Erstellen und Verwalten von VolltextindizesCreate and Manage Full-Text Indexes

Anwendungsbereich:Applies to: JaSQL ServerSQL Server (alle unterstützten Versionen) yesSQL ServerSQL Server (all supported versions) JaAzure SQL-DatenbankAzure SQL DatabaseYesAzure SQL-DatenbankAzure SQL DatabaseAnwendungsbereich:Applies to: JaSQL ServerSQL Server (alle unterstützten Versionen) yesSQL ServerSQL Server (all supported versions) JaAzure SQL-DatenbankAzure SQL DatabaseYesAzure SQL-DatenbankAzure SQL Database

Dieses Thema beschreibt das Erstellen, Auffüllen und Verwalten von Volltextindizes in SQL Server.This topic describes how to create, populate, and manage full-text indexes in SQL Server.

Voraussetzung: Erstellen eines VolltextkatalogsPrerequisite - Create a full-text catalog

Bevor Sie einen Volltextindex erstellen können, müssen Sie einen Volltextkatalog erstellen.Before you can create a full-text index, you have to have a full-text catalog. Der Katalog ist ein virtueller Container für ein oder mehrere Volltextindizes.The catalog is a virtual container for one or more full-text indexes. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen und Verwalten von Volltextkatalogen.For more info, see Create and Manage Full-Text Catalogs.

Erstellen, Ändern oder Löschen eines VolltextindexesCreate, alter, or drop a full-text index

Erstellen eines VolltextindexesCreate a full-text index

Ändern eines VolltextindexesAlter a full-text index

Löschen eines VolltextindexesDrop a full-text index

Auffüllen eines VolltextindexesPopulate a full-text index

Der Vorgang, bei dem ein Volltextindex erstellt und verwaltet wird, wird als Auffüllung (oder Durchforstung) bezeichnet.The process of creating and maintaining a full-text index is called a population (also known as a crawl). Es gibt drei Typen der Auffüllung eines Volltextindexes:There are three types of full-text index population:

  • Vollständige AuffüllungFull population
  • Auffüllung basierend auf der ÄnderungsnachverfolgungPopulation based on change tracking
  • Inkrementelle Auffüllung basierend auf einem ZeitstempelIncremental population based on a timestamp.

Weitere Informationen finden Sie unter Auffüllen von Volltextindizes.For more info, see Populate Full-Text Indexes.

Anzeigen der Eigenschaften eines VolltextindexesView the properties of a full-text index

Anzeigen der Eigenschaften eines Volltextindexes mit Transact-SQLView the properties of a full-text index with Transact-SQL

Katalogsicht oder dynamische VerwaltungssichtCatalog or Dynamic Management View BESCHREIBUNGDescription
sys.fulltext_index_catalog_usages (Transact-SQL)sys.fulltext_index_catalog_usages (Transact-SQL) Gibt eine Zeile für jeden Verweis zwischen Volltextkatalog und Volltextindex zurück.Returns a row for each full-text catalog to full-text index reference.
sys.fulltext_index_columns (Transact-SQL)sys.fulltext_index_columns (Transact-SQL) Enthält eine Zeile für jede Spalte, die Teil eines Volltextindexes ist.Contains a row for each column that is part of a full-text index.
sys.fulltext_index_fragments (Transact-SQL)sys.fulltext_index_fragments (Transact-SQL) Ein Volltextindex verwendet interne Tabellen, die als Volltextindexfragmente bezeichnet werden, um die umgekehrten Indexdaten zu speichern.A fulltext index uses internal tables called full-text index fragments to store the inverted index data. Diese Sicht kann verwendet werden, um die Metadaten zu diesen Fragmenten abzufragen.This view can be used to query the metadata about these fragments. Diese Sicht enthält eine Zeile für jedes Volltextindexfragment in jeder Tabelle, die einen Volltextindex enthält.This view contains a row for each full-text index fragment in every table that contains a full-text index.
sys.fulltext_indexes (Transact-SQL)sys.fulltext_indexes (Transact-SQL) Enthält eine Zeile pro Volltextindex eines Tabellenobjekts.Contains a row per full-text index of a tabular object.
sys.dm_fts_index_keywords (Transact-SQL)sys.dm_fts_index_keywords (Transact-SQL) Gibt Informationen zum Inhalt eines Volltextindex für die angegebene Tabelle zurück.Returns information about the content of a full-text index for the specified table.
sys.dm_fts_index_keywords_by_document (Transact-SQL)sys.dm_fts_index_keywords_by_document (Transact-SQL) Gibt Informationen zum Inhalt auf Dokumentebene eines Volltextindex für die angegebene Tabelle zurück.Returns information about the document-level content of a full-text index for the specified table. Ein Schlüsselwort kann in mehreren Dokumenten angezeigt werden.A given keyword can appear in several documents.
sys.dm_fts_index_population (Transact-SQL)sys.dm_fts_index_population (Transact-SQL) Gibt Informationen zu den aktuell ausgeführten Volltextindexauffüllungen zurück.Returns information about the full-text index populations currently in progress.

