Fortsetzen einer Verfügbarkeitsdatenbank (SQL Server)Resume an Availability Database (SQL Server)

GILT FÜR: JaSQL Server NeinAzure SQL-Datenbank NeinAzure Synapse Analytics (SQL DW) NeinParallel Data Warehouse APPLIES TO: YesSQL Server NoAzure SQL Database NoAzure Synapse Analytics (SQL DW) NoParallel Data Warehouse

Eine angehaltene Verfügbarkeitsdatenbank können Sie in Always On-VerfügbarkeitsgruppenAlways On availability groups mithilfe von SQL Server Management StudioSQL Server Management Studio, Transact-SQLTransact-SQLoder PowerShell in SQL Server 2019 (15.x)SQL Server 2019 (15.x)fortsetzen.You can resume a suspended availability database in Always On-VerfügbarkeitsgruppenAlways On availability groups by using SQL Server Management StudioSQL Server Management Studio, Transact-SQLTransact-SQL, or PowerShell in SQL Server 2019 (15.x)SQL Server 2019 (15.x). Beim Fortsetzen einer angehaltenen Datenbank wechselt die Datenbank in den Status SYNCHRONIZING.Resuming a suspended database puts the database into the SYNCHRONIZING state. Beim Fortsetzen der primären Datenbank werden auch ihre sekundären Datenbanken fortgesetzt, die beim Anhalten der primären Datenbank angehalten wurden.Resuming the primary database also resumes any of its secondary databases that were suspended as the result of suspending the primary database. Wenn eine sekundäre Datenbank lokal von der Serverinstanz, die das sekundäre Replikat hostet, angehalten wurde, muss diese sekundäre Datenbank lokal fortgesetzt werden.If any secondary database was suspended locally, from the server instance that hosts the secondary replica, that secondary database must be resumed locally. Sobald sich eine bestimmte sekundäre Datenbank und die entsprechende primäre Datenbank im Status SYNCHRONIZING befinden, wird die Datensynchronisierung auf der sekundären Datenbank fortgesetzt.Once a given secondary database and the corresponding primary database are in the SYNCHRONIZING state, data synchronization resumes on the secondary database.

Hinweis

Das Anhalten und Fortsetzen einer sekundären AlwaysOn-Datenbank wirkt sich nicht direkt auf die Verfügbarkeit der primären Datenbank aus.Suspending and resuming an Always On secondary database does not directly affect the availability of the primary database. Das Anhalten einer sekundären Datenbank kann jedoch sich auf Redundanz- und Failoverfunktionen für die primäre Datenbank auswirken, bis die angehaltene sekundäre Datenbank fortgesetzt wird.However, suspending a secondary database can impact redundancy and failover capabilities for the primary database, until the suspended secondary database is resumed. Dies steht im Gegensatz zur Datenbankspiegelung, bei der der Spiegelungsstatus sowohl in der Spiegeldatenbank als auch in der Prinzipaldatenbank angehalten wird, bis die Spiegelung fortgesetzt wird.This is in contrast to database mirroring, where the mirroring state is suspended on both the mirror database and the principal database until mirroring is resumed. Durch Anhalten einer primären AlwaysOn-Datenbank wird die Datenverschiebung auf allen entsprechenden sekundären Datenbanken angehalten, und Redundanz- und Failoverfunktionen für diese Datenbank werden deaktiviert, bis die primäre Datenbank fortgesetzt wird.Suspending an Always On primary database suspends data movement on all the corresponding secondary databases, and redundancy and failover capabilities cease for that database until the primary database is resumed.

EinschränkungenLimitations and Restrictions

Ein RESUME-Befehl gibt einen Wert zurück, sobald es vom Replikat akzeptiert wurde, das die Zieldatenbank hostet. Das Fortsetzen der Datenbank ist jedoch dadurch asynchron.A RESUME command returns as soon as it has been accepted by the replica that hosts the target database, but actually resuming the database occurs asynchronously.

VoraussetzungenPrerequisites

  • Sie müssen mit der Serverinstanz verbunden sein, auf der die fortzusetzende Datenbank gehostet wird.You must be connected to the server instance that hosts the database to be resumed.
  • Die Verfügbarkeitsgruppe muss online sein.The availability group must be online.
  • Die primäre Datenbank muss online und verfügbar sein.The primary database must be online and available.

BerechtigungenPermissions

Erfordert die ALTER-Berechtigung für die Datenbank.Requires ALTER permission on the database.

