Dateifreigabeübermittlung in Reporting ServicesFile Share Delivery in Reporting Services

SQL Server Reporting ServicesReporting Services enthält eine Dateifreigabe-Übermittlungserweiterung, mit deren Hilfe ein Bericht an einen Ordner übermittelt werden kann.SQL Server Reporting ServicesReporting Services includes a file share delivery extension so that you can deliver a report to a folder. Diese Erweiterung ist standardmäßig verfügbar und erfordert keine zusätzliche Konfiguration.The file share delivery extension is available by default and requires no additional configuration. Damit die Dateiübermittlung erfolgreich ist, müssen Sie Schreibberechtigungen für den freigegebenen Ordner erteilen.In order for file delivery to succeed, you must set write access permissions on the shared folder. Das Konto, das Schreibberechtigungen erfordert, kann entweder mit Anmeldeinformationen im Abonnement oder mit einem Dateifreigabekonto für den Berichtsserver konfiguriert sein.The account that requires writer permissions can either be credentials configured in the subscription or a File share account configured for the report server. Weitere Informationen zum Datenfreigabekonto finden Sie unter Abonnementeinstellungen und ein Dateifreigabekonto (Konfigurations-Manager).For more information on the file share account, see Subscription Settings and a File Share Account (Configuration Manager). Außerdem müssen Benutzer, die auf die Berichte zugreifen wollen, über Leseberechtigungen für den freigegebenen Ordner verfügen.In addition, users who require access to the reports must have read permissions on the shared folder.

Um einen Bericht an eine Dateifreigabe zu verteilen, definieren Sie entweder ein Standardabonnement oder ein datengesteuertes Abonnement.To distribute a report to a file share, you define either a standard subscription or a data-driven subscription. Erfahren Sie, wie Sie die Dateifreigabeübermittlung in einem datengesteuerten Abonnement verwenden, indem Sie sich den Artikel Erstellen eines datengesteuerten Abonnements (SSRS-Tutorial) lesen.To learn how to use file share delivery in a data-driven subscription, see Create a Data-Driven Subscription (SSRS Tutorial). Zusätzlich sind für das Konto, unter dem Remotedateifreigabe-Abonnements ausgeführt werden, Rechte für die lokale Anmeldung beim Reporting ServicesReporting Services -Computer erforderlich.Additionally, the account that runs remote file share subscriptions requires rights to log on locally on the Reporting ServicesReporting Services computer.

Gilt für:Applies to: Reporting ServicesReporting Services im einheitlichen Modus | Reporting ServicesReporting Services im SharePoint-ModusGilt für:Applies to: Reporting ServicesReporting Services Native mode | Reporting ServicesReporting Services SharePoint mode

In diesem Thema:In this topic:

Merkmale der an freigegebene Ordner übermittelten BerichteCharacteristics reports delivered to shared folders

  • Im Gegensatz zu Berichten, die von einem Berichtsserver gehostet und verwaltet werden, handelt es sich bei Berichten, die an einen freigegebenen Ordner übermittelt werden, um statische Dateien.Unlike reports that are hosted and managed by a report server, reports that are delivered to a shared folder are static files.

  • Interaktive Funktionen, die für den Bericht definiert sind, können bei Berichten, die als Dateien im Dateisystem gespeichert sind, nicht verwendet werden .Interactive features that are defined for the report do not work for reports that are stored as files on the file system. Interaktive Funktionen werden als statische Elemente dargestellt.Interaction features are represented as static elements. Wenn Sie z. B. einen Matrixbericht übermitteln, zeigt die resultierende Datei die oberste Ebene des Berichts an. Es ist nicht möglich, Zeilen und Spalten zu erweitern, um die unterstützenden Daten anzuzeigen.For example, if you deliver a matrix report, the resulting file shows the top-level view of the report; you cannot expand rows and columns to view supporting data.

  • Enthält der Bericht Diagramme, wird die Standardpräsentation verwendet.If the report includes charts, the default presentation is used. Wenn der Bericht einen Link zu einem anderen Bericht enthält, wird der Link als statischer Text gerendert.If the report links through to another report, the link is rendered as static text.

  • Wenn Sie die interaktiven Funktionen bei einem übermittelten Bericht erhalten möchten, müssen Sie die E-Mail-Übermittlung verwenden.If you want to retain interactive features in a delivered report, use e-mail delivery instead. Die E-Mail-Nachricht enthält einen Link zum Bericht auf dem Berichtsserver. Benutzer können die interaktiven Features verwenden.The e-mail contains a link to the report on the report server and users can use the interactive features. Weitere Informationen finden Sie unter E-Mail-Übermittlung in Reporting Services.For more information, see E-Mail Delivery in Reporting Services.

ZielordnerTarget folders

Wenn Sie ein Abonnement definieren, das die Dateifreigabeübermittlung verwendet, müssen Sie einen vorhandenen Ordner als Zielordner angeben.When defining a subscription that uses file share delivery, you must specify an existing folder as the target folder. Der Berichtsserver erstellt keine Ordner im Dateisystem.The report server does not create folders on the file system. Auf den angegebenen Ordner muss über eine Netzwerkverbindung zugegriffen werden können.The folder that you specify must be accessible over a network connection.

Überprüfen Sie, ob Benutzer, die die Berichte im freigegebenen Order anzeigen , über Leseberechtigungen verfügen.Verify that users who will view the reports in the shared folder have Read permission.

