Tutorial: Hinzufügen eines Parameters zum Bericht (Berichts-Generator)Tutorial: Add a Parameter to Your Report (Report Builder)

In diesem Tutorial fügen Sie einen Parameter zu einem paginierten Reporting ServicesReporting Services -Bericht hinzu, sodass Leser des Berichts Berichtsdaten für einen Wert oder mehrere Werte filtern können.In this tutorial, you add a parameter to a Reporting ServicesReporting Services paginated report so report readers can filter report data for one or more values.

Berichts-Generator-Parameter-Tutorial

Berichtsparameter werden automatisch für jeden Abfrageparameter erstellt, den Sie in eine Datasetabfrage einschließen.Report parameters are created automatically for each query parameter that you include in a dataset query. Der Parameterdatentyp bestimmt, wie der Parameter auf der Symbolleiste der Berichtsansicht angezeigt wird.The parameter data type determines how it appears on the report view toolbar.

Hinweis

In diesem Lernprogramm werden die Schritte für den Assistenten in einem Verfahren zusammengefasst.In this tutorial, the steps for the wizard are consolidated into one procedure. Im ersten Lernprogramm dieser Reihe erhalten Sie detaillierte Anweisungen zum Navigieren zu einem Berichtsserver, zum Auswählen einer Datenquelle sowie zum Erstellen eines Datasets: Tutorial: Erstellen eines einfachen Tabellenberichts (Berichts-Generator).For step-by-step instructions about how to browse to a report server, choose a data source, and create a dataset, see the first tutorial in this series: Tutorial: Creating a Basic Table Report (Report Builder).

Ungefähre Dauer dieses Lernprogramms: 25 Minuten.Estimated time to complete this tutorial: 25 minutes.

AnforderungenRequirements

Weitere Informationen zu den Anforderungen finden Sie unter Voraussetzungen für Tutorials (Berichts-Generator).For information about requirements, see Prerequisites for Tutorials (Report Builder).

1. Erstellen eines Matrixberichts und eines Datasets mit dem Tabellen- oder Matrix-Assistenten1. Create a Matrix Report and Dataset in the Table or Matrix Wizard

Erstellen Sie einen Matrixbericht, eine Datenquelle und ein Dataset.Create a matrix report, a data source, and a dataset.

Hinweis

In diesem Lernprogramm sind die Datenwerte in der Abfrage enthalten, sodass keine externe Datenquelle benötigt wird.In this tutorial, the query contains the data values, so that it does not need an external data source. Die Abfrage ist daher relativ lang.This makes the query quite long. In einer Geschäftsumgebung wären die Daten nicht in der Abfrage enthalten.In a business environment, a query would not contain the data. Dieses Szenario dient nur zu Lernzwecken.This is for learning purposes only.

So erstellen Sie einen neuen MatrixberichtTo create a new matrix report

  1. Starten Sie den Berichts-Generator entweder von Ihrem Computer, über das Reporting ServicesReporting Services -Webportal oder über den integrierten SharePoint-Modus.Start Report Builder either from your computer, the Reporting ServicesReporting Services web portal, or SharePoint integrated mode.

    Das Dialogfeld Neuer Bericht oder neues Dataset wird geöffnet.The New Report or Dataset dialog box opens.

    Wenn das Dialogfeld Neuer Bericht oder neues Dataset nicht angezeigt wird, wählen Sie im Menü Datei die Option Neu.If you don't see the New Report or Dataset dialog box, on the File menu > New.

  2. Vergewissern Sie sich, dass im linken Bereich Neuer Bericht ausgewählt ist.In the left pane, make sure New Report is selected.

  3. Klicken Sie im rechten Bereich auf Tabellen- oder Matrix-Assistent.In the right pane, click Table or Matrix Wizard.

  4. Klicken Sie auf der Seite Dataset auswählen auf Dataset erstellen > Weiter.On the Choose a dataset page, click Create a dataset > Next.

  5. Wählen Sie auf der Seite Verbindung mit einer Datenquelle auswählen eine Datenquelle aus der Liste aus, oder navigieren Sie zum Berichtsserver, um eine auszuwählen.On the Choose a connection to a data source page, select a data source from the list or browse to the report server to select one. Wählen Sie eine beliebige Datenquelle des Typs SQL Serveraus.Select any data source that is type SQL Server.

  6. Klicken Sie auf Weiter.Click Next.

    Sie müssen möglicherweise Ihre Anmeldeinformationen eingeben.You may need to enter your credentials.

  7. Klicken Sie auf der Seite Abfrage entwerfen auf Als Text bearbeiten.On the Design a query page, click Edit as Text.

  8. Fügen Sie die folgende Abfrage in den leeren Bereich am oberen Ende ein:Paste the following query into the empty pane at the top:

    ;WITH CTE (StoreID, Subcategory, Quantity)   
    AS (  
    SELECT 200 AS StoreID, 'Digital SLR Cameras' AS Subcategory, 2002 AS Quantity  
    UNION SELECT  200 AS StoreID, 'Camcorders' AS Subcategory, 1954 AS Quantity  
    UNION SELECT  200 AS StoreID, 'Accessories' AS Subcategory, 1895 AS Quantity  
    UNION SELECT  199 AS StoreID, 'Digital Cameras' AS Subcategory, 1849 AS Quantity  
    UNION SELECT  306 AS StoreID, 'Digital SLR Cameras' AS Subcategory, 1579 AS Quantity  
    UNION SELECT  306 AS StoreID, 'Camcorders' AS Subcategory, 1561 AS Quantity  
    UNION SELECT  306 AS StoreID, 'Digital Cameras' AS Subcategory, 1553 AS Quantity  
    UNION SELECT  306 AS StoreID, 'Accessories' AS Subcategory, 1534 AS Quantity  
    UNION SELECT 307 AS StoreID, 'Accessories' AS Subcategory, 1755 AS Quantity  
    UNION SELECT 307 AS StoreID, 'Camcorders' AS Subcategory, 1631 AS Quantity  
    UNION SELECT 307 AS StoreID, 'Digital SLR Cameras' AS Subcategory, 1772 AS Quantity)  
    SELECT StoreID, Subcategory, Quantity  
    FROM CTE  
    

