, bei der die allgemeine Farmleistung beim festgelegten Grenzwert unter den meisten Umständen akzeptabel ist.For example, observations of farm behavior under load when site collections are added indicate that certain features exhibit unacceptably high latency while other features are still operating within acceptable parameters. Therefore, the maximum value assigned to the number of site collections is not absolute, but is calculated based on an expected set of usage characteristics in which overall farm performance would be acceptable at the given limit under most circumstances.

Wenn also einige Dienste mit Parametern arbeiten, die über denen liegen, die zum Testen der Grenzwerte verwendet werden, werden die effektiven Maximalgrenzwerte anderer Dienste verringert. Deshalb sind ein striktes Kapazitätsmanagement sowie Skalierungstests für bestimmte Bereitstellungen erforderlich, um effektive Grenzwerte für die jeweilige Umgebung aufzustellen.Obviously, if some services are operating under parameters that are higher than those used for limits testing, the maximum effective limits of other services will be reduced. It is therefore important to execute rigorous capacity management and scale testing exercises for specific deployments in order to establish effective limits for that environment.

Hinweis: Dieses Dokument enthält keine Beschreibung der Hardware, die für die Überprüfung der hier genannten Grenzwerte verwendet wurde, da die Grenzwerte aus verschiedenen Farmen und Umgebungen stammen.Note: We do not describe the hardware that was used to validate the limits in this document, because the limits were collected from multiple farms and environments.

Der Torten-VergleichThe Pie Metaphor

Den Zusammenhang zwischen Hardwareressourcen, Last und Leistung kann man sich am besten verdeutlichen, indem man sich die beteiligten Faktoren und deren Wechselbeziehung zueinander bildlich vorstellt.In order to understand the relationship between hardware resources, load and performance, it's important to have a way to visualize the factors involved and how they affect each other.

Stellen Sie sich die Kapazität einer Farm einmal als Torte vor. Die Größe der Torte stellt die Gesamtheit der Faktoren wie Server, Hardwareressourcen, z. B. CPUs, Arbeitsspeicher, Speicherkapazität, Datenträger-IOPS (E/A pro Sekunde), Netzwerkbandbreite und -latenz dar. Das heißt, die Größe der Torte hängt von der Gesamtheit der Ressourcen in der Farm ab. Fügt man Ressourcen hinzu (z. B. Farmserver), wird die Torte größer.Consider the capacity of a farm as a pie, the size of which represents the aggregate of factors such as servers, hardware resources such as CPUs and RAM, storage capacity, disk IOPS, network bandwidth and latency. The size of the pie is therefore related to the overall resources of the farm; adding resources (such as farm servers) increases the size of the pie.

Diese Torte wird nun in Stücke aufgeteilt, die jeweils die Last aus den unterschiedlichen Quellen darstellen: Benutzeranforderungen, Suchabfragen, Vorgänge für installierte Features, Zeitgeberaufträge und betriebssystembedingte Vorgänge. Dabei müssen sich die einzelnen Stücke die verfügbaren Ressourcen teilen. Wird ein Tortenstück größer, müssen sich andere Stücke entsprechend verkleinern. Da die Last in einer Farm nicht statisch ist (beispielsweise sind Benutzeranforderungen u. U. nur während bestimmter Tageszeiten von Bedeutung, ist die relative Größe der Stücke ständig im Fluss. Allerdings muss jedes Tortenstück stets eine erforderliche Mindestgröße haben, um normal zu funktionieren. Und da die Funktionen, die die einzelnen Tortenstücke darstellen, voneinander abhängen, d. h. in Wechselbeziehung zueinander stehen, kann das Vergrößern eines Stücks zur Folge haben, dass andere Stücke mehr Last zu bewältigen, gleichzeitig aber weniger Ressourcen zur Verfügung haben, um diese Zusatzlast zu verarbeiten.This pie is divided into slices that represent load from a variety of sources: user requests, search queries, operations against installed features, timer jobs and operating system overhead. Each of these sections must share available farm resources. If the size of one slice increases, the size of others must decrease proportionally. Since load on a farm is not static (user requests, for example, might only be significant during certain hours of the day), the relative size of the slices is constantly in flux. However, each slice must maintain a required minimum size to operate normally, and since the functions represented by each slice are interdependent, increasing the size of one slice may place more load on other slices in addition to reducing the resources available for them to consume.

Das Ziel beim Entwurf der Farm ist es nun - um in diesem Bild zu bleiben -, die Torte so groß zu machen, dass sie für die erforderliche Größe jedes Tortenstücks unter Spitzenlast ausreicht.Using this metaphor, the goal of the farm's design is to make the pie large enough to accommodate the required size of each pie slice under peak load.

Stellen wir uns nun ein Szenario vor, bei dem die Benutzeranforderungen um 100 % gegenüber der Baseline zunehmen. Wir nehmen an, dass rund die Hälfte der Anforderungen Suchabfragen sind und die andere Hälfte Bearbeitungsvorgänge für Listen und Dokumente. Durch diese erhöhte Last werden die anderen Tortenstücke schmaler, und auch einige Features der Farm haben mehr Last zu bewältigen, um den Zusatzaufwand zu kompensieren. Der Suchdienst muss mehr Abfragen verarbeiten. Die meisten Abfragen werden vom Cache verarbeitet, aber manche Abfragen werden an die Datenbankserver übergeben, wodurch sich deren Auslastung ebenfalls erhöht. Wenn die Last auf den Datenbankservern zu groß wird, nimmt die Länge der Warteschlangen zu, was wiederum zu einer Erhöhung der Latenz für alle anderen Anforderungen führt.Now, consider a scenario where user requests increase by 100% over baseline. Let's say that about half of the requests are search queries, and the other half editing lists and documents. This increased load squeezes the other pie slices, but some farm features must also work harder to compensate. The Search service has to process more queries, most of which are handled by the cache, but some queries are passed on to the database servers, increasing their load as well. If load on the database servers becomes too great, disk queue lengths will increase, which in turn increases the latency of all other requests.

Beschränkungen und GrenzenLimits and boundaries

In diesem Abschnitt sind die Objekte aufgeführt, die zu einer Lösung gehören können, sowie Richtlinien für eine akzeptable Leistung der einzelnen Objekte. Eine akzeptable Leistung bedeutet, dass das System gemäß Test diese Anzahl an Objekten unterstützen kann, dass die Anzahl jedoch nicht überschritten werden kann, ohne dass es zu Leistungsbeeinträchtigungen oder einer Reduzierung zugehöriger Grenzwerte kommt. Objekte werden sowohl nach Größe als auch nach Feature aufgelistet. Grenzwerte werden zusammen mit Hinweisen zur Beschreibung der Bedingungen bereitgestellt, unter denen der Grenzwert erreicht wird, sowie mit Links zu ggf. verfügbaren zusätzlichen Informationen.This section lists the objects that can be a part of a solution and provides guidelines for acceptable performance for each kind of object. Acceptable performance means that the system as tested can support that number of objects, but that the number cannot be exceeded without some decrease in performance or a reduction in the value of related limits. Objects are listed both by scope and by feature. Limits data is provided, together with notes that describe the conditions under which the limit is obtained and links to additional information where available.

Überprüfen Sie mithilfe der Richtlinien in diesem Artikel Ihre allgemeinen Lösungspläne. Wenn Ihre Lösungspläne die empfohlenen Richtlinien für ein oder mehrere Objekte überschreiten, führen Sie eine oder mehrere der folgenden Aktionen durch:Use the guidelines in this article to review your overall solution plans. If your solution plans exceed the recommended guidelines for one or more objects, take one or more of the following actions:

  • Überprüfen Sie die Lösung, um sicherzustellen, dass in anderen Bereichen ein Ausgleich stattfindet.Evaluate the solution to ensure that compensations are made in other areas.

  • Kennzeichnen Sie diese Bereiche, um sie beim Erstellen Ihrer Bereitstellung zu testen und zu überwachen.Flag these areas for testing and monitoring as you build your deployment.

  • Entwerfen Sie die Lösung neu, oder teilen Sie sie auf, um sicherzustellen, dass keine Kapazitätsrichtlinien überschritten werden.Redesign or partition the solution to ensure that you do not exceed capacity guidelines.

Grenzen nach HierarchieLimits by hierarchy

Dieser Abschnitt enthält Grenzen, die nach der logischen Hierarchie einer SharePoint Server 2013-Farm geordnet sind.This section provides limits sorted by the logical hierarchy of a SharePoint Server 2013 farm.

WebanwendungsgrenzenWeb application limits

In der folgenden Tabelle sind die empfohlenen Richtlinien für Webanwendungen aufgelistet.The following table lists the recommended guidelines for web applications.

GrenzeLimit MaximalwertMaximum value GrenztypLimit type HinweiseNotes
WebanwendungWeb application
20 pro Farm20 per farm
UnterstütztSupported
Es wird empfohlen, die Anzahl von Webanwendungen so stark wie möglich zu begrenzen. Fügen Sie nach Möglichkeit keine Webanwendungen hinzu, sondern erstellen Sie zusätzliche Websitesammlungen mit Hostnamen.We recommended limiting the number of web applications as much as possible. Create additional host named site collections where possible instead of adding web applications.
ZoneZone
5 pro Webanwendung5 per web application
BeschränkungBoundary
Die Anzahl der für eine Farm definierten Zonen ist auf 5 hartcodiert. Zu den Zonen gehören "Standard", "Intranet", "Extranet", "Internet" und "Benutzerdefiniert".The number of zones defined for a farm is hard-coded to 5. Zones include Default, Intranet, Extranet, Internet, and custom.
Verwalteter Pfad für Websitesammlungen mit HostnamenManaged path for host-named site collections
20 pro Farm20 per farm
UnterstütztSupported
Verwaltete Pfade für Websitesammlungen mit Hostnamen gelten auf Farmebene. Jeder erstellte verwaltete Pfad kann in einer beliebigen Webanwendung angewendet werden.Managed paths for host-named site collections apply at the farm level. Each managed path that is created can be applied in any Web application.
Verwalteter Pfad für pfadbasierte WebsitesammlungenManaged path for path-based site collections
20 pro Webanwendung20 per web application
UnterstütztSupported
Verwaltete Pfade werden auf dem Webserver zwischengespeichert, und CPU-Ressourcen werden verwendet, um eingehende Anforderungen anhand der Liste verwalteter Pfade zu verarbeiten.Managed paths are cached on the web server, and CPU resources are used to process incoming requests against the managed path list.
Verwaltete Pfade für pfadbasierte Websitesammlungen gelten auf Webanwendungsebene. Für jede Webanwendung kann eine andere Gruppe von verwalteten Pfaden erstellt werden. Wenn Sie 20 verwaltete Pfade pro Webanwendung überschreiten, wird der Webserver bei jeder Anforderung zusätzlich belastet.Managed paths for path-based site collections apply at the Web application level. You can create a different set of managed paths for each Web application. Exceeding 20 managed paths per web application adds more load to the web server for each request.
Wenn Sie beabsichtigen, 20 verwaltete Pfade in einer bestimmten Webanwendung zu überschreiten, sollten Sie testen, ob die entsprechende Systemleistung akzeptabel ist.If you plan to exceed twenty managed paths in a given web application, we recommend that you test for acceptable system performance.
Größe des LösungscachesSolution cache size
300 MB pro Webanwendung300 MB per web application
SchwellenwertThreshold
Der Lösungscache ermöglicht es dem InfoPath-Formulardienst, Lösungen im Cache aufzubewahren, um das Abrufen der Lösungen zu beschleunigen. Wird die Cachegröße überschritten, werden Lösungen vom Datenträger abgerufen, was zu langsameren Antwortzeiten führen kann. Sie können die Größe des Lösungscaches mithilfe des PowerShell-Cmdlets Set-SPInfoPathFormsService konfigurieren. Weitere Informationen finden Sie unter Set-SPInfoPathFormsService. The solution cache allows the InfoPath Forms service to hold solutions in cache in order to speed up retrieval of the solutions. If the cache size is exceeded, solutions are retrieved from disk, which may slow down response times. You can configure the size of the solution cache by using the PowerShell cmdlet Set-SPInfoPathFormsService. For more information, see Set-SPInfoPathFormsService.

Grenzwerte für Webserver und AnwendungsserverWeb server and application server limits

Die folgende Tabelle enthält die empfohlenen Richtlinien für Webserver in der Farm.The following table lists the recommended guidelines for web servers on the farm.

GrenzeLimit MaximalwertMaximum value GrenztypLimit type HinweiseNotes
AnwendungspoolsApplication pools
10 pro Webserver10 per web server
SchwellenwertThreshold
Die maximale Anzahl wird durch Hardwareressourcen bestimmt.The maximum number is determined by hardware capabilities.
Diese Grenze hängt weitgehend von folgenden Faktoren ab:This limit is dependent largely upon:
Der Menge an Arbeitsspeicher, die den Webservern zugewiesen istThe amount of memory allocated to the web servers
Der Arbeitslast, die von der Farm verarbeitet wird, also die Benutzerbasis und die Nutzungsmerkmale (ein hoch aktiver Anwendungspool kann 10 GB und mehr nutzen)The workload that the farm is serving, that is, the user base and the usage characteristics (a single highly active application pool can utilize 10 GB or more)

Grenzwerte für InhaltsdatenbankenContent database limits

Die folgende Tabelle enthält die empfohlenen Richtlinien für Inhaltsdatenbanken.The following table lists the recommended guidelines for content databases.

