Bewährte Methoden für die ReplikationsverwaltungBest Practices for Replication Administration

Dieses Thema gilt für: JaSQL ServerkeineAzure SQL-DatenbankkeineAzure SQL Data Warehouse keine Parallel DatawarehouseTHIS TOPIC APPLIES TO: yesSQL ServernoAzure SQL DatabasenoAzure SQL Data Warehouse noParallel Data Warehouse

Nachdem Sie die Replikation konfiguriert haben, müssen Sie sich mit der Verwaltung einer Replikationstopologie vertraut machen.After you have configured replication, it is important to understand how to administer a replication topology. Dieses Thema enthält grundlegende Hinweise zur Best Pa in verschiedenen Bereichen sowie Links zu weiteren Informationen zu jedem Bereich.This topic provides basic best practice guidance in a number of areas with links to more information for each area. Neben den folgenden Hinweisen zu den bewährten Methoden in diesem Thema sollten Sie das Thema mit den häufig gestellten Fragen lesen, um die häufigen Fragen und Probleme kennen zu lernen: Häufig gestellte Fragen für Replikationsadministratoren.In addition to following the best practice guidance presented in this topic, consider reading through the frequently asked questions topic to acquaint yourself with common questions and issues: Frequently Asked Questions for Replication Administrators.

Eine Unterteilung der Hinweise zu den bewährten Methoden in zwei Bereiche bietet sich an:It is useful to divide the best practice guidance into two areas:

  • Die folgenden Informationen betreffen bewährte Methoden, die bei allen Replikationstopologien implementiert werden sollten:The following information covers best practices that should be implemented for all replication topologies:

    • Entwickeln und Testen einer Sicherungs- und WiederherstellungsstrategieDevelop and test a backup and restore strategy.

    • Erstellen von Skripts für die ReplikationstopologieScript the replication topology.

    • Erstellen von Schwellenwerten und WarnungenCreate thresholds and alerts.

    • Überwachen der ReplikationstopologieMonitor the replication topology.

    • Einrichten von Leistungsgrundlagen und gegebenenfalls Optimierung der ReplikationEstablish performance baselines and tune replication if necessary.

  • Die folgenden Informationen betreffen bewährte Methoden, die in Betracht gezogen werden sollten, jedoch für Ihre Topologie möglicherweise nicht erforderlich sind:The following information covers best practices that should be considered, but might not be required for your topology:

    • Regelmäßige Überprüfung der DatenValidate data periodically.

    • Anpassen der Agentparameter anhand von ProfilenAdjust agent parameters through profiles.

    • Anpassen der Beibehaltungsdauer für Veröffentlichungen und die VerteilungAdjust publication and distribution retention periods.

    • Grundlegendes zum Ändern von Artikel- und Veröffentlichungseigenschaften bei geänderten AnwendungsanforderungenUnderstand how to change article and publication properties if application requirements change.

    • Grunglegendes zu Schemaänderungen bei geänderten AnwendungsanforderungenUnderstand how to make schema changes if application requirements change.

Entwickeln und Testen einer Sicherungs- und WiederherstellungsstrategieDevelop and test a backup and restore strategy

Sichern Sie alle Datenbanken in regelmäßigen Abständen, und testen Sie regelmäßig, ob diese Sicherungen wiederhergestellt werden können. Das gilt auch für replizierte Datenbanken.All databases should be backed up on a regular basis, and the ability to restore those backups should be tested periodically; replicated databases are no different. Folgende Datenbanken sollten regelmäßig gesichert werden:The following databases should be backed up regularly:

  • VeröffentlichungsdatenbankPublication database

  • VerteilungsdatenbankDistribution database

  • AbonnementdatenbankenSubscription databases

  • Die Datenbankenmsdb und master auf dem Verleger, Verteiler und allen Abonnentenmsdb database and master database at the Publisher, Distributor, and all Subscribers

    Bei replizierten Datenbanken gibt es besondere Aspekte im Hinblick auf das Sichern und Wiederherstellen von Daten.Replicated databases require special attention with regards to backing up and restoring data. Weitere Informationen finden Sie unter Sichern und Wiederherstellen von replizierten Datenbanken.For more information, see Back Up and Restore Replicated Databases.

