Datasetfeldauflistung (Berichts-Generator und SSRS)Dataset Fields Collection (Report Builder and SSRS)

Datasetfelder stellen die Daten aus einer Datenverbindung dar.Dataset fields represent the data from a data connection. Ein Feld kann entweder numerische oder nicht numerische Daten darstellen.A field can represent either numeric or non-numeric data. Dazu zählen z. B. Umsätze, der Gesamtumsatz, Kundennamen, Datenbankbezeichner, URLs, Bilder, räumliche Daten und E-Mail-Adressen.Examples include sales amounts, total sales, customer names, database identifiers, URLs, images, spatial data, and e-mail addresses. Auf der Entwurfsoberfläche werden Felder als Ausdrücke in Berichtselementen wie z. B. Textfelder, Tabellen und Diagramme angezeigt.On the design surface, fields appear as expressions in report items such as text boxes, tables, and charts.

Ein Bericht hat drei Typen von Feldern und zeigt sie im Berichtsdatenbereich an: Datasetfelder, berechnete Datasetfelder und integrierte Felder.A report has three types of fields and displays them in the Report Data pane: dataset fields, dataset calculated fields, and built-in fields.

  • Datasetfelder.Dataset fields. Die Metadaten, die die Auflistung von Feldern darstellen, die zurückgegeben werden, wenn die Datasetabfrage für die Datenquelle ausgeführt wird.The metadata that represents the collection of fields that will be returned when the dataset query runs on the data source.

  • Berechnete Datasetfelder.Dataset calculated fields. Weitere Felder, die Sie für das Dataset erstellen.Additional fields that you create for the dataset. Jedes berechnete Feld wird erstellt, indem ein von Ihnen definierter Ausdruck ausgewertet wird.Each calculated field is created by evaluating an expression that you define.

  • Integrierte Felder.Built-in fields. Die Metadaten, die eine vom Berichts-Generator gelieferte Auflistung von Feldern darstellen, die Berichtsinformationen, wie zum Beispiel den Berichtsnamen oder den Zeitpunkt der Berichtsverarbeitung, bereitstellen.The metadata that represents a collection of fields provided by Report Builder that provide report information such as the report name or the time when the report was processed. Weitere Informationen finden Sie unter Integrierte globale Werte und Benutzerverweise (Berichts-Generator und SSRS).For more information, see Built-in Globals and Users References (Report Builder and SSRS).

    Datasetfeldnamen werden als Teil der Berichtsdatasetdefinition gespeichert.Dataset field names are saved as part of the report dataset definition. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Berichten zu eingebetteten und freigegebenen Datasets (Berichts-Generator und SSRS).For more information, see Report Embedded Datasets and Shared Datasets (Report Builder and SSRS).

Hinweis

Sie können paginierte Berichtsdefinitionsdateien (.rdl) im Berichts-Generator und im Berichts-Designer in SQL Server-Datentools erstellen und ändern.You can create and modify paginated report definition (.rdl) files in Report Builder and in Report Designer in SQL Server Data Tools. Jede Erstellungsumgebung bietet verschiedene Methoden zum Erstellen, Öffnen und Speichern von Berichten und verwandten Elementen.Each authoring environment provides different ways to create, open, and save reports and related items.

Datasetfelder und AbfragenDataset Fields and Queries

Datasetfelder werden über den Befehl zur Datasetabfrage und über von Ihnen definierte berechnete Felder angegeben.Dataset fields are specified by the dataset query command and by any calculated fields that you define. Die Auflistung von Feldern, die Sie im Bericht sehen, hängt von Ihrem Typ des Datasets ab:The collection of fields that you see in your report depends on the type of dataset you have:

  • Freigegebenes Dataset.Shared dataset. Die Feldauflistung ist die Liste von Feldern für die Abfrage in der Definition des freigegebenen Datasets zu der Zeit, zu der Sie dem Bericht das freigegebene Dataset direkt hinzugefügt haben oder einen Berichtsteil hinzugefügt haben, der das freigegebene Dataset enthielt.The field collection is the list of fields for the query in the shared dataset definition at the time that you directly added the shared dataset to your report, or when you added a report part that included the shared dataset. Die lokale Feldauflistung ändert sich nicht, wenn sich die freigegebene Datasetdefinition auf dem Berichtsserver ändert.The local field collection does not change when the shared dataset definition changes on the report server. Um die lokale Feldauflistung zu aktualisieren, müssen Sie die Liste für das lokale freigegebene Dataset aktualisieren.To update the local field collection, you must refresh the list for the local shared dataset.

