Aktualisieren von Integration Services-PaketenUpgrade Integration Services Packages

Gilt für: JaSQL Server, einschließlich unter Linux JaAzure SQL-DatenbankJaAzure Synapse Analytics (SQL DW) NeinParallel Data Warehouse APPLIES TO: yesSQL Server, including on Linux yesAzure SQL Database yesAzure Synapse Analytics (SQL DW) noParallel Data Warehouse

Wenn Sie eine Instanz von SQL Server 2008SQL Server 2008 auf die aktuelle Version von SQL ServerSQL Serveraktualisieren, werden die vorhandenen SQL Server 2008 Integration Services (SSIS)SQL Server 2008 Integration Services (SSIS) -Pakete nicht automatisch auf das Paketformat aktualisiert, das von der aktuellen SQL ServerSQL ServerIntegration ServicesIntegration Services -Version verwendet wird.When you upgrade an instance of SQL Server 2008SQL Server 2008 to the current release of SQL ServerSQL Server, your existing SQL Server 2008 Integration Services (SSIS)SQL Server 2008 Integration Services (SSIS) packages are not automatically upgraded to the package format that the current release SQL ServerSQL ServerIntegration ServicesIntegration Services uses. Sie müssen eine Upgrademethode auswählen und die Pakete manuell aktualisieren.You will have to select an upgrade method and manually upgrade your packages.

Informationen zum Durchführen eines Upgrades für Pakete beim Konvertieren eines Projekts in das Projektbereitstellungsmodell finden Sie unter Bereitstellen von SQL Server Integration Services-Projekten und Paketen (SSIS).For information on upgrading packages when you convert a project to the project deployment model, see Deploy Integration Services (SSIS) Projects and Packages

Auswählen einer UpgrademethodeSelecting an Upgrade Method

Sie können verschiedene Methoden verwenden, um SQL Server 2008SQL Server 2008-, SQL Server 2008 R2SQL Server 2008 R2-, SQL Server 2012 (11.x)SQL Server 2012 (11.x)- oder SQL Server 2014 (12.x)SQL Server 2014 (12.x) -Pakete zu aktualisieren.You can use various methods to upgrade SQL Server 2008SQL Server 2008, SQL Server 2008 R2SQL Server 2008 R2, SQL Server 2012 (11.x)SQL Server 2012 (11.x), or SQL Server 2014 (12.x)SQL Server 2014 (12.x) packages. Bei einigen dieser Methoden wird das Upgrade nur temporär ausgeführt.For some of these methods, the upgrade is only temporary. Bei anderen wird das Upgrade dauerhaft ausgeführt.For others, the upgrade is permanent. In der folgenden Tabelle wird jede dieser Methoden beschrieben, und es wird angegeben, ob das Upgrade temporär oder dauerhaft ausgeführt wird.The following table describes each of these methods and whether the upgrade is temporary or permanent.

Hinweis

Wenn Sie ein SQL Server 2008SQL Server 2008-, SQL Server 2008 R2SQL Server 2008 R2-, SQL Server 2012 (11.x)SQL Server 2012 (11.x)- oder SQL Server 2014 (12.x)SQL Server 2014 (12.x) -Paket mithilfe des Hilfsprogramms dtexec (dtexec.exe) ausführen, das mit der aktuellen Version von SQL ServerSQL Serverinstalliert wird, verlängert sich die Ausführungszeit für das Upgrade des temporären Pakets.When you run a SQL Server 2008SQL Server 2008, SQL Server 2008 R2SQL Server 2008 R2, SQL Server 2012 (11.x)SQL Server 2012 (11.x), or SQL Server 2014 (12.x)SQL Server 2014 (12.x) package using the dtexec utility (dtexec.exe) that is installed with the current release of SQL ServerSQL Server, the temporary package upgrade increases the execution time. Dabei hängt es von der Paketgröße ab, um welchen Zeitraum sich die Ausführungszeit verlängert.The rate of increase in package execution time varies depending on the size of the package. Zur Vermeidung einer längeren Ausführungszeit wird empfohlen, das Paket vor der Ausführung zu aktualisieren.To avoid an increase in the execution time, it is recommended that you upgrade the package before running it.

