srv_rpcname (API für erweiterte gespeicherte Prozeduren)

Gilt für:yesSQL Server (alle unterstützten Versionen)

Wichtig

Dieses Feature wird in einer künftigen Version von Microsoft SQL Server entfernt. Nutzen Sie diese Funktionen bei Neuentwicklungen nicht mehr, und planen Sie die Änderung von Anwendungen, die diese Funktion zurzeit verwenden. Verwenden Sie stattdessen die CLR-Integration.

Gibt die Prozedurnamenskomponente für die derzeit remote gespeicherte Prozedur zurück.

Syntax

  
DBCHAR * srv_rpcname (  
SRV_PROC *  
srvproc  
,  
int *  
len   
);  

Argumente

srvproc
Ist ein Zeiger auf die SRV_PROC-Struktur, die das Handle für eine bestimmte Clientverbindung ist (in diesem Fall das Handle, das die remote gespeicherte Prozedur erhalten hat). Die Struktur enthält Informationen, mit der die API-Bibliothek für erweiterte gespeicherte Prozeduren die Kommunikation und Daten zwischen der Anwendung und dem Client verwaltet.

len
Ist ein Zeiger auf eine ganzzahlige Variable, die die Länge des Datenbanknamens empfängt. Wenn len NULL ist, wird die Länge des Namens der remote gespeicherten Prozedur nicht zurückgegeben.

Rückgabe

Ein DBCHAR-Zeiger auf die NULL-terminierte Zeichenfolge für die Prozedurnamenskomponente der aktuellen remote gespeicherten Prozedur. Wenn keine aktuelle remote gespeicherte Prozedur vorhanden ist, wird NULL zurückgegeben, und len wird auf -1 festgelegt.

Hinweise

Diese Funktion gibt nur den Namen der remote gespeicherten Prozedur zurück. Sie schließt die optionalen Spezifizierer für Besitzer, Datenbanknamen und Name der remote gespeicherten Prozedur nicht ein.

Weil ein Aufruf von srv_rpcname auch zulässig ist, wenn keine remote gespeicherte Prozedur vorhanden ist (es tritt kein Informationsfehler auf), stellt diese Funktion eine Methode zur Verfügung, mit der ermittelt werden kann, ob eine remote gespeicherte Prozedur vorhanden ist.

Wichtig

Sie sollten den Quellcode der erweiterten gespeicherten Prozeduren sorgfältig prüfen, und Sie sollten die kompilierten DLL-Dateien testen, bevor Sie sie auf einem Produktionsserver installieren. Weitere Informationen zum Überprüfen und Testen der Sicherheit finden Sie auf dieser Microsoft-Website.