Veröffentlichen von Daten und DatenbankobjektenPublish Data and Database Objects

Wenn Sie eine Veröffentlichung erstellen möchten, können Sie die Tabellen und anderen Datenbankobjekte auswählen, die Sie veröffentlichen möchten.When creating a publication, you choose the tables and other database objects that you want to publish. Mit einer Replikation können die folgenden Datenbankobjekte veröffentlicht werden:You can publish the following database objects using replication.

DatenbankobjektDatabase object Momentaufnahmereplikation und TransaktionsreplikationSnapshot replication and transactional replication MergereplikationMerge replication
TabellenTables XX XX
Partitionierte TabellenPartitioned Tables XX XX
Gespeicherte Prozeduren – Definition ( Transact-SQLTransact-SQL und CLR)Stored Procedures – Definition ( Transact-SQLTransact-SQL and CLR) XX XX
Gespeicherte Prozeduren – Ausführung ( Transact-SQLTransact-SQL und CLR)Stored Procedures – Execution ( Transact-SQLTransact-SQL and CLR) XX Neinno
SichtenViews XX XX
Indizierte SichtenIndexed Views XX XX
Indizierte Sichten als TabellenIndexed Views as Tables XX Neinno
Benutzerdefinierte Typen (CLR)User-Defined Types (CLR) XX XX
Benutzerdefinierte Funktionen ( Transact-SQLTransact-SQL und CLR)User-Defined Functions ( Transact-SQLTransact-SQL and CLR) XX XX
AliasdatentypenAlias Data Types XX XX
VolltextindizesFull text indexes XX XX
Schemaobjekte (Einschränkungen, Indizes, Benutzer-DML-Trigger, erweiterte Eigenschaften und Sortierung)Schema Objects (constraints, indexes, user DML triggers, extended properties, and collation) XX XX

Erstellen von VeröffentlichungenCreating Publications

Beim Erstellen einer Veröffentlichung sind die folgenden Informationen bereitzustellen:To create a publication, you supply the following information:

  • VerteilerThe Distributor.

  • Speicherort der MomentaufnahmedateienThe location of the snapshot files.

  • VeröffentlichungsdatenbankThe publication database.

  • Typ der zu erstellenden Veröffentlichung (Momentaufnahmeveröffentlichung, Transaktionsveröffentlichung, Transaktionsveröffentlichung mit aktualisierbaren Abonnements oder Mergeveröffentlichung)The type of publication to create (snapshot, transactional, transactional with updatable subscriptions, or merge).

  • Daten und Datenbankobjekte (Artikel), die in die Veröffentlichung aufgenommen werden sollenThe data and database objects (articles) to include in the publication.

  • statische Zeilenfilter und Spaltenfilter (alle Veröffentlichungstypen) sowie parametrisierte Zeilenfilter und Joinfilter (Mergeveröffentlichungen)Static row filters and column filters for all types of publications, and parameterized row filters and join filters for merge publications.

  • Zeitplan für den Momentaufnahme-AgentThe Snapshot Agent schedule.

  • Die Konten, unter denen die folgenden Agents ausgeführt werden: Momentaufnahme-Agent für alle Veröffentlichungen; Protokolllese-Agent für alle Transaktionsveröffentlichungen; Warteschlangenlese-Agent für Transaktionsveröffentlichungen mit aktualisierbaren Abonnements.Accounts under which the following agents will run: the Snapshot Agent for all publications; the Log Reader Agent for all transactional publications; the Queue Reader Agent for transactional publications that allow updating subscriptions.

  • Name und Beschreibung der Veröffentlichung.A name and description for the publication.

    Informationen zum Arbeiten mit Veröffentlichungen finden Sie in den folgenden Themen:For information about how to work with publications, see the following topics:

  • Create a PublicationCreate a Publication

  • Definieren eines ArtikelsDefine an Article

  • Anzeigen und Ändern von VeröffentlichungseigenschaftenView and Modify Publication Properties

  • Anzeigen und Ändern von ArtikeleigenschaftenView and Modify Article Properties

  • Löschen einer VeröffentlichungDelete a Publication

  • Löschen eines ArtikelsDelete an Article

Hinweis

Beim Löschen eines Artikels oder einer Veröffentlichung werden die Objekte nicht vom Abonnenten entfernt.Deleting an article or publication does not remove objects from the Subscriber.

