Indexeigenschaften (F1-Hilfe)Index Properties F1 Help

DIESES THEMA GILT FÜR:jaSQL Server (ab 2016)jaAzure SQL-DatenbankneinAzure SQL Data Warehouse neinParallel Data WarehouseTHIS TOPIC APPLIES TO: yesSQL Server (starting with 2016)yesAzure SQL DatabasenoAzure SQL Data Warehouse noParallel Data Warehouse

In den Abschnitten dieses Themas werden verschiedene Indexeigenschaften beschrieben, die in SQL Server Management StudioSQL Server Management Studio -Dialogfeldern verfügbar sind.The sections in this topic refer to various index properties that are available by using SQL Server Management StudioSQL Server Management Studio dialogs.

In diesem Thema:In This Topic:

Indexeigenschaften auf der Seite "Allgemein"Index Properties General Page

(Index-)spalten auswählen (Dialogfeld)Select (Index) Columns Dialog Box

Indexeigenschaften auf der Seite "Speicher"Index Properties Storage Page

Indexeigenschaften auf der Seite "Räumlich"Index Properties Spatial Page

Indexeigenschaften auf der Seite "Filter"Index Properties Filter Page

Indexeigenschaften auf der Seite "Allgemein" Index Properties General Page

Auf der Seite Allgemein können Sie die Indexeigenschaften für die ausgewählte Tabelle oder Sicht anzeigen und ändern.Use the General page to view or modify index properties for the selected table or view. Die Optionen für jede Seite ändern sich möglicherweise abhängig vom ausgewählten Indextyp.The options for each page may change based on the type of index selected.

TabellennameTable name
Zeigt den Namen der Tabelle oder Sicht an, für die der Index erstellt wurde.Displays the name of the table or view that the index was created on. Dieses Feld ist schreibgeschützt.This field is read-only. Um eine andere Tabelle auszuwählen, schließen Sie die Seite Indexeigenschaften, wählen Sie die richtige Tabelle aus, und öffnen Sie die Seite Indexeigenschaften erneut.To select a different table, close the Index Properties page, select the correct table, and then open the Index Properties page again.

Räumliche Indizes können nicht für indizierte Sichten angegeben werden.Spatial indexes cannot be specified on indexed views. Räumliche Indizes können nur für eine Tabelle definiert werden, die einen Primärschlüssel aufweist.Spatial indexes can be defined only for a table that has a primary key. Die maximale Anzahl von Primärschlüsselspalten in einer Tabelle beträgt 15.The maximum number of primary key columns on the table is 15. Die kombinierte Größe pro Zeile der Primärschlüsselspalten ist auf maximal 895 Bytes beschränkt.The combined per-row size of the primary-key columns is limited to a maximum of 895 bytes.

IndexnameIndex name
Zeigt den Namen des Indexes an.Displays the name of the index. Dieses Feld ist bei einem vorhandenen Index schreibgeschützt.This field is read-only for an existing index. Wenn ein neuer Index erstellt wird, geben Sie den Namen des Indexes an.When creating a new index, type the name of the index.

IndextypIndex type
Gibt den Indextyp an.Indicates the type of index. Gibt bei neuen Indizes den Indextyp an, der beim Öffnen des Dialogfelds ausgewählt ist.For new indexes, indicates the type of index selected when opening the dialog box. Indizes können folgende Typen aufweisen: Gruppiert, Nicht gruppiert, Primäre XML, Sekundäre XML, Räumlich, Gruppierter Columnstoreoder Nicht gruppierter Columnstore.Indexes can be: Clustered, Nonclustered, Primary XML, Secondary XML, Spatial, Clustered columnstore, or Nonclustered Columnstore.

Hinweis Es ist nur ein gruppierter Index pro Tabelle zulässig.Note Only one clustered index is allowed for each table. Pro Tabelle ist nur ein speicheroptimierter xVelocity-columnstore-Index zulässig.Only one xVelocity memory optimized columnstore index is allowed for each table.