GrenzeLimit MaximalwertMaximum value GrenztypLimit type HinweiseNotes
Anzahl der InhaltsdatenbankenNumber of content databases
500 pro Farm500 per farm
UnterstütztSupported
Die maximal zulässige Anzahl von Inhaltsdatenbanken pro Farm beträgt 500. Bei 500 Inhaltsdatenbanken pro Webanwendung werden Endbenutzervorgänge wie das Öffnen der Website oder das Öffnen von Websitesammlungen nicht beeinträchtigt. Zu Leistungsbeeinträchtigungen kommt es jedoch bei Verwaltungsoperationen wie dem Erstellen einer neuen Websitesammlung. Bei einer großen Anzahl von Inhaltsdatenbanken empfiehlt es sich, die Webanwendung mithilfe von PowerShell zu verwalten, da Geschwindigkeit und Navigation der Verwaltungsschnittstelle unter Umständen beeinträchtigt sind.The maximum number of content databases per farm is 500. With 500 content databases per web application, end user operations such as opening the site or site collections are not affected. But administrative operations such as creating a new site collection will experience decrease in performance. We recommend that you use PowerShell to manage the web application when a large number of content databases are present, because the management interface might become slow and difficult to navigate.
Mit 200 GB pro Inhaltsdatenbank und 500 Inhaltsdatenbanken pro Farm unterstützt SharePoint Server 2013 100 TB Daten pro Farm.With 200GB per content database, and 500 content databases per farm, SharePoint Server 2013 supports 100TB of data per farm.
Größe der Inhaltsdatenbank (allgemeine Nutzungsszenarien)Content database size (general usage scenarios)
200 GB pro Inhaltsdatenbank200 GB per content database
UnterstütztSupported
We strongly recommended limiting the size of content databases to 200 GB, except when the circumstances in the following rows in this table apply.We strongly recommended limiting the size of content databases to 200 GB, except when the circumstances in the following rows in this table apply.
Wenn Sie Remote BLOB Storage (RBS) verwenden, darf das Gesamtvolumen des Remote-BLOB-Speichers und der Metadaten in der Inhaltsdatenbank den Grenzwert von 200 GB nicht überschreiten.If you are using Remote BLOB Storage (RBS), the total volume of remote BLOB storage and metadata in the content database must not exceed the 200GB limit.
Größe der Inhaltsdatenbank (alle Nutzungsszenarien)Content database size (all usage scenarios)
4 TB pro Inhaltsdatenbank4 TB per content database
UnterstütztSupported
Inhaltsdatenbanken mit bis zu 4 TB Größe werden unterstützt, wenn die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:Content databases of up to 4 TB are supported when the following requirements are met:
Die Leistung des Datenträgersubsystems beträgt 0,25 IOPS pro GB, 2 IOPS pro GB werden für eine optimale Leistung empfohlen.Disk sub-system performance of 0.25 IOPS per GB, 2 IOPS per GB is recommended for optimal performance.
Pläne für Hochverfügbarkeit, Notfallwiederherstellung, zukünftige Kapazität und Leistungstests müssen ausgearbeitet sein.You must have developed plans for high availability, disaster recovery, future capacity, and performance testing.
Außerdem sollten Sie die folgenden Faktoren sorgfältig bedenken:You should also carefully consider the following factors:
Requirements for backup and restore may not be met by the native SharePoint Server 2013 backup for content databases larger than 200 GB. It is recommended to evaluate and test SharePoint Server 2013 backup and alternative backup solutions to determine the best solution for your specific environment. Requirements for backup and restore may not be met by the native SharePoint Server 2013 backup for content databases larger than 200 GB. It is recommended to evaluate and test SharePoint Server 2013 backup and alternative backup solutions to determine the best solution for your specific environment.
Es wird dringend empfohlen, die SharePoint Server 2013- und die SQL Server-Installation proaktiv von einem qualifizierten Administrator verwalten zu lassen.It is strongly recommended to have proactive skilled administrator management of the SharePoint Server 2013 and SQL Server installations.
Aufgrund der Komplexität der Anpassungen und Konfigurationen für SharePoint Server 2013 kann eine Umgestaltung oder Aufspaltung der Daten in mehrere Inhaltsdatenbanken erforderlich sein. Ziehen Sie einen qualifizierten, erfahrenen Architekten zu Rate, und führen Sie Tests durch, um die optimale Größe der Inhaltsdatenbanken für Ihre Implementierung herauszufinden. Die Komplexität erhöht sich beispielsweise durch Bereitstellungen von benutzerdefiniertem Code, die Verwendung von mehr als 20 Spalten bei der Eigenschaftenheraufstufung oder Features, die im nachfolgenden Abschnitt für Größen über 4 TB als nicht zu verwenden angegeben sind. The complexity of customizations and configurations on SharePoint Server 2013 may necessitate refactoring (or splitting) of data into multiple content databases. Seek advice from a skilled professional architect and perform testing to determine the optimum content database size for your implementation. Examples of complexity may include custom code deployments, use of more than 20 columns in property promotion, or features listed as not to be used in the over 4 TB section below.
Refactoring of site collections allows for scale out of a SharePoint Server 2013 implementation across multiple content databases. This permits SharePoint Server 2013 implementations to scale indefinitely. This refactoring will be easier and faster when content databases are less than 200 GB. Refactoring of site collections allows for scale out of a SharePoint Server 2013 implementation across multiple content databases. This permits SharePoint Server 2013 implementations to scale indefinitely. This refactoring will be easier and faster when content databases are less than 200 GB.
Zur Erleichterung der Sicherung und Wiederherstellung wird empfohlen, einzelne Websitesammlungen innerhalb einer Inhaltsdatenbank auf 100 GB zu begrenzen. Weitere Informationen finden Sie unter Grenzwerte für Websitesammlungen. It is suggested that for ease of backup and restore that individual site collections within a content database be limited to 100 GB. For more information, see Site collection limits.
Wichtig: Es wird nicht empfohlen, Inhaltsdatenbanken mit einer Größe von mehr als 4 TB zu verwenden, mit Ausnahme von Dokumentenarchiv Szenarien (in der nächsten Zeile in dieser Tabelle beschrieben).IMPORTANT: We do not recommend the use of content databases that exceed 4 TB, except in document archive scenarios (described in the next row in this table). If, in the future, you need to upgrade your SharePoint Server 2013 installation, upgrading the site collections within the content databases can be very difficult and time consuming.If, in the future, you need to upgrade your SharePoint Server 2013 installation, upgrading the site collections within the content databases can be very difficult and time consuming. > It is strongly recommended that you scale out across multiple content databases, rather than exceed 4 TB of data in a single content database.> It is strongly recommended that you scale out across multiple content databases, rather than exceed 4 TB of data in a single content database.
Größe der Inhaltsdatenbank (Dokumentarchivierungsszenario)Content database size (document archive scenario)
Kein ausdrücklicher Grenzwert für InhaltsdatenbankenNo explicit content database limit
UnterstütztSupported
Inhaltsdatenbanken ohne ausdrückliche Maximalgröße für die Verwendung in Dokumentarchivierungsszenarien werden unterstützt, wenn die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:Content databases with no explicit size limit for use in document archive scenarios are supported when the following requirements are met:
Alle Anforderungen, die unter "Größe der Inhaltsdatenbank (alle Nutzungsszenarien)" weiter oben in dieser Tabelle genannt wurden, müssen erfüllt sein, und Sie sollten alle Faktoren, die in der Spalte "Hinweise" zu diesem Grenzwert beschrieben werden, sorgfältig bedacht haben.You must meet all requirements from the "Content database size (all usage scenarios)" limit earlier in this table, and you should ensure that you have carefully considered all the factors discussed in the Notes field of that limit.
SharePoint Server 2013-Websites müssen auf Dokumentcenter- oder Datenarchiv-Websitevorlagen basieren.SharePoint Server 2013 sites must be based on Document Center or Records Center site templates.
Es wird pro Monat durchschnittlich auf weniger als 5 % des Inhalts in der Inhaltsdatenbank zugegriffen, und weniger als 1 % des Inhalts wird pro Monat durchschnittlich geändert oder geschrieben.Less than 5% of the content in the content database is accessed each month on average, and less than 1% of content is modified or written each month on average.
Verwenden Sie keine Warnmeldungen, Workflows, Link-Korrekturen oder Sicherheit auf Elementebene für SharePoint Server 2013-Objekte in der InhaltsdatenbankDo not use alerts, workflows, link fix-ups, or item level security on any SharePoint Server 2013 objects in the content database.
Note: Inhaltsdatenbanken für Dokumentarchive können so konfiguriert werden, dass sie Dokumente aus Inhaltsweiterleitungsworkflows akzeptieren.Note: Document archive content databases can be configured to accept documents from Content Routing workflows.
Weitere Informationen zu umfangreichen Dokumentrepositorys finden Sie unter Schätzen von Leistungs- und Kapazitätsanforderungen für große Dokumentrepositorys und im Abschnitt Standardszenarien der Verwaltung umfangreicher Inhalte des Artikels Planung der Speicherung von Unternehmensinhalten (SharePoint Server 2010).For more information about large-scale document repositories, see Estimate performance and capacity requirements for large scale document repositories in SharePoint Server 2010, and the Typical large-scale content management scenarios section of the article Enterprise content storage planning (SharePoint Server 2010).
Elemente in InhaltsdatenbankenContent database items
60 Mio. Elemente, einschließlich Dokumente und Listenelemente60 million items including documents and list items
UnterstütztSupported
The largest number of items per content database that has been tested on SharePoint Server 2013 is 60 million items, including documents and list items. If you plan to store more than 60 million items in SharePoint Server 2013, you must deploy multiple content databases.The largest number of items per content database that has been tested on SharePoint Server 2013 is 60 million items, including documents and list items. If you plan to store more than 60 million items in SharePoint Server 2013, you must deploy multiple content databases.
Websitesammlungen pro InhaltsdatenbankSite collections per content database
Maximal 10.000 (2.500 nicht persönliche Websitesammlungen und 7.500 persönliche Websites oder 10.000 persönliche Websites)10,000 maximum (2,500 non-Personal site collections and 7,500 Personal Sites, or 10,000 Personal Sites alone)
UnterstütztSupported
Es wird dringend empfohlen, die Anzahl der Websitesammlungen in einer Inhaltsdatenbank auf 5.000 zu beschränken. Unterstützt werden jedoch bis zu 10.000 Websitesammlungen in einer Datenbank. Beachten Sie, dass der Anteil an nicht persönlichen Websitesammlungen in einer Inhaltsdatenbank mit insgesamt bis zu 10.000 Websitesammlungen maximal 2.500 betragen darf. 10.000 persönliche Websitesammlungen können unterstützt werden, wenn es sich dabei um die einzigen Websitesammlungen in der Inhaltsdatenbank handelt. We strongly recommended limiting the number of site collections in a content database to 5,000. However, up to 10,000 site collections in a database are supported. Note that in a content database with up to 10,000 total site collections, a maximum of 2,500 of these can be non-Personal site collections. It is possible to support 10,000 Personal site collections if they are the only site collections within the content database.
Diese Grenzwerte haben Einfluss auf die Upgradegeschwindigkeit. Je höher die Anzahl von Websitesammlungen in einer Datenbank, desto langsamer das Upgrade. Das gilt sowohl für das Datenbankupgrade als auch für Websitesammlungsupgrades. These limits relate to speed of upgrade. The larger the number of site collections in a database, the slower the upgrade with respect to both database upgrade and site collection upgrades.
Die Begrenzung der Anzahl von Websitesammlungen in einer Datenbank ist der Begrenzung der Größe einer Inhaltsdatenbank untergeordnet, die mehrere Websitesammlungen umfasst. Aus diesem Grund muss sich mit zunehmender Anzahl von Websitesammlungen in einer Datenbank die Durchschnittsgröße der in der Datenbank enthaltenen Websitesammlungen verringern. The limit on the number of site collections in a database is subordinate to the limit on the size of a content database that has more than one site collection. Therefore, as the number of site collections in a database increases, the average size of the site collections it contains must decrease.
Bei Überschreitung des Grenzwerts von 5.000 Websitesammlungen riskieren Sie längere Ausfallzeiten bei Upgrades. Wenn Sie mehr als 5.000 Websitesammlungen verwenden möchten, sollten Sie über eine klare Upgradestrategie verfügen, um die Ausfallzeiten und die Auswirkungen auf den Betrieb zu verringern. Zudem sollten Sie zusätzliche Hardware erwerben, um die Softwareupdates und Upgrades zu beschleunigen, die sich auf die Datenbanken auswirken. Exceeding the 5,000 site collection limit puts you at risk of longer downtimes during upgrades. If you plan to exceed 5,000 site collections, we recommend that you have a clear upgrade strategy to address outage length and operations impact, and obtain additional hardware to speed up the software updates and upgrades that affect databases.
Verwenden Sie zum Festlegen der Warn- und der Maximalstufe für die Anzahl von Websites in einer Inhaltsdatenbank das PowerShell-Cmdlet "Set-SPContentDatabase" mit dem Parameter "-WarningSiteCount".To set the warning and maximum levels for the number of sites in a content database, use the PowerShell cmdlet Set-SPContentDatabase with the -WarningSiteCount parameter. Weitere Informationen finden Sie unter [festlegen-SPContentDatabase]/PowerShell/Module/SharePoint-Server/Set-SPContentDatabase? View = SharePoint-PS).For more information, see [Set-SPContentDatabase]/powershell/module/sharepoint-server/Set-SPContentDatabase?view=sharepoint-ps).
Remote-BLOB-Speichersubsystem (RBS) in Network Attached Storage (NAS)Remote BLOB Storage (RBS) storage subsystem on Network Attached Storage (NAS)
Die Zeit bis zum ersten Byte einer Antwort vom NAS darf in 95 % der Fälle 40 Millisekunden nicht überschreiten.Time to first byte of any response from the NAS should remain within 40 milliseconds 95% of the time.
BeschränkungBoundary
Wenn SharePoint Server 2013 für die Verwendung von RBS konfiguriert ist und die BLOBs in NAS gespeichert sind, sollten Sie den folgenden unterstützten Grenzwert verwenden.When SharePoint Server 2013 is configured to use RBS, and the BLOBs reside on NAS storage, consider the following supported limit.
Von dem Zeitpunkt, an dem SharePoint Server 2013 ein BLOB anfordert, bis zum Empfang des ersten Bytes vom NAS dürfen in 95 % der Fälle nicht mehr als 40 Millisekunden vergehen.From the time that SharePoint Server 2013 requests a BLOB, until it receives the first byte from the NAS, 95% of the time no more than 40 milliseconds can pass.

Grenzwerte für WebsitesammlungenSite collection limits

Die folgende Tabelle enthält die empfohlenen Richtlinien für Websitesammlungen.The following table lists the recommended guidelines for site collections.

GrenzeLimit MaximalwertMaximum value GrenztypLimit type HinweiseNotes
Websitesammlungen pro FarmSite collections per farm
750.000 pro Farm (500.000 Stammwebsites, die auf der Vorlage „Persönliche Website" basieren und 250.000, die auf anderen Websitevorlagen basieren)750,000 per farm (500,000 rooted with the Personal Sites template and 250,000 rooted with other sites types)
UnterstütztSupported
Die empfohlene maximale Anzahl von Websites pro Farm beträgt 500.000 Websitesammlungen mit nur einer persönlichen Website plus 250.000 Websitesammlungen mit anderen Websitevorlagen. Die Websites können sich alle in einer Webanwendung befinden oder über mehrere Webanwendungen verteilt sein.The maximum recommended number of site per farm is 500,000 site collections containing only one Personal Sites plus 250,000 site collections containing any other for all other site templates. The Sites can all reside on one web application, or can be distributed across multiple web applications.
Beachten Sie, dass dieser Grenzwert von anderen Faktoren beeinflusst wird, aufgrund derer die effektive Anzahl der Websitesammlungen, die von einer bestimmten Inhaltsdatenbank unterstützt werden können, sich verringern könnte. Es sollte sorgfältig vermieden werden, dass unterstützte Grenzwerte überschritten werden, wenn ein Containerobjekt, z. B. eine Inhaltsdatenbank, eine große Anzahl von anderen Objekten enthält. Beispielsweise kann die Leistung der Farm, wenn diese Farm eine kleinere Gesamtzahl von Inhaltsdatenbanken mit jeweils einer großen Zahl von Websitesammlungen enthält, sich verschlechtern, lange bevor der unterstützte Grenzwert für die Anzahl der Websitesammlungen erreicht ist.Note that this limit is affected by other factors that might reduce the effective number of site collections that can be supported by a given content database. Care must be exercised to avoid exceeding supported limits when a container object, such as a content database, contains a large number of other objects. For example, if a farm contains a smaller total number of content databases, each of which contains a large number of site collections, farm performance might be adversely affected long before the supported limit for the number of site collections is reached.
Beispiel: Farm A enthält eine Webanwendung, die 200 Inhaltsdatenbanken umfasst - eine unterstützte Konfiguration. Wenn jede dieser Inhaltsdatenbanken 1.000 Websitesammlungen enthält, liegt die Gesamtzahl der Websitesammlungen in der Webanwendung bei 200.000 und damit immer noch innerhalb der unterstützten Grenzen. Wenn jede Inhaltsdatenbank aber 10.000 Websitesammlungen enthält - ein Wert, der für eine Inhaltsdatenbank unterstützt wird -, beträgt die Summe der Websitesammlungen in der Farm 2.000.000. Damit wird der Grenzwert für die Anzahl der Websitesammlungen pro Webanwendung und pro Farm überschritten.For example, Farm A contains a web application that has 200 content databases, a supported configuration. If each of these content databases contains 1,000 site collections, the total number of site collections in the web application will be 200,000, which falls within supported limits. However, if each content database contains 10,000 site collections, even though this number is supported for a content database, the total number of site collections in the farm will be 2,000,000, which exceeds the limit for the number of site collections per web application and per farm.
Die Speicherauslastung auf den Webservern muss überwacht werden, da sie von Verwendungsmustern sowie von der Anzahl der Websitezugriffe innerhalb eines bestimmten Zeitraums abhängt. Auch bei den Durchforstungszielen kann sich eine hohe Speicherauslastung ergeben. In diesem Fall muss der Anwendungspool für die Wiederverwendung konfiguriert werden, bevor der verfügbare Arbeitsspeicher auf einem Webserver unter den Wert von 2 GB fällt.Memory usage on the web servers should be monitored, as memory usage is dependent on usage patterns and how many sites are being accessed in given timeframe. Similarly, the crawl targets might also exhibit memory pressure, and if so the application pool should be configured to recycle before available memory on any web server drops to less than 2 GB.
WebsiteWeb site
250.000 pro Websitesammlung/250.000 pro Farm/500.000 persönliche Websites pro Farm250,000 per site collection / 250,000 per farm / 500,000 personal sites per farm.
UnterstütztSupported
Die maximale empfohlene Anzahl von Websites beträgt 500.000 Websites, die auf der Vorlage „Persönliche Website" basieren, und 250.000 Websites, die auf anderen Websitevorlagen basieren. Dieser Grenzwert gilt pro Websitesammlung und pro Farm. The maximum recommended number of web sites is 500,000 sites based on the Personal Site template, and 250,000 sites based on all other templates. This limit applies per site collection as well as per farm.
Wie die Anzahl der Unterwebsites 2.000 überschreitet, wird die Leistung möglicherweise beeinträchtigt.Performance can degrade as the number of subsites surpasses 2,000 at the site collection level.
Wichtig: der Aufenthalt unterhalb von 2.000 Unterwebsites pro Websitesammlung wird dringend empfohlen.IMPORTANT: Staying below 2,000 subsites per site collection is strongly recommended. You can create a very large total number of web sites by creating multiple site collections with up to 2,000 webs per site collection.You can create a very large total number of web sites by creating multiple site collections with up to 2,000 webs per site collection. For example, 125 site collections that contain 2,000 webs each will equate to 250,000 sites in the farm.For example, 125 site collections that contain 2,000 webs each will equate to 250,000 sites in the farm. However, this would be considered the maximum recommended limit for non-personal sites.However, this would be considered the maximum recommended limit for non-personal sites.
Wenn Sie über 250.000 Websitesammlungen mit jeweils einer Stammwebsite verfügen, die nicht auf der Vorlage „Persönliche Website“ basiert, wird beim Hinzufügen einer Unterwebsite zu einer dieser Stammwebsites der Grenzwert von 250.000 Websites überschritten.If you have 250,000 site collections, all containing a root web site that is not the Personal Site template, adding a sub-site to any of those root sites would exceed the 250,000 web site boundary.
Wenn die empfohlene Grenze von 2.000 Websites pro Websitesammlung überschritten wird, können die folgenden Probleme auftreten:If the recommended limit of 2,000 sites per site collection is exceeded, the following issues may occur:
Das Löschen oder Erstellen einer Website oder Unterwebsite kann sich signifikant auf die Verfügbarkeit einer Website auswirken. Während des Löschens der Website ist der Zugriff auf die Website und die Unterwebsites eingeschränkt. Außerdem kann beim Versuch, mehrere Unterwebsites gleichzeitig zu erstellen, ein Fehler auftretenDeleting or creating a site or subsite can significantly affect a site's availability. Access to the site and subsites will be limited while the site is being deleted. Attempting to create many subsites at the same time may also fail.
Bei mehr als 2.000 Unterwebsites kann die Leistung beim Durchführen von Aktionen wie Ausführen der PSConfig beim Hinzufügen eines neuen Servers zu einer vorhandenen Farm oder nach der Installation von SharePoint-Updates deutlich abnehmen.When having more than 2,000 subsites, the performance of actions such as executing PSConfig when adding a new server to an existing farm, or after installing SharePoint updates the drastically decrease.
Das Ausführen des stsadm -o checklocalupgradestatus -Vorgangs oder das tägliche Ausführen des Zeitgeberauftrags für Produktversionsauftrag nimmt möglicherweise mehrere Stunden in Anspruch.Executing the stsadm -o checklocalupgradestatus operation, or the daily execution of the Product Version Job timer job may take many hours to complete.
Das Aufrufen der Seite Datenbankstatus überprüfen (<your_SharePoint_CentralAdmin_URL>/_admin/UpgradeStatus.aspx) auf der Zentraladministrationswebsite führt möglicherweise zu einer Zeitüberschreitung.Browsing the Review database status page (<your_SharePoint_CentralAdmin_URL>/_admin/UpgradeStatus.aspx) on the Central Administration web site may result in a timeout.
Größe einer WebsitesammlungSite collection size
Maximale Größe der InhaltsdatenbankMaximum size of the content database
UnterstütztSupported
Eine Websitesammlung kann so groß sein wie die maximale Größe von Inhaltsdatenbanken für das zutreffende Nutzungsszenario. Weitere Informationen zu den verschiedenen Grenzwerten für die Größe von Inhaltsdatenbanken für spezifische Nutzungsszenarien finden Sie in der Tabelle Grenzwerte für Inhaltsdatenbanken in diesem Artikel. A site collection can be as large as the content database size limit for the applicable usage scenario. For more information about the different content database size limits for specific usage scenarios, see the Content database limits table in this article.
Grundsätzlich empfehlen wir dringend, die Größe von Websitesammlungen auf 100 GB zu begrenzen, und zwar aus folgenden Gründen:In general, we strongly recommend limiting the size of site collections to 100 GB for the following reasons:
Einige Websitesammlungsaktionen, z. B. die Sicherung/Wiederherstellung von Websites oder das PowerShell-Cmdlet Move-SPSite, führen zu großen SQL Server-Operationen, die sich auf die Leistung auswirken oder fehlschlagen können, wenn andere Websitesammlungen in derselben Datenbank aktiv sind. Weitere Informationen finden Sie unter Move-SPSite. Certain site collection actions, such as site collection backup/restore or the PowerShell cmdlet Move-SPSite, cause large SQL Server operations which can affect performance or fail if other site collections are active in the same database. For more information, see Move-SPSite.
Die Sicherung und Wiederherstellung von SharePoint-Websitesammlungen wird nur für eine maximale Websitesammlungsgröße von 100 GB unterstützt. Für größere Websitesammlungen muss die gesamte Inhaltsdatenbank gesichert werden. Wenn mehrere Websitesammlungen mit einer Größe von mehr als 100 GB in einer einzigen Inhaltsdatenbank enthalten sind, können Sicherungs- und Wiederherstellungsvorgänge sehr viel Zeit in Anspruch nehmen und mit einem hohen Fehlerrisiko verbunden sein. SharePoint site collection backup and restore is only supported for a maximum site collection size of 100 GB. For larger site collections, the complete content database must be backed up. If multiple site collections larger than 100 GB are contained in a single content database, backup and restore operations can take a long time and are at risk of failure.
Anzahl der Gerätekanäle pro VeröffentlichungswebsitesammlungNumber of device channels per publishing site collection
10 10
BeschränkungBoundary
Die maximal zulässige Anzahl an Gerätekanälen pro Veröffentlichungswebsitesammlung ist 10.The maximum allowed number of device channels per publishing site collection is 10.

