Anzeigen des geschätzten Ausführungsplans

Anwendungsbereich: JaSQL Server (alle unterstützten Versionen) JaAzure SQL-Datenbank

In diesem Thema wird das Generieren grafischer geschätzter Ausführungspläne mithilfe von SQL Server Management Studiobeschreiben. Beim Generieren von geschätzten Ausführungsplänen werden die Transact-SQL -Abfragen oder -Batches nicht ausgeführt. Deshalb enthält ein geschätzter Ausführungsplan keine Laufzeitinformationen wie die tatsächlichen Nutzungsmetriken der Ressourcen oder Laufzeitwarnungen. Stattdessen zeigt der generierte Ausführungsplan den Abfrageausführungsplan an, den SQL Server-Datenbank-Engine bei tatsächlicher Ausführung der Abfragen mit größter Wahrscheinlichkeit verwenden würde sowie die geschätzten Reihen, die durch die Operatoren im Plan fließen.

Zum Verwenden dieser Funktion müssen die Benutzer die entsprechenden Berechtigungen haben, um die Transact-SQL -Abfrage auszuführen, für die ein grafischer Ausführungsplan generiert wird. Den Benutzern muss auch die SHOWPLAN-Berechtigung für alle Datenbanken erteilt werden, auf die die Abfrage verweist.

So zeigen Sie den geschätzten Ausführungsplan für eine Abfrage an

  1. Klicken Sie auf der Symbolleiste auf Datenbank-Engine-Abfrage. Sie können auch eine vorhandene Abfrage öffnen und den geschätzten Ausführungsplan anzeigen, indem Sie auf die Symbolleisten-Schaltfläche Datei öffnen klicken und die vorhandene Abfrage suchen.

  2. Geben Sie die Abfrage, für die Sie den geschätzten Ausführungsplan anzeigen möchten, ein.

  3. Klicken Sie im Menü Abfrage auf Geschätzten Ausführungsplan anzeigen , oder klicken Sie auf die Symbolleisten-Schaltfläche Geschätzten Ausführungsplan anzeigen . Der geschätzte Ausführungsplan wird im Ergebnisbereich auf der Registerkarte Ausführungsplan angezeigt.

    Schaltfläche für den geschätzten Ausführungsplan in der Symbolleiste

    Um weitere Informationen anzuzeigen, lassen Sie den Mauszeiger über den logischen und physischen Operatorsymbolen ruhen. Die Beschreibung und die Eigenschaften des Operators werden nun in der QuickInfo angezeigt. Sie können die Operatoreigenschaften auch im Eigenschaftenfenster anzeigen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen Operator, und klicken Sie auf Eigenschaften, wenn die Eigenschaften nicht sichtbar sind. Wählen Sie einen Operator aus, um seine Eigenschaften anzuzeigen.

    Rechtsklick auf „Eigenschaften“ im Planoperator

  4. Um die Anzeige des Ausführungsplans zu ändern, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ausführungsplan, und wählen Sie Vergrößern, Verkleinern, Vergrößern/Verkleinern oder Zoom anpassen aus. Mit Vergrößern und Verkleinern können Sie den Ausführungsplan in festgelegten Schritten vergrößern oder verkleinern. Vergrößern/Verkleinern ermöglicht Ihnen, die Anzeigevergrößerung nach Wunsch festzulegen, etwa auf 80 Prozent. Mit Zoom anpassen können Sie den Ausführungsplan an die Größe des Ergebnisbereichs anpassen. Verwenden Sie alternativ eine Kombination aus der STRG-Taste und Ihrem Mausrad, um den dynamischen Zoom zu aktivieren.

  5. Um in der Anzeige des Ausführungsplans zu navigieren, verwenden Sie die vertikalen und horizontalen Scrollleisten, oder klicken Sie in einem beliebigen leeren Bereich des Ausführungsplans, und halten Sie die Maustaste gedrückt, und ziehen Sie die Maus. Alternativ können Sie auch auf das Pluszeichen (+) in der rechten unteren Ecke des Ausführungsplanfensters klicken und die Maustaste gedrückt halten, um eine Miniaturansicht des gesamten Ausführungsplans anzuzeigen.

Hinweis

Verwenden Sie alternativ SET SHOWPLAN_XML, um Informationen zum Ausführungsplan jeder Anweisung zurückzugeben, ohne diese ausführen zu müssen. Bei der Verwendung in SQL Server Management Studio verfügt die Registerkarte Ergebnisse über einen Link, der den Ausführungsplan im grafischen Format öffnet.

Weitere Informationen

Ausführungspläne
Handbuch zur Architektur der Abfrageverarbeitung