Master Data Services-Installation und -Konfiguration

Anwendungsbereich: JaSQL Server (alle unterstützten Versionen) (nur Windows) JaVerwaltete Azure SQL-Instanz

Dieser Artikel behandelt die Installation von Master Data Services auf einem Computer mit Windows Server 2012 R2, die Einrichtung der MDS-Datenbank und -Website und die Bereitstellung der Beispielmodelle und -daten. Master Data Services (MDS) ermöglicht Ihrer Organisation, eine vertrauenswürdige Version der Daten zu verwalten.

Hinweis

Sie können Master Data Services auf einem Windows 10-Computer installieren, wenn Sie die Developer-Edition verwenden, die jetzt Master Data Services unterstützt.

Weitere Informationen zur Betriebssystemunterstützung für verschiedene Editionen SQL Server 2019: Hardware-und Softwareanforderungen.

Einen Überblick darüber, wie Sie Daten in Master Data Servicesorganisieren, finden Sie unter Übersicht über Master Data Services (MDS).

Informationen zu den neuen Features finden Sie unter What es New in Master Data Services (MDS).

Links zu Videos und Ressourcen zum Erlernen von Master Data Servicesfinden Sie unter Erlernen von SQL Master Data Services.

Download

Sie können keine MDS-Website erstellen?

Lesen Sie diesen Microsoft Support-Artikel für Anweisungen zum Lösen dieses Problems. Können Sie keine MDS-Website über ein Konto mit geringen Rechten in SQL Server 2016 erstellen?

Internet Explorer und Silverlight

  • Wenn Sie Master Data Services auf einem Computer mit Windows Server 2012 installieren, müssen Sie möglicherweise die verstärkte Sicherheit von Internet Explorer konfigurieren, um die Skripterstellung für die Webanwendungswebsite zuzulassen. Andernfalls kann auf dem Servercomputer Website nicht aufgerufen werden.
  • Vor SQL Server 2019 (15.x) muss Silverlight 5 auf dem Client Computer installiert sein, um in der-Webanwendung arbeiten zu können. Falls Sie nicht über die erforderliche Version von Silverlight verfügen, werden Sie aufgefordert, diese zu installieren, wenn Sie zu einem Bereich der Webanwendung navigieren, in dem sie erforderlich ist. Sie können Silverlight 5 von hier installieren.
  • Ab SQL Server 2019 (15.x) ersetzen HTML-Steuerelemente alle früheren Silverlight-Komponenten, daher wurde die Silverlight-Abhängigkeit entfernt. Weitere Browser, einschließlich Chrome und Edge, funktionieren nun für den Zugriff auf die Master Data Services Web-App.

Master Data Services auf einem virtuellen Azure-Computer

Wenn Sie einen virtuellen Azure-Computer einrichten, auf dem SQL Server bereits installiert ist, Master Data Services wird standardmäßig ebenfalls installiert.

Als nächstes müssen Sie Internet Information Services (IIS) installieren. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Installieren und Konfigurieren von IIS.

Wenn Sie Änderungen an der Installation von SQL Server vornehmen möchten, finden Sie die Datei „setup.exe“ am Standardspeicherort <drive>:\SQLServer_13.0_Full.

Installieren von Master Data Services

Zum Installieren von SQL Server verwenden Sie den Installations-Assistenten von Master Data Services-Setup oder eine Eingabeaufforderung.

So installieren Master Data Services Sie mithilfe SQL Server von Setup auf einem Windows Server-Computer

  1. Doppelklicken Sie auf Setup.exe, und befolgen Sie die Schritte im Installations-Assistenten.

  2. Wählen Sie auf der Seite Master Data ServicesFunktionsauswahl unter Freigegebene Funktionen aus.

    Dadurch werden Konfigurations-Manager für Master Data Services, Assemblys, das Windows PowerShell-Snap-In sowie Ordner und Dateien für Webanwendungen und Dienste installiert.