Veröffentlichen von TabellenPublishing Tables

Tabellen sind die Objekte, die am häufigsten veröffentlicht werden.The most commonly published object is a table. In den folgenden Themen finden Sie weiterführende Informationen zu Fragen im Zusammenhang mit dem Veröffentlichen von Tabellen:The following links provide additional information about areas related to publishing tables:

Partitionierte Tabellen und IndizesPartitioned Tables and Indexes

Die Replikation unterstützt das Veröffentlichen von Tabellen und Indizes.Replication supports the publishing of partitioned tables and indexes. Das Maß an Unterstützung hängt vom verwendeten Replikationstyp und den Optionen ab, die für die Veröffentlichung und die mit den partitionierten Tabellen verbundenen Artikel angegeben werden.The level of support depends on the type of replication that is used, and the options that you specify for the publication and the articles associated with partitioned tables. Weitere Informationen finden Sie unter Replicate Partitioned Tables and Indexes.For more information, see Replicate Partitioned Tables and Indexes.

Veröffentlichen gespeicherter ProzedurenPublishing Stored Procedures

Das Replizieren von Definitionen für gespeicherte Prozeduren ist bei allen Replikationstypen möglich: CREATE PROCEDURE wird auf jeden Abonnenten kopiert.All types of replication allow you to replicate stored procedure definitions: the CREATE PROCEDURE is copied to each Subscriber. Bei CLR-gespeicherten Prozeduren (Common Language Runtime) wird auch die zugehörige Assembly kopiert.In the case of common language runtime (CLR) stored procedures, the associated assembly is also copied. Änderungen an den Prozeduren werden auf die Abonnenten repliziert, während Änderungen an den zugehörigen Assemblys nicht repliziert werden.Changes to procedures are replicated to Subscribers; changes to associated assemblies are not.

Bei der Transaktionsreplikation ist jedoch nicht nur die Definition einer gespeicherten Prozedur replizierbar, sondern Sie können auch die Ausführung der gespeicherten Prozeduren replizieren.In addition to replicating the definition of a stored procedure, transactional replication allows you to replicate the execution of stored procedures. Dies ist bei der Replikation der Ergebnisse von wartungsorientierten gespeicherten Prozeduren hilfreich, die sich möglicherweise auf große Datenmengen auswirken.This is useful in replicating the results of maintenance-oriented stored procedures that affect large amounts of data. Weitere Informationen finden Sie unter Publishing Stored Procedure Execution in Transactional Replication.For more information, see Publishing Stored Procedure Execution in Transactional Replication.

Veröffentlichen von SichtenPublishing Views

Das Replizieren von Sichten ist bei allen Replikationstypen möglich.All types of replication allow you to replicate views. Dabei kann die Sicht (und der zugehörige Index, sofern es sich um eine indizierte Sicht handelt) auf den Abonnenten kopiert werden, in jedem Fall muss aber auch die Basistabelle repliziert werden.The view (and its accompanying index, if it is an indexed view) can be copied to the Subscriber, but the base table must also be replicated.

Bei indizierten Sichten ist es bei der Transaktionsreplikation auch möglich, die indizierte Sicht als Tabelle und nicht als Sicht zu replizieren. Dadurch entfällt die Notwendigkeit, die Basistabelle mit zu replizieren.For indexed views, transactional replication also allows you to replicate the indexed view as a table rather than a view, eliminating the need to also replicate the base table. Geben Sie dazu eine der "indexed view logbased"-Optionen für den @type-Parameter von sp_addarticle (Transact-SQL) an.To do this, specify one of the "indexed view logbased" options for the @type parameter of sp_addarticle (Transact-SQL). Weitere Informationen zum Verwenden von sp_addarticle finden Sie unter Define an Article.For more information about using sp_addarticle, see Define an Article.

Veröffentlichen benutzerdefinierter FunktionenPublishing User-Defined Functions

Die CREATE FUNCTION-Anweisungen für CLR-Funktionen und Transact-SQLTransact-SQL -Funktionen werden auf alle Abonnenten kopiert.The CREATE FUNCTION statements for CLR functions and Transact-SQLTransact-SQL functions are copied to each Subscriber. Bei CLR-Funktionen wird auch die zugehörige Assembly kopiert.In the case of CLR functions, the associated assembly is also copied. Änderungen an den Funktionen werden auf die Abonnenten repliziert, während Änderungen an den zugehörigen Assemblys nicht repliziert werden.Changes to functions are replicated to Subscribers; changes to associated assemblies are not.