Erstellen von Skripts für die ReplikationstopologieScript the replication topology

Für die Replikationskomponenten in einer Topologie sollten im Rahmen des Plans zur Wiederherstellung im Notfall Skripts erstellt werden; diese können dann auch zur Automatisierung sich wiederholender Tasks verwendet werden.All replication components in a topology should be scripted as part of a disaster recovery plan, and scripts can also be used to automate repetitive tasks. Ein Skript enthält die gespeicherten Transact-SQLTransact-SQL -Systemprozeduren zum Implementieren der Replikationskomponenten, für die Skripts erstellt wurden, z. B. einer Veröffentlichung oder eines Abonnements.A script contains the Transact-SQLTransact-SQL system stored procedures necessary to implement the replication component(s) scripted, such as a publication or subscription. Skripts können nach dem Erstellen einer Komponente nicht mithilfe eines Assistenten (z. B. dem Assistenten für neue Veröffentlichung) oder in MicrosoftMicrosoft SQL Server Management StudioSQL Server Management Studio erstellt werden.Scripts can be created in a wizard (such as the New Publication Wizard) or in MicrosoftMicrosoft SQL Server Management StudioSQL Server Management Studio after you create a component. Sie können das Skript mithilfe von SQL Server Management StudioSQL Server Management Studio oder sqlcmdanzeigen, ändern oder ausführen.You can view, modify, and run the script using SQL Server Management StudioSQL Server Management Studio or sqlcmd. Skripts können mit Sicherungsdateien gespeichert und dann verwendet werden, wenn eine Replikationstopologie erneut konfiguriert werden muss.Scripts can be stored with backup files to be used in case a replication topology must be reconfigured. Weitere Informationen finden Sie unter Scripting Replication.For more information, see Scripting Replication.

Falls Eigenschaftenänderungen vorgenommen wurden, sollten für eine Komponente neue Skripts erstellt werden.A component should be rescripted if any property changes are made. Wenn Sie bei einer Transaktionsreplikation benutzerdefinierte gespeicherte Prozeduren verwenden, sollte zusammen mit den Skripts eine Kopie aller dieser Prozeduren gespeichert werden. Nach Änderungen an der Prozedur sollte die Kopie dann aktualisiert werden (zu Prozedurupdates kommt es in der Regel nach Schemaänderungen oder wenn sich die Anwendungsanforderungen ändern).If you use custom stored procedures with transactional replication, a copy of each procedure should be stored with the scripts; the copy should be updated if the procedure changes (procedures are typically updated due to schema changes or changing application requirements). Weitere Informationen zu benutzerdefinierten Prozeduren finden Sie unter Angeben der Weitergabemethode für Änderungen bei Transaktionsartikeln.For more information about custom procedures, see Specify How Changes Are Propagated for Transactional Articles.

Einrichten von Leistungsgrundlagen und gegebenenfalls Optimierung der ReplikationEstablish performance baselines and tune replication if necessary

Machen Sie sich vor dem Konfigurieren der Replikation mit den Faktoren vertraut, die sich auf die Replikationsleistung auswirken:Before replication is configured, it is recommended to familiarize yourself with the factors that affect replication performance:

  • Server- und NetzwerkhardwareServer and network hardware

  • DatenbankentwurfDatabase design

  • VerteilerkonfigurationDistributor configuration

  • Entwurf und Optionen von VeröffentlichungenPublication design and options

  • Entwurf und Verwendung von FilternFilter design and use

  • AbonnementoptionenSubscription options

  • MomentaufnahmeoptionenSnapshot options

  • AgentparameterAgent parameters

  • VerwaltungMaintenance

    Nach dem Konfigurieren der Replikation sollten Sie Leistungsgrundlagen entwickeln, die es Ihnen ermöglichen, das Replikationsverhalten bei einer typischen Auslastung der Anwendungen und Topologie zu ermitteln.After replication is configured, it is recommended to develop a performance baseline, which will allow you to determine how replication behaves with a workload that is typical for your applications and topology. Verwenden Sie den Replikationsmonitor und den Systemmonitor, um die typischen Zahlen für die folgenden fünf Dimensionen der Replikationsleistung zu ermitteln:Use Replication Monitor and System Monitor to determine typical numbers for the following five dimensions of replication performance:

  • Latenzzeit: die erforderliche Zeit für die Weitergabe einer Datenänderung zwischen den Knoten in einer Replikationstopologie.Latency: the amount of time it takes for a data change to be propagated between nodes in a replication topology.

  • Durchsatz: der Umfang der Replikationsaktivität, die ein System unterstützt (gemessen in Befehlen, die in einem Zeitraum übermittelt werden).Throughput: the amount of replication activity (measured in commands delivered over a period of time) a system can sustain over time.

