Profiler-HilfsprogrammProfiler Utility

Mit dem Profiler-Hilfsprogramm wird das SQL Server ProfilerSQL Server Profiler-Tool gestartet.The profiler utility launches the SQL Server ProfilerSQL Server Profiler tool. Mit den optionalen Argumenten, die weiter unten in diesem Thema aufgeführt sind, können Sie steuern, wie die Anwendung gestartet wird.The optional arguments listed later in this topic allow you to control how the application starts.

Hinweis

Das Profiler -Hilfsprogramm dient nicht zum Erstellen von Skripts für Ablaufverfolgungen.The profiler utility is not intended for scripting traces. Weitere Informationen finden Sie unter SQL Server Profiler.For more information, see SQL Server Profiler.

SyntaxSyntax


profiler  
    [ /? ] |  
[  
{  
{ /U login_id [ /P password ] }  
| /E  
}  
{[ /S sql_server_name ] | [ /A analysis_services_server_name ] }  
[ /D database ]  
[ /T "template_name" ]  
[ /B { "trace_table_name" } ]  
{ [/F "filename" ] | [ /O "filename" ] }  
[ /L locale_ID ]  
[ /M "MM-DD-YY hh:mm:ss" ]  
[ /R ]  
[ /Z file_size ]  
]  

ArgumenteArguments

/?/?
Zeigt die Syntaxzusammenfassung der Profiler -Argumente an.Displays the syntax summary of profiler arguments.

/U login_id/U login_id
Die Benutzeranmelde-ID für die SQL ServerSQL Server -Authentifizierung.Is the user login ID for SQL ServerSQL Server Authentication. Bei Anmelde-IDs wird die Groß- und Kleinschreibung beachtet.Login IDs are case sensitive.

Hinweis

Verwenden Sie nach Möglichkeit die Windows-Authentifizierung.When possible, use Windows Authentication...

/P password/P password
Gibt ein benutzerdefiniertes Kennwort für die SQL ServerSQL Server -Authentifizierung an.Specifies a user-specified password for SQL ServerSQL Server Authentication.

/E/E
Gibt an, dass die Verbindung mithilfe der Windows-Authentifizierung erfolgt und die Anmeldeinformationen des aktuellen Benutzers verwendet werden.Specifies connecting with Windows Authentication with the current user's credentials.

/S sql_server_name/S sql_server_name
Gibt eine SQL ServerSQL Server-Instanz an.Specifies an instance of SQL ServerSQL Server. Profiler stellt automatisch eine Verbindung mit dem angegebenen Server her und verwendet dabei die Authentifizierungsinformationen, die mit den Schaltern /U und /P oder mit dem Schalter /E angegeben wurden.Profiler will automatically connect to the specified server using the authentication information specified in the /U and /P switches or the /E switch. Um eine Verbindung mit der benannten Instanz von SQL ServerSQL Serverherzustellen, verwenden Sie /S SQL_Server-Name\Instanzname.To connect to a named instance of SQL ServerSQL Server, use /S sql_server_name\instance_name.

/A analysis_services_server_name/A analysis_services_server_name
Gibt eine Analysis Services-Instanz an.Specifies an instance of Analysis Services. Profiler stellt automatisch eine Verbindung mit dem angegebenen Server her und verwendet dabei die Authentifizierungsinformationen, die mit den Schaltern /U und /P oder mit dem Schalter /E angegeben wurden.Profiler will automatically connect to the specified server using the authentication information specified in the /U and /P switches or the /E switch. Um eine Verbindung mit der benannten Instanz von SQL ServerSQL Server herzustellen, verwenden Sie /A Analysis_Services-ServernameInstanzname.To connect to a named instance of SQL ServerSQL Server use /A analysis_services_server_name\instance_name.

/D database/D database
Gibt den Namen der Datenbank an, die zusammen mit dieser Verbindung verwendet werden soll.Specifies the name of the database to be used with the connection. Mit dieser Option wird die Standarddatenbank für den angegebenen Benutzer ausgewählt, wenn keine Datenbank angegeben wurde.This option will select the default database for the specified user if no database is specified.

/B " trace_table_name "/B " trace_table_name "
Gibt eine Ablaufverfolgungstabelle an, die beim Starten von Profiler geladen werden soll.Specifies a trace table to load when the profiler is launched. Sie müssen die Datenbank, den Benutzer oder das Schema und die Tabelle angeben.You must specify the database, the user or schema, and the table.