    Durch diese Abfrage werden die Ergebnisse mehrerer Transact-SQLTransact-SQL -SELECT-Anweisungen in einem allgemeinen Tabellenausdruck kombiniert, um Werte anzugeben, die auf vereinfachten Umsatzdaten für Kameras aus der Contoso-Beispieldatenbank basieren.This query combines the results of several Transact-SQLTransact-SQL SELECT statements inside a common table expression to specify values that are based on simplified sales data for cameras from the Contoso sample database. Die Unterkategorien sind Digitalkameras, digitale Spiegelreflexkameras (DSLR), Camcorder und Zubehör.The subcategories are digital cameras, digital single lens reflex (SLR) cameras, camcorders, and accessories.

  9. Klicken Sie auf der Symbolleiste des Abfrage-Designers auf Ausführen (!), um die Daten anzuzeigen.On the query designer toolbar, click Run (!) to see the data.

    Das Resultset enthält 11 Datenzeilen, in denen die Menge verkaufter Artikel in jeder Unterkategorie für vier Geschäfte angezeigt wird, und die folgenden Spalten: StoreID, Subcategory, Quantity. Der Geschäftsname ist nicht Teil des Resultsets.The result set consists of 11 rows of data that show the quantity of items sold for each subcategory for four stores, in the following columns: StoreID, Subcategory, Quantity.The store name is not part of the result set. An späterer Stelle dieses Lernprogramms suchen Sie in einem separaten Dataset nach dem Namen des Geschäfts, das der Geschäfts-ID entspricht.Later in this tutorial, you will look up the name of the store that corresponds to the store identifier from a separate dataset.

    Diese Abfrage enthält keine Abfrageparameter.This query does not contain query parameters. Abfrageparameter werden später in diesem Lernprogramm hinzugefügt.You will add query parameters later in this tutorial.

  10. Klicken Sie auf Weiter.Click Next.

2. Organisieren von Daten und Auswählen des Layouts im Assistenten2. Organize Data and Choose Layout in the Wizard

Der Assistent stellt einen Startentwurf für die Anzeige von Daten bereit.The wizard provides a starting design for displaying data. Im Vorschaufenster des Assistenten können Sie das Ergebnis der Datengruppierung visualisieren, bevor Sie den Tabellen- oder Matrixentwurf abschließen.The preview pane in the wizard helps you to visualize the result of grouping data before you complete the table or matrix design.

So gruppieren Sie DatenTo organize data into groups

  1. Ziehen Sie „Subcategory“ auf der Seite Felder anordnen in Zeilengruppen.On the Arrange fields page, drag Subcategory to Row groups.

  2. Ziehen Sie „StoreID“ in Spaltengruppen.Drag StoreID to Column groups.

  3. Ziehen Sie „Quantity“ in Werte.Drag Quantity to Values.

    Sie haben die Werte für die verkaufte Menge in Zeilen organisiert und nach Unterkategorie gruppiert.You have organized the quantity sold values in rows grouped by subcategory, with one column for each store.

  4. Klicken Sie auf Weiter.Click Next.

  5. Vergewissern Sie sich auf der Seite Layout auswählen , dass unter Optionendie Option Teil- und Gesamtergebnisse anzeigen ausgewählt ist.On the Choose the Layout page, under Options, make sure Show subtotals and grand totals is selected.

    Wenn Sie den Bericht ausführen, werden in der letzten Spalte die Gesamtmenge jeder Unterkategorie für alle Geschäfte und in der letzten Zeile die Gesamtmenge für alle Unterkategorien für jedes Geschäft angezeigt.When you run the report, the last column will show the total quantity of each subcategory for all stores, and the last row will show the total quantity for all subcategories for each store.

  6. Klicken Sie auf Weiter.Click Next.

  7. Klicken Sie auf Fertig stellen.Click Finish.

    Die Matrix wird der Entwurfsoberfläche hinzugefügt.The matrix is added to the design surface. Die Matrix enthält drei Spalten und drei Zeilen.The matrix displays three columns and three rows. Die Zellen in der ersten Zeile enthalten "Subcategory", "[StoreID]" und "Total".The contents of the cells in the first row are Subcategory, [StoreID], and Total. Die Zellen in der zweiten Zeile enthalten Ausdrücke, die die Unterkategorie, die Menge verkaufter Artikel für jedes Geschäft und die Gesamtmenge in jeder Unterkategorie für alle Geschäfte darstellen.The contents of the cells in the second row contain expressions that represent the subcategory, the quantity of items sold for each store, and the total quantity for each subcategory for all stores. Die Zellen in der letzten Zeile enthalten das Gesamtergebnis für jedes Geschäft.The cells in the final row display the grand total for each store.

    ssRB_ParamTut_Design

  8. Klicken Sie in die Matrix, zeigen Sie auf den Rand der ersten Spalte, und vergrößern Sie die Spaltenbreite mithilfe des Ziehpunkts.Click in the matrix, hover over the edge of the first column, grab the handle, and expand the column width.

