CodegliederungCode Outlining

Sie können die Gliederungsfunktion in den SQL Server Management StudioSQL Server Management Studio -Abfrage-Editoren verwenden, um ausgewählten Code auszublenden, wenn Sie Abfragen bearbeiten.You can use the outlining feature in the SQL Server Management StudioSQL Server Management Studio query editors to selectively hide code when you edit queries. Auf diese Weise können Sie insbesondere in großen Abfragedateien den bearbeiteten Code besser anzeigen.This enables you to more easily view the code you are working on, especially in large query files.

Übersicht über GliederungenOutlining Overview

Standardmäßig wird der gesamte Code angezeigt, wenn Sie ein Abfrage-Editorfenster öffnen.By default, all code is visible when you open a query editor window. Es ist möglich, Codebereiche zu reduzieren, sodass der Code ausgeblendet wird.Regions of the code can be collapsed to hide it from view. Eine vertikale Linie auf der linken Seite des Editorfensters gibt anhand eines Quadrats mit einem Minuszeichen (-) den Beginn eines reduzierbaren Codebereichs an.A vertical line on the left edge of the editor window uses a square with a minus sign (-) to identify the start of each collapsible code region. Wenn Sie auf ein Minuszeichen klicken, wird der Text des Codebereichs durch ein Feld mit drei Punkten (…) ersetzt, und das Minuszeichen wird in ein Pluszeichen (+) geändert.When you click a minus sign, the text of the code region is replaced with a box that contains three periods (…), and the minus sign changes to a plus sign (+). Wenn Sie auf ein Pluszeichen klicken, wird der reduzierte Code angezeigt, und das Pluszeichen wird in ein Minuszeichen (-) geändert.When you click a plus sign, the collapsed code appears and the plus sign changes to a minus sign. Wenn Sie den Mauszeiger über ein Feld mit drei Punkten bewegen, wird eine QuickInfo mit dem Code im reduzierten Abschnitt angezeigt.When you move the pointer over a box that has three periods, a tooltip appears that shows the code in the collapsed section.

Gliederungsbereiche des SystemsSystem Outline Regions

Jeder SQL Server Management StudioSQL Server Management Studio -Editor generiert einen Satz vorgegebener systemdefinierter Gliederungsbereiche.Each SQL Server Management StudioSQL Server Management Studio editor generates a set of default, system-defined outline regions.

Der MDX- und der DMX-Code-Editor erstellen Gliederungsbereiche für alle mehrzeiligen Anweisungen.The MDX and DMX code editors create outline regions for each multiline statement. Dies ist die einzige von diesen Editoren unterstützte Gliederungsebene.This is the only level of outlining that these editors support.

Gliederungsbereiche des XMLA-Abfrage-Editors von Analysis ServicesAnalysis Services XMLA Query Editor Regions

Der XMLA-Abfrage-Editor von Analysis ServicesAnalysis Services generiert einen Gliederungsbereich für alle mehrzeiligen XML-Attribute.The Analysis ServicesAnalysis Services XMLA Query Editor generates an outline region for each multiline XML attribute. Der Editor schachtelt die Gliederungsbereiche für geschachtelte Tags.The editor nests the outline regions for nested tags. So erstellt der XMLA-Editor z. B. drei Gliederungsbereiche für das folgende Dokument.For example, the XMLA Editor creates three outline regions for the following document.

XML-Code für GliederungXML code showing outlining

Wenn Sie auf das Minuszeichen in der <InnerTag>-Zeile klicken, wird nur „InnerTag“ reduziert, wie in der folgenden Abbildung dargestellt.When you click the minus sign on the <InnerTag> line, just the InnerTag is collapsed, as shown in the following illustration.

XML-Code mit verborgenem innerem KnotenXML code with inner node hidden

Wenn Sie den Mauszeiger über das Feld mit den drei Punkten (…) bewegen, wird der Code im reduzierten Bereich in einer QuickInfo angezeigt, wie in der folgenden Abbildung gezeigt.When you move the pointer over the box that has the three periods (…), the code in the collapsed region appears in a tooltip, as shown in the following illustration.

