Erstellen eines benutzerdefinierten Workflows (Master Data Services)Create a Custom Workflow (Master Data Services)

Master Data ServicesMaster Data Services verwendet Geschäftsregeln, um auf Basis der von Ihnen festgelegten Bedingungen grundlegende Workflowlösungen zu erstellen, beispielsweise das automatische Update und Validieren von Daten sowie das Senden von E-Mail-Benachrichtigungen. uses business rules to create basic workflow solutions, such as to automatically update and validate data and have e-mail notifications sent, based on conditions you specify. Wenn Sie Verarbeitungsfunktionen benötigen, die komplexer als die anhand der integrierten Workflowaktionen bereitgestellten Funktionen sind, verwenden Sie einen benutzerdefinierten Workflow.When you require processing that is more complex than what the built-in workflow actions provide, use a custom workflow. Ein benutzerdefinierter Workflow ist eine .NET-Assembly, die Sie erstellen.A custom workflow is a .NET assembly that you create. Wenn die Workflowassembly aufgerufen wird, kann der Code jede Aktion ausführen, die in Ihrer Situation erforderlich ist.When your workflow assembly is called, your code can take whatever action your situation requires. Erfordert Ihr Workflow beispielsweise eine komplexe Ereignisverarbeitung wie Genehmigungen mit mehreren Ebenen oder komplizierte Entscheidungsstrukturen, können Sie Master Data ServicesMaster Data Services so konfigurieren, dass ein benutzerdefinierter Workflow gestartet wird, der die Daten analysiert und den Empfänger der Daten für die Genehmigung bestimmt.For example, if your workflow requires complex event processing, such as multi-tiered approvals or complicated decision trees, you can configure Master Data ServicesMaster Data Services to start a custom workflow that analyzes the data and determines where to send it for approval.

Verarbeitung von benutzerdefinierten WorkflowsHow Custom Workflows Are Processed

Es gibt drei Hauptkomponenten für die Verarbeitung von benutzerdefinierten Workflows: die Master Data ManagerMaster Data Manager-Webanwendung, den SQL Server MDS Workflow Integration Service und die Workflowhandlerassembly.There are three main components involved to process custom workflows: the Master Data ManagerMaster Data Manager web application, SQL Server MDS Workflow Integration Service, and the workflow handler assembly. Diese Komponenten verarbeiten einen benutzerdefinierten Workflow folgendermaßen:These components process a custom workflow as follows:

  1. Sie verwenden Master Data ManagerMaster Data Manager, um eine Entität zu validieren, die einen Workflow startet.You use Master Data ManagerMaster Data Manager to validate an entity that starts a workflow.

  2. Master Data ManagerMaster Data Manager sendet Elemente, die die Geschäftsregelbedingungen für eine Service Broker-Warteschlange in der Master Data ServicesMaster Data Services-Datenbank erfüllen. sends members that meet the business rule conditions to a Service Broker queue in the Master Data ServicesMaster Data Services database.

  3. In regelmäßigen Abständen ruft der SQL Server MDS Workflow Integration Service eine gespeicherte Prozedur in der Master Data ServicesMaster Data Services-Datenbank auf.At regular intervals, SQL Server MDS Workflow Integration Service calls a stored procedure in the Master Data ServicesMaster Data Services database.

  4. Wenn diese gespeicherte Prozedur Datensätze in der Service Broker-Warteschlange findet, gibt sie diese an den SQL Server MDS Workflow Integration Service zurück.When this stored procedure finds records in the Service Broker queue, it returns them to SQL Server MDS Workflow Integration Service.

  5. Der SQL Server-MDS Workflow Integration Service leitet die Daten an die Workflowhandlerassembly weiter.SQL Server MDS Workflow Integration Services routes the data to your workflow handler assembly.

