Anhalten oder Fortsetzen einer Datenbank-Spiegelungssitzung (SQL Server)

Anwendungsbereich: JaSQL Server (alle unterstützten Versionen)

In diesem Thema wird beschrieben, wie Sie eine Datenbankspiegelung in SQL Server mit SQL Server Management Studio oder Transact-SQLanhalten oder fortsetzen.

In diesem Thema

Vorbereitungen

Eine Datenbank-Spiegelungssitzung kann jederzeit angehalten werden. Dadurch kann die Leistung bei Engpässen ggf. verbessert werden, und anschließend können Sie die angehaltene Sitzung jederzeit fortsetzen.

Achtung

Nach einem erzwungenen Dienst, wenn der ursprüngliche Prinzipalserver die Verbindung wiederherstellt, wird die Spiegelung angehalten. Das Fortsetzen der Spiegelung in dieser Situation könnte auf dem ursprünglichen Prinzipalserver zu Datenverlust führen. Informationen zum Verwalten des potenziellen Datenverlusts finden Sie unter Rollenwechsel während einer Datenbank-Spiegelungssitzung (SQL Server).

Sicherheit

Berechtigungen

Erfordert die ALTER-Berechtigung für die Datenbank.

Verwenden von SQL Server Management Studio

Eine Datenbank-Spiegelungssitzung können Sie auf der Seite Spiegelung der Datenbankeigenschaften anhalten bzw. fortsetzen.

So halten Sie eine Datenbankspiegelung an bzw. setzen sie fort

  1. Stellen Sie während einer Datenbank-Spiegelungssitzung eine Verbindung mit der Prinzipalserverinstanz her, und klicken Sie im Objekt-Explorer auf den Servernamen, um die Serverstruktur zu erweitern.

  2. Erweitern Sie Datenbanken, und wählen Sie die Datenbank aus.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datenbank, wählen Sie Tasks aus, und klicken Sie dann auf Spiegeln. Dadurch wird die Seite Spiegelung im Dialogfeld Datenbankeigenschaften geöffnet.

  4. Klicken Sie zum Anhalten der Sitzung auf Anhalten.

    Wenn Sie in der Bestätigungsaufforderung auf Ja klicken, wird die Sitzung angehalten und die Schaltfläche erhält die Bezeichnung Fortsetzen.

    Weitere Informationen über die Auswirkung des Anhaltens einer Sitzung finden Sie unter Anhalten und Fortsetzen der Datenbankspiegelung (SQL Server).

  5. Klicken Sie zum Fortsetzen der Sitzung auf Fortsetzen.

Verwenden von Transact-SQL

So halten Sie die Datenbankspiegelung an

  1. Stellen Sie für einen der Partner eine Verbindung mit dem Datenbank-Engine her.

  2. Klicken Sie in der Standardleiste auf Neue Abfrage.

  3. Führen Sie die folgende Transact-SQL -Anweisung aus:

    ALTER DATABASE Datenbankname SET PARTNER SUSPEND

    wobei Datenbankname für die gespiegelte Datenbank steht, deren Sitzung Sie anhalten möchten.

    Im folgenden Beispiel wird die Beispieldatenbank AdventureWorks2012 angehalten.

    ALTER DATABASE AdventureWorks2012 SET PARTNER SUSPEND;  
    
So setzen Sie die Datenbankspiegelung fort
  1. Stellen Sie für einen der Partner eine Verbindung mit dem Datenbank-Engine her.

  2. Klicken Sie in der Standardleiste auf Neue Abfrage.

  3. Führen Sie die folgende Transact-SQL-Anweisung aus:

    ALTER DATABASE Datenbankname SET PARTNER RESUME

    wobei Datenbankname für die gespiegelte Datenbank steht, deren Sitzung Sie fortsetzen möchten.

    Im folgenden Beispiel wird die Beispieldatenbank AdventureWorks2012 angehalten.

    ALTER DATABASE AdventureWorks2012 SET PARTNER RESUME;  
    

Nachverfolgung: Nach dem Anhalten oder Fortsetzen der Datenbankspiegelung

  • Nach dem Anhalten der Datenbankspiegelung

    Treffen Sie auf der primären Datenbank entsprechende Vorkehrungen, um ein Überlaufen des Transaktionsprotokolls zu verhindern. Weitere Informationen finden Sie unter Das Transaktionsprotokoll (SQL Server).

  • Nach dem Fortsetzen der Datenbankspiegelung

    Durch das Fortsetzen einer Datenbankspiegelung wird die Spiegeldatenbank in den SYNCHRONIZING-Status gesetzt. Ist die Sicherheitsstufe auf FULL festgelegt, holt der Spiegel den aktuellen Verarbeitungsstand des Prinzipals auf, und die Spiegeldatenbank geht in den SYNCHRONIZED-Status über. Zu diesem Zeitpunkt ist das Ausführen eines Failovers möglich. Ist der Zeuge vorhanden und auf ON festgelegt, ist ein automatisches Failover möglich. Bei Abwesenheit eines Zeugen ist ein manuelles Failover möglich.

Weitere Informationen

Datenbankspiegelung (SQL Server)