Replikationsmerge-AgentReplication Merge Agent

Der Replikationsmerge-Agent ist ein Hilfsprogramm in Form einer ausführbaren Datei, die die in den Datenbanktabellen enthaltene Anfangsmomentaufnahme auf die Abonnenten anwendet.The Replication Merge Agent is a utility executable that applies the initial snapshot held in the database tables to the Subscribers. Er führt außerdem inkrementelle Datenänderungen zusammen, die nach der Erstellung der Anfangsmomentaufnahme auf dem Verleger ausgeführt wurden, und löst Konflikte entweder entsprechend den von Ihnen konfigurierten Regeln oder mithilfe eines von Ihnen erstellten benutzerdefinierten Konfliktlösers.It also merges incremental data changes that occurred at the Publisher after the initial snapshot was created, and reconciles conflicts either according to the rules you configure or using a custom resolver you create.

Hinweis

Parameter können in beliebiger Reihenfolge angegeben werden.Parameters can be specified in any order. Wenn keine optionalen Parameter angegeben werden, werden Werte von vordefinierten Registrierungseinstellungen auf dem lokalen Computer verwendet.When optional parameters are not specified, values from predefined registry settings on the local computer are used.

SyntaxSyntax


replmerg [-?]   
-Publisher server_name[\instance_name]  
-PublisherDB publisher_database  
-Publication publication  
-Subscriber server_name[\instance_name]  
-SubscriberDB subscriber_database  
[-AltSnapshotFolder alt_snapshot_folder_path]  
[-Continuous]  
[-DefinitionFile def_path_and_file_name]  
[-DestThreads number_of_destination_threads]  
[-Distributor server_name[\instance_name]]  
[-DistributorLogin distributor_login]  
[-DistributorPassword distributor_password]  
[-DistributorSecurityMode [0|1]]  
[-DownloadGenerationsPerBatch download_generations_per_batch]  
[-DownloadReadChangesPerBatch download_read_changes_per_batch]  
[-DownloadWriteChangesPerBatch download_write_changes_per_batch]  
[-DynamicSnapshotLocation dynamic_snapshot_location]  
[-EncryptionLevel [0|1|2]]  
[-ExchangeType [1|2|3]]  
[-FastRowCount [0|1]]  
[-FileTransferType [0|1]]  
[-ForceConvergenceLevel [0|1|2 (Publisher|Subscriber|Both)]]  
[-FtpAddress ftp_address]  
[-FtpPassword ftp_password]  
[-FtpPort ftp_port]  
[-FtpUserNameftp_user_name]  
[-HistoryVerboseLevel [0|1|2|3]]  
[-Hostname host_name]  
[-InteractiveResolution [0|1]]  
[-InternetLogin internet_login]  
[-InternetPassword internet_password]  
[-InternetProxyLogin internet_proxy_login]  
[–InternetProxyPassword internet_proxy_password]  
[-InternetProxyServer internet_proxy_server]  
[-InternetSecurityMode [0|1]]  
[-InternetTimeout internet_timeout]  
[-InternetURL internet_url]  
[-KeepAliveMessageInterval keep_alive_message_interval_seconds]  
[-LoginTimeOut login_time_out_seconds]  
[-MakeGenerationInterval make_generation_interval_seconds]  
[-MaxBcpThreads number_of_threads]  
[-MaxDownloadChanges number_of_download_changes]  
[-MaxUploadChanges number_of_upload_changes]  
[-MetadataRetentionCleanup [0|1]]  
[-Output]  
[-OutputVerboseLevel [0|1|2]]  
[-ParallelUploadDownload [0|1]]  
[-PacketSize packet_size]   
[-PollingInterval polling_interval]  
[-ProfileName profile_name]  
[-PublisherFailoverPartner server_name[\instance_name] ]  
[-PublisherLogin publisher_login]  
[-PublisherPassword publisher_password]  
[-PublisherSecurityMode [0|1]]  
[-QueryTimeOut query_time_out_seconds]  
[-SrcThreads number_of_source_threads]  
[-StartQueueTimeout start_queue_timeout_seconds]  
[-SubscriberConflictClean [0|1]]  
[-SubscriberDatabasePath subscriber_path]  
[-SubscriberDBAddOption [0|1|2|3]]  
[-SubscriberLogin subscriber_login]  
[-SubscriberPassword subscriber_password   
[-SubscriberSecurityMode [0|1]]  
[-SubscriberType [0|1|2|3|4|5|6|7|8|9]]  
[-SubscriptionType [0|1|2]]  
[-SyncToAlternate [0|1]  
[-UploadGenerationsPerBatch upload_generations_per_batch]  
[-UploadReadChangesPerBatch upload_read_changes_per_batch]  
[-UploadWriteChangesPerBatch upload_write_changes_per_batch]  
[-UseInprocLoader]  
[-Validate [0|1|2|3]]  
[-ValidateInterval validate_interval]  

ArgumenteArguments

-?-?
Druckt alle verfügbaren Parameter.Prints all available parameters.

-Publisher server_name[\instance_name]-Publisher server_name[\instance_name]
Der Name des Verlegers.Is the name of the Publisher. Geben Sie server_name für die Standardinstanz von MicrosoftMicrosoft SQL ServerSQL Server auf diesem Server an.Specify server_name for the default instance of MicrosoftMicrosoft SQL ServerSQL Server on that server. Geben Sie server_name\instance_name für eine benannte Instanz von SQL ServerSQL Server auf diesem Server an.Specify server_name\instance_name for a named instance of SQL ServerSQL Server on that server.

-PublisherDB publisher_database-PublisherDB publisher_database
Der Name der Verlegerdatenbank.Is the name of the Publisher database.

-Publication publication-Publication publication
Der Name der Veröffentlichung.Is the name of the publication. Dieser Parameter ist nur gültig, wenn die Veröffentlichung so festgelegt ist, dass sie immer eine Momentaufnahme für neue oder neu initialisierte Abonnements zur Verfügung hat.This parameter is only valid if the publication is set to always have a snapshot available for new or reinitialized subscriptions.

