OBJECTPROPERTY (Transact-SQL)OBJECTPROPERTY (Transact-SQL)

Dieses Thema gilt für: JaSQL Server (ab 2008)JaAzure SQL-DatenbankJaAzure SQL Data Warehouse Ja Parallel Datawarehouse THIS TOPIC APPLIES TO: yesSQL Server (starting with 2008)yesAzure SQL DatabaseyesAzure SQL Data Warehouse yesParallel Data Warehouse

Gibt Informationen zu schemabezogenen Objekten in der aktuellen Datenbank zurück.Returns information about schema-scoped objects in the current database. Eine Liste der schemabezogenen Objekte finden Sie unter sys.objects (Transact-SQL).For a list of schema-scoped objects, see sys.objects (Transact-SQL). Diese Funktion kann nicht für Objekte ohne Schemabereich verwendet werden, wie z. B. DDL-Trigger (DDL, Data Definition Language) und Ereignisbenachrichtigungen.This function cannot be used for objects that are not schema-scoped, such as data definition language (DDL) triggers and event notifications.

Themenlinksymbol Transact-SQL Syntax Conventions (Transact-SQL-Syntaxkonventionen)Topic link icon Transact-SQL Syntax Conventions

SyntaxSyntax

OBJECTPROPERTY ( id , property )   

ArgumenteArguments

idid
Ein Ausdruck, der die ID des Objekts in der aktuellen Datenbank darstellt.Is an expression that represents the ID of the object in the current database. id ist vom Datentyp int, und es wird davon ausgegangen, dass es ein schemabezogenes Objekt im aktuellen Datenbankkontext ist.id is int and is assumed to be a schema-scoped object in the current database context.

propertyproperty
Ein Ausdruck, der die Informationen darstellt, die für das Objekt zurückgeben werden, das mit id angegeben wird. property kann einen der folgenden Werte besitzen.Is an expression that represents the information to be returned for the object specified by id. property can be one of the following values.

Hinweis

Wenn nicht anders angegeben, wird NULL zurückgegeben, wenn property kein gültiger Eigenschaftsname ist, id keine gültige Objekt-ID ist, id ein nicht unterstützter Objekttyp für die angegebene Eigenschaft ist oder der Aufrufer nicht über die Berechtigung zum Anzeigen der Metadaten des Objekts verfügt.Unless noted otherwise, NULL is returned when property is not a valid property name, id is not a valid object ID, id is an unsupported object type for the specified property, or the caller does not have permission to view the object's metadata.

