Fehler bei Verwendung des Befehls "MsolADFSContext": die Verbindung mit dem <ServerName> Server mit Active Directory Verbunddienste 2,0 ist fehlgeschlagen.

Original Version des Produkts:   Cloud-Dienste (Webrollen/Arbeitsrollen), Azure Active Directory, Microsoft InTune, Azure-Sicherung, Office 365 Identitätsverwaltung
Ursprüngliche KB-Nummer:   2587730

Problembeschreibung

Wenn Sie den Set-MsolADFSContext -Computer Befehl im Microsoft Azure Active Directory Modul für Windows PowerShell ausführen, wird die folgende Fehlermeldung angezeigt:

MsolADFSContext: die Verbindung mit <ServerName> Active Directory Verbunddienste 2,0-Server ist aufgrund ungültiger Anmeldeinformationen nicht erfolgreich.

Ursache

Dieser Fehler tritt auf, wenn die Remote-PowerShell auf dem Verbundserver für Active Directory Verbunddienste (AD FS) nicht aktiviert ist, auf den der -computer Parameter verweist.

Wenn eine Domäne ordnungsgemäß hinzugefügt und im Portal verifiziert wurde, können Sie das Azure Active Directory-Modul für Windows PowerShell zum Einrichten von einmaligem Anmelden (Single Sign-on, SSO) von einer Verwaltungsarbeitsstation mithilfe von Remote-PowerShell verwenden.

Das Azure Active Directory-Modul für Windows PowerShell kann jedoch nur auf Windows 7 und auf Windows Server 2008 SR2 installiert werden. Das Azure Active Directory-Modul für Windows PowerShell kann nicht auf Windows Server 2008 Service Pack 2 (SP2) installiert werden. Dieses Problem ist daher besonders relevant, wenn AD FS auf einer Windows Server 2008 SP2-Plattform installiert wird. In diesem Fall muss das Azure Active Directory-Modul für Windows PowerShell Befehl im Zusammenhang mit AD FS von einem Remotecomputer ausgestellt werden.

Lösung

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Remote-PowerShell auf dem AD FS-Verbundserver zu aktivieren:

  1. Starten Sie Windows PowerShell als Administrator. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf die Windows PowerShell Verknüpfung, und wählen Sie dann als Administrator ausführenaus.

  2. Geben Sie den folgenden Befehl ein, um Windows PowerShell für Remoting einzurichten, und drücken Sie dann die EINGABETASTE:

    Enable-PSRemoting -force
    

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu Remote-PowerShell-Anforderungen finden Sie unter About_Remote_Requirements.

Weitere Informationen zur Remote-PowerShell-Funktionalität finden Sie unter Windows PowerShell: tief in Remoting eintauchen

Weitere Hilfe erforderlich? Besuchen Sie die Microsoft Community- oder die Azure Active Directory Forum-Website.