Anzeigen der Eigenschaften eines Volltextindexes mit Management StudioView the properties of a full-text index with Management Studio

  1. Erweitern Sie in Management Studio im Objekt-Explorer den Server.In Management Studio, in Object Explorer, expand the server.

  2. Erweitern Sie Datenbanken, und erweitern Sie dann die Datenbank, die den Volltextindex enthält.Expand Databases, and then expand the database that contains the full-text index.

  3. Erweitern Sie Tabellen.Expand Tables.

  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Tabelle, für die der Volltextindex definiert ist. Wählen Sie Volltextindex, und klicken Sie dann im Kontextmenü Volltextindex auf Eigenschaften.Right-click the table on which the full-text index is defined, select Full-Text index, and on the Full-Text index context menu, click Properties. Das Dialogfeld Volltextindexeigenschaften wird geöffnet.This opens the Full-text index Properties dialog box.

  5. Im Bereich Seite auswählen können Sie eine der folgenden Seiten auswählen:In the Select a page pane, you can select any of the following pages:

    SeitePage BESCHREIBUNGDescription
    AllgemeinGeneral Ändert die grundlegenden Eigenschaften des Volltextindex.Displays basic properties of the full-text index. Beinhaltet mehrere änderbare Eigenschaften und eine Reihe von nicht änderbaren Eigenschaften, wie z. B. Datenbankname, Tabellenname und den Namen der Volltextschlüsselspalte.These include several modifiable properties and a number of unchangeable properties such as database name, table name, and the name of full-text key column. Die änderbaren Eigenschaften lauten:The modifiable properties are:

    Volltextindex-StopplisteFull-Text Index Stoplist

    Volltextindizierung aktiviertFull-Text Indexing Enabled

    ÄnderungsnachverfolgungChange Tracking

    SucheigenschaftenlisteSearch Property List
    SpaltenColumns Zeigt die Tabellenspalten an, die für die Volltextindizierung verfügbar sind.Displays the table columns that are available for full-text indexing. Die ausgewählte Spalte bzw. die Spalten werden volltextindiziert.The selected column or columns are full-text indexed. Sie können beliebig viele verfügbare Spalten auswählen und in den Volltextindex aufnehmen.You can select as many of the available columns as you want to include in the full-text index. Weitere Informationen finden Sie unter Auffüllen von Volltextindizes.For more info, see Populate Full-Text Indexes.
    ZeitpläneSchedules Verwenden Sie diese Seite, um Zeitpläne für einen SQL Server-Agent-Auftrag zu erstellen oder zu verwalten, der eine inkrementelle Tabellenauffüllung für die Auffüllungen des Volltextindexes beginnt.Use this page to create or manage schedules for a SQL Server Agent job that starts an incremental table population for the full-text index populations. Weitere Informationen finden Sie unter Auffüllen von Volltextindizes.For more info, see Populate Full-Text Indexes.

    Hinweis: Sobald Sie das Dialogfeld Volltextindexeigenschaften schließen, werden alle neu erstellten Zeitpläne einem SQL Server-Agent-Auftrag zugeordnet (Start Incremental Table Population on Datenbankname.Tabellenname).Note: After you exit the Full-Text Index Properties dialog box, any newly created schedule is associated with a SQL Server Agent job (Start Incremental Table Population on database_name.table_name).
  6. Klicken Sie auf OK.Click OK. um vorgenommene Änderungen zu speichern und das Dialogfeld Volltextindexeigenschaften zu schließen.to save any changes and exit the Full-text index Properties dialog box.

Anzeigen der Eigenschaften von indizierten Tabellen und SpaltenView the properties of indexed tables and columns

Mehrere Transact-SQLTransact-SQL-Funktionen, z. B. OBJECTPROPERTYEX, können verwendet werden, um den Wert verschiedener Eigenschaften der Volltextindizierung abzurufen.Several Transact-SQLTransact-SQL functions such as OBJECTPROPERTYEX can be used to obtain the value of various full-text indexing properties. Diese Informationen sind für die Verwaltung und Problembehandlung der Volltextsuche hilfreich.This information is useful for administering and troubleshooting full-text search.

