Exportieren als PDF-Datei (Berichts-Generator und SSRS)Exporting to a PDF File (Report Builder and SSRS)

Die PDF-Renderingerweiterung rendert paginierte Reporting ServicesReporting Services -Berichte in einem Dateiformat, das in Adobe Acrobat und anderen PDF-Viewern von Drittanbietern geöffnet werden kann, die das Format PDF 1.3 unterstützen.The PDF rendering extension renders Reporting ServicesReporting Services paginated reports to files that can be opened in Adobe Acrobat and other third-party PDF viewers that support PDF 1.3. Obwohl PDF 1.3 mit Adobe Acrobat 4.0 oder höheren Versionen kompatibel ist, wird Adobe Acrobat von Reporting ServicesReporting Services erst ab Version 11.0 unterstützt.Although PDF 1.3 is compatible with Adobe Acrobat 4.0 and later versions, Reporting ServicesReporting Services supports Adobe Acrobat 11.0 or later. Die Renderingerweiterung erfordert keine Adobe-Software, um Berichte zu rendern.The rendering extension does not require Adobe software to render the report. Zum Anzeigen oder Drucken von Berichten im PDF-Format sind allerdings PDF-Viewer wie Adobe Acrobat erforderlich.However, PDF viewers such as Adobe Acrobat are required to view or print a report in PDF format.

Die PDF-Renderingerweiterung unterstützt ANSI-Zeichen und kann Unicode-Zeichen aus folgenden Zeichensätzen übersetzen: Japanisch, Koreanisch, Chinesisch (traditionell), Chinesisch (vereinfacht), Kyrillisch, Hebräisch und Arabisch, mit bestimmten Einschränkungen.The PDF rendering extension supports ANSI characters and can translate Unicode characters from Japanese, Korean, Traditional Chinese, Simplified Chinese, Cyrillic, Hebrew, and Arabic with certain limitations. Weitere Informationen über die Einschränkungen finden Sie unter Exportieren von Berichten (Berichts-Generator und SSRS).For more information about the limitations, see Export Reports (Report Builder and SSRS).

Der PDF-Renderer ist ein Renderer für physische Seiten und weist daher ein Paginierungsverhalten auf, das von dem anderer Renderer, wie HTML und Excel, abweicht.The PDF renderer is a physical page renderer and, therefore, has pagination behavior that differs from other renderers such as HTML and Excel. Dieses Thema enthält für das PDF-Rendering spezifische Informationen und beschreibt Ausnahmen von den Regeln.This topic provides PDF renderer-specific information and describes exceptions to the rules.

Hinweis

Sie können paginierte Berichtsdefinitionsdateien (.rdl) im Berichts-Generator und im Berichts-Designer in SQL Server-Datentools erstellen und ändern.You can create and modify paginated report definition (.rdl) files in Report Builder and in Report Designer in SQL Server Data Tools. Jede Erstellungsumgebung bietet verschiedene Methoden zum Erstellen, Öffnen und Speichern von Berichten und verwandten Elementen.Each authoring environment provides different ways to create, open, and save reports and related items.

SchriftarteinbettungFont Embedding

Wenn möglich, bettet die PDF-Renderingerweiterung die Teilmenge jeder Schriftart ein, die benötigt wird, um den Bericht in der PDF-Datei anzuzeigen.When possible, the PDF rendering extension embeds the subset of each font that is needed to display the report in the PDF file. Schriftarten, die im Bericht verwendet werden, müssen auf dem Berichtsserver installiert sein.Fonts that are used in the report must be installed on the report server. Wenn der Berichtsserver einen Bericht im PDF-Format generiert, verwendet er zum Erstellen von Zeichenzuordnungen in der PDF-Datei die in der Schriftart gespeicherten Informationen, auf die der Bericht verweist.When the report server generates a report in PDF format, it uses the information stored in the font referenced by the report to create character mappings within the PDF file. Ist die Schriftart, auf die verwiesen wird, nicht auf dem Berichtsserver installiert, enthält die resultierende PDF-Datei möglicherweise nicht die richtigen Zuordnungen und wird nicht ordnungsgemäß angezeigt.If the referenced font is not installed on the report server, the resulting PDF file might not contain the correct mappings and might not display correctly when viewed.