Veröffentlichen von benutzerdefinierten Typen und AliasdatentypenPublishing User-Defined Types and Alias Data Types

Spalten, die benutzerdefinierte Typen oder Aliasdatentypen verwenden, werden genauso wie alle anderen Spalten auf die Abonnenten repliziert.Columns that use user-defined types or alias data types are replicated to Subscribers like other columns. Auf dem Abonnenten wird für jeden replizierten Typ die CREATE TYPE-Anweisung ausgeführt, bevor die Tabelle erstellt wird.The CREATE TYPEstatement for each replicated type is executed at the Subscriber before the table is created. Bei benutzerdefinierten Typen wird auch die zugehörige Assembly auf alle Abonnenten kopiert.In the case of user-defined types, the associated assembly is also copied to each Subscriber. Änderungen an benutzerdefinierten Typen oder Aliasdatentypen werden nicht auf die Abonnenten repliziert.Changes to user-defined types and alias data types are not replicated to Subscribers.

Wenn ein Typ in einer Datenbank definiert, beim Erstellen einer Veröffentlichung aber nicht in einer Spalte referenziert ist, wird der Typ nicht auf die Abonnenten kopiert.If a type is defined in a database, but it is not referenced in any columns when a publication is created, the type is not copied to Subscribers. Wenn Sie später in der Datenbank eine Spalte dieses Typs erstellen und diesen Typ replizieren möchten, müssen Sie zunächst manuell den Typ (und bei benutzerdefiniertem Typ die zugehörige Assembly) auf alle Abonnenten kopieren.If you subsequently create a column of that type in the database and want to replicate it, you must first manually copy the type (and the associated assembly for a user-defined type) to each Subscriber.

Veröffentlichen von VolltextindizesPublishing Full Text Indexes

Die CREATE FULLTEXT INDEX-Anweisung wird auf alle Abonnenten kopiert, und der Volltextindex wird auf dem Abonnenten erstellt.The CREATE FULLTEXT INDEX statement is copied to each Subscriber, and the full text index is created at the Subscriber. Änderungen an Volltextindizes, die mit ALTER FULLTEXT INDEX vorgenommen wurden, werden nicht repliziert.Changes made to full text indexes using ALTER FULLTEXT INDEX are not replicated.

Ausführen von Schemaänderungen an veröffentlichten ObjektenMaking Schema Changes to Published Objects

Die Replikation unterstützt eine breite Palette von Schemaänderungen an veröffentlichten Objekten.Replication supports a wide range of schema changes to published objects. Bei den folgenden Schemaänderungen an veröffentlichten Objekten auf einem SQL ServerSQL Server -Verleger werden die Änderungen standardmäßig an alle SQL ServerSQL Server -Abonnenten weitergegeben:When you make any of the following schema changes on the appropriate published object at a SQL ServerSQL Server Publisher, that change is propagated by default to all SQL ServerSQL Server Subscribers:

Überlegungen zum VeröffentlichenConsiderations for Publishing

Beachten Sie beim Veröffentlichen von Datenbankobjekten Folgendes:Keep the following issues in mind when publishing database objects:

  • Die Benutzer können während der Erstellung der Veröffentlichung und der Anfangsmomentaufnahme weiter auf die Datenbank zugreifen. Es empfiehlt sich aber, für das Erstellen von Veröffentlichungen Zeiten mit geringerem Verkehrsaufkommen auf dem Verleger auszuwählen.The database is accessible to users during the creation of the publication and the initial snapshot, but it is advisable to create publications during times of lower activity on the Publisher.

  • Datenbanken können nicht mehr umbenannt werden, nachdem in ihnen eine Veröffentlichung erstellt wurde.A database cannot be renamed after a publication is created in it. Wenn eine solche Datenbank umbenannt werden soll, müssen Sie zunächst die Replikation aus der Datenbank entfernen.To rename it, you must first remove replication from the database.

  • Wenn Sie ein Datenbankobjekt veröffentlichen, das von mindestens einem weiteren Datenbankobjekt abhängt, müssen Sie alle Objekte veröffentlichen, auf die verwiesen wird.If you are publishing a database object that depends on one or more other database objects, you must publish all referenced objects. Wenn Sie beispielsweise eine Sicht veröffentlichen, die von einer Tabelle abhängt, muss auch die Tabelle veröffentlicht werden.For example, if you publish a view that depends on a table, you must publish the table also.

