Anzeigen oder Ändern der Eigenschaften einer Datenbank

Anwendungsbereich: JaSQL Server (alle unterstützten Versionen) JaAzure SQL-Datenbank

In diesem Thema wird die Vorgehensweise zum Anzeigen oder Ändern der Eigenschaften einer Datenbank in SQL Server mithilfe von SQL Server Management Studio oder Transact-SQLbeschrieben. Nachdem Sie eine Datenbankeigenschaft geändert haben, tritt die Änderung sofort in Kraft.

In diesem Thema

Vorbereitungen

Empfehlungen

  • Ist AUTO_CLOSE auf ON festgelegt, geben einige Spalten in der sys.databases -Katalogsicht sowie die DATABASEPROPERTYEX-Funktion den Wert NULL zurück, da die Datenbank nicht für den Abruf der Daten verfügbar ist. Um dies zu beheben, öffnen Sie die Datenbank.

Sicherheit

Berechtigungen

Zum Ändern der Eigenschaften einer Datenbank ist die ALTER-Berechtigung für die Datenbank erforderlich. Zum Anzeigen der Eigenschaften einer Datenbank ist mindestens eine Mitgliedschaft in der Public-Datenbankrolle erforderlich.

Verwenden von SQL Server Management Studio

So zeigen Sie die Eigenschaften einer Datenbank an oder ändern diese

  1. Stellen Sie im Objekt-Explorer eine Verbindung zu einer Instanz von SQL Server-Datenbank-Engineher, und erweitern Sie dann diese Instanz.

  2. Erweitern Sie Datenbanken, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die anzuzeigende Datenbank, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  3. Wählen Sie im Dialogfeld Datenbankeigenschaften eine anzuzeigende Seite aus, um die entsprechenden Informationen anzuzeigen. Wählen Sie z. B. die Seite Dateien aus, um Daten- und Protokolldateiinformationen anzuzeigen.

Verwenden von Transact-SQL

Transact-SQL bietet eine Reihe von verschiedenen Methoden zum Anzeigen der Eigenschaften einer Datenbank und zum Ändern der Eigenschaften einer Datenbank. Zum Anzeigen der Eigenschaften einer Datenbank können Sie die Funktion DATABASEPROPERTYEX (Transact-SQL) und die Katalogsicht sys.databases (Transact-SQL) verwenden. Zum Ändern der Eigenschaften einer Datenbank können Sie die Version der ALTER DATABASE-Anweisung für Ihre Umgebung verwenden: ALTER DATABASE (Transact-SQL) oder ALTER DATABASE (Azure SQL-Datenbank). Zum Anzeigen der datenbankweiten Eigenschaften verwenden Sie die Katalogsicht sys.database_scoped_configurations (Transact-SQL) , und zum Ändern der datenbankweiten Eigenschaften verwenden Sie die Anweisung ALTER DATABASE SCOPED CONFIGURATION (Transact-SQL) .

So zeigen Sie eine Eigenschaft einer Datenbank mit der Funktion DATABASEPROPERTYEX an

  1. Stellen Sie eine Verbindung mit dem Datenbank-Engine und dann mit der Datenbank her, deren Eigenschaften Sie anzeigen möchten.

  2. Klicken Sie in der Standardleiste auf Neue Abfrage.

  3. Kopieren Sie das folgende Beispiel, fügen Sie es in das Abfragefenster ein, und klicken Sie auf Ausführen. In diesem Beispiel wird die Systemfunktion DATABASEPROPERTYEX verwendet, um den Status der AUTO_SHRINK-Datenbankoption in der AdventureWorks2012 -Datenbank zurückzugeben. Der Rückgabewert 1 bedeutet, dass die Option auf ON festgelegt ist, und der Rückgabewert 0 bedeutet, dass die Option auf OFF festgelegt ist.

    SELECT DATABASEPROPERTYEX('AdventureWorks2012', 'IsAutoShrink');  
    

So zeigen Sie die Eigenschaften einer Datenbank durch das Abfragen von sys.databases an

  1. Stellen Sie eine Verbindung mit dem Datenbank-Engine und dann mit der Datenbank her, deren Eigenschaften Sie anzeigen möchten.

