Abfrageentwurfstools (SSRS)Query Design Tools (SSRS)

Reporting ServicesReporting Services stellt eine Reihe von Abfrageentwurfstools bereit, mit denen Sie im Berichts-Designer Datasetabfragen erstellen können.provides a variety of query design tools that you can use to create dataset queries in Report Designer. Einige Abfrage-Designer stellen alternative Modi bereit, sodass Sie entscheiden können, ob Sie im visuellen Modus oder direkt in der Abfragesprache arbeiten möchten.Some query designers provide alternate modes so that you can choose whether to work in visual mode or directly in the query language. In diesem Thema werden die einzelnen Tools sowie die von ihnen unterstützten Datenquellen beschrieben.This topic introduces each tool and describes the type of data source each one supports. Folgende Tools werden in diesem Thema vorgestellt:The following tools are described in this topic:

Wenn Sie mit einer Berichtsserver-Projektvorlage oder einer Vorlage des Berichtsserverprojekt-Assistenten arbeiten, werden alle Abfrageentwurfstools in der Datenentwurfsumgebung von SQL Server Data Tools (SSDT)SQL Server Data Tools (SSDT) ausgeführt.All of the query design tools run in the data design environment of SQL Server Data Tools (SSDT)SQL Server Data Tools (SSDT) when you work with a Report Server project template or Report Server Wizard project template. Weitere Informationen zum Arbeiten mit Abfrage-Designern finden Sie unter Reporting Services Query Designers.For more information about working with the query designers, see Reporting Services Query Designers.

Ob ein bestimmter Abfrage-Designer verfügbar ist, hängt von dem Typ der Datenquelle ab, mit der Sie arbeiten.The type of data source that you are working with determines the availability of a particular query designer.

Welche Datenquellentypen in Ihrem Bericht verfügbar sind, wird durch die auf dem Client oder Berichtsserver installierten Reporting ServicesReporting Services -Erweiterungen bestimmt.The data source types that are available in your report are determined by the Reporting ServicesReporting Services data extensions installed on your client or report server. Weitere Informationen finden Sie unter RSReportDesigner-Konfigurationsdatei und RsReportServer.config-Konfigurationsdatei.For more information, see RSReportDesigner Configuration File and RsReportServer.config Configuration File.

Eine Datenverarbeitungserweiterung und der zugehörige Abfrage-Designer können sich hinsichtlich der Unterstützung für Datenquellen auf folgende Weisen unterscheiden:A data processing extension and its associated query designer can differ in support for data sources in the following ways:

  • Hinsichtlich des Abfrage-Designer-Typs.By query designer type. Eine SQL ServerSQL Server -Datenquelle unterstützt z. B. sowohl grafische als auch textbasierte Abfrage-Designer.For example, a SQL ServerSQL Server data source supports both the graphical and text-based query designers.

  • Hinsichtlich der Abfragesprachenvariation.By query language variation. Eine Abfragesprache wie Transact-SQLTransact-SQL kann zum Beispiel je nach Datenquellentyp in der Syntax variieren.For example, a query language such as Transact-SQLTransact-SQL can differ in syntax depending on the data source type. Die MicrosoftMicrosoft Transact-SQLTransact-SQL -Sprache und die Oracle SQL-Sprache unterscheiden sich in der Syntax für einen Abfragebefehl.The MicrosoftMicrosoft Transact-SQLTransact-SQL language and the Oracle SQL language have some variation in syntax for a query command.

  • Hinsichtlich der Unterstützung für den Schemateil des Namens eines Datenbankobjekts.By support for the schema part of a database object name. Wenn in einer Datenquelle Schemas als Teil des Datenbankobjektbezeichners verwendet werden, muss der Schemaname als Teil der Abfrage für Namen angegeben werden, für die das Standardschema nicht verwendet wird.When a data source uses schemas as part of the database object identifier, the schema name must be supplied as part of the query for any names that do not use the default schema. Beispiel: SELECT FirstName, LastName FROM [Person].[Person].For example, SELECT FirstName, LastName FROM [Person].[Person].