UpgrademethodeUpgrade Method Typ des UpgradesType of Upgrade
Verwenden Sie das Hilfsprogramm dtexec (dtexec.exe), das mit der aktuellen Version von SQL ServerSQL Server installiert wird, um ein SQL Server 2008SQL Server 2008-, SQL Server 2008 R2SQL Server 2008 R2-, SQL Server 2012 (11.x)SQL Server 2012 (11.x)- oder SQL Server 2014 (12.x)SQL Server 2014 (12.x) -Paket auszuführen.Use the dtexec utility (dtexec.exe) that is installed with the current release of SQL ServerSQL Server to run a SQL Server 2008SQL Server 2008, SQL Server 2008 R2SQL Server 2008 R2, SQL Server 2012 (11.x)SQL Server 2012 (11.x), or SQL Server 2014 (12.x)SQL Server 2014 (12.x) package.

Weitere Informationen finden Sie unter dtexec Utility.For more information, see dtexec Utility.
Das Paketupgrade ist vorübergehend.The package upgrade is temporary.

Der Änderungen können nicht gespeichert werden.The changes cannot be saved.
Öffnen Sie eine SQL Server 2008SQL Server 2008-, SQL Server 2008 R2SQL Server 2008 R2-, SQL Server 2012 (11.x)SQL Server 2012 (11.x)- oder SQL Server 2014 (12.x)SQL Server 2014 (12.x) -Paketdatei in SQL Server Data Tools (SSDT)SQL Server Data Tools (SSDT).Open a SQL Server 2008SQL Server 2008, SQL Server 2008 R2SQL Server 2008 R2, SQL Server 2012 (11.x)SQL Server 2012 (11.x), or SQL Server 2014 (12.x)SQL Server 2014 (12.x) package file in SQL Server Data Tools (SSDT)SQL Server Data Tools (SSDT). Das Paketupgrade wird dauerhaft ausgeführt, wenn Sie das Paket speichern. Wenn Sie es nicht speichern, wird das Paketupgrade temporär ausgeführt.The package upgrade is permanent if you save the package; otherwise, it is temporary if you do not save the package.
Fügen Sie ein SQL Server 2008SQL Server 2008-, SQL Server 2008 R2SQL Server 2008 R2-, SQL Server 2012 (11.x)SQL Server 2012 (11.x)- oder SQL Server 2014 (12.x)SQL Server 2014 (12.x) -Paket einem vorhandenen Projekt in SQL Server Data Tools (SSDT)SQL Server Data Tools (SSDT)hinzu.Add a SQL Server 2008SQL Server 2008, SQL Server 2008 R2SQL Server 2008 R2, SQL Server 2012 (11.x)SQL Server 2012 (11.x), or SQL Server 2014 (12.x)SQL Server 2014 (12.x) package to an existing project in SQL Server Data Tools (SSDT)SQL Server Data Tools (SSDT). Das Paketupgrade ist dauerhaft.The package upgrade is permanent.
Öffnen Sie eine Projektdatei aus SQL Server 2008 Integration Services (SSIS)SQL Server 2008 Integration Services (SSIS) oder höher in Visual StudioVisual Studio, und aktualisieren Sie mehrere Pakete im Projekt mit dem SSISSSIS -Paketupgrade-Assistenten.Open a SQL Server 2008 Integration Services (SSIS)SQL Server 2008 Integration Services (SSIS) or later project file in Visual StudioVisual Studio, and then use the SSISSSIS Package Upgrade Wizard to upgrade multiple packages in the project.

