Datentypen (Transact-SQL)

Gilt für:yesSQL Server (alle unterstützen Versionen) YesAzure SQL-Datenbank YesAzure SQL Managed Instance yesAzure Synapse Analytics yesAnalytics Platform System (PDW)

In SQL Server verfügt jede Spalte, jede lokale Variable, jeder Ausdruck und jeder Parameter über einen entsprechenden Datentyp. Ein Datentyp ist ein Attribut, das für das jeweilige Objekt angibt, welchen Typ von Daten ein Objekt aufnehmen kann: Ganzzahlige Daten, Zeichendaten, Währungsdaten, Datums- und Uhrzeitdaten, binäre Zeichenfolgen usw.

SQL Server bietet eine Reihe von Systemdatentypen, die alle Arten von Daten definieren, die mit SQL Server verwendet werden können. Sie können auch Ihre eigenen Datentypen in Transact-SQL oder im Microsoft .NET Framework definieren. Aliasdatentypen basieren auf den vom System bereitgestellten Datentypen. Weitere Informationen zu Aliasdatentypen finden Sie unter CREATE TYPE (Transact-SQL). Benutzerdefinierte Typen erhalten ihre Merkmale von den Methoden und Operatoren einer Klasse, die Sie mithilfe einer der vom .NET Framework unterstützten Programmiersprachen erstellen.

Wenn zwei Ausdrücke, die unterschiedliche Datentypen, Sortierungen, Genauigkeiten, Dezimalstellen oder Längen haben, durch einen Operator kombiniert werden, wird das Ergebnis durch Folgendes bestimmt:

  • Der Datentyp des Ergebnisses wird bestimmt, indem die Regeln zur Rangfolge der Datentypen auf die Eingabeausdrücke angewendet werden. Weitere Informationen finden Sie unter Rangfolge der Datentypen (Transact-SQL).
  • Wenn der Ergebniswert vom Datentyp char, varchar, text, nchar, nvarchar oder ntext ist, wird die Sortierung des Ergebnisses durch die Regeln zur Sortierungsrangfolge bestimmt. Weitere Informationen finden Sie unter Rangfolge der Sortierungen (Transact-SQL).
  • Die Genauigkeit, die Dezimalstellen und die Länge des Ergebniswertes hängen von der Genauigkeit, den Dezimalstellen und der Länge der Eingabeausdrücke ab. Weitere Informationen finden Sie unter Genauigkeit, Dezimalstellen und Länge (Transact-SQL).

SQL Server stellt Datentypsynonyme für die ISO-Kompatibilität bereit. Weitere Informationen finden Sie unter Datentypsynonyme (Transact-SQL).

Datentypkategorien

Datentypen in SQL Server sind nach den folgenden Kategorien organisiert:

Genaue numerische Werte

Unicode-Zeichenfolgen

Ungefähre numerische Werte

Binärzeichenfolgen

Datum und Uhrzeit

Andere Datentypen

Zeichenfolgen

In SQL Server sind einige Datentypen aufgrund ihrer Speichermerkmale als den folgenden Gruppen zugehörig definiert:

  • Datentypen für große Werte: varchar(max) und nvarchar(max)

  • Datentypen für große Objekte: text, ntext, image, varbinary(max) und xml

    Hinweis

    „sp_help“ gibt –1 als Länge für Datentypen mit hohen Werten und xml-Datentypen zurück.

Genaue numerische Werte

bit

int

Ungefähre numerische Werte

Datum und Uhrzeit

Zeichenfolgen

Unicode-Zeichenfolgen

Binärzeichenfolgen

Andere Datentypen

xml

Weitere Informationen

CREATE PROCEDURE (Transact-SQL)
CREATE TABLE (Transact-SQL)
DECLARE @local_variable (Transact-SQL)EXECUTE (Transact-SQL)
Ausdrücke (Transact-SQL)
Funktionen (Transact-SQL)
LIKE (Transact-SQL)
sp_droptype (Transact-SQL)
sp_help (Transact-SQL)
sp_rename (Transact-SQL)