Listen- und BibliotheksgrenzenList and library limits

Die folgende Tabelle enthält die empfohlenen Richtlinien für Listen und Bibliotheken. Weitere Informationen finden Sie unter Entwerfen umfangreicher Listen und Maximierung der Leistung von Listen (SharePoint Server 2010).The following table lists the recommended guidelines for lists and libraries. For more information, see Designing large Lists and maximizing list performance (SharePoint Server 2010).

GrenzeLimit MaximalwertMaximum value GrenztypLimit type HinweiseNotes
ListenzeilengrößeList row size
8.000 Bytes pro Zeile8,000 bytes per row
BeschränkungBoundary
Jedes Listen- bzw. Bibliothekselement kann nur insgesamt 8.000 Bytes in der Datenbank belegen. 300 Bytes sind reserviert, sodass 7700 Bytes für Endbenutzerspalten übrig bleiben. Weitere Informationen über den Platzanspruch der einzelnen Felder finden Sie unter Spaltengrenzen.Each list or library item can only occupy 8,000 bytes in total in the database. 300 bytes are reserved, leaving 7700 bytes for end-user columns. For details on how much space each kind of field consumes, see Column limits.
DateigrößeFile size
2 GB2 GB
BeschränkungBoundary
Die maximale Dateigröße liegt standardmäßig bei 250 MB. Dieses Limit ist konfigurierbar und kann auf bis zu 2 GB (2.047 MB) erhöht werden. Eine große Menge sehr großer Dateien kann sich jedoch negativ auf die Farmleistung auswirken.The default maximum file size is 250 MB. This is a configurable limit that can be increased up to 2 GB (2,047 MB). However, a large volume of very large files can affect farm performance.
DokumenteDocuments
30.000.000 pro Bibliothek30,000,000 per library
UnterstütztSupported
Sie können sehr große Dokumentbibliotheken durch Schachteln von Ordnern erstellen oder indem Sie Standardansichten und eine Websitehierarchie verwenden. Dieser Wert kann je nach Organisation der Dokumente und Ordner sowie je nach Art und der Größe der gespeicherten Dokumente variieren.You can create very large document libraries by nesting folders, or using standard views and site hierarchy. This value may vary depending on how documents and folders are organized, and by the type and size of documents stored.
HauptversionenMajor versions
400.000400,000
UnterstütztSupported
Wenn Sie diesen Grenzwert überschreiten, können allgemeine Dateivorgänge, etwa das Öffnen, Speichern und Löschen von Dateien oder Anzeigen des Dateiverlaufs, möglicherweise nicht mehr erfolgreich ausgeführt werden.If you exceed this limit, basic file operations—such as file open or save, delete, and viewing the version history— may not succeed.
Dieser Wert wird auf Bibliotheksebene für Dateien festgelegt.This value is set on the library level for files.
NebenversionenMinor versions
511511
BeschränkungBoundary
Die Höchstanzahl von Nebenversion der Datei beträgt 511. Dieser Grenzwert kann nicht überschritten werden.The maximum number of minor file versions is 511. This limit cannot be exceeded.
Dieser Wert wird auf Bibliotheksebene für Dateien festgelegt.This value is set on the library level for files.
ElementeItems
30.000.000 pro Liste30,000,000 per list
UnterstütztSupported
Sie können sehr große Listen erstellen, indem Sie Standardansichten, Websitehierarchien und die Metadatennavigation verwenden. Dieser Wert kann je nach Anzahl der Spalten in der Liste und der Nutzung der Liste variieren.You can create very large lists using standard views, site hierarchies, and metadata navigation. This value may vary depending on the number of columns in the list and the usage of the list.
MassenvorgängeBulk operations
100 Elemente pro Massenvorgang100 items per bulk operation
BeschränkungBoundary
Die Benutzeroberfläche lässt eine Auswahl von maximal 100 Elementen für Massenvorgänge zu.The user interface allows a maximum of 100 items to be selected for bulk operations.
Schwellenwert für den Listenansicht-NachschlagevorgangList view lookup threshold
12 JOIN-Operationen pro Abfrage12 join operations per query
SchwellenwertThreshold
Gibt die maximale Anzahl von JOIN-Operationen pro Abfrage an, wie beispielsweise solchen, die auf Nachschlagespalten, Person/Gruppe-Spalten oder Workflowstatusspalten basieren. Werden in der Abfrage mehr als acht JOIN-Operationen verwendet, wird der Vorgang blockiert. Dies gilt nicht für Operationen mit einzelnen Elementen. Bei Verwendung der Maximalansicht über das Objektmodell (indem keine Ansichtsfelder angegeben werden) gibt SharePoint die ersten 12 Nachschlagevorgänge zurück.Specifies the maximum number of joins allowed per query, such as those based on lookup, person/group, or workflow status columns. If the query uses more than eight joins, the operation is blocked. This does not apply to single item operations. When using the maximal view via the object model (by not specifying any view fields), SharePoint will return up to the first 12 lookups.
Hinweis: Nach dem Anwenden des kumulativen Updatpakets für SharePoint Server 2013 vom 13. August 2013 (https://support.microsoft.com/en-us/kb/2817616) wurde der Standardwert von 8 bis 12 erhöht. Note: After applying the SharePoint Server 2013 cumulative update package released on August 13, 2013 (https://support.microsoft.com/en-us/kb/2817616), the default value is increased from 8 to 12.
Schwellenwert für die ListenansichtList view threshold
5,0005,000
SchwellenwertThreshold
Gibt die maximale Anzahl von Listen- oder Bibliothekselementen an, die mit einem Datenbankvorgang (beispielsweise einer Abfrage) außerhalb des vom Administrator festgelegten täglichen Zeitfensters, in dem keine Einschränkungen für Abfragen bestehen, gleichzeitig verarbeitet werden können.Specifies the maximum number of list or library items that a database operation, such as a query, can process at the same time outside the daily time window set by the administrator during which queries are unrestricted.
Schwellenwert für die Listenansicht für Auditoren und AdministratorenList view threshold for auditors and administrators
20,00020,000
SchwellenwertThreshold
Gibt die maximale Anzahl von Listen- oder Bibliothekselementen an, die mit einem Datenbankvorgang (beispielsweise einer Abfrage) gleichzeitig verarbeitet werden können, wenn der Vorgang von einem Auditor oder Administrator mit entsprechenden Berechtigungen ausgeführt wird. Diese Einstellung funktioniert mit Außerkraftsetzung des Objektmodells zulassen.Specifies the maximum number of list or library items that a database operation, such as a query, can process at the same time when they are performed by an auditor or administrator with appropriate permissions. This setting works with Allow Object Model Override.
Hinweis: Dieser Schwellenwert muss aktiviert werden, indem Sie mithilfe von benutzerdefiniertem Code die Option SPQueryThrottleOption einstellen.Note: This threshold needs to be enabled by using custom code to set the SPQueryThrottleOption.
UnterwebsiteSubsite
2.000 pro Websiteansicht2,000 per site view
SchwellenwertThreshold
Die Leistung der Schnittstelle für das Aufzählen von Unterwebsites einer bestimmten Website ist nicht optimal, wenn die Anzahl der Unterwebsites über 2.000 liegt. Außerdem nimmt die Leistung der Seite "Gesamter Websiteinhalt" und des Steuerelements "Strukturansicht" mit wachsender Anzahl von Unterwebsites signifikant ab.The interface for enumerating subsites of a given web site does not perform well as the number of subsites surpasses 2,000. Similarly, the All Site Content page and the Tree View Control performance will decrease significantly as the number of subsites grows.
Gemeinsame Dokumenterstellung in Word, PowerPoint und Excel für docx-, PPTX-, PPSX-und XLSX-DateienCoauthoring in Word, PowerPoint and Excel for .docx, .pptx, .ppsx and .xlsx files
10 Bearbeiter gleichzeitig pro Dokument10 concurrent editors per document
SchwellenwertThreshold
Die empfohlene maximale Anzahl gleichzeitiger Bearbeiter liegt bei 10. Der Höchstwert liegt bei 99.Recommended maximum number of concurrent editors is 10. The boundary is 99.
Wenn 99 Bearbeiter gleichzeitig ein Dokument zur gemeinsamen Bearbeitung geöffnet haben, wird jedem zusätzlichen Benutzer der Fehler "Dokument wird verwendet" angezeigt, und es kann nur eine schreibgeschützte Kopie geöffnet werden.If there are 99 co-authors who have a single document opened for concurrent editing, each successive user sees a "File in use" error, and can only open a read-only copy.
Bei mehr als 10 Bearbeitern gleichzeitig kommt es zu einer sukzessiven Beeinträchtigung der Benutzererfahrung durch mehr Konflikte, und es sind unter Umständen mehrere Wiederholungen nötig, um Änderungen erfolgreich an den Server hochzuladen.More than 10 co-editors will lead to a gradually degraded user experience with more conflicts, and users might have to go through more iterations to successfully upload their changes to the server.
SicherheitsbereichSecurity scope
50.000 pro Liste50,000 per list
SchwellenwertThreshold
Die maximale Anzahl von eindeutigen Sicherheitsbereichen, die für eine Liste festgelegt werden, kann 50.000 nicht überschreiten.The maximum number of unique security scopes set for a list cannot exceed 50,000.
Bei den meisten Farmen empfiehlt es sich, diesen Grenzwert auf 5000 eindeutige Bereiche zu senken. Bei umfangreichen Listen sollten Sie einen Entwurf mit möglichst wenig eindeutigen Berechtigungen verwenden.For most farms, we recommend that you consider lowering this limit to 5,000 unique scopes. For large lists, consider using a design that uses as few unique permissions as possible.
Übersteigt die Anzahl eindeutiger Sicherheitsbereiche für eine Liste den Schwellenwert für die Listenansicht (standardmäßig 5.000 Listenelemente), werden beim Anzeigen der Liste zusätzliche SQL Server-Roundtrips ausgeführt, was sich negativ auf die Leistung beim Anzeigen der Liste auswirken kann.When the number of unique security scopes for a list exceeds the value of the list view threshold (set by default at 5,000 list items), additional SQL Server round trips take place when the list is viewed, which can adversely affect list view performance.
Ein Bereich ist die Sicherheitsbeschränkung für ein sicherungsfähiges Objekt und all seine untergeordneten Objekte, für die keine separate Sicherheitsbeschränkung vorliegt. Ein Bereich enthält eine Zugriffssteuerungsliste (Access Control List, ACL), doch im Gegensatz zu NTFS-Zugriffssteuerungslisten kann ein Bereich spezifische Sicherheitsprinzipale für SharePoint Server 2013 enthalten. Zu den Mitgliedern der Zugriffssteuerungsliste eines Bereichs können Windows-Benutzer, andere, nicht Windows-basierte Benutzerkonten (z. B. formularbasierte Konten), Active Directory-Gruppen oder SharePoint-Gruppen gehören.A scope is the security boundary for a securable object and any of its children that do not have a separate security boundary defined. A scope contains an Access Control List (ACL), but unlike NTFS ACLs, a scope can include security principals that are specific to SharePoint Server 2013. The members of an ACL for a scope can include Windows users, user accounts other than Windows users (such as forms-based accounts), Active Directory groups, or SharePoint groups.

SpaltengrenzenColumn limits

SharePoint Server 2013-Daten werden in SQL Server-Tabellen gespeichert.SharePoint Server 2013 data is stored in SQL Server tables. Für jeden Spaltentyp ist ein Größenwert in Bytes aufgelistet.Each column type has a size value listed in bytes. Die Summe aller Spalten in einer SharePoint-Liste kann 8.000 Bytes nicht übersteigen.The sum of all columns in a SharePoint list cannot exceed 8,000 bytes.

GrenzeLimit Maximale Anzahl der SpaltenMaximum # columns GrenztypLimit type Größe pro SpalteSize per column HinweiseNotes
Eine TextzeileSingle line of text
255255
SchwellenwertThreshold
30 Byte30 bytes
Mehrere TextzeilenMultiple Lines of Text
350350
SchwellenwertThreshold
22 Byte22 bytes
AuswahlChoice
255255
SchwellenwertThreshold
30 Byte30 bytes
Auswahl (Mehrfachauswahl)Choice (multiple selection)
350350
SchwellenwertThreshold
22 Byte22 bytes
ZahlNumber
550550
SchwellenwertThreshold
14 Byte14 bytes
WährungCurrency
550550
SchwellenwertThreshold
14 Byte14 bytes
Datum und UhrzeitDate and Time
550550
SchwellenwertThreshold
14 Byte14 bytes
NachschlagenLookup
750750
SchwellenwertThreshold
10 Byte10 bytes
Ja/NeinYes / No
10001000
SchwellenwertThreshold
7 Byte7 bytes
Person oder GruppePerson or group
750750
SchwellenwertThreshold
10 Byte10 bytes
Link oder BildHyperlink or picture
127127
SchwellenwertThreshold
60 Byte60 bytes
BerechnetCalculated
255255
SchwellenwertThreshold
30 Byte30 bytes
GUIDGUID
350350
SchwellenwertThreshold
22 Byte22 bytes
IntInt
750750
SchwellenwertThreshold
10 Byte10 bytes
Verwaltete MetadatenManaged metadata
190190
SchwellenwertThreshold
60 Bytes für die erste, 40 für jede folgende60 bytes for the first, 40 bytes for each subsequent
Dem ersten verwalteten Metadatenfeld, das einer Liste hinzugefügt wird, werden vier Spalten zugewiesen:The first Managed Metadata field added to a list is allocated four columns:
Ein Nachschlagefeld für das eigentliche TagA lookup field for the actual tag
Ein ausgeblendetes Textfeld für den ZeichenfolgenwertA hidden text field for the string value
Ein Nachschlagefeld für den Catch-AllA lookup field for the catch all
Ein Nachschlagefeld für den Catch-All-ÜberlaufA lookup field for spillover of the catch all
Für jedes folgende verwaltete Metadatenfeld, das einer Liste hinzugefügt wird, werden zwei weitere Spalten hinzugefügt:Each subsequent Managed Metadata field added to a list adds two more columns:
Ein Nachschlagefeld für das eigentliche TagA lookup field for the actual tag
Ein ausgeblendetes Textfeld für den ZeichenfolgenwertA hidden text field for the string value
GeolocationGeolocation
22
SchwellenwertThreshold
30 Byte30 bytes

Spalten für externe Daten folgen dem Konzept einer primären Spalte und sekundärer Spalten. Wenn Sie eine externe Datenspalte hinzufügen, können Sie einige sekundäre Felder des externen Inhaltstyps auswählen, die der Liste hinzugefügt werden sollen. So können Sie bei Hinzufügen einer externen Datenspalte vom Inhaltstyp "Kunde", der Felder wie "ID", "Name", "Land/Region" und "Beschreibung" besitzt, sekundäre Felder hinzufügen, um "ID", "Name" und "Beschreibung" des Kunden anzuzeigen. Im Allgemeinen werden folgende Spalten hinzugefügt:External Data columns have the concept of a primary column and secondary columns. When you add an external data column, you can select some secondary fields of the external content type that you want to be added to the list. For example, given an External Content Type "Customer" which has fields like "ID", "Name", "Country", and "Description", when you add an External Data column of type "Customer" to a list, you can add secondary fields to show the "ID", "Name" and "Description" of the Customer. Overall these are the columns that get added:

  • Primäre Spalte: ein TextfeldPrimary column: A text field.

  • Ausgeblendete ID-Spalte: ein mehrzeiliges Textfeld.Hidden Id column: A multi-line text field.

  • Sekundäre Spalten: Jede sekundäre Spalte enthält einen Text/eine Zahl/einen booleschen Wert/mehrzeiligen Text basierend auf dem im Geschäftsdatenkatalog-Modell definierten Datentyp der sekundären Spalte. So kann beispielsweise "ID" einer Zahlenspalte , "Name" einer Spalte mit einer Textzeile und "Beschreibung" einer Spalte mit mehreren Textzeilen zugeordnet sein.Secondary columns: Each secondary column is a text/number/Boolean/multi-line text that is based on the data type of the secondary column as defined in the Business Data Catalog model. For example, ID might be mapped to a Number column; Name might be mapped to a Single line of text column ; Description might be mapped to a Multiple lines of text column.

SeitengrenzenPage limits

Die folgende Tabelle enthält die empfohlenen Richtlinien für Seiten.The following table lists the recommended guidelines for pages.

GrenzeLimit MaximalwertMaximum value GrenztypLimit type HinweiseNotes
WebpartsWeb parts
25 pro Wiki- oder Webpartseite25 per wiki or Web Part page
SchwellenwertThreshold
Bei dieser Zahl handelt es sich um eine Schätzung auf der Grundlage einfacher Webparts. Wie viele Webparts auf einer Seite verwendet werden können, bevor die Leistung beeinträchtigt wird, hängt von der Komplexität der Webparts ab.This figure is an estimate based on simple Web Parts. The complexity of the Web Parts dictates how many Web Parts can be used on a page before performance is affected.