EigenschaftennameProperty name ObjekttypObject type Beschreibung und RückgabewerteDescription and values returned
CnstIsClustKeyCnstIsClustKey EinschränkungConstraint PRIMARY KEY-Einschränkung mit einem gruppierten Index.PRIMARY KEY constraint with a clustered index.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
CnstIsColumnCnstIsColumn EinschränkungConstraint Einschränkung CHECK, DEFAULT oder FOREIGN KEY für eine einzelne Spalte.CHECK, DEFAULT, or FOREIGN KEY constraint on a single column.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
CnstIsDeleteCascadeCnstIsDeleteCascade EinschränkungConstraint FOREIGN KEY-Einschränkung mit der ON DELETE CASCADE-Option.FOREIGN KEY constraint with the ON DELETE CASCADE option.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
CnstIsDisabledCnstIsDisabled EinschränkungConstraint Deaktivierte Einschränkung.Disabled constraint.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
CnstIsNonclustKeyCnstIsNonclustKey EinschränkungConstraint PRIMARY KEY- oder UNIQUE-Einschränkung mit einem nicht gruppierten Index.PRIMARY KEY or UNIQUE constraint with a nonclustered index.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
CnstIsNotReplCnstIsNotRepl EinschränkungConstraint Die Einschränkung wird mithilfe der Schlüsselwörter NOT FOR REPLICATION definiert.Constraint is defined by using the NOT FOR REPLICATION keywords.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
CnstIsNotTrustedCnstIsNotTrusted EinschränkungConstraint Die Einschränkung wurde ohne Überprüfung der vorhandenen Zeilen aktiviert und gilt daher möglicherweise nicht für alle Zeilen.Constraint was enabled without checking existing rows; therefore, the constraint may not hold for all rows.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
CnstIsUpdateCascadeCnstIsUpdateCascade EinschränkungConstraint FOREIGN KEY-Einschränkung mit der ON UPDATE CASCADE-Option.FOREIGN KEY constraint with the ON UPDATE CASCADE option.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
ExecIsAfterTriggerExecIsAfterTrigger TriggerTrigger AFTER-Trigger.AFTER trigger.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
ExecIsAnsiNullsOnExecIsAnsiNullsOn Transact-SQLTransact-SQL-Funktion, Transact-SQLTransact-SQL-Prozedur, Transact-SQLTransact-SQL-Trigger, Sicht function, Transact-SQLTransact-SQL procedure, Transact-SQLTransact-SQL trigger, view Einstellung von ANSI_NULLS zum Zeitpunkt der Erstellung.Setting of ANSI_NULLS at creation time.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
ExecIsDeleteTriggerExecIsDeleteTrigger TriggerTrigger DELETE-Trigger.DELETE trigger.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
ExecIsFirstDeleteTriggerExecIsFirstDeleteTrigger TriggerTrigger Der erste Trigger, der beim Ausführen einer DELETE-Anweisung für die Tabelle ausgelöst wird.First trigger fired when a DELETE is executed against the table.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
ExecIsFirstInsertTriggerExecIsFirstInsertTrigger TriggerTrigger Der erste Trigger, der beim Ausführen einer INSERT-Anweisung für die Tabelle ausgelöst wird.First trigger fired when an INSERT is executed against the table.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
ExecIsFirstUpdateTriggerExecIsFirstUpdateTrigger TriggerTrigger Der erste Trigger, der beim Ausführen einer UPDATE-Anweisung für die Tabelle ausgelöst wird.First trigger fired when an UPDATE is executed against the table.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
ExecIsInsertTriggerExecIsInsertTrigger TriggerTrigger INSERT-Trigger.INSERT trigger.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
ExecIsInsteadOfTriggerExecIsInsteadOfTrigger TriggerTrigger INSTEAD OF-Trigger.INSTEAD OF trigger.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
ExecIsLastDeleteTriggerExecIsLastDeleteTrigger TriggerTrigger Der letzte Trigger, der beim Ausführen einer DELETE-Anweisung für die Tabelle ausgelöst wird.Last trigger fired when a DELETE is executed against the table.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
ExecIsLastInsertTriggerExecIsLastInsertTrigger TriggerTrigger Der letzte Trigger, der beim Ausführen einer INSERT-Anweisung für die Tabelle ausgelöst wird.Last trigger fired when an INSERT is executed against the table.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
ExecIsLastUpdateTriggerExecIsLastUpdateTrigger TriggerTrigger Der letzte Trigger, der beim Ausführen einer UPDATE-Anweisung für die Tabelle ausgelöst wird.Last trigger fired when an UPDATE is executed against the table.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
ExecIsQuotedIdentOnExecIsQuotedIdentOn Transact-SQLTransact-SQL-Funktion, Transact-SQLTransact-SQL-Prozedur, Transact-SQLTransact-SQL-Trigger, Sicht function, Transact-SQLTransact-SQL procedure, Transact-SQLTransact-SQL trigger, view Einstellung von QUOTED_IDENTIFIER zum Zeitpunkt der Erstellung.Setting of QUOTED_IDENTIFIER at creation time.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
ExecIsStartupExecIsStartup VerfahrenProcedure Autostartprozedur.Startup procedure.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
ExecIsTriggerDisabledExecIsTriggerDisabled TriggerTrigger Deaktivierter Trigger.Disabled trigger.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
ExecIsTriggerNotForReplExecIsTriggerNotForRepl TriggerTrigger Als NOT FOR REPLICATION definierter Trigger.Trigger defined as NOT FOR REPLICATION.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
ExecIsUpdateTriggerExecIsUpdateTrigger TriggerTrigger UPDATE-Trigger.UPDATE trigger.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
ExecIsWithNativeCompilationExecIsWithNativeCompilation Transact-SQLTransact-SQL-Prozedur Procedure Gilt für: SQL Server 2014 (12.x)SQL Server 2014 (12.x) bis SQL Server 2017SQL Server 2017.Applies to: SQL Server 2014 (12.x)SQL Server 2014 (12.x) through SQL Server 2017SQL Server 2017.

Die Prozedur wird systemintern kompiliert.Procedure is natively compiled.

1 = True1 = True

0 = False0 = False

Basisdatentyp: intBase data type: int
HasAfterTriggerHasAfterTrigger Tabelle, SichtTable, view Die Tabelle oder Sicht besitzt einen AFTER-Trigger.Table or view has an AFTER trigger.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
HasDeleteTriggerHasDeleteTrigger Tabelle, SichtTable, view Die Tabelle oder Sicht besitzt einen DELETE-Trigger.Table or view has a DELETE trigger.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
HasInsertTriggerHasInsertTrigger Tabelle, SichtTable, view Die Tabelle oder Sicht besitzt einen INSERT-Trigger.Table or view has an INSERT trigger.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
HasInsteadOfTriggerHasInsteadOfTrigger Tabelle, SichtTable, view Die Tabelle oder Sicht besitzt einen INSTEAD OF-Trigger.Table or view has an INSTEAD OF trigger.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
HasUpdateTriggerHasUpdateTrigger Tabelle, SichtTable, view Die Tabelle oder Sicht besitzt einen UPDATE-Trigger.Table or view has an UPDATE trigger.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
IsAnsiNullsOnIsAnsiNullsOn Transact-SQLTransact-SQL-Funktion, Transact-SQLTransact-SQL-Prozedur, Tabelle, Transact-SQLTransact-SQL-Trigger, Sicht function, Transact-SQLTransact-SQL procedure, table, Transact-SQLTransact-SQL trigger, view Gibt an, dass die Option ANSI NULLS für die Tabelle auf ON gesetzt wurde.Specifies that the ANSI NULLS option setting for the table is ON. Das bedeutet, dass alle Vergleiche mit einem Nullwert UNKNOWN ergeben.This means all comparisons against a null value evaluate to UNKNOWN. Diese Einstellung gilt für alle Ausdrücke in der Tabellendefinition, einschließlich berechneter Spalten und Einschränkungen, solange die Tabelle vorhanden ist.This setting applies to all expressions in the table definition, including computed columns and constraints, for as long as the table exists.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
IsCheckCnstIsCheckCnst Ein beliebiges schemabezogenes ObjektAny schema-scoped object CHECK-Einschränkung.CHECK constraint.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
IsConstraintIsConstraint Ein beliebiges schemabezogenes ObjektAny schema-scoped object Eine einspaltige CHECK-, DEFAULT- oder FOREIGN KEY-Einschränkung für eine Spalte oder Tabelle.Is a single column CHECK, DEFAULT, or FOREIGN KEY constraint on a column or table.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
IsDefaultIsDefault Ein beliebiges schemabezogenes ObjektAny schema-scoped object Gilt für: SQL Server 2008SQL Server 2008 bis SQL Server 2017SQL Server 2017.Applies to: SQL Server 2008SQL Server 2008 through SQL Server 2017SQL Server 2017.

