Konfigurieren des Protokollversands (SQL Server)Configure Log Shipping (SQL Server)

In diesem Thema wird beschrieben, wie der Protokollversand in SQL Server 2017SQL Server 2017 mithilfe von SQL Server Management StudioSQL Server Management Studio oder Transact-SQLTransact-SQLkonfiguriert wird.This topic describes how to configure log shipping in SQL Server 2017SQL Server 2017 by using SQL Server Management StudioSQL Server Management Studio or Transact-SQLTransact-SQL.

Hinweis

Von SQL Server 2008 EnterpriseSQL Server 2008 Enterprise und höheren Versionen wird die Sicherungskomprimierung unterstützt. SQL Server 2008 EnterpriseSQL Server 2008 Enterprise and later versions support backup compression. Wenn Sie eine Protokollversandkonfiguration erstellen, können Sie das Verhalten der Sicherungskomprimierung von Protokollsicherungen steuern.When creating a log shipping configuration, you can control the backup compression behavior of log backups. Weitere Informationen finden Sie unter Sicherungskomprimierung (SQL Server).For more information, see Backup Compression (SQL Server).

In diesem ThemaIn This Topic

Vorbereitungen Before You Begin

Erforderliche Komponenten Prerequisites

  • Die primäre Datenbank muss das vollständige oder massenprotokollierte Wiederherstellungsmodell verwenden. Durch Umstellen der Datenbank auf die einfache Wiederherstellung ist der Protokollversand nicht mehr funktionsfähig.The primary database must use the full or bulk-logged recovery model; switching the database to simple recovery will cause log shipping to stop functioning.

  • Vor der Konfiguration des Protokollversands müssen Sie eine Freigabe erstellen, um die Transaktionsprotokollsicherungen dem sekundären Server zur Verfügung zu stellen.Before you configure log shipping, you must create a share to make the transaction log backups available to the secondary server. Es handelt sich dabei um eine Freigabe des Verzeichnisses, in dem die Transaktionsprotokollsicherungen generiert werden.This is a share of the directory where the transaction log backups will be generated. Wenn Sie z.B. die Transaktionsprotokolle im Verzeichnis C:\data\tlogs\sichern, können Sie die Freigabe \\primaryserver\tlogs dieses Verzeichnisses erstellen.For example, if you back up your transaction logs to the directory c:\data\tlogs\, you could create the \\primaryserver\tlogs share of that directory.

Sicherheit Security

Berechtigungen Permissions

Die gespeicherten Prozeduren für den Protokollversand erfordern die Mitgliedschaft in der festen Serverrolle sysadmin .The log-shipping stored procedures require membership in the sysadmin fixed server role.

Verwendung von SQL Server Management Studio Using SQL Server Management Studio

So konfigurieren Sie den ProtokollversandTo configure log shipping

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datenbank, die Sie als primäre Datenbank in der Protokollversandkonfiguration verwenden möchten, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.Right click the database you want to use as your primary database in the log shipping configuration, and then click Properties.

  2. Klicken Sie unter Seite auswählenauf Transaktionsprotokollversand.Under Select a page, click Transaction Log Shipping.

  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen vor Diese Datenbank als primäre Datenbank in einer Protokollversandkonfiguration aktivieren .Select the Enable this as a primary database in a log shipping configuration check box.

  4. Klicken Sie unter Transaktionsprotokollsicherungenauf Sicherungseinstellungen.Under Transaction log backups, click Backup Settings.

  5. Geben Sie in das Feld Geben Sie den Netzwerkpfad zum Sicherungsordner an den Netzwerkpfad für die Freigabe ein, die Sie für den Ordner der Transaktionsprotokollsicherung erstellt haben.In the Network path to the backup folder box, type the network path to the share you created for the transaction log backup folder.