SicherheitsgrenzenSecurity limits

GrenzeLimit MaximalwertMaximum value GrenztypLimit type HinweiseNotes
Anzahl der SharePoint-Gruppen, zu denen ein Benutzer gehören kannNumber of SharePoint groups a user can belong to
5,0005,000
UnterstütztSupported
Dies ist keine harte Grenze, entspricht aber den Active Directory-Richtlinien. Die Zahl wird von mehreren Faktoren beeinflusst:This is not a hard limit but it is consistent with Active Directory guidelines. There are several things that affect this number:
Größe des BenutzertokensThe size of the user token
Gruppencache: SharePoint Server 2013 besitzt eine Tabelle, in der die Anzahl der Gruppen, zu denen ein Benutzer gehört, zwischengespeichert wird, sobald diese Gruppen in Zugriffssteuerungslisten verwendet werden.The groups cache: SharePoint Server 2013 has a table that caches the number of groups a user belongs to as soon as those groups are used in access control lists (ACLs).
Sicherheitsüberprüfungszeit: Mit der wachsenden Zahl von Benutzergruppen, zu denen ein Benutzer gehört, nimmt auch die für die Zugriffsüberprüfung erforderliche Zeit zu.The security check time: as the number of groups that a user is a member of increases, the time that is required for the access check increases also.
Benutzer in einer WebsitesammlungUsers in a site collection
2 Millionen pro Websitesammlung2 million per site collection
UnterstütztSupported
Sie können Ihrer Website Millionen von Personen hinzufügen, indem Sie die Sicherheit mithilfe von Microsoft Windows-Sicherheitsgruppen anstatt über einzelne Benutzer verwalten.You can add millions of people to your web site by using Microsoft Windows security groups to manage security instead of using individual users.
Bei dieser Grenze werden Verwaltbarkeit und die einfache Navigation auf der Benutzeroberfläche berücksichtigt.This limit is based on manageability and ease of navigation in the user interface.
Wenn Sie zahlreiche Einträge (Sicherheitsgruppen mit Benutzern) in der Websitesammlung haben (über 1.000), sollten Sie anstelle der Benutzeroberfläche PowerShell verwenden, um Benutzer zu verwalten. Auf diese Weise können Sie die Verwaltung vereinfachen.When you have many entries (security groups of users) in the site collection (more than one thousand), you should use PowerShell to manage users instead of the UI. This will provide a better management experience.
Active Directory-Prinzipale/Benutzer in einer SharePoint-GruppeActive Directory Principles/Users in a SharePoint group
5.000 pro SharePoint-Gruppe5,000 per SharePoint group
UnterstütztSupported
In SharePoint Server 2013 können Sie Benutzer oder Active Directory-Gruppen einer SharePoint-Gruppe hinzufügen.SharePoint Server 2013 enables you to add users or Active Directory groups to a SharePoint group.
Eine Zahl von bis zu 5.000 Benutzern (bzw. Active Directory-Gruppen oder -Benutzer) in einer SharePoint-Gruppe bietet eine akzeptable Leistung.Having up to 5,000 users (or Active Directory groups or users) in a SharePoint group provides acceptable performance.
Folgende Aktivitäten sind am stärksten von dieser Grenze betroffen:The activities most affected by this limit are as follows:
Das Abrufen von Benutzern zur Überprüfung von Berechtigungen. Dieser Vorgang nimmt mit der zunehmenden Anzahl von Benutzern in einer Gruppe inkrementell mehr Zeit in Anspruch.Fetching users to validate permissions. This operation takes incrementally longer with growth in number of users in a group.
Das Rendern der Mitgliedschaft in der Ansicht. Dieser Vorgang erfordert stets Zeit.Rendering the membership of the view. This operation will always require time.
SharePoint-GruppenSharePoint groups
10.000 pro Websitesammlung10,000 per site collection
UnterstütztSupported
Bei mehr als 10.000 Gruppen nimmt die zum Ausführen von Vorgängen erforderliche Zeit beträchtlich zu. Dies gilt vor allem für das Hinzufügen eines Benutzers zu einer vorhandenen Gruppe, das Erstellen einer neuen Gruppe und das Rendern von Gruppenansichten.Above 10,000 groups, the time to execute operations is increased significantly. This is especially true of adding a user to an existing group, creating a new group, and rendering group views.
Sicherheitsprinzipal: Größe des SicherheitsbereichsSecurity principal: size of the Security Scope
5.000 pro Zugriffssteuerungsliste5,000 per Access Control List (ACL)
UnterstütztSupported
Die Größe des Bereichs wirkt sich auf die Daten aus, die für eine Sicherheitsüberprüfungsberechnung verwendet werden. Diese Berechnung erfolgt jedes Mal, wenn der Bereich sich ändert. Es gibt keine harte Grenze, doch dauert die Berechnung umso länger, je größer der Bereich ist.The size of the scope affects the data that is used for a security check calculation. This calculation occurs every time that the scope changes. There is no hard limit, but the bigger the scope, the longer the calculation takes.

Grenzen nach FeatureLimits by feature

In diesem Abschnitt werden die Grenzen nach Feature aufgelistet.This section lists limits sorted by feature.

SuchgrenzenSearch limits

Die empfohlenen Richtlinien für eine Suche sind gemäß den betreffenden Suchaspekten geordnet: Topologie, Größe der Elemente, Wörterbücher, Durchforstung, Schema, Abfragen und Ergebnisse, Rangfolge und Index.The recommended guidelines for search are organized according to the aspects of search that they impact: the topology, the size of items, dictionaries, crawling, schema, queries and results, ranking, and the index.

Hinweis

[!HINWEIS] Die Grenzwerte für die Suche haben sich aufgrund des Upgrades für das Feature deutlich geändert. Weitere Informationen finden Sie unter Planen der Suche in SharePoint Server.Limits for Search have changed significantly as the feature has been updated. For more information, see Plan search in SharePoint Server.

Suche: TopologiegrenzwerteSearch: topology limits

Die Topologiegrenzwerte stellen eine effiziente Kommunikation zwischen den Suchkomponenten sicher. Werden diese Grenzwerte überschritten, verlangsamt sich die Kommunikation zwischen den Suchkomponenten, was zu längeren Abfragelatenzen und schließlich zum Abbruch der Suche führen kann.The topology limits ensure efficient communication between search components. Exceeding these limits slows down the communication between search components, which can result in longer query latencies and ultimately outage of search.

GrenzeLimit MaximalwertMaximum value GrenztypLimit type HinweiseNotes
AnalyseverarbeitungskomponentenAnalytics processing components
6 pro Suchdienstanwendung; 1 pro Server6 per Search service application; 1 per server
UnterstütztSupported
AnalyseberichtsdatenbankenAnalytics reporting databases
4 pro Suchdienstanwendung4 per Search service application
SchwellenwertThreshold
Sie können diesen Grenzwert erhöhen, um bestimmten Anforderungen Rechnung zu tragen. Fügen Sie bei einer Skalierung eine Analyseberichtsdatenbank hinzu, wenn die Größe einer der bereitgestellten Analysedatenbanken eine Größe von 250 GB insgesamt bzw. 20 Mio. Zeilen insgesamt erreicht. Dadurch ist die Neupartitionierung so ausgewogen wie möglich.You can exceed this limit to accommodate specific requirements. When scaling, add an analytics reporting database when the size of any of the deployed analytics databases reaches 250 GB total size, or 20 M total rows. This way repartitioning is as balanced as possible.
LinkdatenbankenLink databases
4 pro Suchdienstanwendung4 per Search service application
UnterstütztSupported
Die höchste jemals getestete Anzahl Elemente, die eine Linkdatenbank enthalten kann, ist 100 Millionen.The highest tested number of items a link database can contain is 100 million.
DurchforstungskomponentenCrawl components
16 pro Suchdienstanwendung; 1 pro Server16 per Search service application; 1 per server
UnterstütztSupported
IndexkomponentenIndex components
60 pro Suchdienstanwendung, 4 pro Server60 per Search service application; 4 per server
UnterstütztSupported
Zur Ermittlung der Anzahl verwendbarer Indexkomponenten wird die Anzahl der Indexpartitionen mit der Anzahl der Indexreplikate multipliziert.To calculate the number of index components you have, multiply the number of index partitions with the number of index replicas.
Für SharePoint Foundation 2013 beträgt der Grenzwert eine Indexkomponente pro Suchdienstanwendung und darf nicht überschritten werden.For SharePoint Foundation 2013 , this limit is one index component per Search service application and cannot be exceeded.
IndexpartitionenIndex partitions
25 pro Suchdienstanwendung25 per Search service application
UnterstütztSupported
Eine Indexpartition beinhaltet einen Teil des Indexes der Suchdienstanwendung. Eine Erhöhung der Anzahl von Indexpartitionen führt dazu, dass jede Partition einen kleineren Teil des Indexes umfasst und dadurch RAM und Festplattenspeicher reduziert werden, die auf den Servern mit den Indexkomponenten benötigt werden.An index partition holds a subset of the Search service application index. Increasing the number of index partitions results in each partition holding a smaller subset of the index, reducing the RAM and disk space that is needed on the servers hosting the index components.
Für SharePoint Foundation 2013 beträgt die maximale Anzahl von Indexkomponenten pro Suchdienstanwendung eins, die maximale Anzahl von Indexpartitionen pro Suchdienstanwendung ist also auf eins begrenzt.For SharePoint Foundation 2013, the maximum number of index components per Search service application is one, so the maximum number of index partitions per Search service application is limited to one.
IndexreplikateIndex replicas
3 pro Indexpartition3 per index partition
UnterstütztSupported
Jede Indexpartition kann über eine Gruppe von Replikaten verfügen. Eine Erhöhung der Indexreplikatanzahl wirkt sich positiv auf die Abfrageleistung und die Fehlertoleranz aus. Werden der Indexpartition allerdings zu viele Replikate hinzugefügt, hat dies unter Umständen negative Auswirkungen auf die Indizierung.Each index partition can have a set of replica. If you increase the number of index replicas, this has a positive effect on the query performance and it provides better fault tolerance. But, if you add too many replicas to your index partition, this can adversely affect indexing.
Für Internetwebsite-Szenarios, die normalerweise eine höhere Abfragerate, jedoch ein geringeres Inhaltsvolumen (weniger als 4 Millionen Elemente pro Partition) aufweisen, beträgt die unterstützte Grenze 6 Indexreplikate pro Partition.For Internet sites scenarios, which typically have a high query rate but low content volume (less than 4 million items per partition), the supported limit is 6 index replicas per partition.
Für SharePoint Foundation 2013 beträgt die maximale Anzahl von Indexkomponenten pro Suchdienstanwendung eins, die maximale Anzahl von Indexpartitionen pro Suchdienstanwendung ist also auf eins begrenzt.For SharePoint Foundation 2013, the maximum number of index components per Search service application is one, so the maximum number of index partitions per Search service application is limited to one.
InhaltsverarbeitungskomponentenContent processing components
1 pro Server1 per server
UnterstütztSupported
Die Suchtopologie unterstützt die Skalierung der Anzahl der Inhaltsverarbeitungskomponenten. Auch wenn ein bestimmter physischer Host oder virtueller Computer mehrere Inhaltsverarbeitungskomponenten unterstützt, erzielen Sie eine bessere Ausnutzung der CPU-Kapazität, wenn Sie nur eine Inhaltsverarbeitungskomponente verwenden. Der Grund: Ein integrierter Mechanismus maximiert die CPU-Auslastung durch Anpassung der Anzahl von Zuführungssitzungen entsprechend den verfügbaren CPU-Kernen. Die Verwendung mehrerer Zuführungssitzungen ermöglicht eine parallele Verarbeitung eingehender Dokumente durch die Inhaltsverarbeitungskomponente. Bei diesem Mechanismus wird von einer einzelnen Inhaltsverarbeitungskomponente pro Host ausgegangen. The search topology supports scaling out the number of content processing components. Although a specific physical host or virtual machine does support multiple content processing components, you achieve better usage of the CPU capacity by using one content processing component. The reason is that a built-in mechanism maximizes CPU usage by adjusting the number of feeding sessions according to available CPU cores. Multiple feeding sessions allow the content processing component to process incoming documents in parallel. This mechanism assumes a single content processing component per host.
Wenn "N" die Anzahl der physischen Kerne des Hosts ist, verfügt die Inhaltsverarbeitungskomponente über NK Zuführungssitzungen. "K" ist ein konstanter Koeffizient mit dem Anfangswert 3. Ein Vierkern-Server verfügt über 12 Zuführungssitzungen - die Inhaltsverarbeitungskomponente kann also 12 Dokumente parallel verarbeiten. Der K-Wert kann durch Festlegen der Eigenschaft NumberOfCssFeedersPerCPUForRegularCrawl der Suchdienstanwendung geändert werden. In SharePoint Server 2013 ist der N-Wert auf maximal 12 beschränkt, auch wenn ein Server mehr als 12 physische Kerne besitzt. Somit verfügt ein Sechzehnkern-Server über 36 Zuführungssitzungen (NK = 12 * 3 = 36).If the number of physical cores on the host equals N, then the content processing component will have NK feeding sessions. K is a constant coefficient with the initial value 3. A 4-core server will have 12 feeding sessions, which means that the content processing component can process 12 documents in parallel. You can change the value of K by setting the NumberOfCssFeedersPerCPUForRegularCrawl property of the Search Service Application. SharePoint Server 2013 limits the value of N upward to 12, even if a server has more than 12 physical cores. Therefore a 16-core server will have NK = 12 * 3 = 36 feeding sessions.
Sollten noch freie CPU-Kapazitäten vorhanden sein, erhöhen Sie ggf. den K-Koeffizienten, anstatt eine zusätzliche Inhaltsverarbeitungskomponente hinzuzufügen. Wenn Sie den K-Koeffizienten erhöhen, sollten Sie sicherstellen, dass der Host über ausreichend freien Arbeitsspeicher verfügt. In the case that there still is idle CPU time, consider increasing the K coefficient instead of adding an additional content processing component. If you increase the K coefficient, you must make sure that the host has sufficient available memory.
AbfrageverarbeitungskomponentenQuery processing components
1 pro Server1 per server
UnterstütztSupported
SharePoint Server 2013 unterstützt nur eine Abfrageverarbeitungskomponente pro physischem oder virtuellem Computer.SharePoint Server 2013 only supports one query processing component per physical machine or virtual machine.
SuchkomponentenSearch components
64 pro Suchdienstanwendung64 per Search service application
UnterstütztSupported
Dieser Grenzwert enthält keine Durchforstungskomponenten. Die Summe aller anderen Suchkomponenten muss innerhalb dieses Grenzwerts bleiben.This limit does not include crawl components. The sum of all the other search components must stay within this limit.
SuchdienstanwendungenSearch service applications
20 pro Farm20 per farm
UnterstütztSupported
In einer Farm können mehrere Suchdienstanwendungen bereitgestellt werden, da Sie Suchkomponenten und Datenbanken separaten Servern zuweisen können. Dieser Grenzwert ist niedriger als der Grenzwert für die Gesamtanzahl von Dienstanwendungen in einer Farm.Multiple Search service applications can be deployed on the same farm, because you can assign search components and databases to separate servers. This limit is lower than the limit for the total number of service applications in a farm.
InhaltsquellenContent sources
500 pro Suchdienstanwendung500 per Search service application
BeschränkungBoundary
Jede Inhaltsquelle ist mit einem Mehraufwand verbunden, deshalb empfehlen wir, so wenige Inhaltsquellen wie möglich zu erstellen, die die anderen geschäftlichen Anforderungen, z. B. Unterschiede in der Durchforstungspriorität und Planung erfüllen.There is overhead associated with each content source, so we recommend that you create the smallest number of content sources that satisfy your other operational requirements, for example differences in crawl priority and scheduling.

Suche: Grenzwerte der ElementgrößeSearch: item size limits

Die Grenzwerte für Elementgröße schützen die Durchforstungsleistung und die Indexgröße. Im Folgenden finden Sie einige Beispiele, wie diese Grenzwerte die Suche beeinflussen:The item size limits safeguard crawling performance and the size of the index. Here are some examples of how the limits can affect searching:

  • Falls Sie keine Ergebnisse erhalten, wenn Sie nach einem Element suchen, ist möglicherweise das Element zu groß. Sie sehen eine Warnung im Durchforstungsprotokoll, die besagt, dass die Datei die maximale Größe überschritten, die der Crawler downloaden kann.If you can't get results when you search for an item, the item could be too large. A warning will show up in the Crawl Log, stating that the file exceeded the maximum size that the crawler can download.

  • Falls Sie nach Text in einem Element suchen und nur Ergebnisse auf dem ersten Teil des Textes bekommen, hat die Inhaltverarbeitungskomponente möglicherweise das Element abgeschnitten, da es die Größenbeschränkung überschritten hat. Wenn die Inhaltverarbeitungskomponente ein Element abschneidet, zeigt sie dies an, indem sie die verwaltete Eigenschaft "IsPartiallyProcessed" auf "true" festlet. Im Durchforstungsprotokoll wird außerdem eine Warnung angezeigt, die erklärt, warum das Element beschnitten wurde.If you search for text in an item and only get results from the first part of the text, the content processing component may have truncated the item because it exceeded some of item size limits. When the content processing component truncates an item, it indicates this by setting the managed property IsPartiallyProcessed to True. A warning will also show up in the Crawl Log, stating why the item was truncated.

Wenn Sie die Grenzwerte für Elemente anpassen möchten, empfehlen wir, diese in der Reihenfolge ihres Auftretens in dieser Tabelle zu bearbeiten.If you tune item size limits, we recommend that you work with them in the order they appear in this table.