  • Eingebettetes Dataset.Embedded dataset. Die Feldauflistung ist die Liste der Felder, die zurückgegeben werden, wenn die aktuelle Abfrage für die Datenquelle ausgeführt wird.The field collection is the list of fields that is returned from running the current query against the data source.

    Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen, Bearbeiten und Aktualisieren von Feldern im Berichtsdatenbereich (Berichts-Generator und SSRS).For more information see, Add, Edit, Refresh Fields in the Report Data Pane (Report Builder and SSRS)

Berechnete FelderCalculated Fields

Sie geben ein berechnetes Feld manuell an, indem Sie einen Ausdruck erstellen.You specify a calculated field manually by creating an expression. Sie können berechnete Felder verwenden, um neue Werte zu erstellen, die unter der Datenquelle nicht vorhanden sind.Calculated fields can be used to create new values that do not exist on the data source. Ein berechnetes Feld kann zum Beispiel einen neuen Wert, eine benutzerdefinierte Sortierreihenfolge für eine Gruppe von Feldwerten oder ein vorhandenes Feld darstellen, das in einen anderen Datentyp konvertiert wird.For example, a calculated field can represent a new value, a custom sort order for a set of field values, or an existing field that is converted to a different data type.

Berechnete Felder sind mit einem Bericht verknüpft und können nicht als Teil eines freigegebenen Datasets gespeichert werden.Calculated fields are local to a report and cannot be saved as part of a shared dataset.

Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen, Bearbeiten und Aktualisieren von Feldern im Berichtsdatenbereich (Berichts-Generator und SSRS).For more information, see Add, Edit, Refresh Fields in the Report Data Pane (Report Builder and SSRS).

Entitäten und EntitätsfelderEntities and Entity Fields

Wenn Sie mit einer Berichtsmodelldatenquelle arbeiten, geben Sie die Entitäten und Entitätsfelder als Berichtsdaten an.If you are working with a report model data source, you specify the entities and entity fields as your report data. Im Abfrage-Designer für ein Berichtsmodell können Sie verknüpfte Entitäten interaktiv untersuchen und wählen und die Felder auswählen, die Sie in das Berichtsdataset einschließen möchten.In the query designer for a report model, you can interactively explore and select related entities and choose the fields that you want to include in your report dataset. Nachdem Sie die Abfrage entworfen haben, können Sie die Auflistung von Entitätsbezeichnern und Entitätsfeldern im Berichtsdatenbereich sehen.After you finish designing the query, you can see the collection of entity identifiers and entity fields in the Report Data pane. Entitätsbezeichner werden automatisch vom Berichtsmodell generiert und werden in der Regel nicht für den Endbenutzer angezeigt.Entity identifiers are generated automatically by the report model and are typically not displayed for the end user.

Verwenden von erweiterten FeldeigenschaftenUsing Extended Field Properties

Datenquellen, die mehrdimensionale Abfragen unterstützen, zum Beispiel SQL ServerSQL Server Analysis ServicesAnalysis Services, unterstützen auch Feldeigenschaften in Feldern.Data sources that support multidimensional queries, such as SQL ServerSQL Server Analysis ServicesAnalysis Services, support field properties on fields. Feldeigenschaften werden im Resultset einer Abfrage angezeigt, sind im Bereicht Berichtsdaten jedoch nicht sichtbar.Field properties appear in the result set for a query, but are not visible in the Report Data pane. Sie stehen trotzdem zur Verwendung im Bericht zur Verfügung.They are still available to use in your report. Wenn Sie auf eine Eigenschaft für ein Feld verweisen möchten, ziehen Sie das Feld in den Bericht und ändern die Standardeigenschaft Value in den Feldnamen der gewünschten Eigenschaft.To refer to a property for a field, drag the field onto the report, and change the default property Value to the field name of the property you want. In einem Analysis ServicesAnalysis Services -Cube können Sie zum Beispiel Formate für Werte in den Cubezellen definieren.For example, in an Analysis ServicesAnalysis Services cube, you can define formats for values in the cube cells. Der formatierte Wert ist mithilfe der Feldeigenschaft FormattedValueverfügbar.The formatted value is available by using the field property FormattedValue. Um den Wert direkt zu verwenden, anstatt einen Wert zu verwenden und die Formateigenschaft des Textfelds festzulegen, ziehen Sie das Feld in das Textfeld und ändern den Standardausdruck =Fields!FieldName.Value in =Fields!FieldName.FormattedValue.To use the value directly instead of using a value and setting the format property of the text box, drag the field to the text box and change the default expression =Fields!FieldName.Value to =Fields!FieldName.FormattedValue.