-Subscriber server_name[\instance_name]-Subscriber server_name[\instance_name]
Der Name des Abonnenten.Is the name of the Subscriber. Geben Sie server_name für die Standardinstanz von SQL ServerSQL Server auf diesem Server an.Specify server_name for the default instance of SQL ServerSQL Server on that server. Geben Sie server_name\instance_name für eine benannte Instanz von SQL ServerSQL Server auf diesem Server an.Specify server_name\instance_name for a named instance of SQL ServerSQL Server on that server.

-SubscriberDB subscriber_database-SubscriberDB subscriber_database
Der Name der Abonnentendatenbank.Is the name of the Subscriber database.

-AltSnapshotFolder alt_snapshot_folder_path-AltSnapshotFolder alt_snapshot_folder_path
Der Pfad zu dem Ordner, der die Anfangsmomentaufnahme für ein Abonnement enthält.Is the path to the folder that contains the initial snapshot for a subscription.

-Continuous-Continuous
Gibt an, ob der Agent fortlaufend versucht, replizierte Transaktionen abzurufen.Specifies whether the agent attempts to poll replicated transactions continually. Wenn dieses Argument angegeben ist, ruft der Agent replizierte Transaktionen in festgelegten Abrufintervallen aus der Quelle ab, selbst wenn keine ausstehenden Transaktionen vorhanden sind.If specified, the agent polls replicated transactions from the source at polling intervals, even if there are no transactions pending.

-DestThreads number_of_destination_threads-DestThreads number_of_destination_threads
Gibt die Anzahl von Zielthreads an, die der Merge-Agent verwendet, um Änderungen auf das Ziel anzuwenden.Specifies the number of destination threads that the Merge Agent uses to apply changes at the destination. Das Ziel ist während des Hochladens der Verleger und während des Herunterladens der Abonnent.The destination is the Publisher during upload and the Subscriber during download. Der Standardwert ist "4".The default is 4.

-DefinitionFile def_path_and_file_name-DefinitionFile def_path_and_file_name
Der Pfad der Agentdefinitionsdatei.Is the path of the agent definition file. Eine Agentdefinitionsdatei enthält Eingabeaufforderungsargumente für den Agent.An agent definition file contains command prompt arguments for the agent. Der Inhalt der Datei wird als ausführbare Datei analysiert.The content of the file is parsed as an executable file. Verwenden Sie doppelte Anführungszeichen ("), um Argumentwerte anzugeben, die beliebige Zeichen enthalten.Use double quotation marks (") to specify argument values containing arbitrary characters.

-Distributor server_name[\instance_name]-Distributor server_name[\instance_name]
Der Name des Verteilers.Is the Distributor name. Geben Sie server_name für die Standardinstanz von SQL ServerSQL Server auf diesem Server an.Specify server_name for the default instance of SQL ServerSQL Server on that server. Geben Sie server_name\instance_name für eine benannte Instanz von SQL ServerSQL Server auf diesem Server an.Specify server_name\instance_name for a named instance of SQL ServerSQL Server on that server. Bei der Verteilung durch den Verteiler (Push) wird als Standardwert der Name der Standardinstanz von SQL ServerSQL Server auf dem lokalen Computer verwendet.For Distributor (push) distribution, the name defaults to the name of the default instance of SQL ServerSQL Server on the local computer.

-DistributorLogin distributor_login-DistributorLogin distributor_login
Der Anmeldename des Verteilers.Is the Distributor login name.

-DistributorPassword distributor_password-DistributorPassword distributor_password
Das Verteilerkennwort.Is the Distributor password.

-DistributorSecurityMode [ 0| 1]-DistributorSecurityMode [ 0| 1]
Gibt den Sicherheitsmodus des Verteilers an.Specifies the security mode of the Distributor. Der Wert 0 steht für den SQL ServerSQL Server -Authentifizierungsmodus (Standard), der Wert 1 für den Windows-Authentifizierungsmodus.A value of 0 indicates SQL ServerSQL Server Authentication Mode (default), and a value of 1 indicates Windows Authentication Mode.

-DownloadGenerationsPerBatch download_generations_per_batch-DownloadGenerationsPerBatch download_generations_per_batch
Die Anzahl von Generierungen, die in einem einzigen Batch verarbeitet werden sollen, während Änderungen vom Verleger auf den Abonnenten heruntergeladen werden.Is the number of generations to be processed in a single batch while downloading changes from the Publisher to the Subscriber. Eine Generierung ist als logische Gruppe von Änderungen pro Artikel definiert.A generation is defined as a logical group of changes per article. Der Standardwert für eine zuverlässige Kommunikationsverbindung beträgt 100.The default for a reliable communication link is 100. Der Standardwert für eine unzuverlässige Kommunikationsverbindung beträgt 10.The default for an unreliable communication link is 10.

-DownloadReadChangesPerBatch download_read_changes_per_batch-DownloadReadChangesPerBatch download_read_changes_per_batch
Die Anzahl von Änderungen, die in einem einzigen Batch gelesen werden sollen, während Änderungen vom Verleger auf den Abonnenten heruntergeladen werden.Is the number of changes to be read in a single batch while downloading changes from the Publisher to the Subscriber. Der Standardwert ist 100.The default is 100.

-DownloadWriteChangesPerBatch download_write_changes_per_batch-DownloadWriteChangesPerBatch download_write_changes_per_batch
Die Anzahl von Änderungen, die in einem einzigen Batch angewendet werden sollen, während Änderungen vom Verleger auf den Abonnenten heruntergeladen werden.Is the number of changes to be applied in a single batch while downloading changes from the Publisher to the Subscriber. Der Standardwert ist 100.The default is 100.

-DynamicSnapshotLocation dynamic_snapshot_location-DynamicSnapshotLocation dynamic_snapshot_location
Der Speicherort der gefilterten Datenmomentaufnahmedateien, wenn die Veröffentlichung parametrisierte Zeilenfilter verwendet.Is the location of the filtered data snapshot files when the publication uses parameterized row filters.

-EncryptionLevel [ 0 | 1 | 2 ]-EncryptionLevel [ 0 | 1 | 2 ]
Die Ebene der SSL-Verschlüsselung (Secure Sockets Layer), die vom Merge-Agent beim Herstellen von Verbindungen verwendet wird.Is the level of Secure Sockets Layer (SSL) encryption used by the Merge Agent when making connections.