GrenzeLimit MaximalwertMaximum value GrenztypLimit type HinweiseNotes
Dokumentgrößen-Durchforstungskomponente kannDocument size crawl component can download
64 MB (3 MB für Excel-Dokumente) downloaden64 MB (3 MB for Excel documents)
SchwellenwertThreshold
Die Suche lädt Metadaten und Inhalte aus einem Dokument, bis die maximale Dokumentgröße erreicht ist. Die restlichen Inhalte werden nicht heruntergeladen. Die Suche lädt immer die Metadaten eines Dokuments herunter. Search downloads meta data and content from a document until it reaches the maximum document size. The rest of the content is not downloaded. Search always downloads a document's meta data.
Sie können den Standardgrenzwert für die maximale Dokumentgröße ändern, Verwenden Sie die Microsoft PowerShell-Cmdlets, um die Eigenschaft MaxDownLoadSize oder MaxDownloadSizeExcel der Suchdienstanwendung zu ändern. MaxDownLoadSize hat keine Auswirkungen auf die Maximalgröße von Excel-Dokumenten. Geben Sie den Wert in Megabytes ein. Der Höchstwert für die maximale Dokumentgröße beträgt 1024 MB, auch für Excel-Dokumente. You can change the default limit for the maximum document size. Do this by using Microsoft PowerShell cmdlets to change the Search service application property MaxDownLoadSize or MaxDownloadSizeExcel. MaxDownLoadSize doesn't impact the maximum size for Excel documents. Enter the value in megabytes. The maximum value for the maximum document size is 1024 MB, also for Excel documents.
Wenn Sie den Grenzwert der maximalen Dokumentgröße erhöhen, indiziert die Suche mehr Inhalte und benötigt mehr Festplattenspeicher.If you increase the limit for the maximum document size, search indexes more content and needs more disk space.
Analysierte InhaltsgrößeParsed content size
2 Millionen Zeichen2 million characters
BeschränkungBoundary
Die Suche stoppt die Analyse eines Elements nach maximal 2 Millionen Zeichen Elementinhalt, einschließlich Elementanhänge. Die tatsächliche Menge analysierter Zeichen kann geringer als dieser Grenzwert sein, da die Suche maximal 30 Sekunden zur Analyse eines Elements und seiner Anhänge benötigt. Wenn die Suche die Analyse einstellt, wird das Element als teilweise verarbeitet gekennzeichnet. Jeder nicht analysierte Inhalt wird nicht verarbeitet und daher auch nicht indiziert.Search stops parsing an item after it has parsed up to 2 million characters of content from it, including the item's attachments. The actual amount of parsed characters can be lower than this limit because search uses maximum 30 seconds on parsing a single item and its attachments. When search stops parsing an item, the item is marked as partially processed. Any unparsed content isn't processed and therefore isn't indexed.
Durch Worttrennung verarbeitete ZeichenCharacters processed by the word breaker
1,000,0001,000,000
BeschränkungBoundary
Die Suche bricht den Inhalt in einzelne Wörter (Tokens) herunter. Die Worttrennung produziert bis zu 1.000.000 Zeichen aus einem einzigen Element, einschließlich der Elementanlagen. Die tatsächliche Menge der verarbeiteten Zeichen kann unter diesem Grenzwert liegen, da die Suche maximal 30 Sekunden für die Worttrennung benötigt. Der restliche Inhalt wird nicht verarbeitet und daher auch nicht indiziert.Search breaks content into individual words (tokens). The word breaker produces tokens from the first 1,000,000 characters of a single item, including the item's attachments. The actual number of processed characters can be lower than this limit because search uses maximum 30 seconds on word breaking. Any remaining content isn't processed and therefore isn't indexed.
Größe für indizierte verwaltete EigenschaftenIndexed managed property size
512 KB pro durchsuchbare/abfragbare verwaltete Eigenschaft512 KB per searchable/queryable managed property
SchwellenwertThreshold
Dabei handelt es sich um den Standardwert für die maximale Größe einer verwalteten Eigenschaft, die auf "durchsuchbar" oder "abfragbar" festgelegt ist. Sie können diesen Grenzwert konfigurieren, indem Sie die PowerShell-Cmdlets und das Schemaobjektmodell verwenden, um das MP.MaxCharactersInPropertyStoreIndex-Attribut festzulegen. Geben Sie den Wert in Bytes ein. Der Höchstwert für diese maximale Größe beträgt 2.097.152 Bytes. This is the default value for the maximum size of a managed property that is set to either "searchable" or "queryable". You can configure this limit by using PowerShell cmdlets and the schema object model to set the MP.MaxCharactersInPropertyStoreIndex attribute. Enter the value in bytes. The maximum value for this maximum size is 2,097,152 bytes.
Wenn Sie diesen Grenzwert erhöhen, aktivieren Sie die Indizierung von mehr Daten pro verwalteter Eigenschaft. Die Indizierung von mehr Daten pro verwalteter Eigenschaft verwendet mehr Speicherplatz und erhöht die Gesamtauslastung des Suchsystems. If you increase this limit you enable indexing of more data per managed property. Indexing more data per managed property uses more disk space and increases the overall load on the search system.
Größe für abrufbare verwaltete EigenschaftenRetrievable managed property size
16 KB pro verwaltete Eigenschaft16 KB per managed property
SchwellenwertThreshold
Dabei handelt es sich um den Standardwert für die maximale Größe einer abrufbaren, verwalteten Eigenschaft. Sie können diesen Grenzwert pro verwalteter Eigenschaft konfigurieren, indem Sie die PowerShell-Cmdlets und das Schemaobjektmodell verwenden, um das P.MaxCharactersInPropertyStoreForRetrieval-Attribut festzulegen. Geben Sie den Wert in Bytes ein. Der Höchstwert für diese maximale Größe beträgt 2.097.152 Bytes. This is the default value for the maximum size of a retrievable managed property. You can configure this limit per managed property by using PowerShell cmdlets and the schema object model to set the P.MaxCharactersInPropertyStoreForRetrievalattribute. Enter the value in bytes. The maximum value for this maximum size is 2,097,152 bytes.
Wenn Sie diesen Grenzwert erhöhen, aktivieren Sie die Indizierung von mehr Daten pro verwalteter Eigenschaft. Die Indizierung und das Abrufen von mehr Daten pro verwalteter Eigenschaft erhöht die Gesamtauslastung des Systems und verwendet mehr Speicherplatz. If you increase this limit you enable indexing of more data per managed property. Indexing and retrieving more data per managed property increases the overall load on the system and uses more disk space.
Größe für sortier- und einschränkbare verwaltete EigenschaftenSortable and refinable managed property size
16 KB pro verwaltete Eigenschaft16 KB per managed property
BeschränkungBoundary
Dies ist die maximale Größe für sortier- und einschränkbare verwaltete Eigenschaften.This is the maximum size of a sortable and refinable managed property.
TokengrößeToken size
VariableVariable
BeschränkungBoundary
Die Suche kann Tokens beliebiger Länge indizierten. Die Wörtertrennung, die von der Suche zum Erstellen von Tokens verwendet wird, kann aber die Tokenlänge begrenzen. Wörtertrennungen sind sprachunterstützende Komponenten, die Inhalte in einzelnen Wörter (Tokens) herunterbrechen. Sie können auch benutzerdefinierte Wörtertrennungen erstellen. Die Tokengröße hängt von der Wörtertrennung ab.Search can index tokens of any length. But the word breaker that search uses to produce tokens can limit the token length. Word breakers are language-aware components that break content into single words (tokens). You can also create custom word breakers. The token size limit therefore depends on the word breaker.
Der Grenzwert der Wörtertrennung für westliche Sprachen beträgt:Here's the limit of the word breaker for western languages:
Die Wörtertrennung berücksichtigt bei der Trennung nur die ersten 1.000 Zeichen eines Tokens. Die restlichen Zeichen werden ignoriert.The word breaker only considers the first 1000 characters of a token for splitting, it ignores any remaining characters.
Die Wörtertrennung teilt Tokens, die länger als 300 Zeichen sind, in zwei oder mehr Tokens mit jeweils bis zu 300 Zeichen auf. Beispiel: Ein Token mit 612 Zeichen wird in zwei Token mit jeweils 300 Zeichen und einem Token mit 12 Zeichen aufgeteilt.The word breaker splits tokens that are longer than 300 characters into two or more tokens where no token has more than 300 characters. For example, a 612 character token is split into two 300 character tokens and one 12 character token.

Suche: WörterbuchgrenzwerteSearch: dictionary limits

Die Wörterbuchgrenzwerte schützen Speichern, Inhaltsverarbeitungseffizienz und Abfrageergebnisse.The dictionary limits safeguard memory, content processing efficiency, and query results.

GrenzeLimit MaximalwertMaximum value GrenztypLimit type HinweiseNotes
Anzahl der Einträge in einem ThesaurusNumber of entries in a thesaurus
1 Mio.1 million
UnterstütztSupported
Der Thesaurus enthält Synonyme für Abfragebegriffe. Wird dieser erprobte Grenzwert überschritten, kann dies zu übermäßiger Speicherbelegung und längerer Abfrageantwortzeit führen.The thesaurus contains synonyms for query terms. Exceeding this tested limit may result in increased use of memory and an increased query response time.
Anzahl der Einträge in einem benutzerdefinierten EntitätsextraktionswörterbuchNumber of entries in a custom entity extraction dictionary
1 Mio.1 million
UnterstütztSupported
Eine Überschreitung dieses erprobten Grenzwerts kann zu übermäßiger Speicherbelegung, langsamerer Indizierung und längerer Abfrageantwortzeit führen.Exceeding this tested limit may result in increased use of memory, slower indexing, and an increased query response time.
Anzahl der Einträge in einem benutzerdefinierten SuchwörterbuchNumber of entries in a custom search dictionary
5.000 Begriffe pro Mandant5,000 terms per tenant
BeschränkungBoundary
Dieser Wert beschränkt die zulässige Anzahl von Begriffen für Ein- und Ausschlusswörterbücher für die Rechtschreibkorrektur bei Abfragen und die Firmennamenextrahierung.This limits the number of terms allowed for inclusions and exclusions dictionaries for query spelling correction and company extraction. You can store more terms than this limit in the Termstore, but search only uses 5000 terms per tenant.

Suche: SchemagrenzwerteSearch: schema limits

Die Schemagrenzwerte schützen Speicherressourcen und schränken den Verwaltungsaufwand auf ein akzeptables Maß ein.The schema limits safeguard memory resources and keep the management operation overhead at an acceptable level.

GrenzeLimit MaximalwertMaximum value GrenztypLimit type HinweiseNotes
Durchforstete EigenschaftenCrawled properties
500.000 pro Suchdienstanwendung500,000 per Search service application
UnterstütztSupported
Die Inhalte und Metadaten der von Ihnen durchforsteten Elemente werden als durchforstete Eigenschaften dargestellt. Sie können diese durchforsteten Eigenschaften verwalteten Eigenschaften zuordnen. Sollte die Anzahl durchforsteter Eigenschaften diesen Grenzwert überschreiten, sinkt die Geschwindigkeit der Indizierung.The contents and metadata of the items that you crawl are represented as crawled properties. You can map these crawled properties to managed properties. If the number of crawled properties exceeds this supported limit, this reduces indexing speed.
Verwaltete EigenschaftenManaged properties
50.000 pro Suchdienstanwendung50,000 per Search service application
UnterstütztSupported
Für die Suche werden verwaltete Eigenschaften in Abfragen verwendet. Durchforstete Eigenschaften werden verwalteten Eigenschaften zugeordnet. Bei Überschreitung des unterstützten Grenzwerts für verwaltete Eigenschaften verringert sich die Indizierungsgeschwindigkeit.Search uses managed propertied in queries. Crawled properties are mapped to managed properties. Exceeding the supported limit for managed properties reduces indexing speed.
Zuordnungen von verwalteten EigenschaftenManaged property mappings
100 pro verwaltete Eigenschaft100 per managed property
UnterstütztSupported
Durchforstete Eigenschaften können verwalteten Eigenschaften zugeordnet werden. Die Überschreitung dieses Grenzwerts kann zu einer Verschlechterung von Durchforstungsgeschwindigkeit und Abfrageleistung führen.Crawled properties can be mapped to managed properties. Exceeding this limit might decrease crawl speed and query performance.
Werte pro verwaltete EigenschaftValues per managed property
10001000
BeschränkungBoundary
Eine verwaltete Eigenschaft kann mehrere Werte gleichen Typs besitzen. Hierbei handelt es sich um die unterstützte Anzahl von Werten pro verwalteter mehrwertiger Eigenschaft und Dokument. Wenn diese Anzahl überschritten wird, werden die übrigen Werte verworfen.A managed property can have multiple values of the same type. This is the maximum number of values per managed multi-valued managed property per document. If this number is exceeded, the remaining values are discarded.
Erkannte MetadateneigenschaftenMetadata properties recognized
100.000 pro durchforstetes Element100,000 per crawled item
UnterstütztSupported
Dies ist die maximale Anzahl an Metadateneigenschaften, die eine Durchforstungskomponente bei Durchforstung eines Elements festlegen kann. Diese Metadateneigenschaften können zugeordnet oder für Abfragen verwendet werden. Wird dieser Grenzwert durchforsteter Eigenschaften erreicht, kann die Durchforstungsrate sinken.This is the maximum number of metadata properties that the crawl component can determine when crawling an item. These metadata properties can be mapped or used for queries. Approaching this number of crawled properties might result in a low crawl rate.

Suche: DurchforstungsgrenzwerteSearch: crawl limits

GrenzeLimit MaximalwertMaximum value GrenztypLimit type HinweiseNotes
StartadressenStart addresses
500 pro Inhaltsquelle500 per content source
UnterstütztSupported
Länge des GerätehostnamensLength of machine host name
15 Zeichen15 characters
SchwellenwertThreshold
NetBIOS begrenzt die Länge des Gerätehostnamens auf diesen Wert.NetBIOS limits the maximum machine host name length to this value.
DurchforstungsdatenbankenCrawl databases
15 pro Suchdienstanwendung15 per Search service application
UnterstütztSupported

Suche: Grenzwerte für Abfrage und ErgebnisseSearch: query and result limits

Die Grenzwerte für Abfragen und Ergebnisse verhindern, dass die Suchmaschine sehr lange Abfrageausdrücke ausführt und sehr umfangreiche Ergebnismengen zurückgibt. Das Verhindern der Ausführung von sehr langen Abfrageausdrücke und der Rückgabe sehr umfangreicher Resultsets schützt gegen DoS-Attacken (Denial-of-Service) und gewährleistet, dass Ergebnisse zeitnah zurückgegeben werden. Falls Sie mehr Ergebnisse abrufen müssen, sollte Sie das Auslagern verwenden.The limits for queries and results safeguard the search engine against executing very large query expressions and returning very large result sets. Preventing the search engine from executing very large query expressions and returning very large result sets prevents Denial-of-service (DoS) attacks and makes sure that results return timely. If you have to retrieve more results we recommend that you use paging.

GrenzeLimit MaximalwertMaximum value GrenztypLimit type HinweiseNotes
Textlänge für Abfragen mit Keyword Query Language.Text length for queries using Keyword Query Language
4 KB (4.096 Zeichen)4 KB (4,096 characters)
UnterstütztSupported
Dies ist der getestete Standardwert für die maximale Textlänge einer Abfrage, die mit Keyword Query Language erstellt wurde. Er gilt nicht für Discovery-Abfragen. Für Discovery-Abfragen sind 16 KB (16.384 Zeichen) der standardmäßige Höchstwert.This is the tested and default value for the maximum text length for a query built by using Keyword Query Language, except for Discovery queries. For Discovery queries 16 KB (16,384 characters) is the default maximum value.
Der Standardwert für die maximale Textlänge kann bis maximal 20 KB (20.480) für alle Abfragetypen erhöht werden.The default value for the maximum text length can be increased up to the boundary of 20 KB (20,480) for all query types.
Anzahl von Zeilen in einem ResultsetNumber of rows in a result set
500 Zeilen500 rows
UnterstütztSupported
Dies ist der getestete Standardwert für die maximale Anzahl Zeilen in einem Resultset. Er gilt nicht für Discovery-Abfragen. Für Discovery-Abfragen sind 10.000 Zeilen der Standardwert. Um das gesamte Resultset anzuzeigen, geben Sie weitere Paging-Abfragen aus. This is the tested and default value for the maximum number of rows in a result set, except for a Discovery query. For Discovery queries 10,000 rows is the default value. To display the entire result set, issue more paging queries.
Sie können den Wert für die maximale Anzahl Zeilen in einem Resultset mithilfe der PowerShell-Cmdlets ändern, die ihrerseits die Eigenschaft MaxRowLimit der Suchdienstanwendung ändern. MaxRowLimit gibt den maximalen Wert der Abfrageeigenschaft RowLimit und der Discovery-Abfrageeigenschaft RowLimit vor. RowLimit legt die Anzahl Zeilen pro Seite in einem Resultset fest. Sie können den Wert MaxRowLimit auf maximal 10.000 Zeilen erhöhen. You can change the value for the maximum number of rows in a result set by using PowerShell cmdlets to change the Search service application property MaxRowLimit. MaxRowLimit defines the maximum value of the query property RowLimit and the Discovery query property RowLimit. RowLimit defines the number of rows each page contains in a result set. You can increase MaxRowLimit up to 10,000 rows, this is the supported boundary.
Entfernen von ErgebnissenResults removal
Keine BegrenzungNo limit
UnterstütztSupported
Suche: BenachrichtigungsquoteSearch alert quota
100.000 Benachrichtigungen pro Suchdienstanwendung100,000 alerts per Search service application
UnterstütztSupported
Endbenutzer können Benachrichtigungen für das Resultset einer Abfrage einrichten. Werden die Ergebnisse geändert oder aktualisiert, benachrichtigt die Suche den Endbenutzer. Dies ist der getestete Grenzwert für die Suchdienstanwendung, die Endbenutzerabfragen (75 %) und Benachrichtigungsabfragen (25 %) verarbeitet. Der Grenzwert für die Suchdienstanwendung, die nur Benachrichtigungsabfragen verarbeitet, ist 400.000 Benachrichtigungen. Diese Grenzwerte basieren auf einem System mit 5 Abfragen pro Sekunde.End-users can set search alerts for the result set of a query. When the results are changed or updated, search notifies the end-user. This is the tested limit for a Search service application that has a mix of end-user queries (75%) and alert queries (25%). The limit for a Search service application that has only alert queries is 400,000 alerts. These limits are based on a system with five queries per second (QPS).

Suche: RangfolgegrenzwerteSearch: ranking limits

Die Rangfolgegrenzwerte schützen den Anwendungsserverspeicher, die Abfragelatenz und die Indexgröße.The ranking limits safeguard application server memory, query latency, and the size of the index.

GrenzeLimit MaximalwertMaximum value GrenztypLimit type HinweiseNotes
RangfolgemodelleRanking models
1.000 pro Mandant1,000 per tenant
BeschränkungBoundary
Eine Annäherung an diesen Grenzwert kann die Systemleistung insgesamt beeinträchtigen.Approaching this limit can adversely affect the overall system performance.
Eindeutige Kontexte für RangordnungenUnique contexts used for ranking
15 eindeutige Kontexte pro Rangmodell15 unique contexts per rank model
BeschränkungBoundary
Hierbei handelt es sich um die maximale Anzahl eindeutiger Kontexte pro Bewertungsmodell.This is the maximum number of unique contexts per rank model.
Autorisierende SeitenAuthoritative pages
Eine Seite auf höchster Ebene und minimale Seiten auf zweiter und dritter Ebene pro Suchdienstanwendung1 top level and minimal second and third level pages per Search service application
UnterstütztSupported
Verwenden Sie so wenig Seiten auf zweiter und dritter Ebene wie möglich, um die gewünschte Relevanz zu erreichen.Use as few second- and third-level pages as possible while still achieving the desired relevance.
Die Beschränkung liegt bei 200 autorisierenden Seiten pro Relevanzebene pro Suchdienstanwendung. Wenn Sie weitere Seiten hinzufügen, erzielen Sie möglicherweise nicht die gewünschte Relevanz. Fügen Sie die Schlüsselwebsite zur ersten Relevanzebene hinzu. Fügen Sie weitere Schlüsselwebsites nacheinander auf der zweiten oder dritten Relevanzebene hinzu. Bewerten Sie nach jedem Hinzufügen die Relevanz, um sicherzustellen, dass der gewünschte Relevanzeffekt erreicht wurde.The boundary is 200 authoritative pages per relevance level per Search service application. If you add more pages, you may not achieve the desired relevance. Add the key site to the first relevance level. Add more key sites at either second or third relevance levels, one at a time. Evaluate relevance after each addition to make sure that that you have achieved the desired relevance effect.

Suche: IndexgrenzwerteSearch: index limits

Die Indexgrenzwerte schützen den Index vor übermäßigem Anwachsen und Überlastung der verfügbaren Ressourcen.The index limits safeguard the index from growing out of bounds and exceeding the available resources.

GrenzeLimit MaximalwertMaximum value GrenztypLimit type HinweiseNotes
Eindeutige Begriffe im IndexUnique terms in the index
2^31 (>2 Milliarden Begriffe)2^31 (>2 billion terms)
BeschränkungBoundary
Hierbei handelt es sich um die maximale Anzahl eindeutiger Begriffe, die im Index einer Suchdienstanwendung vorhanden sein können.This is the maximum number of unique terms that can exist in the index of a Search service application.
Benutzerdefinierte VolltextindizesUser defined full text indexes
10 10
BeschränkungBoundary
Hierbei handelt es sich um die maximale Anzahl von Volltextindizes.This is the maximum number of full text indexes.
Indizierte ElementeIndexed items
10 Millionen pro Indexpartition10 million per index partition
UnterstütztSupported
Jede Indexpartition enthält eine Teilmenge des gesamten Suchindex. Eine hohe Anzahl indizierter Elemente (relativ zur Arbeitsspeichermenge des Servers) beeinträchtigt die Reaktionszeit bei Abfragen.Each index partition contains a subset of the whole search index. If the number of indexed items is high in relation to how much memory the server has, affects the query response time negatively.
Für SharePoint Foundation 2013 beträgt die maximale Anzahl indizierter Elemente 2 Millionen Elemente pro Indexpartition.For SharePoint Foundation 2013, the maximum number of indexed items is 2 million items per index partition.
Für SharePoint Foundation 2013 vor dem öffentlichen Update von Juni 2016 beträgt die maximale Anzahl indizierter Elemente 2 Millionen Elemente pro Indexpartition. Nach Anwendung des öffentlichen Updates von Juni 2016 steigt dieser Grenzwert auf 10 Millionen Elemente pro Indexpartition.For SharePoint Foundation 2013, the maximum number of indexed items is 2 million items per index partition, before applying the June 2016 Public Update. The June 2016 Public Update, increases this limit to 10 million items per index partition.