EindeutigUnique
Durch Aktivierung dieses Kontrollkästchens wird der Index zu einem eindeutigen Index gemacht.Selecting this check box makes the index unique. Zwei Zeilen mit demselben Wert sind dann nicht zulässig.No two rows are permitted to have the same index value. Standardmäßig ist dieses Kontrollkästchen deaktiviert.By default, this check box is cleared. Wenn beim Ändern eines vorhandenen Indexes zwei Zeilen denselben Wert aufweisen, schlägt die Indexerstellung fehl.When modifying an existing index, index creation will fail if two rows have the same value. In Spalten, in denen NULL-Werte zulässig sind, ist bei einem eindeutigen Index ein NULL-Wert zulässig.For columns where NULL is permitted, a unique index permits one NULL value.

Wenn Sie im Feld Indextyp die Option Räumlich auswählen, ist das Kontrollkästchen Eindeutig abgeblendet.If you select Spatial in the Index type field, the Unique check box is dimmed.

IndexschlüsselspaltenIndex key columns
Fügt die gewünschten Spalten dem Raster Indexschlüsselspalten hinzu.Add the desired columns to the Index key columns grid. Wenn mehr als eine Spalte hinzugefügt wird, müssen die Spalten in der gewünschten Reihenfolge aufgeführt werden.When more than one column is added, the columns must be listed in the order desired. Die Spaltenreihenfolge in einem Index kann einen großen Einfluss auf die Leistung des Indexes haben.The column order in an index can have a great impact on the index performance.

Es können nicht mehr als 16 Spalten an einem einzelnen zusammengesetzten Index beteiligt sein.No more than 16 columns can participate in a single composite index. Im Fall von mehr als 16 Spalten finden Sie weitere Informationen am Ende dieses Themas unter "Eingeschlossene Spalten".For greater than 16 columns, see included columns at the end of this topic.

Ein räumlicher Index kann nur für eine einzelne Spalte definiert werden, die einen räumlichen Datentyp aufweist (eine räumliche Spalte).A spatial index can be defined only on a single column that contains a spatial data type (a spatial column).

NameName
Zeigt den Namen der Spalte an, die am Indexschlüssel beteiligt ist.Displays the name of the column that participates in the index key.

SortierreihenfolgeSort Order
Gibt die Sortierreihenfolge der ausgewählten Indexspalte an, entweder Aufsteigend oder Absteigend.Specifies the sort direction of the selected index column, either Ascending or Descending.

Hinweis

Wenn der Indextyp Primär-XML oder Räumlichist, wird diese Spalte nicht in der Tabelle aufgeführt.If the index type is Primary XML or Spatial, this column does not appear in the table.

DatentypData Type
Zeigt die Datentypinformationen an.Displays the data type information.

Hinweis

Wenn die Tabellenspalte eine berechnete Spalte ist, wird unter Datentyp "berechnete Spalte" angezeigt.If the table column is a computed column, Data type displays "computed column."

GrößeSize
Zeigt die maximale Anzahl von Bytes an, die für das Speichern der Spaltendatentypen benötigt wird.Displays the maximum number of bytes required to store the column data type. Zeigt eine Null (0) für eine räumliche oder XML-Spalte an.Displays zero (0) for a spatial or XML column.

IdentitätIdentity
Zeigt an, ob die am Indexschlüssel beteiligte Spalte eine Identitätsspalte ist.Displays whether the column participating in the index key is an identity column.

NULL-Werte zulassenAllow NULLs
Zeigt an, ob in der am Indexschlüssel beteiligten Spalte NULL-Werte in der Tabellen- oder Sichtspalte gespeichert werden dürfen.Displays whether the column participating in the index key allows NULL values to be stored in the table or view column.

HinzufügenAdd
Fügt dem Indexschlüssel eine Spalte hinzu.Adds a column to the index key. Wählen Sie im Dialogfeld Select Columns from (Spalten auswählen aus) <table name> Tabellenspalten aus. Dieses Dialogfeld wird angezeigt, wenn Sie auf Hinzufügen klicken.Select table columns from the Select Columns from <table name> dialog box that appears when you click Add. Wenn Sie eine Spalte ausgewählt haben, ist diese Schaltfläche bei einem räumlichen Index abgeblendet.For a spatial index, after you select one column, this button is dimmed.