Gebundener Standard.Bound default.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
IsDefaultCnstIsDefaultCnst Ein beliebiges schemabezogenes ObjektAny schema-scoped object DEFAULT-Einschränkung.DEFAULT constraint.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
IsDeterministicIsDeterministic Funktion, SichtFunction, view Die Determinismuseigenschaft der Funktion oder Sicht.The determinism property of the function or view.

1 = Deterministisch1 = Deterministic

0 = Nicht deterministisch0 = Not Deterministic
IsEncryptedIsEncrypted Transact-SQLTransact-SQL-Funktion, Transact-SQLTransact-SQL-Prozedur, Tabelle, Transact-SQLTransact-SQL-Trigger, Sicht function, Transact-SQLTransact-SQL procedure, table, Transact-SQLTransact-SQL trigger, view Gibt an, dass der Originaltext der Modulanweisung in ein verborgenes Format umgewandelt wurde.Indicates that the original text of the module statement was converted to an obfuscated format. Die Ausgabe der Verbergung ist nicht direkt in den Katalogsichten in SQL Server 2005SQL Server 2005 sichtbar.The output of the obfuscation is not directly visible in any of the catalog views in SQL Server 2005SQL Server 2005. Benutzer, die keinen Zugriff auf Systemtabellen oder Datenbankdateien haben, können den verborgenen Text nicht abrufen.Users without access to system tables or database files cannot retrieve the obfuscated text. Der Text ist jedoch für Benutzer verfügbar, die entweder auf die Systemtabellen über den DAC-Port oder direkt auf die Datenbankdateien zugreifen können.However, the text is available to users that can either access system tables over the DAC port or directly access database files. Des Weiteren können Benutzer, die einen Debugger an den Serverprozess anfügen können, die ursprüngliche Prozedur zur Laufzeit aus dem Arbeitsspeicher abrufen.Also, users that can attach a debugger to the server process can retrieve the original procedure from memory at run time.

1 = Verschlüsselt.1 = Encrypted

0 = Nicht verschlüsselt0 = Not encrypted

Basisdatentyp: intBase data type: int
IsExecutedIsExecuted Ein beliebiges schemabezogenes ObjektAny schema-scoped object Das Objekt kann ausgeführt werden (Sicht, Prozedur, Funktion oder Trigger).Object can be executed (view, procedure, function, or trigger).

1 = True1 = True

0 = False0 = False
IsExtendedProcIsExtendedProc Ein beliebiges schemabezogenes ObjektAny schema-scoped object Erweiterte Prozedur.Extended procedure.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
IsForeignKeyIsForeignKey Ein beliebiges schemabezogenes ObjektAny schema-scoped object FOREIGN KEY-Einschränkung.FOREIGN KEY constraint.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
IsIndexedIsIndexed Tabelle, SichtTable, view Eine Tabelle oder Sicht, die über einen Index verfügt.Table or view that has an index.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
IsIndexableIsIndexable Tabelle, SichtTable, view Eine Tabelle oder Sicht, für die ein Index erstellt werden kann.Table or view on which an index can be created.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
IsInlineFunctionIsInlineFunction FunktionFunction Inlinefunktion.Inline function.

1 = Inlinefunktion1 = Inline function

0 = Keine Inlinefunktion0 = Not inline function
IsMSShippedIsMSShipped Ein beliebiges schemabezogenes ObjektAny schema-scoped object Ein Objekt, das bei der Installation von SQL ServerSQL Server erstellt wurde.Object created during installation of SQL ServerSQL Server.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
IsPrimaryKeyIsPrimaryKey Ein beliebiges schemabezogenes ObjektAny schema-scoped object PRIMARY KEY-Einschränkung.PRIMARY KEY constraint.

1 = True1 = True

0 = False0 = False

NULL = Keine Funktion oder ungültige Objekt-IDNULL = Not a function, or object ID is not valid.
IsProcedureIsProcedure Ein beliebiges schemabezogenes ObjektAny schema-scoped object Prozedur.Procedure.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
IsQuotedIdentOnIsQuotedIdentOn Transact-SQLTransact-SQL-Funktion, Transact-SQLTransact-SQL-Prozedur, Tabelle, Transact-SQLTransact-SQL-Trigger, Sicht, CHECK-Einschränkung, DEFAULT-Definition function, Transact-SQLTransact-SQL procedure, table, Transact-SQLTransact-SQL trigger, view, CHECK constraint, DEFAULT definition Gibt an, dass ON die Einstellung von quoted identifier für das Objekt ist.Specifies that the quoted identifier setting for the object is ON. Das bedeutet, dass Begrenzungsbezeichner mit doppelten Anführungszeichen in allen Ausdrücken gekennzeichnet sind, die an der Objektdefinition beteiligt sind.This means double quotation marks delimit identifiers in all expressions involved in the object definition.

