Prüfliste für ein Upgrade mit Anfügen der Datenbanken (SharePoint 2013)

GILT FÜR:  yes-img-132013 no-img-162016 no-img-192019 no-img-seSubscription Edition no-img-sopSharePoint in Microsoft 365

Mit dieser Prüfliste stellen Sie sicher, dass die alle erforderlichen Schritte vor, während und nach dem Upgrade ausführen. Diese Prüfliste gilt nur für das Upgrade des Inhalts und der Dienstanwendungsdatenbanken, sie gilt nicht für das Upgrade von Meine Websites oder anderen Websitesammlungen. Weitere Informationen finden Sie unter Upgrade a site collection to SharePoint 2013.

Einige Schritte enthalten Information über die voraussichtliche Dauer der Ausführung. Hierbei handelt es sich lediglich um grobe Schätzungen, um Ihnen eine ungefähre Vorstellung von der Dauer eines Schritts zu vermitteln. Sie sollten Testupgrades in einer Testumgebung ausführen, um festzustellen, welchen Zeitaufwand jeder Schritt für Ihre Umgebung erfordert. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden eines Testupgrades auf SharePoint 2013 zum Ermitteln möglicher Probleme.

Wichtig

Die Schritte in diesem Artikel gelten sowohl für SharePoint Foundation 2013 als auch SharePoint 2013, mit Ausnahme der Schritte zum Upgrade der Dienstanwendungen, die sich hauptsächlich auf SharePoint 2013 beziehen (die Business Data Connectivity Service-Anwendung gilt für beides).

Vorbereiten des Upgrades

Führen Sie diese Schritte der Reihe nach aus, bevor Sie ein Upgrade auf SharePoint 2013 starten:

Schritte vor dem Upgrade

  Schritt Anmerkungen
[ ] Durchführen einer Bestandsaufnahme der serverseitigen Anpassungen in der Umgebung
Führen Sie eine Bestandsaufnahme der serverseitigen Anpassungen in Ihrer Umgebung aus (Lösungen, Features, Webparts, Ereignishandler, Gestaltungsvorlagen, Seitenlayouts, CSS-Dateien usw.). Zeichnen Sie alle Anpassungen, die für die Umgebung erforderlich sind, im Upgradearbeitsblatt auf.
Ausführliche Schritte: Identifizieren und Installieren von Anpassungen im Artikel "Verwenden eines Testupgrades zur Ermittlung möglicher Probleme".
Führen Sie diesen Schritt für die gesamte Umgebung aus. Überprüfen Sie jeden Webserver, damit Sie keine Anpassung übersehen. Halten Sie die Bestandsaufnahme auf dem neuesten Stand, während Sie das Upgrade vorbereiten.
[ ] Bereinigen der Umgebung
Bevor Sie mit dem Upgrade beginnen, sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Umgebung fehlerfrei arbeitet, und Inhalte bereinigen, die nicht aktualisiert werden sollen. Bereinigen Sie verwaiste Websites oder Daten, kümmern Sie sich um umfangreiche Listen und Zugriffssteuerungslisten (Access Control Lists, ACLs), entfernen Sie überflüssige Dokumentversionen, und entfernen Sie nicht verwendete Vorlagen, Features oder Webparts.
Ausführliche Schritte: Bereinigen einer Umgebung vor dem Upgrade auf SharePoint 2013.
Führen Sie diesen Schritt einmal für die gesamte Umgebung aus.
Dieser Vorgang kann Tage oder Wochen dauern.
[ ] Testen des Upgradeprozesses
Testen Sie den Upgradevorgang in einer Testumgebung, um mögliche Probleme und die voraussichtliche Dauer des tatsächlichen Upgrades zu ermitteln.
Ausführliche Schritte: Verwenden eines Testupgrades auf SharePoint 2013 zum Ermitteln möglicher Probleme
Führen Sie diesen Schritt mehrmals aus, bis Sie zur Durchführung des tatsächlichen Upgrades bereit sind.

Ausführen des Upgrades durch Datenbankanfügungen

Führen Sie diese Schritte der Reihe nach aus, während Sie das Upgrade des Inhalts und der Dienstanwendungs-Datenbanken für Ihre Umgebung durchführen.