EntfernenRemove
Entfernt die ausgewählte Spalte aus der Beteiligung am Indexschlüssel.Removes the selected column from participation in the index key.

Nach obenMove Up
Verschiebt die ausgewählte Spalte im Indexschlüsselraster nach oben.Moves the selected column up in the index key grid.

Nach untenMove Down
Verschiebt die ausgewählte Spalte im Indexschlüsselraster nach unten.Moves the selected column down in the index key grid.

columnstore-SpaltenColumnstore columns
Klicken Sie auf Hinzufügen , um Spalten für den columnstore-Index auszuwählen.Click Add to select columns for the columnstore index. Einschränkungen für einen Columnstore-Index finden Sie unter CREATE COLUMNSTORE INDEX (Transact-SQL).For limitations on a columnstore index, see CREATE COLUMNSTORE INDEX (Transact-SQL).

Eingeschlossene SpaltenIncluded columns
Nimmt Nichtschlüsselspalten in den nicht gruppierten Index auf.Include nonkey columns in the nonclustered index. Mit dieser Option können Sie die aktuellen Indexgrenzwerte hinsichtlich der Gesamtgröße eines Indexschlüssels und der maximalen Anzahl der Spalten in einem Indexschlüssel umgehen, indem Sie Spalten auf Blattebene eines nicht gruppierten Indexes als Nichtschlüsselspalten hinzufügen.This option allows you to bypass the current index limits on the total size of an index key and the maximum number of columns participating in an index key by adding columns as nonkey columns in the leaf level of the nonclustered index. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Indizes mit eingeschlossenen Spalten.For more information, see Create Indexes with Included Columns

(Index-)spalten auswählen (Dialogfeld) Select (Index) Columns Dialog Box

Mithilfe dieser Seite können Sie der Seite Indexeigenschaften, Allgemein beim Erstellen oder Ändern eines Indexes Spalten hinzufügen.Use this page to add columns to the Index Properties General page when creating or modifying an index.

KontrollkästchenCheck box
Aktivieren Sie diese Option, um Spalten hinzuzufügen.Select to add columns.

NameName
Der Name der Spalte.Name of the column.

DatentypData Type
Der Datentyp der Spalte.The data type of the column.

ByteBytes
Die Größe der Spalte in Bytes.The size of the column in bytes.

IdentitätIdentity
Zeigt bei Identitätsspalten Ja an. Wenn die Spalte keine Identitätsspalte ist, wird Nein angezeigt.Displays Yes for identity columns, and No when the column is not an identity column.

Allow NullsAllow Nulls
Zeigt Ja an, wenn die Tabellendefinition für die Spalte NULL-Werte zulässt.Displays Yes when the table definition allows null values for the column. Zeigt Nein an, wenn die Tabellendefinition für die Spalte keine NULL-Werte zulässt.Displays No when the table definition does not allow nulls for the column.

Optionen auf der Seite "Speicher" Storage Page Options

Auf dieser Seite können Sie Dateigruppen- bzw. Partitionsschemaeigenschaften für den ausgewählten Index anzeigen und ändern.Use this page to view or modify filegroup or partition scheme properties for the selected index. Zeigt nur Optionen in Zusammenhang mit dem Indextyp an.Only shows options related to the type of index.

DateigruppeFilegroup
Speichert den Index in der angegebenen Dateigruppe.Stores the index in the specified filegroup. Diese Liste enthält nur Standarddateigruppen (ROW).The list only displays standard (row) filegroups. Die Standardauswahl in der Liste ist die PRIMARY-Dateigruppe der Datenbank.The default list selection is the PRIMARY filegroup of the database. Weitere Informationen finden Sie unter Database Files and Filegroups.For more information, see Database Files and Filegroups.