Schriftarten werden in die PDF-Datei eingebettet, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind:Fonts are embedded in the PDF file when the following conditions apply:

  • Die Berechtigungen zum Einbetten einer Schriftart werden vom Schriftartersteller gewährt.Font embedding privileges are granted by the font author. Installierte Schriftarten verfügen über eine Eigenschaft, die angibt, ob der Schriftartersteller das Einbetten der Schriftart in ein Dokument zulassen möchte.Installed fonts include a property that indicates whether the font author intends to allow embedding a font in a document. Wenn der Eigenschaftenwert EMBED_NOEMBEDDING ist, wird die Schriftart nicht in die PDF-Datei eingebettet.If the property value is EMBED_NOEMBEDDING, the font is not embedded in the PDF file. Weitere Informationen finden Sie unter "TTGetEmbeddingType" auf msdn.microsoft.com.For more information, see "TTGetEmbeddingType" on msdn.microsoft.com.

  • Es handelt sich um eine TrueType-Schriftart.The Font is TrueType.

  • Auf die Schriftarten wird mit sichtbaren Elementen in einem Bericht verwiesen.Fonts are referenced by visible items in a report. Wenn auf eine Schriftart mit einem Element verwiesen wird, für das die Hidden-Eigenschaft auf True festgelegt ist, ist die Schriftart zur Anzeige gerenderter Daten nicht erforderlich und nicht in der Datei enthalten.If a font is referenced by an item that has the Hidden property set to True, the font is not needed to display rendered data and will not be included in the file. Schriftarten werden nur dann eingebettet, wenn sie für die Anzeige der gerenderten Berichtsdaten benötigt werden.Fonts are embedded only when they are needed to display the rendered report data.

Wenn von einer Schriftart alle diese Bedingungen erfüllt werden, wird die Schriftart in die PDF-Datei eingebettet.If all of these conditions are met for a font, the font is embedded in the PDF file. Wenn eine oder mehrere Bedingungen nicht erfüllt sind, wird die Schriftart nicht in die PDF-Datei eingebettet.If one or more of these conditions is not met, the font is not embedded in the PDF file.

Hinweis

Auch wenn die Bedingungen erfüllt sind, gibt es eine Situation, in der die Schriftarten nicht in die PDF-Datei eingebettet werden.Although the conditions are met, there is one circumstance under which fonts are not embedded in the PDF file. Wenn die verwendeten Schriftarten denen in der PDF-Spezifikation entsprechen, die häufig als Typ 1-Standardschriftarten oder Base 14-Schriftarten bezeichnet werden, werden die Schriftarten bei ANSI-Inhalten nicht eingebettet.If the fonts used are the ones in the PDF specification that are commonly known as standard type 1 fonts or the base fourteen fonts, then fonts are not embedded for ANSI content.

Schriftarten auf dem ClientcomputerFonts on the Client Computer

Wenn eine Schriftart in der PDF-Datei eingebettet ist, muss diese Schriftart nicht auf dem Computer installiert sein, der zum Anzeigen des Berichts verwendet wird (dem Clientcomputer), damit der Bericht fehlerfrei angezeigt wird.When a font is embedded in the PDF file, the computer that is used to view the report (the client computer) does not need to have the font installed for the report to display correctly.

Wenn eine Schriftart nicht in der PDF-Datei eingebettet ist, muss auf dem Clientcomputer die zutreffende Schriftart installiert sein, damit der Bericht fehlerfrei angezeigt wird.When a font is not embedded in the PDF file, the client computer must have the correct font installed for the report to display correctly. Wenn die Schriftart nicht auf dem Clientcomputer installiert ist, werden in der PDF-Datei Fragezeichen (?) für die nicht unterstützten Zeichen angezeigt.If the font is not installed on the client computer, the PDF file displays a question mark character (?) for unsupported characters.