Weitere Informationen finden Sie unter Aktualisieren von Integration Services-Paketen mit dem SSIS-Paketupgrade-Assistenten und SSIS Paketupgrade-Assistent (F1-Hilfe).For more information, see Upgrade Integration Services Packages Using the SSIS Package Upgrade Wizard and SSIS Package Upgrade Wizard F1 Help.
Das Paketupgrade ist dauerhaft.The package upgrade is permanent.
Verwenden Sie das Hilfsprogramm Upgrade -Methode, um ein oder mehrere Integration ServicesIntegration Services -Pakete zu aktualisieren.Use the Upgrade method to upgrade one or more Integration ServicesIntegration Services packages. Das Paketupgrade ist dauerhaft.The package upgrade is permanent.

Benutzerdefinierte Anwendungen und benutzerdefinierte KomponentenCustom Applications and Custom Components

SQL Server 2005 Integration Services (SSIS)SQL Server 2005 Integration Services (SSIS) -Komponenten können nicht mit der aktuellen Version von SQL ServerSQL ServerIntegration ServicesIntegration Services.custom components will not work with the current release of SQL ServerSQL ServerIntegration ServicesIntegration Services.

Sie können die aktuelle Version der SQL ServerSQL ServerIntegration ServicesIntegration Services -Tools verwenden, um Pakete auszuführen und zu verwalten, die benutzerdefinierte SQL Server 2008SQL Server 2008-, SQL Server 2008 R2SQL Server 2008 R2-, SQL Server 2012 (11.x)SQL Server 2012 (11.x)- oder SQL Server 2014 (12.x)SQL Server 2014 (12.x)SSISSSIS -Komponenten enthalten.You can use the current release of SQL ServerSQL ServerIntegration ServicesIntegration Services tools to run and manage packages that include SQL Server 2008SQL Server 2008, SQL Server 2008 R2SQL Server 2008 R2, SQL Server 2012 (11.x)SQL Server 2012 (11.x), or SQL Server 2014 (12.x)SQL Server 2014 (12.x)SSISSSIS custom components. Den folgenden Dateien wurden vier Bindungsumleitungsregeln hinzugefügt, um die Umleitung der Laufzeitassemblys von Version 10.0.0.0 (SQL Server 2008 R2SQL Server 2008 R2), Version 11.0.0.0 (SQL Server 2012 (11.x)SQL Server 2012 (11.x)) oder Version 12.0.0.0 (SQL Server 2014 (12.x)SQL Server 2014 (12.x)) an Version 13.0.0.0 (SQL ServerSQL Server) zu erleichtern.We added four binding redirection rules to the following files to help redirect the runtime assemblies from version 10.0.0.0 ( SQL Server 2008 R2SQL Server 2008 R2), version 11.0.0.0 ( SQL Server 2012 (11.x)SQL Server 2012 (11.x)), or version 12.0.0.0 ( SQL Server 2014 (12.x)SQL Server 2014 (12.x)) to version 13.0.0.0 ( SQL ServerSQL Server).

  • DTExec.exe.configDTExec.exe.config

  • dtshost.exe.configdtshost.exe.config

  • DTSWizard.exe.configDTSWizard.exe.config

  • DTUtil.exe.configDTUtil.exe.config

  • DTExecUI.exe.configDTExecUI.exe.config

Um mit SQL Server Data ToolsSQL Server Data Tools Pakete zu entwerfen, die benutzerdefinierte SQL Server 2008SQL Server 2008-, SQL Server 2008 R2SQL Server 2008 R2-, SQL Server 2012 (11.x)SQL Server 2012 (11.x)- oder SQL Server 2014 (12.x)SQL Server 2014 (12.x)-Komponenten enthalten, müssen Sie die Datei „devenv.exe.config“ im Verzeichnis „ <Laufwerk> :\Programme\Microsoft Visual Studio 10.0\Common7\IDE“ ändern.To use SQL Server Data ToolsSQL Server Data Tools to design packages that include SQL Server 2008SQL Server 2008, SQL Server 2008 R2SQL Server 2008 R2, SQL Server 2012 (11.x)SQL Server 2012 (11.x), or SQL Server 2014 (12.x)SQL Server 2014 (12.x) custom components, you need to modify the devenv.exe.config file that is located at <drive>:\Program Files\Microsoft Visual Studio 10.0\Common7\IDE.