Grenzwerte für den BenutzerprofildienstUser Profile Service limits

Die folgende Tabelle enthält die empfohlenen Richtlinien für den Benutzerprofildienst.The following table lists the recommended guidelines for User Profile Service.

GrenzeLimit MaximalwertMaximum value GrenztypLimit type HinweiseNotes
BenutzerprofileUser profiles
2.000.000 pro Dienstanwendung2,000,000 per service application
UnterstütztSupported
Eine Benutzerprofil-Dienstanwendung kann bis zu zwei Millionen Benutzerprofile mit umfassender Funktionalität für die Features sozialer Netzwerke unterstützen. Die Zahl stellt die Anzahl der Profile dar, die aus einem Verzeichnisdienst in den Benutzerprofilspeicher importiert werden können, sowie die Anzahl der Profile, die eine Benutzerprofil-Dienstanwendung unterstützen kann, ohne dass es bei Features für soziale Netzwerke zu Leistungsverschlechterungen kommt.A user profile service application can support up to 2 million user profiles with full social features functionality. This number represents the number of profiles that can be imported into the people profile store from a directory service, and also the number of profiles a user profile service application can support without leading to performance decreases in social features.
Thematische Kategorien, Notizen und BewertungenSocial tags, notes and ratings
500.000.000 pro Datenbank für Funktionen und Daten für das soziale Netzwerk500,000,000 per social database
UnterstütztSupported
Bis zu 500 Millionen thematische Kategorien, Notizen und Bewertungen insgesamt werden in einer Datenbank für Funktionen und Daten für das soziale Netzwerk unterstützt, ohne dass es zu signifikanten Leistungsverschlechterungen kommt. Allerdings kann es bei Wartungsvorgängen wie Sicherung und Wiederherstellung an diesem Punkt zu Leistungsbeeinträchtigungen kommen.Up to 500 million total social tags, notes and ratings are supported in a social database without significant decreases in performance. However, database maintenance operations such as backup and restore may show decreased performance at that point.

InhaltsbereitstellungsgrenzenContent deployment limits

Die folgende Tabelle enthält die empfohlenen Richtlinien für die Inhaltsbereitstellung.The following table lists the recommended guidelines for content deployment.

GrenzeLimit MaximalwertMaximum value GrenztypLimit type HinweiseNotes
In verschiedenen Pfaden ausgeführte InhaltsbereitstellungsaufträgeContent deployment jobs running on different paths
2020
UnterstütztSupported
Für gleichzeitig ausgeführte Aufträge in Pfaden, die mit Websitesammlungen in derselben Quellinhaltsdatenbank verbunden sind, besteht ein erhöhtes Risiko für Deadlocks in der Datenbank. Für Aufträge, die gleichzeitig ausgeführt werden müssen, sollten Sie die Websitesammlungen in verschiedene Quellinhaltsdatenbanken verschieben. For concurrently running jobs on paths that are connected to site collections in the same source content database, there is an increased risk of deadlocks on the database. For jobs that must run concurrently, we recommend that you move the site collections into different source content databases.
Hinweis: gleichzeitige Ausführung von Aufträgen auf demselben Pfad ist nicht möglich.Note: Concurrent running jobs on the same path are not possible. If you are using SQL Server snapshots for content deployment, each path creates a snapshot.If you are using SQL Server snapshots for content deployment, each path creates a snapshot. This increases the I/O requirements for the source database.This increases the I/O requirements for the source database.
Weitere Informationen finden Sie unter Bereitstellungspfade und -aufträge.For more information, see About deployment paths and jobs.

Grenzwerte für BlogsBlog limits

Die folgende Tabelle enthält die empfohlenen Richtlinien für Blogs.The following table lists the recommended guidelines for blogs.

GrenzeLimit MaximalwertMaximum value GrenztypLimit type HinweiseNotes
BlogbeiträgeBlog posts
5.000 pro Website5,000 per site
UnterstütztSupported
Die maximale Anzahl von Blogbeiträgen liegt bei 5.000 pro Website.The maximum number of blog posts is 5,000 per site.
AnmerkungenComments
1.000 pro Beitrag1,000 per post
UnterstütztSupported
Die maximale Anzahl von Kommentaren liegt bei 1.000 pro Beitrag.The maximum number of comments is 1,000 per post.

Grenzwerte für Business Connectivity ServicesBusiness Connectivity Services limits

Die folgende Tabelle enthält die empfohlenen Richtlinien für Business Connectivity Services.The following table lists the recommended guidelines for Business Connectivity Services.

GrenzeLimit MaximalwertMaximum value GrenztypLimit type HinweiseNotes
Externe Inhaltstypen (im Arbeitsspeicher)ECT (in-memory)
5.000 pro Webserver (pro Mandant)5,000 per web server (per tenant)
BeschränkungBoundary
Gesamtzahl von Definitionen für externe Inhaltstypen, die zu einem bestimmten Zeitpunkt im Arbeitsspeicher auf einem Webserver geladen sind.Total number of external content type (ECT) definitions loaded in memory at a given point in time on a web server.
Externe SystemverbindungenExternal system connections
500 pro Webserver500 per web server
BeschränkungBoundary
Anzahl der aktiven/offenen Systemverbindungen zu einem bestimmten Zeitpunkt. Der standardmäßige Maximalwert liegt bei 200, die Beschränkung bei 500. Diese Grenze wird für den Webserverbereich unabhängig von der Art des externen Systems (wie Datenbank, .NET-Assembly usw.) durchgesetzt. Der standardmäßige Maximalwert wird verwendet, um die Anzahl der Verbindungen zu begrenzen. Eine Anwendung kann mittels Ausführungskontext eine höhere Grenze festlegen. Die Beschränkung erzwingt den Maximalwert auch für Anwendungen, die den Standardwert nicht berücksichtigen.Number of active/open external system connections at a given point in time. The default maximum value is 200; the boundary is 500. This limit is enforced at the web server scope, regardless of the kind of external system (for example, database, .NET assembly, and so on) The default maximum is used to restrict the number of connections. An application can specify a larger limit via execution context; the boundary enforces the maximum even for applications that do not respect the default.
Pro Anforderung zurückgegebene DatenbankelementeDatabase items returned per request
2.000 pro Datenbankconnector2,000 per database connector
SchwellenwertThreshold
Die Anzahl der Elemente pro Anforderung, die der Datenbankconnector zurückgeben kann.Number of items per request the database connector can return.
Der standardmäßige Maximalwert von 2.000 wird vom Datenbankconnector verwendet, um die Anzahl der Ergebnisse zu begrenzen, die pro Seite zurückgegeben werden können. Die Anwendung kann über den Ausführungskontext eine höhere Grenze festlegen. Die absolute maximale Größe erzwingt den Maximalwert auch für Anwendungen, die den Standardwert nicht berücksichtigen. Die Beschränkung für diese Grenze liegt bei 1.000.000.The default maximum of 2,000 is used by the database connector to restrict the number of result that can be returned per page. The application can specify a larger limit via execution context; the Absolute Max enforces the maximum even for applications that do not respect the default. The boundary for this limit is 1,000,000.
Antwortzeit für AnfragenResponse latency
600 Sekunden600 seconds
SchwellenwertThreshold
Vom externen Datenkonnektor verwendetes Timeout pro Anforderung. Der Standardwert beträgt 180 Sekunden, Anwendungen können jedoch zur Angabe eines höheren Werts von bis zu 600 Sekunden konfiguriert werden.Timeout used by the external data connector per request. The default value is 180 seconds, but applications can be configured to specify a larger value up to the maximum of 600 seconds.
Antwortgröße des DienstsService response size
150.000.000 Bytes150,000,000 bytes
SchwellenwertThreshold
Die Obergrenze für die Menge an Daten, die vom externen Datenkonnektor pro Anforderung zurückgegeben werden kann. Der Standardwert beträgt 3.000.000 Bytes, Anwendungen können jedoch zur Angabe eines höheren Werts von bis zu 150.000.000 Bytes konfiguriert werden.The upper volume of data per request the external data connector can return. The default value is 3,000,000 bytes, but applications can be configured to specify a larger value up to the maximum of 150,000,000 bytes.
Filterdeskriptor (speicherintern)Filter Descriptor (in-store)
200 pro ECT-Methode200 per ECT method
BeschränkungBoundary
Die maximale Anzahl von Filterdeskriptoren pro ECT-Methode ist 200.The maximum number of Filter Descriptors per ECT method is 200.
ECT-Kennung (speicherintern)ECT Identifier (in-store)
20 pro ECT20 per ECT
BeschränkungBoundary
Die maximale Anzahl von Kennungen pro ECT liegt bei 20.The maximum number of identifiers per ECT is 20.
DatenbankelementDatabase Item
1.000.000 pro Anfrage1,000,000 per request
SchwellenwertThreshold
Die maximale Anzahl von Elementen, die vom Datenbankkonnektor pro Anforderung zurückgegeben werden können, liegt standardmäßig bei 2.000. Das absolute Maximum beträgt 1.000.000.The default maximum number of items per request the database connector can return is 2,000, and the absolute maximum is 1,000,000.
Der standardmäßige Maximalwert wird vom Datenbankkonnektor verwendet, um die Anzahl von Ergebnissen zu begrenzen, die pro Seite zurückgegeben werden können. Von der Anwendung kann über den Ausführungskontext eine höhere Grenze angegeben werden. Der absolute Maximalwert erzwingt den Maximalwert auch für Anwendungen, von denen der Standardwert nicht berücksichtigt wird (wie etwa die Indizierung).The default max is used by the database connector to restrict the number of results that can be returned per page. The application can specify a larger limit via execution context; the absolute max enforces the allowed maximum even for applications that do not respect the default such as indexing.

WorkflowgrenzenWorkflow limits

Die folgende Tabelle enthält die empfohlenen Richtlinien für Workflows.The following table lists the recommended guidelines for workflow.

GrenzeLimit MaximalwertMaximum value GrenztypLimit type HinweiseNotes
Schwellenwert für WorkflowverschiebungWorkflow postpone threshold
1515
SchwellenwertThreshold
15 ist die maximale Anzahl von Workflows, die gleichzeitig für eine Inhaltdatenbank ausgeführt werden dürfen, abgesehen von Instanzen, die im Timerdienst ausgeführt werden. Wird dieser Schwellenwert erreicht, werden neue Anforderungen für die Aktivierung von Workflows in die Warteschlange gestellt, um später vom Workflowtimerdienst ausgeführt zu werden. Sobald die Ausführung ohne Zeitgeber beendet ist, werden neue Anforderungen auf diesen Schwellenwert angerechnet. Diese Grenze kann mithilfe des PowerShell-Cmdlets Set-SPFarmConfig konfiguriert werden. Weitere Informationen finden Sie unter Set-SPFarmConfig. 15 is the maximum number of workflows allowed to be executing against a content database at the same time, excluding instances that are running in the timer service. When this threshold is reached, new requests to activate workflows will be queued to be run by the workflow timer service later. As non-timer execution is completed, new requests will count against this threshold. This is limit can be configured by using the Set-SPFarmConfig PowerShell cmdlet. For more information, see Set-SPFarmConfig.
Hinweis: Diese Grenze bezieht sich nicht auf die Gesamtanzahl von Workflowinstanzen, die ausgeführt werden können, sondern es handelt sich um die Anzahl der Instanzen, die verarbeitet werden. Durch das Heraufsetzen dieser Grenze steigt der Durchsatz beim Starten und Beenden von Workflowaufgaben ebenso wie die Last für Inhaltsdatenbank und Systemressourcen. Note: This limit does not refer to the total number of workflow instances that can be in progress. Instead, it is the number of instances that are being processed. Increasing this limit increases the throughput of starting and completing workflow tasks but also increases load against the content database and system resources.
Batchgröße des WorkflowzeitgebersWorkflow timer batch size
100100
SchwellenwertThreshold
Die Anzahl der Ereignisse, die bei jeder Ausführung des Workflow-Zeitgeberauftrags erfasst und an Workflows übermittelt werden. Dieser Wert kann mithilfe von PowerShell konfiguriert werden. Um zusätzliche Ereignisse zu ermöglichen, können Sie zusätzliche Instanzen des SharePoint Foundation -Workflowtimerdiensts ausführen.The number of events that each run of the workflow timer job will collect and deliver to workflows. It is configurable by using PowerShell. To allow for additional events, you can run additional instances of the SharePoint Foundation Workflow Timer Service.
WorkflowzuordnungenWorkflow associations
100 pro Liste100 per list
UnterstütztSupported
Die Überschreitung dieses Grenzwerts führt aufgrund der umfangreichen Daten, die für mehr als 100 Zuordnungen und deren Statusspalten geladen werden, zu einer Verschlechterung der Browserleistung.Exceeding this limit will degrade browser performance due to the large volume of data that is loaded for more than 100 associations and their status columns.
Listenelemente oder Dokumente, die per Massenvorgang erstellt oder hochgeladen werden können, um Workflowinstanzen zu startenList items or documents that can be bulk created or uploaded to start workflow instances
5.000 Elemente5,000 items
UnterstütztSupported
Tests haben gezeigt, dass alle Workflowaktivierungsereignisse für eine Workflowzuordnung bei Elementerstellung verarbeitet werden, wenn bis zu 5.000 Elemente in einem einzelnen Massenupload erstellt werden. Wird dieser Grenzwert überschritten, tritt bei der Workflowinitiierung unter Umständen ein Timeout auf.Testing has verified that all workflow activation events are processed for an on-item-creation workflow association when up to 5,000 items are created in a single bulk upload. Exceeding this limit could cause workflow initiation to time out.
Veröffentlichte Workflowdefinitionen pro WebsitePublished workflow definitions per web site
1.000 pro Website1,000 per web site
UnterstütztSupported
Die maximal unterstützte Anzahl von veröffentlichten Workflowdefinitionen pro Website ist 1.000.The maximum supported number of published workflow definitions per web site is 1,000.
Gesamtanzahl der Workflowzuordnungen pro WebsiteTotal workflow associations per site
1.799 pro Website1,799 per site
BeschränkungBoundary
Der Servicebus unterstützt maximal 1.799 Abonnements pro Bereich. Dieser Maximalwert beinhaltet sowohl die veröffentlichten als auch die unveröffentlichten Zuordnungen.The Service Bus supports a maximum of 1,799 subscriptions per scope. This maximum value includes the sum of both published and unpublished associations.
Maximale Workflowdefinitionsgröße (XAML)Maximum workflow definition (xaml) size
5.120 KB5,120 KB
BeschränkungBoundary
XAML-Dateien, die das Größenlimit überschreiten, können nicht veröffentlicht werden.Attempts to publish xaml files that exceed the size limit will fail.
Maximale Tiefe eines Workflowteilschritts in XAML (Workflowkomplexität)Maximum depth of a workflow sub-step in xaml (workflow complexity)
121 Ebenen121 levels
BeschränkungBoundary
Für die Knotentiefe in XAML gilt eine harte Grenze von 125. Der Maximalwert von 121 Ebenen ist den Standardaktivitäten (Bereitstellung, Sequenzierung usw.) geschuldet, die von SharePoint Designer automatisch eingefügt werden.There is a hard limit of 125 for node depth in xaml. The maximum value of 121 levels accounts for the default activities (stage, sequence, etc.) that SharePoint Designer inserts automatically.
Workflowinstanzaktivierungen pro Sekunde und WebserverWorkflow instance activations per second per web server
6 pro Sekunde6 per second
SchwellenwertThreshold
Tests haben gezeigt, dass ein SharePoint-Webserver pro Sekunde maximal sechs Workflowinstanzen aktivieren kann. Diese Zahl ist kumulativ und ändert sich je nach Anzahl der Webserver in der Farm. So können beispielsweise zwei Webserver 12 Workflowinstanzen pro Sekunde aktivieren, während drei Webserver 18 Workflowinstanzen pro Sekunde aktivieren können.Testing has confirmed that a SharePoint web server can activate a maximum of 6 workflow instances per second. This number is cumulative, and therefore scales with the number of web servers in the farm. For example, 2 web servers can activate 12 workflow instances per second, and 3 web servers can activate 18.
Restaufrufe aus dem SharePoint-Workflow pro Sekunde und WebserverRest calls from SharePoint workflow per second per web server
60 pro Sekunde60 per second
UnterstütztSupported
Tests haben gezeigt, dass ein SharePoint-Webserver pro Sekunde effektiv bis zu 60 Restaufrufe aus dem SharePoint-Workflow verarbeiten kann. Bei Überschreitung dieses Grenzwerts empfiehlt es sich, der SharePoint-Farm einen zusätzlichen Webserver mit Lastenausgleich hinzuzufügen. Bei den Tests führten 120 Restaufrufe pro Sekunde an einen einzelnen Webserver zu einer kontinuierlichen CPU-Auslastung zwischen 90 und 100 Prozent. Durch Hinzufügen eines zweiten Webservers konnte die CPU-Auslastung auf beiden Servern auf 30 bis 40 Prozent gesenkt werden. Ein dritter Webserver ermöglichte die Verarbeitung von 180 Aufrufen pro Sekunde bei einer CPU-Auslastung zwischen 30 und 40 Prozent auf allen drei Servern, usw. Bei den Servern für diesen Test handelte es sich um virtuelle Hyper-V-Computer mit 16-Kern-Prozessor und je 24 GB RAM.Testing has confirmed that a SharePoint web server can effectively process up to 60 rest calls per second from SharePoint workflow. If this level of volume will be exceeded, we recommend that an additional load-balanced web server be added to the SharePoint farm. In testing, 120 rest calls per second against a single web server resulted in sustained 90-100% CPU utilization. Adding a second web server reduced CPU utilization to 30-40% on both servers. Adding a third web server enabled processing of 180 calls per second, with 30-40% CPU utilization on all three servers, and so on. The servers used for this test were Hyper-V virtual machines with 16 core processor and 24 GBs RAM each.
Größe von WorkflowvariablenwertenWorkflow variable value size
256 KB256 KB
BeschränkungBoundary
In einer einzelnen Workflowvariablen kann maximal eine Datenmenge von 256 KB gespeichert werden. Bei Überschreitung dieses Grenzwerts wird die Workflowinstanz beendet.The maximum amount of data that can be stored in a single workflow variable is 256 KB. Exceeding this limit will cause the workflow instance to terminate.
Maximale Listengröße für Workflowsuchvorgänge in nicht indizierten FeldernMaximum list size for workflow lookups to non-indexed fields
5.000 Elemente pro Listenansicht5,000 items per list view
SchwellenwertThreshold
Dieser Grenzwert ist eine Folge der maximalen Anzeigegröße. Bei Überschreitung dieses Grenzwerts sind Workflowsuchvorgänge in nicht indizierten Feldern für Benutzer ohne Administratorberechtigungen nicht erfolgreich. Ab diesem Schwellenwert muss ein Index für das Feld erstellt werden, damit von Workflows erfolgreich Suchvorgänge für das Feld ausgeführt werden können.This limit is a result of the maximum view size limit. When this limit is exceeded, workflow lookups to non-indexed fields will fail for non-administrative users. At this threshold, an index must be created for the field, in order for workflows to be able to successfully perform lookups against the field.
Maximale Listengröße für Autostart-WorkflowzuordnungenMaximum list size for auto-start workflow associations
10 Mio. Elemente pro Liste10 million items per list
UnterstütztSupported
Tests haben gezeigt, dass die Leistung von Autostart-Workflowzuordnungen nicht beeinträchtigt wird, wenn die Liste auf eine Million Elemente anwächst. Da die Skalierung der Listengröße keine Auswirkungen auf die Reaktionszeit hat, entspricht der effektive Grenzwert hier der maximalen Anzahl von Elementen in einer Liste ohne Workflows.Testing has confirmed that the performance of auto-start workflow associations is not affected when list size grows to 1 million items. Because response time doesn't change as list size scales, the effective limit is the same as the maximum number of items in a non-workflow list.