Die folgende Tabelle enthält die Volltexteigenschaften, die sich auf indizierte Tabellen und Spalten beziehen, sowie die zugehörigen Transact-SQLTransact-SQL-Funktionen.The following table lists the full-text properties related to indexed tables and columns and their related Transact-SQLTransact-SQL functions.

EigenschaftProperty BESCHREIBUNGDescription FunktionFunction
FullTextTypeColumnFullTextTypeColumn TYPE COLUMN in der Tabelle, die die Dokumenttypinformationen der Spalte enthält.TYPE COLUMN in the table that holds the document type information of the column. COLUMNPROPERTYCOLUMNPROPERTY
IsFulltextIndexedIsFulltextIndexed Gibt an, ob eine Spalte für die Volltextindizierung aktiviert wurde.Whether a column has been enabled for full-text indexing. COLUMNPROPERTYCOLUMNPROPERTY
IsFulltextKeyIsFulltextKey Gibt an, ob der Index der Volltextschlüssel für eine Tabelle ist.Whether the index is the full-text key for a table. INDEXPROPERTYINDEXPROPERTY
TableFulltextBackgroundUpdateIndexOnTableFulltextBackgroundUpdateIndexOn Gibt an, ob für eine Tabelle das Update von Volltextindizes im Hintergrund aktiviert wurde.Whether a table has full-text background update indexing. OBJECTPROPERTYEXOBJECTPROPERTYEX
TableFulltextCatalogIdTableFulltextCatalogId ID des Volltextkatalogs, in dem die Daten des Volltextindex für die Tabelle gespeichert sind.Full-text catalog ID in which the full-text index data for the table resides. OBJECTPROPERTYEXOBJECTPROPERTYEX
TableFulltextChangeTrackingOnTableFulltextChangeTrackingOn Gibt an, ob für eine Tabelle die Volltext-Änderungsnachverfolgung aktiviert ist.Whether a table has full-text change-tracking enabled. OBJECTPROPERTYEXOBJECTPROPERTYEX
TableFulltextDocsProcessedTableFulltextDocsProcessed Die Anzahl der seit dem Start der Volltextindizierung verarbeiteten Zeilen.Number of rows processed since the start of full-text indexing. OBJECTPROPERTYEXOBJECTPROPERTYEX
TableFulltextFailCountTableFulltextFailCount Die Anzahl von Zeilen, für die die Volltextsuche keinen Index erstellt hat.Number of rows Full-Text Search did not index. OBJECTPROPERTYEXOBJECTPROPERTYEX
TableFulltextItemCountTableFulltextItemCount Die Anzahl von Zeilen, für die ein Volltextindex erfolgreich erstellt wurde.Number of rows that were successfully full-text indexed. OBJECTPROPERTYEXOBJECTPROPERTYEX
TableFulltextKeyColumnTableFulltextKeyColumn Die Spalten-ID der Volltextspalte für den eindeutigen Schlüssel.The column ID of the full-text unique key column. OBJECTPROPERTYEXOBJECTPROPERTYEX
TableFullTextMergeStatusTableFullTextMergeStatus Gibt an, ob eine Tabelle über einen Volltextindex verfügt, der gerade zusammengeführt wird.Whether a table that has a full-text index is currently in merging. OBJECTPROPERTYEXOBJECTPROPERTYEX
TableFulltextPendingChangesTableFulltextPendingChanges Anzahl der zu verarbeitenden ausstehenden Änderungsnachverfolgungseinträge.Number of pending change tracking entries to process. OBJECTPROPERTYEXOBJECTPROPERTYEX
TableFulltextPopulateStatusTableFulltextPopulateStatus Der Auffüllungsstatus einer Volltexttabelle.Population status of a full-text table. OBJECTPROPERTYEXOBJECTPROPERTYEX
TableHasActiveFulltextIndexTableHasActiveFulltextIndex Gibt an, ob eine Tabelle über einen aktiven Volltextindex verfügt.Whether a table has an active full-text index. OBJECTPROPERTYEXOBJECTPROPERTYEX

Abrufen von Informationen zur VolltextschlüsselspalteGet info about the full-text key column

Normalerweise müssen die Ergebnisse von CONTAINSTABLE- oder FREETEXTTABLE-Rowsetwertfunktionen mit der Basistabelle verknüpft werden.Typically, the result of CONTAINSTABLE or FREETEXTTABLE rowset-valued functions need to be joined with the base table. In solchen Fällen müssen Sie den Namen der eindeutigen Schlüsselspalte kennen.In such cases, you need to know the unique key column name. Sie können abfragen, ob ein bestimmter eindeutiger Index als Volltextschlüssel verwendet wird, und anschließend den Bezeichner der Volltextschlüsselspalte abrufen.You can inquire whether a given unique index is used as the full-text key, and you can obtain the identifier of the full-text key column.