    ssRB_ParamTut_Drag

  9. Klicken Sie auf Ausführen , um eine Vorschau des Berichts anzuzeigen.Click Run to preview the report.

Der Bericht wird auf dem Berichtsserver ausgeführt. Titel und Zeitpunkt der Verarbeitung des Berichts werden angezeigt.The report runs on the report server and displays the title and the time the report processing occurred.

ssRB_ParamTut__Preview1

Bisher wird in den Spaltenüberschriften die Geschäfts-ID, aber nicht der Geschäftsnamen angezeigt.So far the column headings display the store identifier but not the store name. Später fügen Sie einen Ausdruck hinzu, um in einem Dataset, das Geschäfts-ID/Geschäftsname-Paare enthält, nach dem Geschäftsnamen suchen.Later, you will add an expression to look up the store name in a dataset that contains store identifier/store name pairs.

3. Hinzufügen eines Abfrageparameters zum Erstellen eines Berichtsparameters3. Add a Query Parameter to Create a Report Parameter

Wenn Sie einer Abfrage einen Abfrageparameter hinzufügen, erstellt der Berichts-Generator automatisch einen eindeutigen Berichtsparameter mit Standardeigenschaften für Name, Eingabe und Datentyp.When you add a query parameter to a query, Report Builder automatically creates a single-valued report parameter with default properties for name, prompt, and data type.

So fügen Sie einen Abfrageparameter hinzuTo add a query parameter

  1. Klicken Sie auf Entwurf , um wieder zur Entwurfsansicht zurückzuwechseln.Click Design to switch back to Design view.

  2. Erweitern Sie im Berichtsdatenbereich den Ordner Datasets , klicken Sie mit der rechten Maustaste auf DataSet1, und klicken Sie anschließend auf Abfrage.In the Report Data pane, expand the Datasets folder, right-click DataSet1, and then click Query.

  3. Fügen Sie die folgende Transact-SQLTransact-SQL WHERE -Klausel als letzte Zeile in der Abfrage hinzu:Add the following Transact-SQLTransact-SQL WHERE clause as the last line in the query:

    WHERE StoreID = (@StoreID)  
    

    Das Dialogfeld WHERE -Klausel beschränkt die abgerufenen Daten auf die Geschäfts-ID, die vom Abfrageparameter *@StoreID*.The WHERE clause limits the retrieved data to the store identifier that is specified by the query parameter *@StoreID*.

  4. Klicken Sie auf der Symbolleiste des Abfrage-Designers auf Ausführen (!).On the query designer toolbar, click Run (!). Das Dialogfeld Abfrageparameter definieren wird geöffnet, und Sie werden aufgefordert, einen Wert für den Abfrageparameter *@StoreID*.The Define Query Parameters dialog box opens and prompts for a value for the query parameter *@StoreID*.

  5. Geben Sie im Feld Parameterwertdie Zahl 200ein.In Parameter Value, type 200.

  6. Klicken Sie auf OK.Click OK.

    Im Resultset werden die verkauften Mengen für Zubehör, Camcorder und digitale SLR-Kameras für die Geschäfts-ID 200angezeigt.The result set displays the quantities sold for Accessories, Camcorders, and Digital SLR Cameras for the store identifier 200.

  7. Klicken Sie auf OK.Click OK.

  8. Erweitern Sie im Berichtsdatenbereich den Ordner Parameter .In the Report Data pane, expand the Parameters folder.

Beachten Sie, dass nun ein Berichtsparameter namens *@StoreID*existiert sowie ein Bereich „Parameter“, in dem Sie die Berichtsparameter erstellen können.Note there is now a report parameter named *@StoreID*, and a Parameters pane where you can lay out the report parameters.

ssRB_ParamPane

Wird kein Bereich „Parameter“ angezeigt?Don't see a Parameters pane? Wählen Sie im Menü Ansicht den Befehl Parameteraus.On the View menu, select Parameters.

4. Ändern des Standarddatentyps und anderer Eigenschaften für einen Berichtsparameter4. Change Default Data Type and Other Properties for a Report Parameter

Nachdem Sie einen Berichtsparameter erstellt haben, können Sie die Standardwerte für Eigenschaften anpassen.After you create a report parameter, you can adjust the default values for properties.

So ändern Sie den Standarddatentyp für einen BerichtsparameterTo change the default data type for a report parameter

Standardmäßig weist der Parameter, den Sie erstellt haben, den Datentyp Textauf.By default, the parameter you created has the data type Text. Da es sich bei der Geschäfts-ID um eine ganze Zahl handelt, können Sie den Datentyp in „Integer“ ändern.Because the store identifier is an integer, you can change the data type to Integer.

  1. Klicken Sie im Berichtsdatenbereich unter dem Knoten Parameter mit der rechten Maustaste auf *@StoreID*, und klicken Sie anschließend auf Parametereigenschaften.In the Report Data pane under the Parameters node, right-click *@StoreID*, then click Parameter Properties.

  2. Geben Sie im Feld Eingabeaufforderung Geschäfts-ID? ein.In Prompt, type Store identifier? Dieser Text wird auf der Berichts-Viewer-Symbolleiste angezeigt, wenn Sie den Bericht ausführen.This text appears on the report viewer toolbar when you run the report.

  3. Wählen Sie in der Dropdownliste Datentypdie Option Ganze Zahlaus.In Data type, from the drop-down list, select Integer.

