RESTORE-Anweisungen für das Wiederherstellen und Verwalten von Sicherungen (Transact-SQL)RESTORE Statements for Restoring, Recovering, and Managing Backups (Transact-SQL)

DIESES THEMA GILT FÜR: jaSQL Server (ab 2012)neinAzure SQL-DatenbankneinAzure SQL Data Warehouse neinParallel Data Warehouse THIS TOPIC APPLIES TO: yesSQL Server (starting with 2012)noAzure SQL DatabasenoAzure SQL Data Warehouse noParallel Data Warehouse

In diesem Abschnitt werden die RESTORE-Anweisungen für Sicherungen beschrieben.This section describes the RESTORE statements for backups. Neben der RESTORE {DATABASE | LOG}-Hauptanweisung für das Wiederherstellen von Sicherungen unterstützen eine Reihe von RESTORE-Hilfsanweisungen Sie beim Verwalten von Sicherungen und Planen von Wiederherstellungssequenzen.In addition to the main RESTORE {DATABASE | LOG} statement for restoring and recovering backups, a number of auxiliary RESTORE statements help you manage your backups and plan your restore sequences. Zu den RESTORE-Hilfsbefehlen gehören die folgenden Befehle: RESTORE FILELISTONLY, RESTORE HEADERONLY, RESTORE LABELONLY, RESTORE REWINDONLY und RESTORE VERIFYONLY.The auxiliary RESTORE commands include: RESTORE FILELISTONLY, RESTORE HEADERONLY, RESTORE LABELONLY, RESTORE REWINDONLY, and RESTORE VERIFYONLY.

Wichtig

In früheren Versionen von SQL Server konnte jeder Benutzer mit den Transact-SQL-Anweisungen RESTORE FILELISTONLY, RESTORE HEADERONLY, RESTORE LABELONLY und RESTORE VERIFYONLY Informationen zu Sicherungssätzen und Sicherungsgeräten erhalten.In previous versions of SQL Server, any user could obtain information about backup sets and backup devices by using the RESTORE FILELISTONLY, RESTORE HEADERONLY, RESTORE LABELONLY, and RESTORE VERIFYONLY Transact-SQL statements. Da diese Anweisungen jedoch Informationen zum Inhalt der Sicherungsdateien zurückgeben, erfordern sie in SQL Server 2008SQL Server 2008 und späteren Versionen die CREATE DATABASE-Berechtigung.Because they reveal information about the content of the backup files, in SQL Server 2008SQL Server 2008 and later versions these statements require CREATE DATABASE permission. Dadurch werden Ihre Sicherungsdateien und Sicherungsinformationen umfassender geschützt als in vorherigen Versionen.This requirement secures your backup files and protects your backup information more fully than in previous versions. Informationen über diese Berechtigung finden Sie unter GRANT (Datenbankberechtigungen) (Transact-SQL).For information about this permission, see GRANT Database Permissions (Transact-SQL).