Grenzwerte für verwaltete MetadatenManaged Metadata limits

Die folgende Tabelle enthält die empfohlenen Richtlinien für verwaltete Metadatenkonfiguration.The following table lists the recommended guidelines for managed metadata configuration.

GrenzeLimit MaximalwertMaximum value GrenztypLimit type HinweiseNotes
Anzahl von Ordnern mit standortbasierten StandardwertenNumber of folders with location-based defaults
1.000 Ordner pro Standort oder Datendateigröße 256 MB1,000 folders per site, or data file size of 256 Mb
BeschränkungBoundary
Mit standortbasierten Standardmetadaten können Sie die Standardwerte für Listenspalten pro Ordner festlegen. Sie können nur standortbasierte Standardwerte auf bis zu 1.000 Ordner pro Standort anwenden oder bis die Datendatei, in der die standardbasierten Standardmetadaten für die Website gespeichert werden, (client_LocationBasedDefaults.html) 265 MB erreicht.Location-based default metadata allows you to set default values for list columns per folder. You can only apply location-based default values on up to 1,000 folders per site, or up to the point at which the data file in which location-based default metadata is stored for the site (client_LocationBasedDefaults.html) reaches 265 Mb.
Wenn die Anzahl von Ordnern in der Datendatei 1.000 überschreitet oder die Datendatei 256 MB überschreitet, werden die für zusätzliche Ordner hinzugefügten Standardwerte ignoriert.When the number of folders in the data file exceeds 1,000, or the data file size exceeds 256 Mb, default values added for additional folders will be ignored.
Anzahl der Links in oder Dateigröße eines Dokuments, das bei Änderung des Zielspeicherorts aktualisiert wirdNumber of links in or file size of a document that are updated when the target location changes
1.000 Links oder Dateigröße von 256 MB pro Dokument1,000 links or file size of 256 Mb per document
BeschränkungBoundary
Wenn ein Dokument mit Links zu einem Ordner hinzugefügt wird, werden Links automatisch von SharePoint Foundation 2013 aktualisiert, wenn das Linkziel an eine neue Position verschoben wird. In einem Dokument mit mehr als 1.000 Links oder einem Dokument, das 256 MB überschreitet, wird das Dokument wie ein Dokument ohne Links behandelt, und die an Linkzielen vorgenommenen Änderungen werden für das gesamte Dokument ignoriert.When a document containing links is added to a folder, SharePoint Foundation 2013 will update links automatically when the link target is moved to a new location. In a document with more than 1,000 links, or a document with a file size that exceeds 256 Mb, the document is treated as though it contains no links, and updates to link targets are ignored for the entire document.

Grenzwerte für Terminologiespeicher (Datenbank) für verwaltete MetadatenManaged Metadata term store (database) limits

Die folgende Tabelle enthält die empfohlenen Richtlinien für Terminologiespeicher verwalteter Metadaten.The following table lists the recommended guidelines for managed metadata term stores.

GrenzeLimit MaximalwertMaximum value GrenztypLimit type HinweiseNotes
Maximale Anzahl der Ebenen geschachtelter Ausdrücke in einem TerminologiespeicherMaximum number of levels of nested terms in a term store
77
UnterstütztSupported
Ausdrücke in einem Ausdruckssatz lassen sich hierarchisch darstellen. Ein Ausdruckssatz kann bis zu sieben Ausdrucksebenen (ein übergeordneter Ausdruck mit sechs Schachtelungsebenen darunter) umfassen.Terms in a term set can be represented hierarchically. A term set can have up to seven levels of terms (a parent term, and six levels of nesting below it.)
Maximale Anzahl von Ausdruckssätzen in einem TerminologiespeicherMaximum number of term sets in a term store
1,0001,000
UnterstütztSupported
Ein Terminologiespeicher kann bis zu 1.000 Ausdruckssätze beinhalten.You can have up to 1,000 term sets in a term store.
Hinweis: sowohl der lokale Ausdruckssatz als auch der globale Ausdruckssätze entsprechen dem Grenzwert von 30.000 Begriffen pro Term Site.Note: Both local term set and global term set follow the limit of 30,000 terms per term site. Verwenden Sie globale Ausdruckssätze, um die wiederverwendbaren Daten für alle Websitesammlungen zu speichern, anstatt eine große Menge an Website Sammlungs Ausdruckssätzen zu verwenden oder einen neuen Dienst für verwaltete Metadaten zu erstellen.Use global term sets to store the reusable data for all site collections, instead of using a large amount of site collection term sets or creating a new Managed Metadata service. Eine Webanwendung kann Verbindungen zu mehreren Diensten haben.A web application can have connections to multiple services.
Maximale Anzahl von Ausdrücken in einem AusdruckssatzMaximum number of terms in a term set
30,00030,000
UnterstütztSupported
30.000 ist die maximale Anzahl von Ausdrücken in einem Ausdruckssatz.30,000 is the maximum number of terms in a term set.
Hinweis: zusätzliche Bezeichnungen für denselben Ausdruck, wie Synonyme und Übersetzungen, gelten nicht als separate Ausdrücke.Note: Additional labels for the same term, such as synonyms and translations, do not count as separate terms.
Gesamtanzahl von Elementen in einem TerminologiespeicherTotal number of items in a term store
1,000,0001,000,000
UnterstütztSupported
Ein Element ist entweder ein Ausdruck oder ein Ausdruckssatz. Die Gesamtanzahl von Ausdrücken und Ausdruckssätzen kann 1.000.000 nicht übersteigen. Zusätzliche Bezeichnungen für einen Ausdruck, beispielsweise Synonyme und Übersetzungen, gelten nicht als separate Ausdrücke. An item is either a term or a term set. The sum of the number of terms and term sets cannot exceed 1,000,000. Additional labels for the same term, such as synonyms and translations, do not count as separate terms.
Hinweis: Sie können nicht die maximale Anzahl von Ausdruckssätzen und die maximale Anzahl von Ausdrücken gleichzeitig in einem Laufzeitspeicher haben.Note: You cannot have both the maximum number of term sets and the maximum number of terms simultaneously in a term store.
Anzahl von VariationsbezeichnungenNumber of Variation Labels
209 pro Terminologiespeicher209 per term store
UnterstütztSupported
Die Höchstanzahl von Variationsbezeichnungen pro Terminologiespeicher beträgt 209.The maximum number of Variation Labels per term store is 209.
Anzahl von Begriffen in einem verwalteten NavigationsausdruckssatzNumber of terms in managed navigation term set
2,0002,000
UnterstütztSupported
Die maximal unterstützte Anzahl von Ausdrücken in einem verwalteten Navigationsausdruckssatz beträgt 2,000.The maximum supported number of terms in a managed navigation term set is 2,000.

Siehe auch Übersicht über den Dienst für verwaltete Metadaten in SharePoint 2013 und die Auswirkungen mehrerer Dienste für verwaltete Metadaten pro FarmSee also Overview of Managed Metadata service in SharePoint 2013 and The impact of having multiple Managed Metadata services per farm

Grenzwerte für Visio ServicesVisio Services limits

Die folgende Tabelle enthält die empfohlenen Richtlinien für Instanzen von Visio Services in SharePoint.The following table lists the recommended guidelines for instances of Visio Services in SharePoint.

GrenzeLimit MaximalwertMaximum value GrenztypLimit type HinweiseNotes
Dateigröße von Visio-WebzeichnungenFile size of Visio web drawings
50 MB50 MB
SchwellenwertThreshold
Visio Services verfügt über eine Konfigurationseinstellung, mit deren Hilfe ein Administrator die maximale Größe von Webzeichnungen ändern kann, die Visio verarbeitet.Visio Services has a configuration setting that enables the administrator to change the maximum size of web drawings that Visio processes.
Größere Dateien haben folgende Nebeneffekte:Larger file sizes have the following side effects:
Höherer Speicherbedarf von Visio Services.Increase in the memory footprint of Visio Services.
Höhere CPU-Auslastung.Increase in CPU usage.
Weniger Anwendungsserveranforderungen pro Sekunde.Reduction in application server requests per second.
Höhere durchschnittliche Wartezeit.Increase overall latency.
Höhere SharePoint-Farmnetzwerklast.Increase SharePoint farm network load
Visio-Timeout für die Neuberechnung von Visio-WebzeichnungenVisio web drawing recalculation time-out
120 Sekunden120 seconds
SchwellenwertThreshold
Visio Services verfügt über eine Konfigurationseinstellung, mit deren Hilfe ein Administrator die maximale Zeitdauer ändern kann, die für die Neuberechnung einer Zeichnung nach einer Datenaktualisierung aufgewendet werden kann.Visio Services has a configuration setting that enables the administrator to change the maximum time that it can spend recalculating a drawing after a data refresh.
Ein höherer Timeout für die Neuberechnung hat folgende Auswirkungen:A larger recalculation time-out leads to:
Geringere Verfügbarkeit von CPU und Arbeitsspeicher.Reduction in CPU and memory availability.
Weniger Anwendungsanforderungen pro Sekunde.Reduction in application requests per second.
Höhere durchschnittliche Wartezeit für alle Dokumente.Increase in average latency across all documents.
Ein niedrigerer Timeout für die Neuberechnung hat folgende Auswirkungen:A smaller recalculation time-out leads to:
Geringere Komplexität der Diagramme, die angezeigt werden können.Reduction of the complexity of diagrams that can be displayed.
Mehr Anforderungen pro Sekunde.Increase in requests per second.
Niedrigere durchschnittliche Wartezeit für alle Dokumente.Decrease in average latency across all documents.
Minimales Cachealter für Visio Services (mit Daten verbundene Diagramme)Visio Services minimum cache age (data connected diagrams)
Minimales Cachealter: 0 bis 24 Std.Minimum cache age: 0 to 24hrs
SchwellenwertThreshold
Das minimale Cachealter gilt für Diagramme, die mit Daten verbunden sind. Es bestimmt den frühesten Zeitpunkt, an dem das aktuelle Diagramm aus dem Cache entfernt werden kann.Minimum cache age applies to data connected diagrams. It determines the earliest point at which the current diagram can be removed from cache.
Das Festlegen des minimalen Cachealters auf einen sehr niedrigen Wert führt zu einem geringeren Durchsatz und einer höheren Wartezeit, weil durch die Außerkraftsetzung des Caches Visio zu häufig gezwungen ist, Neuberechnungen durchzuführen, und die Verfügbarkeit von CPU und Arbeitsspeicher abnimmt.Setting Min Cache Age to a very low value will reduce throughput and increase latency, because invalidating the cache too often forces Visio to recalculate often and reduces CPU and memory availability.
Maximales Cachealter für Visio Services (nicht mit Daten verbundene Diagramme)Visio Services maximum cache age (non-data connected diagrams)
Maximales Cachealter: 0 bis 24 Std.Maximum cache age: 0 to 24hrs
SchwellenwertThreshold
Das maximale Cachealter gilt für Diagramme, die nicht mit Daten verbunden sind. Es bestimmt, wie lange das aktuelle Diagramm im Arbeitsspeicher verbleibt.Maximum cache age applies to non-data connected diagrams. This value determines how long to keep the current diagram in memory.
Durch das Erhöhen des maximalen Cachealters nimmt die Wartezeit für häufig angeforderte Zeichnungen ab.Increasing Max Cache Age decreases latency for commonly requested drawings.
Das Festlegen des maximalen Cachealters auf einen sehr hohen Wert führt jedoch zu einer längeren Wartezeit und reduziert den Durchsatz für nicht zwischengespeicherte Elemente, da die bereits im Cache befindlichen Elemente den verfügbaren Arbeitsspeicher belegen.However, setting Max Cache Age to a very high value increases latency and slows throughput for items that are not cached, because the items already in cache consume and reduce available memory.

Einschränkungen für den SharePoint Web Analytics-DienstSharePoint Web Analytics service limits

Der SharePoint Web Analytics-Dienst ist in SharePoint Server 2013 veraltet.The SharePoint Web Analytics service has been deprecated in SharePoint Server 2013.

Grenzwerte für PerformancePoint ServicesPerformancePoint Services limits

Die folgende Tabelle enthält die empfohlenen Richtlinien für PerformancePoint-Dienste in SharePoint.The following table lists the recommended guidelines for PerformancePoint Services in SharePoint.

GrenzeLimit MaximalwertMaximum value GrenztypLimit type HinweiseNotes
ZellenCells
1.000.000 pro Abfrage an Excel Services-Datenquelle1,000,000 per query on Excel Services data source
BeschränkungBoundary
Eine PerformancePoint-Scorecard, die eine Excel Services-Datenquelle aufruft, unterliegt einer Grenze von höchstens 1.000.000 Zellen pro Abfrage.A PerformancePoint scorecard that calls an Excel Services data source is subject to a limit of no more than 1,000,000 cells per query.
Spalten und ZeilenColumns and rows
15 Spalten mal 60.000 Zeilen15 columns by 60,000 rows
SchwellenwertThreshold
Die maximale Anzahl von Spalten und Zeilen beim Rendern eines PerformancePoint-Dashboardobjekts, das eine Excel-Arbeitsmappe als Datenquelle verwendet. Die Anzahl der Zeilen kann sich je nach Anzahl der Spalten ändern.The maximum number of columns and rows when rendering any PerformancePoint dashboard object that uses a Excel workbook as a data source. The number of rows could change based on the number of columns.
Abfrage einer SharePoint-ListeQuery on a SharePoint list
15 Spalten mal 5.000 Zeilen15 columns by 5,000 rows
UnterstütztSupported
Die maximale Anzahl von Spalten und Zeilen beim Rendern eines PerformancePoint-Dashboardobjekts, das eine SharePoint-Liste als Datenquelle verwendet. Die Anzahl der Zeilen kann sich je nach Anzahl der Spalten ändern.The maximum number of columns and row when rendering any PerformancePoint dashboard object that uses a SharePoint list as a data source. The number of rows could change based on the number of columns.
Abfrage einer SQL Server -DatenquelleQuery on a SQL Server data source
15 Spalten mal 20.000 Zeilen15 columns by 20,000 rows
UnterstütztSupported
Die maximale Anzahl von Spalten und Zeilen beim Rendern eines PerformancePoint-Dashboardobjekts, das eine SQL Server-Tabelle als Datenquelle verwendet. Die Anzahl der Zeilen kann sich je nach Anzahl der Spalten ändern.The maximum number of columns and row when rendering any PerformancePoint dashboard object that uses a SQL Server table data source. The number of rows could change based on the number of columns.

Grenzwerte für Word Automation ServicesWord Automation Services limits

Die folgende Tabelle enthält die empfohlenen Richtlinien für Word Automation Services.The following table lists the recommended guidelines for Word Automation Services.

GrenzeLimit MaximalwertMaximum value GrenztypLimit type HinweiseNotes
Größe der EingabedateiInput file Size
512 MB512 MB
BeschränkungBoundary
Die maximale Dateigröße, die von Word Automation Services verarbeitet werden kann.Maximum file size that can be processed by Word Automation Services.
Häufigkeit, mit der Konvertierungen gestartet werden (Minuten)Frequency with which to start conversions (minutes)
1 Minute (empfohlen)1 minute (recommended)
15 Minuten (Standard)15 minutes (default)
59 Minuten (Beschränkung)59 minutes (boundary)
SchwellenwertThreshold
Diese Einstellung bestimmt, wie häufig der Word Automation Services-Zeitgeberauftrag ausgeführt wird. Eine niedrigere Zahl führt dazu, dass der Zeitgeberauftrag schneller ausgeführt wird. Tests haben gezeigt, dass es am besten ist, den Zeitgeberauftrag einmal pro Minute auszuführen.This setting determines how often the Word Automation Services timer job executes. A lower number leads to the timer job running faster. Our testing shows that it is most useful to run this timer job once per minute.
Anzahl der Konvertierungen, die pro Konvertierungsprozess gestartet werdenNumber of conversions to start per conversion process
Für PDF/XPS-Ausgabeformate: 30 x M, für alle anderen Ausgabeformate: 72 x M, wobei M der Wert der Häufigkeit ist, mit der Konvertierungen gestartet werden (Minuten)For PDF/XPS output formats: 30 x MFor all other output formats: 72 x M Where M is the value of Frequency with which to start conversions (minutes)
SchwellenwertThreshold
Die Anzahl der zu startenden Konvertierungen wirkt sich auf den Durchsatz von Word Automation Services aus.The number of conversions to start affects the throughput of Word Automation Services.
Werden hierfür höhere Werte festgelegt als empfohlen, kann es zeitweise zu Fehlern bei einigen Konvertierungselementen sowie zum Ablauf von Benutzerberechtigungen kommen. Benutzerberechtigungen laufen 24 Stunden nach Start eines Konvertierungsauftrags ab.If these values are set higher than the recommended levels then some conversion items may start to fail intermittently and user permissions may expire. User permissions expire 24 hours from the time that a conversion job is started.
Größe des KonvertierungsauftragsConversion job size
100.000 Konvertierungselemente100,000 conversion items
UnterstütztSupported
Ein Konvertierungsauftrag beinhaltet ein oder mehrere Konvertierungselemente, von denen jedes eine Konvertierung darstellt, die für eine Eingabedatei in SharePoint ausgeführt wird. Beim Starten eines Konvertierungsauftrags (mithilfe der ConversionJob.Start-Methode) werden der Konvertierungsauftrag und alle Konvertierungselemente an einen Anwendungsserver übertragen, der den Auftrag dann in der Word Automation Services-Datenbank speichert. Eine große Anzahl von Konvertierungselementen führt zu einer längeren Ausführungszeit der Start-Methode und einer größeren Anzahl von Bytes, die an den Anwendungsserver übertragen werden.A conversion job includes one or more conversion items, each of which represents a single conversion to be performed on a single input file in SharePoint. When a conversion job is started (using the ConversionJob.Start method), the conversion job and all conversion items are transmitted over to an application server which then stores the job in the Word Automation Services database. A large number of conversion items will increase both the execution time of the Start method and the number of bytes transmitted to the application server.
Aktive Konvertierungsprozesse insgesamtTotal active conversion processes
N-1, wobei N die Anzahl der Prozessorkerne auf den einzelnen Anwendungsservern istN-1, where N is the number of cores on each application server
SchwellenwertThreshold
Ein aktiver Konvertierungsprozess kann einen Prozessorkern beanspruchen. Kunden sollten deshalb nicht mehr Konvertierungsprozesse ausführen, als sich Prozessorkerne auf den Anwendungsservern befinden.An active conversion process can consume a single processing core. Therefore, customers should not run more conversion processes than they have processing cores in their application servers. The conversion timer job and other SharePoint activities also require occasional use of a processing core.
Sie sollten stets einen Kern für die Verwendung durch den Konvertierungszeitgeberauftrag und SharePoint übrig lassen.We recommend that you always leave 1 core free for use by the conversion timer job and SharePoint.
Größe der Word Automation Services-DatenbankWord Automation Services database size
2 Millionen Konvertierungselemente2 million conversion items
UnterstütztSupported
Word Automation Services unterhält eine beständige Warteschlange mit Konvertierungselementen in der Datenbank. Jede Konvertierungsanforderung generiert einen oder mehrere Datensätze. Word Automation Services maintains a persistent queue of conversion items in its database. Each conversion request generates one or more records.
Word Automation Services löscht Datensätze nicht automatisch aus der Datenbank, sodass die Datenbank ohne Wartung endlos wachsen kann. Administratoren können Konvertierungsaufträge mithilfe des PowerShell-Cmdlets Remove-SPWordConversionServiceJobHistory manuell entfernen. Weitere Informationen finden Sie unter Remove-SPWordConversionServiceJobHistory. Word Automation Services does not delete records from the database automatically, so the database can grow indefinitely without maintenance. Administrators can manually remove conversion job history by using the PowerShell cmdlet Remove-SPWordConversionServiceJobHistory. For more information, see Remove-SPWordConversionServiceJobHistory.

