Neue Datenbanken von einem sekundären DPM-Server werden nicht automatisch zu einer SQL Server hinzugefügt.

Dieser Artikel hilft Ihnen bei der Behebung eines Problems, bei dem neue Datenbanken von einem sekundären Data Protection Manager (DPM)-Server nicht automatisch einer SQL Server werden.

Ursprüngliche Produktversion:   System Center 2016 Data Protection Manager
Ursprüngliche KB-Nummer:   4456296

Problembeschreibung

Stellen Sie sich folgendes Szenario vor:

  • Sie werden Microsoft System Center Data Protection Manager auf einem primären und einem sekundären Server ausgeführt.
  • Auf dem primären DPM-Server Microsoft SQL Server automatischer Schutz aktiviert.
  • Der sekundäre Schutz von DPM ist so konfiguriert, dass die SQL Server datenbanken unter der geschützten SQL Server schützen.

In diesem Szenario fügt der automatische Schutz der SQL Server neue Datenbanken wie erwartet vom primären DPM-Server hinzu. Neue Datenbanken werden jedoch nicht automatisch vom sekundären DPM-Server hinzugefügt.

Lösung

Um dieses Problem zu beheben, aktivieren SQL Server automatischen Schutz auf dem sekundären DPM-Server. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Suchen Sie auf dem sekundären DPM-Server die Schutzgruppe, die der SQL Server zugeordnet ist, die Sie automatisch schützen möchten.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schutzgruppe, und wählen Sie dann "Schutzgruppe ändern" aus, um den Assistenten zu starten.

  3. Erweitern Sie auf dem Bildschirm "Gruppenmitglieder auswählen" den entsprechenden Server, auf dem SQL Server.

  4. Wählen Sie SQL Server aus, indem Sie das Kontrollkästchen neben dem Namen aktivieren und dann mit der rechten Maustaste auf den Namen klicken.

  5. Wählen Sie das Popupfenster "Automatischen Schutz aktivieren" aus, wie im folgenden Screenshot dargestellt.

    Aktivieren des automatischen Schutzes

    Nachdem der automatische Schutz aktiviert wurde, sieht der Bildschirm wie folgt aus:

    Automatischer Schutz auf

  6. Wählen Sie "Weiter" aus, und fahren Sie dann mit dem Assistenten zum Ändern von Schutzgruppen fort, um die Änderung zu speichern.

Informationsquellen

Weitere Informationen zum automatischen SQL Server finden Sie unter Hinzufügen von Datenbanken zu einer SQL Server.