  6. Falls sich der Sicherungsordner auf dem primären Server befindet, geben Sie in das Feld Wenn sich der Sicherungsordner auf dem primären Server befindet, geben Sie den lokalen Pfad zum Ordner ein den lokalen Pfad zum Sicherungsordner ein.If the backup folder is located on the primary server, type the local path to the backup folder in the If the backup folder is located on the primary server, type a local path to the folder box. (Wenn sich der Sicherungsordner nicht auf dem primären Server befindet, können Sie dieses Feld leer lassen.)(If the backup folder is not on the primary server, you can leave this box empty.)

    Wichtig

    Falls das Konto für den SQL ServerSQL Server -Dienst auf dem primären Server unter dem lokalen Systemkonto ausgeführt wird, müssen Sie den Sicherungsordner auf dem primären Server erstellen und einen lokalen Pfad zu diesem Ordner angeben.If the SQL ServerSQL Server service account on your primary server runs under the local system account, you must create your backup folder on the primary server and specify a local path to that folder.

  7. Konfigurieren Sie die Parameter Dateien löschen, die älter sind als und Warnen, wenn keine Sicherung erfolgt in .Configure the Delete files older than and Alert if no backup occurs within parameters.

  8. Beachten Sie den Sicherungszeitplan im Feld Zeitplan unter Sicherungsauftrag.Note the backup schedule listed in the Schedule box under Backup job. Wenn Sie den Zeitplan für Ihre Installation anpassen möchten, klicken Sie auf Zeitplan , und passen Sie den Zeitplan des SQL ServerSQL Server -Agents bei Bedarf an.If you want to customize the schedule for your installation, then click Schedule and adjust the SQL ServerSQL Server Agent schedule as needed.

  9. SQL Server 2017SQL Server 2017 wird die Sicherungskomprimierung. supports backup compression. Beim Erstellen einer Protokollversandkonfiguration können Sie das Verhalten der Sicherungskomprimierung von Protokollsicherungen durch Auswahl einer der folgenden Optionen steuern: Standardservereinstellung verwenden, Sicherung komprimierenoder Sicherung nicht komprimieren.When creating a log shipping configuration, you can control the backup compression behavior of log backups by choosing one of the following options: Use the default server setting, Compress backup, or Do not compress backup. Weitere Informationen finden Sie unter Log Shipping Transaction Log Backup Settings.For more information, see Log Shipping Transaction Log Backup Settings.

  10. Klicken Sie auf OK.Click OK.

  11. Klicken Sie unter Sekundäre Serverinstanzen und Datenbankenauf Hinzufügen.Under Secondary server instances and databases, click Add.

  12. Klicken Sie auf Verbinden , und stellen Sie eine Verbindung mit der Instanz von SQL ServerSQL Server her, die Sie als sekundären Server verwenden möchten.Click Connect and connect to the instance of SQL ServerSQL Server that you want to use as your secondary server.

  13. Wählen Sie im Feld Sekundäre Datenbank eine Datenbank aus der Liste aus, oder geben Sie den Namen der Datenbank ein, die Sie erstellen möchten.In the Secondary Database box, choose a database from the list or type the name of the database you want to create.

  14. Wählen Sie auf der Registerkarte Sekundäre Datenbank initialisieren die Option aus, die Sie zum Initialisieren der sekundären Datenbank verwenden möchten.On the Initialize Secondary database tab, choose the option that you want to use to initialize the secondary database.

    Hinweis

    Wenn Sie veranlassen, dass Management StudioManagement Studio die sekundäre Datenbank von einer Datenbanksicherung initialisiert, werden die Daten- und Protokolldateien der sekundären Datenbank am gleichen Speicherort abgelegt wie die Daten- und Protokolldateien der master -Datenbank.If you choose to have Management StudioManagement Studio initialize the secondary database from a database backup, the data and log files of the secondary database are placed in the same location as the data and log files of the master database. Dieser Speicherort unterscheidet sich wahrscheinlich vom Speicherort der Daten- und Protokolldateien der primären Datenbank.This location is likely to be different than the location of the data and log files of the primary database.