FILESTREAM-DateigruppeFilestream filegroup
Gibt die Dateigruppe für FILESTREAM-Daten an.Specifies the filegroup for FILESTREAM data. Diese Liste zeigt nur FILESTREAM-Dateigruppen an.This list displays only FILESTREAM filegroups. Die Standardlistenauswahl ist die Dateigruppe PRIMARY FILESTREAM.The default list selection is the PRIMARY FILESTREAM filegroup. Weitere Informationen finden Sie unter FILESTREAM (SQL Server).For more information, see FILESTREAM (SQL Server).

PartitionsschemaPartition scheme
Speichert den Index in einem Partitionsschema.Stores the index in a partition scheme. Wenn Sie auf Partitionsschema klicken, wird das unten stehende Raster aktiviert.Clicking Partition Scheme enables the grid below. Die Standardlistenauswahl ist das für das Speichern der Tabellendaten verwendete Partitionsschema.The default list selection is the partition scheme that is used for storing the table data. Bei Auswahl eines anderen Partitionsschemas in der Liste werden die im Raster angezeigten Informationen aktualisiert.When you select a different partition scheme in the list, the information in the grid is updated. Weitere Informationen finden Sie unter Partitioned Tables and Indexes.For more information, see Partitioned Tables and Indexes.

Die Option Partitionsschema ist nicht verfügbar, wenn in der Datenbank keine Partitionsschemas vorhanden sind.The partition scheme option is unavailable if there are no partition schemes in the database.

Dateidatenstrom-PartitionsschemaFilestream partition scheme
Gibt das Partitionsschema für FILESTREAM-Daten an.Specifies the partition scheme for FILESTREAM data. Das Partitionsschema muss mit dem Schema symmetrisch sein, das in der Option Partitionsschema angegeben wird.The partition scheme must be symmetric with the scheme that is specified in the Partition scheme option.

Wenn die Tabelle nicht partitioniert ist, ist das Feld leer.If the table is not partitioned, the field is blank.

PartitionsschemaparameterPartition Scheme Parameter
Zeigt den Namen der Spalte an, die Teil des Partitionsschemas ist.Displays the name of the column that participates in the partition scheme.

TabellenspalteTable Column
Wählt die Tabelle oder Sicht aus, die dem Partitionsschema zugeordnet werden soll.Select the table or view to map to the partition scheme.

Datentyp der SpalteColumn Data Type
Zeigt Datentypinformationen zu der Spalte an.Displays data type information about the column.

Hinweis

Wenn die Tabellenspalte eine berechnete Spalte ist, wird unter Spaltendatentyp „berechnete Spalte“ angezeigt.If the table column is a computed column, Column Data Type displays "computed column."

Onlineverarbeitung von DML-Anweisungen während der Indexverschiebung zulassenAllow online processing of DML statements while moving the index
Ermöglicht Benutzern während des Indexvorgangs den Zugriff auf die zugrunde liegenden Tabellen- bzw. gruppierten Indexdaten und zugehörigen nicht gruppierten Indizes.Allows users to access the underlying table or clustered index data and any associated nonclustered indexes during the index operation. Weitere Informationen finden Sie unter Perform Index Operations Online.For more information, see Perform Index Operations Online.

Hinweis

Diese Option ist für XML-Indizes nicht verfügbar. Das gilt auch, wenn der Index ein deaktivierter gruppierter Index ist.This option is not available for XML indexes, or if the index is a disabled clustered index.

Maximalen Grad an Parallelität festlegenSet maximum degree of parallelism
Begrenzt die Anzahl der bei der Ausführung paralleler Pläne einzusetzenden Prozessoren.Limits the number of processors to use during parallel plan execution. Der Standardwert ist 0; bei diesem Wert wird die tatsächliche Anzahl der verfügbaren CPUs verwendet.The default value, 0, uses the actual number of available CPUs. Wenn Sie den Wert auf 1 setzen, wird die Ausführung paralleler Pläne unterdrückt; bei einem Wert von größer als 1 wird die maximale Anzahl der bei der Ausführung einer einzelnen Abfrage zu verwendenden Prozessoren begrenzt.Setting the value to 1 suppresses parallel plan generation; setting the value to a number greater than 1 restricts the maximum number of processors used by a single query execution. Diese Option ist nur verfügbar, wenn sich das Dialogfeld im Status Neu organisieren oder Neu erstellen befindet.This option only becomes available if the dialog box is in the Rebuild or Recreate state. Weitere Informationen finden Sie unter Festlegen der 'Max. Grad an Parallelität'-Option auf optimale Leistung.For more information, see Set the Max Degree of Parallelism Option for Optimal Performance.