Hinweis

Nicht alle Field -Eigenschaften können für alle Datenquellen verwendet werden.Not all Field properties can be used for all data sources. Die Value - und die IsMissing -Eigenschaft werden für alle Datenquellen definiert.The Value and IsMissing properties are defined for all data sources. Weitere vordefinierte Eigenschaften (zum Beispiel Key, UniqueNameund ParentUniqueName für mehrdimensionale Datenquellen) werden nur unterstützt, wenn die Datenquelle diese Eigenschaften bereitstellt.Other predefined properties (such as Key, UniqueName, and ParentUniqueName for multidimensional data sources) are supported only if the data source provides those properties. Benutzerdefinierte Eigenschaften werden von einigen Datenanbietern unterstützt.Custom properties are supported by some data providers. Weitere Informationen finden Sie in den entsprechenden Themen zu erweiterten Feldeigenschaften für den Datenquellentyp unter Erstellen von Berichten zu eingebetteten und freigegebenen Datasets (Berichts-Generator und SSRS).For more information, see specific topics about extended field properties for your data source type in Report Embedded Datasets and Shared Datasets (Report Builder and SSRS). Ein Beispiel einer SQL ServerSQL Server Analysis ServicesAnalysis Services-Datenquelle finden Sie unter Erweiterte Feldeigenschaften für eine Analysis Services-Datenbank (SSRS).For example, for a SQL ServerSQL Server Analysis ServicesAnalysis Services data source, see Extended Field Properties for an Analysis Services Database (SSRS).

Grundlegendes zu Standardausdrücken für FelderUnderstanding Default Expressions for Fields

Bei einem Textfeld kann es sich um ein Textfeld-Berichtselement im Text des Berichts oder um ein Textfeld in einer Zelle eines Tablix-Datenbereichs handeln.A text box can be a text box report item in the report body, or a text box in a cell in a tablix data region. Wenn Sie ein Feld mit einem Textfeld verknüpfen, gibt die Position des Textfelds den Standardausdruck für den Feldverweis vor.When you link a field with a text box, the location of the text box determines the default expression for the field reference. Im Hauptteil des Berichts muss ein Textfeldwert-Ausdruck ein Aggregat und ein Dataset angeben.In the report body, a text box value expression must specify an aggregate and a dataset. Wenn im Bericht nur ein Dataset vorhanden ist, wird dieser Standardausdruck für Sie erstellt.If only one dataset exists in the report, this default expression is created for you. Die Standardaggregatfunktion für numerische Felder ist Sum.For a field that represents a numeric value, the default aggregate function is Sum. Das Standardaggregat für nicht numerische Felder ist First.For a field that represents a non-numeric value, the default aggregate is First.

In einem Tablix-Datenbereich hängt der Standardfeldausdruck von den Zeilen- und Gruppenmitgliedschaften des Textfelds ab, dem Sie das Feld hinzufügen.In a tablix data region, the default field expression depends on the row and group memberships of the text box that you add the field to. Der Feldausdruck für das Feld Sales lautet [Sales], wenn Sie dieses einem Textfeld in der Detailzeile einer Tabelle hinzufügen.The field expression for the field Sales, when added to a text box in the detail row of a table, is [Sales]. Wenn Sie dasselbe Feld einem Textfeld in einem Gruppenkopf hinzufügen, lautet der Standardausdruck (Sum[Sales]). Dies liegt daran, dass der Gruppenkopf zusammenfassende Werte für die Gruppe anzeigt, keine Detailwerte.If you add the same field to a text box in a group header, the default expression is (Sum[Sales]), because the group header displays summary values for the group, not detail values. Beim Ausführen des Berichts wertet der Berichtsprozessor die einzelnen Ausdrücke aus und ersetzt das Ergebnis im Bericht.When the report runs, the report processor evaluates each expression and substitutes the result in the report.

Weitere Informationen zu Ausdrücken finden Sie unter Ausdrücke (Berichts-Generator und SSRS).For more information about expressions, see Expressions (Report Builder and SSRS).