Zur Verwendung dieser Pakete mit Kundenanwendungen, die mit der Laufzeit für SQL ServerSQL Servererstellt werden, schließen Sie die Umleitungsregeln in den Konfigurationsabschnitt der Datei *.exe.config für die ausführbare Datei ein.To use these packages with customer applications that are built with the runtime for SQL ServerSQL Server, include redirection rules in the configuration section of the *.exe.config file for the executable. Die Laufzeitassemblys werden durch die Regeln zu Version 13.0.0.0 (SQL ServerSQL Server) umgeleitet.The rules redirect the runtime assemblies to version 13.0.0.0 (SQL ServerSQL Server). Weitere Informationen zur Umleitung von Assemblyversionen finden Sie unter <assemblyBinding>-Element für <runtime>.For more information about assembly version redirection, see <assemblyBinding> Element for <runtime>.

Suchen der AssemblysLocating the Assemblies

In SQL ServerSQL Serverwurden die Integration ServicesIntegration Services -Assemblys auf .NET 4.0 aktualisiert.In SQL ServerSQL Server, the Integration ServicesIntegration Services assemblies were upgraded to .NET 4.0. Es ist ein separater globaler Assemblycache für .NET 4 verfügbar, der sich im Verzeichnis „ <Laufwerk> :\Windows\Microsoft.NET\assembly“ befindet.There is a separate global assembly cache for .NET 4, located in <drive>:\Windows\Microsoft.NET\assembly. Normalerweise befinden sich alle Integration ServicesIntegration Services -Assemblys unter diesem Pfad im Ordner GAC_MSIL.You can find all of the Integration ServicesIntegration Services assemblies under this path, usually in the GAC_MSIL folder.

Wie in früheren Versionen von SQL ServerSQL Server befinden sich die zentralen DLL-Dateien für die Integration ServicesIntegration Services-Erweiterbarkeit auch in „ <Laufwerk> :\Programme\Microsoft SQL Server\130\SDK\Assemblies“.As in previous versions of SQL ServerSQL Server, the core Integration ServicesIntegration Services extensibility .dll files are also located at <drive>:\Program Files\Microsoft SQL Server\130\SDK\Assemblies.

Grundlegendes zu den Ergebnissen des SQL Server-PaketupgradesUnderstanding SQL Server Package Upgrade Results

Während des Paketupgrades werden die meisten Komponenten und Funktionen in SQL Server 2008SQL Server 2008-, SQL Server 2008 R2SQL Server 2008 R2-, SQL Server 2012 (11.x)SQL Server 2012 (11.x)- oder SQL Server 2014 (12.x)SQL Server 2014 (12.x) -Paketen nahtlos in ihre Äquivalente der aktuellen SQL ServerSQL Server-Version konvertiert.During the package upgrade process, most components and features in SQL Server 2008SQL Server 2008, SQL Server 2008 R2SQL Server 2008 R2, SQL Server 2012 (11.x)SQL Server 2012 (11.x), or SQL Server 2014 (12.x)SQL Server 2014 (12.x) packages convert seamlessly to their counterparts in the current release of SQL ServerSQL Server. Allerdings gibt es einige Komponenten und Funktionen, die entweder nicht aktualisiert werden oder zu Upgradeergebnissen führen, über die Sie sich im Klaren sein müssen.However, there are several components and features that either will not be upgraded or have upgrade results of which you should be aware. In der folgenden Tabelle werden diese Komponenten und Funktionen aufgeführt.The following table identifies these components and features.

Hinweis

Führen Sie Upgrade Advisor aus, um zu ermitteln, in welchen Paketen die in der Tabelle aufgeführten Probleme aufgetreten sind.To identify which packages have the issues listed in this table, run Upgrade Advisor.