In diesem AbschnittIn This Section

-Anweisung.Statement DescriptionDescription
RESTORE (Transact-SQL)RESTORE (Transact-SQL) Beschreibt die Transact-SQL-Anweisungen RESTORE DATABASE und RESTORE LOG, die für die Wiederherstellung einer Datenbank mithilfe von mit dem BACKUP-Befehl erstellten Sicherungen verwendet werden.Describes the RESTORE DATABASE and RESTORE LOG Transact-SQL statements used to restore and recover a database from backups taken using the BACKUP command. RESTORE DATABASE wird für Datenbanken unter allen Wiederherstellungsmodellen verwendet.RESTORE DATABASE is used for databases under all recovery models. RESTORE LOG wird nur unter dem vollständigen und dem massenprotokollierten Wiederherstellungsmodell verwendet.RESTORE LOG is used only under the full and bulk-logged recovery models. Mithilfe von RESTORE DATABASE kann außerdem eine Datenbank mit einer Datenbankmomentaufnahme wiederhergestellt werden.RESTORE DATABASE can also be used to revert a database to a database snapshot.
RESTORE-Argumente (Transact-SQL)RESTORE Arguments (Transact-SQL) Dokumentiert die Argumente, die in den Abschnitten über die Syntax der RESTORE-Anweisung und der zugeordneten Gruppe der folgenden Hilfsanweisungen beschrieben werden: RESTORE FILELISTONLY, RESTORE HEADERONLY, RESTORE LABELONLY, RESTORE REWINDONLY und RESTORE VERIFYONLY.Documents the arguments described in the "Syntax" sections of the RESTORE statement and of the associated set of auxiliary statements: RESTORE FILELISTONLY, RESTORE HEADERONLY, RESTORE LABELONLY, RESTORE REWINDONLY, and RESTORE VERIFYONLY. Die meisten der Argumente werden nur von einer Untermenge dieser sechs Anweisungen unterstützt.Most of the arguments are supported by only a subset of these six statements. Die Unterstützung für jedes Argument wird in der Beschreibung des Arguments angezeigt.The support for each argument is indicated in the description of the argument.
RESTORE FILELISTONLY (Transact-SQL)RESTORE FILELISTONLY (Transact-SQL) Beschreibt die Transact-SQL-Anweisung RESTORE FILELISTONLY, mit deren Hilfe ein Resultset zurückgegeben wird, das eine Liste der in dem Sicherungssatz enthaltenen Datenbank- und Protokolldateien enthält.Describes the RESTORE FILELISTONLY Transact-SQL statement, which is used to return a result set containing a list of the database and log files contained in the backup set.
RESTORE HEADERONLY (Transact-SQL)RESTORE HEADERONLY (Transact-SQL) Beschreibt die Transact-SQL-Anweisung RESTORE HEADERONLY, mit deren Hilfe ein Resultset zurückgegeben wird, das die gesamten Sicherungsheaderinformationen für alle Sicherungssätze auf einem bestimmten Sicherungsmedium enthält.Describes the RESTORE HEADERONLY Transact-SQL statement, which is used to return a result set containing all the backup header information for all backup sets on a particular backup device.
RESTORE LABELONLY (Transact-SQL)RESTORE LABELONLY (Transact-SQL) Beschreibt die Transact-SQL-Anweisung RESTORE LABELONLY, mit deren Hilfe ein Resultset zurückgegeben wird, das Informationen über die durch das Sicherungsmedium identifizierten Sicherungsmedien enthält.Describes the RESTORE LABELONLY Transact-SQL statement, which is used to return a result set containing information about the backup media identified by the given backup device.
RESTORE REWINDONLY ( Transact-SQL )RESTORE REWINDONLY (Transact-SQL) Beschreibt die Transact-SQL-Anweisung RESTORE REWINDONLY, mit deren Hilfe Bandmedien, die nach dem Ausführen der Anweisungen BACKUP oder RESTORE mit der NOREWIND-Option geöffnet blieben, zurückgespult und geschlossen werden.Describes the RESTORE REWINDONLY Transact-SQL statement, which is used to rewind and close tape devices that were left open by BACKUP or RESTORE statements executed with the NOREWIND option.
RESTORE VERIFYONLY (Transact-SQL)RESTORE VERIFYONLY (Transact-SQL) Beschreibt die Transact-SQL-Anweisung RESTORE VERIFYONLY, mit deren Hilfe die Sicherung überprüft, aber nicht wiederhergestellt wird. Außerdem wird überprüft, ob der Sicherungssatz vollständig ist und die gesamte Sicherung gelesen werden kann. Diese Anweisung versucht nicht, die Struktur der Daten zu überprüfen.Describes the RESTORE VERIFYONLY Transact-SQL statement, which is used to verify the backup but does not restore it, and checks to see that the backup set is complete and the entire backup is readable; does not attempt to verify the structure of the data.

Siehe auchSee Also

Sichern und Wiederherstellen von SQL Server-DatenbankenBack Up and Restore of SQL Server Databases