/T" template_name "/T" template_name "
Gibt die Vorlage an, die geladen wird, um die Ablaufverfolgung zu konfigurieren.Specifies the template that will be loaded to configure the trace. Der Vorlagenname muss in Anführungszeichen eingeschlossen werden.The template name must be in quotes. Die Vorlage muss sich entweder im Systemverzeichnis für Vorlagen oder im Benutzerverzeichnis für Vorlagen befinden.The template name must be in either the system template directory or the user template directory. Wenn sich in beiden Verzeichnissen eine Vorlage mit diesem Namen befindet, wird die Vorlage aus dem Systemverzeichnis geladen.If two templates with the same name exist in both directories, the template from the system directory will be loaded. Wenn die Verzeichnisse keine Vorlage mit dem angegebenen Namen enthalten, wird die Standardvorlage geladen.If no template with the specified name exists, the standard template will be loaded. Beachten Sie, dass die Dateierweiterung für die Vorlage (TDF) nicht als Teil des Vorlagennamensangegeben werden darf.Note that the file extension for the template (.tdf) should not be specified as part of the template_name. Beispiel:For example:

/T "standard"  

/F" filename "/F" filename "
Gibt den Pfad und den Dateinamen einer Ablaufverfolgungsdatei an, die beim Starten von Profiler geladen werden soll.Specifies the path and filename of a trace file to load when profiler is launched. Der Pfad und der Dateiname müssen in Anführungszeichen eingeschlossen werden.The entire path and filename must be in quotes. Diese Option kann nicht zusammen mit /Overwendet werden.This option cannot be used with /O.

/O " filename "/O " filename "
Gibt den Pfad und den Dateinamen einer Datei an, in der die Ergebnisse der Ablaufverfolgung erfasst werden sollen.Specifies the path and filename of a file to which trace results should be written. Der Pfad und der Dateiname müssen in Anführungszeichen eingeschlossen werden.The entire path and filename must be in quotes. Diese Option kann nicht zusammen mit /Fverwendet werden.This option cannot be used with /F.

/L locale_ID/L locale_ID
Nicht verfügbar.Not available.

/M " MM-DD-YY hh:mm:ss "/M " MM-DD-YY hh:mm:ss "
Gibt das Datum und die Uhrzeit für die Beendigung der Ablaufverfolgung an.Specifies the date and time for the trace to stop. Der Beendigungszeitpunkt muss in Anführungszeichen eingeschlossen werden.The stop time must be in quotes. Geben Sie den Beendigungszeitpunkt gemäß den Parametern in der folgenden Tabelle an:Specify the stop time according to the parameters in the table below:

ParameterParameter DefinitionDefinition
MMMM Zweistellige Angabe des MonatsTwo-digit month
DDDD Zweistellige Angabe des TagesTwo-digit day
YYYY Zweistellige Angabe des JahresTwo-digit year
hhhh Zweistellige Angabe der Stunde im 24-StundenformatTwo-digit hour on a 24-hour clock
MMmm Zweistellige Angabe der MinutenTwo-digit minute
ssss Zweistellige Angabe der SekundenTwo-digit second

Hinweis

Das Format „MM-DD-YY hh:mm:ss“ kann nur verwendet werden, wenn die Option Einstellungen für Land/Region zum Anzeigen von Datums- und Uhrzeitwerten verwenden in SQL Server ProfilerSQL Server Profileraktiviert ist.The "MM-DD-YY hh:mm:ss" format can only be used if the Use regional settings to display date and time values option is enabled in SQL Server ProfilerSQL Server Profiler. Wenn diese Option nicht aktiviert ist, müssen Sie das Format "YYYY-MM-DD-hh:mm:ss" für Datum und Uhrzeit verwenden.If this option is not enabled, you must use the "YYYY-MM-DD hh:mm:ss" date and time format.

/R/R
Aktiviert das Rollover für Ablaufverfolgungsdateien.Enables trace file rollover.

/Z file_size/Z file_size
Gibt die Größe der Ablaufverfolgungsdatei in Megabytes (MB) an.Specifies the size of the trace file in megabytes (MB). Die Standardgröße ist 5 MB.The default size is 5 MB. Wenn das Rollover aktiviert ist, wird die Größe aller Rolloverdateien auf den in diesem Argument angegebenen Wert begrenzt.If rollover is enabled, all rollover files will be limited to the value specified in this argument.

HinweiseRemarks

Verwenden Sie die Option /S zusammen mit der Option /T , um eine Ablaufverfolgung mit einer bestimmten Vorlage zu starten.To start a trace with a specific template, use the /S and /T options together. Wenn Sie beispielsweise eine Ablaufverfolgung mithilfe der Standardvorlage im Verzeichnis MyServer\MyInstance starten möchten, geben Sie an der Eingabeaufforderung Folgendes ein:For example, to start a trace using the Standard template on MyServer\MyInstance, enter the following at the command prompt:

profiler /S MyServer\MyInstance /T "Standard"  

Siehe auchSee Also

Referenz zum Eingabeaufforderungs-Hilfsprogramm (Datenbankmodul)Command Prompt Utility Reference (Database Engine)