Überprüfen von Schriftarten in einer PDF-DateiVerifying Fonts in a PDF File

Unterschiede in der PDF-Ausgabe treten meistens dann auf, wenn eine Schriftart, die keine nicht lateinischen Zeichen unterstützt, in einem Bericht verwendet wird und diesem Bericht später nicht lateinische Zeichen hinzugefügt werden.Differences in PDF output occur most often when a font that does not support non-Latin characters is used in a report and then non-Latin characters are added to the report. Sie sollten die PDF-Renderingausgabe sowohl auf dem Berichtsserver als auch auf dem Clientcomputer überprüfen, um sicherzustellen, dass der Bericht richtig gerendert wurde.You should test the PDF rendering output on both the report server and the client computers to verify that the report renders correctly.

Verlassen Sie sich nicht auf die Vorschau des Berichts oder auf den HTML-Export, da der Bericht möglicherweise durch die automatische Schriftartersetzung der grafischen Entwurfsoberfläche bzw. von Microsoft Internet Explorer ordnungsgemäß angezeigt wird.Do not rely on viewing the report in Preview or exporting to HTML because the report will look correct due to automatic font substitution performed by the graphical design interface or by Microsoft Internet Explorer, respectively. Wenn auf dem Server Unicode-Symbole fehlen, werden die Zeichen durch Fragezeichen (?) ersetzt.If there are Unicode Glyphs missing on the server, you may see characters replaced with a question mark (?). Wenn auf dem Clientcomputer eine Schriftart fehlt, werden Zeichen u. U. durch Kästchen (□) ersetzt.If there is a font missing on the client, you may see characters replaced with boxes (□).

Die in die PDF-Datei eingebetteten Schriftarten sind in den Eigenschaften der Schriftart enthalten, die als Metadaten mit der Datei gespeichert werden.The fonts that are embedded in the PDF file are included in the Fonts property that is saved with the file, as metadata.

MetadatenMetadata

Zusätzlich zum Berichtslayout schreibt die PDF-Renderingerweiterung folgende Metadaten in das PDF Document Information Dictionary.In addition to the report layout, the PDF rendering extension writes the following metadata to the PDF Document Information Dictionary.

PDF-EigenschaftPDF property Erstellt vonCreated from
TitleTitle Das Name -Attribut des Report -RDL-ElementsThe Name attribute of the Report RDL element.
AuthorAuthor Das Author -RDL-ElementThe Author RDL element.
SubjectSubject Das Description -RDL-ElementThe Description RDL element.
CreatorCreator Reporting ServicesReporting Services -Produktname und -Versionproduct name and version.
ProducerProducer Name und Version der RenderingerweiterungRendering extension name and version.
CreationDateCreationDate Berichtsausführungszeit im datetime -PDF-FormatReport execution time in PDF datetime format.

InteraktivitätInteractivity

Einige interaktive Elemente werden in PDF unterstützt.Some interactive elements are supported in PDF. Im Folgenden werden spezifische Funktionsweisen beschrieben.The following is a description of specific behaviors.

Einblenden und AusblendenShow and Hide

Das dynamische Anzeigen und Ausblenden von Elementen wird im PDF-Format nicht unterstützt.Dynamic show and hide elements are not supported in PDF. Das PDF-Dokument wird in Übereinstimmung mit dem aktuellen Status aller Elemente im Bericht gerendert.The PDF document is rendered to match the current state of any items in the report. Wenn das Element beispielsweise angezeigt wird, wenn der Bericht zum ersten Mal ausgeführt wird, wird es gerendert.For example, if the item is displayed when the report is run initially, then the item is rendered. Bilder, die ein- und ausgeblendet werden können, werden nicht gerendert, wenn sie beim Exportieren des Berichts ausgeblendet sind.Images that can be toggled are not rendered, if they are hidden when the report is exported.