  4. Nehmen Sie die verbleibenden Standardwerte im Dialogfeld an.Accept the remaining default values in the dialog box.

  5. Klicken Sie auf OK.Click OK.

  6. Klicken Sie auf Ausführen , um eine Vorschau des Berichts anzuzeigen.Click Run to preview the report. Der Berichts-Viewer zeigt die Eingabeaufforderung Store Identifier? für *@StoreID*.The report viewer displays the prompt Store Identifier? for *@StoreID*.

  7. Geben Sie auf der Berichts-Viewer-Symbolleiste neben Geschäfts-ID die Zahl 200ein, und klicken anschließend auf Bericht anzeigen.On the report viewer toolbar, next to Store ID, type 200, and then click View Report.

SSRB_ParamTutStoreID

4a.4a. Hinzufügen eines Datasets, um verfügbare Werte und Anzeigenamen anzuzeigenAdd a Dataset to Provide Available Values and Display Names

Um sicherzustellen dass die Leser des Berichts nur gültige Werte für einen Parameter eingeben kann, können Sie eine Dropdownliste von Werten erstellen.To make sure your report readers type only valid values for a parameter, you can create a drop-down list of values to choose from. Die Werte können aus einem Dataset oder einer von Ihnen angegebenen Liste stammen.The values can come from a dataset or from a list that you specify. Verfügbare Werte müssen aus einem Dataset stammen, dessen Abfrage keinen Verweis auf den Parameter enthält.Available values must be supplied from a dataset with a query that does not contain a reference to the parameter.

So erstellen Sie ein Dataset für gültige Werte für einen ParameterTo create a dataset for valid values for a parameter

  1. Klicken Sie auf Entwurf , um zur Entwurfsansicht zu wechseln.Click Design to switch to Design view.

  2. Klicken Sie im Berichtsdatenbereich mit der rechten Maustaste auf den Ordner Datasets , und klicken Sie anschließend auf Dataset hinzufügen.In the Report Data pane, right-click the Datasets folder, and then click Add Dataset.

  3. Geben Sie im Feld Nameden Namen Geschäfteein.In Name, type Stores.

  4. Wählen Sie Ein in den eigenen Bericht eingebettetes Dataset verwendenaus.Select Use a dataset embedded in my report.

  5. Wählen Sie unter Datenquellein der Dropdownliste die Datenquelle aus, die Sie im ersten Verfahren verwendet haben.In Data source, from the drop-down list, choose the data source you used in the first procedure.

  6. Vergewissern Sie sich, dass unter Abfragetypdie Option Text ausgewählt ist.In Query type, verify that Text is selected.

  7. Fügen Sie unter Abfragefolgende Abfrage ein:In Query, paste the following text:

    SELECT 200 AS StoreID, 'Contoso Catalog Store' as StoreName  
    UNION SELECT 199 AS StoreID, 'Contoso North America Online Store' as StoreName  
    UNION SELECT 307 AS StoreID, 'Contoso Asia Online Store' as StoreName  
    UNION SELECT 306 AS StoreID, 'Contoso Europe Online Store' as StoreName  
    
  8. Klicken Sie auf OK.Click OK.

    Im Berichtsdatenbereich werden die Felder „StoreID“ und „StoreName“ unter dem Datasetknoten Geschäfte angezeigt.The Report Data pane displays the fields StoreID and StoreName under the Stores dataset node.

4b.4b. Angeben der verfügbaren Werte, die in einer Liste angezeigt werden sollenSpecify Available Values to Show in a List

Nachdem Sie ein Dataset erstellt haben, um verfügbare Werte bereitzustellen, ändern Sie die Berichtseigenschaften, um das Dataset und das Feld anzugeben, aus denen die Dropdownliste gültiger Werte auf der Berichts-Viewer-Symbolleiste aufgefüllt wird.After you create a dataset to provide available values, you change the report properties to specify which dataset and which field to use to populate the drop-down list of valid values on the Report Viewer toolbar.

So stellen Sie verfügbare Werte für einen Parameter aus einem Dataset bereitTo provide available values for a parameter from a dataset

  1. Klicken Sie im Berichtsdatenbereich mit der rechten Maustaste auf den Parameter *@StoreID*, und klicken Sie anschließend auf Parametereigenschaften.In the Report Data pane, right-click the parameter *@StoreID*, then click Parameter Properties.

  2. Klicken Sie auf Verfügbare Werteund anschließend auf Werte aus Abfrage abrufen.Click Available Values, and then click Get values from a query.

  3. Klicken Sie unter Datasetin der Dropdownliste auf den Eintrag Stores.In Dataset, from the drop-down list, click Stores.

  4. Wählen Sie unter Wertfeldden Eintrag „StoreID“ aus der Dropdownliste aus.In Value field, from the drop-down list, click StoreID.

  5. Wählen Sie unter Bezeichnungsfeldden Eintrag „StoreName“ aus der Dropdownliste aus.In Label field, from the drop-down list, click StoreName. Das Bezeichnungsfeld gibt den Anzeigenamen für den Wert an.The label field specifies the display name for the value.

  6. Klicken Sie auf Allgemein.Click General.

  7. Ändern Sie in der Eingabeaufforderung Geschäfts-ID? zu Szure name?.In Prompt, change Store Identifer? to Store name?

    Berichtsleser wählen jetzt anstelle einer Liste von Geschäfts-IDs eine Liste von Geschäftsnamen aus.Report readers will now select from a list of store names instead of store identifiers. Beachten Sie, dass der Parameterdatentyp weiterhin Integer lautet, da der Parameter nicht auf dem Geschäftsnamen, sondern auf der Geschäfts-ID basiert.Note that the parameter data type remains Integer because the parameter is based on the store identifier, not the store name.