Erfordert die ALTER AVAILABILITY GROUP-Berechtigung für die Verfügbarkeitsgruppe, die CONTROL AVAILABILITY GROUP-Berechtigung, die ALTER ANY AVAILABILITY GROUP-Berechtigung oder die CONTROL SERVER-Berechtigung.Requires ALTER AVAILABILITY GROUP permission on the availability group, CONTROL AVAILABILITY GROUP permission, ALTER ANY AVAILABILITY GROUP permission, or CONTROL SERVER permission.

Verwenden von SQL Server Management StudioUsing SQL Server Management Studio

So setzen Sie eine sekundäre Datenbank fortTo resume a secondary database

  1. Stellen Sie im Objekt-Explorer eine Verbindung mit der Serverinstanz mit dem Verfügbarkeitsreplikat her, auf der eine Datenbank fortgesetzt werden soll, und erweitern Sie die Serverstruktur.In Object Explorer, connect to the server instance that hosts the availability replica on which you want to resume a database, and expand the server tree.

  2. Erweitern Sie den Knoten Hohe Verfügbarkeit (immer aktiviert) und den Knoten Verfügbarkeitsgruppen .Expand the Always On High Availability node and the Availability Groups node.

  3. Erweitern Sie die Verfügbarkeitsgruppe.Expand the availability group.

  4. Erweitern Sie den Knoten Verfügbarkeitsdatenbanken , klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datenbank, und klicken Sie auf Datenverschiebung fortsetzen.Expand the Availability Databases node, right-click the database, and click Resume Data Movement.

  5. Klicken Sie im Dialogfeld Datenverschiebung fortsetzen auf OK.In the Resume Data Movement dialog box, click OK.

Hinweis

Wiederholen Sie zum Fortsetzen weiterer Datenbanken in diesem Replikatspeicherort Schritt 4 und 5 für jede Datenbank.To resume additional databases on this replica location, repeat steps 4 and 5 for each database.

Verwenden von Transact-SQLUsing Transact-SQL

So setzen Sie eine sekundäre Datenbank fort, die lokal angehalten wurdeTo resume a secondary database that was suspended locally

  1. Stellen Sie eine Verbindung mit der Serverinstanz her, die das sekundäre Replikat hostet, dessen Datenbank Sie fortsetzen möchten.Connect to the server instance that hosts the secondary replica whose database you want to resume.

  2. Setzen Sie die sekundäre Datenbank mithilfe der folgenden ALTER DATABASE-Anweisung fort:Resume the secondary database by using the following ALTER DATABASE statement:

    ALTER DATABASE database_name SET HADR RESUME;ALTER DATABASE database_name SET HADR RESUME;

PowerShellUsing PowerShell

So setzen Sie eine sekundäre Datenbank fortTo resume a secondary database

  1. Wechseln Sie mitcdin das Verzeichnis der Serverinstanz, die das Replikat hostet, dessen Datenbank Sie fortsetzen möchten.Change directory (cd) to the server instance that hosts the replica whose database you want to resume. Weitere Informationen finden Sie weiter oben in diesem Thema unter Voraussetzungen.For more information, see Prerequisites, earlier in this topic.

  2. Verwenden Sie das Cmdlet Resume-SqlAvailabilityDatabase , um die Verfügbarkeitsgruppe fortzusetzen.Use the Resume-SqlAvailabilityDatabase cmdlet to resume the availability group.

    Beispielsweise wird durch den folgenden Befehl die Datensynchronisierung für die Verfügbarkeitsdatenbank MyDb3 in der Verfügbarkeitsgruppe MyAgfortgesetzt.For example, the following command resumes data synchronization for the availability database MyDb3 in the availability group MyAg.

    Resume-SqlAvailabilityDatabase `   
    -Path SQLSERVER:\Sql\Computer\Instance\AvailabilityGroups\MyAg\Databases\MyDb3  
    

    Hinweis

    Um die Syntax eines Cmdlets anzuzeigen, verwenden Sie das Get-Help -Cmdlet in der SQL ServerSQL Server PowerShell-Umgebung.To view the syntax of a cmdlet, use the Get-Help cmdlet in the SQL ServerSQL Server PowerShell environment. Weitere Informationen finden Sie unter Get Help SQL Server PowerShell.For more information, see Get Help SQL Server PowerShell.

Einrichten und Verwenden des SQL Server PowerShell-AnbietersTo set up and use the SQL Server PowerShell provider

Weitere InformationenSee Also

Übersicht zu AlwaysOn-Verfügbarkeitsgruppen (SQL Server)Overview of Always On Availability Groups (SQL Server)