Kontrollieren des Verhaltens von Triggern und Einschränkungen während der SynchronisierungControl Behavior of Triggers and Constraints in Synchronization

Gilt für: JaSQL Server JaAzure SQL-Datenbank (nur verwaltete Instanz) NeinAzure Synapse Analytics (SQL DW) NeinParallel Data Warehouse APPLIES TO: yesSQL Server yesAzure SQL Database (Managed Instance only) noAzure Synapse Analytics (SQL DW) noParallel Data Warehouse

Während der Synchronisierung führen Replikation-Agents INSERT (Transact-SQL)-Anweisungen und UPDATE (Transact-SQL) sowie DELETE (Transact-SQL)-Anweisungen für replizierte Tabellen aus, was zur Ausführung von DML (Data Manipulation Language)-Triggern in diesen Tabellen führen kann.During synchronization, replication agents execute INSERT (Transact-SQL), UPDATE (Transact-SQL), and DELETE (Transact-SQL) statements on replicated tables, which can cause data manipulation language (DML) triggers on these tables to be executed. Es gibt Fälle, in denen Sie verhindern müssen, dass Trigger während der Synchronisierung ausgelöst werden oder Einschränkungen während der Synchronisierung erzwungen werden.There are cases when you may need to prevent these triggers from firing or constraints from being enforced during synchronization. Dieses Verhalten hängt davon ab, wie der Trigger oder die Einschränkung erstellt wird.This behavior depends on how the trigger or constraint is created.

So verhindern Sie, dass Trigger während der Synchronisierung ausgeführt werdenTo prevent triggers from executing during synchronization

  1. Geben Sie bei der Erstellung eines neuen Triggers die Option NOT FOR REPLICATION für CREATE TRIGGER (Transact-SQL) an.When creating a new trigger, specify the NOT FOR REPLICATION option of CREATE TRIGGER (Transact-SQL).

  2. Für einen vorhandenen Trigger geben Sie die Option NOT FOR REPLICATION für ALTER TRIGGER (Transact-SQL) an.For an existing trigger, specify the NOT FOR REPLICATION option of ALTER TRIGGER (Transact-SQL).

So verhindern Sie, dass Einschränkungen während der Synchronisierung erzwungen werdenTo prevent constraints from being enforced during synchronization

  1. Beim Erstellen einer neuen CHECK- oder FOREIGN KEY-Einschränkung geben Sie in der Einschränkungsdefinition von CREATE TABLE (Transact-SQL) die Option CHECK NOT FOR REPLICATION an.When creating a new CHECK or FOREIGN KEY constraint, specify CHECK NOT FOR REPLICATION option in the constraint definition of CREATE TABLE (Transact-SQL).

Weitere InformationenSee Also

Erstellen von Tabellen (Datenbank-Engine)Create Tables (Database Engine)