  8. Klicken Sie auf OK.Click OK.

  9. Zeigen Sie eine Vorschau des Berichts an.Preview the report.

    Auf der Berichts-Viewer-Symbolleiste ist das Parametertextfeld jetzt eine Dropdownliste, die Einen Wert auswählenanzeigt.In the report viewer toolbar, the parameter text box is now a drop-down list that displays Select a Value.

  10. Wählen Sie in der Dropdownliste „Contoso Catalog Store“ aus, und klicken Sie anschließend auf Bericht anzeigen.From the drop-down list, select Contoso Catalog Store, then click View Report.

Im Bericht werden die verkauften Mengen für Zubehör, Camcorder und digitale SLR-Kameras für die Geschäfts-ID 200angezeigt.The report displays the quantity sold for Accessories, Camcorders, and Digital SLR Cameras for the store identifier 200.

4c.4c. Angeben eines StandardwertsSpecify a Default Value

Sie können einen Standardwert für jeden Berichtsparameter angeben, damit der Bericht automatisch ausgeführt wird.You can specify a default value for each parameter so the report runs automatically.

So geben Sie einen Standardwert aus einem Dataset anTo specify a default value from a dataset

  1. Wechseln Sie in die Entwurfsansicht.Switch to Design view.

  2. Klicken Sie im Berichtsdatenbereich mit der rechten Maustaste auf *@StoreID*, und klicken Sie anschließend auf Parametereigenschaften.In the Report Data pane, right-click *@StoreID*, then click Parameter Properties.

  3. Klicken Sie auf Standardwerteund anschließend auf Werte aus Abfrage abrufen.Click Default Values, then click Get values from a query.

  4. Klicken Sie unter Datasetin der Dropdownliste auf den Eintrag Stores.In Dataset, from the drop-down list, click Stores.

  5. Wählen Sie unter Wertfeldden Eintrag „StoreID“ aus der Dropdownliste aus.In Value field, from the drop-down list, click StoreID.

  6. Klicken Sie auf OK.Click OK.

  7. Zeigen Sie eine Vorschau des Berichts an.Preview the report.

For *@StoreID*zeigt der Berichts-Viewer den Wert „Contoso North America Online Store“ an, da es sich um den ersten Wert aus dem Resultset für das Dataset Geschäfte.For *@StoreID*, the report viewer displays the value "Contoso North America Online Store" because it's the first value from the result set for the dataset Stores. Im Bericht wird die verkaufte Menge von Digitalkameras für die Geschäfts-ID 199angezeigt.The report displays the quantity sold for Digital Cameras for store identifier 199.

So geben Sie einen benutzerdefinierten Standardwert anTo specify a custom default value

  1. Wechseln Sie in die Entwurfsansicht.Switch to Design view.

  2. Klicken Sie im Berichtsdatenbereich mit der rechten Maustaste auf *@StoreID*, und klicken Sie anschließend auf Parametereigenschaften.In the Report Data pane, right-click *@StoreID*, and then click Parameter Properties.

  3. Klicken Sie auf Standardwerte > Werte angeben > Hinzufügen.Click Default Values > Specify values > Add. Eine neue Wertzeile wird hinzugefügt.A new value row is added.

  4. Geben Sie im Feld Wertdie Zeichenfolge 200ein.In Value, type 200.

  5. Klicken Sie auf OK.Click OK.

  6. Zeigen Sie eine Vorschau des Berichts an.Preview the report.

For *@StoreID*zeigt der Report Viewer „Contoso Catalog Store“ an, da dies der Anzeigename für die Geschäfts-ID 200.For *@StoreID*, the report viewer displays "Contoso Catalog Store" because it's the display name for store identifier 200. Im Bericht werden die verkauften Mengen für Zubehör, Camcorder und digitale SLR-Kameras für die Geschäfts-ID 200angezeigt.The report displays the quantity sold for Accessories, Camcorders, and Digital SLR Cameras for the store identifier 200.

4d.4d. Suchen eines Name-Wert-PaaresLook up a Name/Value Pair

Ein Dataset kann sowohl den Bezeichner als auch das entsprechende Namensfeld enthalten.A dataset might contain both the identifier and the corresponding name field. Wenn Sie nur einen Bezeichner haben, können Sie in einem von Ihnen erstellten Dataset, das Name-Wert-Paare enthält, nach dem entsprechenden Namen suchen.When you only have an identifier, you can look up the corresponding name in a dataset that you created that includes name/value pairs.

So suchen Sie nach einem Wert in einem DatasetTo look up a value from a dataset

  1. Wechseln Sie in die Entwurfsansicht.Switch to Design view.

  2. Klicken Sie auf der Entwurfsoberfläche in der Matrix im ersten Zeilenspaltenheader mit der rechten Maustaste auf [StoreID] , und klicken Sie anschließend auf Ausdruck.On the design surface, in the matrix, in the first row column header, right-click [StoreID] and then click Expression.

  3. Löschen Sie im Ausdrucksbereich den gesamten Text mit Ausnahme des Anfangs Gleichheitszeichen (=).In the expression pane, delete all text except the beginning equals sign (=).

  4. Erweitern Sie unter Kategorieden Knoten Allgemeine Funktionen, und klicken Sie auf Sonstiges.In Category, expand Common Functions, and click Miscellaneous. Im Bereich "Element" wird ein Satz von Funktionen angezeigt.The Item pane displays a set of functions.

  5. Doppelklicken Sie in „Element“ auf Suche.In Item, double-click Lookup. Im Ausdrucksbereich wird =Lookup(angezeigt.The expression pane displays =Lookup(. Der Bereich "Beispiel" enthält ein Beispiel für die Suchsyntax.The Example pane displays an example of Lookup syntax.