  • Hinsichtlich der Unterstützung für Abfrageparameter.By support for query parameters. Datenanbieter unterscheiden sich in der Unterstützung für Parameter.Data providers differ in support for parameters. Einige Datenanbieter unterstützen benannte Parameter, beispielsweise SELECT Col1, Col2 FROM Table WHERE <parameter identifier><parameter name> = <value>.Some data providers support named parameters; for example, SELECT Col1, Col2 FROM Table WHERE <parameter identifier><parameter name> = <value>. Einige Datenanbieter unterstützen unbenannte Parameter, beispielsweise SELECT Col1, Col2 FROM Table WHERE <column name> = ?.Some data providers support unnamed parameters; for example, SELECT Col1, Col2 FROM Table WHERE <column name> = ?. Der Parameterbezeichner kann je nach Datenanbieter unterschiedlich sein. Beispielsweise wird in SQL ServerSQL Server das Symbol @ und in Oracle der Doppelpunkt (:) verwendet.The parameter identifier might differ by data provider; for example, SQL ServerSQL Server uses the "at" (@) symbol, Oracle uses the colon (:). Einige Datenanbieter unterstützen keine Parameter.Some data providers do not support parameters.

  • Hinsichtlich der Fähigkeit zum Importieren von Abfragen.By ability to import queries. Sie können z. B. für eine SQL ServerSQL Server -Datenquelle eine Abfrage aus einer Berichtsdefinitionsdatei (.rdl) oder aus einer SQL-Datei importieren.For example, for a SQL ServerSQL Server data source, you can import a query from a report definition file (.rdl) or from a .sql file.

Textbasierter Abfrage-DesignerText-based Query Designer

Der textbasierte Abfrage-Designer ist das Standardtool zum Erstellen von Abfragen für die meisten unterstützten relationalen Datenquellen, einschließlich MicrosoftMicrosoft SQL ServerSQL Server, Oracle, Teradata, OLE DB, XML und ODBC.The text-based query designer is the default query building tool for most supported relational data sources, including MicrosoftMicrosoft SQL ServerSQL Server, Oracle, Teradata, OLE DB, XML, and ODBC. Im Gegensatz zum grafischen Abfrage-Designer wird bei diesem Abfrageentwurfstools die Abfragesyntax während des Abfrageentwurfs nicht überprüft.In contrast with the graphical query designer, this query design tool does not validate query syntax during query design. In der folgenden Grafik wird der textbasierte Abfrage-Designer veranschaulicht.The following image provides an illustration of the text-based query designer.

Generischer Abfrage-Designer für relationale DatenabfragenGeneric query designer, for relational data query

Der textbasierte Abfrage-Designer wird zum Erstellen komplexer Abfragen unter Verwendung gespeicherter Prozeduren, zum Abfragen von XML-Daten und zum Schreiben dynamischer Abfragen empfohlen.The text-based query designer is recommended for creating complex queries, using stored procedures, querying XML data, and for writing dynamic queries. Je nach Datenquelle können Sie möglicherweise die Schaltfläche Als Text bearbeiten auf der Symbolleiste aktivieren bzw. deaktivieren, um zwischen dem grafischen und dem textbasierten Abfrage-Designer zu wechseln.Depending on the data source, you may be able to toggle the Edit As Text button on the toolbar to switch between the graphical query designer and the text-based query designer. Weitere Informationen finden Sie unter Benutzeroberfläche des textbasierten Abfrage-Designers.For more information, see Text-based Query Designer User Interface.

Grafischer Abfrage-DesignerGraphical Query Designer

Der grafische Abfrage-Designer dient zum Erstellen oder Ändern von Transact-SQLTransact-SQL -Abfragen, die für die relationale Datenbank ausgeführt werden.The graphical query designer is used to create or modify Transact-SQLTransact-SQL queries that run against a relational database. Dieses Abfrageentwurfstool wird in mehreren MicrosoftMicrosoft -Produkten und anderen SQL ServerSQL Server -Komponenten verwendet.This query design tool is used in several MicrosoftMicrosoft products and in other SQL ServerSQL Server components. Abhängig vom Datenquellentyp unterstützt es Modi für Text, StoredProcedure und TableDirect.Depending on the data source type, it supports Text, StoredProcedure, and TableDirect modes. In der folgenden Grafik wird der grafische Abfrage-Designer veranschaulicht.The following image provides an illustration of the graphical query designer.

Graphischer Abfrage-Designer für SQL-AbfrageGraphical query designer for sql query

Sie können auf der Symbolleiste die Schaltfläche Als Text bearbeiten aktivieren oder deaktivieren, um zwischen dem textbasierten und dem grafischen Abfrage-Designer zu wechseln.You can toggle the Edit As Text button on the toolbar to switch between the graphical query designer and the text-based query designer. Weitere Informationen finden Sie unter Graphical Query Designer User Interface.For more information, see Graphical Query Designer User Interface.