1 = ON1 = ON

0 = OFF0 = OFF
IsQueueIsQueue Ein beliebiges schemabezogenes ObjektAny schema-scoped object Service Broker-Warteschlange.Service Broker Queue

1 = True1 = True

0 = False0 = False
IsReplProcIsReplProc Ein beliebiges schemabezogenes ObjektAny schema-scoped object Replikationsprozedur.Replication procedure.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
IsRuleIsRule Ein beliebiges schemabezogenes ObjektAny schema-scoped object Gebundene Regel.Bound rule.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
IsScalarFunctionIsScalarFunction FunktionFunction Skalarwertfunktion.Scalar-valued function.

1 = Skalarwertfunktion1 = Scalar-valued function

0 = Keine Skalarwertfunktion0 = Not scalar-valued function
IsSchemaBoundIsSchemaBound Funktion, SichtFunction, view Schemagebundene Funktion oder mithilfe von SCHEMABINDING erstellte Sicht.A schema bound function or view created by using SCHEMABINDING.

1 = Schemagebunden1 = Schema-bound

0 = Nicht schemagebunden0 = Not schema-bound.
IsSystemTableIsSystemTable TabelleTable Systemtabelle.System table.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
IsTableIsTable TabelleTable Tabelle.Table.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
IsTableFunctionIsTableFunction FunktionFunction Tabellenwertfunktion.Table-valued function.

1 = Tabellenwertfunktion1 = Table-valued function

0 = Keine Tabellenwertfunktion0 = Not table-valued function
IsTriggerIsTrigger Ein beliebiges schemabezogenes ObjektAny schema-scoped object Trigger.Trigger.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
IsUniqueCnstIsUniqueCnst Ein beliebiges schemabezogenes ObjektAny schema-scoped object UNIQUE-Einschränkung.UNIQUE constraint.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
IsUserTableIsUserTable TabelleTable Benutzerdefinierte Tabelle.User-defined table.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
IsViewIsView AnzeigenView Sicht.View.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
OwnerIdOwnerId Ein beliebiges schemabezogenes ObjektAny schema-scoped object Besitzer des Objekts.Owner of the object.

Hinweis: Der Schemabesitzer ist nicht notwendigerweise der Objektbesitzer.Note: The schema owner is not necessarily the object owner. Beispielsweise geben untergeordnete Objekte (Objekte, bei denen der Wert von parent_object_id ungleich NULL ist) immer die gleiche Besitzer-ID zurück wie das übergeordnete Objekt.For example, child objects (those where parent_object_id is nonnull) will always return the same owner ID as the parent.

Nicht NULL = Die Datenbankbenutzer-ID des Objektbesitzers.Nonnull = The database user ID of the object owner.
TableDeleteTriggerTableDeleteTrigger TabelleTable Die Tabelle besitzt einen DELETE-Trigger.Table has a DELETE trigger.

>1 = ID des ersten Triggers vom angegebenen Typ.>1 = ID of first trigger with the specified type.
TableDeleteTriggerCountTableDeleteTriggerCount TabelleTable Die Tabelle besitzt die angegebene Anzahl DELETE-Trigger.Table has the specified number of DELETE triggers.

>0 = Die Anzahl DELETE-Trigger.>0 = The number of DELETE triggers.
TableFullTextMergeStatusTableFullTextMergeStatus TabelleTable Gilt für: SQL Server 2008SQL Server 2008 bis SQL Server 2017SQL Server 2017.Applies to: SQL Server 2008SQL Server 2008 through SQL Server 2017SQL Server 2017.

Gibt an, ob eine Tabelle über einen Volltextindex verfügt, der gerade zusammengeführt wird.Whether a table that has a full-text index that is currently in merging.

0 = Tabelle hat keinen Volltextindex, oder der Volltextindex wird derzeit nicht zusammengeführt.0 = Table does not have a full-text index, or the full-text index is not in merging.

1 = Der Volltextindex wird derzeit zusammengeführt.1 = The full-text index is in merging.
TableFullTextBackgroundUpdateIndexOnTableFullTextBackgroundUpdateIndexOn TabelleTable Gilt für: SQL Server 2008SQL Server 2008 bis SQL Server 2017SQL Server 2017.Applies to: SQL Server 2008SQL Server 2008 through SQL Server 2017SQL Server 2017.

Updates im Hintergrund für den Volltextindex der Tabelle sind aktiviert (automatisches Nachverfolgen von Änderungen).Table has full-text background update index (autochange tracking) enabled.

1 = TRUE1 = TRUE

0 = FALSE0 = FALSE
TableFulltextCatalogIdTableFulltextCatalogId TabelleTable Gilt für: SQL Server 2008SQL Server 2008 bis SQL Server 2017SQL Server 2017.Applies to: SQL Server 2008SQL Server 2008 through SQL Server 2017SQL Server 2017.

ID des Volltextkatalogs, in dem die Daten des Volltextindexes für die Tabelle gespeichert sind.ID of the full-text catalog in which the full-text index data for the table resides.

Ungleich 0 = ID des Volltextkatalogs, die dem eindeutigen Index zugeordnet ist, der die Zeilen in einer volltextindizierten Tabelle identifiziert.Nonzero = Full-text catalog ID, associated with the unique index that identifies the rows in a full-text indexed table.

0 = Die Tabelle besitzt keinen Volltextindex.0 = Table does not have a full-text index.
TableFulltextChangeTrackingOnTableFulltextChangeTrackingOn TabelleTable Gilt für: SQL Server 2008SQL Server 2008 bis SQL Server 2017SQL Server 2017.Applies to: SQL Server 2008SQL Server 2008 through SQL Server 2017SQL Server 2017.

Die Volltext-Änderungsnachverfolgung ist für die Tabelle aktiviert.Table has full-text change-tracking enabled.