Überprüfen, ob ein bestimmter eindeutiger Index als Volltextschlüsselspalte verwendet wirdDetermine whether a given unique index is used as the full-text key column

Verwenden Sie eine SELECT-Anweisung, um die INDEXPROPERTY-Funktion aufzurufen.Use a SELECT statement to call the INDEXPROPERTY function. Geben Sie im Funktionsaufruf die OBJECT_ID-Funktion an, um den Namen der Tabelle (table_name) in die Tabellen-ID umzuwandeln. Geben Sie den Namen eines eindeutigen Indexes der Tabelle und die IsFulltextKey -Indexeigenschaft an, wie im folgenden Beispiel gezeigt:In the function call use the OBJECT_ID function to convert the name of the table (table_name) into the table ID, specify the name of a unique index for the table, and specify the IsFulltextKey index property, as follows:

SELECT INDEXPROPERTY( OBJECT_ID('table_name'), 'index_name',  'IsFulltextKey' );  

Diese Anweisung gibt den Wert 1 zurück, wenn der Index verwendet wird, um die Eindeutigkeit für die Spalte des Volltextschlüssels zu erzwingen, oder den Wert 0, wenn dies nicht der Fall ist.This statement returns 1 if the index is used to enforce uniqueness of the full-text key column and 0 if it is not.

BeispielExample

Im folgenden Beispiel wird abgefragt, ob der PK_Document_DocumentNode -Index zum Erzwingen der Eindeutigkeit der Volltextschlüsselspalte verwendet wird:The following example inquires whether the PK_Document_DocumentNode index is used to enforce the uniqueness of the full-text key column, as follows:

USE AdventureWorks  
GO  
SELECT INDEXPROPERTY ( OBJECT_ID('Production.Document'), 'PK_Document_DocumentNode',  'IsFulltextKey' )  

Dieses Beispiel gibt den Wert 1 zurück, wenn der PK_Document_DocumentNode -Index verwendet wird, um die Eindeutigkeit der Volltextschlüsselspalte zu erzwingen.This example returns 1 if the PK_Document_DocumentNode index is used to enforce uniqueness of the full-text key column. Andernfalls wird 0 oder NULL zurückgegeben.Otherwise, it returns 0 or NULL. NULL impliziert, dass ein ungültiger Indexname verwendet wird, der Indexname der Tabelle nicht zugeordnet werden kann, die Tabelle nicht vorhanden ist oder eine andere Fehlerbedingung vorliegt.NULL implies you are using an invalid index name, the index name does not correspond to the table, the table does not exist, or so forth.

Suchen des Bezeichners der VolltextschlüsselspalteFind the identifier of the full-text key column

Jede volltextfähige Tabelle beinhaltet eine Spalte, mit der die Eindeutigkeit aller Tabellenzeilen erzwungen wird (die UNIQUE**KEY-Spalte).Each full-text enabled table has a column that is used to enforce unique rows for the table (the unique**key column). Die TableFulltextKeyColumn -Eigenschaft, die mit der OBJECTPROPERTYEX-Funktion ermittelt werden kann, enthält die Spalten-ID der eindeutigen Schlüsselspalte.The TableFulltextKeyColumn property, obtained from the OBJECTPROPERTYEX function, contains the column ID of the unique key column.

Um diesen Bezeichner abzurufen, können Sie mit einer SELECT-Anweisung die OBJECTPROPERTYEX-Funktion aufrufen.To obtain this identifier, you can use a SELECT statement to call the OBJECTPROPERTYEX function. Verwenden Sie die OBJECT_ID-Funktion, um den Namen der Tabelle (table_name) in die Tabellen-ID umzuwandeln, und geben Sie die TableFulltextKeyColumn -Eigenschaft wie folgt an:Use the OBJECT_ID function to convert the name of the table (table_name) into the table ID and specify the TableFulltextKeyColumn property, as follows:

SELECT OBJECTPROPERTYEX(OBJECT_ID( 'table_name'), 'TableFulltextKeyColumn' ) AS 'Column Identifier';  

BeispieleExamples

Im folgenden Beispiel wird der Bezeichner der Volltextschlüsselspalte oder NULL zurückgegeben.The following example returns the identifier of the full-text key column or NULL. NULL impliziert, dass ein ungültiger Indexname verwendet wird, der Indexname der Tabelle nicht zugeordnet werden kann, die Tabelle nicht vorhanden ist oder eine andere Fehlerbedingung vorliegt.NULL implies that you are using an invalid index name, the index name does not correspond to the table, the table does not exist, or so forth.