  6. Geben Sie den folgenden Ausdruck ein:Type the following expression:

    =Lookup(Fields!StoreID.Value,Fields!StoreID.Value,Fields!StoreName.Value,"Stores")      
    

    Die Suchfunktion empfängt den Wert für "StoreID", sucht im Dataset "Geschäfte" danach und gibt den "StoreName"-Wert zurück.The Lookup function takes the value for StoreID, looks it up in the "Stores" dataset, and returns the StoreName value.

  7. Klicken Sie auf OK.Click OK.

    Der Spaltenheader für das Geschäft enthält den Anzeigetext für einen komplexen Ausdruck: Expr.The store column header contains the display text for a complex expression: Expr.

  8. Zeigen Sie eine Vorschau des Berichts an.Preview the report.

Die Spaltenkopfzeile oben auf jeder Seite zeigt anstelle den Geschäftsnamen anstatt der Geschäfts-ID an.The column header at the top of each column displays the store name instead of the store identifier.

5. Anzeigen des ausgewählten Parameterwerts im Bericht5. Display the Selected Parameter Value in the Report

Wenn die Leser des Berichts Fragen zu einem Bericht hat, ist es hilfreich, die ausgewählten Parameterwerte zu kennen.When your report readers have questions about a report, it helps to know which parameter values they chose. Die vom Benutzer ausgewählten Werte können für jeden Parameter im Bericht beibehalten werden.You can preserve user-selected values for each parameter in the report. Sie können die Parameter z. B. in einem Textfeld im Seitenfuß anzeigen.One way is to display the parameters in a text box in the page footer.

  1. Wechseln Sie in die Entwurfsansicht.Switch to Design view.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Fußzeile > Einfügen > Textfeld.Right-click the page footer > Insert > Text Box. Ziehen Sie das Textfeld neben das Textfeld mit dem Zeitstempel.Drag the text box next to the text box with the time stamp. Vergrößern Sie die Breite des Textfelds mit dem seitlichen Ziehpunkt.Grab the side handle of the text box and expand the width.

  3. Ziehen Sie im Berichtsdatenbereich den Parameter *@StoreID* in das Textfeld.From the Report Data pane, drag the parameter *@StoreID* to the text box. Im Textfeld wird [@StoreID]angezeigt.The text box displays [@StoreID].

  4. Um die Parameterbezeichnung anzuzeigen, klicken Sie auf das Textfeld, bis der Einfügecursor nach dem vorhandenen Ausdruck angezeigt wird, geben Sie ein Leerzeichen ein, und ziehen Sie dann eine andere Kopie des Parameters im Berichtsdatenbereich in das Textfeld.To display the parameter label, click in the text box until the insert cursor appears after the existing expression, type a space, and then drag another copy of the parameter from the Report Data pane to the text box. Im Textfeld wird [@StoreID] [@StoreID]angezeigt.The text box displays [@StoreID] [@StoreID].

  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die erste [@StoreID] , und klicken Sie auf Ausdruck.Right-click the first [@StoreID] and click Expression. Das Dialogfeld Ausdruck wird geöffnet.The Expression dialog box opens. Ersetzen Sie den Text Value durch Label.Replace the text Value with Label.

  6. Klicken Sie auf OK.Click OK.

    Der folgende Text wird angezeigt: [@StoreID.Label] [@StoreID].The text displays: [@StoreID.Label] [@StoreID].

  7. Zeigen Sie eine Vorschau des Berichts an.Preview the report.

6. Verwenden des Berichtsparameters in einem Filter6. Use the Report Parameter in a Filter

Mithilfe von Filtern können die in einem Bericht zu verwendenden Daten gesteuert werden, nachdem sie aus einer externen Datenquelle abgerufen wurden.Filters help control which data to use in a report after it is retrieved from an external data source. Schließen Sie den Berichtsparameter in einen Filter für die Matrix ein, um Lesern des Berichts das Steuern der angezeigten Daten zu ermöglichen.To let report readers control the data they want to see, you can include the report parameter in a filter for the matrix.

So geben Sie einen Parameter in einem Matrixfilter anTo specify a parameter in a matrix filter

  1. Wechseln Sie in die Entwurfsansicht.Switch to Design view.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen Zeilen- oder Spaltenheaderziehpunkt in der Matrix und anschließend auf Tablix-Eigenschaften.Right-click a row or column header handle on the matrix, and then click Tablix Properties.

  3. Klicken Sie auf Filterund anschließend auf Hinzufügen.Click Filters, and then click Add. Es wird ein neuer Zeilenfilter angezeigt.A new filter row appears.

  4. Wählen Sie im Feld Ausdruckaus der Dropdownliste das Datasetfeld StoreID aus.In Expression, from the drop-down list, select the dataset field StoreID. Der Datentyp zeigt Ganze Zahlan.The data type displays Integer. Wenn der Ausdruckswert ein Datasetfeld ist, wird der Datentyp automatisch festgelegt.When the expression value is a dataset field, the data type is set automatically.

  5. Vergewissern Sie sich, dass unter Operatordie Option Gleichheitszeichen (=) ausgewählt ist.In Operator, verify that the equals sign (=) is selected.

  6. Geben Sie im Feld Wertdie Zeichenfolge [@StoreID]ein.In Value, type [@StoreID].

    [@StoreID] ist die einfache Ausdruckssyntax, die =Parameters!StoreID.Valuedarstellt.[@StoreID] is the simple expression syntax that represents =Parameters!StoreID.Value.