Wert von EncryptionLevelEncryptionLevel value BeschreibungDescription
00 Gibt an, dass SSL nicht verwendet wird.Specifies that SSL is not used.
11 Gibt an, dass SSL verwendet wird, der Agent jedoch nicht überprüft, ob das SSL-Serverzertifikat von einem vertrauenswürdigen Aussteller signiert wurde.Specifies that SSL is used, but the agent does not verify that the SSL server certificate is signed by a trusted issuer.
22 Gibt an, dass SSL verwendet und das Zertifikat überprüft wird.Specifies that SSL is used, and that the certificate is verified.

Weitere Informationen finden Sie unter Sicherheitsübersicht (Replikation).For more information, see Security Overview (Replication).

-ExchangeType [ 1| 2| 3]-ExchangeType [ 1| 2| 3]

Warnung

Dieses Feature wird in einer künftigen Version von Microsoft SQL Server entfernt.This feature will be removed in a future version of Microsoft SQL Server. Verwenden Sie dieses Feature nicht in einer neuen Entwicklungsarbeit, und ändern Sie Anwendungen, die dieses Feature verwenden, so schnell wie möglich.Do not use this feature in new development work, and modify applications that currently use this feature as soon as possible. Um Uploads einzuschränken, verwenden Sie stattdessen @subscriber_upload_options von sp_addmergearticle . To restrict uploading, use the @subscriber_upload_options of sp_addmergearticle instead.

Gibt den Typ des Datenaustauschs während der Synchronisierung an. Folgende Typen sind möglich:Specifies the type of data exchange during synchronization, which can be one of the following:

Wert von ExchangeTypeExchangeType value BeschreibungDescription
11 Der Agent soll Datenänderungen vom Abonnenten auf den Verleger hochladen.Agent should upload data changes from the Subscriber to the Publisher.
22 Der Agent soll Datenänderungen vom Verleger auf den Abonnenten herunterladen.Agent should download data changes from the Publisher to the Subscriber.
3 (Standardwert)3 (default) Der Agent soll zunächst Datenänderungen vom Abonnenten auf den Verleger hochladen und dann Datenänderungen vom Verleger auf den Abonnenten herunterladen.Agent should first upload data changes from the Subscriber to the Publisher and then download data changes from the Publisher to the Subscriber. Sie müssen diese Option bei der Websynchronisierung verwenden.You must use this option with Web synchronization.

Anhand von nur herunterladbaren Artikeln können Sie das Synchronisierungsverhalten einzelner Artikel in einer Veröffentlichung steuern und zugleich einen Leistungsvorteil erzielen.Download-only articles enable you to control the synchronization behavior of individual articles in a publication, and they can provide a performance benefit. Weitere Informationen finden Sie unter Optimieren der Leistung der Mergereplikation durch nur herunterladbare Artikel.For more information, see Optimize Merge Replication Performance with Download-Only Articles.

Wenn Sie ExchangeType verwenden, um die Upload- und Downloadphase einer Mergereplikation in separate Sitzungen zu unterteilen, müssen Sie den Merge-Agent zuerst mit ExchangeType festgelegt auf den Wert 1 und anschließend mit dem Wert 2 ausführen.If using ExchangeType to separate the upload and download phase of merge replication into separate sessions, you must run the merge agent with ExchangeType set to 1 first and then run the merge agent again with the value 2. Wenn Sie den Merge-Agent nicht mit beiden Parametern ausführen, werden die Metadaten gelöscht, und Sie müssen das Abonnement (ohne Upload) erneut initialisieren.Failure to run the merge agent with both parameters will cause metadata to be deleted and require you to reinitialize the subscription (without upload).

-FastRowCount [0|1]-FastRowCount [0|1]
Gibt an, welcher Methodentyp für die Berechnung der Zeilenanzahl zur Zeilenanzahlüberprüfung verwendet werden soll.Specifies what type of rowcount calculation method should be used for rowcount validation. Der Wert 1 (Standard) gibt die schnelle Methode an.A value of 1 (default) indicates the fast method. Der Wert 0 gibt die Methode für die vollständige Zeilenanzahl an.A value of 0 indicates the full rowcount method.

-FileTransferType [0|1]-FileTransferType [0|1]
Gibt den Dateiübertragungstyp an.Specifies the file transfer type. Der Wert 0 steht für UNC (Universal Naming Convention), der Wert 1 für FTP (File Transfer Protocol).A value of 0 indicates UNC (universal naming convention), and a value of 1 indicates FTP (file transfer protocol).

-ForceConvergenceLevel [0|1|2 ( Publisher| Subscriber| Both)]-ForceConvergenceLevel [0|1|2 ( Publisher| Subscriber| Both)]
Gibt die Konvergenzebene an, die der Merge-Agent verwenden soll. Die folgenden Werte sind möglich:Specifies the level of convergence the Merge Agent should use, and can be one of the following:

Wert von ForceConvergenceLevelForceConvergenceLevel value BeschreibungDescription
0 (Standardwert)0 (default) Standard.Default. Führt einen standardmäßigen Mergevorgang ohne zusätzliche Konvergenz aus.Perform a standard merge without additional convergence.
11 Erzwingt die Konvergenz für alle Generierungen.Force convergence for all generations.
22 Erzwingt die Konvergenz für alle Generierungen und korrigiert beschädigte Herkunftsangaben.Force convergence for all generations and correct corrupt lineages. Wenn Sie diesen Wert festlegen, geben Sie an, ob Herkunftsangaben auf dem Verleger, auf dem Abonnenten oder sowohl auf dem Verleger als auch auf dem Abonnenten korrigiert werden sollen.When specifying this value, specify where lineages should be corrected: the Publisher, the Subscriber, or both the Publisher and the Subscriber.

-FtpAddress ftp_address-FtpAddress ftp_address
Die Netzwerkadresse des FTP-Diensts für den Verteiler.Is the network address of the FTP service for the Distributor. Wenn keine Netzwerkadresse angegeben wird, wird Distributor verwendet.When not specified, Distributor is used.

-FtpPassword ftp_password-FtpPassword ftp_password
Das Benutzerkennwort, mit dem eine Verbindung zum FTP-Dienst hergestellt wird.Is the user password used to connect to the FTP service.

-FtpPort ftp_port-FtpPort ftp_port
Die Anschlussnummer des FTP-Diensts für den Verteiler.Is the port number of the FTP service for the Distributor. Wenn keine Portnummer angegeben wird, wird die Standardportnummer für den FTP-Dienst (21) verwendet.When not specified, the default port number for FTP service (21) is used.

