Failover zu einer sekundären Datenbank für den Protokollversand (SQL Server)Fail Over to a Log Shipping Secondary (SQL Server)

Dieses Thema gilt für: JaSQL ServerkeineAzure SQL-DatenbankkeineAzure SQL Data Warehouse keine Parallel DatawarehouseTHIS TOPIC APPLIES TO: yesSQL ServernoAzure SQL DatabasenoAzure SQL Data Warehouse noParallel Data Warehouse

Wenn die primäre Serverinstanz ausfällt oder gewartet werden muss, kann ein Failover zu einer sekundären Datenbank für den Protokollversand ausgeführt werden.Failing over to a log shipping secondary is useful if the primary server instance fails or requires maintenance.

Vorbereitungen für ein kontrolliertes FailoverPreparing for a Controlled Failover

Normalerweise sind die primäre und die sekundäre Datenbank nicht synchronisiert, da die primäre Datenbank nach dem letzten Sicherungsauftrag weiterhin aktualisiert wird.Typically, the primary and secondary databases are unsynchronized, because the primary database continues to be updated after its latest backup job. In manchen Fällen wurden möglicherweise auch die aktuellen Sicherungen des Transaktionsprotokolls nicht auf die sekundären Serverinstanzen kopiert, oder die Protokollsicherungen wurden zwar kopiert, jedoch noch nicht vollständig auf die sekundäre Datenbank angewendet.Also, in some cases, recent transaction log backups have not been copied to the secondary server instances, or some copied log backups might still not have been applied to the secondary database. Es wird empfohlen, nach Möglichkeit zunächst alle sekundären Datenbanken mit der primären Datenbank zu synchronisieren.We recommend that you begin by synchronizing all of the secondary databases with the primary database, if possible.

Informationen zu Protokollversandaufträgen finden Sie unter Informationen zum Protokollversand (SQL Server).For information about log shipping jobs, see About Log Shipping (SQL Server).

Ausführen eines FailoversFailing Over

So führen Sie ein Failover zu einer sekundären Datenbank ausTo fail over to a secondary database:

  1. Kopieren Sie alle noch nicht kopierten Sicherungsdateien aus der Sicherungsfreigabe in den für den Kopiervorgang verwendeten Zielordner jedes sekundären Servers.Copy any uncopied backup files from the backup share to the copy destination folder of each secondary server.

  2. Wenden Sie der Reihe nach alle noch nicht angewendeten Transaktionsprotokollsicherungen auf jede sekundäre Datenbank an.Apply any unapplied transaction log backups in sequence to each secondary database. Weitere Informationen finden Sie unter Anwenden von Transaktionsprotokollsicherungen (SQL Server).For more information, see Apply Transaction Log Backups (SQL Server).

  3. Sichern Sie, wenn auf die primäre Datenbank zugegriffen werden kann, das aktive Transaktionsprotokoll, und wenden Sie die Protokollsicherung auf die sekundären Datenbanken an.If the primary database is accessible, back up the active transaction log and apply the log backup to the secondary databases.

    Wenn die ursprüngliche, primäre Serverinstanz nicht beschädigt ist, sichern Sie das Transaktionsprotokollfragment der primären Datenbank mit der Option WITH NORECOVERY.If the original primary server instance is not damaged, back up the tail of the transaction log of the primary database using WITH NORECOVERY. Dadurch verbleibt die Datenbank im Wiederherstellungsstatus und steht somit Benutzern nicht zur Verfügung.This leaves the database in the restoring state and therefore unavailable to users. Sie können letztendlich auf diese Datenbank ein Rollforward ausführen, indem Sie Transaktionsprotokollsicherungen aus der primären Ersatzdatenbank anwenden.Eventually you will be able to roll this database forward by applying transaction log backups from the replacement primary database.

    Weitere Informationen finden Sie unter Transaktionsprotokollsicherungen (SQL Server).For more information, see Transaction Log Backups (SQL Server).

  4. Nach der Synchronisierung der sekundären Server können Sie auf Wunsch ein Failover zu einem von ihnen ausführen, indem Sie seine sekundäre Datenbank wiederherstellen und Clients zu dieser Serverinstanz umleiten.After the secondary servers are synchronized, you can fail over to whichever one you prefer by recovering its secondary database and redirecting clients to that server instance. Beim Wiederherstellen wird die Datenbank in einen konsistenten Status versetzt und online geschaltet.Recovering puts the database into a consistent state and brings it online.

    Hinweis

    Wenn Sie eine sekundäre Datenbank verfügbar machen, sollten Sie sicherstellen, dass die Metadaten konsistent mit den Metadaten der ursprünglichen, ersten Datenbank sind.When you make a secondary database available, you should ensure that its metadata is consistent with the metadata of the original primary database. Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten von Metadaten beim Bereitstellen einer Datenbank auf einer anderen Serverinstanz (SQL Server).For more information, see Manage Metadata When Making a Database Available on Another Server Instance (SQL Server).

  5. Nachdem Sie die sekundäre Datenbank wiederhergestellt haben, können Sie sie so konfigurieren, dass sie für die anderen sekundären Datenbanken als erste Datenbank dient.After you have recovered a secondary database, you can reconfigure it to act as a primary database for other secondary databases.

    Wenn keine andere sekundäre Datenbank verfügbar ist, siehe Konfigurieren des Protokollversands (SQL Server).If no other secondary database is available, see Configure Log Shipping (SQL Server).

Verwandte AufgabenRelated Tasks

Weitere Informationen finden Sie unterSee Also

Protokollversandtabellen und gespeicherte Prozeduren Log Shipping Tables and Stored Procedures
Informationen zum Protokollversand (SQL Server) About Log Shipping (SQL Server)
Sicherungen des Protokollfragments (SQL Server)Tail-Log Backups (SQL Server)