Hinweis

Hinweis: Der SQL Server MDS Workflow Integration Service ist für das Auslösen von einfachen Prozessen konzipiert.Note: SQL Server MDS Workflow Integration Service is meant to trigger simple processes. Wenn der benutzerdefinierte Code komplexe Verarbeitungsvorgänge erfordert, führen Sie die Verarbeitung entweder in einem separaten Thread oder außerhalb des Workflowprozesses aus.If your custom code requires complex processing, complete your processing either in a separate thread or outside of the workflow process.

Konfigurieren von Master Data Services für benutzerdefinierte WorkflowsConfigure Master Data Services for Custom Workflows

Das Erstellen eines benutzerdefinierten Workflows erfordert das Schreiben von benutzerdefiniertem Code sowie das Konfigurieren von Master Data ServicesMaster Data Services zur Übergabe von Workflowdaten an den Workflowhandler.Creating a custom workflow requires writing some custom code and configuring Master Data ServicesMaster Data Services to pass workflow data to your workflow handler. Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Verarbeitung von benutzerdefinierten Workflows zu aktivieren:Follow these steps to enable custom workflow processing:

  1. Erstellen Sie eine .NET-Assembly, die IWorkflowTypeExtender implementiert.Create a .NET assembly that implements IWorkflowTypeExtender.

  2. Konfigurieren Sie den SQL Server MDS Workflow Integration Service, um eine Verbindung mit der Master Data ServicesMaster Data Services-Datenbank herzustellen und dem Workflowhandler ein Tag zuzuordnen.Configure SQL Server MDS Workflow Integration Service to connect to your Master Data ServicesMaster Data Services database and to associate a tag with your workflow handler.

  3. Starten Sie den SQL Server MDS Workflow Integration Service.Start SQL Server MDS Workflow Integration Service.

  4. Erstellen Sie in Master Data ManagerMaster Data Manager eine Geschäftsregel zum Starten eines Workflows, der mit dem Namen des Workflowhandlers gekennzeichnet ist.Create a business rule in Master Data ManagerMaster Data Manager that starts a workflow that is tagged with the name of your workflow handler.

  5. Wenden Sie die Geschäftsregel auf ein Element an, das den benutzerdefinierten Workflow auslöst.Apply the business rule to a member that triggers your custom workflow.

Erstellen der WorkflowhandlerassemblyCreate the Workflow Handler Assembly

Ein benutzerdefinierter Workflow ist eine .NET-Klassenbibliotheksassembly, die die IWorkflowTypeExtender-Schnittstelle implementiert.A custom workflow is a .NET class library assembly that implements the IWorkflowTypeExtender interface. Der SQL Server MDS Workflow Integration Service ruft zum Ausführen des Codes die StartWorkflow-Methode auf.SQL Server MDS Workflow Integration Service calls the StartWorkflow method to run your code. Beispielcode, der StartWorkflow implementiert, finden Sie unter Beispiel für einen benutzerdefinierten Workflow (Master Data Services).For example code that implements StartWorkflow, see Custom Workflow Example (Master Data Services).

Gehen Sie wie folgt vor, um mit Visual Studio 2010 eine Assembly zu erstellen, die der SQL Server MDS Workflow Integration Service aufrufen kann, um einen benutzerdefinierten Workflow zu behandeln:Follow these steps to use Visual Studio 2010 to create an assembly that SQL Server MDS Workflow Integration Service can call to handle a custom workflow:

  1. Erstellen Sie in Visual Studio 2010 ein neues Klassenbibliotheksprojekt, das Ihre gewünschte Sprache verwendet.In Visual Studio 2010, create a new Class Library project that uses the language of your choice. Um eine C#-Klassenbibliothek zu erstellen, wählen Sie die Visual C#\Windows-Projekttypen sowie die Klassenbibliotheksvorlage aus.To create a C# Class Library, select the Visual C#\Windows project types and select the Class Library template. Geben Sie einen Namen für das Projekt ein, z.B. MDSWorkflowTest, und klicken Sie auf OK.Enter a name for your project, such as MDSWorkflowTest, and click OK.