  • Parallelität: die Anzahl der Replikationsprozesse, die in einem System gleichzeitig aktiv sein können.Concurrency: the number of replication processes that can operate on a system simultaneously.

  • Dauer der Synchronisierung: der Zeitraum, bis eine bestimmte Synchronisierung abgeschlossen ist.Duration of synchronization: how long it takes a given synchronization to complete.

  • Ressourcenverbrauch: die Hardware- und Netzwerkressourcen, die im Rahmen der Replikationsverarbeitung verwendet werden.Resource consumption: hardware and network resources used as a result of replication processing.

    Latenzzeit und Durchsatz sind für die Transaktionsreplikation am wichtigsten, da Systeme, die auf der Transaktionsreplikation basieren, in der Regel eine geringe Latenzzeit und einen hohen Durchsatz erfordern.Latency and throughput are most relevant to transactional replication, because systems built on transactional replication generally require low latency and high throughput. Parallelität und Dauer der Synchronisierung sind bei der Mergereplikation am wichtigsten, da Systeme, die auf der Mergereplikation basieren, häufig eine große Zahl Abonnenten aufweisen und bei einem Verleger eine beträchtliche Zahl gleichzeitiger Synchronisierungen mit diesen Abonnenten erfolgen kann.Concurrency and duration of synchronization are most relevant to merge replication, because systems built on merge replication often have a large number of Subscribers, and a Publisher can have a significant number of concurrent synchronizations with these Subscribers.

    Nachdem Sie die Zahlen der Leistungsgrundlagen ermittelt haben, legen Sie im Replikationsmonitor Schwellenwerte fest.After you have established baseline numbers, set thresholds in Replication Monitor. Weitere Informationen finden Sie unter Festlegen von Schwellenwerten und Warnungen im Replikationsmonitor und Verwenden von Warnungen für Replikations-Agentereignisse.For more information, see Set Thresholds and Warnings in Replication Monitor and Use Alerts for Replication Agent Events. Sollte ein Leistungsproblem auftreten, lesen Sie die Vorschläge in den oben aufgeführten Themen zur Leistungsverbesserung durch, und ändern Sie die entsprechenden Bereiche, die sich auf die von Ihnen festgestellten Probleme beziehen.If you encounter a performance problem, it is recommended to read through the suggestions in the enhancing performance topics listed above and to apply changes in areas that affect the issues you are encountering.

Erstellen von Schwellenwerten und WarnungenCreate thresholds and alerts

Im Replikationsmonitor können Sie eine Reihe von Schwellenwerten festlegen, die sich auf Status und Leistung beziehen.Replication Monitor allows you to set a number of thresholds related to status and performance. Legen Sie die geeigneten Schwellenwerte für Ihre Topologie fest. Wenn ein Schwellenwert erreicht wird, wird eine Warnung angezeigt, und optional kann eine Warnung an ein E-Mail-Konto, einen Pager oder ein anderes Gerät gesendet werden.It is recommended to set the appropriate thresholds for your topology; if a threshold is reached, a warning is displayed, and, optionally, an alert can be sent to an e-mail account, a pager, or other device. Weitere Informationen finden Sie unter Set Thresholds and Warnings in Replication Monitor.For more information, see Set Thresholds and Warnings in Replication Monitor.

Neben den Warnungen, die Schwellenwerten zur Überwachung zugeordnet werden können, stellt die Replikation eine Reihe vordefinierter Warnungen bereit, die auf Aktionen des Replikations-Agents reagieren.In addition to the alerts that can be associated with monitoring thresholds, replication provides a number of predefined alerts that respond to replication agent actions. Diese Warnungen können dazu dienen, einen Administrator über den Status der Replikationstopologie auf dem Laufenden zu halten.These alerts can be used by an administrator to stay informed about the state of the replication topology. Lesen Sie das Thema, das eine Beschreibung der Warnungen enthält, und verwenden Sie diejenigen, die Ihren Verwaltungsanforderungen entsprechen (Sie können gegebenenfalls auch weitere Warnungen erstellen).It is recommended to read through the topic describing the alerts and to use any that fit your administration needs (it is also possible to create additional alerts if necessary). Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden von Warnungen für Replikations-Agentereignisse.For more information, see Use Alerts for Replication Agent Events.