Hinweis

Wird ein Wert angegeben, der über der Anzahl der verfügbaren CPUs liegt, wird die tatsächliche Anzahl der CPUs verwendet.If a value greater than the number of available CPUs is specified, the actual number of available CPUs is used.

Indexoptionen auf der Seite "Räumlich" Spatial Page Index Options

Auf der Seite Räumlich können Sie die Werte der räumlichen Eigenschaften anzeigen oder angeben.Use the Spatial page to view or specify the values of the spatial properties. Weitere Informationen finden Sie unter Räumliche Daten (SQL Server).For more information, see Spatial Data (SQL Server).

Umgebendes FeldBounding Box

Das umgebende Feld ist der Umkreis des Rasters der höchsten Ebene einer geometrischen Ebene.The bounding box is the perimeter of the top-level grid of a geometric plane. Die Parameter für das umgebende Feld sind nur im Geometrierastermosaik vorhanden.The bounding-box parameters exist only in the geometry grid tessellation. Diese Parameter sind nicht verfügbar, wenn das Mosaikschema auf Geografierasterfestgelegt ist.These parameters are unavailable if the Tessellation Scheme is Geography grid.

In dem Bereich werden die Koordinaten (X-min,Y-min) und (X-max,Y-max) des umgebenden Felds angezeigt.The panel displays the (X-min,Y-min) and (X-max,Y-max) coordinates of the bounding box. Es gibt keine Standardkoordinatenwerte.There are no default coordinate values. Daher müssen Sie die Koordinatenwerte angeben, wenn Sie einen neuen räumlichen Index für eine Spalte vom Typ geometry erstellen.Therefore, when you are creating a new spatial index on a geometry type column, you must specify the coordinate values.

X-minX-min
Die X-Koordinate der unteren linken Ecke des umgebenden Felds.The X-coordinate of the lower-left corner of the bounding box.

Y-minY-min
Die Y-Koordinate der unteren linken Ecke des umgebenden Felds.The Y-coordinate of the lower-left corner of the bounding box.

X-maxX-max
Die X-Koordinate der oberen rechten Ecke des umgebenden Felds.The X-coordinate of the upper-right corner of the bounding box.

Y-maxY-max
Die Y-Koordinate der oberen rechten Ecke des umgebenden Felds.The Y-coordinate of upper-right corner of the bounding box.

AllgemeinGeneral

MosaikschemaTessellation Scheme
Gibt das Mosaikschema für den Index an.Indicates the tessellation scheme of the index. Folgende Mosaikschemas werden unterstützt.The supported tessellation schemes are as follows.

GeometrierasterGeometry grid
Gibt das Mosaikschema für das Geometrieraster an, das für eine Spalte mit dem Datentyp geometry gilt.Specifies the geometry grid tessellation scheme, which applies to a column of the geometry data type.

Automatisches GeometrierasterGeometry Auto grid
Diese Option wird für SQL ServerSQL Server aktiviert, wenn der Datenbank-Kompatibilitätsgrad auf 110 oder höher festgelegt wird.This option is enabled for SQL ServerSQL Server when database compatibility level is set to 110 or higher.

GeografierasterGeography grid
Gibt das Mosaikschema für das Geografieraster an, das für eine Spalte mit dem Datentyp geography gilt.Specifies the geography grid tessellation scheme, which applies to a column of the geography data type.

Automatisches GeografierasterGeography Auto grid
Diese Option wird für SQL ServerSQL Server aktiviert, wenn der Datenbank-Kompatibilitätsgrad auf 110 oder höher festgelegt wird.This option is enabled for SQL ServerSQL Server when database compatibility level is set to 110 or higher.