    Hinweis

    Wenn Sie einer Mergeveröffentlichung einen Artikel hinzufügen und ein vorhandener Artikel von diesem neuen Artikel abhängt, müssen Sie mithilfe des @processing_order -Parameter von sp_addmergearticle und sp_changemergearticle.If you add an article to a merge publication and an existing article depends on the new article, you must specify a processing order for both articles using the @processing_order parameter of sp_addmergearticle and sp_changemergearticle. Angenommen, Sie veröffentlichen eine Tabelle, aber Sie veröffentlichen keine Funktion, die auf die Tabelle verweist.Consider the following scenario: you publish a table but you do not publish a function that the table references. Wenn Sie die Funktion nicht veröffentlichen, kann die Tabelle nicht auf dem Abonnenten erstellt werden.If you do not publish the function, the table cannot be created at the Subscriber. Wenn Sie die Funktion einer Veröffentlichung hinzufügen, geben Sie einen Wert von 1 für den @processing_order -Parameter von sp_addmergearticlean, und geben Sie einen Wert von 2 für den @processing_order -Parameter von sp_changemergearticlean. Geben Sie dann den Tabellennamen für den @article.When you add the function to the publication: specify a value of 1 for the @processing_order parameter of sp_addmergearticle; and specify a value of 2 for the @processing_order parameter of sp_changemergearticle, specifying the table name for the parameter @article. Durch diese Verarbeitungsreihenfolge wird sichergestellt, dass Sie die Funktion auf dem Abonnenten vor der Tabelle erstellen, die davon abhängt.This processing order ensures that you create the function at the Subscriber before the table that depends on it. Sie können unterschiedliche Nummern für jeden Artikel verwenden, solange die Nummer für die Funktion niedriger ist als die Nummer für die Tabelle.You can use different numbers for each article as long as the number for the function is lower than the number for the table.

  • Veröffentlichungsnamen dürfen die folgenden Zeichen nicht enthalten: % * [ ] | : " ?Publication names cannot include the following characters: % * [ ] | : " ? \ / < >.\ / < >.

Beschränkungen für das Veröffentlichen von ObjektenLimitations on Publishing Objects

  • Die maximale Anzahl von Artikeln und Spalten, die veröffentlicht werden können, ist je nach Veröffentlichungstyp unterschiedlich.The maximum number of articles and columns that can be published differs by publication type. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt „Replikationsobjekte“ Spezifikationen der maximalen Kapazität für SQL Server.For more information, see the "Replication Objects" section of Maximum Capacity Specifications for SQL Server.

  • Gespeicherte Prozeduren, Sichten, Trigger und benutzerdefinierte Funktionen, die mit WITH ENCRYPTION definiert wurden, können nicht als Teil der SQL ServerSQL Server -Replikation veröffentlicht werden.Stored procedures, views, triggers, and user-defined functions that are defined as WITH ENCRYPTION cannot be published as part of SQL ServerSQL Server replication.

  • Es ist möglich, XML-Schemaauflistungen zu replizieren, Änderungen werden aber nach der Anfangsmomentaufnahme nicht mehr repliziert.XML schema collections can be replicated but changes are not replicated after the initial snapshot.

  • Für die Transaktionsreplikation veröffentlichte Tabellen müssen einen Primärschlüssel haben.Tables published for transactional replication must have a primary key. Befindet sich eine Tabelle in einer Transaktionsreplikationsveröffentlichung, können die Indizes, die mit Primärschlüsselspalten verknüpft sind, nicht deaktiviert werden,If a table is in a transactional replication publication, you cannot disable any indexes that are associated with primary key columns. weil diese Indizes von der Replikation benötigt werden.These indexes are required by replication. Wenn Sie einen Index deaktivieren möchten, müssen Sie zuerst die Tabelle aus der Veröffentlichung löschen.To disable an index, you must first drop the table from the publication.

  • Mit sp_bindefault (Transact-SQL) erstellte gebundene Standardwerte werden nicht repliziert (gebundene Standardwerte werden als veraltet markiert und stattdessen Standardwerte verwendet, die mit dem DEFAULT-Schlüsselwort von ALTER TABLE bzw. CREATE TABLE erstellt wurden).Bound defaults created with sp_bindefault (Transact-SQL) are not replicated (bound defaults are deprecated in favor of defaults created with the DEFAULT keyword of ALTER TABLE or CREATE TABLE).

  • Funktionen, die den NOEXPAND -Hinweis für indizierte Sichten enthalten, können nicht in derselben Veröffentlichung wie die Tabellen, auf die verwiesen wird, und die indizierten Sichten veröffentlicht werden. Dies liegt an der Reihenfolge, in der sie vom Verteilungs-Agent übermittelt werden.Functions containing the NOEXPAND hint on indexed views cannot be published in the same publication as the referenced tables and indexed views, due to the order in which the distribution agent delivers them. Um dieses Problem zu umgehen, fügen Sie die Erstellung der Tabelle und indizierten Sichten in eine erste Veröffentlichung ein, während Sie Funktionen, die den NOEXPAND -Hinweis für die indizierten Sichten enthalten, einer zweiten Veröffentlichung hinzufügen, die Sie veröffentlichen, nachdem die erste Veröffentlichung abgeschlossen ist.To work around this problem, place the table and indexed view creation in a first publication, and add functions containing the NOEXPAND hint on the indexed views to a second publication which you publish after the first publication completes. Alternativ können Sie Skripts für diese Funktionen erstellen und mit dem @post_snapshot_script -Parameter von sp_addpublication.Or, create scripts for these functions and deliver the script by using the @post_snapshot_script parameter of sp_addpublication.

Schemas und ObjektbesitzSchemas and Object Ownership

Im Assistenten für neue Veröffentlichung weist die Replikation in Bezug auf Schemas und den Objektbesitz das folgende Standardverhalten auf:Replication has the following default behavior in the New Publication Wizard with respect to schemas and object ownership:

  • Für Artikel in Mergeveröffentlichungen mit einem Kompatibilitätsgrad von mindestens 90, Momentaufnahmeveröffentlichungen und Transaktionsveröffentlichungen gilt: Standardmäßig entspricht der Objektbesitzer auf dem Abonnenten dem Besitzer des entsprechenden Objekts auf dem Verleger.For articles in merge publications with a compatibility level of 90 or higher, snapshot publications, and transactional publications: by default, the object owner at the Subscriber is the same as the owner of the corresponding object at the Publisher. Wenn die Schemas, die Besitzer von Objekten sind, auf dem Abonnenten nicht vorhanden sind, werden sie automatisch erstellt.If the schemas that own objects do not exist at the Subscriber, they are created automatically.

  • Für Artikel in Mergeveröffentlichungen mit einem Kompatibilitätsgrad von unter 90: Standardmäßig wird der Besitzer leer gelassen und während der Erstellung des Objekts auf dem Abonnenten mit dbo angeben.For articles in merge publications with a compatibility level lower than 90: by default, the owner is left blank and is specified as dbo during the creation of the object on the Subscriber.

  • Für Artikel in Oracle-Veröffentlichungen: Standardmäßig wird der Besitzer mit dboangegeben.For articles in Oracle publications: by default, the owner is specified as dbo.

  • Für Artikel in Veröffentlichungen, die Zeichenmodus-Momentaufnahmen verwenden (werden für Nicht- SQL ServerSQL Server -Abonnenten und SQL Server CompactSQL Server Compact -Abonnenten verwendet): Standardmäßig wird der Besitzer leer gelassen.For articles in publications that use character mode snapshots (which are used for non- SQL ServerSQL Server Subscribers and SQL Server CompactSQL Server Compact Subscribers): by default, the owner is left blank. Als Besitzer wird standardmäßig der Besitzer verwendet, der mit dem vom Verteilungs- oder Merge-Agent zum Herstellen einer Verbindung mit dem Abonnenten verwendeten Konto verknüpft ist.The owner defaults to the owner associated with the account used by the Distribution Agent or Merge Agent to connect to the Subscriber.

    Der Objektbesitzer kann im Dialogfeld Artikeleigenschaften - <Article> und über folgende gespeicherte Prozeduren festgelegt werden: sp_addarticle, sp_addmergearticle, sp_changearticle, und sp_changemergearticle.The object owner can be changed through the Article Properties - <Article> dialog box and through the following stored procedures: sp_addarticle, sp_addmergearticle, sp_changearticle, and sp_changemergearticle. Weitere Informationen finden Sie unter Anzeigen und Ändern von Veröffentlichungseigenschaften, Definieren eines Artikels und Anzeigen und Ändern von Artikeleigenschaften.For more information, see View and Modify Publication Properties, Define an Article, and View and Modify Article Properties.

Veröffentlichen von Daten auf Abonnenten, auf denen eine frühere Version von SQL Server ausgeführt wirdPublishing Data to Subscribers Running Previous Versions of SQL Server

  • Wenn Sie Daten auf einem Abonnenten veröffentlichen, auf dem eine frühere Version von SQL ServerSQL Serverausgeführt wird, steht nur die Funktionalität dieser früheren Version zur Verfügung, und zwar sowohl hinsichtlich der replikationsspezifischen Funktionalität als auch der Funktionalität des Produkts als Ganzes.If you are publishing to a Subscriber running a previous version of SQL ServerSQL Server, you are limited to the functionality of that version, both in terms of replication-specific functionality and the functionality of the product as a whole.

  • Bei Mergeveröffentlichungen richten sich die Funktionen, die in einer Veröffentlichung verwendet werden können, nach dem Kompatibilitätsgrad. Dank dieses Veröffentlichungstyps können auch Abonnenten unterstützt werden, auf denen eine frühere Version von SQL ServerSQL Serverausgeführt wird.Merge publications use a compatibility level, which determines what features can be used in a publication and allows you to support Subscribers running previous versions of SQL ServerSQL Server.

Veröffentlichen von Tabellen in mehreren VeröffentlichungenPublishing Tables in More Than One Publication

Die Replikation unterstützt das Veröffentlichen von Artikeln in mehreren Veröffentlichungen (darunter auch das erneute Veröffentlichen von Daten), wobei die folgenden Einschränkungen gelten:Replication supports publishing articles in multiple publications (including republishing data) with the following restrictions:

  • Wenn ein Artikel in einer Transaktionsveröffentlichung und in einer Mergeveröffentlichung veröffentlicht wird, müssen Sie sicherstellen, dass für den Mergeartikel für die @published_in_tran_pub -Eigenschaft TRUE festgelegt ist.If an article is published in a transactional publication and a merge publication, ensure that the @published_in_tran_pub property is set to TRUE for the merge article. Weitere Informationen über Einstellungseigenschaften finden Sie unter Anzeigen und Ändern von Veröffentlichungseigenschaften und Anzeigen und Ändern von Artikeleigenschaften.For more information about setting properties, see View and Modify Publication Properties and View and Modify Article Properties.

    Sie sollten außerdem die @published_in_tran_pub -Eigenschaft festlegen, wenn ein Artikel Bestandteil eines Transaktionsabonnements und in einer Mergeveröffentlichung enthalten ist.You should also set the @published_in_tran_pub property if an article is part of a transactional subscription and is included in a merge publication. Beachten Sie in diesem Fall, dass bei der Transaktionsreplikation Tabellen auf dem Abonnenten standardmäßig als schreibgeschützt behandelt werden. Werden bei der Mergereplikation Datenänderungen an einer Tabelle in einem Transaktionsabonnement vorgenommen, kann es zu einer Nichtkonvergenz der Daten kommen.If this is the case, be aware that by default transactional replication expects tables at the Subscriber to be treated as read-only; if merge replication makes data changes to a table in a transactional subscription, non-convergence of data can occur. Um dies zu vermeiden, empfiehlt es sich, solche Tabellen in der Mergeveröffentlichung als "nur herunterladbar" zu kennzeichnen.To avoid this possibility, we recommend that any such table be specified as download-only in the merge publication. Dadurch wird verhindert, dass ein Mergeabonnent Datenänderungen in die Tabelle hochlädt.This prevents a merge Subscriber from uploading data changes to the table. Weitere Informationen finden Sie unter Optimieren der Leistung der Mergereplikation durch nur herunterladbare Artikel.For more information, see Optimize Merge Replication Performance with Download-Only Articles.

  • Ein Artikel kann nicht gleichzeitig in einer Mergeveröffentlichung und in einer Transaktionsveröffentlichung mit Abonnements mit verzögertem Update über eine Warteschlange veröffentlicht werden.An article cannot be published in both a merge publication and a transactional publication with queued updating subscriptions.

  • Artikel in Transaktionsveröffentlichungen, die Abonnements mit Update unterstützen, können nicht erneut veröffentlicht werden.Articles included in transactional publications that support updating subscriptions cannot be republished.