USE AdventureWorks;  
GO  
SELECT OBJECTPROPERTYEX(OBJECT_ID('Production.Document'), 'TableFulltextKeyColumn');  
GO  

Das folgende Beispiel zeigt, wie der Bezeichner der eindeutigen Schlüsselspalte verwendet werden kann, um den Namen der Spalte zu ermitteln.The following example shows how to use the identifier of the unique key column to obtain the name of the column.

USE AdventureWorks;  
GO  
DECLARE @key_column sysname  
SET @key_column = Col_Name(Object_Id('Production.Document'),  
ObjectProperty(Object_id('Production.Document'),  
'TableFulltextKeyColumn')   
)  
SELECT @key_column AS 'Unique Key Column';  
GO  

Dieses Beispiel gibt eine Resultsetspalte mit dem Namen Unique Key Columnzurück, die eine einzelne Zeile mit dem Namen der eindeutigen Schlüsselspalte der Document-Tabelle enthält: DocumentNode.This example returns a result set column named Unique Key Column, which displays a single row containing the name of the unique key column of the Document table, DocumentNode. Beachten Sie, dass diese Abfrage NULL zurückgibt, wenn ein ungültiger Indexname verwendet wird, der Indexname der Tabelle nicht zugeordnet werden kann, die Tabelle nicht vorhanden ist oder eine andere Fehlerbedingung vorliegt.Note that if this query contained an invalid index name, the index name did not correspond to the table, the table did not exist, and so forth, it would return NULL.

Indizieren von varbinary(max)- und xml-SpaltenIndex varbinary(max) and xml columns

Wenn ein Volltextindex einer varbinary(max) -, varbinary- oder xml -Spalte erstellt wird, kann die Spalte mit den Volltextprädikaten (CONTAINS und FREETEXT) und -funktionen (CONTAINSTABLE und FREETEXTTABLE) wie jede andere volltextindizierte Spalte durchsucht werden.If a varbinary(max), varbinary, or xml column is full-text indexed, it can be queried using the full-text predicates (CONTAINS and FREETEXT) and functions (CONTAINSTABLE and FREETEXTTABLE), like any other full-text indexed column.

Indizieren von varbinary(max)- oder varbinary-DatenIndex varbinary(max) or varbinary data

In einer einzelnen varbinary(max) - oder varbinary -Spalte können viele Dokumenttypen gespeichert werden.A single varbinary(max) or varbinary column can store many types of documents. SQL ServerSQL Server unterstützt jeden Dokumenttyp, für den ein Filter im Betriebssystem installiert und verfügbar ist.supports any document type for which a filter is installed and available in the operative system. Der Dokumenttyp jedes Dokuments wird durch die Dateierweiterung des Dokuments identifiziert.The document type of each document is identified by the file extension of the document. Zum Beispiel verwendet die Volltextsuche für die Dateierweiterung .doc den Filter für Microsoft Word-Dokumente.For example, for a .doc file extension, full-text search uses the filter that supports Microsoft Word documents. Eine Liste der verfügbaren Dokumenttypen erhalten Sie, indem Sie die sys.fulltext_document_types -Katalogsicht abfragen.For a list of available document types, query the sys.fulltext_document_types catalog view.

Beachten Sie, dass die Volltext-Engine vorhandene Filter nutzen kann, die im Betriebssystem installiert sind.Note that the Full-Text Engine can leverage existing filters that are installed in the operating system. Bevor die Filter, Wörtertrennungen und Wortstammerkennungen des Betriebssystems verwendet werden können, müssen Sie diese in der Serverinstanz laden. Dies wird im Folgenden beschrieben:Before you can use operating-system filters, word breakers, and stemmers, you must load them in the server instance, as follows:

