Verwenden von Datenpuffern

Datenpuffer werden durch drei Informationen beschrieben: Typ, Adresse und Bytelänge. Wenn eine Funktion eine dieser Informationen benötigt und sie nicht bereits kennt, verfügt sie über ein Argument, mit dem die Anwendung sie übergibt.

In diesem Abschnitt werden die folgenden Themen behandelt: