Erstellen einer Formatdatei (SQL Server)Create a Format File (SQL Server)

Dieses Thema gilt für: JaSQL ServerJaAzure SQL-DatenbankJaAzure SQL Data Warehouse Ja Parallel DatawarehouseTHIS TOPIC APPLIES TO: yesSQL ServeryesAzure SQL DatabaseyesAzure SQL Data Warehouse yesParallel Data Warehouse Beim Massenimportieren bzw. -exportieren von Daten in eine bzw. aus einer SQL ServerSQL Server-Tabelle können Sie eine Formatdatei für ein flexibles System für das Schreiben von Datendateien verwenden, bei denen nur geringfügige oder keine Bearbeitung erforderlich ist, um sie mit anderen Datenformaten oder für das Lesen von Datendateien aus anderen Softwareprogrammen kompatibel zu machen. When you bulk import into a SQL ServerSQL Server table or bulk export data from a table, you can use a format file to a flexible system for writing data files that requires little or no editing to comply with other data formats or to read data files from other software programs.

SQL ServerSQL Server unterstützt zwei Typen von Formatdateien: Nicht-XML- und XML-Formatdateien. support two types of format file: non-XML format and XML format. Nicht-XML ist das ursprüngliche Format, das von früheren Versionen von SQL ServerSQL Serverunterstützt wird.The non-XML format is the original format that is supported by earlier versions of SQL ServerSQL Server.

Im Allgemeinen sind XML-Formatdateien und Nicht-XML-Formatdateien austauschbar.Generally, XML and non-XML format files are interchangeable. Es empfiehlt sich jedoch, für neue Formatdateien die XML-Syntax zu verwenden, weil sich im Vergleich zu Nicht-XML-Formatdateien mehrere Vorteile ergeben.However, we recommend that you use the XML syntax for new format files because they provide several advantages over non-XML format files.

Hinweis

Die zum Lesen der Formatdatei verwendete Version des Hilfsprogramms bcp (Bcp.exe) muss mit der Version, mit der die Formatdatei erstellt wurde, identisch oder eine höhere Version sein.The version of the bcp utility (Bcp.exe) used to read a format file must be the same as, or later than the version used to create the format file. SQL Server 2012SQL Server 2012-bcp liest z.B. Formatdateien der Version 10.0, die von SQL Server 2008SQL Server 2008-bcp generiert wurden, aber SQL Server 2008SQL Server 2008-bcp liest keine Formatdateien der Version 11.0, die von SQL Server 2012SQL Server 2012-bcp generiert wurden.For example, SQL Server 2012SQL Server 2012bcp can read a version 10.0 format file, which is generated by SQL Server 2008SQL Server 2008bcp, but SQL Server 2008SQL Server 2008bcp cannot read a version 11.0 format file, which is generated by SQL Server 2012SQL Server 2012bcp.

In diesem Thema wird die Verwendung des Hilfsprogramms bcp zum Erstellen einer Formatdatei für eine bestimmte Tabelle erläutert.This topic describes how to use the bcp utility to create a format file for a particular table. Die Formatdatei basiert auf der angegebenen Datentypoption (-n, -c, -woder -N) sowie auf den Tabellen- bzw. Sichttrennzeichen.The format file is based on the data-type option specified (-n, -c, -w,or -N) and the table or view delimiters.

Erstellen einer Nicht-XML-FormatdateiCreating a Non-XML Format File

Geben Sie bei der Ausführung eines bcp -Befehls zum Erstellen einer Formatdatei das format -Argument an, und verwenden Sie nul anstatt eines Datendateipfads.To use a bcp command to create a format file, specify the format argument and use nul instead of a data-file path. Die format -Option erfordert außerdem die -f -Option, z.B.:The format option also requires the -f option, such as:

bcp Tabelle_oder_Ansicht format nul -fFormatdateinamebcp table_or_view format nul -fformat_file_name

Hinweis

Um Nicht-XML-Formatdateien klar zu kennzeichnen, empfiehlt es sich, als Dateierweiterung FMT zu verwenden, beispielsweise "MeineTabelle.fmt".To distinguish a non-XML format file, we recommend that you use .fmt as the file name extension, for example, MyTable.fmt.

Informationen zu Struktur und Feldern von Nicht-XML-Formatdateien finden Sie unter Nicht-XML-Formatdateien (SQL Server)unterstützt wird.For information about the structure and fields of non-XML format files, see Non-XML Format Files (SQL Server).

BeispieleExamples

Dieser Abschnitt enthält die folgenden Beispiele, die die Verwendung der bcp -Befehle zum Erstellen von Nicht-XML-Formatdateien erläutern.This section contains the following examples that show how to use bcp commands to create a non-XML format file:

  • A.A. Erstellen einer Nicht-XML-Formatdatei für systemeigene DatenCreating a non-XML format file for native data

  • B.B. Erstellen einer Nicht-XML-Formatdatei für ZeichendatenCreating a non-XML format file for character data

  • C.C. Erstellen einer Nicht-XML-Formatdatei für systemeigene Unicode-DatenCreating a non-XML format file for Unicode native data

  • D.D. Erstellen einer Nicht-XML-Formatdatei für Unicode-ZeichendatenCreating a non-XML format file for Unicode character data

  • F.F. Verwenden einer Formatdatei mit der CodeseitenoptionUsing a format file with the code page option

    In diesen Beispielen wird die HumanResources.Department -Tabelle der AdventureWorks2012AdventureWorks2012 -Beispieldatenbank verwendet.The examples use the HumanResources.Department table in the AdventureWorks2012AdventureWorks2012 sample database. Die HumanResources.Department -Tabelle enthält vier Spalten: DepartmentID, Name, GroupNameund ModifiedDate.The HumanResources.Department table contains four columns: DepartmentID, Name, GroupName, and ModifiedDate.

A.A. Erstellen einer Nicht-XML-Formatdatei für systemeigene DatenCreating a non-XML format file for native data

In diesem Beispiel wird eine XML-Formatdatei, Department-n.xml, für die AdventureWorks2012AdventureWorks2012HumanResources.Department -Tabelle erstellt.The following example creates an XML format file, Department-n.xml, for the AdventureWorks2012AdventureWorks2012HumanResources.Department table. Die Formatdatei verwendet systemeigene Datentypen.The format file uses native data types. Der Inhalt der generierten Formatdatei wird nach dem Befehl angezeigt.The contents of the generated format file are presented after the command.

Der Befehl bcp enthält die folgenden Qualifizierer.The bcp command contains the following qualifiers.

QualifiziererQualifiers BeschreibungDescription
formatnul-f Formatdateiformatnul-f format_file Gibt die Nicht-XML-Formatdatei an.Specifies the non-XML format file.
-n Gibt systemeigene Datentypen an.Specifies native data types.
-T-T Gibt an, dass das Hilfsprogramm bcp die Verbindung mit SQL ServerSQL Server mithilfe integrierter Sicherheit über eine vertrauenswürdige Verbindung herstellt.Specifies that the bcp utility connects to SQL ServerSQL Server with a trusted connection using integrated security. Wenn -T nicht angegeben wird, müssen Sie -U und -P angeben, um sich erfolgreich anzumelden.If -T is not specified, you must specify -U and -P to successfully log in.

Geben Sie an der Windows-Eingabeaufforderung den folgenden bcp -Befehl ein:At the Windows command prompt, enter the following bcp command:

bcp AdventureWorks2012.HumanResources.Department format nul -T -n -f Department-n.fmt  

Die generierte Formatdatei Department-n.fmtenthält die folgenden Informationen:The generated format file, Department-n.fmt, contains the following information:

12.0  
4  
1  SQLSMALLINT   0       2       ""   1     DepartmentID         ""  
2  SQLNCHAR      2       100     ""   2     Name                 SQL_Latin1_General_CP1_CI_AS  
3  SQLNCHAR      2       100     ""   3     GroupName            SQL_Latin1_General_CP1_CI_AS  
4  SQLDATETIME   0       8       ""   4     ModifiedDate         ""  

Weitere Informationen finden Sie unter Nicht-XML-Formatdateien (SQL Server)unterstützt wird.For more information, see Non-XML Format Files (SQL Server).

B.B. Erstellen einer Nicht-XML-Formatdatei für ZeichendatenCreating a non-XML format file for character data

In diesem Beispiel wird eine XML-Formatdatei, Department.fmt, für die AdventureWorks2012AdventureWorks2012HumanResources.Department -Tabelle erstellt.The following example creates an XML format file, Department.fmt, for the AdventureWorks2012AdventureWorks2012HumanResources.Department table. Die Formatdatei verwendet Zeichendatenformate und ein nicht standardmäßiges Feldabschlusszeichen (,).The format file uses character data formats and a non-default field terminator (,). Der Inhalt der generierten Formatdatei wird nach dem Befehl angezeigt.The contents of the generated format file are presented after the command.

Der Befehl bcp enthält die folgenden Qualifizierer.The bcp command contains the following qualifiers.

QualifiziererQualifiers BeschreibungDescription
formatnul-f Formatdateiformatnul-f format_file Gibt eine Nicht-XML-Formatdatei an.Specifies a non-XML format file.
-c-c Gibt Zeichendaten an.Specifies character data.
-T-T Gibt an, dass das Hilfsprogramm bcp die Verbindung mit SQL ServerSQL Server mithilfe integrierter Sicherheit über eine vertrauenswürdige Verbindung herstellt.Specifies that the bcp utility connects to SQL ServerSQL Server with a trusted connection using integrated security. Wenn -T nicht angegeben wird, müssen Sie -U und -P angeben, um sich erfolgreich anzumelden.If -T is not specified, you must specify -U and -P to successfully log in.

Geben Sie an der Windows-Eingabeaufforderung den folgenden bcp -Befehl ein:At the Windows command prompt, enter the following bcp command:

bcp AdventureWorks2012.HumanResources.Department format nul -c -f Department-c.fmt -T  

Die generierte Formatdatei Department-c.fmtenthält die folgenden Informationen:The generated format file, Department-c.fmt, contains the following information:

12.0  
4  
1  SQLCHAR       0       7       "\t"     1     DepartmentID            ""  
2  SQLCHAR       0       100     "\t"     2     Name                    SQL_Latin1_General_CP1_CI_AS  
3  SQLCHAR       0       100     "\t"     3     GroupName               SQL_Latin1_General_CP1_CI_AS  
4  SQLCHAR       0       24      "\r\n"   4     ModifiedDate            ""  

Weitere Informationen finden Sie unter Nicht-XML-Formatdateien (SQL Server)unterstützt wird.For more information, see Non-XML Format Files (SQL Server).

C.C. Erstellen einer Nicht-XML-Formatdatei für systemeigene Unicode-DatenCreating a non-XML format file for Unicode native data

Verwenden Sie zum Erstellen einer Nicht-XML-Formatdatei für systemeigene Unicode-Daten für die HumanResources.Department-Tabelle den folgenden Befehl:To create a non-XML format file for Unicode native data for the HumanResources.Department table, use the following command:

bcp AdventureWorks2012.HumanResources.Department format nul -T -N -f Department-n.fmt  

Weitere Informationen zur Verwendung von nativen Unicode-Daten finden Sie unter Verwenden des nativen Unicode-Formats zum Importieren oder Exportieren von Daten (SQL Server).For more information about how to use Unicode native data, see Use Unicode Native Format to Import or Export Data (SQL Server).

D.D. Erstellen einer Nicht-XML-Formatdatei für Unicode-ZeichendatenCreating a non-XML format file For Unicode character data

Verwenden Sie zum Erstellen einer Nicht-XML-Formatdatei für Unicode-Zeichendaten für die HumanResources.Department-Tabelle den folgenden Befehl:To create a non-XML format file for Unicode character data for the HumanResources.Department table that uses default terminators, use the following command:

bcp AdventureWorks2012.HumanResources.Department format nul -T -w -f Department-w.fmt  

Weitere Informationen zur Verwendung von Unicode-Zeichendaten finden Sie unter Verwenden des Unicode-Zeichenformats zum Importieren oder Exportieren von Daten (SQL Server).For more information about how to use Unicode character data, see Use Unicode Character Format to Import or Export Data (SQL Server).

F.F. Verwenden einer Formatdatei mit der CodeseitenoptionUsing a format file with the code page option

Wenn Sie eine Formatdatei mit dem bcp-Befehl erstellen (d. h. mithilfe von bcp format), werden Informationen zur Sortierung/Codepage in die Formatdatei geschrieben.If you create a format file using the bcp command (that is, by using bcp format), information about the collation/code page will be written in the format file.
Die folgende Beispielformatdatei für eine Tabelle mit 5 Spalten beinhaltet die Sortierung.The following example format file for a table with 5 columns includes the collation.

13.0  
5  
1  SQLCHAR         0       0       "**\t**"         1     c_0          Cyrillic_General_CS_AS  
2  SQLCHAR         0       0       "**\t**"         2     c_1          Cyrillic_General_CS_AS  
3  SQLCHAR         0       3000    "**\t**"         3     c_2          Cyrillic_General_CS_AS  
4  SQLCHAR         0       5       "**\t**"         4     c_3          ""  
5  SQLCHAR         0       41      "!!!\r\r\n"      5     c_4          ""  

Wenn Sie versuchen, Daten mithilfe folgender Optionen in SQL ServerSQL Server zu importieren: „ bcp in –c –C65001 –f format_file …“If you try to import data into SQL ServerSQL Server using bcp in –c –C65001 –f format_file …” oder „BULK INSERT/OPENROWSETor “BULK INSERT/OPENROWSET FORMATFILE='format_file' CODEPAGE=65001 …“, haben Informationen zur Sortierung/Codepage Priorität gegenüber der 65001-Option.FORMATFILE='format_file' CODEPAGE=65001 …”, information about the collation/code page will have priority over 65001 option.
Wenn Sie daher eine Formatdatei generieren, müssen Sie die Sortierungsinformationen manuell aus der generierten Formatdatei löschen, bevor Sie die Daten in SQL ServerSQL Serverzurückimportieren.Therefore, if you generate a format file, you must manually delete the collation info from the generated format file before you start importing data back into SQL ServerSQL Server.
Im Folgenden ist ein Beispiel für die Formatdatei ohne Sortierungsinformationen aufgeführt.The following is an example of the format file without the collation info.

13.0  
5  
1  SQLCHAR         0       0       "**\t**"         1     c_0              ""  
2  SQLCHAR         0       0       "**\t**"         2     c_1              ""  
3  SQLCHAR         0       3000    "**\t**"         3     c_2              ""  
4  SQLCHAR         0       5       "**\t**"         4     c_3              ""  
5  SQLCHAR         0       41      "!!!\r\r\n"      5     c_4              ""  

Erstellen einer XML-FormatdateiCreating an XML Format File

Geben Sie bei der Ausführung eines bcp -Befehls zum Erstellen einer Formatdatei das format -Argument an, und verwenden Sie nul anstatt eines Datendateipfads.To use a bcp command to create a format file, specify the format argument and use nul instead of a data-file path. Für die Option format ist immer auch die Option -f erforderlich. Zum Erstellen einer XML-Formatdatei muss zudem die Option -x angegeben werden, wie im Folgenden dargestellt:The format option always requires the -f option, and to create an XML format file, you must also specify the -x option, such as:

bcp Tabelle_oder_Ansicht format nul -f Formatdateiname -xbcp table_or_view format nul-f format_file_name -x

Hinweis

Um eine XML-Formatdatei klar zu kennzeichnen, empfiehlt es sich, die Dateierweiterung XML zu verwenden, beispielsweise "MeineTabelle.xml".To distinguish an XML format file, we recommend that you use .xml as the file name extension, for example, MyTable.xml.

Informationen zu Struktur und Feldern von XML-Formatdateien finden Sie unter XML-Formatdateien (SQL Server)unterstützt wird.For information about the structure and fields of XML format files, see XML Format Files (SQL Server).

BeispieleExamples

Dieser Abschnitt enthält die folgenden Beispiele, die die Verwendung der bcp -Befehle zum Erstellen von XML-Formatdateien erläutern.This section contains the following examples that show how to use bcp commands to create an XML format file:

  • A.A. Erstellen einer XML-Formatdatei für ZeichendatenCreating an XML format file for character data

  • B.B. Erstellen einer XML-Formatdatei für systemeigene DatenCreating an XML format file for native data

    In diesen Beispielen wird die HumanResources.Department -Tabelle der AdventureWorks2012AdventureWorks2012 -Beispieldatenbank verwendet.The examples use the HumanResources.Department table in the AdventureWorks2012AdventureWorks2012 sample database. Die HumanResources.Department -Tabelle enthält vier Spalten: DepartmentID, Name, GroupNameund ModifiedDate.The HumanResources.Department table contains four columns: DepartmentID, Name, GroupName, and ModifiedDate.

Hinweis

Adventure Works Cycles ist ein fiktionales Fertigungsunternehmen, das zum Demonstrieren von Datenbankkonzepten und -szenarien dient.Adventure Works Cycles is a fictional manufacturing company used to demonstrate database concepts and scenarios.

A.A. Erstellen einer XML-Formatdatei für ZeichendatenCreating an XML format file for character data

In diesem Beispiel wird eine XML-Formatdatei, Department.xml, für die AdventureWorks2012AdventureWorks2012HumanResources.Department -Tabelle erstellt.The following example creates an XML format file, Department.xml, for the AdventureWorks2012AdventureWorks2012HumanResources.Department table. Die Formatdatei verwendet Zeichendatenformate und ein nicht standardmäßiges Feldabschlusszeichen (,).The format file uses character data formats and a non-default field terminator (,). Der Inhalt der generierten Formatdatei wird nach dem Befehl angezeigt.The contents of the generated format file are presented after the command.

Der Befehl bcp enthält die folgenden Qualifizierer.The bcp command contains the following qualifiers.

QualifiziererQualifiers BeschreibungDescription
formatnul-f Formatdatei -xformatnul-f format_file -x Gibt die XML-Formatdatei an.Specifies the XML format file.
-c-c Gibt Zeichendaten an.Specifies character data.
-t ,-t , Gibt ein Komma (,) als Feldabschlusszeichen an.Specifies a comma (,) as the field terminator.

Hinweis: Wenn von der Datendatei das standardmäßige Feldabschlusszeichen (\t) verwendet wird, ist der -t -Schalter nicht erforderlich.Note: If the data file uses the default field terminator (\t), the -t switch is unnecessary.
-T-T Gibt an, dass das Hilfsprogramm bcp die Verbindung mit SQL ServerSQL Server mithilfe integrierter Sicherheit über eine vertrauenswürdige Verbindung herstellt.Specifies that the bcp utility connects to SQL ServerSQL Server with a trusted connection using integrated security. Wenn -T nicht angegeben wird, müssen Sie -U und -P angeben, um sich erfolgreich anzumelden.If -T is not specified, you must specify -U and -P to successfully log in.

Geben Sie an der Windows-Eingabeaufforderung den folgenden bcp -Befehl ein:At the Windows command prompt, enter the following bcp command:

bcp AdventureWorks2012.HumanResources.Department format nul -c -x -f Department-c..xml –t, -T  

Die generierte Formatdatei, Department-c.xml, enthält die folgenden XML-Elemente:The generated format file, Department-c.xml, contains the following XML elements:

<?xml version="1.0"?>  
<BCPFORMAT xmlns="http://schemas.microsoft.com/sqlserver/2004/bulkload/format" xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance">  
 <RECORD>  
  <FIELD ID="1" xsi:type="CharTerm" TERMINATOR="," MAX_LENGTH="7"/>  
  <FIELD ID="2" xsi:type="CharTerm" TERMINATOR="," MAX_LENGTH="100" COLLATION="SQL_Latin1_General_CP1_CI_AS"/>  
  <FIELD ID="3" xsi:type="CharTerm" TERMINATOR="," MAX_LENGTH="100" COLLATION="SQL_Latin1_General_CP1_CI_AS"/>  
  <FIELD ID="4" xsi:type="CharTerm" TERMINATOR="\r\n" MAX_LENGTH="24"/>  
 </RECORD>  
 <ROW>  
  <COLUMN SOURCE="1" NAME="DepartmentID" xsi:type="SQLSMALLINT"/>  
  <COLUMN SOURCE="2" NAME="Name" xsi:type="SQLNVARCHAR"/>  
  <COLUMN SOURCE="3" NAME="GroupName" xsi:type="SQLNVARCHAR"/>  
  <COLUMN SOURCE="4" NAME="ModifiedDate" xsi:type="SQLDATETIME"/>  
 </ROW>  
</BCPFORMAT>  

Informationen zur Syntax dieser Formatdatei finden Sie unter Nicht-XML-Formatdateien (SQL Server).For information about the syntax of this format file, see XML Format Files (SQL Server). Informationen zu Zeichendaten finden Sie unter Verwenden des Zeichenformats zum Importieren oder Exportieren von Daten (SQL Server).For information about character data, see Use Character Format to Import or Export Data (SQL Server).

B.B. Erstellen einer XML-Formatdatei für systemeigene DatenCreating an XML format file for native data

In diesem Beispiel wird eine XML-Formatdatei, Department-n.xml, für die HumanResources.Department -Tabelle erstellt.The following example creates an XML format file, Department-n.xml, for the HumanResources.Department table. Die Formatdatei verwendet systemeigene Datentypen.The format file uses native data types. Der Inhalt der generierten Formatdatei wird nach dem Befehl angezeigt.The contents of the generated format file are presented after the command.

Der Befehl bcp enthält die folgenden Qualifizierer.The bcp command contains the following qualifiers.

QualifiziererQualifiers BeschreibungDescription
formatnul-f Formatdatei -xformatnul-f format_file -x Gibt die XML-Formatdatei an.Specifies the XML format file.
-n Gibt systemeigene Datentypen an.Specifies native data types.
-T-T Gibt an, dass das Hilfsprogramm bcp die Verbindung mit SQL ServerSQL Server mithilfe integrierter Sicherheit über eine vertrauenswürdige Verbindung herstellt.Specifies that the bcp utility connects to SQL ServerSQL Server with a trusted connection using integrated security. Wenn -T nicht angegeben wird, müssen Sie -U und -P angeben, um sich erfolgreich anzumelden.If -T is not specified, you must specify -U and -P to successfully log in.

Geben Sie an der Windows-Eingabeaufforderung den folgenden bcp -Befehl ein:At the Windows command prompt, enter the following bcp command:

bcp AdventureWorks2012.HumanResources.Department format nul -x -f Department-n..xml -n -T  

Die generierte Formatdatei, Department-n.xml, enthält die folgenden XML-Elemente:The generated format file, Department-n.xml, contains the following XML elements:

<?xml version="1.0"?>  
<BCPFORMAT xmlns="http://schemas.microsoft.com/sqlserver/2004/bulkload/format" xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance">  
 <RECORD>  
  <FIELD ID="1" xsi:type="NativeFixed" LENGTH="2"/>  
  <FIELD ID="2" xsi:type="NCharPrefix" PREFIX_LENGTH="2" MAX_LENGTH="100" COLLATION="SQL_Latin1_General_CP1_CI_AS"/>  
  <FIELD ID="3" xsi:type="NCharPrefix" PREFIX_LENGTH="2" MAX_LENGTH="100" COLLATION="SQL_Latin1_General_CP1_CI_AS"/>  
  <FIELD ID="4" xsi:type="NativeFixed" LENGTH="8"/>  
 </RECORD>  
 <ROW>  
  <COLUMN SOURCE="1" NAME="DepartmentID" xsi:type="SQLSMALLINT"/>  
  <COLUMN SOURCE="2" NAME="Name" xsi:type="SQLNVARCHAR"/>  
  <COLUMN SOURCE="3" NAME="GroupName" xsi:type="SQLNVARCHAR"/>  
  <COLUMN SOURCE="4" NAME="ModifiedDate" xsi:type="SQLDATETIME"/>  
 </ROW>  
</BCPFORMAT>  

Informationen zur Syntax dieser Formatdatei finden Sie unter Nicht-XML-Formatdateien (SQL Server).For information about the syntax of this format file, see XML Format Files (SQL Server). Informationen zur Verwendung nativer Daten finden Sie unter Verwenden des nativen Formats zum Importieren oder Exportieren von Daten (SQL Server).For information about how to use native data, see Use Native Format to Import or Export Data (SQL Server).

Zuordnen von Datenfeldern zu TabellenspaltenMapping Data Fields to Table Columns

In einer mit bcperstellten Formatdatei werden alle Tabellenspalten in ihrer Reihenfolge beschrieben.As created by bcp, a format file describes all the table columns in order. Sie können die Formatdatei ändern, um Tabellenzeilen neu anzuordnen oder auszulassen.You can modify a format file to rearrange or omit table rows. Auf diese Weise können Sie Formatdateien an Datendateien anpassen, deren Felder nicht direkt Tabellenspalten zugeordnet werden können.This lets you customize a format file to a data file whose fields do not map directly to the table columns. Weitere Informationen finden Sie in folgenden Themen:For more information, see the following topics:

Siehe auchSee Also

bcp Utility bcp Utility
Verwenden einer Formatdatei zum Zuordnen von Tabellenspalten zu Datendateifeldern (SQL Server) Use a Format File to Map Table Columns to Data-File Fields (SQL Server)
Überspringen einer Tabellenspalte mithilfe einer Formatdatei (SQL Server) Use a Format File to Skip a Table Column (SQL Server)
Auslassen eines Datenfelds mithilfe einer Formatdatei (SQL Server) Use a Format File to Skip a Data Field (SQL Server)
Nicht-XML-Formatdateien (SQL Server) Non-XML Format Files (SQL Server)
XML-Formatdateien (SQL Server)XML Format Files (SQL Server)