1 = TRUE1 = TRUE

0 = FALSE0 = FALSE
TableFulltextDocsProcessedTableFulltextDocsProcessed TabelleTable Gilt für: SQL Server 2008SQL Server 2008 bis SQL Server 2017SQL Server 2017.Applies to: SQL Server 2008SQL Server 2008 through SQL Server 2017SQL Server 2017.

Die Anzahl der seit dem Start der Volltextindizierung verarbeiteten Zeilen.Number of rows processed since the start of full-text indexing. In einer Tabelle, die für die Volltextsuche indiziert wird, werden alle Spalten einer Zeile als Teil eines zu indizierenden Dokuments betrachtet.In a table that is being indexed for full-text search, all the columns of one row are considered as part of one document to be indexed.

0 = Keine aktive Durchforstungs- oder Volltextindizierung wurde abgeschlossen.0 = No active crawl or full-text indexing is completed.

>0 = Eine der folgenden Möglichkeiten (A oder B): A) Die Anzahl der seit dem Start der vollständigen, inkrementellen oder manuellen Änderungsnachverfolgung mithilfe von Einfüge- und Updatevorgängen verarbeiteten Dokumente.> 0 = One of the following (A or B): A) The number of documents processed by insert or update operations since the start of Full, Incremental, or Manual change tracking population. B) Die Anzahl der Zeilen, die mithilfe von Einfüge- und Updatevorgängen verarbeitet wurden, seit die Änderungsnachverfolgung mit Auffüllung mithilfe von Indexupdates im Hintergrund aktiviert wurde, das Schema für den Volltextindex geändert wurde, der Volltextkatalog erneut erstellt wurde oder die Instanz von SQL ServerSQL Server neu gestartet wurde usw.B) The number of rows processed by insert or update operations since change tracking with background update index population was enabled, the full-text index schema changed, the full-text catalog rebuilt, or the instance of SQL ServerSQL Server restarted, and so on.

NULL = Die Tabelle besitzt keinen Volltextindex.NULL = Table does not have a full-text index.

Diese Eigenschaft überwacht die Anzahl gelöschter Zeilen nicht und zählt sie auch nicht.This property does not monitor or count deleted rows.
TableFulltextFailCountTableFulltextFailCount TabelleTable Gilt für: SQL Server 2008SQL Server 2008 bis SQL Server 2017SQL Server 2017.Applies to: SQL Server 2008SQL Server 2008 through SQL Server 2017SQL Server 2017.

Die Anzahl von Zeilen, für die die Volltextsuche keinen Index erstellt hat.Number of rows Full-Text Search did not index.

0 = Die Auffüllung ist abgeschlossen.0 = The population has completed.

>0 = Eine der folgenden Möglichkeiten (A oder B): A) Die Anzahl der Dokumente, die seit dem Start der Auffüllung mithilfe der vollständigen, inkrementellen und manuellen Änderungsnachverfolgung für Updates nicht indiziert wurden.> 0 = One of the following (A or B): A) The number of documents that were not indexed since the start of Full, Incremental, and Manual Update change tracking population. B) Bei der Änderungsnachverfolgung mit Indexupdate im Hintergrund die Anzahl der Zeilen, die seit dem Start der Auffüllung oder dem Neustart der Auffüllung nicht indiziert wurden.B) For change tracking with background update index, the number of rows that were not indexed since the start of the population, or the restart of the population. Ursache dafür kann eine Schemaänderung, eine Neuerstellung des Katalogs, ein Neustart des Servers usw. sein.This could be caused by a schema change, rebuild of the catalog, server restart, and so on.

NULL = Die Tabelle besitzt keinen Volltextindex.NULL = Table does not have a full-text index.
TableFulltextItemCountTableFulltextItemCount TabelleTable Gilt für: SQL Server 2008SQL Server 2008 bis SQL Server 2017SQL Server 2017.Applies to: SQL Server 2008SQL Server 2008 through SQL Server 2017SQL Server 2017.

Die Anzahl von Zeilen, für die ein Volltextindex erfolgreich erstellt wurde.Number of rows that were successfully full-text indexed.
TableFulltextKeyColumnTableFulltextKeyColumn TabelleTable Gilt für: SQL Server 2008SQL Server 2008 bis SQL Server 2017SQL Server 2017.Applies to: SQL Server 2008SQL Server 2008 through SQL Server 2017SQL Server 2017.

ID der Spalte, die dem eindeutigen einspaltigen Index zugeordnet ist, der Teil der Definition des Volltextindexes ist.ID of the column associated with the single-column unique index that is participating in the full-text index definition.

0 = Die Tabelle besitzt keinen Volltextindex.0 = Table does not have a full-text index.
TableFulltextPendingChangesTableFulltextPendingChanges TabelleTable Gilt für: SQL Server 2008SQL Server 2008 bis SQL Server 2017SQL Server 2017.Applies to: SQL Server 2008SQL Server 2008 through SQL Server 2017SQL Server 2017.

Anzahl der zu verarbeitenden ausstehenden Änderungsnachverfolgungseinträge.Number of pending change tracking entries to process.

0 = Änderungsnachverfolgung ist nicht aktiviert.0 = change tracking is not enabled.

NULL = Die Tabelle besitzt keinen Volltextindex.NULL = Table does not have a full-text index.
TableFulltextPopulateStatusTableFulltextPopulateStatus TabelleTable Gilt für: SQL Server 2008SQL Server 2008 bis SQL Server 2017SQL Server 2017.Applies to: SQL Server 2008SQL Server 2008 through SQL Server 2017SQL Server 2017.

