Deaktivieren und Aktivieren von Internet Explorer unter Windows

Wichtig

Die Internet Explorer 11-Desktopanwendung wird für bestimmte Versionen von Windows 10 eingestellt und ab dem 15. Juni 2022 nicht mehr unterstützt.

Sie können mit dem Internet Explorer-Modus in Microsoft Edge weiterhin auf ältere Websites zugreifen, für die Internet Explorer erforderlich ist. Anleitung.

Die Internet Explorer 11-Desktopanwendung wird schrittweise an den schnelleren, sichereren Microsoft Edge-Browser umgeleitet und letztendlich über Windows Update deaktiviert werden. Deaktivieren von IE heute.

In diesem Artikel wird erläutert, wie Sie unter Windows eine unterstützte Version von Internet Explorer deaktivieren oder aktivieren können.

Gilt für:   Windows
Ursprüngliche KB-Nummer:   4013567

Weitere Informationen

Verwenden Sie eine der folgenden Methoden, um Internet Explorer zu aktivieren oder zu deaktivieren.

Wenn Sie Internet Explorer mithilfe von DISM entfernen, wird der Einstiegspunkt iexplore.exe aus dem Dateisystem entfernt, das Renderingmodul bleibt jedoch auf dem System. Daher sollten Sie weiterhin Sicherheitsupdates installieren, die für Internet Explorer gelten, auch wenn Sie diesen deaktiviert haben (falls zutreffend).

Wenn Sie das Programm auf Ihrem Computer wiederherstellen möchten, empfehlen wir die gleiche Methode, die Sie zum Deaktivieren verwendet haben (Systemsteuerung oder DISM).

Wichtig

Wenn Sie Internet Explorer mithilfe einer der folgenden Methoden deaktivieren, ist der Internet Explorer (IE)-Modus in Microsoft Edge ebenfalls nicht verfügbar. Um den IE-Modus weiterhin in Microsoft Edge für den Zugriff auf Legacyanwendungen zu verwenden, deaktivieren Sie stattdessen Internet Explorer mithilfe von Gruppenrichtlinien, wie unter „Deaktivieren von Internet Explorer 11 als eigenständiger Browser“ beschrieben.

Methode 1: Verwenden der Funktion „Optionale Features“ in der Systemsteuerung (nur Clientsysteme)

Gilt für:   Windows 10, Version 1703 und höher

Es wird empfohlen, die Methode „Optionale Features“ zu verwenden, wenn sie auf Ihren Geräten verfügbar ist.

Führen Sie auf Clientsystemen die folgenden Schritte aus, um Internet Explorer mithilfe der Funktion Optionale Features in der Systemsteuerung zu deaktivieren:

  1. Klicken Sie auf Start > Einstellungen.
  2. Wählen Sie Apps aus.
  3. Wählen Sie Optionale Features aus.
  4. Suchen Sie in der Liste der installierten Features nach Internet Explorer 11, wählen Sie den Eintrag aus, und klicken Sie dann auf Deinstallieren.
  5. Starten Sie den Computer neu, wenn Sie zum Neustart aufgefordert werden.

Gehen Sie wie folgt vor, um Internet Explorer zu aktivieren.

  1. Klicken Sie auf Start > Einstellungen.
  2. Wählen Sie Apps aus.
  3. Wählen Sie Optionale Features aus.
  4. Klicken Sie auf Feature hinzufügen.
  5. Wählen Sie Internet Explorer 11 aus.
  6. Klicken Sie auf Installieren (1).
  7. Starten Sie den Computer neu, wenn Sie zum Neustart aufgefordert werden.

Methode 2: Verwenden optionaler Features mit DISM (Client- und Serversysteme)

Gilt für:   Windows 10, Version 1703 und höher

Es wird empfohlen, die Methode „Optionale Features“ zu verwenden, wenn sie auf Ihren Geräten verfügbar ist.

Auf Client- und Serversystemen können Sie Internet Explorer mit dem Befehlszeilentool DISM (Deployment Image Servicing and Management) deaktivieren.

Führen Sie beispielsweise die folgenden Schritte für Internet Explorer 11 aus:

  • Deaktivieren des Features

    Führen Sie den folgenden Befehl an einer Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten aus, um Internet Explorer 11 zu deaktivieren: dism /online /Remove-Capability /CapabilityName:Browser.InternetExplorer~~~~0.0.11.0.

    Die folgende Meldung wird angezeigt:

    Deployment Image Servicing and Management tool
    Version: 10.0.19041.844
    Image Version: 10.0.19041.985
    [==========================100.0%==========================]
    The operation completed successfully.
    Restart Windows to complete this operation.
    Do you want to restart the computer now? (Y/N)
    
  • Aktivieren des Features

    Führen Sie den folgenden Befehl an einer Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten aus, um Internet Explorer 11 erneut zu aktivieren: dism /online /Add-Capability /CapabilityName:Browser.InternetExplorer~~~~0.0.11.0.

