ALTER SERVER AUDIT SPECIFICATION (Transact-SQL)

Anwendungsbereich: JaSQL Server (alle unterstützten Versionen) JaVerwaltete Azure SQL-Instanz

Ändert ein Serverüberwachungsspezifikations-Objekt mithilfe des SQL Server Audit-Features. Weitere Informationen finden Sie unter SQL Server Audit (Datenbank-Engine).

Symbol für Themenlink Transact-SQL-Syntaxkonventionen

Syntax

ALTER SERVER AUDIT SPECIFICATION audit_specification_name  
{  
    [ FOR SERVER AUDIT audit_name ]  
    [ { { ADD | DROP } ( audit_action_group_name )  
      } [, ...n] ]  
    [ WITH ( STATE = { ON | OFF } ) ]  
}  
[ ; ]  

Hinweis

Informationen zum Anzeigen der Transact-SQL-Syntax für SQL Server 2014 oder früher finden Sie unter Dokumentation zu früheren Versionen.

Argumente

audit_specification_name
Der Name der Überwachungsspezifikation.

audit_name
Der Name der Überwachung, auf die diese Spezifikation angewendet wird.

audit_action_group_name
Name einer Gruppe von überwachbaren Aktionen auf Serverebene. Eine Liste der Überwachungsaktionsgruppen finden Sie unter SQL Server Audit-Aktionsgruppen und -Aktionen.

WITH ( STATE = { ON | OFF } )
Aktiviert oder deaktiviert das Sammeln von Datensätzen durch die Überwachung für diese Überwachungsspezifikation.

Hinweise

Sie müssen den Status einer Überwachungsspezifikation auf die Option OFF festlegen, um Änderungen an der Überwachungsspezifikation vornehmen zu können. Wenn ALTER SERVER AUDIT SPECIFICATION ausgeführt wird, während eine Überwachungsspezifikation mit einer anderen Option als STATE=OFF aktiviert ist, erhalten Sie eine Fehlermeldung.

Berechtigungen

Benutzer mit der Berechtigung ALTER ANY SERVER AUDIT können Serverüberwachungsspezifikationen ändern und sie an eine beliebige Überwachung binden.

Sobald eine Serverüberwachungsspezifikation erstellt wurde, kann sie von Prinzipalen mit den folgenden Berechtigungen eingesehen werden: CONTROL SERVER oder ALTER ANY SERVER AUDIT. Außerdem kann sie von Prinzipalen eingesehen werden, die über das -Konto oder expliziten Zugriff auf die Überwachung verfügen.

Beispiele

Im folgenden Beispiel wird eine Serverüberwachungsspezifikation mit dem Namen HIPAA_Audit_Specification erstellt. Mit ihr wird die Überwachungsaktionsgruppe für fehlgeschlagene Anmeldungen gelöscht und eine Überwachungsaktionsgruppe für Datenbankobjektzugriffe für eine SQL Server-Überwachung mit dem Namen HIPAA_Audit hinzugefügt.

ALTER SERVER AUDIT SPECIFICATION HIPAA_Audit_Specification  
FOR SERVER AUDIT HIPAA_Audit  
    DROP (FAILED_LOGIN_GROUP),  
    ADD (DATABASE_OBJECT_ACCESS_GROUP)  
    WITH (STATE=ON);  
GO  

Ein vollständiges Beispiel für das Erstellen einer Überwachung finden Sie unter SQL Server Audit (Datenbank-Engine).

Siehe auch

CREATE SERVER AUDIT (Transact-SQL)
ALTER SERVER AUDIT (Transact-SQL)
DROP SERVER AUDIT (Transact-SQL)
CREATE SERVER AUDIT SPECIFICATION (Transact-SQL)
DROP SERVER AUDIT SPECIFICATION (Transact-SQL)
CREATE DATABASE AUDIT SPECIFICATION (Transact-SQL)
ALTER DATABASE AUDIT SPECIFICATION (Transact-SQL)
DROP DATABASE AUDIT SPECIFICATION (Transact-SQL)
ALTER AUTHORIZATION (Transact-SQL)
sys.fn_get_audit_file (Transact-SQL)
sys.server_audits (Transact-SQL)
sys.server_file_audits (Transact-SQL)
sys.server_audit_specifications (Transact-SQL)
sys.server_audit_specification_details (Transact-SQL)
sys.database_audit_specifications (Transact-SQL)
sys.database_audit_specification_details (Transact-SQL)
sys.dm_server_audit_status (Transact-SQL)
sys.dm_audit_actions (Transact-SQL)
Erstellen einer Serverüberwachung und einer Serverüberwachungsspezifikation