    mds_SQLServer2016Setup_FeatureSelection

  3. Schließen Sie den Installations-Assistenten ab.

Installieren und Konfigurieren von IIS

  1. Klicken Sie in Windows Server 2012 R2auf das Symbol Server-Manager auf der Taskleiste auf dem Desktop.

    Symbol für das Server-Manager in der Windows Server 2012-Taskleiste

  2. Klicken Sie im Server-Manager im Menü Verwalten auf Rollen und Funktionen hinzufügen.

    ![Menübefehl "Rollen und Features hinzufügen" in Server Verwaltung](../master-data-services/media/mds-servermanagerdashboard-addrolesfeaturesmenu.png "Menübefehl "Rollen und Features hinzufügen" in Server Verwaltung")

  3. Akzeptieren Sie auf der Seite Installationstyp des Assistenten zum Hinzufügen von Rollen und Features den Standardwert (Rollenbasierte oder featurebasierte Installation), und klicken sie auf Weiter.

  4. Klicken Sie auf Einen Server aus dem Serverpool auswählen und anschließend auf den Server, auf dem Sie Master Data Servicesinstalliert haben.

    mds_AddRolesFeaturesWizard_ServerSelectionPage

  5. Klicken Sie auf der Seite Serverrollen auf Webserver und anschließend auf Weiter.

    mds_AddRolesFeaturesWizard_ServerRolesPage

  6. Bestätigen Sie auf der Seite Funktionen, dass die folgenden Funktionen ausgewählt sind, und klicken Sie dann auf Weiter. Diese Funktionen werden für Master Data Services unter Windows Server 2012 R2 benötigt.

    Features Features
    mds_AddRolesFeaturesWizard_FeaturesPage mds_AddRolesFeaturesWizard_FeaturesPage_WindowsProcActive
  7. Klicken Sie im linken Bereich auf Rolle 'Webserver' (IIS), und klicken Sie anschließend auf Rollendienste.

  8. Bestätigen Sie auf der Seite Rollendienste, dass die folgenden Dienste ausgewählt sind, und klicken Sie dann auf Weiter. Diese Dienste werden für Master Data Services unter Windows Server 2012 R2 benötigt.

    Warnung

    Installieren Sie nicht den Rollendienst WebDAV-Veröffentlichung. Die WebDAV-Veröffentlichung ist nicht mir Master Data Serviceskompatibel.

    Rollendienste Rollendienste
    mds_AddRolesFeaturesWizard_RoleServicesPage mds_AddRolesFeaturesWizard_RoleServicesPage_PerformSecurity
    mds_AddRolesFeaturesWizard_RoleServicesPage_AppDevsection mds_AddRolesFeaturesWizard_RoleServicesPage_ManageToolssection

    Eine Liste der benötigten Funktionen und Rollendienste bei anderen Betriebssystemen finden Sie unter Anforderungen für die Webanwendung (Master Data Services).

Weitere Informationen über die Installation SQL Server mithilfe des Setups finden Sie unter Installieren von SQL Server 2016 vom Installations-Assistenten aus (Setup).

Weitere Informationen zur Installation von SQL Server mithilfe einer Eingabeaufforderung finden Sie unter Installieren von SQL Server 2016 von der Eingabeaufforderung. Wenn Sie eine Eingabeaufforderung verwenden, ist Master Data Services als Funktionsparameter verfügbar.

Eine kurze Beschreibung mit Links zu weiteren Informationen zur Installationsvorbereitung finden Sie unter Installieren von Master Data Services.

Einrichten der Datenbank und Website

So richten Sie Datenbank und Website mithilfe von Konfigurations-Manager für Master Data Services ein

Warnung

Sie müssen IIS installieren, bevor Sie den Konfigurations-Manager für Master Data Services starten. Andererseits zeigt der Konfigurations-Manager einen Internetinformationsdienste-Fehler an, und Sie können die Master Data Services-Webanwendung nicht erstellen.

Browseranforderungen

Die Master Data Services-Webanwendung funktioniert nur in Internet Explorer 9 (IE) oder höher. IE 8 und frühere Versionen, Microsoft Edge und Chrome werden nicht unterstützt.
Ab SQL Server 2019 (15.x) ersetzen HTML-Steuerelemente alle früheren Silverlight-Komponenten, daher wurde die Silverlight-Abhängigkeit entfernt. Weitere Browser, einschließlich Chrome und Edge, funktionieren jetzt für die Master Data Services-Web-App.

  1. Starten Sie den Konfigurations-Manager für Master Data Services, und klicken im linken Bereich auf Datenbankkonfiguration .