    Die folgende Meldung wird angezeigt:

    Deployment Image Servicing and Management tool
    Version: 10.0.19041.844
    Image Version: 10.0.19041.985
    [==========================100.0%==========================]
    The operation completed successfully.
    Restart Windows to complete this operation.![image](https://user-images.githubusercontent.com/77822529/159870921-dce4dc44-ee48-4745-963d-f7f45801589b.png)
    
    Do you want to restart the computer now? (Y/N)
    

Methode 3: Verwenden von Windows-Features in der Systemsteuerung (nur Clientsysteme)

Führen Sie auf Clientsystemen die folgenden Schritte aus, um Internet Explorer mithilfe der Option Windows-Features in der Systemsteuerung zu deaktivieren:

  1. Drücken Sie Windows Logo-Taste + R.
  2. Geben Sie im Feld Ausführen den Befehl OptionalFeatures.exe ein, und klicken Sie dann auf OK.
  3. Deaktivieren Sie im Dialogfeld Windows-Features das Kontrollkästchen für die installierte Version von Internet Explorer. Suchen Sie beispielsweise nach dem Eintrag Internet Explorer 11, und deaktivieren Sie das entsprechende Kontrollkästchen.
  4. Wählen Sie OK aus.
  5. Starten Sie den Computer neu.

Methode 4: Verwenden von Windows-Features mit DISM (Client- und Serversysteme)

Auf Client- und Serversystemen können Sie Internet Explorer mit dem Befehlszeilentool DISM (Deployment Image Servicing and Management) deaktivieren.

Führen Sie beispielsweise die folgenden Schritte für Internet Explorer 11 aus:

  • Deaktivieren des Features

    Führen Sie den folgenden Befehl an einer Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten aus, um Internet Explorer 11 zu deaktivieren: dism /online /Disable-Feature /FeatureName:Internet-Explorer-Optional-amd64.

    Die folgende Meldung wird angezeigt:

    Deployment Image Servicing and Management tool  
    Version: 6.1.7600.16385  
    Image Version: 6.1.7600.16385  
    Disabling feature(s)  
    [===================100.0%===================]  
    The operation completed successfully.  
    Restart Windows to complete this operation.  
    Do you want to restart the computer now (Y/N)?
    

    Hinweis

    Starten Sie den Computer neu, wenn Sie zum Neustart aufgefordert werden.

  • Aktivieren des Features

    Führen Sie den folgenden Befehl an einer Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten aus, um Internet Explorer 11 erneut zu aktivieren: dism /online /Enable-Feature /FeatureName:Internet-Explorer-Optional-amd64.

    Die folgende Meldung wird angezeigt:

    Deployment Image Servicing and Management tool  
    Version: 6.1.7600.16385  
    Image Version: 6.1.7600.16385  
    Enabling feature(s)  
    [===================100.0%===================]  
    The operation completed successfully.  
    Restart Windows to complete this operation.  
    Do you want to restart the computer now (Y/N)?
    

    Hinweis

    Starten Sie den Computer neu, wenn Sie zum Neustart aufgefordert werden.

Gilt für

  • Windows 10, Version 2004 (alle Editionen)
  • Windows Server, Version 2004 (alle Editionen)
  • Windows 10, Version 1909 (alle Editionen)
  • Windows 10, Version 1809 (alle Editionen)
  • Windows Server 2019 (alle Editionen)
  • Windows 10, Version 1803 (alle Editionen)
  • Windows Server, Version 1803
  • Windows 10, Version 1709 (alle Editionen)
  • Windows 10, Version 1703 (alle Editionen)
  • Windows 10, Version 1607 (alle Editionen)
  • Windows 10, Version 1511 (alle Editionen)
  • Windows Server, Version 1709
  • Windows Server, Version 1803
  • Windows Server 2016
  • Windows 10
  • Windows Server 2012 R2 Datacenter
  • Windows Server 2012 R2 Standard
  • Windows Server 2012 R2 Essentials
  • Windows Server 2012 R2 Foundation
  • Windows 8.1 Enterprise
  • Windows 8.1 Pro
  • Windows 8.1
  • Windows Server 2012 Datacenter
  • Windows Server 2012 Standard
  • Windows Server 2012 Essentials
  • Windows Server 2012 Foundation
  • Windows Server 2012 for Embedded Systems
  • Windows Server 2008 R2 Service Pack 1
  • Windows Server 2008 R2 Datacenter
  • Windows Server 2008 R2 Enterprise
  • Windows Server 2008 R2 Standard
  • Windows Server 2008 R2 Foundation
  • Windows Server 2008 R2 für Itanium-basierte Systeme
  • Windows 7 Service Pack 1
  • Windows 7 Enterprise
  • Windows 7 Ultimate
  • Windows 7 Professional
  • Windows 7 Home Premium
  • Windows 7 Home Basic
  • Windows Server 2008 Service Pack 2
  • Windows Server 2008 Datacenter
  • Windows Server 2008 Enterprise
  • Windows Server 2008 Standard
  • Windows Server 2008 Foundation
  • Windows Server 2008 für Itanium-basierte Systeme