  15. Geben Sie auf der Registerkarte Dateien kopieren im Ordner Zielordner für kopierte Dateien den Pfad des Ordners ein, in den die Transaktionsprotokollsicherungen kopiert werden sollen.On the Copy Files tab, in the Destination folder for copied files box, type the path of the folder into which the transaction logs backups should be copied. Dieser Ordner befindet sich oft auf dem sekundären Server.This folder is often located on the secondary server.

  16. Beachten Sie den Zeitplan für das Kopieren im Feld Zeitplan unter Kopierauftrag.Note the copy schedule listed in the Schedule box under Copy job. Wenn Sie den Zeitplan für Ihre Installation anpassen möchten, klicken Sie auf Zeitplan , und passen Sie den Zeitplan des SQL ServerSQL Server -Agents bei Bedarf an.If you want to customize the schedule for your installation, click Schedule and then adjust the SQL ServerSQL Server Agent schedule as needed. Dieser Zeitplan sollte ungefähr mit dem Sicherungszeitplan übereinstimmen.This schedule should approximate the backup schedule.

  17. Wählen Sie auf der Registerkarte Wiederherstellen unter Datenbankstatus beim Wiederherstellen von Sicherungendie Option Kein Wiederherstellungsmodus oder Standbymodus aus.On the Restore tab, under Database state when restoring backups, choose the No recovery mode or Standby mode option.

  18. Wenn Sie die Option Standbymodus auswählen, legen Sie fest, ob die Benutzer von der sekundären Datenbank getrennt werden sollen, während der Wiederherstellungsvorgang ausgeführt wird.If you chose the Standby mode option, choose if you want to disconnect users from the secondary database while the restore operation is underway.

  19. Wenn Sie den Wiederherstellungsprozess auf dem sekundären Server verzögern möchten, wählen Sie unter Wiederherstellen von Sicherungen verzögern um mindestenseine Verzögerungszeit aus.If you want to delay the restore process on the secondary server, choose a delay time under Delay restoring backups at least.

  20. Wählen Sie unter Warnen, wenn keine Wiederherstellung erfolgt ineinen Warnschwellenwert aus.Choose an alert threshold under Alert if no restore occurs within.

  21. Beachten Sie den Wiederherstellungszeitplan im Feld Zeitplan unter Wiederherstellungsauftrag.Note the restore schedule listed in the Schedule box under Restore job. Wenn Sie den Zeitplan für Ihre Installation anpassen möchten, klicken Sie auf Zeitplan , und passen Sie den Zeitplan des SQL ServerSQL Server -Agents bei Bedarf an.If you want to customize the schedule for your installation, click Schedule and then adjust the SQL ServerSQL Server Agent schedule as needed. Dieser Zeitplan sollte ungefähr mit dem Sicherungszeitplan übereinstimmen.This schedule should approximate the backup schedule.

  22. Klicken Sie auf OK.Click OK.

  23. Aktivieren Sie unter Überwachungsserverinstanzdas Kontrollkästchen Überwachungsserverinstanz verwenden , und klicken Sie dann auf Einstellungen.Under Monitor server instance, select the Use a monitor server instance check box, and then click Settings.

    Wichtig

    Wenn Sie diese Protokollversandkonfiguration überwachen möchten, müssen Sie nun den Überwachungsserver hinzufügen.To monitor this log shipping configuration, you must add the monitor server now. Zum späteren Hinzufügen des Überwachungsservers müssten Sie diese Protokollversandkonfiguration entfernen und sie dann durch eine neue Konfiguration ersetzen, die einen Überwachungsserver umfasst.To add the monitor server later, you would need to remove this log shipping configuration and then replace it with a new configuration that includes a monitor server.

  24. Klicken Sie auf Verbinden , und stellen Sie eine Verbindung mit der Instanz von SQL ServerSQL Server her, die Sie als Überwachungsserver verwenden möchten.Click Connect and connect to the instance of SQL ServerSQL Server that you want to use as your monitor server.