  2. Fügen Sie einen Verweis auf Microsoft.MasterDataServices.WorkflowTypeExtender.dll hinzu.Add a reference to Microsoft.MasterDataServices.WorkflowTypeExtender.dll. Diese Assembly befindet sich unter <Ihr Installationsordner>\Master Data Services\WebApplication\bin.This assembly can be found in <Your installation folder>\Master Data Services\WebApplication\bin.

  3. Fügen Sie "using Microsoft.MasterDataServices.Core.Workflow;" der C#-Codedatei hinzu.Add ‘using Microsoft.MasterDataServices.Core.Workflow;’ to your C# code file.

  4. Erben Sie in der Klassendeklaration von IWorkflowTypeExtender.Inherit from IWorkflowTypeExtender in your class declaration. Die Klassendeklaration sollte in etwa wie folgt aussehen: "public class WorkflowTester : IWorkflowTypeExtender".The class declaration should be similar to: ‘public class WorkflowTester : IWorkflowTypeExtender’.

  5. Implementieren Sie die IWorkflowTypeExtender-Schnittstelle.Implement the IWorkflowTypeExtender interface. Die StartWorkflow-Methode wird vom SQL Server MDS Workflow Integration Service aufgerufen, um den Workflow zu starten.The StartWorkflow method is called by SQL Server MDS Workflow Integration Service to start your workflow.

  6. Legen Sie eine Kopie der Assembly am Speicherort der ausführbaren Datei des SQL Server MDS Workflow Integration Service ab, die sich „Microsoft.MasterDataServices.Workflow.exe“ nennt (unter <Ihr Installationsordner>\Master Data Services\WebApplication\bin).Copy your assembly to the location of the SQL Server MDS Workflow Integration Service executable, named Microsoft.MasterDataServices.Workflow.exe, in <Your installation folder>\Master Data Services\WebApplication\bin.

Konfigurieren des SQL Server MDS Workflow Integration ServiceConfigure SQL Server MDS Workflow Integration Service

Bearbeiten Sie die Master Data ServicesMaster Data Services-Konfigurationsdatei, um Verbindungsinformationen für die Master Data ServicesMaster Data Services-Datenbank einzubinden und der Workflowhandlerassembly wie folgt ein Tag zuzuordnen:Edit the Master Data ServicesMaster Data Services configuration file to include connection information for your Master Data ServicesMaster Data Services database and to associate a tag with your workflow handler assembly by following these steps:

  1. Suchen Sie nach der Datei „Microsoft.MasterDataServices.Workflow.exe.config“ unter <Ihr Installationsordner>\Master Data Services\WebApplication\bin.Find Microsoft.MasterDataServices.Workflow.exe.config in <Your installation folder>\Master Data Services\WebApplication\bin.

  2. Fügen Sie der Einstellung "ConnectionString" die Verbindungsinformationen der Master Data ServicesMaster Data Services-Datenbank hinzu.Add the Master Data ServicesMaster Data Services database connection information to the “ConnectionString” setting. Wenn die SQL ServerSQL Server-Installation eine Sortierung mit Berücksichtigung der Groß-/Kleinschreibung verwendet, muss der Name der Datenbank in der gleichen Schreibweise wie in der Datenbank eingegeben werden.If your SQL ServerSQL Server installation uses case-sensitive collation, the name of the database must be entered in the same case as in the database. Beispielsweise kann das vollständige Einstellungstag wie folgt aussehen:For example, the complete setting tag might look like this:

    <setting name="ConnectionString" serializeAs="String">  
        <value>Server=myServer;Database=myDatabase;Integrated Security=True</value>  
    </setting>  
    
  3. Fügen Sie unter der Einstellung "ConnectionString" eine WorkflowTypeExtenders-Einstellung hinzu, um der Workflowhandlerassembly einen Tagnamen zuzuordnen.Below the “ConnectionString” setting add a “WorkflowTypeExtenders” setting to associate a tag name with your workflow handler assembly. Zum Beispiel:For example:

    <setting name="WorkflowTypeExtenders" serializeAs="String">  
        <value>TEST=MDSWorkflowTestLib.WorkflowTester, MDSWorkflowTestLib</value>  
    </setting>  
    