-FtpUserName ftp_user_name-FtpUserName ftp_user_name
Der Benutzername, mit dem eine Verbindung zum FTP-Dienst hergestellt wird.Is the user name used to connect to the FTP service. Wenn kein Benutzername angegeben wird, wird anonymous verwendet.When not specified, anonymous is used.

-HistoryVerboseLevel [1|2|3]-HistoryVerboseLevel [1|2|3]
Gibt den Umfang des Verlaufs an, der während eines Mergevorgangs protokolliert wird.Specifies the amount of history logged during a merge operation. Sie können die negativen Auswirkungen der Verlaufsprotokollierung auf die Leistung minimieren, indem Sie den Wert 1auswählen.You can minimize the effect of history logging on performance by selecting 1.

Wert von HistoryVerboseLevelHistoryVerboseLevel value BeschreibungDescription
00 Protokolliert die abschließende Agent-Statusmeldung, abschließende Sitzungsdetails und ggf. aufgetretene Fehler.Log the final agent status message, final session details, and any errors.
11 Protokolliert zusätzlich zur abschließenden Agent-Statusmeldung, zu abschließenden Sitzungsdetails und ggf. aufgetretenen Fehlern inkrementelle Sitzungsdetails zu jedem Sitzungsstatus, u. a. den Prozentsatz der Fertigstellung.Log incremental session details at each session status, including percent complete, in addition to the final agent status message, final session details, and any errors.
22 Standard.Default. Protokolliert zusätzlich zur abschließenden Agent-Statusmeldung, zu abschließenden Sitzungsdetails und ggf. aufgetretenen Fehlern sowohl inkrementelle Sitzungsdetails zu jedem Sitzungsstatus als auch Sitzungsdetails auf Artikelebene, u. a. den Prozentsatz der Fertigstellung.Log both incremental session details at each session status and article level session details, including percent complete, in addition to the final agent status message, final session details, and any errors. Agent-Statusmeldungen werden ebenfalls protokolliert.Agent status messages are also logged.
33 Identisch mit -HistoryVerboseLevel = 2, allerdings werden mehr Agent-Statusmeldungen protokolliert.The same as -HistoryVerboseLevel = 2, except that more agent progress messages are logged.

-Hostname host_name-Hostname host_name
Der Netzwerkname des lokalen Computers.Is the network name of the local computer. Der Standardwert ist der Name des lokalen Computers.The default is the local computer name.

-InteractiveResolution [0|1]-InteractiveResolution [0|1]
Gibt an, ob die interaktive Konfliktlösung verwendet wird, wenn während der Synchronisierung ein Konflikt auftritt.Specifies whether interactive conflict resolution is used when a conflict occurs during synchronization. Der Standardwert ist 0. Dieser gibt an, dass die interaktive Konfliktlösung nicht verwendet wird.The default is 0, indicating that interactive conflict resolution is not used.

-InternetLogin internet_login-InternetLogin internet_login
Gibt den Anmeldenamen an, der beim Herstellen einer Verbindung mit einer Authentifizierung erfordernden ISAPI-DLL-Datei für die SQL ServerSQL Server -Replikationsüberwachung verwendet wird.Specifies the login name used when connecting to a SQL ServerSQL Server replication listener ISAPI DLL that requires authentication.

-InternetPassword internet_password-InternetPassword internet_password
Gibt das Kennwort an, das beim Herstellen einer Verbindung mit einer Authentifizierung erfordernden ISAPI-DLL-Datei für die SQL ServerSQL Server -Replikationsüberwachung verwendet wird.Specifies the password used when connecting to a SQL ServerSQL Server replication listener ISAPI DLL that requires authentication.

-InternetProxyLogin Internet_proxy_login-InternetProxyLogin internet_proxy_login
Gibt den Anmeldenamen an, der beim Herstellen einer Verbindung mit einem Authentifizierung erfordernden Proxyserver (in internet_proxy_serverdefiniert) verwendet wird.Specifies the login name used when connecting to a proxy server, defined in internet_proxy_server, that requires authentication.

–InternetProxyPassword Internet_proxy_password–InternetProxyPassword internet_proxy_password
Gibt das Kennwort an, das beim Herstellen einer Verbindung mit einem Authentifizierung erfordernden Proxyserver (in internet_proxy_serverdefiniert) verwendet wird.Specifies the password used when connecting to a proxy server, defined in internet_proxy_server, that requires authentication.

-InternetProxyServer internet_proxy_server-InternetProxyServer internet_proxy_server
Gibt den Proxyserver an, der für den Zugriff auf die in internet_urlangegebene HTTP-Ressource zu verwenden ist.Specifies the proxy server to use when accessing the HTTP resource specified in internet_url.

-InternetSecurityMode [0|1]-InternetSecurityMode [0|1]
Gibt den IIS-Sicherheitsmodus an, der beim Herstellen einer Verbindung mit dem Webserver während der Websynchronisierung verwendet wird.Specifies the IIS security mode used when connecting to the Web server during Web synchronization. Der Wert 0 steht für die Standardauthentifizierung, der Wert 1 für die integrierte Windows-Authentifizierung (Standard).A value of 0 indicates Basic Authentication, and a value of 1 indicates Windows Integrated Authentication (default).

-InternetTimeout internet_timeout-InternetTimeout internet_timeout
Die Anzahl von Sekunden, bevor bei einer Verbindung mit der ISAPI-DLL-Datei für die SQL ServerSQL Server -Replikationsüberwachung ein Timeout auftritt.Is the number of seconds before a connection to the to the SQL ServerSQL Server replication listener ISAPI DLL times out.

-InternetURL internet_url-InternetURL internet_url
Gibt die URL an, die verwendet wird, um eine Verbindung mit der ISAPI-DLL-Datei für die SQL ServerSQL Server -Replikationsüberwachung herzustellen.Specifies the URL used to connect to the SQL ServerSQL Server replication listener ISAPI DLL. Diese Eigenschaft muss angegeben werden.This property must be specified.