Überwachen der ReplikationstopologieMonitor the replication topology

Nachdem die Replikationstopologie eingerichtet wurde sowie Schwellenwerte und Warnungen konfiguriert wurden, sollte die Replikation regelmäßig überwacht werden.After the replication topology is in place and thresholds and alerts have been configured, it is recommended to regularly monitor replication. Die Überwachung einer Replikationstopologie ist ein wichtiger Aspekt bei der Bereitstellung der Replikation.Monitoring a replication topology is an important aspect of deploying replication. Da die Replikationsaktivität verteilt ist, ist es außerordentlich wichtig, die Aktivität und den Status auf allen an der Replikation beteiligten Computern nachzuverfolgen.Because replication activity is distributed, it is essential to track activity and status across all computers involved in replication. Zum Überwachen der Replikation stehen die folgenden Tools zur Verfügung:The following tools can be used to monitor replication:

  • Der Replikationsmonitor ist das wichtigste Tool bei der Überwachung der Replikation. Er ermöglicht es Ihnen, die allgemeine Integrität der Replikationstopologie zu überwachen.Replication Monitor is the most important tool for monitoring replication, allowing you to monitor the overall health of a replication topology. Weitere Informationen finden Sie unter Monitoring Replication.For more information, see Monitoring Replication.

  • Transact-SQLTransact-SQL und Replikationsverwaltungsobjekte (RMO) stellen eine Schnittstelle zur Überwachung der Replikation bereit. and Replication Management Objects (RMO) provide interfaces for monitoring replication. Weitere Informationen finden Sie unter Monitoring Replication.For more information, see Monitoring Replication.

  • Auch der Systemmonitor kann bei der Überwachung der Replikationsleistung hilfreich sein.System Monitor can also be useful for monitoring replication performance. Weitere Informationen finden Sie unter Monitoring Replication with System Monitor.For more information, see Monitoring Replication with System Monitor.

Regelmäßige Überprüfung der DatenValidate data periodically

Eine Datenüberprüfung ist bei der Replikation zwar nicht erforderlich, es wird jedoch empfohlen, die Überprüfung regelmäßig für die Transaktions- und die Mergereplikation auszuführen.Validation is not required by replication, but it is recommended to run validation periodically for transactional replication and merge replication. Mit der Überprüfung stellen Sie sicher, dass die Daten auf dem Abonnenten mit denen auf dem Verleger übereinstimmen.Validation allows you to verify that data at the Subscriber matches data at the Publisher. Eine erfolgreiche Überprüfung bedeutet, dass zu diesem Zeitpunkt alle Änderungen vom Verleger auf den Abonnenten repliziert wurden (und vom Abonnenten auf den Verleger, wenn Updates auf dem Abonnenten unterstützt werden) und dass die beiden Datenbanken synchron sind.Successful validation indicates that at that point in time all changes from the Publisher have been replicated to the Subscriber (and from the Subscriber to the Publisher if updates are supported at the Subscriber) and that the two databases are in sync.

Es wird empfohlen, die Überprüfung in Übereinstimmung mit dem Sicherungszeitplan der Veröffentlichungsdatenbank auszuführen.It is recommended that validation be performed according to the backup schedule of the publication database. Wenn beispielsweise einmal wöchentlich eine vollständige Sicherung der Veröffentlichungsdatenbank erfolgt, könnte die Überprüfung einmal wöchentlich nach Abschluss der Sicherung ausgeführt werden.For example, if the publication database has a full backup once per week, validation could be run once per week after the backup completes. Weitere Informationen finden Sie unter Überprüfen von replizierten Daten.For more information, see Validate Replicated Data.

Verwenden von Agentprofilen zum Ändern von Agentparameter bei BedarfUse agent profiles to change agent parameters if necessary

Agentprofile stellen eine praktische Methode zum Festlegen von Parametern des Replikations-Agents dar.Agent profiles provide a convenient method of setting replication agent parameters. Parameter können auch in der Befehlszeile des Agents angegeben werden. Es ist jedoch in der Regel besser, ein vordefiniertes Agentprofil zu verwenden oder ein neues Profil zu erstellen, wenn Sie den Wert eines Parameters ändern müssen.Parameters can also be specified on the agent command line, but it is typically more appropriate to use a predefined agent profile or to create a new profile if you need to change the value of a parameter. Wenn Sie z. B. die Mergereplikation verwenden und ein Abonnent von einer Breitbandverbindung auf eine DFÜ-Verbindung wechselt, sollten Sie das slow link -Profil für den Merge-Agent verwenden. Dieses Profil verwendet eine Reihe von Parametern, die sich für langsame Datenverbindungen besser eigenen.For example, if you are using merge replication and a Subscriber moves from a broadband connection to a dialup connection, consider using the slow link profile for the Merge Agent; this profile uses a set of parameters that are better suited to the slower communications link. Weitere Informationen finden Sie unter Replication Agent Profiles.For more information, see Replication Agent Profiles.