  2. Klicken Sie auf Datenbank erstellen und anschließend im Datenbank erstellen (Assistent) auf Weiter.

  3. Geben Sie auf der Seite Daten Bank Server die SQL Server Instanz an.

    SQL Server 2019 (15.x) Fügt Unterstützung für SQL Server verwaltete Instanz hinzu. Legen Sie den Wert SQL Server Instanz auf den Host der verwalteten Instanz fest. Beispiel: xxxxxx.xxxxxx.database.windows.net.

  4. Wählen Sie den Authentifizierungstyp aus, und klicken Sie dann auf Verbindung testen , um zu bestätigen, dass Sie mithilfe der Anmelde Informationen für den von Ihnen ausgewählten Authentifizierungstyp eine Verbindung Klicken Sie auf Weiter.

    SQL Server 2019 (15.x)Verwenden Sie für das Herstellen einer Verbindung mit der verwalteten Instanz einen der folgenden Authentifizierungs Typen:

    • Azure Active Directory integrierte Authentifizierung: Aktueller Benutzer – Active Directory integriert
    • SQL Server Authentifizierung: SQL Server Konto.

    In SQL verwaltete Instanz muss der Benutzer Mitglied der sysadmin Server Rolle "fester Server" sein.

    Hinweis

    Wenn Sie als Authentifizierungstyp die Option aktuelle Benutzer integrierte Sicherheit auswählen, ist das Feld Benutzername schreibgeschützt und zeigt den Namen des Windows-Benutzerkontos an, das auf dem Computer angemeldet ist. Wenn Sie SQL Server Master Data Services auf einem virtuellen Azure-Computer (VM) ausführen, zeigt das Feld Benutzername den VM-Namen sowie den Benutzernamen für das lokale Administratorkonto auf der VM an.

    mds_2016ConfigManager_CreateDatabaseWizard_ServerPage

  5. Geben Sie im Feld Datenbankname einen Namen ein. Deaktivieren Sie optional das Kontrollkästchen SQL Server-Standardsortierung, um eine Windows-Sortierung auszuwählen und mindestens eine verfügbare Option anzugeben, z.B. Groß-/Kleinschreibung wird beachtet . Klicken Sie auf Weiter.

    mds_2016ConfigManager_CreateDatabaseWizard_DatabasePage

    Weitere Informationen zur Windows-Sortierung finden Sie unter Name der Windows-Sortierung (Transact-SQL).

  6. Geben Sie im Feld Benutzername das Windows-Konto des Benutzers an, der der Standardadministrator für Master Data Services sein wird. Ein Administrator verfügt über Zugriff auf alle Funktionsbereiche und kann alle Modelle hinzufügen, löschen oder aktualisieren.

    mds_2016ConfigManager_CreateDatabaseWizard_AdminPage

  7. Klicken Sie auf weiter , um eine Zusammenfassung der Einstellungen für die Master Data Services Datenbank anzuzeigen, und klicken Sie dann erneut auf weiter , um die Datenbank zu erstellen. Die Seite Status und Fertig stellen wird angezeigt.

  8. Wenn die Datenbank erstellt und konfiguriert wurde, klicken Sie auf Fertig stellen.

    Informationen zu den Einstellungen in Datenbank erstellen (Assistent) finden Sie unter Datenbank erstellen (Assistent im Konfigurations-Manager für Master Data Services).

  9. Klicken Sie im auf der Seite Daten Bank Konfiguration auf Konfigurations-Manager für Master Data Services Datenbank auswählen.

  10. Klicken Sie auf Verbinden, und wählen Sie anschließend die Master Data Services-Datenbank, die Sie in Schritt 7 erstellt haben. Klicken Sie anschließend auf OK.

    mds_2016ConfigManager_SelectDatabaseButton_ConnectToDatabaseDialog

    Somit ist die Einrichtung der Datenbank abgeschlossen. Die Seite Datenbankkonfiguration zeigt nun die SQL Server -Instanz an, mit der Sie für Master Data Serviceseine Verbindung hergestellt haben, der Datenbank, die Sie erstellt haben sowie die aktuelle Datenbankversion.

    mds_2016ConfigManager_DatabaseConfig_Completed

  11. Klicken Sie im Konfigurations-Manager für Master Data Servicesim linken Bereich auf Webkonfiguration .

  12. Klicken Sie im Listenfeld Website auf Standardwebsite und anschließend auf Erstellen , um eine Webanwendung zu erstellen.

