Übergeben von Berichtsparametern innerhalb einer URL

Sie können Berichtsparameter an einen Bericht übergeben, indem Sie sie in eine Berichts-URL einschließen. Diesen URL-Parametern wird nichts vorangestellt, da sie direkt an die Berichtsverarbeitungs-Engine übergeben werden.

Hinweis

Die Integration von Reporting Services in SharePoint ist nach SQL Server 2016 nicht mehr möglich.

Wichtig

Es ist wichtig, dass die URL die _vti_bin -Proxysyntax zur Weiterleitung der Anforderung über SharePoint sowie den Reporting Services -HTTP-Proxy enthält. Durch den Proxy wird der HTTP-Anforderung Kontext hinzugefügt. Dieser ist erforderlich, damit der Bericht auf Berichtsservern im SharePoint-Modus ordnungsgemäß ausgeführt wird.

Wenn Sie keine Proxysyntax einschließen, müssen Sie dem Parameter rp: voranstellen.

Alle Abfrageparameter können über entsprechende Berichtsparameter verfügen. Sie übergeben einen Abfrageparameter an einen Bericht, indem Sie den entsprechenden Berichtsparameter übergeben. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen einer Abfrage im Relationalen Abfrage-Designer (Berichts-Generator und SSRS).

Wichtig

Bei den Berichtsparametern wird die Groß-/Kleinschreibung beachtet.

Hinweis

Bei Berichtsparametern wird zwischen Groß-/Kleinschreibung unterschieden, und es werden folgende Sonderzeichen verwendet:

  • Alle Leerzeichen in der URL-Zeichenfolge werden entsprechend den URL-Codierungsstandards durch die Zeichen "%20" ersetzt.
  • Ein Leerzeichen im Parameterteil der URL wird durch ein Pluszeichen (+) ersetzt.
  • Ein Semikolon in einem beliebigen Teil der Zeichenfolge wird durch die Zeichen "%3A" ersetzt.
  • Die Browser sollten die richtige URL-Codierung automatisch ausführen. Sie müssen keines der Zeichen manuell codieren.

Verwenden Sie die folgende Syntax, um einen Berichtsparameter innerhalb einer URL festzulegen:

  
parameter=value  

Damit Sie beispielsweise die beiden Parameter „ReportMonth“ und „ReportYear“ angeben können, die in einem Bericht definiert wurden, verwenden Sie die folgende URL für einen Berichtsserver im nativen Modus:

https://myrshost/ReportServer?/AdventureWorks 2008R2/Employee_Sales_Summary_2008R2&ReportMonth=3&ReportYear=2008  

Um beispielsweise dieselben beiden in einem Bericht definierten Parameter anzugeben, verwenden Sie die folgende URL für einen Berichtsserver im integrierten SharePoint-Modus. Beachten Sie /_vti_bin:

https://myspsite/subsite/_vti_bin/reportserver?https://myspsite/subsite/AdventureWorks 2008R2/Employee_Sales_Summary_2008R2.rdl&ReportMonth=3&ReportYear=2008  

Verwenden Sie die folgende Syntax, um einen NULL-Wert für einen Parameter zu übergeben:

  
parameter  
:isnull=true  
  

Beispiel:

SalesOrderNumber:isnull=true  

Um einen Boolean -Wert zu übergeben, verwenden Sie 0 für "false" und 1 für "true". Um einen Float -Wert zu übergeben, schließen Sie das Dezimaltrennzeichen des Servergebietsschemas ein

Hinweis

Wenn Ihr Bericht einen Berichtsparameter enthält, der einen Standardwert besitzt, und der Wert der Prompt -Eigenschaft FALSE ist (dies bedeutet, dass die PromptUser-Eigenschaft im Berichts-Manager nicht ausgewählt ist), können Sie keinen Wert für diesen Berichtsparameter innerhalb einer URL übergeben. Dies ermöglicht Administratoren, Benutzer daran zu hindern, die Werte bestimmter Berichtsparameter hinzuzufügen oder zu ändern.

Zusätzliche Beispiele

Die URL im folgenden Beispiel enthält Leerzeichen und mehrere Parameter.

  • Der Ordnername „SQL Server User Education Team“ enthält Leerzeichen; daher wird jedes Leerzeichen durch das Pluszeichen (+) ersetzt.

  • Der Berichtsname „Team Project Report“ enthält Leerzeichen, und daher wird jedes Leerzeichen durch das Pluszeichen (+) ersetzt.

  • Übergibt zwei teamgrouping2-Parameter mit dem Wert „xgroup“ und teamgrouping1 mit dem Wert „ygroup“.

https://myserver/Reportserver?/SQL+Server+User+Education+Team/_ContentTeams/folder123/team+project+report&teamgrouping2=xgroup&teamgrouping1=ygroup  

Die URL im folgenden Beispiel enthält einen aus mehreren Werten bestehenden OrderID-Parameter. Das Format für einen aus mehreren Werten bestehenden Parameter legt fest, dass der Parametername für jeden Wert wiederholt wird.

https://myserver/Reportserver?/SQL+Server+User+Education+Team/_ContentTeams/folder123/team+project+report&teamgrouping2=xgroup&teamgrouping1=ygroup&OrderID=747&OrderID=787&OrderID=12  

Im folgenden Beispiel für eine URL wird der einzelne SellStartDate-Parameter mit dem Wert „7/1/2005“ für einen Berichtsserver im nativen Modus übergeben.

https://myserver/ReportServer/Pages/ReportViewer.aspx?%2fProduct_and_Sales_Report_AdventureWorks&SellStartDate=7/1/2005  

Weitere Informationen

URL-Zugriff (SSRS)
URL Access Parameter Reference (URL-Zugriffsparameterverweis)