Anpassen der Beibehaltungsdauer für Veröffentlichungen und die Verteilung bei BedarfAdjust publication and distribution retention periods if necessary

Bei der Transaktions- und der Mergereplikation wird jeweils anhand einer Beibehaltungsdauer ermittelt, wie lange Transaktionen in der Verteilungsdatenbank gespeichert werden und wie häufig ein Abonnement synchronisiert werden muss.Transactional replication and merge replication use retention periods to determine, respectively, how long transactions are stored in the distribution database, and how frequently a subscription must synchronize. Verwenden Sie zunächst die Standardeinstellungen. Überwachen Sie jedoch Ihre Topologie, um zu ermitteln, ob die Einstellungen angepasst werden müssen.It is recommended to use the default settings initially, but to monitor your topology to determine if the settings require adjustment. Bei der Megereplikation z. B. wird mit der Beibehaltungsdauer für die Veröffentlichung (standardmäßig 14 Tage) festgelegt, wie lange Metadaten in Systemtabellen gespeichert werden.For example, in the case of merge replication, the publication retention period (which defaults to 14 days) determines how long metadata is stored in system tables. Wenn Abonnements immer innerhalb von fünf Tagen synchronisiert werden, sollten Sie die Einstellung auf eine niedrigere Zahl anpassen. Dadurch werden die Metadaten verringert und gegebenenfalls die Leistung verbessert.If subscriptions always synchronize within five days, consider adjusting the setting to a lower number, which will reduce metadata and possibly provide better performance. Weitere Informationen finden Sie unter Subscription Expiration and Deactivation.For more information, see Subscription Expiration and Deactivation.

Grundlegendes zum Ändern von Veröffentlichungen bei geänderten AnwendungsanforderungenUnderstand how to modify publications if application requirements change

Nachdem Sie eine Veröffentlichung erstellt haben, ist es möglicherweise notwendig, Artikel hinzuzufügen oder zu löschen bzw. die Veröffentlichungs- oder Artikeleigenschaften zu ändern.After you have created a publication, it might be necessary to add or drop articles, or change publication and article properties. Die meisten Änderungen sind auch nach der Erstellung der Veröffentlichung möglich. In einigen Fällen muss jedoch eine neue Momentaufnahme für die Veröffentlichung generiert werden, und/oder die Abonnements für die Veröffentlichung müssen erneut initialisiert werden.Most changes are allowed after a publication is created, but in some cases, it is necessary to generate a new snapshot for a publication and/or reinitialize subscriptions to the publication. Weitere Informationen finden Sie unter Ändern von Veröffentlichungs- und Artikeleigenschaften und Hinzufügen und Löschen von Artikeln aus vorhandenen Veröffentlichungen.For more information, see Change Publication and Article Properties and Add Articles to and Drop Articles from Existing Publications.

Grunglegendes zu Schemaänderungen bei geänderten AnwendungsanforderungenUnderstand how to make schema changes if application requirements change

In vielen Fällen sind jedoch Schemaänderungen erforderlich, sobald eine Anwendung in die Produktionsumgebung gebracht wird.In many cases, schema changes are required after an application is in production. In einer Replikationstopologie müssen diese Änderungen häufig an alle Abonnenten weitergegeben werden.In a replication topology, these changes must often be propagated to all Subscribers. Die Replikation unterstützt eine breite Palette von Schemaänderungen an veröffentlichten Objekten.Replication supports a wide range of schema changes to published objects. Wenn Sie eine der folgenden Schemaänderungen am entsprechenden veröffentlichten Objekt auf einem MicrosoftMicrosoft SQL ServerSQL Server -Verleger vornehmen, wird diese Änderung standardmäßig an alle SQL ServerSQL Server -Abonnenten weitergegeben:When you make any of the following schema changes on the appropriate published object at a MicrosoftMicrosoft SQL ServerSQL Server Publisher, that change is propagated by default to all SQL ServerSQL Server Subscribers:

Weitere Informationen finden Sie unterSee Also

Verwaltung (Replikation)Administration (Replication)