0 = Im Leerlauf.0 = Idle.

1 = Vollständige Auffüllung wird ausgeführt.1 = Full population is in progress.

2 = Inkrementelle Auffüllung wird ausgeführt.2 = Incremental population is in progress.

3 = Propagierung der Überarbeitungen wird ausgeführt.3 = Propagation of tracked changes is in progress.

4 = Indexupdate im Hintergrund wird ausgeführt, z. B. automatische Änderungsnachverfolgung.4 = Background update index is in progress, such as autochange tracking.

5 = Volltextindizierung wurde gedrosselt oder angehalten.5 = Full-text indexing is throttled or paused.
TableHasActiveFulltextIndexTableHasActiveFulltextIndex TabelleTable Gilt für: SQL Server 2008SQL Server 2008 bis SQL Server 2017SQL Server 2017.Applies to: SQL Server 2008SQL Server 2008 through SQL Server 2017SQL Server 2017.

Die Tabelle besitzt einen aktiven Volltextindex.Table has an active full-text index.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
TableHasCheckCnstTableHasCheckCnst TabelleTable Die Tabelle besitzt eine CHECK-Einschränkung.Table has a CHECK constraint.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
TableHasClustIndexTableHasClustIndex TabelleTable Die Tabelle besitzt einen gruppierten Index.Table has a clustered index.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
TableHasDefaultCnstTableHasDefaultCnst TabelleTable Die Tabelle besitzt eine DEFAULT-Einschränkung.Table has a DEFAULT constraint.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
TableHasDeleteTriggerTableHasDeleteTrigger TabelleTable Die Tabelle besitzt einen DELETE-Trigger.Table has a DELETE trigger.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
TableHasForeignKeyTableHasForeignKey TabelleTable Die Tabelle besitzt eine FOREIGN KEY-Einschränkung.Table has a FOREIGN KEY constraint.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
TableHasForeignRefTableHasForeignRef TabelleTable Auf die Tabelle wird mit einer FOREIGN KEY-Einschränkung verwiesen.Table is referenced by a FOREIGN KEY constraint.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
TableHasIdentityTableHasIdentity TabelleTable Die Tabelle besitzt eine Identitätsspalte.Table has an identity column.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
TableHasIndexTableHasIndex TabelleTable Die Tabelle besitzt einen Index beliebigen Typs.Table has an index of any type.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
TableHasInsertTriggerTableHasInsertTrigger TabelleTable Das Objekt besitzt einen INSERT-Trigger.Object has an INSERT trigger.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
TableHasNonclustIndexTableHasNonclustIndex TabelleTable Die Tabelle besitzt einen nicht gruppierten Index.Table has a nonclustered index.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
TableHasPrimaryKeyTableHasPrimaryKey TabelleTable Die Tabelle besitzt einen Primärschlüssel.Table has a primary key.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
TableHasRowGuidColTableHasRowGuidCol TabelleTable Die Tabelle besitzt eine ROWGUIDCOL-Eigenschaft für eine uniqueidentifier-Spalte.Table has a ROWGUIDCOL for a uniqueidentifier column.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
TableHasTextImageTableHasTextImage TabelleTable Die Tabelle besitzt eine text-, ntext- oder image-Spalte.Table has a text, ntext, or image column.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
TableHasTimestampTableHasTimestamp TabelleTable Die Tabelle besitzt eine timestamp-Spalte.Table has a timestamp column.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
TableHasUniqueCnstTableHasUniqueCnst TabelleTable Die Tabelle besitzt eine UNIQUE-Einschränkung.Table has a UNIQUE constraint.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
TableHasUpdateTriggerTableHasUpdateTrigger TabelleTable Das Objekt besitzt einen UPDATE-Trigger.Object has an UPDATE trigger.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
TableHasVarDecimalStorageFormatTableHasVarDecimalStorageFormat TabelleTable Die Tabelle lässt das vardecimal-Speicherformat zu.Table is enabled for vardecimal storage format.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
TableInsertTriggerTableInsertTrigger TabelleTable Die Tabelle besitzt einen INSERT-Trigger.Table has an INSERT trigger.

>1 = ID des ersten Triggers vom angegebenen Typ.>1 = ID of first trigger with the specified type.
TableInsertTriggerCountTableInsertTriggerCount TabelleTable Die Tabelle besitzt die angegebene Anzahl INSERT-Trigger.Table has the specified number of INSERT triggers.

>0 = Die Anzahl von INSERT-Triggern.>0 = The number of INSERT triggers.
TableIsFakeTableIsFake TabelleTable Die Tabelle ist in Wirklichkeit nicht vorhanden.Table is not real. Sie wird bei Bedarf durch SQL Server-DatenbankmodulSQL Server Database Engine intern materialisiert.It is materialized internally on demand by the SQL Server-DatenbankmodulSQL Server Database Engine.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
TableIsLockedOnBulkLoadTableIsLockedOnBulkLoad TabelleTable Die Tabelle ist aufgrund eines bcp- oder BULK INSERT-Auftrags gesperrt.Table is locked due to a bcp or BULK INSERT job.

1 = True1 = True

0 = False0 = False
TableIsMemoryOptimizedTableIsMemoryOptimized TabelleTable Gilt für: SQL Server 2014 (12.x)SQL Server 2014 (12.x) bis SQL Server 2017SQL Server 2017.Applies to: SQL Server 2014 (12.x)SQL Server 2014 (12.x) through SQL Server 2017SQL Server 2017.