    Der innere Text des Tags <Wert> hat das Format <Workflowtag>=<durch die Assembly qualifizierter Workflowtypname>.The inner text of the <value> tag is in the form of <Workflow tag>=<assembly-qualified workflow type name>. <Workflowtag> ist ein Name, mit dem Sie die Workflowhandlerassembly identifizieren, wenn Sie in Master Data ManagerMaster Data Manager eine Geschäftsregel erstellen.<Workflow tag> is a name you use to identify the workflow handler assembly when you create a business rule in Master Data ManagerMaster Data Manager. <durch die Assembly qualifizierter Workflowtypname> entspricht dem durch einen Namespace qualifizierten Namen der Workflowklasse, gefolgt von einem Komma und dem Anzeigenamen der Assembly.<assembly-qualified workflow type name> is the namespace-qualified name of your workflow class, followed by a comma, followed by the display name of the assembly. Verfügt die Assembly über einen starken Namen, binden Sie zudem Versionsinformationen und sowie das zugehörige PublicKeyToken ein.If your assembly is strongly named, you also have to include version information and its PublicKeyToken. Sie können mehrere <Einstellungstags> einbinden, wenn Sie mehrere Workflowhandler für andere Arten von Workflows erstellt haben.You can include multiple <setting> tags if you have created multiple workflow handlers for different kinds of workflows.

Hinweis

Je nach Serverkonfiguration wird möglicherweise der Fehler "Der Zugriff wurde verweigert" angezeigt, wenn Sie versuchen, die Datei "Microsoft.MasterDataServices.Workflow.exe.config" zu speichern.Depending on the configuration of your server, you may see an “Access is denied” error when you try to save the Microsoft.MasterDataServices.Workflow.exe.config file. Tritt dieser Fehler auf, deaktivieren Sie vorübergehend die Benutzerkontensteuerung (UAC) auf dem Server.If this occurs, temporarily disable User Account Control (UAC) on the server. Öffnen Sie dazu die Systemsteuerung, und klicken Sie auf System und Sicherheit.To do this, open Control Panel, click System and Security. Klicken Sie unter Wartungscenter auf Einstellungen der Benutzerkontensteuerung ändern.Under Action Center, click Change User Account Control Settings. Schieben Sie im Dialogfeld Einstellungen zur Benutzerkontensteuerung den Balken nach unten, damit Sie keine Benachrichtigung erhalten.In the User Account Control Settings dialog, slide the bar to the bottom so that you are never notified. Starten Sie den Computer neu, und wiederholen Sie die vorherigen Schritte, um die Konfigurationsdatei zu bearbeiten.Restart your computer and repeat the preceding steps to edit your configuration file. Setzen Sie nach dem Speichern der Datei die UAC-Einstellungen auf die Standardebene zurück.After saving the file, reset your UAC settings to the default level.

Starten des SQL Server MDS Workflow Integration ServiceStart SQL Server MDS Workflow Integration Service

Standardmäßig ist SQL Server MDS Workflow Integration Service nicht installiert.By default, SQL Server MDS Workflow Integration Service is not installed. Sie müssen den Dienst installieren, bevor er verwendet werden kann.You must install the service before it can be used. Erstellen Sie für eine maximale Sicherheit einen lokalen Benutzer für den Dienst, und weisen Sie diesem Benutzer nur die zum Ausführen von Workflowvorgängen erforderlichen Berechtigungen zu.For the greatest security, create a local user for the service and grant this user only the permissions needed to perform workflow operations. Gehen Sie wie folgt vor, um einen Benutzer zu erstellen sowie den Dienst zu installieren und zu starten:To create a user, install the service, and start the service, follow these steps:

  1. Erstellen Sie mit dem Manager für lokale Benutzer und Gruppen einen lokalen Benutzer, beispielsweise mit dem Namen "mds_workflow_service".Use the Local Users and Groups manager to create a local user named, for example, mds_workflow_service.