  7. Klicken Sie auf OK.Click OK.

  8. Zeigen Sie eine Vorschau des Berichts an.Preview the report.

    In der Matrix werden nur Daten für "Contoso Catalog Store" angezeigt.The matrix displays data only for "Contoso Catalog Store".

  9. Wählen Sie auf der Berichts-Viewer-Symbolleiste für Geschäftsname? die Option Contoso Asia Online Storeaus, und klicken Sie anschließend auf Bericht anzeigen.On the report viewer toolbar, for Store name?, select Contoso Asia Online Store, and then click View Report.

In der Matrix werden Daten für das ausgewählte Geschäft angezeigt.The matrix displays data that corresponds to the store that you selected.

7. Ändern des Berichtsparameters in einen mehrwertigen Parameter7. Change the Report Parameter to Accept Multiple Values

Wenn Sie einen einwertigen Parameter in einen mehrwertigen Parameter ändern möchten, müssen Sie die Abfrage und alle Ausdrücke, die einen Verweis auf den Parameter enthalten (einschließlich Filter) ändern.To change a parameter from single to multivalued, you must change the query and all expressions that contain a reference to the parameter, including filters. Ein mehrwertiger Parameter ist ein Wertarray.A multivalued parameter is an array of values. In einer Datasetabfrage muss die Abfragesyntax überprüfen, ob ein Wert in einem Satz von Werten enthalten ist.In a dataset query, query syntax must test for inclusion of one value in a set of values. In einem Berichtsausdruck greift die Ausdruckssyntax nicht auf einzelnen Wert, sondern auf ein Wertarray zu.In a report expression, expression syntax must access an array of values instead of an individual value.

So ändern Sie einen einwertigen Parameter in einen mehrwertigen ParameterTo change a parameter from single to multivalued

  1. Wechseln Sie in die Entwurfsansicht.Switch to Design view.

  2. Klicken Sie im Berichtsdatenbereich mit der rechten Maustaste auf *@StoreID*, und klicken Sie anschließend auf Parametereigenschaften.In the Report Data pane, right-click *@StoreID*, and then click Parameter Properties.

  3. Aktivieren Sie Mehrere Werte zulassen.Select Allow multiple values.

  4. Klicken Sie auf OK.Click OK.

  5. Erweitern Sie im Berichtsdatenbereich den Ordner Datasets , klicken Sie mit der rechten Maustaste auf DataSet1, und klicken Sie anschließend auf Abfrage.In the Report Data pane, expand the Datasets folder, right-click DataSet1, and then click Query.

  6. Ändern Sie die Gleichheitszeichen (=) in der Transact-SQLTransact-SQL WHERE-Klausel in der letzten Zeile in der Abfrage zu IN:Change the equals sign (=) to IN in the Transact-SQLTransact-SQL WHERE clause in the last line in the query:

    WHERE StoreID IN (@StoreID)  
    

    Der IN -Operator testet, ob ein Wert in einem Satz von Werten enthalten ist.The IN operator tests a value for inclusion in a set of values.

  7. Klicken Sie auf OK.Click OK.

  8. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen Zeilen- oder Spaltenheaderziehpunkt in der Matrix und anschließend auf Tablix-Eigenschaften.Right-click a row or column header handle on the matrix, and then click Tablix Properties.

  9. Klicken Sie auf Filter.Click Filters.

  10. Wählen Sie unter Operatordie Option INaus.In Operator, select In.

  11. Klicken Sie auf OK.Click OK.

  12. Löschen Sie im Textfeld, in dem der Parameter im Seitenfuß angezeigt wird, den gesamten Text.In the text box that displays the parameter in the page footer, delete all text.

  13. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Textfeld, und klicken Sie anschließend auf Ausdruck.Right-click the text box, and then click Expression. Geben Sie den folgenden Ausdruck ein: =Join(Parameters!StoreID.Label, ", ")Type the following expression: =Join(Parameters!StoreID.Label, ", ")

    Dieser Ausdruck verkettet alle Geschäftsnamen, die der Benutzer ausgewählt hat, und die durch ein Komma und ein Leerzeichen getrennt sind.This expression concatenates all store names that the user selected, separated by a comma and a space.

  14. Klicken Sie auf OK.Click OK.

  15. Klicken Sie vor dem soeben erstellten Ausdruck in das Textfeld, und geben Sie dann Folgendes ein:Click in the text box in front of the expression that you just created, and then type the following:

    Ausgewählte Parameterwerte:Parameter Values Selected:

  16. Zeigen Sie eine Vorschau des Berichts an.Preview the report.

  17. Klicken Sie auf die Dropdownliste neben "Geschäftsname?"Click the drop-down list next to Store Name?

    Alle gültigen Werte werden neben einem Kontrollkästchen angezeigt.Each valid value appears next to a check box.

  18. Klicken Sie auf Alles auswählenund anschließend auf Bericht anzeigen.Click Select All, and then click View Report.

    Im Bericht wird die verkaufte Menge in allen Unterkategorien für alle Geschäfte angezeigt.The report displays the quantity sold for all subcategories for all stores.

  19. Klicken Sie in der Dropdownliste auf Alles auswählen , um die Liste zu löschen, klicken Sie auf „Contoso Catalog Store“ und „Contoso Asia Online Store“ und anschließend auf Bericht anzeigen.From the drop-down list, click Select All to clear the list, click "Contoso Catalog Store" and "Contoso Asia Online Store", and then click View Report.