Tabelle ist speicheroptimiertTable is memory optimized

1 = True1 = True

0 = False0 = False

Basisdatentyp: intBase data type: int

Weitere Informationen finden Sie unter In-Memory OLTP (Arbeitsspeicheroptimierung).For more information, see In-Memory OLTP (In-Memory Optimization).
TableIsPinnedTableIsPinned TabelleTable Die Tabelle ist fixiert, damit sie im Datencache gespeichert wird.Table is pinned to be held in the data cache.

0 = False0 = False

Diese Funktion wird in SQL Server 2005SQL Server 2005 und höheren Versionen nicht unterstützt.This feature is not supported in SQL Server 2005SQL Server 2005 and later.
TableTextInRowLimitTableTextInRowLimit TabelleTable Die maximal zulässige Anzahl Byte für text in row.Maximum bytes allowed for text in row.

Hat den Wert 0, wenn die Option text in row nicht festgelegt wurde.0 if text in row option is not set.
TableUpdateTriggerTableUpdateTrigger TabelleTable Die Tabelle besitzt einen UPDATE-Trigger.Table has an UPDATE trigger.

> 1 = ID des ersten Triggers vom angegebenen Typ.> 1 = ID of first trigger with the specified type.
TableUpdateTriggerCountTableUpdateTriggerCount TabelleTable Die Tabelle besitzt die angegebene Anzahl UPDATE-Trigger.The table has the specified number of UPDATE triggers.

> 0 = Die Anzahl von UPDATE-Triggern.> 0 = The number of UPDATE triggers.
TableHasColumnSetTableHasColumnSet TabelleTable Die Tabelle besitzt einen Spaltensatz.Table has a column set.

0 = False0 = False

1 = True1 = True

Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden von Spaltensätzen.For more information, see Use Column Sets.
TableTemporalTypeTableTemporalType TabelleTable Gilt für: SQL Server 2016 (13.x)SQL Server 2016 (13.x) bis SQL Server 2017SQL Server 2017.Applies to: SQL Server 2016 (13.x)SQL Server 2016 (13.x) through SQL Server 2017SQL Server 2017.

Gibt den Typ der Tabelle an.Specifies the type of table.

0 = Nicht temporale Tabelle0 = non-temporal table

1 = Verlaufstabelle für die Tabelle mit Systemversionsverwaltung1 = history table for system-versioned table

2 = Temporale Tabelle mit Systemversionsverwaltung2 = system-versioned temporal table

RückgabetypenReturn Types

intint

AusnahmenExceptions

Gibt NULL bei einem Fehler zurück oder wenn ein Aufrufer nicht über Berechtigungen zum Anzeigen des Objekts verfügt.Returns NULL on error or if a caller does not have permission to view the object.

Ein Benutzer kann nur die Metadaten sicherungsfähiger Elemente anzeigen, bei denen der Benutzer entweder der Besitzer ist oder für die dem Benutzer eine Berechtigung erteilt wurde.A user can only view the metadata of securables that the user owns or on which the user has been granted permission. Dies bedeutet, dass Metadaten ausgebende integrierte Funktionen, z. B. OBJECTPROPERTY, möglicherweise NULL zurückgeben, wenn dem Benutzer für das Objekt keine Berechtigung erteilt wurde.This means that metadata-emitting, built-in functions such as OBJECTPROPERTY may return NULL if the user does not have any permission on the object. Weitere Informationen finden Sie unter Metadata Visibility Configuration.For more information, see Metadata Visibility Configuration.

RemarksRemarks

DatenbankmodulDatabase Engine setzt voraus, dass sich object_id im aktuellen Datenbankkontext befindet.The DatenbankmodulDatabase Engine assumes that object_id is in the current database context. Eine Abfrage, die auf object_id in einer anderen Datenbank verweist, gibt NULL oder falsche Ergebnisse zurück.A query that references an object_id in another database will return NULL or incorrect results. Beispielsweise ist der aktuelle Datenbankkontext in der folgenden Abfrage die Masterdatenbank.For example, in the following query the current database context is the master database. DatenbankmodulDatabase Engine versucht, den Eigenschaftenwert für die angegebene object_id in dieser Datenbank zurückzugeben und nicht in der Datenbank, die in der Abfrage angegeben ist.The DatenbankmodulDatabase Engine will try to return the property value for the specified object_id in that database instead of the database specified in the query. Die Abfrage gibt falsche Ergebnisse zurück, da sich die vEmployee-Sicht nicht in der Masterdatenbank befindet.The query returns incorrect results because the view vEmployee is not in the master database.

USE master;  
GO  
SELECT OBJECTPROPERTY(OBJECT_ID(N'AdventureWorks2012.HumanResources.vEmployee'), 'IsView');  
GO  

OBJECTPROPERTY(view_id, 'IsIndexable') hat möglicherweise einen hohen Verbrauch an Computerressourcen, da die Auswertung der IsIndexable-Eigenschaft das Analysieren der Sichtdefinition, die Normalisierung und die partielle Optimierung erfordert.OBJECTPROPERTY(view_id, 'IsIndexable') may consume significant computer resources because evaluation of IsIndexable property requires the parsing of view definition, normalization, and partial optimization. Obwohl die IsIndexable-Eigenschaft Tabellen oder Sichten identifiziert, die indiziert werden können, kann die tatsächliche Erstellung des Indexes dennoch fehlschlagen, wenn bestimmte Indexschlüsselanforderungen nicht erfüllt sind.Although the IsIndexable property identifies tables or views that can be indexed, the actual creation of the index still might fail if certain index key requirements are not met. Weitere Informationen finden Sie unter CREATE INDEX (Transact-SQL).For more information, see CREATE INDEX (Transact-SQL).