  2. Weisen Sie mithilfe von SQL Server Management Studio dem Benutzer "mds_workflow_service" die Berechtigung zum Ausführen der gespeicherten Prozedur "[mdm].[udpExternalActionsGet]" zu.Use SQL Server Management Studio to grant the mds_workflow_service user permission to execute the [mdm].[udpExternalActionsGet] stored procedure. Erstellen Sie dazu eine neue Anmeldung für das Konto "mds_workflow_service", erstellen Sie in der Master Data ServicesMaster Data Services-Datenbank einen neuen Benutzer, ordnen Sie diesen Benutzer der Anmeldung "mds_workflow_service" zu, und gewähren Sie dem Benutzer die EXECUTE-Berechtigung für die gespeicherte Prozedur "[mdm].[udpExternalActionsGet]".To do this, create a new login for the mds_workflow_service account, create a new user in the Master Data ServicesMaster Data Services database, map this user to the mds_workflow_service login, and grant the user EXECUTE permission to the [mdm].[udpExternalActionsGet] stored procedure.

  3. Gewähren Sie dem Benutzer "mds_workflow_service" die Berechtigung zum Ausführen der Workflowhandlerassembly.Grant the mds_workflow_service user permission to execute the workflow handler assembly. Fügen Sie dazu den Benutzer „mds_workflow_service“ der Registerkarte Sicherheit im Bereich Eigenschaften der Workflowhandlerassembly hinzu, und gewähren Sie dem Benutzer „mds_workflow_service“ die READ- und EXECUTE-Berechtigung.To do this, add the mds_workflow_service user to the Security tab of the Properties of the workflow handler assembly and grant the mds_workflow_service user READ and EXECUTE permission.

  4. Gewähren Sie dem Benutzer "mds_workflow_service" die Berechtigung zum Ausführen der ausführbaren Datei des SQL Server MDS Workflow Integration Service.Grant the mds_workflow_service user permission to execute the SQL Server MDS Workflow Integration Service executable. Fügen Sie dazu den Benutzer „mds_workflow_service“ der Registerkarte Sicherheit im Bereich Eigenschaften der Datei „Microsoft.MasterDataServices.Workflow.exe“ hinzu, die unter <Ihr Installationsordner>\Master Data Services\WebApplication\bin gespeichert ist, und gewähren Sie dem Benutzer „mds_workflow_service“ die READ- und EXECUTE-Berechtigung.To do this, add the mds_workflow_service user to the Security tab of the Properties of Microsoft.MasterDataServices.Workflow.exe, in <Your installation folder>\Master Data Services\WebApplication\bin and grant the mds_workflow_service user READ and EXECUTE permission.

  5. Installieren Sie SQL Server MDS Workflow Integration Service mithilfe des .NET-Installationshilfsprogramms (InstallUtil.exe).Install SQL Server MDS Workflow Integration Service by using the .NET installation utility, named InstallUtil.exe. Die Datei „InstallUtil.exe“ befindet sich im .NET-Installationsordner, z.B. unter C:\Windows\Microsoft.NET\Framework\v4.0.30319\.InstallUtil.exe can be found in the .NET installation folder, such as C:\Windows\Microsoft.NET\Framework\v4.0.30319\. Installieren Sie den SQL Server MDS Workflow Integration Service durch folgende Eingabe in einer Eingabeaufforderung für erhöhte Rechte:Install SQL Server MDS Workflow Integration Service by entering the following in an elevated command prompt:

    C:\Windows\Microsoft.NET\Framework\v4.0.30319\InstallUtil Microsoft.MasterDataServices.Workflow.exe  
    

    Geben Sie während der Installation bei entsprechender Aufforderung den Benutzer "mds_workflow_service" an.Specify the mds_workflow_service user when prompted during installation.

  6. Starten Sie SQL Server MDS Workflow Integration Service mithilfe des Dienst-Snap-Ins.Start SQL Server MDS Workflow Integration Service by using the Services snap-in. Suchen Sie dazu SQL Server MDS Workflow Integration Service im Dienst-Snap-In, wählen Sie den Dienst aus, und klicken Sie auf den Link Starten.To do this, find SQL Server MDS Workflow Integration Service in the Services snap-in, select it, and click the Start link.