Berichtsmodellabfrage-DesignerReport Model Query Designer

Der Berichtsmodellabfrage-Designer wird zum Erstellen oder Ändern von Abfragen verwendet, die für ein auf einem Berichtsserver veröffentlichtes SMDL-Berichtsmodell ausgeführt werden.The Report Model query designer is used to create or modify queries that run against a SMDL report model that has been published to a report server. Berichte, die für Modelle ausgeführt werden, unterstützen die Datendurchsuchung mittels Durchklicken.Reports that run against models support clickthrough data exploration. Die Abfrage bestimmt den Pfad der Datendurchsuchung zur Laufzeit.The query determines the path of data exploration at run time. In der folgenden Grafik wird der Berichtsmodellabfrage-Designer veranschaulicht.The following image provides an illustration of the Report Model query designer.

Benutzeroberfläche des Abfrage-Designers für semantische ModelleSemantic Model Query Designer UI

Wenn Sie den Berichtsmodellabfrage-Designer verwenden möchten, müssen Sie eine Datenquelle definieren, die auf ein veröffentlichtes Modell zeigt.To use the Report Model query designer, you must define a data source that points to a published model. Wenn Sie ein Dataset für die Datenquelle definieren, können Sie die Dataset-Abfrage im Berichtsmodellabfrage-Designer öffnen.When you define a dataset for the data source, you can open the dataset query in the Report Model query designer. Der Berichtsmodellabfrage-Designer kann im grafischen oder im textbasierten Modus verwendet werden.The Report Model query designer can be used in graphical or text-based modes. Sie können auf der Symbolleiste die Schaltfläche Als Text bearbeiten aktivieren oder deaktivieren, um zwischen dem textbasierten und dem grafischen Abfrage-Designer zu wechseln.You can toggle the Edit As Text button on the toolbar to switch between the graphical query designer and the text-based query designer. Weitere Informationen finden Sie unter Report Model Query Designer User Interface.For more information, see Report Model Query Designer User Interface.

MDX-Abfrage-DesignerMDX Query Designer

Der MDX-Abfrage-Designer (Multidimensional Expression) dient zum Erstellen oder Ändern von Abfragen, die für eine Analysis ServicesAnalysis Services -Datenquelle mit mehrdimensionalen Cubes ausgeführt werden.The Multidimensional Expression (MDX) query designer is used to create or modify queries that run against an Analysis ServicesAnalysis Services data source with multidimensional cubes. In der folgenden Grafik wird der MDX-Abfrage-Designer nach dem Definieren der Abfrage und der Filter veranschaulicht.The following image provides an illustration of the MDX query designer after the query and filter are defined.

Analysis Services-MDX-Abfrage-Designer, EntwurfsansichtAnalysis Services MDX query designer, design view

Wenn Sie den MDX-Abfrage-Designer verwenden möchten, müssen Sie nach einer Datenquelle suchen, die einen verfügbaren Analysis Service-Cube aufweist, der gültig ist und verarbeitet wurde.To use the MDX query designer, you must define a data source that has an Analysis Services cube available that is valid and has been processed. Wenn Sie ein Dataset für die Datenquelle definieren, können Sie die Abfrage im MDX-Abfrage-Designer öffnen.When you define a dataset for the data source, you can open the query in the MDX query designer. Falls erforderlich, können Sie die MDX- und DMX-Schaltfläche auf der Symbolleiste verwenden, um zwischen MDX- und DMX-Modus zu wechseln.If necessary, use the MDX and DMX buttons on the toolbar to switch between MDX and DMX modes. Weitere Informationen finden Sie unter Analysis Services MDX Query Designer User Interface.For more information, see Analysis Services MDX Query Designer User Interface.

DMX-Abfrage-DesignerDMX Query Designer

Der Data Mining Prediction Expression (DMX)-Abfrage-Designer dient zum Erstellen oder Ändern von Abfragen, die für eine Analysis ServicesAnalysis Services -Datenquelle mit Miningmodellen ausgeführt werden.The Data Mining Prediction Expression (DMX) query designer is used to create or modify queries that run against an Analysis ServicesAnalysis Services data source with mining models. In der folgenden Grafik wird der DMX-Abfrage-Designer nach der Auswahl des Modells und der Eingabetabellen veranschaulicht.The following image provides an illustration of the DMX query designer after the model and input tables are selected.