Informationen darüber, wie in SQL ServerSQL Server ein Mosaik implementiert wird, finden Sie unter Räumliche Daten (SQL Server).For information about how SQL ServerSQL Server implements tessellation, see Spatial Data (SQL Server).

Zellen pro ObjektCells Per Object
Gibt die Anzahl von Zellen pro Objekt für das Mosaik an, die für ein einzelnes räumliches Objekt im Index verwendet werden können.Indicates the number of tessellation cells-per-object that can be used for a single spatial object in the index. Bei dieser Zahl kann es sich um jede ganze Zahl von 1 bis 8192 handeln.This number can be any integer between 1 and 8192, inclusive. Der Standardwert ist 16. Der Wert lautet 8 für frühere Versionen von SQL ServerSQL Server , wenn der Datenbank-Kompatibilitätsgrad auf 110 oder höher festgelegt wird.The default is 16, and 8 for earlier versions of SQL ServerSQL Server when database compatibility level is set to 110 or higher.

Auf höchster Ebene verwendet die Indizierung die Anzahl von Zellen, die zum Bereitstellen eines vollständigen Mosaiks der höchsten Ebene erforderlich sind, wenn ein Objekt mehr Zellen abdeckt, als durch nangegeben sind.At the top level, if an object covers more cells than specified by n, the indexing uses as many cells as necessary to provide a complete top-level tessellation. In solchen Fällen ist es möglich, dass ein Objekt mehr als die angegebene Anzahl von Zellen erhält.In such cases, an object might receive more than the specified number of cells. Die maximale Anzahl ist dann die Anzahl von Zellen, die von dem Raster der höchsten Ebene generiert wird, welche von der Dichte der Ebene 1 abhängt.In this case, the maximum number is the number of cells generated by the top-level grid, which depends on the Level 1 density.

RasterGrids

In diesem Bereich wird die Dichte des Rasters auf jeder Ebene des Mosaikschemas angezeigt.This panel shows the density of the grid at each level of the tessellation scheme. Die Dichte wird als Niedrig, Mitteloder Hochangegeben.Density is specified as Low, Medium, or High. Der Standardwert ist Mittel.The default is Medium. Niedrig stellt ein Raster aus 4x4, also 16 Zellen, Mittel ein Raster aus 8x8, also 64 Zellen, und Hoch ein Raster aus 16x16, also 256 Zellen, dar.Low represents a 4x4 grid (16 cells), Medium represents an 8x8 grid (64 cells), and High represents a 16x16 grid (256 cells). Diese Optionen sind nicht verfügbar, wenn die Mosaikoptionen Automatisches Geometrieraster oder Automatisches Geografieraster nicht ausgewählt sind.These options are not available when the Geometry Auto grid or Geography Auto grid tessellation options are chosen.

Ebene 1Level 1
Die Dichte des Rasters der obersten (höchsten) Ebene.The density of the first-level (top) grid.

Ebene 2Level 2
Die Dichte des Rasters der zweiten Ebene.The density of the second-level grid.

Ebene 3Level 3
Die Dichte des Rasters der dritten Ebene.The density of the third-level grid.

Ebene 4Level 4
Die Dichte des Rasters der vierten Ebene.The density of the fourth-level grid.

Seite "Filter" Filter Page

Auf dieser Seite können Sie das Filterprädikat für einen gefilterten Index eingeben.Use this page to enter the filter predicate for a filtered index. Weitere Informationen finden Sie unter Create Filtered Indexes.For more information, see Create Filtered Indexes.

FilterausdruckFilter Expression
Definiert, welche Datenzeilen in den gefilterten Index eingeschlossen werden sollen.Defines which data rows to include in the filtered index. Beispiel: StartDate > '20000101' AND EndDate IS NOT NULL'.For example, StartDate > '20000101' AND EndDate IS NOT NULL'.

Siehe auchSee Also

Festlegen von Indexoptionen Set Index Options
INDEXPROPERTY (Transact-SQL) INDEXPROPERTY (Transact-SQL)
sys.indexes (Transact-SQL) sys.indexes (Transact-SQL)