Verwenden Sie beim Angeben des Zielordners in einem Abonnement das UNC-Format (Uniform Naming Convention), das den Netzwerknamen des Computers enthält.When specifying the target folder in a subscription, use Uniform Naming Convention (UNC) format that includes the computer's network name. Der Ordnerpfad darf keine nachgestellten umgekehrten Schrägstriche enthalten.Do not include trailing backslashes in the folder path. Das folgende Beispiel veranschaulicht einen UNC-Pfad:The following example illustrates a UNC path:

\\<servername>\reportarchive\operations\2014  

Beachten Sie beim Erstellen des Ordners die erforderlichen Verbindungslimits.When you create the folder, consider the connection limits you require. Für den Berichtsserver sind zwei Verbindungen erforderlich. Sie müssen jedoch genügend Verbindungen einfügen, um weitere Benutzer aufnehmen zu können, die Berichte im freigegebenen Ordner öffnen möchten.The report server requires two connections, but you must include enough connections to accommodate additional users who want to open reports on the shared folder.

DateiformateFile Formats

Berichte können in einer Vielzahl von Dateiformaten gerendert werden, z. B. in HTML, DOCX oder Excel.Reports can be rendered in a variety of file formats, such as HTML, DOCX, and Excel. Um einen Bericht in einem bestimmten Dateiformat zu speichern, wählen Sie das entsprechende Renderingformat aus, wenn Sie Ihr Abonnement erstellen.To save the report in a specific file format, select that rendering format when creating your subscription. Beispielsweise wird durch Auswählen von Excel der Bericht als Microsoft ExcelMicrosoft Excel -Datei gespeichert.For example, choosing Excel saves the report as a Microsoft ExcelMicrosoft Excel file. Sie können zwar ein beliebiges unterstütztes Renderingformat auswählen, manche Formate eignen sich jedoch besser zum Rendern einer Datei.Although you can choose from any supported rendering format, some formats work better than others when rendering to a file.

Wenn Sie die Dateifreigabeübermittlung verwenden, wählen Sie ein Format aus, das den Bericht in einer einzigen Datei übermittelt, bei dem alle Bilder und der zugehörige Inhalt im Bericht enthalten sind.For file share delivery, choose a format that delivers the report in a single file, where all images and related content are included in the report. Passende Formate sind Webarchiv, PDF, TIFF und Excel.Suitable formats include Web archive, PDF, TIFF, and Excel. Verwenden Sie wenn möglich nicht HTML 4.0.Avoid HTML4.0. Wenn Ihr Bericht Bilder enthält, werden sie beim HTML 4.0-Format nicht in die Datei eingefügt.If your report includes images, the HTML 4.0 formats will not include them in the file.

DateioptionenFile Options

Wenn Sie ein Dateifreigabeabonnement erstellen, können Sie konfigurieren, wie der Dateiname erstellt wird und ob die Datei frühere Versionen des Berichts überschreibt.When you create a file share subscription, you can configure how the file name is created and if the file overwrites previous versions of the report. Ein vollqualifizierter Dateiname besteht aus drei Teilen: einem Namen, einer Erweiterung sowie Text oder einer Zahl, der bzw. die an den Namen angefügt wird, um einen eindeutigen Dateinamen zu erzeugen.A fully qualified file name has three parts: a name, an extension, and text or a number that is appended to the file to create a unique file name

Dateiname: Der Dateiname basiert auf dem Namen des Quellberichts. Sie können jedoch im Abonnement einen benutzerdefinierten Namen bereitstellen.File Name: The default file name is based on the source report name, but you can provide a custom name in the subscription. Die Erweiterung ist optional, aber wenn Sie sie angeben, erstellt der Berichtsserver eine dem Renderingformat entsprechende Erweiterung.The extension is optional, but if you specify it, the report server will create an extension that corresponds to the rendering format.

Überschreiben: Sie können Optionen zum Überschreiben angeben, um den Dateinamen bei jeder Berichtsübermittlung oder Erstellung einer neuen Datei wiederzuverwenden.Overwrite: You can specify overwrite options to reuse the same file name for each report delivery or to create a new file. Zum Überschreiben der Datei müssen Sie den gleichen Dateinamen und die gleiche Erweiterung verwenden.To overwrite the file, you must use the same file name and extension.

Ein andere Möglichkeit, eindeutige Dateinamen für jede Übermittlung zu erstellen, ist das Einschließen eines Timestamps in den Dateinamen.An alternative approach to creating unique files for every delivery is to include a timestamp in the file name. Dazu fügen Sie die Variable @timestamp dem Dateinamen hinzu (z. B. *CompanySales@timestamp* ).To do this, add the @timestamp variable to the file name (for example, *CompanySales@timestamp*). Auf diese Weise ist der Dateiname per definitionem eindeutig und wird daher niemals überschrieben.With this approach, the file name is unique by definition, so it will never be overwritten.

Die folgende Abbildung zeigt ein Beispiel der Einstellungen für ein Abonnement, für das die Dateifreigabeübermittlung konfiguriert wurde.The following image is an example of the settings for a subscription configured for file share delivery.

Abonnement einer Dateifreigabefile share subscription

Weitere InformationenSee Also

Erstellen und Verwalten von Abonnements für Berichtsserver im einheitlichen Modus Create and Manage Subscriptions for Native Mode Report Servers
Abonnementeinstellungen und ein Dateifreigabekonto (Konfigurations-Manager)Subscription Settings and a File Share Account (Configuration Manager)