-KeepAliveMessageInterval keep_alive_message_interval_seconds-KeepAliveMessageInterval keep_alive_message_interval_seconds
Die Anzahl von Sekunden, bevor vom Verlaufsthread geprüft wird, ob bestehende Verbindungen auf eine Antwort vom Server warten.Is the number of seconds before the history thread checks if any of the existing connections is waiting for a response from the server. Dieser Wert kann verringert werden, damit der Merge-Agent vom Überprüfungs-Agent nicht als fehlerverdächtig markiert wird, wenn ein lang andauernder Batch ausgeführt wird.This value can be decreased to avoid having the checkup agent mark the Merge Agent as suspect when executing a long-running batch. Die Standardeinstellung ist 300 Sekunden.The default is 300 seconds.

-LoginTimeOut login_time_out_seconds-LoginTimeOut login_time_out_seconds
Die Anzahl von Sekunden, nach denen ein Timeout bei der Anmeldung eintritt.Is the number of seconds before the login times out. Der Standardwert ist 15 Sekunden.The default is 15 seconds.

-MakeGenerationInterval make_generation_interval_seconds-MakeGenerationInterval make_generation_interval_seconds
Die Anzahl der Wartezeit in Sekunden zwischen dem Erstellen von Generierungen oder Änderungsbatches zum Herunterladen auf den Client.Is the number of seconds to wait between creating generations, or batches of changes, to download to the client. Der Standardwert beträgt 1 Sekunde.The default is 1 second.

Makegeneration ist der Prozess, der Verlegeränderungen für das Herunterladen auf den Abonnenten vorbereitet. Während des Herunterladens kann dies ein Leistungsengpass sein.Makegeneration is the process that prepares Publisher changes to be downloaded to Subscribers, and it can be a performance bottleneck during downloads. Wenn der makegeneration-Prozess bereits mit dem durch -MakeGenerationIntervalangegebenen Intervall ausgeführt wurde, wird der Prozess für die aktuelle Synchronisierungssitzung übersprungen.If the makegeneration process already ran within the interval specified by -MakeGenerationInterval, the process is skipped for the current synchronization session. Dies kann hilfreich für die Synchronisierungsparallelität sein, und zwar insbesondere dann, wenn Abonnenten nicht damit rechnen, Änderungen herunterzuladen.This can benefit synchronization concurrency and is especially helpful if Subscribers do not expect to download changes.

-MaxBcpThreads number_of_threads-MaxBcpThreads number_of_threads
Gibt die Anzahl von Massenkopiervorgängen an, die parallel ausgeführt werden können.Specifies the number of bulk copy operations that can be performed in parallel. Die maximale Anzahl von Threads und gleichzeitig vorhandenen ODBC-Verbindungen entspricht entweder MaxBcpThreads oder der Anzahl von Massenkopieranforderungen, die in der Veröffentlichungsdatenbank in der sysmergeschemachange -Systemtabelle enthalten sind. Dabei gilt der jeweils kleinere Wert.The maximum number of threads and ODBC connections that exist simultaneously is the lesser of MaxBcpThreads or the number of bulk copy requests that appear in the system table sysmergeschemachange in the publication database. Der Wert vonMaxBcpThreads muss größer als 0 sein. Es ist keine hartcodierte Obergrenze vorhanden.MaxBcpThreads must have a value greater than 0 and has no hard-coded upper limit. Der Standardwert lautet 1.The default is 1.

-MaxDownloadChanges number_of_download_changes-MaxDownloadChanges number_of_download_changes
Gibt die maximale Anzahl von geänderten Zeilen an, die vom Verleger auf den Abonnenten heruntergeladen werden sollen.Specifies the maximum number of changed rows that should be downloaded from the Publisher to the Subscriber. Die tatsächliche Anzahl heruntergeladener Zeilen kann über dem angegebenen Maximalwert liegen. Dies kann daran liegen, dass vollständige Generierungen verarbeitet werden und dass parallele Zielthreads ausgeführt werden, von denen jeder beim ersten Durchlauf mindestens 100 Änderungen verarbeitet.The number of rows downloaded may be higher than the specified maximum because: complete generations are processed; and parallel destination threads may run, each of which processes at least 100 changes in its first pass. Standardmäßig werden alle Änderungen gesendet, die zum Herunterladen bereit sind.By default all changes that are ready to be downloaded are sent.

-MaxUploadChanges number_of_upload_changes-MaxUploadChanges number_of_upload_changes
Gibt die maximale Anzahl von geänderten Zeilen an, die vom Abonnenten auf den Verleger hochgeladen werden sollen.Specifies the maximum number of changed rows that should be uploaded from the Subscriber to the Publisher. Die tatsächliche Anzahl hochgeladener Zeilen kann über dem angegebenen Maximalwert liegen. Dies kann daran liegen, dass vollständige Generierungen verarbeitet werden und dass parallele Zielthreads ausgeführt werden, von denen jeder beim ersten Durchlauf mindestens 100 Änderungen verarbeitet.The number of rows uploaded may be higher than the specified maximum because: complete generations are processed; and parallel destination threads may run, each of which processes at least 100 changes in its first pass. Standardmäßig werden alle Änderungen gesendet, die zum Hochladen bereit sind.By default all changes that are ready to be uploaded are sent.

-MetadataRetentionCleanup [0|1]-MetadataRetentionCleanup [0|1]
Gibt an, ob basierend auf der für die Veröffentlichung festgelegten Beibehaltungsdauer Metadaten aus MSmerge_genhistory, MSmerge_contents, MSmerge_tombstone, MSmerge_past_partition_mappingsund MSmerge_current_partition_mappings entfernt werden.Specifies if metadata is removed from MSmerge_genhistory, MSmerge_contents, MSmerge_tombstone, MSmerge_past_partition_mappings, and MSmerge_current_partition_mappings based on the publication retention period. Der Standardwert ist 1. Dieser gibt an, dass ein Cleanup ausgeführt werden soll.The default is 1, indicating that cleanup should occur. Der Wert 0 gibt an, dass nicht automatisch ein Cleanup ausgeführt werden soll.A value of 0 indicates that cleanup should not occur automatically.

-Output output_path_and_file_name-Output output_path_and_file_name
Der Pfad der Agentausgabedatei.Is the path of the agent output file. Wenn kein Dateiname angegeben ist, wird die Ausgabe an die Konsole gesendet.If the file name is not provided, the output is sent to the console. Wenn eine Datei mit dem angegebenen Namen vorhanden ist, wird die Ausgabe an diese Datei angefügt.If the specified file name exists, the output is appended to the file.