Erstellen einer WorkflowgeschäftsregelCreate a Workflow Business Rule

Erstellen und veröffentlichen Sie mithilfe von Master Data ManagerMaster Data Manager eine Geschäftsregel, die bei Anwendung den Workflow startet.Use Master Data ManagerMaster Data Manager to create and publish a business rule that will start the workflow when applied. Die Geschäftsregel muss Aktionen enthalten, die Attributwerte ändern, damit die Regel den Wert "false" ergibt, nachdem sie einmal übernommen wurde.You should ensure that your business rule contains actions that change attribute values, so that the rule evaluates to false after it has been applied once. Beispielsweise kann die Geschäftsregel den Wert "true" ergeben, wenn ein Preisattributwert größer als 500 und der Approved-Attributwert leer ist.For example, your business rule might evaluate to true when a Price attribute value is greater than 500 and the Approved attribute value is blank. Die Regel kann dann zwei Aktionen umfassen, und zwar eine zum Festlegen des Approved-Attributwerts auf "Ausstehend" und eine zum Starten des Workflows.The rule can then include two actions: one to set the Approved attribute value to Pending and one to start the workflow. Sie können alternativ eine Regel erstellen, die auf die Bedingung "has changed" (wurde geändert) zurückgreift, und Ihre Attribute hinzufügen, um die Nachverfolgungsgruppen zu ändern.Alternatively, you may want to create a rule that uses the “has changed” condition and add your attributes to change tracking groups. Weitere Informationen finden zu Geschäftsregeln Sie unter Geschäftsregeln (Master Data Services).For more information about business rules, see Business Rules (Master Data Services).

Erstellen Sie wie folgt eine Geschäftsregel, mit der ein benutzerdefinierter Workflow in Master Data ManagerMaster Data Manager gestartet wird:Create a business rule that starts a custom workflow in Master Data ManagerMaster Data Manager by following these steps:

  1. Ziehen Sie im Geschäftsregel-Editor von Master Data ManagerMaster Data Manager nach der Angabe der Bedingungen für die Geschäftsregel die Aktion Workflow starten von der Liste für externe Aktionen zur Bezeichnung Aktion des Bereichs THEN.In the business rule editor of Master Data ManagerMaster Data Manager, after you have specified the conditions of your business rule, drag the Start Workflow action from the External actions list to the THEN pane’s Action label.

  2. Geben Sie im Bereich Aktion bearbeiten im Feld Workflowtyp das Tag ein, mit dem die Workflowhandlerassembly identifiziert wird.In the Edit Action pane, in the Workflow type box, type the tag that identifies your workflow handler assembly. Hierbei handelt es sich um das Tag, das Sie in der Konfigurationsdatei für die Assembly angegeben haben, beispielsweise TEST.This is the tag you specified in the configuration file for your assembly, for example, TEST.

  3. Aktivieren Sie optional das Kontrollkästchen zum Einschließen von Elementdaten.Optionally, select the Include member data check box. Wählen Sie diese Option aus, um Attributnamen und Werte in der XML einzuschließen, die an den Workflowhandler übergeben wird.Choose this to include attribute names and values in the XML that is passed to the workflow handler.

  4. Geben Sie im Feld Workflowsite den Namen einer Website ein.In the Workflow site box, type the name of a website. Dies gilt u. U. nicht für den benutzerdefinierten Workflow, kann jedoch für zusätzlichen Kontext angewendet werden.For your custom workflow this may not apply, but can be used for added context.

  5. Geben Sie im Feld Workflowname den Namen des Workflows von Visual Studio ein.In the Workflow name box, type the name of your workflow from Visual Studio. Dies gilt u. U. nicht für den benutzerdefinierten Workflow, kann jedoch für zusätzlichen Kontext angewendet werden.For your custom workflow this may not apply, but can be used for added context.

