Filtern von Ereignissen in einer Ablaufverfolgung (SQL Server Profiler)Filter Events in a Trace (SQL Server Profiler)

Durch Filter werden die in einer Ablaufverfolgung aufgezeichneten Ereignisse eingeschränkt.Filters limit the events collected in a trace. Ist kein Filter eingerichtet, werden alle Ereignisse der ausgewählten Ereignisklassen in der Ablaufverfolgungsausgabe zurückgegeben.If a filter is not set, all events of the selected event classes are returned in the trace output. Es ist nicht obligatorisch, einen Filter für eine Ablaufverfolgung festzulegen.It is not mandatory to set a filter for a trace. Jedoch wird durch Filter der bei der Ablaufverfolgung entstehende Verarbeitungsaufwand verringert.However, a filter minimizes the overhead that is incurred during tracing.

Sie können Ablaufverfolgungsdefinitionen Filter hinzufügen, indem Sie die Registerkarte Ereignisauswahl des Dialogfelds Ablaufverfolgungseigenschaften oder des Dialogfelds Eigenschaften der Ablaufverfolgungsvorlage verwenden.You add filters to trace definitions by using the Events Selection tab of the Trace Properties or Trace Template Properties dialog box.

So filtern Sie Ereignisse in einer AblaufverfolgungTo filter events in a trace

  1. Klicken Sie im Dialogfeld Ablaufverfolgungseigenschaften oder Eigenschaften der Ablaufverfolgungsvorlage auf die Registerkarte Ereignisauswahl .In the Trace Properties or Trace Template Properties dialog box, click the Events Selection tab.

    Die Registerkarte Ereignisauswahl enthält ein Rastersteuerelement.The Events Selection tab contains a grid control. Bei dem Rastersteuerelement handelt es sich um eine Tabelle, die alle bei der Ablaufverfolgung zu berücksichtigenden Ereignisklassen enthält.The grid control is a table that contains each of the traceable event classes. Die Tabelle enthält für jede Ereignisklasse eine Zeile.The table contains one row for each event class. Abhängig von dem Typ und der Version des Servers, zu dem eine Verbindung hergestellt wurde, können sich die Ereignisklassen geringfügig unterscheiden.The event classes may differ slightly, depending on the type and version of server to which you are connected. Die Ereignisklassen werden in der Spalte Eventsdes Rasters identifiziert und nach Ereigniskategorie gruppiert.The event classes are identified in the Eventscolumn of the grid and are grouped by event category. In den übrigen Spalten sind die Datenspalten aufgeführt, die für jede Ereignisklasse zurückgegeben werden können.The remaining columns list the data columns that can be returned for each event class.

  2. Klicken Sie auf Spaltenfilter.Click Column Filters.

    Die Registerkarte Filter bearbeitenangezeigt.The Edit Filterdialog box appears. Die Registerkarte Filter bearbeitenenthält eine Liste von Vergleichsoperatoren, mit denen Sie Ereignisse in einer Ablaufverfolgung filtern können.The Edit Filterdialog box contains a list of comparison operators that you can use to filter events in a trace.

  3. Wenn Sie einen Filter anwenden möchten, klicken Sie auf den Vergleichsoperator, und geben Sie den gewünschten Filterwert ein.To apply a filter, click the comparison operator, and type a value to use for the filter.

  4. Klicken Sie auf OK.Click OK.

    Weitere Überlegungen:Considerations:

  • Wenn Sie Filterbedingungen für die Datenspalten StartTime und EndTime der Registerkarte Ereignisauswahl festlegen, stellen Sie Folgendes sicher:If you set filter conditions on the StartTime and EndTime data columns of the Events Selection tab, then make sure that:

    • Das von Ihnen eingegebene Datum entspricht diesem Format: YYYY/MM/DD HH:mm:sec.The date you enter matches this format: YYYY/MM/DD HH:mm:sec.

      -ODER--OR-

    • Im DialogfeldAllgemeine Optionen ist die Option Einstellungen für Land/Region zum Anzeigen von Datums- und Uhrzeitwerten verwenden aktiviert.Use regional settings to display date and time values is checked in the General Options dialog box. Um das Dialogfeld Allgemeine Optionenenen anzuzeigen, klicken Sie im Menü SQL Server ProfilerSQL Server Profiler Extras auf Optionen.To view the General Options dialog box, on the SQL Server ProfilerSQL Server Profiler Tools menu, click Option.

      -UND--AND-

    • Das von Ihnen eingegebene Datum liegt zwischen dem 1. Januar 1753 und dem 31. Dezember 9999.The date you enter is between January 1, 1753 and December 31, 9999.

  • Wenn die Ablaufverfolgung für Ereignisse aus den Hilfsprogrammen osql oder sqlcmd ausgeführt wird, muss den Filtern in der % -Datenspalte immer % angehängt werden.If tracing events from the osql utility or from the sqlcmd utility, always append % to filters on the TextData data column.

Siehe auchSee Also

SQL Server ProfilerSQL Server Profiler