Metadaten – Parameter und Rowsets

Anwendungsbereich: JaSQL Server (alle unterstützten Versionen) JaAzure SQL-Datenbank JaVerwaltete Azure SQL-Instanz JaAzure Synapse Analytics JaParallel Data Warehouse

DownloadOLE DB-Treiber herunterladen

Dieser Artikel enthält Informationen über den folgenden Typ und die folgenden Typelemente in Verbindung mit den OLE DB-Datums- und Uhrzeitverbesserungen.

  • DBBINDING-Struktur

  • ICommandWithParameters::GetParameterInfo

  • ICommandWithParameters::SetParameterInfo

  • IColumnsRowset::GetColumnsRowset

  • IColumnsInfo::GetColumnInfo

ICommandWithParameters::GetParameterInfo

Die folgenden Informationen werden in der DBPARAMINFO-Struktur durch prgParamInfo zurückgegeben:

Parametertyp wType ulParamSize bPrecision bScale dwFlags

DBPARAMFLAGS_SS_ISVARIABLESCALE
date DBTYPE_DBDATE 6 10 0 Löschen
time DBTYPE_DBTIME2 10 8, 10..16 0..7 Set
smalldatetime DBTYPE_DBTIMESTAMP 16 16 0 Löschen
datetime DBTYPE_DBTIMESTAMP 16 23 3 Löschen
datetime2 DBTYPE_DBTIMESTAMP 16 19, 21..27 0..7 Set
datetimeoffset DBTYPE_DBTIMESTAMPOFFSET 20 26, 28..34 0..7 Set

Beachten Sie, dass in einigen Fällen Wertbereiche nicht kontinuierlich sind. Der Grund dafür ist das Hinzufügen eines Dezimaltrennzeichens, wenn die Genauigkeit von Bruchteilen größer als 0 (NULL) ist.

DBPARAMFLAGS_SS_ISVARIABLESCALE ist nur gültig, wenn eine Verbindung mit einem SQL Server 2008-Server (oder höher) besteht. Bei einer Verbindung mit einem Downlevelserver ist DBPARAMFLAGS_SS_ISVARIABLESCALE nie festgelegt.

ICommandWithParameters::SetParameterInfo und implizite Parametertypen

Die in der DBPARAMBINDINFO-Struktur bereitgestellten Informationen müssen Folgendem entsprechen:

pwszDataSourceType

(anbieterspezifisch)
pwszDataSourceType

(OLE DB-generisch)
ulParamSize bScale
DBTYPE_DATE 6 Wird ignoriert.
date DBTYPE_DBDATE 6 Wird ignoriert.
DBTYPE_DBTIME 10 Wird ignoriert.
time DBTYPE_DBTIME2 10 0..7
smalldatetime 16 Wird ignoriert.
datetime 16 Wird ignoriert.
datetime2 oder DBTYPE_DBTIMESTAMP DBTYPE_DBTIMESTAMP 16 0..7
datetimeoffset DBTYPE_DBTIMESTAMPOFFSET 20 0..7

Der Parameter bPrecision wird ignoriert.

Beim Senden von Daten an den Server wird DBPARAMFLAGS_SS_ISVARIABLESCALE ignoriert. Anwendungen können die Verwendung von älteren TDS-Typen (Tabular Data Stream) durch Verwenden der anbieterspezifischen Typnamen datetime und smalldatetime erzwingen. Bei einer Verbindung mit SQL Server 2008-Servern (oder späteren Versionen) wird das Format datetime2 verwendet, und eine implizite Serverkonvertierung wird durchgeführt, sofern erforderlich, wenn der Typname datetime2 oder DBTYPE_DBTIMESTAMP lautet. Wenn die anbieterspezifischen Typnamen datetime oder smalldatetime verwendet werden, wird der Parameter bScale ignoriert. Andernfalls müssen Anwendungen sicherstellen, dass bScale ordnungsgemäß festgelegt wird. Anwendungen mit Upgrades von MDAC und vom OLE DB-Treiber für SQL Server 2005 (9.x), die „DBTYPE_DBTIMESTAMP“ verwenden, schlagen fehl, wenn sie bScale nicht ordnungsgemäß festlegen. Bei Verbindung mit Serverinstanzen vor SQL Server 2008 tritt für einen anderen bscale-Wert als 0 oder 3 mit DBTYPE_DBTIMESTAMP ein Fehler auf und E_FAIL wird zurückgegeben.