XML-Code mit QuickInfo mit verborgenem CodeXML code with tooltip showing hidden code

Wenn Sie auf das Minuszeichen in der <MiddleTag>-Zeile klicken, werden „MiddleTag“ und „InnerTag“ reduziert, wie in der folgenden Abbildung dargestellt.When you click the minus sign on the <MiddleTag> line, both the MiddleTag and InnerTag are collapsed, as shown in the following illustration.

XML-Code mit verborgenen inneren und mittleren TagsXML code with inner and middle tags hidden

Wenn Sie auf das Minuszeichen in der <OuterTag>-Zeile klicken, werden alle drei Zeilen reduziert, wie in der folgenden Abbildung dargestellt.When you click the minus sign on the <OuterTag> line, all three lines are collapsed, as shown in the following illustration.

XML-Code, bei dem alle drei Tags verborgen sindXML code showing all three tags hidden

Gliederungsbereiche des Datenbankmodul-Abfrage-EditorsDatabase Engine Query Editor Regions

Der DatenbankmodulDatabase Engine -Abfrage-Editor generiert Gliederungsbereiche für jedes Element in der folgenden Hierarchie:The DatenbankmodulDatabase Engine Query Editor generates outline regions for each element in the following hierarchy:

  1. Batches.Batches. Der erste Batch ist der Code vom Anfang der Datei bis zum ersten GO-Befehl oder bis zum Ende der Datei, wenn keine GO-Befehle vorhanden sind.The first batch is the code from the start of the file to either the first GO command or the end of the file when there are no GO commands. Nach dem ersten GO-Befehl gibt es einen Batch von jedem GO-Befehl bis zum nächsten GO-Befehl oder bis zum Ende der Datei.After the first GO, there is one batch from each GO command to either the next GO command or the end of the file.

  2. Blöcke, die durch die folgenden Schlüsselwörter begrenzt sind:Blocks delimited by the following keywords:

    • BEGIN - ENDBEGIN - END

    • BEGIN TRY - END TRYBEGIN TRY - END TRY

    • BEGIN CATCH - END CATCHBEGIN CATCH - END CATCH

  3. Mehrzeilige Anweisungen.Multiline statements.

    Der DatenbankmodulDatabase Engine -Abfrage-Editor erstellt z. B. drei Gliederungsbereiche für die folgende Abfrage:For example, the DatenbankmodulDatabase Engine Query Editor creates three outline regions for the following query:

CREATE PROCEDURE Sales.SampleProc --Outline region 1  
AS  
BEGIN --Outline region 2   
  SELECT GETDATE() AS TimeOfQuery;  
  SELECT * --Outline region 3  
  FROM sys.transmission_queue;  
  SELECT @@VERSION;  
END;  
GO  

Sie können auf das Minuszeichen in der SELECT * -Zeile klicken, um nur diese SELECT -Anweisung zu reduzieren.You can click the minus sign on the SELECT * line to collapse just that SELECT statement. Um den gesamten BEGIN - END -Block zu reduzieren, klicken Sie auf das Minuszeichen in der BEGIN -Zeile.To collapse the whole BEGIN - END block, click the minus sign on the BEGIN line. Um den gesamten Batch bis zum GO -Befehl zu reduzieren, klicken Sie auf das Minuszeichen in der CREATE PROCEDURE -Zeile.To collapse the whole batch to the GO command, click the minus sign on the CREATE PROCEDURE line. Es ist nicht möglich, die SELECT GETDATE() -Zeile oder die SELECT @@VERSION -Zeile einzeln zu reduzieren, da es sich um einzeilige Anweisungen handelt, die keine Gliederungsbereiche erhalten.You cannot collapse the SELECT GETDATE() or SELECT @@VERSION lines individually because they are single line statements and do not get outlining regions.