    Hinweis

    Wenn Sie Standardwebsite auswählen, müssen Sie eine Webanwendung erstellen. Wenn Sie die Option Neue Website erstellen im Listenfeld auswählen, wird die Anwendung automatisch erstellt.

    mds_2016ConfigManager_WebConfig

  13. Führen Sie im Abschnitt Anwendungspool einen der folgenden Schritte aus.

    • Geben Sie denselben Benutzernamen ein, den Sie in Schritt 5 für das Administratorkonto der Datenbank eingegeben haben. Geben Sie zudem das Kennwort ein, und klicken Sie auf OK.

      Noch

    • Geben Sie einen anderen Benutzernamen ein, geben Sie das Kennwort ein, und klicken Sie anschließend auf OK.

      Sie müssen nicht das gleiche Konto verwenden, wenn Sie die Datenbank und die Webanwendung erstellen.

      mds_2016ConfigManager_WebConfig_CreateWebApplication

    Weitere Informationen zum Dialogfeld Webanwendung erstellen finden Sie unter Webanwendung erstellen (Dialogfeld) (Konfigurations-Manager für Master Data Services).

    Hinweis

    Wenn Ihre Domäne 2020 LDAP-kanalbindung und LDAP-Signierungs Anforderungen für Windowsimplementiert. Das Problem "die Anmelde Informationen konnten in Active Directory nicht überprüft werden" wird angezeigt. Wenn Sie ein Domänen Konto verwenden, um einen Anwendungs Pool zu erstellen. Verwenden Sie für die Problem Umgehung anstelle des Domänen Benutzers einen lokalen Computerbenutzer. Dadurch kann die Überprüfung der Anmelde Informationen mit Active Directory umgangen werden. Nachdem Sie die Webanwendung erstellt haben, können Sie die Identität in Internetinformationsdienste (IIS)-Manager in Domänen Benutzer ändern.

  14. Klicken Sie auf der Seite Webkonfiguration im Feld Webanwendung auf die Anwendung, die Sie erstellt haben, und anschließend im Abschnitt Zuordnen einer Anwendung zu einer Datenbank auf Auswählen .

  15. Klicken Sie auf Verbinden, wählen Sie die Master Data Services -Datenbank aus, die Sie der Web-Anwendung zuordnen möchten, und klicken Sie anschließend auf OK.

    Somit ist die Einrichtung der Website abgeschlossen. Die Seite Webkonfiguration zeigt nun die von Ihnen ausgewählte Website an sowie die Webanwendung, die Sie erstellt haben und die Master Data Services -Datenbank, die der Anwendung zugeordnet ist.

    mds_2016ConfigManager_WebConfig_Completed

  16. Klicken Sie auf Anwenden. Das Meldungsfeld Konfiguration abgeschlossen wird angezeigt. Klicken Sie im Meldungsfeld auf OK, um die Webanwendung zu starten. Die Website Adresse lautet https://Servername / Webanwendung/.

mds_2016ConfigurationComplete_MessageBox

Weitere Informationen zu den Einstellungen auf der Seite „Webkonfiguration“ finden Sie unter Webkonfiguration (Seite im Konfigurations-Manager für Master Data Sevices)

Alternativ können Sie Konfigurations-Manager für Master Data Services verwenden, um andere Einstellungen für die der Master Data Services -Datenbank zugeordneten Webanwendungen und -dienste festzulegen. Beispielsweise können Sie festlegen, wie häufig Daten geladen werden oder wie oft Überprüfungs-E-Mails gesendet werden. Weitere Informationen finden Sie unter Systemeinstellungen (Master Data Services).

Bereitstellen von Beispielmodellen und -daten

Die folgenden drei Beispielmodellpakete sind in Master Data Servicesenthalten. Diese Beispielmodelle enthalten Daten. Der Standardspeicherort für die Beispielmodellpakete ist: %programfiles%\Microsoft SQL Server\140\Master Data Services\Samples\Packages.