Vorbereiten der neuen Umgebung

  Schritt Anmerkungen
[ ] Installieren und Konfigurieren von SharePoint 2013 und von Sprachpaketen
Installieren Sie die erforderliche Software, und installieren und konfigurieren Sie dann SharePoint 2013.
Führen Sie diese Schritte auf jedem Server in der Farm aus.
Dieser Schritt kann abhängig von der Anzahl der Server in der Umgebung eine oder mehrere Stunden dauern.
[ ] Konfigurieren von Dienstanwendungen
Aktivieren und konfigurieren Sie die Dienste, die in der neuen Umgebung erforderlich sind.
Konfigurieren Sie die folgenden Dienstanwendungen nicht, sie werden später im Vorgang beim Upgrade ihrer Datenbanken konfiguriert.
Business Data Connectivity Service
Verwalteter Metadatendienst
PerformancePoint-Dienste
Suche
Dienst für einmaliges Anmelden
Benutzerprofildienst
Führen Sie diesen Schritt einmal für die gesamte Umgebung aus.
[ ] Konfigurieren von allgemeinen Farmeinstellungen
Wenden Sie alle allgemeinen Farmeinstellungen erneut an, die Sie aus der vorherigen Farm übernehmen müssen (Beispiele sind gesperrte Dateitypen und E-Mail- sowie Kontingenteinstellungen), und fügen Sie Benutzer oder Gruppen der Gruppe der Farmadministratoren hinzu. Konfigurieren Sie neue Einstellungen wie z. B. die Erfassung von Verwendungs- und Integritätsdaten, Diagnoseprotokollierung und mobile Konten.
Führen Sie diesen Schritt einmal für die gesamte Umgebung aus.

Wichtig

Wenn der Zeitgeberauftrag "Automatischer Workflowcleanup" in Ihrer SharePoint 2013-Umgebung deaktiviert war, müssen Sie diesen auch in Ihrer neuen Umgebung deaktivieren. Wenn dieser Zeitgeberauftrag in Ihrer neuen Umgebung aktiviert ist und in der früheren Umgebung deaktiviert war, gehen beim Upgrade möglicherweise Workflowzuordnungen verloren. Weitere Informationen zu diesem Zeitgeberauftrag finden Sie unter Deaktivieren der Beibehaltung des Workflowverlaufs (SharePoint Server 2010).

Ausführliche Schritte für diese Phase: Erstellen einer SharePoint 2013-Farm für ein Upgrade einer Datenbankanfügung.