  6. Speichern und veröffentlichen Sie die Geschäftsregel.Save and publish the business rule.

Anwenden von Geschäftsregeln zum Starten eines WorkflowsApply Business Rules to Start a Workflow

Wenden Sie zum Starten des Workflows die Geschäftsregel auf die Daten an.Apply the business rule to your data to start the workflow. Bearbeiten Sie dazu mithilfe von Master Data ManagerMaster Data Manager die Entität mit den zu validierenden Elementen.To do this, use Master Data ManagerMaster Data Manager to edit the entity that contains the members you want to validate. Klicken Sie auf Geschäftsregeln anwenden.Click Apply business rules. Als Reaktion auf die Geschäftsregel füllt Master Data ManagerMaster Data Manager die Service Broker-Warteschlange der Master Data ServicesMaster Data Services-Datenbank auf.In response to the business rule, Master Data ManagerMaster Data Manager populates the Service Broker queue of the Master Data ServicesMaster Data Services database. Überprüft der SQL Server MDS Workflow Integration Service die Warteschlange, werden die Daten an die angegebene Workflowhandlerassembly gesendet, und die Warteschlange wird geleert.When SQL Server MDS Workflow Integration Service checks the queue, it sends the data to the specified workflow handler assembly and clears the queue. Die Workflowhandlerassembly führt die Aktionen aus, die Sie darin codiert haben.The workflow handler assembly performs whatever actions you have coded into it.

Beheben von Fehlern bei benutzerdefinierten WorkflowsTroubleshoot Custom Workflows

Wenn die Workflowhandlerassembly keine Daten empfängt, versuchen Sie, SQL Server MDS Workflow Integration Service zu debuggen oder die Service Broker-Warteschlange anzuzeigen.If your workflow handler assembly doesn’t receive data, you can try debugging SQL Server MDS Workflow Integration Service or viewing the Service Broker queue.

Debuggen von SQL Server MDS Workflow Integration ServiceDebug SQL Server MDS Workflow Integration Service

So debuggen Sie SQL Server Workflow Integration Service:To debug SQL Server Workflow Integration Service, take the following steps:

  1. Verwenden Sie das Dienst-Snap-In, um den Dienst zu beenden.Use the Services snap-in to stop the service.

  2. Öffnen Sie eine Eingabeaufforderung, navigieren Sie zum Speicherort des Diensts, und führen Sie den Dienst im Konsolenmodus aus. Geben Sie dazu Folgendes ein: Microsoft.MasterDataServices.Workflow.exe -console.Open a command prompt, navigate to the location of the service, and run the service in console mode by entering: Microsoft.MasterDataServices.Workflow.exe -console.

  3. Aktualisieren Sie in Master Data ManagerMaster Data Manager das Element, und wenden Sie erneut Geschäftsregeln an.In Master Data ManagerMaster Data Manager, update your member and apply business rules again. Ausführliche Protokolle werden im Konsolenfenster angezeigt.Detailed logs are displayed in the console window.

Anzeigen der Service Broker-WarteschlangeView the Service Broker Queue

Die Service Broker-Warteschlange, die die als Teil des Workflows übergebenen Masterdaten enthält, lautet folgendermaßen: mdm.microsoft/mdm/queue/externalaction.The Service Broker queue that contains the master data passed as part of the workflow is: mdm.microsoft/mdm/queue/externalaction. Warteschlangen befinden sich im Objekt-Explorer von SQL Management Studio unter dem Service Broker-Knoten der Master Data ServicesMaster Data Services-Datenbank.Queues can be found in the Object Explorer of SQL Management Studio under the Service Broker node of the Master Data ServicesMaster Data Services database. Wenn der Dienst die Warteschlange ordnungsgemäß geleert hat, ist diese Warteschlange leer.Be aware that, if the service cleared the queue properly, this queue will be empty.

Weitere Informationen finden Sie unterSee Also

Beispiel für einen benutzerdefinierten Workflow (Master Data Services) Custom Workflow Example (Master Data Services)
Benutzerdefinierte Workflow-XML-Beschreibung (Master Data Services)Custom Workflow XML Description (Master Data Services)