  25. Wählen Sie unter Überwachungsverbindungendie Verbindungsmethode aus, die von den Sicherungs-, Kopier- und Wiederherstellungsaufträgen zum Herstellen einer Verbindung mit dem Überwachungsserver verwendet werden soll.Under Monitor connections, choose the connection method to be used by the backup, copy, and restore jobs to connect to the monitor server.

  26. Wählen Sie unter Verlaufsbeibehaltungaus, wie lang ein Datensatz des Protokollversandverlaufs beibehalten werden soll.Under History retention, choose the length of time you want to retain a record of your log shipping history.

  27. Klicken Sie auf OK.Click OK.

  28. Klicken Sie im Dialogfeld Datenbankeigenschaften auf OK , um den Konfigurationsprozess zu starten.On the Database Properties dialog box, click OK to begin the configuration process.

Verwenden von Transact-SQL Using Transact-SQL

So konfigurieren Sie den ProtokollversandTo configure log shipping

  1. Initialisieren Sie die sekundäre Datenbank, indem Sie eine vollständige Sicherung der primären Datenbank auf dem sekundären Server wiederherstellen.Initialize the secondary database by restoring a full backup of the primary database on the secondary server.

  2. Führen Sie auf dem primären Server sp_add_log_shipping_primary_database aus, um eine primäre Datenbank hinzuzufügen.On the primary server, execute sp_add_log_shipping_primary_database to add a primary database. Von der gespeicherten Prozedur wird die Sicherungsauftrags-ID und die primäre ID zurückgegeben.The stored procedure returns the backup job ID and primary ID.

  3. Führen Sie auf dem primären Server sp_add_jobschedule aus, um einen Zeitplan für den Sicherungsauftrag hinzuzufügen.On the primary server, execute sp_add_jobschedule to add a schedule for the backup job.

  4. Führen Sie auf dem Überwachungsserver sp_add_log_shipping_alert_job aus, um den Warnungsauftrag hinzuzufügen.On the monitor server, execute sp_add_log_shipping_alert_job to add the alert job.

  5. Aktivieren Sie auf dem primären Server den Sicherungsauftrag.On the primary server, enable the backup job.

  6. Führen Sie auf dem sekundären Server sp_add_log_shipping_secondary_primary aus, um die Details des primären Servers und der Datenbank zur Verfügung zu stellen.On the secondary server, execute sp_add_log_shipping_secondary_primary supplying the details of the primary server and database. Diese gespeicherte Prozedur gibt die sekundäre ID sowie die IDs des Kopier- und des Wiederherstellungsauftrags zurück.This stored procedure returns the secondary ID and the copy and restore job IDs.

  7. Führen Sie auf dem sekundären Server sp_add_jobschedule aus, um den Zeitplan für den Kopier- und den Wiederherstellungsauftrag festzulegen.On the secondary server, execute sp_add_jobschedule to set the schedule for the copy and restore jobs.

  8. Führen Sie auf dem sekundären Server sp_add_log_shipping_secondary_database aus, um eine sekundäre Datenbank hinzuzufügen.On the secondary server, execute sp_add_log_shipping_secondary_database to add a secondary database.

  9. Führen Sie auf dem primären Server sp_add_log_shipping_primary_secondary aus, um die erforderlichen Informationen über die neue sekundäre Datenbank dem primären Server hinzuzufügen.On the primary server, execute sp_add_log_shipping_primary_secondary to add the required information about the new secondary database to the primary server.

  10. Aktivieren Sie auf dem sekundären Server den Kopier- und den Wiederherstellungsauftrag.On the secondary server, enable the copy and restore jobs. Weitere Informationen finden Sie unter Disable or Enable a Job.For more information, see Disable or Enable a Job.

Siehe auchSee Also

Informationen zum Protokollversand (SQL Server) About Log Shipping (SQL Server)
Protokollversandtabellen und gespeicherte ProzedurenLog Shipping Tables and Stored Procedures