Sichern und Wiederherstellen von Datenbanken

  Schritt Anmerkungen
[ ] Aufzeichnen der Passphrase für die Secure Store-Dienstanwendung
Die Secure Store-Dienstanwendung verwendet eine Passphrase zum Verschlüsseln von Informationen. Sie müssen diese Passphrase aufzeichnen, damit sie in der neuen Umgebung verwendet werden kann.
Führen Sie diesen Schritt einmal für jede Secure Store-Dienstanwendung in der Umgebung aus.
[ ] Festlegen des Schreibschutzes für die Datenbanken der vorhergehenden Version
Falls die ursprüngliche Umgebung für die Benutzer schreibgeschützt verfügbar bleiben soll, legen Sie für die Datenbanken den Schreibschutz fest, bevor Sie diese sichern.
Führen Sie diesen Schritt für jede Inhaltsdatenbank in der Umgebung aus.
Abhängig von Ihrer Organisation ist zum Ausführen dieses Schritts möglicherweise ein Datenbankadministrator erforderlich.
[ ] Sichern von Datenbanken
Sichern Sie alle Inhaltsdatenbanken und die folgenden Dienstanwendungsdatenbanken, bevor Sie das Upgrade mit Anfügen der Datenbanken ausführen.
Business Data Connectivity
Verwaltete Metadaten
PerformancePoint
Suchverwaltungsdatenbank
Secure Store
Benutzerprofil: Datenbanken "Profil", "Soziales Netzwerk" und "Synchronisation"
Führen Sie diesen Schritt für jede Inhaltsdatenbank und unterstützte Dienstanwendungs-Datenbank in der Umgebung aus.
Dieser Schritt kann in Abhängigkeit vom Dataset und der Umgebung eine Stunde, mehrere Stunden oder länger dauern.
Abhängig von Ihrer Organisation ist zum Ausführen dieses Schritts möglicherweise ein Datenbankadministrator erforderlich.
[ ] Exportieren des Verschlüsselungsschlüssels für die Benutzerprofildienst-Anwendung
Die Benutzerprofildienst-Anwendung erfordert einen Verschlüsselungsschlüssel, der getrennt von der Datenbank gespeichert und für ein Upgrade der Benutzerprofil-Synchronisierungsdatenbank benötigt wird.
Führen Sie diesen Schritt einmal für jede Benutzerprofildienst-Anwendung in der Umgebung aus.
[ ] Wiederherstellen einer Sicherungskopie der Datenbanken
Stellen Sie die Datenbanken von der Sicherung wieder her:
Führen Sie diesen Schritt für jede Inhaltsdatenbank und unterstützte Dienstanwendungs-Datenbank in der Umgebung aus.
Dieser Schritt kann eine Stunde oder länger dauern. Dies hängt vom Dataset und von Ihrer Umgebung ab.
Abhängig von Ihrer Organisation ist zum Ausführen dieses Schritts möglicherweise ein Datenbankadministrator erforderlich.
[ ] Festlegen des Lese-/Schreibmodus für die wiederhergestellten Datenbanken
Sie müssen den Lese-/Schreibmodus für die Datenbanken festlegen, die Sie in die neue Umgebung kopiert haben, bevor Sie Upgrade mit Anfügen der Datenbanken durchführen können.
Führen Sie diesen Schritt für jede Inhaltsdatenbank und unterstützte Dienstanwendungs-Datenbank in der Umgebung aus.
Abhängig von Ihrer Organisation ist zum Ausführen dieses Schritts möglicherweise ein Datenbankadministrator erforderlich.

Ausführliche Schritte für diese Phase: Copy databases to the new farm for upgrade to SharePoint 2013