  • chartofaccounts_en.pkg
  • customer_en.pkg
  • product_en.pkg

Stellen Sie diese Pakete mit dem MDSModelDeploy-Tool bereit. Der Standardspeicherort für das MDSModelDeploy-Tool ist Laufwerk\Programme\Microsoft SQL Server\140\Master Data Services\Configuration.

Informationen zu den Voraussetzungen zur Ausführung dieses Tools finden Sie unter Bereitstellen eines Modellbereitstellungspakets mit MDSModelDeploy.

Informationen zu Updates für die Daten zur Unterstützung neuer Funktionen in SQL ServerMaster Data Services finden Sie unter SQL Server-Beispiele: Modellbereitstellungspakete (MDS).

So stellen Sie die Beispielmodelle bereit

  1. Kopieren Sie die Beispielmodellpakete in Laufwerk:\Programme\Microsoft SQL Server\140\Master Data Services\Configuration.

  2. Öffnen Sie eine Administrator-Eingabeaufforderung, und navigieren Sie zu "MDSModelDeploy.exe", indem Sie folgenden Befehl ausführen.

    cd c:\Program Files\Microsoft SQL Server\140\Master Data Services\Configuration  
    
  3. Stellen Sie jedes Beispielmodell in Master Data Services bereit, indem Sie jeden der folgenden Befehle ausführen.

    Wichtig

    In den folgenden Beispielen wird der MDS1 -Dienstwert angegeben. Dieser Wert wird verwendet, wenn Sie beim Einrichten der -Website Standardwebsite Master Data Services ausgewählt haben. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Einrichten der Datenbank und der Website .

    Wenn Sie eine neue Website erstellt haben oder eine vorhandene Website ausgewählt haben, führen Sie zunächst folgenden Befehl aus, um den korrekten Dienstwert zu bestimmen.

    MDSModelDeploy listservices

    Der erste Dienstwert in der Liste mit den Werten wird zurückgegeben und dies ist der Wert, den Sie angeben, um ein Modell bereitzustellen.

    Hinweis

    Um mehr über die Metadateninformationen der Beispielmodelle zu erfahren, lesen Sie die Infodatei, die an diesem Speicherort vorhanden sind: „C:\Programme\Microsoft SQL Server\140\Master Data Services\Configuration“.

    So stellen Sie das Beispielmodell „chartofaccounts_en.pkg“ bereit

    MDSModelDeploy deploynew -package chartofaccounts_en.pkg -model ChartofAccounts -service MDS1  
    

    So stellen Sie das Beispielmodell „customer_en.pkg“ bereit

    MDSModelDeploy deploynew -package customer_en.pkg -model Customer -service MDS1  
    

    So stellen Sie das Beispielmodell „product_en.pkg“ bereit

    MDSModelDeploy deploynew -package product_en.pkg -model Product -service MDS1  
    

    Wenn ein Modell erfolgreich bereitgestellt wurde, wird die Meldung Der MDSModelDeploy-Vorgang wurde erfolgreich abgeschlossen angezeigt.

    Die folgende Abbildung zeigt den Befehl zum Bereitstellen des Beispielmodells product_en.pkg.

    Befehlszeile für die Bereitstellung des Produktbeispiel Modells

  4. Führen Sie folgende Schritte aus, um die Beispielmodelle anzuzeigen.

    1. Navigieren Sie zur Master Data Services -Website, die Sie eingerichtet haben. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Einrichten der Datenbank und der Website .

      Die Website Adresse lautet https://Servername / Webanwendung/.

    2. Wählen Sie ein Modell aus der Liste Modell aus, und klicken Sie auf Explorer.

      MDS-Website, Startseite.

Nächster Schritt

Erstellen Sie ein neues Modell und Entitäten für Ihre Daten. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines Modells (Master Data Services) und Erstellen einer Entität (Master Data Services).

Einen Überblick darüber, wie Sie ein Modell und Entitäten verwenden, um eine Struktur für Ihre Daten in Master Data Services zu erstellen, finden Sie unter Übersicht über Master Data Services (MDS).

Weitere Informationen

Master Data Services Datenbank
Webanwendung Master Data Manager
Die Seite "Daten Bank Konfiguration" (Konfigurations-Manager für Master Data Services)
Neues in Master Data Services (MDS)