Excel Services-GrenzenExcel Services limits

Die folgende Tabelle enthält die empfohlenen Richtlinien für Excel Services in SharePoint.The following table lists the recommended guidelines for Excel Services in SharePoint.

GrenzeLimit MaximalwertMaximum value GrenztypLimit type HinweiseNotes
Maximale ArbeitsmappengrößeMaximum workbook size
10 MB10 MB
UnterstütztSupported
Die maximale Größe einer Arbeitsmappe, die in Excel Services geöffnet werden kann, beträgt 10 Megabyte.The maximum size of a workbook that can be opened in Excel Services is 10 megabytes.

Grenzwerte für den maschinellen ÜbersetzungsdienstMachine Translation Service limits

Die folgende Tabelle enthält die empfohlenen Richtlinien für den maschinellen Übersetzungsdienst.The following table lists the recommended guidelines for the Machine Translation Service.

GrenzeLimit MaximalwertMaximum value GrenztypLimit type HinweiseNotes
Größe der Eingabedatei für BinärdateienInput file size for binary files
524.288 KB pro Datei524,288 KB per file
SchwellenwertThreshold
Die Übertragung und Verarbeitung von Dateien, deren Größe diesen Grenzwert überschreitet, dauert zu lang und verringert den Durchsatz des Diensts.Files larger than the limit take too long to transfer and process, decreasing the throughput of the service.
Größe der Eingabedatei für TextdateienInput file size for text files
15.360 KB pro Datei15,360 KB per file
SchwellenwertThreshold
Dateien, deren Größe diesen Grenzwert überschreitet, enthalten zu viel zu übersetzenden Text und verringern den Durchsatz des Diensts.Files larger than the limit have too much text to translate, decreasing the throughput of the service.
Maximale Anzahl von Zeichen für Microsoft Word-DokumenteMaximum character count for Microsoft Word Documents
10.000.000 pro Dokument10,000,000 per document
SchwellenwertThreshold
Dokumente, deren Zeichenanzahl diesen Grenzwert überschreitet, enthalten zu viel zu übersetzenden Text und verringern den Durchsatz des Diensts.Documents with more characters than the limit have too much text to translate, decreasing the throughput of the service.
Gesamtanzahl paralleler ÜbersetzungsprozesseTotal concurrent translation processes
55
SchwellenwertThreshold
Durch die Verwendung einer Prozessanzahl, die über den Grenzwert hinausgeht, erhöht sich der Durchsatz des Diensts nicht, die die Menge an gleichzeitig übersetzbarem Text begrenzt ist. Die Verwendung zusätzlicher Prozesse erhöht den Bedarf an Serverressourcen.Using more processes than the limit does not increase throughput because there is a limit to how much text can be translated at a time. Using more processes increases the demands on the server resources.
Verzögerung zwischen ÜbersetzungenDelay between translations
59 Minuten59 minutes
SchwellenwertThreshold
Werden Übersetzungen mit einem Intervall gestartet, das über dem Grenzwert liegt, dauert die Übersetzung von Dokumenten zu lang, was wiederum dazu führen kann, dass die Anzahl von Übersetzungen in der Warteschlange zu groß wird.Starting translations at a larger interval than the limit causes the time taken to translate documents to grow too large and can cause the number of queued translations to grow too large.
Anzahl von Übersetzungen pro ÜbersetzungsprozessNumber of translations per translation process
1.000 pro Prozess1,000 per process
SchwellenwertThreshold
Übersteigt die Anzahl der gestarteten Übersetzungen den Grenzwert, tritt bei Übersetzungen ein Timeout auf, da sie nicht vor Ablauf des Timeouts verarbeitet werden können.Starting more translations than the limit causes translations to fail due to timing out because they cannot be processed before the timeout period.
Maximale Anzahl von gleichzeitigen ÜbersetzungsanforderungenMaximum concurrent translation requests
300300
SchwellenwertThreshold
Mehr als 300 gleichzeitige Übersetzungsanforderungen können zu Timeouts bei Übersetzungen führen, da sich Anforderungen zu lange in der Warteschlange befinden.More than 300 concurrent translation requests could cause translations to time out because requests are queued for longer than the timeout period.
Dateien pro ÜbersetzungsauftragFiles per translation job
100.000 Dateien100,000 files
UnterstütztSupported
Übersteigt die Anzahl von Dateien in übermittelten Aufträgen den Grenzwert, dauert die Auftragsübermittlung und -verarbeitung zu lang.Submitting jobs with a number of files that exceeds the limit causes job submittal time and processing time to be too long.
Datenbankgröße für den maschinellen ÜbersetzungsdienstMachine Translation Service database size
1.000.000 Dateien1,000,000 files
UnterstütztSupported
Verwaltungsvorgänge für die Auftragswarteschlange werden langsam, wenn die Datenbankgröße die maximale Anzahl von Dateien in der Datenbank übersteigt.Operations to maintain the queue of jobs become slow if the database grows beyond the maximum number of files in the database.

Grenzwerte für Office-WebanwendungsdiensteOffice Web Application Service limits

Die folgende Tabelle enthält die empfohlenen Richtlinien für Office Online. Office-Clientanwendungsgrenzen gelten auch, wenn eine Anwendung als Webanwendung ausgeführt wird.The following table lists the recommended guidelines for Office Online. Office client application limits also apply when an application is running as a web app.

GrenzeLimit MaximalwertMaximum value GrenztypLimit type HinweiseNotes
CachegrößeCache size
100 GB100 GB
SchwellenwertThreshold
Verfügbarer Speicher zum Rendern von Dokumenten, die im Rahmen einer Inhaltsdatenbank erstellt werden. Standardmäßig steht zum Rendern von Dokumenten ein Cache von 100 GB zur Verfügung. Sie sollten den verfügbaren Cache nicht erhöhen.Space available to render documents, created as part of a content database. By default, the cache available to render documents is 100 GB. We do not recommend that you increase the available cache.
RenderingsRenders
Eins pro Dokument pro Sekunde pro Prozessorkern pro Anwendungsserver (maximal acht Prozessorkerne)One per document per second per CPU core per application server (maximum eight cores)
BeschränkungBoundary
Dies ist die gemessene durchschnittliche Anzahl von Renderings, die über einen gewissen Zeitraum hinweg für "typische" Dokumente auf dem Anwendungsserver durchgeführt werden kann.This is the measured average number of renders that can be performed of "typical" documents on the application server over a period of time.
Gleichzeitige OneNote-ZusammenführungsvorgängeOneNote concurrent merge operations
8 pro Dokument8 per document
SchwellenwertThreshold
OneNote führt Änderungen von mehreren Benutzern zusammen, die gemeinsam ein Notizbuch erstellen. Sind bereits zu viele gleichzeitige Zusammenführungsvorgänge in Bearbeitung, wird stattdessen eine Konfliktseite generiert, die den Benutzer dazu veranlasst, die Zusammenführung manuell durchzuführen.OneNote merges combine changes from multiple users who are co-authoring a notebook. If too many concurrent merges are already in progress, a conflict page is generated instead, which forces the user to perform the merge manually.

Grenzwerte für Project ServerProject Server limits

Die folgende Tabelle enthält die empfohlenen Richtlinien für Project Server. Weitere Informationen zur Planung für Project Server finden Sie unter Planning and architecture for Project Server 2010.The following table lists the recommended guidelines for Project Server. For more information about how to plan for Project Server, see Planning and architecture for Project Server 2010.

GrenzeLimit MaximalwertMaximum value GrenztypLimit type HinweiseNotes
Ende der ProjektzeitEnd of project time
Datum: 31.12.2049Date: 12/31/2149
BeschränkungBoundary
Project-Pläne können nicht über das Datum 31.12.2049 hinausgehen.Project plans cannot extend past the date 12/31/2149.
Lieferumfang pro ProjektplanDeliverables per project plan
1.500 Lieferumfänge1,500 deliverables
BeschränkungBoundary
Project-Pläne können nicht mehr als 1.500 Lieferumfänge enthalten.Project plans cannot contain more than 1,500 deliverables.
Anzahl der Felder in einer AnsichtNumber of fields in a view
256256
BeschränkungBoundary
Benutzer können einer Ansicht, die sie in Project Web App definiert haben, nicht mehr als 256 Felder hinzufügen.A user cannot have more than 256 fields added to a view that they have defined in Project Web App.
Anzahl der Klauseln in einem AnsichtsfilterNumber of clauses in a filter for a view
5050
BeschränkungBoundary
Ein Benutzer kann einer Ansicht keinen Filter mit mehr als 50 Klauseln hinzufügen.A user cannot add a filter to a view that has more than 50 clauses in it.

Grenzwerte für SharePoint-AppsSharePoint Apps limits

Die folgende Tabelle enthält die empfohlenen Richtlinien für Apps für SharePoint.The following table lists the recommended guidelines for apps for SharePoint.

GrenzeLimit MaximalwertMaximum value GrenztypLimit type HinweiseNotes
Maximale Größe von Access-/SharePoint-App-PaketenMaximum Access/SharePoint App Package size
100 MB100 Mb
BeschränkungBoundary
100 MB ist die Grenze für ein im Access-Client erstelltes App-Paket.100 MB is the limit for an app package created in the Access client.
Hinweis: Access komprimiert die Datenbank bei der Erstellung des App-Pakets, sodass das App-Paket möglicherweise mehr als 100 MB Daten enthält.Note: Access compresses the database when it creates the app package, so the app package may include more than 100 MB of data.
Maximale Speichergröße von Access-App-Datenbanken in SQL AzureMaximum Access app database storage size in SQL Azure
1 GB1 Gb
BeschränkungBoundary
Jede in SharePoint Online erstellte Access-App erstellt eine Datenbank in SQL Azure. 1 GB ist die Grenze für Datenbankspeicher in SQL Azure. Bei einer lokalen Installation steuert der Administrator die Größe der entsprechenden SQL-Datenbank.Each Access app created on SharePoint Online creates a database on SQL Azure. 1 GB is the limit for the database storage on SQL Azure. In an on-premise installation, the administrator controls the size of the associated SQL database.
Auf der Seite "Lizenzen verwalten" angezeigte AppsApps displayed in Manage Licenses page
2,0002,000
GrenzeBoundary
Auf der Lizenzverwaltungsseite können bis zu 2.000 (im Store erworbene) Apps angezeigt werden. Zum Verwalten der Lizenz einer beliebigen App können Sie auch weiterhin zur Seite mit allen Websiteinhalten der Website navigieren, für die die App installiert ist, und dort auf "Lizenzen" klicken oder mithilfe der Marketplace-Suche nach der App suchen.Up to 2,000 apps (purchased from the store) can be displayed on the Manage Licenses page. You can still manage the license of any app by going to the All Site Contents page of the site where the app is installed and clicking on Licenses, or by searching for the app using Marketplace Search.
Anzahl von App-Lizenzen pro MandantNumber of app licenses per tenant
1,000,0001,000,000
UnterstütztSupported
Die maximal unterstützte Anzahl von Lizenzen (Erwerb von Apps aus dem Store) für eine einzelne SharePoint-Bereitstellung – entweder lokal oder SharePoint Online. Eine Überschreitung dieses Grenzwerts kann deutliche Leistungseinbußen nach sich ziehen.The maximum supported number of licenses (purchase of apps from the store) for a single SharePoint deployment, either on-premises or SharePoint Online. Exceeding this limit might cause severe performance degradation.
Anzahl von Apps, die auf der Seite "App hinzufügen" angezeigt werden.Number of apps displayed in the Add an App page
240240
BeschränkungBoundary
Wurde dieser Grenzwert überschritten, werden lediglich die ersten 240 Apps sowie eine Meldung angezeigt, die Sie bei der Suche nach Ihrer App unterstützt.After this limit is reached, only the first 240 apps are displayed, and a message guiding you to search to find your app is displayed.
Anzahl von Managern pro App-LizenzNumber of managers per app license
3030
BeschränkungBoundary
Eine Lizenz kann nur von 30 Personen verwaltet werden. Lizenzmanager können Benutzer hinzufügen bzw. entfernen oder eine Lizenz löschen.Only 30 people can manage a license. License managers can add or remove users or delete a license.
Anzahl der einem Benutzer zugewiesenen App-Lizenzen, die von diesem Benutzer angezeigt werden könnenNumber of app licenses assigned to a user viewable by that user
2,0002,000
GrenzeBoundary
Sind einem Benutzer mehr als 2.000 Lizenzen zugewiesen, werden diesem Benutzer in der standardmäßigen Ansicht zum Hinzufügen von Apps keine Apps mehr angezeigt. Stattdessen erscheint eine Meldung, die Sie beim Durchsuchen des App-Katalogs oder des SharePoint Store unterstützt.When more than 2,000 licenses are assigned to a user, that user will no longer see any apps in the default Add an App view. Instead, a message guiding you to search the app catalog or the SharePoint Store will appear.
Anzahl von Apps im Unternehmenskatalog, die von einem einzelnen Benutzer angezeigt werden könnenNumber of apps in the corporate catalog viewable by a single user
500500
BeschränkungBoundary
Stehen einem einzelnen Benutzer mehr als 500 Apps aus dem Unternehmenskatalog zur Verfügung, werden diesem Benutzer in der standardmäßigen Ansicht zum Hinzufügen von Apps keine Apps mehr angezeigt. Stattdessen erscheint eine Meldung, die Sie beim Durchsuchen des App-Katalogs oder des SharePoint Store unterstützt.When more than 500 apps from the corporate catalog are available to a single user, that user will no longer see any apps in the default Add an App view. Instead, a message guiding you to search the app catalog or the SharePoint Store will appear.

Grenzwerte für den verteilten CachedienstDistributed cache service limits

Die folgende Tabelle enthält die empfohlenen Richtlinien für den verteilten Cachedienst.The following table lists the recommended guidelines for the distributed cache service.

GrenzeLimit MaximalwertMaximum value GrenztypLimit type HinweiseNotes
Anzahl verfolgbarer Entitäten (Benutzer, Dokumente, Websites und Hashtags) pro Cache-HostNumber of followable entities (users, documents, sites and hashtags) per cache host
400,000400,000
UnterstütztSupported
Die Gesamtanzahl von Entitäten, denen ein einzelner Benutzer auf einem verteilten Cachehost folgen kann, auf dem dem verteilten Cachedienst 16 GB RAM zugewiesen sind, beträgt 400.000.The total number of entities that can be followed by a single user on a distributed cache host with 16GB RAM assigned to the distributed cache service is 400,000.
Anzahl der Cachehosts in einem ClusterNumber of cache hosts in a cluster
1616
BeschränkungBoundary
Die Gesamtanzahl von Cachehosts, die von einem einzelnen verteilten Cachecluster unterstützt werden können, beträgt 16.The total number of cache hosts a single distributed cache cluster can support is 16.
Maximale dedizierte Arbeitsspeichermenge für einen CachehostMaximum amount of memory dedicated to a cache host
16GB16GB
BeschränkungBoundary
Die Gesamtarbeitsspeichermenge, die für den verteilten Cachedienst auf einem beliebigen Cachehost in einem Cluster reserviert werden kann, beträgt 16 GB.The total amount of memory that can be dedicated to the distributed cache service on any one cache host in a cluster is 16GB.

Verschiedene GrenzwerteMiscellaneous limits

Die folgende Tabelle gibt Aufschluss über Grenzwerte und empfohlene Richtlinien für Dienste und Features, die in anderen Abschnitten nicht behandelt werden:The following table lists limits and recommended guidelines for services and features not covered in other sections.

GrenzeLimit MaximalwertMaximum value GrenztypLimit type HinweiseNotes
Anzahl von Benutzer-Agent-Unterzeichenfolgen pro GerätekanalNumber of User agent substrings per device channel
150150
BeschränkungBoundary
Die maximale Anzahl von Benutzer-Agent-Unterzeichenfolgen pro mobilem Gerätekanal ist 150.The maximum number of user agent substrings per mobile device channel is 150.
Anzahl von SharePoint-Quellen pro eDiscovery-FallNumber of SharePoint sources per EDiscovery case
100100
BeschränkungBoundary
Die maximale Anzahl von SharePoint-Quellen, die einem eDiscovery-Fall hinzugefügt werden können, ist 100.The maximum number of SharePoint sources that can be added to an EDiscovery case is 100.
Anzahl von Exchange-Quellen (Postfächern) pro eDiscovery-FallNumber of Exchange sources (mailboxes) per EDiscovery case
1,5001,500
BeschränkungBoundary
Die maximale Anzahl von Exchange-Quellen (Postfächern) pro eDiscovery-Fall ist 1.500.The maximum number of Exchange sources (mailboxes) per EDiscovery case is 1,500.
Maximale Größe einer eDiscovery-AbfrageMaximum size of EDiscovery Query
16.000 Zeichen oder 500 Schlüsselwörter16K characters or 500 keywords
BeschränkungBoundary
Die Größe eine eDiscovery-Abfrage ist auf 500 Schlüsselwörter oder 16.000 Zeichen beschränkt, je nachdem, welcher Wert zuerst erreicht wird.The size of an EDiscovery query is limited to 500 keywords or 16,000 characters, whichever is reached first.

Hardware- und Softwareanforderungen für SharePoint 2013Hardware and software requirements for SharePoint 2013

Planen der Leistung in SharePoint Server 2013 PlanungPerformance planning in SharePoint Server 2013