Durchführen eines Upgrades der Dienstanwendungsdatenbanken

  Schritt Anmerkungen
[ ] Starten der Anwendungsinstanzen
Starten Sie die folgenden Dienstinstanzen in der Zentraladministration:
Business Data Connectivity-Dienst
Verwalteter Metadatendienst
PerformancePoint-Dienste
Dienst für einmaliges Anmelden
Benutzerprofildienst
Starten Sie die Instanz der Suchdienstanwendung mithilfe von PowerShell.
Führen Sie diesen Schritt einmal für die gesamte Umgebung aus.
[ ] Durchführen des Upgrades der Secure Store-Dienstanwendung
Verwenden Sie PowerShell, um die neue Dienstanwendung zu erstellen und das Upgrade der Datenbank durchzuführen, einen Proxy zu erstellen und ihn der Standardproxygruppe hinzuzufügen und schließlich die Passphrase der der vorherigen Umgebung wiederherzustellen.
Führen Sie diesen Schritt einmal für jede Secure Store-Dienstanwendung in der vorherigen Umgebung aus.
[ ] Durchführen des Upgrades der Business Data Connectivity Service-Anwendung
Verwenden Sie PowerShell, um die neue Dienstanwendung zu erstellen und das Upgrade der Datenbank durchzuführen. Sie müssen für die Business Data Connectivity Service-Anwendung keinen Proxy erstellen.
> [!NOTE]> Die Business Data Connectivity-Dienst-Anwendung ist sowohl in SharePoint Foundation 2013 als auch in SharePoint Server 2013 verfügbar.
Führen Sie diesen Schritt einmal für jede Business Data Connectivity Service-Dienstanwendung in der vorherigen Umgebung aus.
[ ] Durchführen des Upgrades der Dienstanwendung für verwaltete Metadaten
Verwenden Sie PowerShell, um die neue Dienstanwendung zu erstellen und das Upgrade der Datenbank durchzuführen sowie einen Proxy zu erstellen und ihn der Standardproxygruppe hinzuzufügen. Sie müssen ein Upgrade für der verwalteten Metadatendienstanwendung durchführen, bevor Sie ein Upgrade der Benutzerprofildienst-Anwendung vornehmen können.
Führen Sie diesen Schritt einmal für jede verwaltete Metadatendienstanwendung in der vorherigen Umgebung aus.
[ ] Durchführen des Upgrades der Benutzerprofildienst-Anwendung
Verwenden Sie PowerShell, um die neue Dienstanwendung zu erstellen und das Upgrade der Datenbank durchzuführen sowie einen Proxy zu erstellen und ihn der Standardproxygruppe hinzuzufügen. Nach dem Erstellen der Benutzerprofildienst-Dienstanwendung, müssen Sie den MIIS-Verschlüsselungsschlüssel (Microsoft Identity Integration Server) importieren. Schließlich können Sie den Benutzerprofil-Synchronisierungsdienst starten.
Führen Sie diesen Schritt einmal für jede Benutzerprofil-Dienstanwendung in der vorherigen Umgebung aus.
[ ] Durchführen des Upgrades der PerformancePoint-Dienste-Dienstanwendung
Verwenden Sie PowerShell, um die neue Dienstanwendung zu erstellen und das Upgrade der Datenbank durchzuführen sowie einen Proxy zu erstellen und ihn der Standardproxygruppe hinzuzufügen.
Führen Sie diesen Schritt einmal für jede PerformancePoint-Dienste-Dienstanwendung in der vorherigen Umgebung aus.
[ ] Durchführen des Upgrades der Suchdienstanwendung
Verwenden Sie PowerShell, um die neue Dienstanwendung zu erstellen und das Upgrade der Datenbank durchzuführen sowie einen Proxy zu erstellen und ihn der Standardproxygruppe hinzuzufügen.
> [!NOTE]> Dieser Schritt gilt nur für SharePoint 2013. SharePoint Foundation 2013 enthält zwar eine Suchfunktionalität, diese ist aber nicht mit der Suchdienstanwendung in SharePoint 2013 identisch und kann nicht aktualisiert werden.
Führen Sie diesen Schritt einmal für jede Suchdienstanwendung in der vorherigen Umgebung aus.
[ ] Sicherstellen, dass sich alle neuen Proxys in der Standardproxygruppe befinden
Verwenden Sie das Cmdlet Get-SPServiceApplicationProxyGroup, um sicherzustellen, dass sich alle Dienstanwendungsproxys in der Standardproxygruppe befinden.
Führen Sie diesen Schritt einmal für die gesamte Umgebung aus.

Ausführliche Schritte für diese Phase: Upgrade service applications to SharePoint 2013.

Erstellen Sie Webanwendungen:

  Schritt Anmerkungen
[ ] Erstellen und Konfigurieren der Webanwendungen
Erstellen Sie für jede Webanwendung in der alten Umgebung eine Webanwendung. Wenn Sie die Windows-Anspruchsauthentifizierung verwenden möchten, erstellen Sie die neuen Webanwendungen im Windows-Anspruchsmodus anstelle des klassischen Modus.
Führen Sie diesen Schritt einmal für die gesamte Umgebung aus.
[ ] Erneutes Anwenden von serverseitigen Anpassungen
Übertragen Sie manuell alle serverseitigen Anpassungen in die neue Serverfarm. Orientieren Sie sich an der Bestandsaufnahme im Upgradearbeitsblatt, um sicherzustellen, dass Sie alle Komponenten installieren, von denen die ordnungsgemäße Ausführung der Websites abhängt. Achten Sie beim Installieren einer Lösung darauf, dass Sie sie am korrekten Pfad hinzufügen ("/14" oder "/15"). Wenn Sie eine Lösung für beide Pfade verfügbar machen möchten, installieren Sie sie zweimal. Verwenden Sie bei der zweiten Installation den Parameter CompatibilityLevel, um die Lösung unter dem Pfad "/15" zu installieren.
Stellen Sie sicher, dass die Anpassungen auf allen Webservern in der Farm angewendet werden.
[ ] Überprüfen von benutzerdefinierten Komponenten
Verwenden Sie das Microsoft PowerShell-Cmdlet Test-SPContentDatabase, um sicherzustellen, dass Sie über alle benutzerdefinierten Komponenten verfügen, die für diese Datenbanken erforderlich sind.
Führen Sie diesen Schritt für jede Inhaltsdatenbank in der Umgebung aus.
Das Ausführen des Cmdlets dauert nur wenige Minuten, das Lösen von Problemen kann dagegen länger dauern.