  • Wenn ein Artikel in mehreren Transaktionsveröffentlichungen veröffentlicht wird, die Abonnements mit verzögertem Update über eine Warteschlage unterstützen, müssen die folgenden Eigenschaften für den Artikel in allen Veröffentlichungen denselben Wert aufweisen:If an article is published in more than one transactional publication that supports queued updating subscriptions, the following properties must have the same value for the article across all publications:

    EigenschaftProperty Parameter in sp_addarticleParameter in sp_addarticle
    IdentitätsbereichsverwaltungIdentity range management @auto_identity_range (als veraltet markiert) und @identityrangemangementoption@auto_identity_range (deprecated) and @identityrangemangementoption
    Identitätsbereich des VerlegersPublisher identity range @pub_identity_range
    IdentitätsbereichIdentity range @identity_range
    Identitätsbereich-SchwellenwertIdentity range threshold @threshold

    Weitere Informationen zu diesen Parametern finden Sie unter sp_addarticle (Transact-SQL).For more information about these parameters, see sp_addarticle (Transact-SQL).

  • Wenn ein Artikel in mehreren Mergeveröffentlichungen veröffentlicht wird, müssen die folgenden Eigenschaften für den Artikel in allen Veröffentlichungen denselben Wert aufweisen:If an article is published in more than one merge publication, the following properties must have the same value for the article across all publications:

    EigenschaftProperty Parameter in sp_addmergearticleParameter in sp_addmergearticle
    SpaltennachverfolgungColumn tracking @column_tracking
    SchemaoptionenSchema options @schema_option
    SpaltenfilterungColumn filtering @vertical_partition
    AbonnentenuploadoptionenSubscriber upload options @subscriber_upload_options
    Bedingtes Nachverfolgen von LöschvorgängenConditional delete tracking @delete_tracking
    FehlerkompensierungError compensation @compensate_for_errors
    IdentitätsbereichsverwaltungIdentity range management @auto_identity_range (als veraltet markiert) und @identityrangemangementoption@auto_identity_range (deprecated) and @identityrangemangementoption
    Identitätsbereich des VerlegersPublisher identity range @pub_identity_range
    IdentitätsbereichIdentity range @identity_range
    Identitätsbereich-SchwellenwertIdentity range threshold @threshold
    PartitionsoptionenPartition options @partition_options
    BLOB-SpaltenstreamingBlob column streaming @stream_blob_columns
    FiltertypFilter type @filter_type (Parameter in sp_addmergefilter)@filter_type (parameter in sp_addmergefilter)

    Weitere Informationen zu diesen Parametern finden Sie unter sp_addmergearticle (Transact-SQL) und sp_addmergefilter (Transact-SQL).For more information about these parameters, see sp_addmergearticle (Transact-SQL) and sp_addmergefilter (Transact-SQL).

  • Die Transaktionsreplikation und die ungefilterte Mergereplikation unterstützen das Veröffentlichen einer Tabelle in mehreren Veröffentlichungen und das anschließende Abonnieren innerhalb einer einzelnen Tabelle in der Abonnementdatenbank (üblicherweise als Rollupszenario bezeichnet).Transactional replication and unfiltered merge replication support publishing a table in multiple publications and then subscribing within a single table in the subscription database (commonly referred to as a roll up scenario). Rollup wird häufig zum Aggregieren von Teilsätzen von Daten aus mehreren Speicherorten in einer Tabelle auf einem zentralen Abonnenten verwendet.Roll up is often used for aggregating subsets of data from multiple locations in one table at a central Subscriber. Gefilterte Mergeveröffentlichungen unterstützen das Szenario mit einem zentralen Abonnenten nicht.Filtered merge publications do not support the central Subscriber scenario. Bei der Mergereplikation wird das Rollup typischerweise über eine einzelne Veröffentlichung mit parametrisierten Zeilenfiltern implementiert.For merge replication, roll up is typically implemented through a single publication with parameterized row filters. Weitere Informationen finden Sie unter Parameterized Row Filters.For more information, see Parameterized Row Filters.

Siehe auchSee Also

Hinzufügen und Löschen von Artikeln aus vorhandenen Veröffentlichungen Add Articles to and Drop Articles from Existing Publications
Verteilung konfigurieren Configure Distribution
Initialize a Subscription Initialize a Subscription
Skripterstellung für die Replikation Scripting Replication
Sichern des Verlegers Secure the Publisher
Subscribe to Publications Subscribe to Publications