Komponente oder FunktionComponent or Feature UpgradeergebnisseUpgrade Results
VerbindungszeichenfolgenConnection strings Die Namen bestimmter Anbieter für SQL Server 2008SQL Server 2008-, SQL Server 2008 R2SQL Server 2008 R2-, SQL Server 2012 (11.x)SQL Server 2012 (11.x)- oder SQL Server 2014 (12.x)SQL Server 2014 (12.x) -Pakete haben sich geändert und erfordern andere Werte in den Verbindungszeichenfolgen.For SQL Server 2008SQL Server 2008, SQL Server 2008 R2SQL Server 2008 R2, SQL Server 2012 (11.x)SQL Server 2012 (11.x), or SQL Server 2014 (12.x)SQL Server 2014 (12.x) packages, the names of certain providers have changed and require different values in the connection strings. Führen Sie zum Aktualisieren der Verbindungszeichenfolgen einen der folgenden Schritte aus:To update the connection strings, use one of the following procedures:

Aktualisieren Sie das Paket mit dem SSISSSIS -Paketupgrade-Assistenten, und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Verbindungszeichenfolgen zum Verwenden neuer Anbieternamen aktualisieren .Use the SSISSSIS Package Upgrade Wizard to upgrade the package, and select the Update connection strings to use new provider names option.

Aktivieren Sie in SQL Server Data Tools (SSDT)SQL Server Data Tools (SSDT)im Dialogfeld Optionen auf der Seite Allgemein die Option Verbindungszeichenfolgen zum Verwenden neuer Anbieternamen aktualisieren.In SQL Server Data Tools (SSDT)SQL Server Data Tools (SSDT), on the General page of the Options dialog box, select the Update connection strings to use new provider names option. Weitere Informationen zu dieser Option finden Sie auf der Seite „Allgemein“.For more information about this option, see General Page.

Öffnen Sie das Paket in SQL Server Data Tools (SSDT)SQL Server Data Tools (SSDT), und ändern Sie manuell den Text der ConnectionString-Eigenschaft.In SQL Server Data Tools (SSDT)SQL Server Data Tools (SSDT), open the package and manually change the text of the ConnectionString property.

Hinweis: Mithilfe der vorherigen Prozeduren ist es nicht möglich, eine Verbindungszeichenfolge zu aktualisieren, wenn diese entweder in einer Konfigurationsdatei oder einer Datenquellendatei gespeichert wird oder wenn ein Ausdruck die ConnectionString-Eigenschaft festlegt.Note: You cannot use the previous procedures to update a connection string when the connection string is stored in either a configuration file or a data source file, or when an expression sets the ConnectionString property. Um die Verbindungszeichenfolge in diesen Fällen zu aktualisieren, müssen Sie die Datei oder den Ausdruck manuell aktualisieren.To update the connection string in these cases, you must manually update the file or the expression.

Weitere Informationen zu Datenquellen finden Sie unter Datenquellen.For more information about data sources, see Data Sources.

Skripts, die von "ADODB.dll" abhängenScripts that Depend on ADODB.dll

Skripttask- und Skriptkomponentenskripts, die explizit auf "ADODB.dll" verweisen, können auf Computern, auf denen SQL Server Management StudioSQL Server Management Studio oder SQL Server Data Tools (SSDT)SQL Server Data Tools (SSDT) nicht installiert ist, weder aktualisiert noch ausgeführt werden.Script Task and Script Component scripts that explicitly reference ADODB.dll may not upgrade or run on machines without SQL Server Management StudioSQL Server Management Studio or SQL Server Data Tools (SSDT)SQL Server Data Tools (SSDT) installed. Zum Aktualisieren dieser Skripttask- und Skriptkomponentenskripts sollten Sie die Abhängigkeit auf „ADODB.dll“ entfernen.In order to upgrade these Script Task or Script Component scripts, it is recommended that you remove the dependency on ADODB.dll. Ado.Net ist die empfohlene Alternative für verwalteten Code, beispielsweise VB- und C#-Skripts.Ado.Net is the recommended alternative for managed code such as VB and C# scripts.