Ausführliche Schritte für diese Phase: Upgrade content databases from SharePoint 2010 to SharePoint 2013.

Fügen Sie die Inhaltsdatenbanken an, und führen Sie Upgrades dafür durch.

  Schritt Anmerkungen
[ ] Anfügen einer Inhaltsdatenbank an eine Webanwendung
Fügen Sie zuerst die Inhaltsdatenbank mit der Stammwebsitesammlung hinzu. Für Meine Websites fügen Sie die Inhaltsdatenbank an, die den Meine Website-Host enthält, bevor Sie Datenbanken hinzufügen, die Meine Websites enthalten.
Diese Aktion muss über die Befehlszeile ausgeführt werden. Verwenden Sie das Microsoft PowerShell-Cmdlet Mount-SPContentDatabase.
Führen Sie diesen Schritt für eine Inhaltsdatenbank in der Umgebung aus.
Dieser Schritt kann mehrere Minuten oder Stunden dauern. Dies hängt vom Dataset und der Hardware auf den Webservern, Datenbankservern und dem Speichersubsystem ab.
[ ] Überprüfen des Upgrades für die erste Datenbank
Überprüfen Sie, dass das Upgrade für die erste Datenbank erfolgreich abgeschlossen wurde, und überprüfen Sie die Website, um mögliche Probleme zu finden.
Ausführliche Schritte: Überprüfen der Datenbankupgrades in SharePoint 2013.
Führen Sie diesen Schritt für die soeben angefügte Inhaltsdatenbank durch.
[ ] Anfügen der verbleibenden Datenbanken
Nun können Sie die verbleibenden Inhaltsdatenbanken in der Umgebung anfügen und upgraden. Diese Aktion muss über die Befehlszeile ausgeführt werden.
Führen Sie diesen Schritt für jede verbleibende Inhaltsdatenbank in der Umgebung aus.
Dieser Schritt kann mehrere Minuten oder Stunden dauern. Abhängig ist dies vom Dataset, von der Tatsache, ob mehrere Datenbanken parallel aktualisiert werden, sowie von der Hardware auf den Webservern, Datenbankservern und Speichersubsystemen.
[ ] Überwachen des Upgradevorgangs
Überwachen Sie mithilfe der Seite "Upgradestatus" in der die Website für die SharePoint-Zentraladministration den Fortschritt des Upgradevorgangs für Ihre Datenbanken.
Ausführliche Schritte: Überprüfen der Datenbankupgrades in SharePoint 2013.
Führen Sie diesen Schritt für jede Inhaltsdatenbank aus, für die ein Upgrade ausgeführt wird.
Dieser Schritt kann in Abhängigkeit vom Inhalt mehrere Minuten, eine Stunde, mehrere Stunden oder Tage dauern.
[ ] Überprüfen des Upgrades für die verbleibenden Datenbanken
Stellen Sie sicher, dass das Upgrade der übrigen Datenbanken erfolgreich war.
Ausführliche Schritte: Überprüfen der Datenbankupgrades in SharePoint 2013.
Führen Sie diesen Schritt für jede verbleibende Inhaltsdatenbank in der Umgebung aus.
Dieser Schritt kann in Abhängigkeit vom Inhalt mehrere Minuten, eine Stunde, mehrere Stunden oder Tage dauern.

Ausführliche Schritte für diese Phase: Upgrade content databases from SharePoint 2010 to SharePoint 2013.

