Database Mirroring State Change-EreignisklasseDatabase Mirroring State Change Event Class

Anwendungsbereich:Applies to: JaSQL ServerSQL Server (alle unterstützten Versionen) yesSQL ServerSQL Server (all supported versions) JaAzure SQL-DatenbankAzure SQL DatabaseYesAzure SQL-DatenbankAzure SQL DatabaseAnwendungsbereich:Applies to: JaSQL ServerSQL Server (alle unterstützten Versionen) yesSQL ServerSQL Server (all supported versions) JaAzure SQL-DatenbankAzure SQL DatabaseYesAzure SQL-DatenbankAzure SQL Database

Durch die Database Mirroring State Change-Ereignisklasse wird angegeben, wann sich der Status einer gespiegelten Datenbank ändert.The Database Mirroring State Change event class indicates when the state of a mirrored database changes. Schließen Sie diese Ereignisklasse in Ablaufverfolgungen ein, von denen die Zustände gespiegelter Datenbanken überwacht werden.Include this event class in traces that are monitoring conditions of mirrored databases.

Wenn die Database Mirroring State Change -Ereignisklasse in einer Ablaufverfolgung eingeschlossen ist, ist der damit verbundene Verwaltungsaufwand gering.When the Database Mirroring State Change event class is included in a trace the relative overhead is low. Der Verwaltungsaufwand wächst möglicherweise mit der Größe der gespiegelten Datenbanken.The overhead may be greater if the state of the mirrored databases increase.

Data Database Mirroring State Change (Ereignisklasse-Datenspalten)Data Database Mirroring State Change Event Class Data Columns

Name der DatenspalteData Column Name DatentypData Type BESCHREIBUNGDescription Column IDColumn ID FilterbarFilterable
DatabaseIDDatabaseID intint Die ID der Datenbank, die durch die USE database -Anweisung angegeben wurde, bzw. die ID der Standarddatenbank, wenn für eine bestimmte Instanz keine USE database -Anweisung ausgegeben wurde.ID of the database specified by the USE database statement or the default database if no USE database statement has been issued for a given instance. SQL Server ProfilerSQL Server Profiler zeigt den Namen der Datenbank an, wenn die ServerName -Datenspalte in der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wird und der Server verfügbar ist.displays the name of the database if the ServerName data column is captured in the trace and the server is available. Der Wert für eine Datenbank kann mithilfe der DB_ID-Funktion ermittelt werden.Determine the value for a database by using the DB_ID function. 33 JaYes
DatabaseNameDatabaseName nvarcharnvarchar Der Name der gespiegelten Datenbank.Name of the mirrored database. 3535 JaYes
EventClassEventClass intint Ereignistyp = 167.Type of event = 167. 2727 NeinNo
EventSequenceEventSequence intint Die Sequenz der Ereignisklasse im Batch.Sequence of event class in batch. 5151 NeinNo
IntegerDataIntegerData intint Die ID des vorherigen Status.Prior state ID. 2525 JaYes
IsSystemIsSystem intint Gibt an, ob das Ereignis bei einem Systemprozess oder einem Benutzerprozess aufgetreten ist.Indicates whether the event occurred on a system process or a user process. 1 = System, 0 = Benutzer.1 = system, 0 = user. 6060 JaYes
LoginSidLoginSid imageimage Sicherheits-ID (SID) des angemeldeten Benutzers.Security identification number (SID) of the logged-in user. Diese Informationen finden Sie in der sys.server_principals -Katalogsicht.You can find this information in the sys.server_principals catalog view. Die SID ist für jede Anmeldung beim Server eindeutig.Each SID is unique for each login in the server. 4141 JaYes
RequestIDRequestID intint Die ID der Anforderung, die die Anweisung enthält.ID of the request containing the statement. 4949 JaYes
ServerNameServerName nvarcharnvarchar Name der MicrosoftMicrosoft SQL ServerSQL Server -Instanz, für die eine Ablaufverfolgung ausgeführt wird.Name of the instance of MicrosoftMicrosoft SQL ServerSQL Server being traced. 2626 NeinNo
SessionLoginNameSessionLoginName nvarcharnvarchar Der Anmeldename des Benutzers, der die Sitzung gestartet hat.Login name of the user who originated the session. Wenn Sie z. B. mit Login1 eine Verbindung zu SQL ServerSQL Server herstellen und mit Login2 eine Anweisung ausführen, zeigt SessionLoginName Login1 an, und LoginName zeigt Login2 an.For example, if you connect to SQL ServerSQL Server using Login1 and execute a statement as Login2, SessionLoginName shows Login1 and LoginName shows Login2. Diese Spalte zeigt sowohl den SQL ServerSQL Server - als auch den Windows-Anmeldenamen an.This column displays both SQL ServerSQL Server and Windows logins. 6464 JaYes
SPIDSPID intint Die ID der Sitzung, in der das Ereignis aufgetreten ist.ID of the session on which the event occurred. 1212 JaYes
StartTimeStartTime datetimedatetime Zeitpunkt, zu dem das Ereignis begonnen hat (falls vorhanden).Time at which the event started, if available. 1414 JaYes
StateState intint Die neue Spiegelungsstatus-ID:New mirroring state ID:

0 = Nullbenachrichtigung0 = Null Notification

1 = Synchronisierter Prinzipal mit Zeugen1 = Synchronized Principal with Witness

2 = Synchronisierter Prinzipal ohne Zeugen2 = Synchronized Principal without Witness

3 = Synchronisierter Spiegel mit Zeugen3 = Synchronized Mirror with Witness

4 = Synchronisierter Spiegel ohne Zeugen4 = Synchronized Mirror without Witness

5 = Verbindung zum Prinzipal verloren5 = Connection with Principal Lost

6 = Verbindung zum Spiegel verloren6 = Connection with Mirror Lost

7 = Manuelles Failover7 = Manual Failover

8 = Automatisches Failover8 = Automatic Failover

9 = Spiegelung angehalten9 = Mirroring Suspended

10 = Kein Quorum10 = No Quorum

11 = Spiegel wird synchronisiert11 = Synchronizing Mirror

12 = Ausgeführter Prinzipal offen gelegt12 = Principal Running Exposed
3030 JaYes
TextDataTextData ntextntext Die Beschreibung der Statusänderung.Description of the state change. 11 JaYes
TransactionIDTransactionID bigintbigint Die vom System zugewiesene ID der Transaktion.System-assigned ID of the transaction. 44 JaYes

Weitere InformationenSee Also

Erweiterte Ereignisse Extended Events
sp_trace_setevent (Transact-SQL)sp_trace_setevent (Transact-SQL)