    Berichts-Generator-Parameter-multiselect

8. Hinzufügen eines booleschen Parameters für bedingte Sichtbarkeit8. Add a Boolean Parameter for Conditional Visibility

So fügen Sie einen booleschen Parameter hinzuTo add a Boolean parameter

  1. Klicken Sie auf der Entwurfsoberfläche im Berichtsdatenbereich mit der rechten Maustaste auf Parameter, und klicken Sie anschließend auf Parameter hinzufügen.On the design surface, in the Report Data pane, right-click Parameters, and click Add Parameter.

  2. Geben Sie im Feld Name„ShowSelections“ ein.In Name, type ShowSelections.

  3. Geben Sie im Feld Eingabeaufforderung„Auswahl anzeigen?“ ein.In Prompt, type Show selections?

  4. Klicken Sie in Datentypauf Boolean.In Data type, click Boolean.

  5. Klicken Sie auf Standardwerte.Click Default Values.

  6. Klicken Sie auf Wert angebenund anschließend auf Hinzufügen.Click Specify value, and then click Add.

  7. Geben Sie im Feld Wertden Wert FALSEein.In Value, type False.

  8. Klicken Sie auf OK.Click OK.

So legen Sie die Sichtbarkeit basierend auf einem booleschen Parameter festTo set visibility based on a Boolean parameter

  1. Klicken Sie auf der Entwurfsoberfläche mit der rechten Maustaste auf das Textfeld im Seitenfuß, in dem die Parameterwerte angezeigt werden, und klicken Sie anschließend auf Textfeldeigenschaften.On the design surface, right-click the text box in the page footer that displays the parameter values, and then click Text Box Properties.

  2. Klicken Sie auf Sichtbarkeit.Click Visibility.

  3. Aktivieren Sie die Option Je nach Ausdruck einblenden/ausblenden, und klicken Sie anschließend auf die Ausdrucksschaltfläche Fx.Select the option Show or hide based on an expression, and then click the expression button Fx.

  4. Geben Sie den folgenden Ausdruck ein: =Not Parameters!ShowSelections.ValueType the following expression: =Not Parameters!ShowSelections.Value

    Die Textfeldoption "Sichtbarkeit" wird durch die Hidden-Eigenschaft gesteuert.The text box Visibility option is controlled by the property Hidden. Wenden Sie den Not -Operator an, sodass die Hidden-Eigenschaft bei Auswahl des Parameters den Wert „FALSE“ hat und das Textfeld angezeigt wird.Apply the Not operator so that when the parameter is selected, the Hidden property is false, and the text box will be displayed.

  5. Klicken Sie auf OK.Click OK.

  6. Klicken Sie auf OK.Click OK.

  7. Zeigen Sie eine Vorschau des Berichts an.Preview the report.

    Das Textfeld mit der Parameterauswahl in der Fußzeile wird nicht angezeigt.The text box that displays the parameter choices in the footer does not appear.

  8. Klicken Sie auf der Berichts-Viewer-Symbolleiste neben Auswahl anzeigenauf TRUE > Bericht anzeigen.In the report viewer toolbar, next to Show selections, click True > View Report.

    Im Textfeld, das im Seitenfuß erscheint, werden alle Geschäftsnamen angezeigt, die Sie ausgewählt haben.The text box in the page footer appears, showing all the store names you selected.

9. Hinzufügen eines Berichtstitels9. Add a Report Title

So fügen Sie einen Berichtstitel hinzuTo add a report title

  1. Wechseln Sie in die Entwurfsansicht.Switch to Design view.

  2. Klicken Sie auf der Entwurfsoberfläche auf Zum Hinzufügen eines Titels klicken.On the design surface, click Click to add title.

  3. Geben Sie "Parametrisierte Produktumsätze" ein, und klicken Sie dann außerhalb des Textfelds.Type Parameterized Product Sales, and then click outside the text box.

10. Speichern des Berichts10. Save the Report

So speichern Sie den Bericht auf einem BerichtsserverTo save the report on a report server

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Berichts-Generator und anschließend auf Speichern unter.From the Report Builder button, click Save As.

  2. Klicken Sie auf Letzte Sites und Server.Click Recent Sites and Servers.

  3. Wählen Sie den Namen des Berichtsservers aus, auf dem Sie zum Speichern von Berichten berechtigt sind, oder geben Sie ihn ein.Select or type the name of the report server where you have permission to save reports.

    Die Meldung Verbindung mit Berichtsserver wird hergestelltwird angezeigt.The message Connecting to report server appears. Nachdem die Verbindung hergestellt wurde, sehen Sie den Inhalt des Berichtsordners, den der Berichtsserveradministrator als Standardspeicherort für Berichte angegeben hat.When the connection is complete, you see the contents of the report folder that the report server administrator specified as the default location for reports.

  4. Ersetzen Sie im Feld Nameden Standardnamen durch „Parametrisierter Umsatzbericht“.In Name, replace the default name with Parameterized Sales Report.

  5. Klicken Sie auf Speichern.Click Save.

Der Bericht wird auf dem Berichtsserver gespeichert.The report is saved to the report server. Der Berichtsserver, mit dem Sie verbunden sind, wird in der Statusleiste unten im Fenster angezeigt.The report server that you are connected to appears in the status bar at the bottom of the window.

Next StepsNext Steps

Damit ist die exemplarische Vorgehensweise zum Hinzufügen eines Parameters zum Bericht abgeschlossen.This concludes the walkthrough for how to add a parameter to your report. Weitere Informationen zu Parametern finden Sie unter Berichtsparameter (Berichts-Generator und Berichts-Designer).To learn more about parameters, see Report Parameters (Report Builder and Report Designer).

Weitere InformationenSee Also