-OutputVerboseLevel [0|1|2]-OutputVerboseLevel [0|1|2]
Gibt an, ob die Ausgabe ausführlich sein soll.Specifies whether the output should be verbose. Wenn die Meldungsstufe 0beträgt, werden nur Fehlermeldungen gedruckt.If the verbose level is 0, only error messages are printed. Wenn die Meldungsstufe 1beträgt, werden alle Statusberichtsmeldungen gedruckt.If the verbose level is 1, all of the progress report messages are printed. Wenn die Meldungsstufe 2 (Standard) beträgt, werden alle Fehlermeldungen und Statusberichtsmeldungen gedruckt, was beim Debuggen nützlich ist.If the verbose level is 2 (default), all error messages and progress report messages are printed, which is useful for debugging.

-ParallelUploadDownload [0|1]-ParallelUploadDownload [0|1]
Gibt an, ob der Merge-Agent auf den Verleger hochgeladene Änderungen und auf den Abonnenten heruntergeladene Änderungen parallel verarbeiten soll. Dies ist in Umgebungen mit hohem Volumen und hoher Netzwerkbandbreite hilfreich.Specifies whether the Merge Agent should process in parallel the changes uploaded to the Publisher and those downloaded to the Subscriber, which is useful in high volume environments with high network bandwidth. Wenn ParallelUploadDownload auf den Wert 1festgelegt ist, ist die Parallelverarbeitung aktiviert.If ParallelUploadDownload is 1, then parallel processing is enabled.

-PacketSize-PacketSize
Die Paketgröße in Bytes.Is the packet size, in bytes. Der Standardwert ist 4096 (Bytes).The default is 4096 (bytes).

-PollingInterval polling_interval-PollingInterval polling_interval
Gibt an, wie häufig Datenänderungen vom Verleger oder Abonnenten abgefragt werden (in Sekunden).Is how often, in seconds, the Publisher or Subscriber is queried for data changes. Der Standardwert ist 60 Sekunden.The default is 60 seconds.

-ProfileName profile_name-ProfileName profile_name
Gibt ein Agentprofil an, das für Agentparameter verwendet werden soll.Specifies an agent profile to use for agent parameters. Wenn ProfileName den Wert NULL aufweist, wird das Agentprofil deaktiviert.If ProfileName is NULL, the agent profile is disabled. Wenn ProfileName nicht angegeben ist, wird das Standardprofil für den Agenttyp verwendet.If ProfileName is not specified, the default profile for the agent type is used. Weitere Informationen finden Sie unter Replikations-Agent-Profile.For information, see Replication Agent Profiles.

-PublisherFailoverPartner server_name[\instance_name]-PublisherFailoverPartner server_name[\instance_name]
Gibt die Failoverpartnerinstanz von SQL ServerSQL Server an, die an einer Datenbank-Spiegelungssitzung mit der Veröffentlichungsdatenbank teilnimmt.Specifies the failover partner instance of SQL ServerSQL Server participating in a database mirroring session with the publication database. Weitere Informationen finden Sie unter Database Mirroring and Replication (SQL Server).For more information, see Database Mirroring and Replication (SQL Server).

-PublisherLogin publisher_login-PublisherLogin publisher_login
Der Anmeldename des Verlegers.Is the Publisher login name. Wenn PublisherSecurityMode auf 0 festgelegt ist (für die SQL ServerSQL Server -Authentifizierung), muss dieser Parameter angegeben werden.If PublisherSecurityMode is 0 (for SQL ServerSQL Server Authentication), this parameter must be specified.

-PublisherPassword publisher_password-PublisherPassword publisher_password
Das Kennwort des Verlegers.Is the Publisher password. Wenn PublisherSecurityMode auf 0 festgelegt ist (für die SQL ServerSQL Server -Authentifizierung), muss dieser Parameter angegeben werden.If PublisherSecurityMode is 0 (for SQL ServerSQL Server Authentication), this parameter must be specified.

-PublisherSecurityMode [0|1]-PublisherSecurityMode [0|1]
Gibt den Sicherheitsmodus des Verlegers an.Specifies the security mode of the Publisher. Der Wert 0 steht für die SQL ServerSQL Server -Authentifizierung (Standard), der Wert 1 für den Windows-Authentifizierungsmodus.A value of 0 indicates SQL ServerSQL Server Authentication (default), and a value of 1 indicates Windows Authentication Mode.

-QueryTimeOut query_time_out_seconds-QueryTimeOut query_time_out_seconds
Die Anzahl von Sekunden, nach denen ein Timeout bei der Abfrage eintritt.Is the number of seconds before the query times out. Der Standardwert ist 300 Sekunden.The default is 300 seconds. Der Merge-Agent ermittelt anhand des Werts von QueryTimeout außerdem, wie lange auf die Generierung einer partitionierten Momentaufnahme gewartet wird, wenn dieser Wert 1800 übersteigt.The Merge Agent also uses the value of QueryTimeout to determine how long to wait for generation of a partitioned snapshot when this value is greater than 1800.

-SrcThreads number_of_source_threads-SrcThreads number_of_source_threads
Gibt die Anzahl von Quellthreads an, die der Merge-Agent verwendet, um Änderungen von der Quelle aufzuzählen.Specifies the number of source threads that the Merge Agent uses to enumerate changes from the source. Die Quelle ist während des Hochladens der Abonnent und während des Herunterladens der Verleger.The source is the Subscriber during upload and the Publisher during download. Der Standardwert ist 3.The default is 3.

-StartQueueTimeout start_queue_timeout_seconds-StartQueueTimeout start_queue_timeout_seconds
Die maximale Anzahl von Sekunden, die der Merge-Agent wartet, wenn die Anzahl gleichzeitig ausgeführter Mergeprozesse den Grenzwert erreicht, der mit der @max_concurrent_merge -Eigenschaft von sp_addmergepublication.Is the maximum number of seconds that the Merge Agent waits when the number of concurrent merge processes running is at the limit set by the @max_concurrent_merge property of sp_addmergepublication. Wenn der Merge-Agent nach Verstreichen der maximalen Anzahl von Sekunden immer noch wartet, wird der Agent beendet.If the maximum number of seconds is reached and the Merge Agent is still waiting, it will exit. Der Wert 0 bedeutet, dass der Agent unbegrenzt wartet, der Vorgang jedoch abgebrochen werden kann.A value of 0 means that the agent waits indefinitely, although it can be cancelled.