Ausführen von Schritten nach dem Upgrade

Führen Sie diese Schritte in der angegebenen Reihenfolge aus, nachdem Sie ein Upgrade durch Datenbankanfügungen ausgeführt haben:

Schritte nach dem Upgrade für ein Upgrade durch Datenbankanfügungen

  Schritt Anmerkungen
[ ] Sicherstellen, dass die Websitesammlungen im 2010-Modus erwartungsgemäß funktionieren
Überprüfen Sie die Websitesammlungen und stellen Sie sicher, dass sie im 2010-Modus funktionieren, bevor Sie Upgrades von Websitesammlungen durchführen. Sie können eine ähnliche Überprüfungsliste verwenden, wie die für aktualisierte Websites in Überprüfen der auf SharePoint 2013 aktualisierten Websitesammlungen bereitgestellten Listen.
> [!NOTE]> Wenn die SharePoint 2013-Webanwendung im Windows-Anspruchsmodus erstellt wurde, führen Sie den nächsten Schritt vor dem Testen von Websitesammlungen aus.
Führen Sie diesen Schritt für die gesamte Umgebung aus.
[ ] Migrieren von Benutzerkonten zu Forderungsauthentifizierung (falls erforderlich)
Neue Webanwendungen in SharePoint 2013 verwenden standardmäßig Forderungsauthentifizierung. Wenn Sie in der vorhergehenden Umgebung die klassische Authentifizierung verwendet haben, müssen Sie die Benutzer zu Forderungsauthentifizierung migrieren. Weitere Informationen finden Sie unter Migrieren von der klassischen Authentifizierung zur anspruchsbasierten Authentifizierung in SharePoint 2013.
Führen Sie diesen Schritt für jede Webanwendung mit geänderten Authentifizierungsmethoden durch.
[ ] Aktualisieren von Links, die in aktualisierten InfoPath-Formularvorlagen verwendet werden
Für ein Upgrade durch Datenbankanfügungen haben Sie alle InfoPath-Formularvorlagen in der Umgebung beim Erstellen der neuen Umgebung exportiert und importiert. Nach dem Upgrade können Sie die in den aktualisierten Formularvorlagen verwendeten Links mithilfe eines Microsoft PowerShell-Cmdlets aktualisieren, sodass diese auf die richtigen URLs zeigen.
Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von InfoPath Forms Services (SharePoint Server 2010.
Führen Sie diesen Schritt für die gesamte Umgebung aus.
[ ] Konfigurieren der Suchtopologie
Die Architektur des Suchdiensts hat sich für SharePoint 2013 geändert. Planen und konfigurieren Sie Ihre Suchtopologie, um sie an Ihre Umgebung und die neue Architektur anzupassen. Weitere Informationen finden Sie unter Skalieren der Suchfunktion für Internetsites in SharePoint Server und Verwalten der Suchtopologie in SharePoint Server.
Führen Sie diesen Schritt für die gesamte Umgebung aus.
[ ] Starten einer vollständigen Durchforstung
Nachdem für den gesamten Inhalt ein Upgrade ausgeführt wurde und alle Einstellungen konfiguriert wurden, können Sie eine vollständige Durchforstung der Inhalte starten. Weitere Informationen finden Sie unter Start, pause, resume, or stop a crawl in SharePoint Server.
Führen Sie diesen Schritt für die gesamte Umgebung aus.
Das Ausführen einer vollständigen Durchforstung kann in Abhängigkeit vom Umfang der Inhalte in Ihrer Umgebung mehrere Stunden oder sogar mehrere Tage dauern.
[ ] Sichern der Farm
Sichern Sie Ihre Farm, um eine aktuelle Sicherung Ihrer Umgebung nach dem Upgrade zu erstellen, bevor Sie mit dem Upgrade der Websitesammlungen beginnen. Weitere Informationen finden Sie unter Sichern von Farmen in SharePoint Server.
Führen Sie diesen Schritt für die gesamte Umgebung aus.

Siehe auch

Weitere Ressourcen

Erstellen der SharePoint 2013-Farm für ein Upgrade einer Datenbankanfügung

Copy databases to the new farm for upgrade to SharePoint 2013

Upgrade service applications to SharePoint 2013

Upgrade von Inhaltsdatenbanken von SharePoint 2010 auf SharePoint 2013

Overview of the upgrade process from SharePoint 2010 to SharePoint 2013

Upgrade a site collection to SharePoint 2013

Tests und Problembehandlung bei einem Upgrade auf SharePoint 2013