DokumentstrukturDocument Map

Wenn im Bericht Dokumentstrukturbezeichnungen vorhanden sind, wird der PDF-Datei eine Dokumentgliederung hinzugefügt.If there are any document map labels present in the report, a document outline is added to the PDF file. Jede Dokumentstrukturbezeichnung wird als Eintrag in der Dokumentgliederung und somit auch im Bericht angezeigt.Each document map label appears as an entry in the document outline in the order that it appears in the report. In Acrobat wird der Dokumentgliederung nur dann ein Ziellesezeichen hinzugefügt, wenn die Seite, auf der sie sich befindet, gerendert wird.In Acrobat, a target bookmark is added to the document outline only if the page it is on is rendered.

Wenn nur eine einzelne Seite gerendert wird, wird keine Dokumentgliederung hinzugefügt.If only a single page is rendered, no document outline is added. Die Dokumentstruktur wird entsprechend der Schachtelungsebene im Bericht hierarchisch angelegt.The document map is arranged hierarchically to reflect the level of nesting in the report. Auf die Dokumentgliederung kann in Acrobat unter der Registerkarte "Lesezeichen" zugegriffen werden. Wenn Sie auf einen Eintrag innerhalb der Dokumentgliederung klicken, wechselt das Dokument zum mit Lesezeichen versehenen Speicherort.The document outline is accessible in Acrobat under the Bookmarks tab. Clicking an entry within the document outline causes the document to go to the bookmarked location.

LesezeichenBookmarks

Lesezeichen werden beim PDF-Rendering nicht unterstützt.Bookmarks are not supported in PDF rendering.

Drillthroughlinks werden beim PDF-Rendering nicht unterstützt.Drillthrough links are not supported in PDF rendering. Die Drillthroughlinks werden nicht als klickbare Links gerendert, und Drillthroughberichte können keine Verbindung mit dem Ziel des Drillthroughs herstellen.The drillthrough links are not rendered as clickable links and drillthrough reports cannot connect to the target of the drillthrough.

Links in Berichten werden als durch Klicken aktivierbare Links in der PDF-Datei gerendert.Hyperlinks in reports are rendered as clickable links in the PDF file. Beim Klicken auf den Link öffnet Acrobat den Standardbrowser des Clients und navigiert zur Link-URL.When clicked, Acrobat will open the default client browser and navigate to the hyperlink URL.

KomprimierungCompression

Die Bildkomprimierung basiert auf dem ursprünglichen Dateityp des Bilds.Image compression is based on the original file type of the image. Die PDF-Renderingerweiterung komprimiert PDF-Dateien standardmäßig.The PDF rendering extension compresses PDF files by default.

Damit die Bildkomprimierung in der PDF-Datei möglichst erhalten bleibt, werden JPEG-Bilder im JPEG- und alle anderen Bildtypen im BMP-Format gespeichert.To preserve any compression for images included in the PDF file when possible, JPEG images are stored as JPEG and all other image types are stored as BMP.

Hinweis

PDF-Dateien bieten keine Unterstützung für das Einbetten von PNG-Bildern.PDF files don't support embedding PNG images.

GeräteinformationseinstellungenDevice Information Settings

Sie können einige Standardeinstellungen für diesen Renderer ändern, indem Sie die Geräteinformationseinstellungen ändern.You can change some default settings for this renderer by changing the device information settings. Weitere Informationen finden Sie unter PDF Device Information Settings.For more information, see PDF Device Information Settings.

Weitere InformationenSee Also

Paginierung in Reporting Services (Berichts-Generator und SSRS) Pagination in Reporting Services (Report Builder and SSRS)
Renderingverhalten (Berichts-Generator und SSRS) Rendering Behaviors (Report Builder and SSRS)
Interaktive Funktionalität für verschiedene Berichtsrenderingerweiterungen (Berichts-Generator und SSRS) Interactive Functionality for Different Report Rendering Extensions (Report Builder and SSRS)
Rendern von Berichtselementen (Berichts-Generator und SSRS) Rendering Report Items (Report Builder and SSRS)
Tabellen, Matrizen und Listen (Berichts-Generator und SSRS)Tables, Matrices, and Lists (Report Builder and SSRS)