Wenn ICommandWithParameters::SetParameterInfo nicht aufgerufen wird, impliziert der Anbieter den Servertyp über den Bindungstyp gemäß der Angabe in IAccessor::CreateAccessor wie folgt:

Bindungstyp pwszDataSourceType

(anbieterspezifisch)
DBTYPE_DATE datetime2(0)
DBTYPE_DBDATE date
DBTYPE_DBTIME time(0)
DBTYPE_DBTIME2 time(7)
DBTYPE_DBTIMESTAMP datetime2(7)
DBTYPE_DBTIMESTAMPOFFSET datetimeoffset(7)

IColumnsRowset::GetColumnsRowset

IColumnsRowset::GetColumnsRowset gibt die folgenden Spalten zurück:

Spaltentyp DBCOLUMN_TYPE DBCOLUM_COLUMNSIZE DBCOLUMN_PRECISION DBCOLUMN_SCALE, DBCOLUMN_DATETIMEPRECISION DBCOLUMN_FLAGS, DBCOLUMNFLAGS_SS_ISVARIABLESCALE
date DBTYPE_DBDATE 6 10 0 Löschen
time DBTYPE_DBTIME2 10 8, 10..16 0..7 Set
smalldatetime DBTYPE_DBTIMESTAMP 16 16 0 Löschen
datetime DBTYPE_DBTIMESTAMP 16 23 3 Löschen
datetime2 DBTYPE_DBTIMESTAMP 16 19, 21..27 0..7 Set
datetimeoffset DBTYPE_DBTIMESTAMPOFFSET 20 26, 28..34 0..7 Set

In DBCOLUMN_FLAGS hat DBCOLUMNFLAGS_ISFIXEDLENGTH für Datum-/Uhrzeit-Typen stets den Wert TRUE, und die folgenden Flags haben immer den Wert FALSE:

  • DBCOLUMNFLAGS_CACHEDEFERRED

  • DBCOLUMNFLAGS_ISBOOKMARK

  • DBCOLUMNFLAGS_ISCHAPTER

  • DBCOLUMNFLAGS_ISLONG

  • DBCOLUMNFLAGS_ISROWID

  • DBCOLUMNFLAGS_ISROWVER

  • DBCOLUMNFLAGS_MAYDEFER

Die übrigen Flags (DBCOLUMNFLAGS_ISNULLABLE, DBCOLUMNFLAGS_MAYBENULL, DBCOLUMNFLAGS_WRITE und DBCOLUMNFLAGS_WRITEUNKNOWN) können festgelegt werden. Dies hängt von der Definition der Spalte und von der eigentlichen Abfrage ab.

Ein DBCOLUMNFLAGS_SS_ISVARIABLESCALE-Flag wird in DBCOLUMN_FLAGS zur Verfügung gestellt, damit eine Anwendung den Servertyp der Spalten bestimmen kann, wobei DBCOLUMN_TYPE DBTYPE_DBTIMESTAMP ist. DBCOLUMN_SCALE oder DBCOLUMN_DATETIMEPRECISION muss auch verwendet werden, um den Servertyp zu identifizieren.

DBCOLUMNFLAGS_SS_ISVARIABLESCALE ist nur gültig, wenn eine Verbindung mit einem SQL Server 2008-Server (oder höher) besteht. DBPARAMFLAGS_SS_ISVARIABLESCALE ist nicht definiert, wenn eine Verbindung mit einem Downlevelserver besteht.

IColumnsInfo::GetColumnInfo

Die DBCOLUMNINFO-Struktur gibt die folgenden Informationen zurück:

Parametertyp wType ulColumnSize bPrecision bScale dwFlags

DBPARAMFLAGS_SS_ISVARIABLESCALE
date DBTYPE_DBDATE 6 10 0 Löschen
time(1..7) DBTYPE_DBTIME2 10 8, 10..16 0..7 Set
smalldatetime DBTYPE_DBTIMESTAMP 16 16 0 Löschen
datetime DBTYPE_DBTIMESTAMP 16 23 3 Löschen
datetime2 DBTYPE_DBTIMESTAMP 16 19, 21..27 0..7 Set
datetimeoffset DBTYPE_DBTIMESTAMPOFFSET 20 26, 28..34 0..7 Set

In dwFlags hat DBCOLUMNFLAGS_ISFIXEDLENGTH für Datum-/Uhrzeit-Typen stets den Wert TRUE, und die folgenden Flags haben immer den Wert FALSE:

  • DBCOLUMNFLAGS_CACHEDEFERRED

  • DBCOLUMNFLAGS_ISBOOKMARK

  • DBCOLUMNFLAGS_ISCHAPTER

  • DBCOLUMNFLAGS_ISLONG

  • DBCOLUMNFLAGS_ISROWID

  • DBCOLUMNFLAGS_ISROWVER, MAYDEFER

Die übrigen Flags (DBCOLUMNFLAGS_ISNULLABLE, DBCOLUMNFLAGS_MAYBENULL, DBCOLUMNFLAGS_WRITE und DBCOLUMNFLAGS_WRITEUNKNOWN) können festgelegt werden.

In dwFlags wird das neue Flag DBCOLUMNFLAGS_SS_ISVARIABLESCALE bereitgestellt, mit dem eine Anwendung den Servertyp von Spalten bestimmen kann, wobei wType DBTYPE_DBTIMESTAMP ist. bScale muss ebenfalls verwendet werden, um den Servertyp zu identifizieren.

Weitere Informationen

Datentypunterstützung für OLE DB-Datum- und Uhrzeit-Verbesserungen