Verwenden der Datenbankmodul-CmdletsUse the Database Engine cmdlets

Windows PowerShell-Cmdlets sind Einzelfunktionsbefehle, für die i. d. R. eine Verb-Substantiv-Namenskonvention gilt, z. B. Get-Help oder Set-MachineName.Windows PowerShell cmdlets are single-function commands that typically have a verb-noun naming convention, such as Get-Help or Set-MachineName. Der SQL ServerSQL Server -Anbieter für Windows PowerShell bietet für SQL ServerSQL Serverspezifische Cmdlets.The SQL ServerSQL Server provider for Windows PowerShell supplies cmdlets specific to SQL ServerSQL Server.

Datenbankmodul-CmdletsDatabase Engine cmdlets

SQL ServerSQL Server implementiert eine kleine Anzahl von Cmdlets für DatenbankmodulDatabase Engine. implements a small number of cmdlets for the DatenbankmodulDatabase Engine. Diese Cmdlets werden hauptsächlich zum Ausführen vorhandener Transact-SQL-Skripts aus neuen PowerShell-Skripts, Auswerten richtlinienbasierter Verwaltungsrichtlinien und Unterstützen beim Angeben von SQL Server-Bezeichnern in SQL Server-Anbieterpfaden verwendet.These cmdlets are primarily used to run existing Transact-SQL scripts from new PowerShell scripts, evaluate policy-based management policies, and aid in specifying SQL Server identifiers in SQL Server Provider paths.

Bei den meisten Windows PowerShell-Skripts wird DatenbankmodulDatabase Engine genutzt. Hierbei kommen der SQL Server PowerShell-Anbieter und SQL Server-Verwaltbarkeits-Objektmodelle zum Einsatz.Most Windows PowerShell scripts work with the DatenbankmodulDatabase Engine by using the SQL Server PowerShell provider and the SQL Server manageability object models. Weitere Informationen finden Sie unter SQL Server PowerShell.For more information, see SQL Server PowerShell.

Get-Help-CmdletGet Cmdlet Help

In der Windows PowerShell-Umgebung stellt das Get-Help -Cmdlet Hilfeinformationen für jedes Cmdlet bereit.In the Windows PowerShell environment, the Get-Help cmdlet provides help information for each cmdlet. Get-Help gibt Informationen wie Syntax, Parameterdefinitionen, Eingabe- und Ausgabetypen und eine Beschreibung der vom Cmdlet durchgeführten Aktion zurück.Get-Help returns information such as the syntax, parameter definitions, input and output types, and a description of the action performed by the cmdlet. Weitere Informationen finden Sie unter Get Help SQL Server PowerShell.For more information, see Get Help SQL Server PowerShell.

Partielle ParameternamenPartial Parameter Names

Sie müssen nicht den ganzen Namen eines Cmdlet-Parameters angeben.You do not have to specify the entire name of a cmdlet parameter. Sie müssen nur so viele Zeichen des Namens eingeben, dass dieser eindeutig von den anderen Parametern unterschieden werden kann, die von dem Cmdlet unterstützt werden.You only have to specify enough of the name to uniquely separate it from the other parameters that are supported by the cmdlet. In diesen Beispielen werden drei Methoden zum Angeben des Parameters Invoke-Sqlcmd-QueryTimeout veranschaulicht:For example, these examples show three ways of specifying the Invoke-Sqlcmd -QueryTimeout parameter:

Invoke-Sqlcmd -Query "SELECT @@VERSION;" -QueryTimeout 3  
Invoke-Sqlcmd -Query "SELECT @@VERSION;" -QueryTime 3  
Invoke-Sqlcmd -Query "SELECT @@VERSION;" -QueryT 3  

Cmdlet-Tasks des DatenbankmodulsDatabase Engine cmdlet Tasks

TaskbeschreibungTask Description ThemaTopic
Beschreibt die Verwendung von Invoke-Sqlcmd zum Ausführen von sqlcmd -Skripts oder -Befehlen, die Transact-SQLTransact-SQL - oder XQuery-Anweisungen enthalten.Describes using Invoke-Sqlcmd to run sqlcmd scripts or commands that contain Transact-SQLTransact-SQL or XQuery statements. Die sqlcmd -Eingabe wird entweder als Zeichenfolgen-Eingabeparameter oder als Name einer zu öffnenden Skriptdatei akzeptiert.It can accept the sqlcmd input as either a character string input parameter, or as the name of a script file to open. Invoke-Sqlcmd-CmdletInvoke-Sqlcmd cmdlet
Beschreibt die Verwendung von Invoke-PolicyEvaluation zum Melden, ob ein Zielsatz von SQL ServerSQL Server -Objekten den in richtlinienbasierten Verwaltungsrichtlinien definierten Bedingungen entspricht.Describes using Invoke-PolicyEvaluation to report whether a target set of SQL ServerSQL Server objects comply with the conditions that are defined in policy-based management policies. Optional können mit dem Cmdlet alle festlegbaren Optionen in den Zielobjekten neu konfiguriert werden, die den Richtlinienbedingungen nicht entsprechen.Optionally, the cmdlet can be used to reconfigure any settable options in the target objects that do not comply with the policy conditions. Invoke-PolicyEvaluation-CmdletInvoke-PolicyEvaluation cmdlet
Beschreibt die Verwendung von Encode-Sqlname und Decode-Sqlname zum Verarbeiten von SQL Server-Bezeichnern, die in Windows PowerShell-Pfaden nicht unterstützte Zeichen enthalten.Describes using Encode-Sqlname and Decode-Sqlname to handle SQL Server identifiers that contain characters not supported in Windows PowerShell paths. Codierung und Decodierung von SQL Server-BezeichnernEncode and Decode SQL Server Identifiers
Beschreibt die Verwendung von Convert-UrnToPath zum Konvertieren eines URN (Uniform Resource Name, einheitlicher Name für Ressourcen) für SQL Server-Verwaltbarkeitsobjekte in den entsprechenden Pfad des SQL Server-Anbieters.Describes using Convert-UrnToPath to convert a SQL Server Manageability Object Uniform Resource Name (URN) to the equivalent SQL Server Provider path. Konvertieren von URNs in SQL Server-AnbieterpfadeConvert URNs to SQL Server Provider Paths

Siehe auchSee Also

SQL Server PowerShell-Anbieter SQL Server PowerShell Provider
SQL Server PowerShell SQL Server PowerShell
Übersicht über PowerShell-Cmdlets für Always On-Verfügbarkeitsgruppen (SQL Server)Overview of PowerShell Cmdlets for Always On Availability Groups (SQL Server)