Analysis Services-DMX-Abfrage-Designer, EntwurfsansichtAnalysis Services DMX query designer, design view

Wenn Sie den DMX-Abfrage-Designer verwenden möchten, müssen Sie eine Datenquelle definieren, die ein gültiges, verfügbares Data Mining-Modell aufweist.To use the DMX query designer, you must define a data source that has a valid, data mining model available. Wenn Sie ein Dataset für die Datenquelle definieren, können Sie die Abfrage im DMX-Abfrage-Designer öffnen.When you define a dataset for the data source, you can open the query in the DMX query designer. Falls erforderlich, können Sie die MDX- und DMX-Schaltfläche auf der Symbolleiste verwenden, um zwischen MDX- und DMX-Modus zu wechseln.If necessary, use the MDX and DMX buttons on the toolbar to switch between MDX and DMX modes. Nachdem Sie das Modell ausgewählt haben, können Sie Data Mining-Vorhersageabfragen erstellen, die Daten für einen Bericht bereitstellen.After you select the model, you can create data mining prediction queries that provide data to a report. Weitere Informationen finden Sie unter Analysis Services DMX Query Designer User Interface.For more information, see Analysis Services DMX Query Designer User Interface.

SapNetWeaver BI Abfrage-DesignerSap NetWeaver BI Query Designer

Der SAP NetWeaver Business IntelligenceSAP NetWeaver Business Intelligence -Abfrage-Designer dient zum Abrufen von Daten aus einer SAP NetWeaver Business IntelligenceSAP NetWeaver Business Intelligence -Datenbank.The SAP NetWeaver Business IntelligenceSAP NetWeaver Business Intelligence query designer is used to retrieve data from a SAP NetWeaver Business IntelligenceSAP NetWeaver Business Intelligence database. Wenn Sie diesen Abfrage-Designer verwenden möchten, benötigen Sie eine SAP NetWeaver Business IntelligenceSAP NetWeaver Business Intelligence -Datenquelle, bei der mindestens eine InfoCube-, MultiProvider- oder webfähige Abfrage definiert ist.To use this query designer, you must have an SAP NetWeaver Business IntelligenceSAP NetWeaver Business Intelligence data source that has at least one InfoCube, MultiProvider, or Web-enabled query defined. In der folgenden Grafik wird der SAP NetWeaver Business IntelligenceSAP NetWeaver Business Intelligence -Abfrage-Designer veranschaulicht.The following image provides an illustration of the SAP NetWeaver Business IntelligenceSAP NetWeaver Business Intelligence query designer. Weitere Informationen finden Sie unter SAP NetWeaver BI Query Designer User Interface.For more information, see SAP NetWeaver BI Query Designer User Interface.

Abfrage-Designer mit MDX im EntwurfsmodusQuery Designer using MDX in Design Mode

MDX-Abfrage-Designer von Hyperion EssbaseHyperion Essbase Query Designer

Der Hyperion EssbaseHyperion Essbase -Abfrage-Designer dient zum Abrufen von Daten aus Hyperion EssbaseHyperion Essbase -Datenbanken und -Anwendungen.The Hyperion EssbaseHyperion Essbase query designer is used to retrieve data from Hyperion EssbaseHyperion Essbase databases and applications. In der folgenden Grafik wird der Hyperion EssbaseHyperion Essbase -Abfrage-Designer veranschaulicht.The following image provides an illustration of the Hyperion EssbaseHyperion Essbase query designer.

Abfrage-Designer für Hyperion Essbase-DatenquelleQuery Designer for Hyperion Essbase data source

Wenn Sie diesen Abfrage-Designer verwenden möchten, benötigen Sie eine Hyperion EssbaseHyperion Essbase -Datenquelle mit mindestens einer Datenbank.To use this query designer, you must have a Hyperion EssbaseHyperion Essbase data source that has at least one database.

Weitere Informationen finden Sie unter Hyperion Essbase Query Designer User Interface.For more information, see Hyperion Essbase Query Designer User Interface.

Weitere InformationenSee Also

Reporting Services-Tools Reporting Services Tools
Berichtsdatasets (SSRS) Report Datasets (SSRS)
Datenverbindungen, Datenquellen und Verbindungszeichenfolgen (Berichts-Generator und SSRS) Data Connections, Data Sources, and Connection Strings (Report Builder and SSRS)
Reporting Services-Tutorials (SSRS) Reporting Services Tutorials (SSRS)
Von Reporting Services unterstützte Datenquellen (SSRS) Data Sources Supported by Reporting Services (SSRS)
Erstellen einer eingebetteten oder freigegebenen Datenquelle (SSRS)Create an Embedded or Shared Data Source (SSRS)