FelddatentypenField Data Types

Beim Erstellen eines Datasets kann es sein, dass die Datentypen der Felder einer Datenquelle nicht genau den Datentypen entsprechen, die in einem Bericht verwendet werden.When you create a dataset, the data types of the fields on the data source may not be exactly the data types used in a report. Datentypen durchlaufen in der Regel eine oder zwei Zuordnungsebenen.Data types may go through one or two mapping layers. Gegebenenfalls ordnet die Datenverarbeitungserweiterung bzw. der Datenanbieter die Datentypen der Datenquelle CLR-Datentypen (Common Language Runtime) zu.The data processing extension or data provider may map data types from the data source to common language runtime (CLR) data types. Die Datentypen, die von den Datenverarbeitungserweiterungen zurückgegeben werden, werden einer Teilmenge der CLR-Datentypen (Common Language Runtime) von .NET Framework.NET Frameworkzugeordnet.The data types returned by data processing extensions are mapped to a subset of common language runtime (CLR) data types from the .NET Framework.NET Framework.

Unter der Datenquelle werden die Daten als Datentypen gespeichert, die von der Datenquelle unterstützt werden.On the data source, the data is stored in data types supported by the data source. Bei Daten in einer SQL ServerSQL Server -Datenbank muss es sich zum Beispiel um einen der unterstützten SQL ServerSQL Server -Datentypen handeln, z. B. nvarchar oder datetime.For example, data in a SQL ServerSQL Server database must be one of the supported SQL ServerSQL Server data types such as nvarchar or datetime. Wenn Sie Daten aus einer Datenquelle abrufen, durchlaufen die Daten eine Datenverarbeitungserweiterung oder einen Datenanbieter, die bzw. der dem Datenquellentyp zugeordnet ist.When you retrieve data from the data source, the data passes through a data processing extension or data provider that is associated with the data source type. Je nach Datenverarbeitungserweiterung können Daten von den Datentypen, die von der Datenquelle verwendet werden, in Datentypen konvertiert werden, die von der Datenverarbeitungserweiterung unterstützt werden.Depending on the data processing extension, data may be converted from the data types used by data source into data types supported by the data processing extension. Reporting ServicesReporting Services verwendet Datentypen, die von der mit SQL Server Data Tools (SSDT)SQL Server Data Tools (SSDT)installierten CLR (Common Language Runtime) unterstützt werden. uses data types supported by the common language runtime (CLR) that is installed with SQL Server Data Tools (SSDT)SQL Server Data Tools (SSDT). Der Datenanbieter ändert die Zuordnung der einzelnen Spalten des Resultsets vom systemeigenen Datentyp in einen CLR (Common Language Runtime)-Datentyp für .NET Framework.NET Framework .The data provider maps each column in the result set from the native data type to a .NET Framework.NET Framework common language runtime (CLR) data type.

In den einzelnen Phasen werden die Daten mithilfe der Datentypen dargestellt, die in der folgenden Liste beschrieben sind:At each stage, the data is represented by the data types as described in the following list:

  • Datenquelle Die Datentypen, die von der Version des Datenquellentyps unterstützt werden, zu der Sie eine Verbindung herstellen.Data source The data types supported by the version of the type of data source to which you are connecting.

    Typische Datentypen für eine SQL ServerSQL Server -Datenquelle sind zum Beispiel int, datetimeund varchar.For example, typical data types for a SQL ServerSQL Server data source include int, datetime, and varchar. Mit in SQL Server 2008SQL Server 2008 eingeführten Datentypen wurde Unterstützung für date, time, datetimetzund datetime2hinzugefügt.Data types introduced by SQL Server 2008SQL Server 2008 added support for date, time, datetimetz, and datetime2. Weitere Informationen finden Sie unter Datentypen (Transact-SQL).For more information, see Data Types (Transact-SQL).

  • Datenanbieter oder Datenverarbeitungserweiterung Die Datentypen, die von der Version des Anbieters der Datenverarbeitungserweiterung unterstützt werden, die Sie beim Herstellen der Verbindung zur Datenquelle auswählen.Data provider or data processing extension The data types supported by the version of the data provider of the data processing extension you select when you connect to the data source. Datenanbieter, die auf .NET Framework.NET Framework basieren, verwenden von der CLR unterstützte Datentypen.Data providers based on the .NET Framework.NET Framework use data types supported by the CLR. Weitere Informationen zu Datentypen des .NET Framework.NET Framework -Datenanbieters finden Sie auf der MSDN-Website unter Datentypzuordnungen (ADO.NET ) und Arbeiten mit Basistypen .For more information about .NET Framework.NET Framework data provider data types, see Data Type Mappings (ADO.NET) and Working with Base Types on MSDN.