OBJECTPROPERTY(table_id, 'TableHasActiveFulltextIndex') gibt den Wert 1 (TRUE) zurück, wenn mindestens eine Spalte einer Tabelle für die Indizierung hinzugefügt wurde.OBJECTPROPERTY(table_id, 'TableHasActiveFulltextIndex') will return a value of 1 (true) when at least one column of a table is added for indexing. Die Volltextindizierung wird für das Auffüllen aktiviert, sobald die erste Spalte für die Indizierung hinzugefügt wird.Full-text indexing becomes active for population as soon as the first column is added for indexing.

Beim Erstellen einer Tabelle wird die Option QUOTED IDENTIFIER immer als ON in den Metadaten der Tabelle gespeichert, selbst wenn die Option beim Erstellen der Tabelle auf OFF festgelegt war.When a table is created, the QUOTED IDENTIFIER option is always stored as ON in the metadata of the table, even if the option is set to OFF when the table is created. Deshalb gibt OBJECTPROPERTY(table_id, 'IsQuotedIdentOn') immer den Wert 1 (TRUE) zurück.Therefore, OBJECTPROPERTY(table_id, 'IsQuotedIdentOn') will always return a value of 1 (true).

BeispieleExamples

A.A. Überprüfen, ob ein Objekt in einer Tabelle vorhanden istVerifying that an object is a table

Im folgenden Beispiel wird getestet, ob UnitMeasure in der AdventureWorks2012AdventureWorks2012-Datenbank eine Tabelle ist.The following example tests whether UnitMeasure is a table in the AdventureWorks2012AdventureWorks2012 database.

USE AdventureWorks2012;  
GO  
IF OBJECTPROPERTY (OBJECT_ID(N'Production.UnitMeasure'),'ISTABLE') = 1  
   PRINT 'UnitMeasure is a table.'  
ELSE IF OBJECTPROPERTY (OBJECT_ID(N'Production.UnitMeasure'),'ISTABLE') = 0  
   PRINT 'UnitMeasure is not a table.'  
ELSE IF OBJECTPROPERTY (OBJECT_ID(N'Production.UnitMeasure'),'ISTABLE') IS NULL  
   PRINT 'ERROR: UnitMeasure is not a valid object.';  
GO  

B.B. Überprüfen, ob eine benutzerdefinierte Skalarwertfunktion deterministisch istVerifying that a scalar-valued user-defined function is deterministic

Im folgenden Beispiel wird getestet, ob die benutzerdefinierte Skalarwertfunktion ufnGetProductDealerPrice, die einen Wert vom Typ money zurückgibt, deterministisch ist.The following example tests whether the user-defined scalar-valued function ufnGetProductDealerPrice, which returns a money value, is deterministic.

USE AdventureWorks2012;  
GO  
SELECT OBJECTPROPERTY(OBJECT_ID('dbo.ufnGetProductDealerPrice'), 'IsDeterministic');  
GO  

Das Resultset zeigt, dass ufnGetProductDealerPrice keine deterministische Funktion ist.The result set shows that ufnGetProductDealerPrice is not a deterministic function.

-----  
0

C: Suchen der Tabellen, die zu einem bestimmten Schema gehörenC: Finding the tables that belong to a specific schema

Im folgenden Beispiel werden alle Tabellen im DBO-Schema zurückgegeben.The following example returns all the tables in the dbo schema.

-- Uses AdventureWorks  

SELECT name, object_id, type_desc  
FROM sys.objects   
WHERE OBJECTPROPERTY(object_id, N'SchemaId') = SCHEMA_ID(N'dbo')  
ORDER BY type_desc, name;  
GO  

Beispiele: Azure SQL Data WarehouseAzure SQL Data Warehouse und Parallel Data WarehouseParallel Data Warehouse.Examples: Azure SQL Data WarehouseAzure SQL Data Warehouse and Parallel Data WarehouseParallel Data Warehouse

D: Überprüfen, ob ein Objekt eine Tabelle istD: Verifying that an object is a table

Im folgenden Beispiel wird getestet, ob dbo.DimReseller in der AdventureWorksPDW2012AdventureWorksPDW2012-Datenbank eine Tabelle ist.The following example tests whether dbo.DimReseller is a table in the AdventureWorksPDW2012AdventureWorksPDW2012 database.

-- Uses AdventureWorks  

IF OBJECTPROPERTY (OBJECT_ID(N'dbo.DimReseller'),'ISTABLE') = 1  
   SELECT 'DimReseller is a table.'  
ELSE   
   SELECT 'DimReseller is not a table.';  
GO  

Weitere Informationen finden Sie unterSee Also

COLUMNPROPERTY (Transact-SQL) COLUMNPROPERTY (Transact-SQL)
Metadata Functions (Transact-SQL) (Metadatenfunktionen (Transact-SQL)) Metadata Functions (Transact-SQL)
OBJECTPROPERTYEX (Transact-SQL) OBJECTPROPERTYEX (Transact-SQL)
ALTER AUTHORIZATION (Transact-SQL) ALTER AUTHORIZATION (Transact-SQL)
TYPEPROPERTY (Transact-SQL) TYPEPROPERTY (Transact-SQL)
sys.objects (Transact-SQL)sys.objects (Transact-SQL)