EXEC sp_fulltext_service @action='load_os_resources', @value=1  

Zum Erstellen eines Volltextindexes für eine varbinary(max) -Spalte benötigt die Volltext-Engine Zugriff auf die Dateierweiterungen der Dokumente in der varbinary(max) -Spalte.To create a full-text index on a varbinary(max) column, the Full-Text Engine needs access to the file extensions of the documents in the varbinary(max) column. Diese Informationen müssen in einer Tabellenspalte, der so genannten Typspalte, gespeichert werden. Die Spalte muss der varbinary(max) -Spalte im Volltextindex zugeordnet sein.This information must be stored in a table column, called a type column, that must be associated with the varbinary(max) column in the full-text index. Beim Indizieren eines Dokuments verwendet die Volltext-Engine die Dateierweiterung in der Typspalte, um den richtigen Filter zu ermitteln.When indexing a document, the Full-Text Engine uses the file extension in the type column to identify which filter to use.

Indizieren von XML-DatenIndex xml data

In einer xml -Datentypspalte werden ausschließlich XML-Dokumente und -Fragmente gespeichert. Für die Dokumente wird immer der XML-Filter verwendet.An xml data type column stores only XML documents and fragments, and only the XML filter is used for the documents. Ein Typspalte ist daher nicht erforderlich.Therefore, a type column is unnecessary. Bei xml -Spalten indiziert der Volltextindex den Inhalt der XML-Elemente und ignoriert die XML-Markups.On xml columns, the full-text index indexes the content of the XML elements, but ignores the XML markup. Attributwerte werden volltextindiziert, sofern es sich nicht um numerische Werte handelt.Attribute values are full-text indexed unless they are numeric values. Elementtags werden als Tokenbegrenzungen verwendet.Element tags are used as token boundaries. Wohlgeformte XML- oder HTML-Dokumente und -Fragmente in mehreren Sprachen werden unterstützt.Well-formed XML or HTML documents and fragments containing multiple languages are supported.

Weitere Informationen zum Indizieren und Abfragen einer xml-Spalte finden Sie unter Verwenden der Volltextsuche mit XML-Spalten.For more info about indexing and querying on an xml column, see Use Full-Text Search with XML Columns.

Deaktivieren oder Reaktivieren der Volltextindizierung für eine TabelleDisable or re-enable full-text indexing for a table

In SQL ServerSQL Server sind standardmäßig alle von Benutzern erstellten Datenbanken volltextfähig.In SQL ServerSQL Server, all user-created databases are full-text enabled by default. Zudem wird eine einzelne Tabelle automatisch für die Volltextindizierung aktiviert, sobald ein Volltextindex für die Tabelle erstellt wird und dem Index eine Spalte hinzugefügt wird.Additionally, an individual table is automatically enabled for full-text indexing as soon as a full-text index is created on it and a column is added to the index. Eine Tabelle wird für die Volltextindizierung automatisch deaktiviert, wenn die letzte Spalte aus dem Volltextindex der Tabelle entfernt wird.A table is automatically disabled for full-text indexing when the last column is dropped from its full-text index.

Für eine Tabelle mit einem Volltextindex können Sie mit SQL Server Management StudioSQL Server Management Studio eine Tabelle für die Volltextindizierung manuell deaktivieren und erneut aktivieren.On a table that has a full-text index, you can manually disable or re-enable a table for full-text indexing using SQL Server Management StudioSQL Server Management Studio.

  1. Erweitern Sie die Servergruppe, erweitern Sie Datenbanken, und erweitern Sie die Datenbank, die die Tabelle enthält, die für Volltextindizierung aktiviert werden soll.Expand the server group, expand Databases, and expand the database that contains the table you want to enable for full-text indexing.

  2. Erweitern Sie Tabellen, und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Tabelle, die Sie deaktivieren oder für Volltextindizierung erneut aktivieren möchten.Expand Tables, and right-click the table that you want to disable or re-enable for full-text indexing.

  3. Wählen Sie Volltextindexaus, und klicken Sie anschließend auf Volltextindizierung deaktivieren oder Volltextindizierung aktivieren.Select Full-Text index, and then click Disable Full-Text index or Enable Full-Text index.

Entfernen eines Volltextindexes aus einer TabelleRemove a full-text index from a table

  1. Klicken Sie im Objekt-Explorer mit der rechten Maustaste auf die Tabelle mit dem Volltextindex, den Sie löschen möchtenIn Object Explorer, right-click the table that has the full-text index that you want to delete.

  2. Wählen Sie Volltextindex löschenaus.Select Delete Full-Text index.

  3. Klicken Sie auf OK , wenn Sie aufgefordert werden, das Löschen des Volltextindexes zu bestätigen.When prompted, click OK to confirm that you want to delete the full-text index.