  2. Klicken Sie in der Standardleiste auf Neue Abfrage.

  3. Kopieren Sie das folgende Beispiel, fügen Sie es in das Abfragefenster ein, und klicken Sie auf Ausführen. In diesem Beispiel wird die sys.databases -Katalogsicht abgefragt, um mehrere Eigenschaften der AdventureWorks2012 -Datenbank anzuzeigen. In diesem Beispiel wird die Datenbank-ID-Nummer (database_id), der Schreibschutz- oder Lese-/Schreibstatus der Datenbank (is_read_only), die Sortierung für die Datenbank (collation_name) und der Datenbank-Kompatibilitätsgrad (compatibility_level) zurückgegeben.

    SELECT database_id, is_read_only, collation_name, compatibility_level  
    FROM sys.databases WHERE name = 'AdventureWorks2012';  
    

So zeigen Sie die Eigenschaften einer datenbankweit gültigen Konfiguration durch Abfragen von sys.databases_scoped_configuration an

  1. Stellen Sie eine Verbindung mit dem Datenbank-Engine und dann mit der Datenbank her, deren Eigenschaften Sie anzeigen möchten.

  2. Klicken Sie in der Standardleiste auf Neue Abfrage.

  3. Kopieren Sie das folgende Beispiel, fügen Sie es in das Abfragefenster ein, und klicken Sie auf Ausführen. In diesem Beispiel wird die sys.database_scoped_configurations (Transact-SQL) abgefragt, um mehrere Eigenschaften der aktuellen Datenbank anzuzeigen.

    SELECT configuration_id, name, value, value_for_secondary  
    FROM sys.database_scoped_configurations;  
    

    Weitere Beispiele finden Sie unter sys.database_scoped_configurations (Transact-SQL)

So ändern Sie die Eigenschaften einer SQL Server 2016-Datenbank mithilfe von ALTER DATABASE

  1. Stellen Sie eine Verbindung mit dem Datenbank-Engineher.

  2. Klicken Sie in der Standardleiste auf Neue Abfrage.

  3. Kopieren Sie das folgende Beispiel, und fügen Sie es in das Abfragefenster ein. Im Beispiel wird der Momentaufnahmen-Isolationsstatus für die Datenbank AdventureWorks2012 bestimmt und der Zustand der Eigenschaft geändert. Anschließend wird die Änderung überprüft.

    Um den Momentaufnahmen-Isolationsstatus zu bestimmen, wählen Sie die erste SELECT -Anweisung aus und klicken auf Ausführen.

    Um den Momentaufnahmen-Isolationsstatus zu ändern, wählen Sie die ALTER DATABASE -Anweisung aus und klicken auf Ausführen.

    Um die Änderung zu überprüfen, wählen Sie die zweite SELECT -Anweisung aus und klicken auf Ausführen.

    USE AdventureWorks2012;
    GO
    -- Check the state of the snapshot_isolation_framework
    -- in the database.
    SELECT name, snapshot_isolation_state,
         snapshot_isolation_state_desc AS description
    FROM sys.databases
    WHERE name = N'AdventureWorks2012';
    GO
    USE master;
    GO
    ALTER DATABASE AdventureWorks2012
        SET ALLOW_SNAPSHOT_ISOLATION ON;
    GO
    -- Check again.
    SELECT name, snapshot_isolation_state,
         snapshot_isolation_state_desc AS description
    FROM sys.databases
    WHERE name = N'AdventureWorks2012';
    GO
    

So ändern Sie die datenbankweit gültigen Eigenschaften mit ALTER_DATABASE SCOPED CONFIGURATION

  1. Stellen Sie eine Verbindung mit einer Datenbank in Ihrer SQL Server-Instanz her.

  2. Klicken Sie in der Standardleiste auf Neue Abfrage.

  3. Kopieren Sie das folgende Beispiel, und fügen Sie es in das Abfragefenster ein. Im folgenden Beispiel wird MAXDOP für eine sekundäre Datenbank auf den Wert für die primäre Datenbank festgelegt.

    ALTER DATABASE SCOPED CONFIGURATION FOR SECONDARY SET MAXDOP = PRIMARY   
    

Weitere Informationen

sys.databases (Transact-SQL)
DATABASEPROPERTYEX (Transact-SQL)
ALTER DATABASE (Transact-SQL)
ALTER DATABASE (Azure SQL-Datenbank)
ALTER DATABASE SCOPED CONFIGURATION (Transact-SQL)
sys.database_scoped_configurations (Transact-SQL)