-SubscriberDatabasePath subscriber_database_path-SubscriberDatabasePath subscriber_database_path
Der Pfad der Jet-Datenbank (MDB-Datei), wenn SubscriberType auf 2 festgelegt ist. (Dadurch wird eine Verbindung mit einer Jet-Datenbank ohne ODBC-DSN (Data Source Name) möglich.)Is the path to the Jet database (.mdb file) if SubscriberType is 2 (allows a connection to a Jet database without an ODBC Data Source Name (DSN)).

-SubscriberDBAddOption [0| 1| 2| 3]-SubscriberDBAddOption [0| 1| 2| 3]
Gibt an, ob eine Abonnentendatenbank vorhanden ist.Specifies whether there is an existing Subscriber database.

Wert von SubscriberDBAddOptionSubscriberDBAddOption value BeschreibungDescription
00 Die vorhandene Datenbank wird verwendet (Standard).Use the existing database (default).
11 Eine neue, leere Abonnentendatenbank wird erstellt.Create a new, empty Subscriber database.
22 Eine neue Datenbank wird erstellt und an die angegebene Datei angefügt.Create a new database and attach it to the specified file.
33 Eine neue Datenbank wird erstellt und angefügt, und alle Abonnements, die ggf. in der Datei vorhanden sind, werden aktiviert.Create a new database, attach the database, and enable all subscriptions that might exist at the file.

Hinweis

Bei Verwendung der Werte 2 und 3muss in der SubscriberDatabasePath -Option der Datenbankpfad für den Abonnenten angegeben werden.When you use values 2 and 3, the database path for the Subscriber must be specified in the SubscriberDatabasePath option.

-SubscriberLogin subscriber_login-SubscriberLogin subscriber_login
Der Anmeldename des Abonnenten.Is the Subscriber login name. Wenn SubscriberSecurityMode auf 0 festgelegt ist (für die SQL ServerSQL Server -Authentifizierung), muss dieser Parameter angegeben werden.If SubscriberSecurityMode is 0 (for SQL ServerSQL Server Authentication), this parameter must be specified.

-SubscriberPassword subscriber_password-SubscriberPassword subscriber_password
Das Kennwort des Abonnenten.Is the Subscriber password. Wenn SubscriberSecurityMode auf 0 festgelegt ist (für die SQL ServerSQL Server -Authentifizierung), muss dieser Parameter angegeben werden.If SubscriberSecurityMode is 0 (for SQL ServerSQL Server Authentication), this parameter must be specified.

-SubscriberSecurityMode [ 0| 1]-SubscriberSecurityMode [ 0| 1]
Gibt den Sicherheitsmodus des Abonnenten an.Specifies the security mode of the Subscriber. Der Wert 0 steht für die SQL ServerSQL Server -Authentifizierung (Standard), der Wert 1 für den Windows-Authentifizierungsmodus.A value of 0 indicates SQL ServerSQL Server Authentication (default), and a value of 1 indicates Windows Authentication Mode.

-SubscriberConflictClean [ 0| 1]-SubscriberConflictClean [ 0| 1]
Gibt an, ob während der Synchronisierung ein Cleanup für die Konflikttabellen auf dem Abonnenten ausgeführt wird. Der Wert 1 gibt an, dass für die Konflikttabellen auf dem Abonnenten ein Cleanup ausgeführt wird.Is if conflict tables are cleaned-up at the Subscriber during the synchronization process, where a value of 1 indicates that conflict tables at the Subscriber are cleaned-up. Dieser Parameter wird nur für Abonnements von Veröffentlichungen mit dezentralisierter Konfliktprotokollierung verwendet.This parameter is used only for subscriptions to publications with decentralized conflict logging.

-SubscriberType [ 0| 1| 3| 4| 5| 6| 7| 8]-SubscriberType [ 0| 1| 3| 4| 5| 6| 7| 8]
Gibt den Typ der vom Merge-Agent verwendeten Abonnentenverbindung an.Specifies the type of Subscriber connection used by the Merge Agent. Für diesen Parameter wird nur der Standardwert 0 unterstützt.Only the default value of 0 is supported for this parameter.

-SubscriptionType[ 0| 1| 2]-SubscriptionType[ 0| 1| 2]
Gibt den Abonnementtyp für die Verteilung an.Specifies the subscription type for distribution. Der Wert 0 steht für ein Pushabonnement (Standard), der Wert 1 für ein Pullabonnement und der Wert 2 für ein anonymes Abonnement.A value of 0 indicates a push subscription (default), a value of 1 indicates a pull subscription, and a value of 2 indicates an anonymous subscription.

-SyncToAlternate [ 0|1]-SyncToAlternate [ 0|1]
Gibt an, ob der Merge-Agent eine Synchronisierung zwischen einem Abonnenten und einem alternativen Verleger ausführt.Specifies whether the Merge Agent is synchronizing between a Subscriber and an alternate Publisher. Der Wert 1 gibt an, dass es sich um einen alternativen Verleger handelt.A value of 1 indicates that it is an alternate Publisher. Die Standardeinstellung ist 0.The default is 0.

-UploadGenerationsPerBatch upload_generations_per_batch-UploadGenerationsPerBatch upload_generations_per_batch
Die Anzahl von Generierungen, die in einem einzigen Batch verarbeitet werden sollen, während Änderungen vom Abonnenten auf den Verleger hochgeladen werden.Is the number of generations to be processed in a single batch while uploading changes from the Subscriber to the Publisher. Eine Generierung ist als logische Gruppe von Änderungen pro Artikel definiert.A generation is defined as a logical group of changes per article. Der Standardwert für eine zuverlässige Kommunikationsverbindung beträgt 100.The default for a reliable communication link is 100. Der Standardwert für eine unzuverlässige Kommunikationsverbindung beträgt 1.The default for an unreliable communication link is 1.

-UploadReadChangesPerBatch upload_read_changes_per_batch-UploadReadChangesPerBatch upload_read_changes_per_batch
Die Anzahl von Änderungen, die in einem einzigen Batch gelesen werden sollen, während Änderungen vom Abonnenten auf den Verleger hochgeladen werden.Is the number of changes to be read in a single batch while uploading changes from the Subscriber to the Publisher. Der Standardwert ist 100.The default is 100.