    Typische Datentypen, die von .NET Framework.NET Framework unterstützt werden, sind zum Beispiel Int32 und String.For example, typical data types supported by the .NET Framework.NET Framework include Int32 and String. Datum und Uhrzeit für Kalender werden von der DateTime -Struktur unterstützt.Calendar dates and times are supported by the DateTime structure. Mit dem .NET Framework.NET Framework 2.0 Service Pack 1 wurde die Unterstützung der DateTimeOffset -Struktur für Daten mit einem Zeitzonenoffset eingeführt.The .NET Framework.NET Framework 2.0 Service Pack 1 introduced support for the DateTimeOffset structure for dates with a time zone offset.

    Hinweis

    Der Berichtsserver verwendet die Datenanbieter, die auf dem Berichtsserver installiert und konfiguriert wurden.The report server uses the data providers that are installed and configured on the report server. Berichterstellungsclients im Vorschaumodus verwenden die installierten und konfigurierten Datenverarbeitungserweiterungen auf dem Clientcomputer.Report authoring clients in Preview mode use the installed and configured data processing extensions on the client machine. Sie müssen den Bericht sowohl in der Berichtsclient- als auch in der Berichtsserverumgebung testen.You must test your report in both the report client and the report server environment.

  • Berichtsprozessor Die Datentypen basieren auf der Version der CLR, die bei der Installation von Reporting ServicesReporting Servicesinstalliert war.Report processor The data types are based on the version of the CLR installed when you installed Reporting ServicesReporting Services.

    Die Datentypen, die der Berichtsprozessor für die neuen Datums- und Uhrzeittypen verwendet, die mit SQL Server 2008SQL Server 2008 eingeführt werden, sind in der folgenden Tabelle aufgeführt:For example, the data types the report processor uses for the new date and time types introduced in SQL Server 2008SQL Server 2008 are shown in the following table:

    SQL-DatentypSQL Data Type CLR-DatentypCLR Data Type DescriptionDescription
    DatumDate DateTimeDateTime Nur DatumDate only
    TimeTime TimeSpanTimeSpan Nur UhrzeitTime only
    DateTimeTZDateTimeTZ DateTimeOffsetDateTimeOffset Datum und Uhrzeit mit ZeitzonenoffsetDate and time with time zone offset
    DateTime2DateTime2 DateTimeDateTime Datum und Uhrzeit mit Bruchteilen von MillisekundenDate and time with fractional milliseconds

    Weitere Informationen über SQL ServerSQL Server -Datenbanktypen finden Sie unter Datentypen (Datenbankmodul) und Datums- und Uhrzeitdatentypen und zugehörige Funktionen (Transact-SQL).For more information about SQL ServerSQL Server database types, see Data Types (Database Engine) and Date and Time Data Types and Functions (Transact-SQL).

    Weitere Informationen zum Einschließen von Verweisen auf ein Datasetfeld aus einem Ausdruck finden Sie unter Datentypen in Ausdrücken (Berichts-Generator und SSRS).For more information about including references to a dataset field from an expression, see Data Types in Expressions (Report Builder and SSRS).

Erkennen von fehlenden Feldern zur LaufzeitDetecting Missing Fields at Run Time

Wenn der Bericht verarbeitet wird, sind im Resultset für ein Dataset möglicherweise nicht für alle angegebenen Spalten Werte enthalten, da die Spalten in der Datenquelle nicht mehr vorhanden sind.When the report is processed, the result set for a dataset may not contain values for all of the columns specified because the columns no longer exist on the data source. Über die Feldeigenschaft „IsMissing“ können Sie ermitteln, ob zur Laufzeit Werte für ein Feld zurückgegeben wurden.You can use the field property IsMissing to detect whether values for a field were returned at run-time. Weitere Informationen finden Sie unter Verweise auf Datasetfeld-Auflistungen (Berichts-Generator und SSRS).For more information, see Dataset Fields Collection References (Report Builder and SSRS).

Weitere Informationen finden Sie unterSee Also

Dataseteigenschaften (Dialogfeld), Felder (Berichts-Generator) Dataset Properties Dialog Box, Fields (Report Builder)
Berichtsteile und Datasets in Berichts-Generator Report Parts and Datasets in Report Builder
Erstellen von Berichten zu eingebetteten und freigegebenen Datasets (Berichts-Generator und SSRS)Report Embedded Datasets and Shared Datasets (Report Builder and SSRS)