-UploadWriteChangesPerBatch upload_write_changes_per_batch-UploadWriteChangesPerBatch upload_write_changes_per_batch
Die Anzahl von Änderungen, die in einem einzigen Batch angewendet werden sollen, während Änderungen vom Abonnenten auf den Verleger hochgeladen werden.Is the number of changes to be applied in a single batch while uploading changes from the Subscriber to the Publisher. Der Standardwert ist 100.The default is 100.

-UseInprocLoader-UseInprocLoader
Verbessert die Leistung der Anfangsmomentaufnahme, indem der Merge-Agent veranlasst wird, beim Anwenden von Momentaufnahmedateien auf dem Abonnenten den BULK INSERT-Befehl zu verwenden.Improves the performance of the initial snapshot by causing the Merge Agent to use the BULK INSERT command when applying snapshot files to the Subscriber. Dieser Parameter ist veraltet, da er mit dem XML-Datentyp nicht kompatibel ist.This parameter is deprecated because it is not compatible with the XML data type. Wenn Sie keine XML-Daten replizieren, können Sie diesen Parameter verwenden.If you are not replicating XML data, this parameter can be used. Dieser Parameter kann nicht mit Momentaufnahmen im Zeichenmodus verwendet werden.This parameter cannot be used with character mode snapshots. Wenn Sie den Parameter verwenden, muss das SQL ServerSQL Server -Dienstkonto auf dem Abonnenten über Leseberechtigungen für das Verzeichnis verfügen, in dem sich die BCP-Datendateien der Momentaufnahmen befinden.If you use this parameter, the SQL ServerSQL Server service account at the Subscriber must have read permissions on the directory where the snapshot .bcp data files are located. Wenn der Parameter nicht verwendet wird, liest der vom Agent geladene ODBC-Treiber aus den Dateien, sodass der Sicherheitskontext des SQL ServerSQL Server -Dienstkontos nicht verwendet wird.When this parameter is not used, the ODBC driver loaded by the agent reads from the files, so the security context of the SQL ServerSQL Server service account is not used.

-Validate [0|1|2|3]-Validate [0|1|2|3]
Gibt an, ob am Ende der Mergesitzung eine Überprüfung ausgeführt werden soll, und gibt ggf. den Typ der Überprüfung an.Specifies whether validation should be done at the end of the merge session, and, if so, what type of validation. Der Wert 3 wird empfohlen.The value of 3 is the recommended value.

Wert von ValidateValidate value BeschreibungDescription
0 (Standardwert)0 (default) Keine Überprüfung.No validation.
11 Nur Überprüfung der Zeilenanzahl.Rowcount-only validation.
22 Überprüfung der Zeilenanzahl und der Prüfsumme.Rowcount and checksum validation.
33 Überprüfung der Zeilenanzahl und der binären Prüfsumme.Rowcount and binary checksum validation.

Hinweis

Die Überprüfung durch binäre Prüfsummen oder Prüfsummen kann dann fälschlicherweise einen Fehler ausgeben, wenn auf dem Abonnenten andere Datentypen vorhanden sind als auf dem Verleger.Validation by using binary checksum or checksum can incorrectly report a failure if data types are different at the Subscriber than they are at the Publisher. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt „Überlegungen zur Datenüberprüfung“ unter Überprüfen von replizierten Daten.For more information, see the section "Considerations for Data Validation" in Validate Replicated Data.

-ValidateInterval validate_interval-ValidateInterval validate_interval
Gibt an, wie häufig das Abonnement im kontinuierlichen Modus überprüft wird (in Minuten).Is how often, in minutes, the subscription is validated in continuous mode. Die Standardeinstellung beträgt 60 Minuten.The default is 60 minutes.

HinweiseRemarks

Wichtig

Wenn Sie den SQL ServerSQL Server -Agent so installiert haben, dass er unter einem lokalen Systemkonto und nicht unter einem Domänenbenutzerkonto (Standard) ausgeführt wird, kann der Dienst nur auf den lokalen Computer zugreifen.If you have installed SQL ServerSQL Server Agent to run under a local system account rather than under a domain user account (the default), the service can access only the local computer. Wenn der Merge-Agent, der unter dem SQL ServerSQL Server -Agent ausgeführt wird, so konfiguriert ist, dass beim Anmelden bei SQL ServerSQL Serverder Windows-Authentifizierungsmodus verwendet wird, schlägt der Merge-Agent fehl.If the Merge Agent that runs under SQL ServerSQL Server Agent is configured to use Windows Authentication Mode when it logs in to SQL ServerSQL Server, the Merge Agent fails. Die Standardeinstellung ist die SQL ServerSQL Server -Authentifizierung.The default setting is SQL ServerSQL Server Authentication.

Führen Sie zum Starten des Merge-Agents von der Eingabeaufforderung replmerg.exe aus.To start the Merge Agent, execute replmerg.exe from the command prompt. Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt zu den ausführbaren Dateien von Replikations-Agents.For information, see Replication Agent Executables.

Der Merge-Agent-Verlauf für die aktuelle Sitzung wird im kontinuierlichen Modus nicht entfernt.The merge agent history for the current session is not removed while running in continuous mode. Ein lang ausgeführter Agent kann zu vielen Einträgen in den Merge-Verlaufstabellen führen, was sich auf die Leistung auswirken kann.A long running agent can result in a large number of entries in the merge history tables which could impact performance. Wechseln Sie zur Behebung dieses Problems zum geplanten Modus, oder verwenden Sie weiterhin den kontinuierlichen Modus. Erstellen Sie dann jedoch einen dedizierten Auftrag, um den Merge-Agent in regelmäßigen Abständen neu zu starten, oder reduzieren Sie die Ausführlichkeit der Verlaufsebene, um die Anzahl der Zeilen und damit die Auswirkungen auf die Leistung zu reduzieren.To resolve this problem switch to scheduled mode, or continue to use continuous mode but create a dedicated job to periodically restart the merge agent, or reduce the verbosity of the history level to reduce the number of rows and therefor reduce the performance impact.

Siehe auchSee Also

Replikations-Agent-VerwaltungReplication Agent Administration